Thalia.de

Korallenfeuer

Roman

(4)
«Du gehörst mir. Weil du der wichtigste Mensch für mich bist.»

Nichts wünscht sich Noëlle sehnlicher, als einmal diese Worte zu hören. Doch jemand anderem zu gehören, ist für sie grausame Wirklichkeit: Sie ist Sklavin auf der Seychellen-Insel Mahé. Als Heilerin hat Noëlle sich Respekt erworben, aber Nähe spürt sie nur zu ihrem geliebten Onkel. Als dieser schwer verletzt wird, ist Noëlle verzweifelt. Ihre einzige Hoffnung: der Schiffsarzt der Fregatte, die gerade vor Mahé ankert. Dieser Mann löst etwas aus in Noëlle – etwas Tiefes und Dunkles. Sie ahnt nicht, was er verbirgt. Was ihn zwingt, ein Leben ohne Vergangenheit zu führen.
Portrait
Isabel Beto arbeitete als Malerin, bevor sie anfing zu schreiben. Die Farben Südamerikas haben sie schon immer besonders fasziniert, und sie liebt es, ganz in ihren Geschichten und Bildern abzutauchen und so fremde, exotische Welten erleben zu können.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 01.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-26722-2
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 188/125/45 mm
Gewicht 487
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 103.207
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33791072
    Im Rausch der Freiheit
    von Edward Rutherfurd
    (8)
    Buch
    14,99
  • 14590990
    Das Sakrament
    von Tom Willocks
    (5)
    Buch
    12,95
  • 6365749
    Die englische Erbin
    von Laila El Omari
    (7)
    Buch
    9,99
  • 29037784
    Die Bucht des grünen Mondes
    von Isabel Beto
    (26)
    Buch
    9,99
  • 40952844
    Der Ruf des Göttervogels
    von Anna Paredes
    Buch
    9,99
  • 37354025
    Hexenliebe
    von Marita Spang
    (1)
    Buch
    12,99
  • 3885832
    Die Liebe des Highlanders / Highlander-Serie Bd.4
    von Karen Marie Moning
    (4)
    Buch
    8,95
  • 6365727
    Die Löwin
    von Iny Lorentz
    (9)
    Buch
    10,99
  • 21266182
    Das Lied der roten Erde
    von Inez Corbi
    (32)
    Buch
    8,95
  • 32134815
    Die Insel der Orchideen
    von Tessa White
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42570891
    Rosmarinträume
    von Katrin Tempel
    (2)
    Buch
    9,99
  • 37937467
    Fremde Heimat
    von Lynn Austin
    (3)
    Buch
    15,95
  • 42473406
    Der Henker von Paris
    von Claude Cueni
    Buch
    12,80
  • 37822186
    Das Licht der Welt / Fleury Bd.2
    von Daniel Wolf
    (6)
    Buch
    9,99
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    12,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 44514335
    Outlander 3 - Ferne Ufer
    von Diana Gabaldon
    (2)
    Buch
    14,99
  • 45030409
    Augustus
    von John Williams
    (2)
    Buch
    24,00
  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (3)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Korallenfeuer
von dorli am 09.07.2014

Mahé, 1811. Noëlle lebt als Sklavin auf der Insel. Als ihr Onkel Hugo bei einem Unfall schwer verletzt wird und kaum Hoffnung auf Rettung besteht, macht sie sich auf, um den Arzt des in der Bucht ankernden französischen Schiffes um Hilfe zu bitten… Isabel Beto wartet in ihrem Roman „Korallenfeuer“... Mahé, 1811. Noëlle lebt als Sklavin auf der Insel. Als ihr Onkel Hugo bei einem Unfall schwer verletzt wird und kaum Hoffnung auf Rettung besteht, macht sie sich auf, um den Arzt des in der Bucht ankernden französischen Schiffes um Hilfe zu bitten… Isabel Beto wartet in ihrem Roman „Korallenfeuer“ mit einer tollen Mischung aus Abenteuer, Romantik, Spannung und einer Prise Humor auf und zeichnet ein umfassendes, vielschichtiges Bild der Seychelleninsel Mahé im frühen 19. Jahrhundert. Es gelingt Isabel Beto hervorragend, dem Leser den Zauber der Inselgruppe vor dem afrikanischen Kontinent näher zu bringen. Man spürt auf jeder Seite die Begeisterung der Autorin für die Seychellen, denn sie erzählt ganz fantastisch sowohl von der einzigartigen Natur wie auch von der Kultur, Geschichte und Politik der Inseln, wobei besonders der Zwist zwischen Franzosen und Engländern um die Vorherrschaft hervorgehoben wird. Eine große Rolle spielt neben den Schrecken der Sklaverei auch die Medizin der damaligen Zeit, die sich noch nicht wirklich gegen die scheinbar heilenden Kräfte des Aberglaubens durchsetzen konnte. Die Akteure werden von Isabel Beto allesamt lebendig und bildhaft dargestellt, besonders das Schicksal und die Erlebnisse der beiden Hauptfiguren haben mich sehr schnell gefesselt – ich habe mit ihnen gelebt, geliebt und gelitten. Auch die zahlreichen Nebenfiguren bereichern die Handlung außerordentlich, jeder einzelne spielt die ihm zugedachte Rolle hervorragend, das Zusammenwirken aller klappt ausgezeichnet. Die junge Sklavin Noëlle ist als Köchin im Hause Hodoul tätig und hat sich nebenbei als kundige Heilerin im Dorf einen Namen gemacht. Noëlle steckt voller Energie, ist mutig und hat eine eigene Meinung. Sie wird von den Hodouls gut behandelt und anfangs wirkte sie auf mich recht zufrieden in ihrer kleinen Welt, doch Lügen und Intrigen machen ihr im Verlauf der Handlung das Leben schwer. Seth gibt sich als französischer Arzt Thierry Carnot aus - er verbirgt seine wahre Identität, da in London die Todesstrafe auf ihn wartet. Er beeindruckt durch sein medizinisches Wissen und besonders seine Fähigkeit, Blasensteine entfernen zu können, bringt ihm große Vorteile. In Seth erwacht der Traum, auf der Tropeninsel zu leben und seine jahrelange Flucht über die Weltmeere zu beenden, doch die Schatten der Vergangenheit haben ihn auch auf Mahé fest im Griff. Neben den fiktiven Figuren bevölkern auch zahlreiche historische Persönlichkeiten diesen Roman, unter ihnen zum Beispiel der gewiefte französische Gouverneur Quéau de Quinssy, der seinen Posten trotz wechselnder britischer und französischer Herrschaft behauptete, indem er, je nachdem, ob englische oder französische Schiffe die Inseln anliefen, den Union Jack oder die Trikolore hissen ließ. „Korallenfeuer“ lässt sich lockerleicht lesen und hat mir nicht nur einen spannenden, unterhaltsamen Ausflug auf die Seychellen beschert, sondern mir auch einen interessanten Einblick in die Geschichte der Inseln ermöglicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und gefühlvoll
von mabuerele am 01.07.2014

Noelle lebt auf den Seychellen und ist die Sklavin der Familie Hodoul. Sie ist 13 Jahre, als ihr das Zeichen der Sklavin, das Korallenfeuer, auf die Brust gebrannt wird. In London arbeitet der 10jährige Seth als Gehilfe des Steinschneiders Doc Gillingham. Da werden beide von einem britischen Offizier gepresst und... Noelle lebt auf den Seychellen und ist die Sklavin der Familie Hodoul. Sie ist 13 Jahre, als ihr das Zeichen der Sklavin, das Korallenfeuer, auf die Brust gebrannt wird. In London arbeitet der 10jährige Seth als Gehilfe des Steinschneiders Doc Gillingham. Da werden beide von einem britischen Offizier gepresst und auf ein Schiff gebracht. Mittlerweile sind einige Jahre vergangen. Wir schreiben 1811. Noelle wird gut behandelt. Sie zeichnet sich durch ihre Kochkunst aus und geht dem Arzt der Insel zur Hand. Die Autorin hat einen abwechslungsreichen und spannenden Abenteuerroman in der exotischen Welt der Südsee geschrieben. Diese Welt lässt sie durch eindrucksvolle Bilder und detailgenaue Darstellung von Tier- und Pflanzenwelt vor meinen Augen lebendig werden. Die Protagonisten werden gut charakterisiert. Noelle ist eine junge Frau, die sich nach Freiheit und Zuneigung sehnt. Sie lebt zwischen zwei Welten, denn ihre Haut ist heller als die der Ureinwohner. Es ist zu viel Milch im Kakao, um mit den Worten der Autorin zu sprechen. Mit einem Schiff kommt ein junger Arzt auf die Insel. Er trägt ein Geheimnis mit sich. Die paradiesischen Verhältnisse der Insel erweisen sich schnell als trügerisch. Plötzlich geht es nicht nur für Noelle ums nackte Überleben. Intrige, Hass und Missgunst vergiften die Atmosphäre. Der Gouverneur der Insel und der ehemalige Korsar Hodoul zeigen sich als feige. Das Buch lässt sich flott lesen und hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Die Autorin beherrscht den Umgang mit Metaphern. Sie malt mit Worten nicht nur die Schönheit der Inselwelt, auch die Niedertracht der menschlichen Seele und die tiefen Gefühle, die sie behutsam an die Oberfläche dringen lässt. Geschickt werden in die Handlung die historischen Geschehnisse eingebettet. Briten und Franzosen stehen sich auf den Weltmeeren gegenüber. Die Inseln sind Zufluchtsorte für Flüchtlinge allen Couleurs, die sich hier ein neues Leben aufgebaut haben. Nur das Leben der Sklaven ist keinen Pfifferling wert. Ein kurzes Nachwort mit dem Hinweis auf historische und erfundene Personen sowie ein ausführliches Glossar ergänzen das Buch. Das Cover mit dem Blick auf das Meer und dem Segelschiff im Hintergrund steht für Sehnsucht und Weite und passt zum Inhalt des Romans. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat mich in eine exotische Welt geführt und mir die Möglichkeit gegeben, mit Noelle und Seth zu hoffen und zu bangen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mahé – ist das Paradies eine Insel ?
von Barbara Diehl am 08.05.2014

Noëlle wächst als Sklavin auf der Seychellen-Insel Mahé auf. Grundsätzlich ging es den Sklaven im Jahr 1811 auf Mahé nicht schlecht, aber Noëlle ging es ein kleines bisschen besser als allen anderen Sklaven. Sie arbeitete als Köchin der Familie Hodoul und durch ihre Arbeit als Heilerin im Hospital der... Noëlle wächst als Sklavin auf der Seychellen-Insel Mahé auf. Grundsätzlich ging es den Sklaven im Jahr 1811 auf Mahé nicht schlecht, aber Noëlle ging es ein kleines bisschen besser als allen anderen Sklaven. Sie arbeitete als Köchin der Familie Hodoul und durch ihre Arbeit als Heilerin im Hospital der Insel genießt sie ein klein wenig mehr Respekt als man Sklaven üblicherweise zukommen lässt. Der Inselarzt, Emmanuel Poupinel, genießt leider nicht das uneingeschränkte Vertrauen seiner Insulaner. Also Hugo, der Onkel von Noëlle, schwer verletzt wird und Poupinel keine andere Möglichkeit sieht als den Arm zu amputieren, wagt Noëlle sich auf das französische Schiff, das gerade vor Mahé geankert hat um den Schiffsarzt um Hilfe für ihren Onkel zu bitten. Thierry Carnot geht auf ihr Hilfegesuch ein und operiert Hugo. In der Zeit in der sein Schiff vor Mahé vor Anker liegt, übernimmt Carnot einige ärztliche Pflichten und durch die Zusammenarbeit mit Noëlle wird dieser klar, daß Thierry Carnot ein dunkles Geheimnis umgibt...... Mein Fazit: Das Cover des Buches ist sehr ansprechend und der Sonnenuntergang über dem Meer erweckt leichtes Fernweh in mir. Der Roman spielt Anfang des 19. Jahrhunderts. Sowohl die Sprache als auch die Beschreibung der damaligen Mode und die Umstände die zu dieser Zeit geherrscht haben passen für mich zum Inhalt des Buches. Die Protagonisten werden alle sehr bildhaft beschrieben und nicht alle sind von Isabel Beto erfunden wie z. B. Jean Baptiste Quéau de Quincy, der zur Zeit des 7jährigen Krieges zwischen Frankreich und Großbritannien als Französischer Administrator das Kommando über die Insel Mahé hatte sowie Kaptain Beaver und der Marineleutnant Bartholomew Sullivan, deren Aufgabe es war 1811 die Bedingungen der Kapitulation zu überwachen. Daß es zwischen dem französischen Schiffsarzt Thierry Carnot und der Sklavin Noëlle knistert, bemerkt der Leser recht schnell – es müssen jedoch einige Hürden überwunden werden und da ist dann noch das Geheimnis um Thierry das gelöst werden will. Finden die Beiden am Ende Ihr Glück ?? „Korallenfeuer“ ist ein Buch das genau in mein Beuteschema fällt. Liebe, Herzschmerz, andere Länder und so ganz nebenbei erfährt man noch etwas über die Geschichte des Landes und über die damaligen Operationspraktiken, die ja mit denen der heutigen Zeit absolut nicht mehr zu vergleichen sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Abenteuer im indischen Ozean!
von Martina Meyen aus Sankt Augustin am 08.05.2014

Ich muss zugeben, der Klappentext klingt etwas kitschig, aber dadurch ließ ich mich nicht davon abhalten, dieses Buch zu lesen. Und ich habe es nicht bereut. Nach einem kurzen Prolog finde ich mich in England um 1790 wieder. Dort treffe ich den 10-jährigen Seth, der sich als Gehilfe eines... Ich muss zugeben, der Klappentext klingt etwas kitschig, aber dadurch ließ ich mich nicht davon abhalten, dieses Buch zu lesen. Und ich habe es nicht bereut. Nach einem kurzen Prolog finde ich mich in England um 1790 wieder. Dort treffe ich den 10-jährigen Seth, der sich als Gehilfe eines Steinschneiders verdingt. Da musste ich heftig schlucken, denn Isabel Beto schildert doch sehr anschaulich, wie dieses Männerleiden behoben wird. Es wird auch da schon sehr dramatisch, denn Seth und der Doktor werden zwangsrekrutiert und müssen von nun an zur See fahren. Dann gibt es einen Zeitsprung von ca. 20 Jahren. Seth nennt sich mittlerweile Thierry und lernt auf der Seychellen-Insel Mahé das Sklavenmädchen Noëlle kennen. Und schon überschlagen sich die Ereignisse. Denn auch dieses Paradies hat seine Schattenseiten, die ich sehr bald kennen lerne. Isabel Beto hat mich von Anfang an mit ihrem anschaulichen und spannenden Schreibstil gefesselt. Sie hat mir viel über Land und Leute erzählt und manchmal war es so intensiv, dass ich die exotischen Düfte in der Nase hatte und das Meeresrauschen in den Ohren. Mit Noëlle und Seth hat sie zwei faszinierende Charaktere geschaffen und es hat einfach Spaß gemacht, die Beiden zu beobachten. Isabel Beto legt ihnen viele Steine in den Weg und beide müssen einiges aushalten. Und das hat die Geschichte für mich sehr interessant gemacht. Die historischen Hintergründe waren für mich das I-Tüpfelchen. Denn neben Noëlle und Seth lerne ich einige Personen kennen, die tatsächlich damals auf Mahé gelebt haben und einiges zur Dramatik beigetragen haben. Das große Geheimnis von Seth wird am Ende gelüftet und auch bei Noëlle ist nicht alles so, wie es scheint. Isabel Beto hat der Geschichte bis zum Ende immer neue Wendungen gegeben. Fazit: Ein spannendes historisches Abenteuer auf einer paradiesisch anmutenden Insel im indischen Ozean!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Korallenfeuer

Korallenfeuer

von Isabel Beto

(4)
Buch
9,99
+
=
An den Ufern des goldenen Flusses

An den Ufern des goldenen Flusses

von Isabel Beto

(4)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen