Thalia.de

Kindeswohl

Scheidungen, Sorgerecht, Fragen des Kindeswohls – das ist das Spezialgebiet der Richterin Fiona Maye. In ihrer eigenen, kinderlosen Ehe ist sie seit über dreißig Jahren glücklich. Bis zu dem Tag, als ihr Mann ihr einen schockierenden Vorschlag unterbreitet und ihr ein dringlicher Gerichtsfall vorgelegt wird, in dem es für einen 17-jährigen Jungen um Leben und Tod geht.
Portrait
Ian McEwan, geboren 1948 in Aldershot (Hampshire), lebt bei London. 1998 erhielt er für ›Amsterdam‹ den Booker-Preis und 1999 den Shakespeare-Preis der Alfred-Toepfer-Stiftung für das Gesamtwerk. Sein Roman ›Abbitte‹ wurde zum Weltbestseller und mit Keira Knightley verfilmt. Er ist Mitglied der Royal Society of Literature, der Royal Society of Arts und der American Academy of Arts and Sciences.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 24.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24377-2
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 180/114/17 mm
Gewicht 192
Originaltitel The Children Act
Auflage 1
Verkaufsrang 2.252
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39429177
    Kindeswohl
    von Ian McEwan
    (24)
    Buch
    22,00
  • 22789256
    Vierzig Rosen
    von Thomas Hürlimann
    Buch
    19,90
  • 45030495
    Selbstporträt mit Flusspferd
    von Arno Geiger
    (1)
    Buch
    10,90
  • 39180851
    Das Licht zwischen den Meeren
    von M. L. Stedman
    (5)
    Buch
    9,99
  • 42555489
    Leberknödel
    von Will Self
    Buch
    18,00
  • 39234677
    Abbitte
    von Ian McEwan
    Buch
    12,00
  • 42541516
    Bestseller
    von Klaus Modick
    Buch
    9,99
  • 45300229
    Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1
    von Carmen Korn
    (4)
    Buch
    19,95
  • 45411110
    Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    Buch
    25,00
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (2)
    Buch
    22,00
  • 39234683
    Honig
    von Ian McEwan
    (2)
    Buch
    13,00
  • 40972728
    Buch gegen das Verschwinden
    von Ulrike Almut Sandig
    Buch
    18,95
  • 2859786
    Liebeswahn
    von Ian McEwan
    (3)
    Buch
    12,00
  • 21439145
    Die Blendung
    von Elias Canetti
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45299012
    Montecristo
    von Martin Suter
    (1)
    Buch
    13,00
  • 21383033
    Erna, der Baum nadelt!
    von Robert Gernhardt
    (1)
    Buch
    10,00
  • 4573532
    Abbitte
    von Ian McEwan
    (16)
    Buch
    13,00
  • 33790368
    Vom Ende einer Geschichte
    von Julian Barnes
    (7)
    Buch
    8,99
  • 37821930
    Der ungeladene Gast
    von Sadie Jones
    (4)
    Buch
    9,99
  • 39145408
    Stoner
    von John Williams
    (7)
    Buch
    10,90

Buchhändler-Empfehlungen

„Widerstreit...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Tiefgehende emotionale Momente muss Fiona die angesehene und engagierte Familienrichterin wie aus heiterem Himmel verkraften, beruflich wie privat befindet sie sich auf einer schmalen Gratwanderung mit ungewissem Ausgang. Die Beziehung zu ihrem Mann scheint am Wendepunkt , als er sie darum bittet , eine Zweitbeziehung eingehen zu dürfen. Tiefgehende emotionale Momente muss Fiona die angesehene und engagierte Familienrichterin wie aus heiterem Himmel verkraften, beruflich wie privat befindet sie sich auf einer schmalen Gratwanderung mit ungewissem Ausgang. Die Beziehung zu ihrem Mann scheint am Wendepunkt , als er sie darum bittet , eine Zweitbeziehung eingehen zu dürfen. Fiona ist schockiert, stellt ein Ultimatum und muss unter diesem Schock eine berufliche Entscheidung treffen, bei der es um Leben und Tod geht ! Sie trifft eine außergewöhnliches und kluges Urteil, scheitert aber an deren Verantwortung in einem intimen Moment, der an ihre Schwächen und ungelebten Träume rührt. Am Ende scheint der Tod von dem jungen Mann Adam unausweichlich, doch wie wird Fionas Leben weitergehen ? Auch als Leser ist man hin und hergerissen und stellt sich erneut den großen Fragen nach Moral , persönlichem Glück, Religionen und den Tod....

„Sehr bewegend & nachdenklich stimmend...“

Melina Nußhag, Thalia-Buchhandlung Marburg

Ian McEwan überzeugt mich eigentlich immer - und dieses Mal hat er meine Erwartungen übertroffen.
Protagonistin ist die Familienrichterin Fiona Maye, die über Leben und Sterben eines nahezu volljährigen Jungens entscheiden muss - und diese Entscheidung muss sie inmitten einer privaten Krise treffen.
McEwan beschreibt die Situation
Ian McEwan überzeugt mich eigentlich immer - und dieses Mal hat er meine Erwartungen übertroffen.
Protagonistin ist die Familienrichterin Fiona Maye, die über Leben und Sterben eines nahezu volljährigen Jungens entscheiden muss - und diese Entscheidung muss sie inmitten einer privaten Krise treffen.
McEwan beschreibt die Situation und den Konflikt der Richterin so atmosphärisch dicht, erzeugt eine solche Spannung, daß es mir kaum möglich war, das Buch aus der Hand zu legen.
Das Thema dieses Romans ist nicht nur Leben und Tod; vielmehr handelt dieses Buch vor allem auch von Toleranz und Akzeptanz!
Ein sehr wertvolles und nachdenklich stimmendes Buch...

„Schwierige Entscheidungen“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ian McEwan ist für sie alle kein unbekannter Autor mehr. Und er ist ein Garant für sehr gute Romane, die sich mit ganz unterschiedlichen Themen beschäftigen. Gerade jetzt ist im Diogenes Verlag sein neues Buch erschienen. Auf den ersten Blick mag man enttäuscht sein, denn das Buch „Kindeswohl“ ist sehr dünn. Aber die Lektüre lohnt sich.

Der
Ian McEwan ist für sie alle kein unbekannter Autor mehr. Und er ist ein Garant für sehr gute Romane, die sich mit ganz unterschiedlichen Themen beschäftigen. Gerade jetzt ist im Diogenes Verlag sein neues Buch erschienen. Auf den ersten Blick mag man enttäuscht sein, denn das Buch „Kindeswohl“ ist sehr dünn. Aber die Lektüre lohnt sich.

Der Autor erzählt dieses Mal die Geschichte einer Richterin für Familienrecht am High Court in London. Fiona Maye ist Ende fünfzig und seit 30 Jahren glücklich mit ihrem Mann Jack, der an der Universität Alte Geschichte doziert, verheiratet. Doch eines Abends bricht ihre wohlgeordnete Welt zusammen. Ihr Mann kommt nämlich mit einer sehr ungewöhnlichen Bitte auf sie zu. Er sagt ihr ganz offen, dass er sie liebt, aber sie nur noch wie Geschwister miteinander leben würden. Die Erotik ist auf der Strecke geblieben. Und deshalb bittet er sie um Erlaubnis, eine Affäre beginnen zu dürfen. Für Fiona bricht eine Welt zusammen. Und sie stellt ihn vor die Wahl, dass er sich entscheiden müsse. Beides gehe nicht. Er verlässt das Haus mit einem Koffer in der Hand. Ausgerechnet an diesem Abend bekommt Fiona noch einen neuen Fall, der sehr schnell entschieden werden muss. Es geht um einen Jungen (knapp 18 Jahre alt), der schwer an Leukämie erkrankt ist. Er benötigt dringend Bluttransfusionen. Doch das lehnen seine Eltern und auch er selbst ab, denn sie sind Zeugen Jehovas. Zu welcher Entscheidung kommt Fiona? Und wie wird ihre private Situation sie beeinflussen? Kann sie sich ganz auf ihre richterlichen Aufgaben besinnen?

Dieser Roman ist mit seinen 224 Seiten zwar nur ein dünnes Buch, aber es enthält davor sehr viel Stoff zum Nachdenken. Ian McEwan hat es in diesem Roman geschafft, einige Fälle von Kindesrecht einzubauen, die extrem unter die Haut gehen. Wer kann wirklich für das Kindeswohl entscheiden? Und was ist das Kindeswohl überhaupt. Es geht in diesem Roman vielfach um den Glauben, der die Möglichkeiten der Entwicklung der Kinder einschränkt (orthodoxe Juden, Zeugen Jehovas). Es geht aber auch um Leben oder Tod (Siamesische Zwillinge und Zeugen Jehovas). Wie soll ein Richter da die richtigen Entscheidungen treffen? Ian McEwan hat diese schwierigen Situationen in seinem Buch sehr gut beschrieben. Ich war sehr erstaunt, welche Entscheidung Fiona in dem Fall des knapp 18jährigen Adam gefällt hat. Diese Entscheidung verändert das Leben von Menschen von Grund auf. Und sie beeinflusst auch ihr eigenes Leben.

Der Roman wechselt zwischen der privaten Situation von Fiona und Jack und er beruflichen hin und her. Fiona verliert sich immer wieder in Gedanken in ihre früheren Fälle. Ist sie zu sehr mit ihrem Beruf verheiratet? Hat sie deshalb ihren Mann verloren? Und gerade diese Fälle zum Thema Kindeswohl machen diesen Roman besonders lesenswert. Wer hat das Recht zu entscheiden, wie und wo Kinder sich entwickeln dürfen? Wer hat das Recht über Leben und Tod entscheiden zu dürfen? Und was steht höher? Der Glauben oder das Leben?

Herausgekommen ist ein sehr intensives Buch. Ian McEwan bietet viel Stoff zum Nachdenken und Philosophieren. Er erzählt in einem knappen, prägnanten Stil, aber psychologisch sehr einfühlsam. Besonders beeindruckt hat mich das Gespräch zwischen der Richterin und dem knapp 18jährigen Jungen über das Leben, den Tod und den Glauben.






Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Anspruchsvolles Justizdrama über die Frage, was Kindeswohl bedeutet. Liest sich sehr gut und regt noch nach dem Ende zum Nachdenken an. Anspruchsvolles Justizdrama über die Frage, was Kindeswohl bedeutet. Liest sich sehr gut und regt noch nach dem Ende zum Nachdenken an.

Claudia Mueller, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Ein beeindruckendes Buch über den Konflikt Religion und Medizin. Sehr lesenwert! Ein beeindruckendes Buch über den Konflikt Religion und Medizin. Sehr lesenwert!

Vera Theus, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ein grandioser Roman über die Frage von Selbstbestimmung und die Würde des Menschen, aber auch um Religion. Bislang das Beste von Ian McEwan was ich gelesen habe. Ein grandioser Roman über die Frage von Selbstbestimmung und die Würde des Menschen, aber auch um Religion. Bislang das Beste von Ian McEwan was ich gelesen habe.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Eine Richterin zwischen Justiz und Gewissen, zwischen Macht und Moral, zwischen Recht und Religion, zwischen Leben und Tod. Klare Worte für hochaktuelle Themen und Denkanstösse. Eine Richterin zwischen Justiz und Gewissen, zwischen Macht und Moral, zwischen Recht und Religion, zwischen Leben und Tod. Klare Worte für hochaktuelle Themen und Denkanstösse.

Steffi Nowaczyk, Thalia-Buchhandlung Schwerin

Ein ganz leiser und doch eindrucksvoller Roman, kurz und knapp auf den Punkt. Ein ganz leiser und doch eindrucksvoller Roman, kurz und knapp auf den Punkt.

Monika Pfeil, Thalia-Buchhandlung Baunatal

In "Kindeswohl" geht es um eine Richterin, die vor einer folgenschweren Entscheidung steht. Eindrucksvoll schildert McEwan die Figur und ihren Gewissenskonflikt. Sehr lesenswert! In "Kindeswohl" geht es um eine Richterin, die vor einer folgenschweren Entscheidung steht. Eindrucksvoll schildert McEwan die Figur und ihren Gewissenskonflikt. Sehr lesenswert!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

So wunderbar, obwohl doch auch nicht ganz leicht von der Thematik. Man fragt sich immer, wie würde ICH entscheiden. Ein sehr gelungenes Buch! So wunderbar, obwohl doch auch nicht ganz leicht von der Thematik. Man fragt sich immer, wie würde ICH entscheiden. Ein sehr gelungenes Buch!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Wieder ein mcewan wie wir ihn kennen und mögen.
mit knappen Beschreibungen erschafft er ein Szenario in dem liebe und Gerechtigkeit miteinander ringen. ein highlight im fruehjahr
Wieder ein mcewan wie wir ihn kennen und mögen.
mit knappen Beschreibungen erschafft er ein Szenario in dem liebe und Gerechtigkeit miteinander ringen. ein highlight im fruehjahr

Sabrina Hüper, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Eine erfahrene Familienrichterin wird immer mehr von ihren Entscheidungen eingeholt und kann sich nicht mehr distanzieren, was auch privat Auswirkungen hat. Einfühlsam geschrieben! Eine erfahrene Familienrichterin wird immer mehr von ihren Entscheidungen eingeholt und kann sich nicht mehr distanzieren, was auch privat Auswirkungen hat. Einfühlsam geschrieben!

Großartige Prosa mit eigentlich in allen Facetten trauriger/dramatischer Handlung. Ein Buch, an dem man buchstäblich kleben bleibt. Großartige Prosa mit eigentlich in allen Facetten trauriger/dramatischer Handlung. Ein Buch, an dem man buchstäblich kleben bleibt.

„Großes Leseerlebnis!“

Christiane Koch, Thalia-Buchhandlung Münster

Darf man über Leben und Tod entscheiden? Gegen den ausdrücklichen Wunsch des Patienten? Fiona Maye, gerade in einem Strudel der eigenen Gefühle gefangen, gerät in die prekäre Lage über das Leben eines fast volljährige Jungen zu entscheiden zu müssen. Adam ist bereit zu sterben, aber ist er sich den Folgen der Entscheidung überhaupt Darf man über Leben und Tod entscheiden? Gegen den ausdrücklichen Wunsch des Patienten? Fiona Maye, gerade in einem Strudel der eigenen Gefühle gefangen, gerät in die prekäre Lage über das Leben eines fast volljährige Jungen zu entscheiden zu müssen. Adam ist bereit zu sterben, aber ist er sich den Folgen der Entscheidung überhaupt vollkommen bewusst?
Dieses kleine Buch hat doch einen stolzen Preis, ist aber auf jeden Fall jede Seite wert! Für mich war es ein großes Leseerlebnis!

Maren Höll, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Spannung ohne "Action" ist McEwans große Kunst. In Kindeswohl sind es die großen und kleinen Entscheidungen der Familienrichterin Maye, die den Leser gebannt an die Seiten fesseln. Spannung ohne "Action" ist McEwans große Kunst. In Kindeswohl sind es die großen und kleinen Entscheidungen der Familienrichterin Maye, die den Leser gebannt an die Seiten fesseln.

„Für das Wohl der Kinder“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Ian McEwans neuer Roman hat es wirklich in sich. Er wirkt noch sehr lange nach, denn es geht um ernste Themen, die auch den Leser zwingen, noch mal innezuhalten und nachzudenken.

Die 59-jährige Richterin Fiona ist zuständig für Familienrecht. Sie versucht bei den Fällen immer im Sinne des Kindeswohl zu entscheiden. Das ist nicht
Ian McEwans neuer Roman hat es wirklich in sich. Er wirkt noch sehr lange nach, denn es geht um ernste Themen, die auch den Leser zwingen, noch mal innezuhalten und nachzudenken.

Die 59-jährige Richterin Fiona ist zuständig für Familienrecht. Sie versucht bei den Fällen immer im Sinne des Kindeswohl zu entscheiden. Das ist nicht immer einfach. In ihrem neuesten Fall geht es um Leben und Tod: Der 17-jährige Adam ist an Leukämie erkrankt und braucht eine Bluttransfusion. Seine Eltern lehnen dies aber aus Glaubensgründen ab, denn sie sind Zeugen Jehovahs. Keine einfache Entscheidung!
Auch privat gerät Fiona in eine schwierige Situation. Ihr Mann Jack bittet sie um die Erlaubnis, eine Affäre einzugehen, um noch ein Mal eine leidenschaftliche sexuelle Erfahrung zu machen. Trennen möchte er sich von ihr nicht, er liebt sie noch immer.
Wie und warum Fiona zu ihren Entscheidungen kommt, ist sehr interessant. Echt gut, aber ich hatte von Ian McEwan auch nichts Anderes erwartet …

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Hochinteressantes Buch über das Privat- und Berufsleben einer Richterin. Wie immer bei McEwan großartig erzählt. Hochinteressantes Buch über das Privat- und Berufsleben einer Richterin. Wie immer bei McEwan großartig erzählt.

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Ian McEwans neuer Roman befasst sich mit den großen Themen Schuld und Verantwortung, Recht und Gesetz, Religion und Freiheit, Vertrauen und Vergebung. Eine bewegende Geschichte! Ian McEwans neuer Roman befasst sich mit den großen Themen Schuld und Verantwortung, Recht und Gesetz, Religion und Freiheit, Vertrauen und Vergebung. Eine bewegende Geschichte!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Nach den ersten Zeilen ist man eingetaucht in das komplizierte Leben der Richterin Fiona Maye. Darf ein 17jähriger über seine Behandlung entscheiden, wenn er den Tod in Kauf nimmt? Nach den ersten Zeilen ist man eingetaucht in das komplizierte Leben der Richterin Fiona Maye. Darf ein 17jähriger über seine Behandlung entscheiden, wenn er den Tod in Kauf nimmt?

„Absolut lesenswert“

Bianca Heß, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Seit mehr als dreißig Jahren ist Fiona Maye, eine gewissenhafte Richterin am Court High, mit ihrem Mann Jack verheiratet. Die anfängliche Harmonie in der Ehe entwickelt sich mit den Jahren jedoch zu einer Distanziertheit, die dazu führt, dass ihr Mann sie plötzlich um einen Segen zu einer außerehelichen Affäre bittet.
Doch nicht nur
Seit mehr als dreißig Jahren ist Fiona Maye, eine gewissenhafte Richterin am Court High, mit ihrem Mann Jack verheiratet. Die anfängliche Harmonie in der Ehe entwickelt sich mit den Jahren jedoch zu einer Distanziertheit, die dazu führt, dass ihr Mann sie plötzlich um einen Segen zu einer außerehelichen Affäre bittet.
Doch nicht nur privat hat Fiona sehr zu kämpfen, denn sie muss ein eiliges Urteil über einen Konflikt zwischen religiösen Werten und dem Leben eines 17-jährigen Jungen fällen: 24 Stunden hat Fiona Zeit, um zu entscheiden, ob der an Leukämie erkrankte Junge die überlebenswichtige Bluttransfusion, die die Familie aus religiösen Gründen ablehnt, bekommen soll oder nicht. Wird sie trotz privater Hindernisse eine professionelle Haltung beibehalten können?
Eine Geschichte über den Konflikt von Wissenschaft, Glaube und Religion – brillant geschrieben und absolut lesenswert.

„Kindeswohl“

Verena Hoffmeister, Thalia-Buchhandlung Worms

"Das Recht des Patienten, selbst zu entscheiden, kann als ein vom Gemeinrecht geschütztes, elementares Menschenrecht betrachtet werden."

Auch wenn der Patient durch seine Entscheidung stirbt? Auch wenn er noch nicht volljährig ist? Auch wenn seine Entscheidung durch Familie, Religion und Umfeld beeinflusst wird?

Sie sehen, die
"Das Recht des Patienten, selbst zu entscheiden, kann als ein vom Gemeinrecht geschütztes, elementares Menschenrecht betrachtet werden."

Auch wenn der Patient durch seine Entscheidung stirbt? Auch wenn er noch nicht volljährig ist? Auch wenn seine Entscheidung durch Familie, Religion und Umfeld beeinflusst wird?

Sie sehen, die Protagonistin, Richterin Maye, hat es nicht leicht. Da sind ihre privaten Probleme beinahe schon nebensächlich. Für mich als Leser dagegen war dieses Büchlein ein großes Vergnügen. McEwan versteht sein Handwerk. Er wirft große Fragen auf, erschafft authentische Figuren, hält die Spannung und überzeugt wie immer auch sprachlich. Und er braucht dafür nur 220 Seiten!

„Für Ihren eReader“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Fiona Maye ist Richterin am High Court in London. Gerade hat sie wieder ein schwieriges Urteil zu fällen, als ihr gelangweilter Ehemann sie zeitgleich vor eine ernste Entscheidung stellt. Großartige McEwan-Atmosphäre! Spannend und hintergründig wie immer! Fiona Maye ist Richterin am High Court in London. Gerade hat sie wieder ein schwieriges Urteil zu fällen, als ihr gelangweilter Ehemann sie zeitgleich vor eine ernste Entscheidung stellt. Großartige McEwan-Atmosphäre! Spannend und hintergründig wie immer!

„Schwere Entscheidung“

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Die Heldin ist eine Richterin am Familiengericht. Sie muss zum Teil sehr schwierige Entscheidungen treffen. Gleichzeitig ist aber in ihrer Beziehung zu ihrem Mann etwas verlorengegangen. Der Autor bringt uns Leser zum Nachdenken. Er gerät ins Philosophieren und nimmt uns Leser mit! Die Heldin ist eine Richterin am Familiengericht. Sie muss zum Teil sehr schwierige Entscheidungen treffen. Gleichzeitig ist aber in ihrer Beziehung zu ihrem Mann etwas verlorengegangen. Der Autor bringt uns Leser zum Nachdenken. Er gerät ins Philosophieren und nimmt uns Leser mit!

„Respekt“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Dieses Buch hat mich überzeugt - in seiner Geschichte und Dramatik, mit den inneren Dialogen der Protagonistin Fiona und den Auseinandersetzungen um Ehre, Vertrauen, Respekt, Liebe und Verständnis.
Was ist zumutbar, was muss oder kann man aushalten, wie weit müssen wir manchmal gehen, um auf einen neuen Weg für uns zu gelangen?
Dieses Buch hat mich überzeugt - in seiner Geschichte und Dramatik, mit den inneren Dialogen der Protagonistin Fiona und den Auseinandersetzungen um Ehre, Vertrauen, Respekt, Liebe und Verständnis.
Was ist zumutbar, was muss oder kann man aushalten, wie weit müssen wir manchmal gehen, um auf einen neuen Weg für uns zu gelangen?

Lisa Schoneville, Thalia-Buchhandlung Lingen

Ein Buch, was erst im Nachhinein seine unglaubliche Wirkung zeigt. Absolut empfehlenswert! Ein Buch, was erst im Nachhinein seine unglaubliche Wirkung zeigt. Absolut empfehlenswert!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hanau

McEwan ist und bleibt einer der besten britischen Gegenwartsautoren. Immer nah an seinen Figuren, erzählt er auch in "Kindeswohl" wieder auf hohem Niveau ohne dabei abzuheben. McEwan ist und bleibt einer der besten britischen Gegenwartsautoren. Immer nah an seinen Figuren, erzählt er auch in "Kindeswohl" wieder auf hohem Niveau ohne dabei abzuheben.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein interessanter Roman über das Leben und die Liebe. Alles kann sich im Leben von einen auf den anderen Tag Schlagartig ändern. Wie lange hält das Glück? Ein interessanter Roman über das Leben und die Liebe. Alles kann sich im Leben von einen auf den anderen Tag Schlagartig ändern. Wie lange hält das Glück?

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Interessante Mischung aus juristischer Arbeit, privaten Problemen und schwierigen, richterlichen Entscheidungen. Durch das Hauptthema (Kinder&Jugendliche) brisannt und ergreifend. Interessante Mischung aus juristischer Arbeit, privaten Problemen und schwierigen, richterlichen Entscheidungen. Durch das Hauptthema (Kinder&Jugendliche) brisannt und ergreifend.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der Roman konfrontiert uns mit der Frage ob man aus humanitären Gründen gegen religiösen Glauben gerichtlich vorgehen muß oder darf.Unbedingt lesen und eigene Meinung bilden! Der Roman konfrontiert uns mit der Frage ob man aus humanitären Gründen gegen religiösen Glauben gerichtlich vorgehen muß oder darf.Unbedingt lesen und eigene Meinung bilden!

Petra Dressing, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

McEwan liefert mit diesem Roman wieder ein Meisterwerk ab. Unaufgeregt und trotzdem faszinierend erzählt er eine Geschichte um Leben und Tod, Alter und Jugend, Wissen und Glauben. McEwan liefert mit diesem Roman wieder ein Meisterwerk ab. Unaufgeregt und trotzdem faszinierend erzählt er eine Geschichte um Leben und Tod, Alter und Jugend, Wissen und Glauben.

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Roman, der das britische Rechtssystem beleuchtet. Es geht um die Verantwortung der Richter und die Macht von Vorurteilen. Roman, der das britische Rechtssystem beleuchtet. Es geht um die Verantwortung der Richter und die Macht von Vorurteilen.

Klaus Neumann, Thalia-Buchhandlung Solingen

Ich finde er ist einer der besten! Die Herausforderungen der sich eine Richterin privat und beruflich stellen muss, haben mich fasziniert. Der Stil des Autors begeistert! Ich finde er ist einer der besten! Die Herausforderungen der sich eine Richterin privat und beruflich stellen muss, haben mich fasziniert. Der Stil des Autors begeistert!

„Routiniert und dicht“

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Auf hohem handwerklichem Niveau erzählt McEwan in „Kindeswohl“ eine Geschichte über Moral, Verantwortung und Schuld, die über einen Gerichtsentscheid hinaus geht. Oberflächlich ist der Fall rational und schnörkellos beschrieben. Aber darunter schafft McEwan Einblicke in die Psychologie einer Richterin und deren private Probleme. Auf hohem handwerklichem Niveau erzählt McEwan in „Kindeswohl“ eine Geschichte über Moral, Verantwortung und Schuld, die über einen Gerichtsentscheid hinaus geht. Oberflächlich ist der Fall rational und schnörkellos beschrieben. Aber darunter schafft McEwan Einblicke in die Psychologie einer Richterin und deren private Probleme. Dabei verlieren sich gerade zu Beginn die zentralen Geschehnisse zwischen den Gerichtsakten. McEwan erzählt den vielschichtigen Fall dicht und sachkundig. Mich selbst lässt das Buch zwar nachdenklich, aber unberührt, zurück.

„Am Scheideweg!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Fiona Maye, Richterin am Familiengericht, muss die vielleicht schwierigste Aufgabe ihrer Laufbahn lösen: Ein fast 18jähriger verweigert eine Lebensnotwendigen Therapie aus Glaubensgründen. Was soll Sie tun? Außerdem steht sie gerade vor den Scherben ihrer Ehe. Ist da noch was zu retten?

Feine Beobachtungen, tolle Psychologie und
Fiona Maye, Richterin am Familiengericht, muss die vielleicht schwierigste Aufgabe ihrer Laufbahn lösen: Ein fast 18jähriger verweigert eine Lebensnotwendigen Therapie aus Glaubensgründen. Was soll Sie tun? Außerdem steht sie gerade vor den Scherben ihrer Ehe. Ist da noch was zu retten?

Feine Beobachtungen, tolle Psychologie und schöne Sprache!

Ian McEwan ist wie immer Garant für schöne Lesestunden!

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Für mich nicht der beste Roman von McEwan, da der Fall und die private Situation der Jugendrichterin mir etwas zu konstruiert erscheinen. Für mich nicht der beste Roman von McEwan, da der Fall und die private Situation der Jugendrichterin mir etwas zu konstruiert erscheinen.

Charlotte Feit, Thalia-Buchhandlung Essen

Ein interessanter Roman über eine Familienrichterin, die ihre Urteile oft auf dem schmalen Grat zwischen Wahrung der Religionsfreiheit und Erhaltung des Kindeswohl fällen muss. Ein interessanter Roman über eine Familienrichterin, die ihre Urteile oft auf dem schmalen Grat zwischen Wahrung der Religionsfreiheit und Erhaltung des Kindeswohl fällen muss.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Kann man immer Beruf und Privatleben trennen? Die Protagonistin zeigt, wie schwer es im Einzelfall ist. Sehr einfühlsam! Kann man immer Beruf und Privatleben trennen? Die Protagonistin zeigt, wie schwer es im Einzelfall ist. Sehr einfühlsam!

„Aus dem Leben einer Richterin“

E. Schmalzer, Thalia-Buchhandlung Trier

Dieses Buch erzählt aus dem Leben der angesehenen Familienrichterin Fiona Maye, die zwischen ehelichen Spannungen daheim und einer schweren Entscheidung bei Gericht versucht das zu tun, was Recht ist. Kann Sie einen Jungen retten, der für seinen Glauben sterben möchte? Und wie soll sie mit ihrem Mann umgehen, der sie ganz offen um Erlaubnis Dieses Buch erzählt aus dem Leben der angesehenen Familienrichterin Fiona Maye, die zwischen ehelichen Spannungen daheim und einer schweren Entscheidung bei Gericht versucht das zu tun, was Recht ist. Kann Sie einen Jungen retten, der für seinen Glauben sterben möchte? Und wie soll sie mit ihrem Mann umgehen, der sie ganz offen um Erlaubnis für eine Affäre bittet?
Besonders interessant fand ich auch die Rückblicke auf einige brisante Fälle in Fionas Berufslaufbahn.
Ein Buch, das einen spüren lässt, wie schwer es sein kann über das Schicksal anderer entscheiden zu müssen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 39145408
    Stoner
    von John Williams
    (7)
    Buch
    10,90
  • 45299012
    Montecristo
    von Martin Suter
    (1)
    Buch
    13,00
  • 39272463
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (27)
    Buch
    17,90
  • 40430411
    Die Würde ist antastbar
    von Ferdinand von Schirach
    Buch
    8,99
  • 4573532
    Abbitte
    von Ian McEwan
    (16)
    Buch
    13,00
  • 39234683
    Honig
    von Ian McEwan
    (2)
    Buch
    13,00
  • 2902319
    Der Zementgarten
    von Ian McEwan
    (3)
    Buch
    11,00
  • 40953032
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (27)
    Buch
    19,99
  • 43961908
    Hart auf Hart
    von T. C. Boyle
    (1)
    Buch
    11,90
  • 14235215
    Saturday
    von Ian McEwan
    (3)
    Buch
    12,00
  • 15144001
    Die alltägliche Physik des Unglücks
    von Marisha Pessl
    (13)
    Buch
    10,95

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Kindeswohl

Kindeswohl

von Ian McEwan

Buch
12,00
+
=
Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1

Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1

von Elena Ferrante

(52)
Buch
22,00
+
=

für

34,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen