Thalia.de

Kontrolliert Ausser Kontrolle

Das Tagebuch einer Magersüchtigen

(3)
Mit 16 Jahren erkrankt Hanna-Charlotte Blumroth vom Lehn an Magersucht. Ihre Gedanken kreisen fortan nur noch darum, wie sie Essen vermeiden und ihre Gewichtsabnahme beschleuni- gen kann. Sie zieht sich immer mehr in sich zurück und ihre Familie und Freunde reagieren hilf- los und voller Sorge auf Hannas körperliche und seelische Veränderungen. Als ihr Untergewicht lebensbedrohlich wird, wird sie von ihrer Mutter in eine Klinik gebracht - der erste von vier stati- onären Aufenthalten und der Beginn eines langen Leidensweges.
Die Tagebuchaufzeichnungen von Hanna-Charlotte Blumroth vom Lehn sind die schmerzhae Auseinandersetzung mit ihrer Krankheit und ihr Versuch, sie zu verstehen. In ihnen zeigen sich immer wieder die zwei Seiten ihrer Persönlichkeit, die kranke Seite, die sie zum zerstörerischen Hungern antreibt, und die gesunde Seite, die immer wieder an ihren Lebenswillen appelliert.
Portrait
Hanna-Charlotte Blumroth vom Lehn wurde 1991 in München geboren. Nach Beginn ihrer Ma- gersucht im Jahre 2008 hielt sie sich bis 2011 aufgrund ihrer Essstörung vier Mal in einer Klinik auf und machte zwischen diesen Aufenthalten ihr Abitur.
2011 drehte stern TV zwei Beiträge über sie und ihre Krankheit, auf die sie große Zuschauerreso- nanz erhielt. Gerade hat Hanna-Charlotte Blumroth vom Lehn ihr Studium der Erziehungswis- senschaen in Bielefeld begonnen. Kontrolliert außer Kontrolle ist ihr erstes Buch und aus Tage- buchaufzeichnungen entstanden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.11.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86265-199-3
Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf
Maße (L/B/H) 190/126/32 mm
Gewicht 349
Verkaufsrang 23.494
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37822624
    Das Lächeln der Leere
    von Anna S. Höpfner
    (5)
    Buch
    7,99
  • 17575239
    Alice im Hungerland
    von Marya Hornbacher
    (4)
    Buch
    9,95
  • 32531951
    Federleicht
    von Leonie
    (3)
    Buch
    34,90
  • 34059955
    Dein Leben hat Gewicht
    von Beke Worthmann
    (1)
    Buch
    9,95
  • 43250419
    Manchmal ist das Leben echt zum Kotzen
    von Nina Federlein
    Buch
    12,90
  • 43616493
    Solange ihr mein Lied hört
    von Helena Zumsande
    (5)
    Buch
    14,99
  • 14306447
    Auf Stelzen gehen
    von Lena S.
    (1)
    Buch
    14,90
  • 32027953
    Magersucht ist kein Zuckerschlecken
    von Mara Schwarz
    (3)
    Buch
    13,90
  • 33799934
    Gramm für Gramm zurück ins Leben
    von Harriet Brown
    Buch
    18,95
  • 26431200
    Magersucht
    von Michael Schulte-Markwort
    Buch
    14,90
  • 30926209
    Hungrige Zeiten
    von Annika Fechner
    Buch
    12,95
  • 32259678
    Borderline - Ein Jahr mit ohne Lola
    von Agneta Melzer
    Buch
    12,99
  • 32018377
    Thoma, L: Wer hat Angst vorm zweiten Mann?
    von Lilian Thoma
    (4)
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 45312988
    Solange ihr mein Lied hört
    von Helena Zumsande
    Buch
    9,99
  • 44066809
    Meine Olympiade
    von Ilija Trojanow
    Buch
    22,00
  • 44865197
    Born to Run - Bruce Springsteen
    von Bruce Springsteen
    (2)
    Buch
    27,99
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    14,90
  • 45313027
    Warte nicht auf bessre Zeiten
    von Wolf Biermann
    Buch
    28,00
  • 45306052
    Was das Leben sich erlaubt
    von Hardy Krüger senior
    Buch
    20,00
  • 45243670
    Da kommt noch was - Not dead yet
    von Phil Collins
    (3)
    Buch
    24,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Das geht bis ins Innerste, wo es auch bleibt“

Linda Schade, Thalia-Buchhandlung Bonn Duisdorf

Dieses Buch habe ich angefangen und es hat mich bereits beim Vorwort gefesselt und mir einiges aus den Köpfen Betroffener näher gebracht. Hanna-Charlotte erzählt mit einem guten Schreibstil auf bewegende Art und Weise, wie man in die Magersucht gerät, die zwei Stimmen in ihrem Kopf immer miteinander kämpfen und wie die Magersucht ihr Dieses Buch habe ich angefangen und es hat mich bereits beim Vorwort gefesselt und mir einiges aus den Köpfen Betroffener näher gebracht. Hanna-Charlotte erzählt mit einem guten Schreibstil auf bewegende Art und Weise, wie man in die Magersucht gerät, die zwei Stimmen in ihrem Kopf immer miteinander kämpfen und wie die Magersucht ihr langsam das Leben kaputt gemacht hat. Mich hat dieses Buch mitgenommen, ich konnte mir sehr gut vorstellen, wie sie sich gefühlt haben muss und wie sie einerseits weiß, dass diese Krankheit ihr Todesurteil sein könnte, andererseits auch einfach nicht aufhören will magersüchtig zu sein. Das Buch hat mir vieles näher gebracht und ich denke, ich verstehe nun besser was in solchen Menschen vorgeht und dass es nicht viel bringt, den Menschen vor Augen zu führen was für Folgen das haben kann. Letzendlich muss man es selbst wollen, erst dann bringt auch ein Klinikaufenthalt was.
Ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht, ob Hanna es schafft, normal zu essen und ihr Leben besser in den Griff zu bekommen. Deswegen habe ich in jeder freien Minute dieses Buch zur Hand genommen, natürlich auch, weil mich das Thema nicht loslassen wollte und ich mich sowieso sehr für Erfahrungsberichte oder Geschichten über reale Themen interessiere.
Um über die Magersucht zu berichten, nimmt sie kein Blatt vor den Mund und versucht dem Leser auf die beste Art und Weise diese Krankheit näher zu bringen.
Hanna-Charlotte hat es geschafft, über ihre Schwächen zu schreiben und ihre größten Angriffstellen zu offenbaren. Allein dafür gebührt ihr großer Respekt.
Durch dieses Buch konnte ich mich besser in sie und andere Magersüchtige hineinversetzen, ich habe ein bisschen mehr verstanden, wie es ist mit so einer Krankheit zu leben und wie es den Betroffenen geht.
Auch wenn wir glauben, dass sie es selbst so wollen, ist das nicht der Fall. Dieses Buch geht einem an die Nieren, ob man will oder nicht und als ich es zugeschlagen hab, wusste ich, dass ich mir noch lange Gedanken über dieses Thema machen werde. Alles in allem ein unglaublich gutes Buch mit einem sensiblen Thema, welches es in dieser Form noch nicht gegeben hat.


Fazit:
Auf ihrem Weg wünsche ich Hanna noch alles Gute und dass sie hoffentlich weiß, dass sie auch ohne Magersucht etwas besonderes ist, nämlich jemand, der genug Mut hatte, sein gesamtes Leben mit dieser Krankheit preiszugeben. Und vielleicht wird sie eines Tages etwas besonderes sein, weil sie dann zu den Personen gehört, die es geschafft haben, diese Krankheit zu besiegen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Erschreckend bewegend!
von Sandra Holdinghausen aus Augsburg am 09.06.2013

Nach dieser Lebens- und Leidensgeschichte, an der die Autorin Hanna uns teilhaben lässt, merkt man, was eigentlich hinter der oft bezeichneten Modeerscheinung Magersucht steckt. Viel mehr, als sich jeder nur vorstellen kann. Es ist ein Kampf gegen den eigenen Körper. Selbstzweifel, Selbsthass, Konflikte, Einsamkeit und vor allem die gesundheitlichen... Nach dieser Lebens- und Leidensgeschichte, an der die Autorin Hanna uns teilhaben lässt, merkt man, was eigentlich hinter der oft bezeichneten Modeerscheinung Magersucht steckt. Viel mehr, als sich jeder nur vorstellen kann. Es ist ein Kampf gegen den eigenen Körper. Selbstzweifel, Selbsthass, Konflikte, Einsamkeit und vor allem die gesundheitlichen Folgen sind für Freunde und Famile schwer zu begreifen und nachzuvollziehen. Ich finde das Buch sehr sehr gut, weil es nicht auf irgendwelchen Geschichten aufgebaut und real ist. Hanna ist greifbar und ihr Schreibstil ist nicht gekünstelt sondern sehr authentisch. Man kann sich gut hineinversetzen und versteht manche Gedankengänge vielleicht etwas besser. Trotz des jungen Alters hat Hanna das Erlebte auf beeindruckende Weise niedergeschrieben. Ich war sehr berührt und mitgerissen. Mich würde jetzt interessieren, wie es mit Hanna weitergeh und ob sie es irgendwann schafft, die Magersucht zu überwinden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Geschichte eines langen, steinigen Weges.
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2015

In dem Buch erzählt Hanna-Charlotte Blumroth vom Lehn ihren langen, immer noch andauernden, Leidensweg. Sie erkrankt in jungen Jahren an Magersucht und für die junge Frau beginnt ein nicht enden wollender Teufelskreis. Ihre Eltern, vor allem ihre Mutter sind verzweifelt und wissen nicht wie sie mit dieser Krankheit umgehen... In dem Buch erzählt Hanna-Charlotte Blumroth vom Lehn ihren langen, immer noch andauernden, Leidensweg. Sie erkrankt in jungen Jahren an Magersucht und für die junge Frau beginnt ein nicht enden wollender Teufelskreis. Ihre Eltern, vor allem ihre Mutter sind verzweifelt und wissen nicht wie sie mit dieser Krankheit umgehen sollen. Hanna wird viermal in eine Klink eingewiesen, dort nimmt sie gezwungenermaßen zu, um nach Hause zu kommen. Doch wieder zurück in ihrer gewohnten Umgebung nimmt sie wieder ab. Eine wahre Geschichte und ein schweres Thema. Ich würde es nur Menschen empfehlen, die sich wirklich mit dem Thema Magersucht oder/und Bulimie auseinander setzten möchten und nicht allzu sehr mitleiden. Der Schreibstil ist sehr flüssig, obwohl sie sich oft wiederholt, bleibt es interessant, da jeder Gedanke es wert ist aufgeschrieben zu werden. Ich wünsche Hanna-Charlotte Blumroth vom Lehn von Herzen alles Gute, und hoffe, dass sie irgendwann wieder wirklich gesund und sorgenfrei leben kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Kontrolliert Ausser Kontrolle

Kontrolliert Ausser Kontrolle

von Hanna-Charlotte Blumroth vom Lehn

(3)
Buch
9,95
+
=
Lebenshungrig

Lebenshungrig

von Laura Pape

(1)
Buch
9,95
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen