Thalia.de

Krieg

Roman

(1)
Seit Monaten schon lebt Arnold Steins zurückgezogen in den Bergen. Doch so einsam und abgeschieden ist das Leben nicht in dieser verwitterten Almhütte mit all ihren Geheimnissen: In einem kurzen Moment der Abwesenheit zerstört ein Fremder die letzten Dinge, die ihm wichtig sind, und als auch noch „Hund“, sein treuer Gefährte, verletzt wird, weiß Arnold, was ihm bevorsteht – ein Kampf auf Leben und Tod mit unbekanntem Gegner … Meisterhaft lakonisch und in Bildern voll untergründiger Spannung erzählt Jochen Rausch von einem Mann im Krieg mit der eigenen Vergangenheit.
Rezension
"Mich hat der Titel lange von diesem Buch ferngehalten. "Krieg". Zu laut klang mir das. Knallhart, brutal, blutig. Krieg, den sieht man jeden Abend im Fernsehen, warum soll man ihn sich mit einem Buch nach Hause holen? Weil es ein richtig gutes ist. Eines, das - in Bruchstücken - vom Krieg in einem fernen Land erzählt, der hier in Deutschland ein Familienleben zerstört. Das Erstaunliche ist die Distanz, die der Autor zu dieser Tragödie hält. Die Sätze sind knapp gehalten, fast schon schroff, als sollte man ferngehalten werden von allem, was sich an Rührung und Mitgefühl einstellen könnte. Und dennoch ist man ganz nah dran, an der Geschichte des Vaters in den Bergen, der seinen Sohn verloren hat. Knallhart ja, aber eben auch bewegend. Die Seele eines Menschen läuft Amok. Einen Psychothriller hat man diesen Roman genannt. Und der Roman ist ein Psychothriller - und was für einer!", WDR 2 "Bücher", Christine Westermann, 02.02.2014
Portrait
Jochen Rausch ist Journalist, Autor und Musiker. Seit 2000 ist er Programmchef von Radio 1LIVE, Köln. Zuletzt brachte Rausch mit seinem Musikprojekt Lebendigital die musikalische Bearbeitung von Gedichten des Popliteraten Jörg Fauser (Fausertracks, 2006) sowie gemeinsam mit Udo Lindenberg das Spoken Song-Projekt Lindenberg tracks (2008) heraus. Als Journalist arbeitete Jochen Rausch viele Jahre für Zeitungen, Zeitschriften, Hörfunk und Fernsehen. Ein Schwerpunkt war die Gerichtsreportage. Rausch berichtete aus zahl reichen Mordprozessen, darunter auch Verfahren gegen Serienmörder und SS-Täter. Jochen Rausch lebt in Wuppertal und findet es auch ganz gut da.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 19.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8333-0988-5
Verlag Berliner Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 215/135/20 mm
Gewicht 226
Verkaufsrang 81.860
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44185436
    Eskapaden
    von Martin Walker
    (2)
    Buch
    24,00
  • 5722979
    Die Zeit ist nahe
    von Roman Rausch
    Buch
    8,99
  • 18768451
    Mammaherz
    von Roberto Alajmo
    Buch
    9,90
  • 21112652
    Der Flüchtling
    von Massimo Carlotto
    (2)
    Buch
    18,95
  • 26146470
    So wahr uns Gott helfe / Harry Bosch Bd.14
    von Michael Connelly
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42462054
    Black Box / Harry Bosch Bd.18
    von Michael Connelly
    Buch
    9,99
  • 42344962
    Bretonischer Stolz / Kommissar Dupin Bd.4
    von Jean-Luc Bannalec
    (7)
    Buch
    14,99
  • 40986478
    In der Finsternis
    von Sandrone Dazieri
    (9)
    Buch
    19,99
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (48)
    Buch
    19,99
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (8)
    Buch
    15,90
  • 46324362
    Totenfang / David Hunter Bd.5
    von Simon Beckett
    (15)
    Buch
    22,95
  • 45312950
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (128)
    Buch
    22,00
  • 45244169
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (20)
    Buch
    22,99
  • 45230325
    Himmelhorn / Kommissar Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel
    (6)
    Buch
    19,99
  • 45824664
    HELIX - Sie werden uns ersetzen
    von Marc Elsberg
    (16)
    Buch
    22,99
  • 45228571
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    Buch
    10,90
  • 45526293
    Schneefall & Ein ganz normaler Tag
    von Simon Beckett
    (2)
    Buch
    8,00
  • 35146451
    Slaughter, K: Harter Schnitt
    von Karin Slaughter
    (9)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99
  • 45228967
    Ich bin der Zorn / Francis Ackerman junior Bd.4
    von Ethan Cross
    (32)
    Buch
    10,90
  • 44253153
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    (3)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine Chance für den Zweitgeborenen“

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Der 50-jährige Lehrer Arnold Steins hat sich aus seinem früheren Leben zurückgezogen. In einer abgelegenen Berghütte in den Alpen lebt er einsam (abgesehen von seinem Hund) und fernab der Zivilisation sein Leben, nur die gelegentlichen Fahrten in ein Dorf zum Einkaufen unterbrechen das Leben in der Stille. Jäh beendet wird die scheinbare Der 50-jährige Lehrer Arnold Steins hat sich aus seinem früheren Leben zurückgezogen. In einer abgelegenen Berghütte in den Alpen lebt er einsam (abgesehen von seinem Hund) und fernab der Zivilisation sein Leben, nur die gelegentlichen Fahrten in ein Dorf zum Einkaufen unterbrechen das Leben in der Stille. Jäh beendet wird die scheinbare Idylle, als Steins sich von einem Fremden beobachtet fühlt, und dieser scheinbar zunehmend in sein Leben eindringt. Irgendwann bricht die Wut aus Arnold Steins heraus…
„Krieg“ ist ein gutes Buch, keine Frage. Aber es auch ein Buch mit einer ganz eigenen Tragik: denn alles, was an diesem Buch gut ist, findet man in Gerard Donovans Buch „Winter in Maine“ noch ein wenig besser. Wie zweieiige Zwillinge verhalten sich die beiden Bücher zueinander, aber so sehr ich „Krieg“ auch zugetan bin: „Winter in Maine“ ist einfach das bessere Buch.
Meine Empfehlung daher: lesen Sie beide, den erst- und den zweitgeborenen Sohn. Mit keinem der beiden macht man etwas falsch.

„Schatten und Licht“

Martina Denzer, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Dieses Buch habe ich nicht mehr aus der Hand gelegt. Ein Mann verliert alles und gibt fast alles auf. Plötzlich führt er selbst einen Krieg. Und er will diesen Krieg gewinnen, aber lesen Sie selbst ! Dieses Buch habe ich nicht mehr aus der Hand gelegt. Ein Mann verliert alles und gibt fast alles auf. Plötzlich führt er selbst einen Krieg. Und er will diesen Krieg gewinnen, aber lesen Sie selbst !

Vera Theus, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Wirklich gut gemachter Thriller, der einem den Atem raubt. Wirklich gut gemachter Thriller, der einem den Atem raubt.

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Sensibles Thema, eingebettet in ein bedrückendes Umfeld. Knappe Satzstruktur, fesselnder Plot und ein Ende, das mich ratlos zurücklässt. Sensibles Thema, eingebettet in ein bedrückendes Umfeld. Knappe Satzstruktur, fesselnder Plot und ein Ende, das mich ratlos zurücklässt.

Herbert Konkel, Thalia-Buchhandlung Münster

Der ausgestiegene Lehrer Steins erlebt in den Alpen seinen "Krieg" - mit der Gegenwart und besonders mit seiner Vergangenheit und er lernt Grenzerfahrungen, die ihm fremd waren. Der ausgestiegene Lehrer Steins erlebt in den Alpen seinen "Krieg" - mit der Gegenwart und besonders mit seiner Vergangenheit und er lernt Grenzerfahrungen, die ihm fremd waren.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 45255228
    Die Quelle
    von Catherine Chanter
    Buch
    9,99
  • 39272463
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (27)
    Buch
    17,90
  • 6074402
    Die Wand
    von Marlen Haushofer
    (34)
    Buch
    8,95
  • 26171589
    Winter in Maine
    von Gerard Donovan
    (20)
    Buch
    9,99
  • 45134636
    Der Fall Bramard
    von Davide Longo
    Buch
    10,99
  • 13834054
    Stille
    von Tim Parks
    (6)
    Buch
    22,00
  • 42435758
    Der Berg
    von Dan Simmons
    Buch
    11,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Unglaublich intensives Leseerlebnis
von Karlheinz aus Frankfurt am 25.09.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der 50jährige Lehrer Arnold Steins lebt zurückgezogen auf einer einsamen Berghütte. Er scheint keine gesellschaftlichen Kontakte mehr zu haben und lebt nur mit seinem Hund zusammen. Als jedoch ein unsichtbarer Feind immer wieder in sein Leben eingreift und Arnold und seinen Hund attackiert ändert sich Steins Leben grundlegend. Das... Der 50jährige Lehrer Arnold Steins lebt zurückgezogen auf einer einsamen Berghütte. Er scheint keine gesellschaftlichen Kontakte mehr zu haben und lebt nur mit seinem Hund zusammen. Als jedoch ein unsichtbarer Feind immer wieder in sein Leben eingreift und Arnold und seinen Hund attackiert ändert sich Steins Leben grundlegend. Das Buch beginnt mit zwei unabhängigen Händlungssträngen, mit denen der Autor im weiteren Verlauf arbeitet und „spielt“. Langsam breitet sich die Handlung immer mehr aus, ohne dass der Autor zu viel Preis gibt. Durch diese durchdachte Handlung und durch den Schreibstil hat der Autor einen unglaublichen und ungewöhnlichen Roman erschaffen. Der Schreibstil ist unglaublich intensiv, spannend und düster, zwar nicht immer einfach, aber dennoch sehr angenehm und gut zu lesen. Immer mehr gibt der Autor von seinem Protagonisten preis und dennoch bleibt vieles ungewiss. Ein Buch das man mit einmal lesen noch nicht ganz erfassen kann, immer wieder entdeckt man Dinge die einem beim vorigen lesen nicht oder nicht so aufgefallen sind. Ein wirklich bewegendes Buch das mich im Moment total fasziniert zurück lässt. Fazit: Kein einfaches Buch, aber ein Buch mit Tiefgang, das zum Denken anregt und nicht einfach mal zwischendurch gelesen werden sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein zweifacher Krieg
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 28.04.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Ein fesselnder und sehr spannender Roman, ohne viel Drumherum geschrieben. Meinen Tolino konnte ich kaum aus der Hand legen Bei mir sind sogar zwischendurch Tränen geflossen. Arnold Steins führt einen Krieg gegen einen Unsichtbaren, der seine Zuflucht und damit auch ihn selbst zerstören will. Wer gewinnt und wer... Ein fesselnder und sehr spannender Roman, ohne viel Drumherum geschrieben. Meinen Tolino konnte ich kaum aus der Hand legen Bei mir sind sogar zwischendurch Tränen geflossen. Arnold Steins führt einen Krieg gegen einen Unsichtbaren, der seine Zuflucht und damit auch ihn selbst zerstören will. Wer gewinnt und wer verliert, das muss man selbst miterleben. In dem Roman, der sich fast wie ein Thriller liest, wird man als Leser mitgerissen zwischen Liebe, Verlust, Trauer, Gefühle, Wut. Die Geschichte hat mich lange gefesselt und ich brauchte eine Zeit, um ein neues Buch zu lesen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unser Leben: Berechenbar?
von Dorothea Rose aus Frankfurt am 27.02.2014
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Der weltflüchtende Protagonist selbst sagt zu Beginn" ..das aus seinem Leben, das manchmal glücklich und meistens normal war, soeben ein unbeschreibliches, sinnlose Nichts geworden ist. In "Krieg" ist der Titel Thema. Nie ist man verletzlicher, als wenn es um die eigenen Kinder geht. Äußerst glaubhaft zersetzt schon das eingezogen... Der weltflüchtende Protagonist selbst sagt zu Beginn" ..das aus seinem Leben, das manchmal glücklich und meistens normal war, soeben ein unbeschreibliches, sinnlose Nichts geworden ist. In "Krieg" ist der Titel Thema. Nie ist man verletzlicher, als wenn es um die eigenen Kinder geht. Äußerst glaubhaft zersetzt schon das eingezogen in den Krieg sein, das Glück dieser Familie. Niemand, der mit einer ernsten Sache nichts zu tun haben möchte wird ja hoffentlich diesen Roman greifen, der voller Schicksal mitreißend eine unalltägliche Gegenwartsgeschichte erzählt. Toll, toll, toll gelesen! Chapeau!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
KRIEG...Kaufen. Und halten.
von einer Kundin/einem Kunden am 17.10.2013
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Auf der Suche nach einem besonderen Geschenk wurde ich auf das kürzlich erschienene Hörbuch "KRIEG", eingelesen von J. Noethen, aufmerksam. Die kurze Hörprobe wie auch der harsche Titel machten neugierig. Der Inhalt bietet jedoch weitaus mehr, als der Name des Romanes vermuten lässt; aktuelles Weltgeschehen, wirklichkeitsnahe Szenarien, Hochspannung... Auf der Suche nach einem besonderen Geschenk wurde ich auf das kürzlich erschienene Hörbuch "KRIEG", eingelesen von J. Noethen, aufmerksam. Die kurze Hörprobe wie auch der harsche Titel machten neugierig. Der Inhalt bietet jedoch weitaus mehr, als der Name des Romanes vermuten lässt; aktuelles Weltgeschehen, wirklichkeitsnahe Szenarien, Hochspannung vereinen sich mit berührenden Momenten, großartiger Bildhaftigkeit und der treffsicheren, zeitgemäßen Erzählweise zu einem Erlebnis, das einen deutlichen Nachhall erzeugt und,- wie in meinem Fall,- dazu führt, das erstandene Geschenk selbst zu hören, zu behalten, und ein neues zu kaufen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch zum Nachdenken!
von Tiana_Loreen am 28.09.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Inhalt: Arnold Steins hat sich auf einer Hütte in den Bergen zurückgezogen, hier will er vergessen. Doch als ein unsichtbarer Feind die letzten Dinge zerstört, die ihm wichtig sind, muss er sich stellen: dem Kampf ums Überleben- in einem gnadenlosen Krieg mit der eigenen Vergangenheit. Angst? Nein. Merkwürdigerweise nicht. Vielleicht wird... Inhalt: Arnold Steins hat sich auf einer Hütte in den Bergen zurückgezogen, hier will er vergessen. Doch als ein unsichtbarer Feind die letzten Dinge zerstört, die ihm wichtig sind, muss er sich stellen: dem Kampf ums Überleben- in einem gnadenlosen Krieg mit der eigenen Vergangenheit. Angst? Nein. Merkwürdigerweise nicht. Vielleicht wird er nie wieder Angst haben im Leben. Vielleicht überwindet der Mensch seine Angst, wenn er erst seine Träume begraben hat. meine Meinung: Ich habe das Buch gefunden und verschlungen! Es hörte sich spannend an und mein erster Eindruck wurde nicht enttäuscht. Zwar bekam ich manchmal erst zu spät mit, dass Arnold in Gedanken in der Zeit zurückgesprungen war, aber man kommt beim Lesen schnell wieder hinein. Zu lesen, welche Schichsalsschläge eine einzige Person ereilen kann ist schrecklich! Du fühlst mit jeder Seite, die du leist, mehr mit Arnold mit. Mit seiner Vergangenheit, die zu viele Schattenseiten aufzuweisen hat. Durch die abwechselnden Sichten (Vergangenheit und Präsens) wirst du zum Weiterlesen animiert! Warum lebt Arnold auf dieser einsamen Hütte? Warum? Warum? Warum? Fazit: Ein gelungenes Buch, das sehr viele Fragen beim Lesen aufwirft, viele beantwortet und doch einige in der Luft schweben lässt. Ein Buch, dass einen einmal zeigt, wie schön wir es haben, in einen kriegfernen Land zu leben und danach freut man sich auf die kleinen Dinge im Leben, jedenfalls war es bei mir so!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bedrückend einfach - Krieg von J.Rausch
von Esther K. aus Berlin am 27.09.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Arnold Steins lebt alleine in einer einsamen Hütte in den Bergen. Abgeschieden von den meisten Menschen, findet er höchstselten den Weg ins Dorf. Seine einzigen Begleiter sind sein Hund und seine Vergangenheit. Krieg hat sein Leben zerstört und Krieg führt er immer noch, selbst in dieser abgelegenen Gegend. Der Schreibstil... Arnold Steins lebt alleine in einer einsamen Hütte in den Bergen. Abgeschieden von den meisten Menschen, findet er höchstselten den Weg ins Dorf. Seine einzigen Begleiter sind sein Hund und seine Vergangenheit. Krieg hat sein Leben zerstört und Krieg führt er immer noch, selbst in dieser abgelegenen Gegend. Der Schreibstil ist wohl als prägnant zu beschreiben. Mit kurzen, knappen Sätzen schafft Jochen Rausch es eine bedrückende und dichte Stimmung zu erzeugen, die sich durch das ganze Buch zieht. Anfangs noch etwas abgeschreckt durch diesen Minimalismus fand ich es schon nach kurzer Zeit äußerst passend und ansprechend. Arnold ist die Person um die sich alles dreht, doch andere Menschen sind es, die seine Geschichte geschrieben haben. Sicher Karen, seine Frau und vor allem Chris. Chris ist Soldat – Soldaten ziehen in den Krieg, während Familien zurückbleiben. „Ich bin auch gegen den Krieg.“ „Dann verstehe ich dich nicht.“ „Ich bin gegen den Krieg wie Polizisten gegen Morde, Vergewaltigungen und Einbrüche sind. Gäbe es keine Soldaten, gäbe es nicht weniger, sondern noch mehr Kriege. So einfach ist die Sache.“ Arnold hat auch einen Krieg auszutragen – mit sich selbst und mit dem großen Unbekannten, der seine letzten Habseligkeiten zerstört. Das Ende stimmt einen nachdenklich und lässt mich persönlich auch etwas irritiert zurück. Moral ist in einem Krieg womöglich unbedeutend und gerade das schockiert. Jochen Rausch schafft es ein sensibles Thema aufzugreifen und in ein überaus bedrückendes Umfeld einzuarbeiten. Das Buch hat mich durchweg gefesselt, aber zum Ende doch etwas ratlos zurückgelassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Krieg

Krieg

von Jochen Rausch

(1)
Buch
9,99
+
=
Suburra

Suburra

von Giancarlo De Cataldo

(1)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen