Thalia.de

Kissing Death: Verliebt in einen Killer

(3)

Seit der Entführung seiner Schwester vor siebzehn Jahren will North nur eines: Vergeltung. Er will die Männer des Menschenhändlerrings bluten sehen, die Jill über die mexikanische Grenze verschleppten. Das Angebot kommt ihm daher sehr gelegen, von seinen Fähigkeiten als Killer der Special Forces Gebrauch zu machen und den Mann aufzuspüren und zu töten, der bei Jills Verschwinden die Hände im Spiel hatte.

Seine Recherchen führen North auf direktem Weg zu Derek McJohnsons Tochter. Doch statt seine Mission erfolgreich voranzutreiben, sprühen zwischen Julie und ihm sofort die Funken. Schon bald steht North vor der schlimmsten Entscheidung seines Lebens - Liebe oder Vergeltung?

Portrait

Maddie Holmes ist das Pseudonym von Simone Olmesdahl, unter dem sie zeitgenössische Liebesromane schreibt. Sie lebt zusammen mit ihrem Hunderudel in einem winzigen Dorf im Hochsauerland, wo ihre Ideen fließen.

Die Autorin ist seit 2013 Mitglied bei der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren (DELIA).

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 22.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-903130-06-7
Verlag Romance Edition
Maße (L/B/H) 208/139/20 mm
Gewicht 348
Verkaufsrang 72.799
Buch (Kunststoff-Einband)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45411799
    Summertime: Dein Herz bei mir
    von Maddie Holmes
    (4)
    Buch
    12,99
  • 44253098
    DARK LOVE 01 - Dich darf ich nicht lieben
    von Estelle Maskame
    (20)
    Buch
    9,99
  • 45474058
    Until Love: Trevor
    von Aurora Rose Reynolds
    Buch
    12,99
  • 35146943
    Wir beide, irgendwann
    von Jay Asher
    (7)
    Buch
    9,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00
  • 45306070
    Mieses Karma hoch 2
    von David Safier
    (5)
    Buch
    9,99
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (94)
    Buch
    12,00
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 45165305
    Das Leben ist gut
    von Alex Capus
    (8)
    Buch
    20,00
  • 37430334
    Keidtel, M: Karaoke für Herta
    von Matthias Keidtel
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

ein Roman, der mich von Beginn an mitgerissen hat
von Manja Teichner am 17.10.2016

Kurzbeschreibung Seit der Entführung seiner Schwester vor siebzehn Jahren will North nur eines: Vergeltung. Er will die Männer des Menschenhändlerrings bluten sehen, die Jill über die mexikanische Grenze verschleppten. Das Angebot kommt ihm daher sehr gelegen, von seinen Fähigkeiten als Killer der Special Forces Gebrauch zu machen und den Mann... Kurzbeschreibung Seit der Entführung seiner Schwester vor siebzehn Jahren will North nur eines: Vergeltung. Er will die Männer des Menschenhändlerrings bluten sehen, die Jill über die mexikanische Grenze verschleppten. Das Angebot kommt ihm daher sehr gelegen, von seinen Fähigkeiten als Killer der Special Forces Gebrauch zu machen und den Mann aufzuspüren und zu töten, der bei Jills Verschwinden die Hände im Spiel hatte. Seine Recherchen führen North auf direktem Weg zu Derek McJohnsons Tochter. Doch statt seine Mission erfolgreich voranzutreiben, sprühen zwischen Julie und ihm sofort die Funken. Schon bald steht North vor der schlimmsten Entscheidung seines Lebens – Liebe oder Vergeltung? (Quelle: Romance Edition) Meine Meinung Maddie Holmes war mir als Autorin bereits sehr gut bekannt. Daher war ich nun neugierig auf ihren neuen Roman „Kissing Death: Verliebt in einen Killer“. Angesprochen vom sehr interessant klingenden Klappentext begann ich zu lesen. Die geschaffenen Charaktere sind wirklich genial. North und Julie, sie sind unterschiedlich und haben mir beide wirklich sehr gut gefallen. North hat damals, vor 17 Jahren, seine Schwester verloren. Ein Menschenhändlerring hat sie damals verschleppt. Und jetzt kann er endlich Rache üben, muss sich aber dann zwischen der Liebe und seiner Rache entscheiden. Man kann ihn sehr gut verstehen, sein Zwiespalt ist wirklich authentisch dargestellt. Julie ist die Tochter des Chefs des Menschenhändlerrings. Sie weiß zuerst nicht was ihr Vater wirklich macht, daher kann sie es auch erst nicht glauben als sie es erfährt. War Julie zu Anfang eher unbeschwert, verändert sie sich im Verlauf der Geschichte doch ziemlich. Die Nebenfiguren, wie beispielsweise Gabriel, Julies Ex-Freund, sind Maddie Holmes ebenso gelungen. Sie bringen frischen Wind ins Geschehen und gehören einfach dazu. Der Schreistil der Autorin war mir bereits bekannt. Maddie Holmes schreibt flüssig und leicht lesbar. Mich hat sie von Beginn an gefesselt und ich habe die 240 Seiten quasi in einem Rutsch gelesen. Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Julie und North. Man lernt sie beide so sehr gut kennen und kann alles nachvollziehen was sie tun. Die Handlung an sich ist spannend und das Erzähltempo sehr flott. Es geht hier nicht nur um eine Liebesgeschichte, es ist auch ein anderes, recht ernstes Thema eingebaut. Bisher hatte ich dieses Thema noch in keinem Roman, ich empfand es als sehr interessant und wollte wissen wie es sich weiterentwickelt. Man fiebert mit den beiden Protagonisten mit und ist gespannt was aus ihnen wird. Das Ende hat mir persönlich sehr gut gefallen. Ich empfand es als passend gewählt, es schließt die Geschichte sehr gut ab und macht sie letztlich rund. Fazit Zusammengefasst kann ich sagen ist „Kissing Death: Verliebt in einen Killer“ von Maddie Holmes ein Roman, der mich von Beginn an mitgerissen hat. Interessante, sehr gut gestaltete Charaktere, ein flüssig und leicht zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die spannend und sehr flott gehalten ist, haben mich wunderbar unterhalten und wirklich begeistert. Klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Charaktere die das Herz des Lesers im Sturm erobern ... spannend, bildhaft und sehr gefühlsgewaltig
von Bianca aus Köln am 09.08.2016

Was hab ich mich auf das neueste Buch von Maddie Holmes schon gefreut gehabt. Bisher (was ich so von ihr gelesen habe) war ich immer wahnsinnig begeistert und angetan. Ihr Schreibstil ist einfach genial und die Geschichten emotionsgeladen bis zum Schluss. Somit war klar, dass ich „Kissing Death. Verliebt... Was hab ich mich auf das neueste Buch von Maddie Holmes schon gefreut gehabt. Bisher (was ich so von ihr gelesen habe) war ich immer wahnsinnig begeistert und angetan. Ihr Schreibstil ist einfach genial und die Geschichten emotionsgeladen bis zum Schluss. Somit war klar, dass ich „Kissing Death. Verliebt in einen Killer“ mir nicht entgehen lassen konnte. UND DAS WAR AUCH GUT SO …. denn Kissing Death hat mir absolut zugesagt und mir ein paar wahnsinnig tolle Lesestunden beschert. Was mich fasziniert ist die Abwechslung … Maddie Holmes überrascht mich einfach immer wieder. Egal ob ein Herzerweichender Contemporary Liebesroman, eine Cowboy-Love Story oder ob Romantic Supense … Maddie Holmes schafft es immer eine Menge Gefühl, allerhand an Spannung und heiße, flirrende Erotikelemente einzubauen und das alles in einem perfekten abgerundeten Gesamtpaket zu verschnüren. So auch hier in „Kissing Death. Verliebt in einen Killer“. Allein schon der Titel lässt eine Menge Spannung vermuten … und man wird als Leser nicht enttäuscht. Aber nicht jeder Killer muss immer gleich das grundsätzlich absolut Böse darstellen. Bad Boy Image schön und gut … aber was sich dahinter so alles verbergen kann … das zeigt uns Maddie Holmes in dieser Story. Die Charaktere haben mich platt gemacht. Sie rangelten sich regelrecht um den Platz in meinem Herzen … so stürmisch haben sie sich den Platz dort ergattern können. Keinen Moment gab es, wo ich sie da wieder hinausschubsen wollte … auch wenn ich einiges an gemischten Gefühlen mit durchlaufen habe. Maddie Holmes hat es hier auch wieder geschafft, dass man als Leser sich super in die Charaktere hineinversetzen konnte, ihre Handlungsweise nachvollziehen und alles, was sie so erleben, regelrecht miterleben konnte. Meine Gefühlswelt ist bei den Geschichten von Maddie Holmes immer komplett aus dem Ruder und macht einiges mit … aber genau das gefällt mir so. Die richtige geniale Mischung aus Spannung, Action, Liebe, heißen, prickelnden aber auch sehr gefühlvollen, romantischen und auch herzergreifenden Momenten lässt sie hier zu … Ich bin immer wieder überrascht, wie man all das in der perfekten Zutatenmenge zusammengestellt bekommt, um mich als Leser zu beglücken. Einfach nur klasse. Mit ihrem flüssigen, rasanten, lockerleichten und sehr gefühlvollen Schreibstil konnte mich Maddie Holmes auch mit diesem Buch absolut mitreissen, mich überzeugen und schwärmend zurücklassen. Fazit „Kissing Death. Verliebt in einen Killer“ von Maddie Holmes ist eine Geschichte, genau nach meinem Geschmack. Spannend, Abenteuerlich mit einer großen Menge an Gefühlen der verschiedensten Ebenen, die mich einfach begeistern konnten. Es ist alles sehr stimmig, sehr bildhaft und vor allem sehr gefühlsgewaltig, was mir am meisten gefällt. Achterbahnfahrten auf diese Art und Weise liebe ich … und wenn Charaktere mein Herz im Sturm erobern, dann ist alles perfekt. Wer also spannende Liebesgeschichten mag, der ist hier genau richtig. Absolute Leseempfehlung!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn die Vergangenheit gegen dich arbeitet...
von Klaudia Szabo am 15.08.2016

Inhalt Siebzehn Jahre lang zehrt North von seinem Wunsch nach Vergeltung – Rache für den Tod seiner Schwester, die von einem Menschenhändlerring über die Grenze nach Mexiko verschleppt wurde. Dies kann ihm Jill zwar nicht zurückbringen, aber immerhin hätte er die Befriedigung, die sich mit den lauteren Mitteln des Gesetzes... Inhalt Siebzehn Jahre lang zehrt North von seinem Wunsch nach Vergeltung – Rache für den Tod seiner Schwester, die von einem Menschenhändlerring über die Grenze nach Mexiko verschleppt wurde. Dies kann ihm Jill zwar nicht zurückbringen, aber immerhin hätte er die Befriedigung, die sich mit den lauteren Mitteln des Gesetzes nicht verschaffen lässt. Als ihm ein ominöser Anrufer anbietet, dieses Vorhaben auch noch zu entlohnen, führt seine neue Spur North direkt auf die Fährte von Derek McJohnson. Doch bevor er sich an seinem alten Feind rächen kann, muss er erstmal der Versuchung widerstehen, die sich Julie nennt – und ausgerechnet die Tochter seines Erzfeindes ist… Meine Bewertung Nachdem ich von Maddie Holmes schon „Riverside“ gelesen habe, war ich unheimlich gespannt auf ihr neuestes Werk, „Kissing Death – Verliebt in einen Killer“. Die Autorin hat sich damit ins Genre des Romantic Thrill gewagt, allerdings muss ich gestehen, dass ich bei „Riverside“ deutlich mehr Lesevergnügen hatte, als bei ihrem jüngsten Buch. „Kissing Death – Verliebt in einen Killer“ beginnt mit einer Rückblende seitens North, in dem die Ereignisse, die zu seiner Suche nach dem Verschlepper seiner Schwester führen, näher beleuchtet werden. Der Anfang war aufreibend und mitreißend, man konnte sofort mit den vielen Emotionen der Charaktere mitfühlen und wurde förmlich hineingesogen in Norths Welt. Hierbei erfährt man direkt wichtige Informationen über die Charaktere, ohne damit überschüttet zu werden, ein sehr schöner Kunstgriff für den Anfang, der mich begeistern konnte. Leider bleiben die Charaktere den Rest des Buchs über eher in ihrer Entwicklung stehen, als fortzuschreiten. Siebzehn Jahre werden übersprungen, dann vollzieht sich auch die Handlung so rasant, dass ich als Leser manchmal das Gefühl hatte, es hätte doch noch mehr Input sein können. North ist auf der Suche nach McJohnson förmlich besessen, als er jedoch Julie begegnet, sprühen zwischen ihnen sofort die Funken. Einerseits hat mich die Beziehung der Beiden auch mitreißen können, da sie von so vielen Schwierigkeiten geprägt ist, andererseits hat sie mir aber auch etwas Bauchschmerzen bereitet. Julie ist für ihre 23 Jahre doch recht naiv und sehr vertrauensselig, wobei man am Anfang eher den Eindruck hatte, dass sie mit beiden Beinen fest im Leben steht. Mir fehlten zwischen ihr und North nicht die mitreißenden Emotionen, die waren definitiv da, sondern eher das Drumherum und das Miteinander. Liebe auf den ersten Blick ist zwar schön, aber es braucht in meinen Augen doch mehr Verbindung als Norths Konflikt zu ihrem Vater. Abgesehen davon hat mir auch Maddie Holmes Schreibstil in den heißeren Szenen nicht so gut gefallen wie in „Riverside“. Was sie dort feinfühlig und sehr einnehmend beschrieben hat, war in „Kissing Death“ zwar ebenfalls heiß, aber an manchen Stellen für meinen Geschmack schon etwas plump. Da hoffe ich doch, dass sie es beim nächsten Buch wieder etwas einfühlsamer angeht. Gerade zum Ende der Story kam nochmal eine ordentliche Prise Spannung rein, und der Epilog schlägt auch nochmal mächtig auf die Tränendrüse. Man fiebert mit North mit, allerdings war mir der Konflikt schließlich doch etwas zu schnell abgearbeitet. Das Buch ist mit seinen 250 Seiten ohnehin recht kurz, da hätte es für meinen Geschmack noch ein paar der actionreichen Szenen sein dürfen, die die Autorin am Ende sehr gut eingebaut hat. Alles in allem war „Kissing Death – Verliebt in einen Killer“ eine gute Unterhaltung, reicht jedoch in meinen Augen nicht an Maddie Holmes‘ Debüt bei Romance Edition heran. Trotzdem ist es mit seiner rasanten Schreibweise und der gut durchstrukturierten Geschichte das Lesen wert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Kissing Death: Verliebt in einen Killer

Kissing Death: Verliebt in einen Killer

von Maddie Holmes

(3)
Buch
12,99
+
=
Until Love: Asher

Until Love: Asher

von Aurora Rose Reynolds

(2)
Buch
12,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen