Thalia.de

Kopfüber zurück

Roman

(2)
Fünf Jahre sind seit Kits Tod vergangen. Der jüngere Bruder Jamie lebt ein schattenhaftes Dasein, entfremdet von seiner Familie, gelähmt durch die Ereignisse der Vergangenheit und die unbeugsame Wut seines Vaters. Die Eltern sind in Schweigen versunken und froh, dass
wenigstens Tochter Emma ein zufriedenes Leben zu führen scheint und offenbar gar nicht genau weiß, was damals geschehen ist. Doch als Emma älter wird, beginnt sie, unbequeme Fragen zu stellen, in der Hoffnung, das Geheimnis um Kits Tod endlich zu lüften. Als die Antworten ausbleiben, beschließt Emma, der Sache selbst auf den Grund zu gehen, und reißt von zu Hause aus, um ihren Bruder Jamie zur Rede zu stellen.
Portrait
Rebecca Wait, 1988 geboren, schloss 2010 ihr Englischstudium an der Oxford Universität mit Bestnote ab. Dort wurde sie vom Lyriker und Romanautor Craig Raine unterrichtet. Sie schreibt seit ihrer Kindheit und hat zahlreiche Preise für ihre Kurzgeschichten und Theaterstücke gewonnen. Kopfüber zurück ist ihr erster Roman.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum Februar 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-0369-5667-1
Verlag Kein + Aber
Maße (L/B/H) 190/124/25 mm
Gewicht 348
Originaltitel The View on the Way Down
Auflage 1
Verkaufsrang 69.875
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14256300
    Extrem laut und unglaublich nah
    von Jonathan Safran Foer
    (32)
    Buch
    9,95
  • 42473171
    Frank
    von Richard Ford
    (3)
    Buch
    19,90
  • 44185457
    Der Trick
    von Emanuel Bergmann
    (33)
    Buch
    22,00
  • 40952996
    Die Glücklichen
    von Kristine Bilkau
    (7)
    Buch
    19,99
  • 40990869
    Wie ein fernes Lied
    von Micaela Jary
    (11)
    Buch
    9,99
  • 21382995
    Die Karte meiner Träume
    von Reif Larsen
    (8)
    Buch
    12,95
  • 45165372
    Auferstehung
    von Leo N. Tolstoi
    Buch
    38,00
  • 41025322
    Gar nicht koscher
    von Beni Frenkel
    Buch
    9,90
  • 17571660
    Becks letzter Sommer
    von Benedict Wells
    (10)
    Buch
    12,00
  • 41025318
    Der Bastard von Istanbul
    von Elif Shafak
    (1)
    Buch
    12,90
  • 47602036
    Momente der Klarheit
    von Jackie Thomae
    Buch
    10,99
  • 41026656
    Der letzte Schrei
    von A. L. Kennedy
    Buch
    19,90
  • 42555403
    Die Freien
    von Willy Vlautin
    (1)
    Buch
    22,00
  • 42352679
    Die Geometrie der Liebe
    von Luigi Trucillo
    Buch
    18,00
  • 41007247
    Der Glühwürmchensommer
    von Gilles Paris
    (17)
    Buch
    16,99
  • 40952675
    Kein Leben ohne Minibar
    von Will Wiles
    (1)
    Buch
    14,99
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (5)
    Buch
    8,00
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (4)
    Buch
    22,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

ein mitreißendes Romandebüt
von Manja Teichner am 10.05.2015

Kurzbeschreibung Fünf Jahre sind seit Kits Tod vergangen. Der jüngere Bruder Jamie lebt ein schattenhaftes Dasein, entfremdet von seiner Familie, gelähmt durch die Ereignisse der Vergangenheit und die unbeugsame Wut seines Vaters. Die Eltern sind in Schweigen versunken und froh, dass wenigstens Tochter Emma ein zufriedenes Leben zu führen scheint... Kurzbeschreibung Fünf Jahre sind seit Kits Tod vergangen. Der jüngere Bruder Jamie lebt ein schattenhaftes Dasein, entfremdet von seiner Familie, gelähmt durch die Ereignisse der Vergangenheit und die unbeugsame Wut seines Vaters. Die Eltern sind in Schweigen versunken und froh, dass wenigstens Tochter Emma ein zufriedenes Leben zu führen scheint und offenbar gar nicht genau weiß, was damals geschehen ist. Doch als Emma älter wird, beginnt sie, unbequeme Fragen zu stellen, in der Hoffnung, das Geheimnis um Kits Tod endlich zu lüften. Als die Antworten ausbleiben, beschließt Emma, der Sache selbst auf den Grund zu gehen, und reißt von zu Hause aus, um ihren Bruder Jamie zur Rede zu stellen. (Quelle: Kein & Aber) Meine Meinung Kit ist gestorben. Und mit ihm auch seine Familie, die immer weiter auseinanderbricht. Dabei waren sie doch einst die perfekte Familie, oder? Die Eltern Rose und Joe leben nur noch nebeneinander her und Jaime ist nach Kits Tod einfach verschwunden. Nach nun mehr 5 Jahren hat Emma noch immer daran zu knabbern, dass sie beide Brüder verloren hat. Doch sie will nicht aufgeben und beginnt nach Jaime zu suchen. Damit bringt sie etwas ins Rollen, das schon lange überfällig ist. Alle Mitglieder der Familie Stewart müssen sich nun mit der Vergangenheit befassen, mit Trauer und Schmerz. Doch das ist viel leichter gesagt als getan … Der Roman „Kopfüber zurück“ stammt von der Autorin Rebecca Wait. Es ist das Romandebüt der Autorin, das mich durch den ansprechend klingenden Klappentext sehr angesprochen und neugierig gemacht hat. Die Charaktere sind jeder auf seine Weise wunderbar glaubhaft und authentisch. Die Eltern Rose und Joe leben seit dem Tod ihres Sohns Kit nur noch nebeneinander her. Joe werkelt lieber im Schuppen als bei seiner Frau zu sein. Und Rose entwickelt sich zur nahezu perfekten Hausfrau. Immer wieder putzt und schrubbt sie wo sie nur kann. Nur reden können die beiden nicht. Emma ist mittlerweile 14 Jahre alt. Sie wird immer pummeliger und erfährt in der Schule wie es ist eine Außenseiterin zu sein. Sie wird zudem gemobbt. Trost findet Emma bei Jesus und in der Religions-AG ihrer Schule. Freunde hat sie keine. Als die Situation immer aussichtsloser wird beschließt Emma schließlich Jaime zu suchen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig lesbar. Sie beschreibt die Situation, in der Familie Stewart sich befindet, emotional und sehr eindringlich. Man fühlt sich als Leser angesprochen und möchte wissen wie bzw. ob es die Familie schafft mit ihrer Trauer umzugehen, sie zu verarbeiten. Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven. So erhält man einen tiefgründigen Einblick ins Seelenleben der Charaktere. Immer wieder gibt es Rückblenden, die schildern wie Kit damals gestorben ist und weshalb die Familie so zerbricht. Die Handlung hat mich emotional sehr berührt und mitgenommen. Durch den Klappentext hatte ich bereits geahnt, dass es berührend werden könnte aber mit dieser Handlung hatte ich gewiss nicht gerechnet. Die Stimmung im Buch ist durchweg bedrückend und die Autorin versteht es die Situation der Familie tiefgründig aber auch sehr behutsam zu schildern. Es sind gewiss keine einfachen Themen, unter anderem die mangelnde Kommunikation in der Familie aber auch der Glaube und die Religion allgemein, die angesprochen werden, daher ist das Buch auch nicht unbedingt für jedermann etwas. Und dennoch, man wird als Leser gefangen genommen, möchte immer weiter erfahren ob es die Familie schafft Kits Tod zu überwinden. Fazit Alles in Allem ist „Kopfüber zurück“ von Rebecca Wait ein sehr überzeugendes Romandebüt, das mich mitgerissen hat. Authentische Charaktere, ein eindringlicher flüssig lesbarer Stil der Autorin und eine Handlung, die recht schwierige Themen anspricht und den Leser auch zum Nachdenken anregt, haben mich hier auf ganzer Linie begeistert und emotional berührt. Sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Emotionaler Roman
von -Marley- aus Titz am 07.03.2015

Rebecca Wait hat meine Erwartungen mit ‚Kopfüber zurück’ eindeutig mehr als übertroffen. Hätte nie erwartet in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln würde und wie emotional das Ganze für mich werden könnte. Wundervoller, eindringlicher Schreibstil bei dem mich sogar die ganz sachlich erzählten Passagen zu Tränen rührten. Sehr deutlich... Rebecca Wait hat meine Erwartungen mit ‚Kopfüber zurück’ eindeutig mehr als übertroffen. Hätte nie erwartet in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln würde und wie emotional das Ganze für mich werden könnte. Wundervoller, eindringlicher Schreibstil bei dem mich sogar die ganz sachlich erzählten Passagen zu Tränen rührten. Sehr deutlich und vor allem einfühlsam beschreibt die Autorin die Geschehnisse rund um Kit’s Tod und die damit entstandene Situation für die Familie. Die Stimmung ist eher bedrückend und ging zumindest mir sehr nahe. Man kann gar nicht anders als mitzufühlen und sich in die Lage hineinzuversetzen. Denn obwohl schon fünf Jahre seit Kit’s Tod vergangen sind ist keine Besserung oder gar Heilung zu sehen. Rose, Joe, Emma und Jamie versuchen jeder für sich die Tage zu überstehen, als wären sie alleine und absolute Fremde füreinander, wobei es vor allem für Jamie schlimm ist, da er sich von anderen Menschen einfach nur isoliert. Rose stürzt sich in die Hausarbeit um möglichst das Bild einer perfekten Familie aufrecht zu erhalten, Joe verbringt mehr Zeit in seinem Schuppen als im Haus und Emma findet Zuflucht im Glauben sowie einen Trost im Essen. Gerade dass sie als Familie nicht in der Lage sind miteinander zu reden, das anzusprechen was sie bewegt, hat mich ganz wahnsinnig und traurig zugleich gemacht. Und doch ist es ihre Art so zu tun als wäre alles okay um nicht über die Vergangenheit reden zu müssen, es ist glaubhaft. Nur Stück für Stück erfährt man als Leser wieso die Familie so auseinander gegangen ist. Gerade die Frage um Kit’s Tod bleibt länger unbeantwortet und lässt einen Seite um Seite umblättern, denn dass das der Auslöser für den Abstand zueinander ist, kann man nicht leugnen. Und je mehr man voran kommt, desto bewegender wird es. Durch Perspektivwechsel und häufige Rückblenden bekommt man das ganze Bild der Ereignisse präsentiert und dabei handelt es sich um keine einfachen Themen. Mich hat es länger beschäftigt und zum nachdenken gebracht und wenn ich ehrlich bin, habe ich gegen Ende über Seiten hinweg geweint. Authentisch und bewegend setzt sich Rebecca Wait mit den Themen auseinander, wobei ganz besonders Depressionen im Vordergrund stehen und da die Autorin als Jugendliche selber daran litt wirkt alles umso realer und glaubhafter. Das ist ein Roman bei dem es eigentlich nichts ausmacht, wenn man mal ein oder zwei Personen nicht mag, denn hier steht was viel Bedeutenderes im Vordergrund und das sollte jeder für sich selber herausfinden. Wirklich schwer nicht allzu viel zu spoilern. Fazit: Lesenswerter Roman, der mehr bietet als er verspricht. Bin hin und weg und würde mich wirklich freuen mehr von der Autorin zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Kopfüber zurück

Kopfüber zurück

von Rebecca Wait

(2)
Buch
19,90
+
=
Die langen Tage von Castellamare

Die langen Tage von Castellamare

von Catherine Banner

(51)
Buch
18,00
+
=

für

37,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen