Thalia.de

Kriminalgeschichte des Christentums 6. 11. und 12. Jahrhundert

Das 11. und 12. Jahrhundert. Von Kaiser Heinrich II., dem "Heiligen" (1002), bis zum Ende des Dritten Kreuzzugs (1192)

Kriminalgeschichte des Christentums

Band 6 der "Kriminalgeschichte des Christentums" behandelt das Hochmittelalter, also das 11. und 12. Jahrhundert. Zentrale Herrschergestalten der Epoche sind: der letzte Ottone Kaiser Heinrich II., der Heilige, mit seinen drei großen Kriegen an der Seite von Heiden gegen deas katholische Polen, der Salier Heinrich IV. sowie der Staufer Friedrich O. Barbarossa. Der folgenschwere Pontifakt Grgors VII. (1073 - 1085), eines aggressiven "heiligen Satans", führt im berüchtigten Investiturstreit - Stichwort: Canossa - zum Sieg des Heiligen Stuhls über den Kaiserthron. Die Ecclesia militans et triumphans spiegelt sich im vergossenen Blut von Millionen, die sie zu den drei Kreuzzügen aufhetzt. Deschner seziert ebenso unbestechlich den barbarischen Wendenkreuzzug von 1147, überhaupt die Heidenmission, die päpstliche Ostpolitik, die rasch wachsenden "Ketzer"-Bewegungen, die beginnende Inquisition.

Portrait
Karlheinz Deschner, geboren 1924 in Bamberg, verstorben 2014 in Haßfurt am Main. Im Krieg Soldat, schloß sein Studium der Theologie, Philosophie, Literaturwissenschaft und Geschichte mit der Promotion ab. Seit 1957 veröffentlicht Deschner seine entlarvenden und provozierenden Geschichtswerke zur Religions- und Kirchenkritik. Für sein aufklärerisches Engagement und für sein literarisches Werk wurde Karlheinz Deschner 1988 - nach Wolfgang Koeppen, Hans Wollschläger, Peter Rühmkorf - mit dem Arno-Schmidt-Preis ausgezeichnet. Im Juni 1993 erhielt er - nach Walter Jens, Dieter Hildebrandt, Gerhard Zwerenz, Robert Jungk - den Alternativen Büchnerpreis und im Juli 1993 - nach Andrej Sacharow und Alexander Dubcek - als erster Deutscher den International Humanist Award. Im September 2001 erhielt Deschner den Erwin-Fischer-Preis des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten, im November 2001 den Ludwig-Feuerbach-Preis des Bundes für Geistesfreiheit Bayern, Augsburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 656
Erscheinungsdatum 02.04.2001
Serie Kriminalgeschichte des Christentums 6
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-61131-5
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 190/125/32 mm
Gewicht 374
Auflage 3. Auflage
Buch (Taschenbuch)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Weitere Bände von Kriminalgeschichte des Christentums

  • Band 1

    3016539
    Kriminalgeschichte des Christentums 1. Die Frühzeit
    von Karlheinz Deschner
    16,99
  • Band 2

    1635783
    Kriminalgeschichte des Christentums 2. Die Spätantike
    von Karlheinz Deschner
    (1)
    24,00
  • Band 3

    3024982
    Kriminalgeschichte des Christentums 3. Die Alte Kirche
    von Karlheinz Deschner
    16,99
  • Band 4

    3038651
    Kriminalgeschichte des Christentums 4
    von Karlheinz Deschner
    16,99
  • Band 5

    2916016
    Kriminalgeschichte des Christentums 5. Neuntes und Zehntes Jahrhundert
    von Karlheinz Deschner
    16,99
  • Band 6

    2958812
    Kriminalgeschichte des Christentums 6. 11. und 12. Jahrhundert
    von Karlheinz Deschner
    16,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 7

    3850416
    Kriminalgeschichte des Christentums 7
    von Karlheinz Deschner
    (1)
    16,99
  • Band 8

    6574600
    Kriminalgeschichte des Christentums 8
    von Karlheinz Deschner
    16,99
  • Band 9

    17591274
    Kriminalgeschichte des Christentums. Band 9
    von Karlheinz Deschner
    16,99
  • Band 10

    37477934
    Kriminalgeschichte des Christentums Band 10
    von Karlheinz Deschner
    12,99
  • Band 11

    37478310
    Kriminalgeschichte des Christentums Band 1-10. Sachregister und Personenregister
    von Hubert Mania
    16,99