Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Kristallseelen

Fantasy-Roman

(1)
Leserstimmen:

KristallSeelen ist voller Magie. Man kann sie richtig fühlen. Eine tolle Geschichte mit süßer unschuldiger Liebe, Tragik/Trauer und noch viel mehr.

***

"Kristallseelen" fesselt von der ersten Seite an durch seine dramatische Handlung und ausgezeichnete Ausdrucksweise. Hier bekommt man einen Roman, der handwerklich auf höchstem Niveau steht und sicher nicht nur Fantasy-Fans begeistern wird.

***

In der Nacht, als die Sterne fielen, nahm das Unheil seinen Anfang. Raumont und Doran, die Zwillingsprinzen der Schwarzburg, sind zu Männern herangewachsen. In ihren Adern fließt dasselbe Blut, und doch könnte ihr Schicksal nicht unterschiedlicher sein. König Raumont überzieht gnadenlos die Nachbarlande mit Krieg. Ihm stehen die Etunaz zur Seite, geboren aus schwarzer Magie.

Doran sucht Verbündete, um dem ein Ende zu setzen. Ganz in seiner Nähe schlummert die Hoffnung im Wald. Der lebende Berg wartet mit Geduld auf die Geburt der Kristallseelen. Er hat die Ewigkeit auf seiner Seite, aber für die Menschen drängt die Zeit.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 256, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783739665719
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Verkaufsrang 26.108
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

„Die Götter mussten ihr Antlitz abgewandt haben von diesem Teil der Welt.“
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Georgen am 28.07.2016

Ein neuer Fantasy-Roman hat das Licht der Welt erblickt, und zwar „Kristallseelen“ von Marlies Lüer. Da die Autorin auf diesem Gebiet keine Unbekannte ist, habe ich mal reingelesen und bin ziemlich begeistert. Wir tauchen zunächst in eine sehr düstere, historisch anmutende Welt voller Gefahren ein. Der gnadenlose König Raumont tränkt... Ein neuer Fantasy-Roman hat das Licht der Welt erblickt, und zwar „Kristallseelen“ von Marlies Lüer. Da die Autorin auf diesem Gebiet keine Unbekannte ist, habe ich mal reingelesen und bin ziemlich begeistert. Wir tauchen zunächst in eine sehr düstere, historisch anmutende Welt voller Gefahren ein. Der gnadenlose König Raumont tränkt die Lande mit Schrecken. Grausige Scheusale schwarzmagischen Ursprungs stehen in seinen Diensten. Das bekommen auch die Bewohner eines Dorfes mit, in dem der junge Bolda mit seiner Familie lebt. Er wird von den finsteren Kreaturen unterwegs aufgegriffen. Sie wollen von ihm wissen, wo sich junge Frauen befinden, und dringen dazu in seinen Geist ein. Er kann praktisch nichts ausrichten, denn sie finden sofort den Aufenthaltsort der Mädchen heraus. Das Dorf verliert an diesem Tage sieben junge Frauen. So kann es nicht weitergehen. Doch was kann man tun? Der Zwillingsbruder des bösen Königs will etwas unternehmen. Vielleicht gibt es Rettung, denn es gibt einen besonderen Berg, aus dem Kristallseelen geboren werden. Aber wird dies rechtzeitig geschehen, um weiteres Unheil zu vermeiden? Schon die ersten Sätze machen eines ganz deutlich: Marlies Lüer verfügt über einen sehr guten Stil und schildert die Handlung in sehr eindringlicher, variantenreicher Sprache, sodass das Lesen zu einem faszinierenden Erlebnis wird, dem man sich schwer entziehen kann. Die Ereignisse gehen unter die Haut und sind sehr plastisch dargestellt. Man sollte nicht allzu zart besaitet sein, wenn man sich dieser Lektüre widmet. Dennoch findet man einen Roman vor, der von Beginn an in seinen Bann zieht. Spannung und Dramatik sind hier Dauerthema. Dazu kommen auch noch die wirklich sehr gute Wortwahl und die hohe Qualität der Rechtschreibung. „Kristallseelen“ fesselt von der ersten Seite an durch seine dramatische Handlung und ausgezeichnete Ausdrucksweise. Hier bekommt man einen Roman, der handwerklich auf höchstem Niveau steht und sicher nicht nur Fantasy-Fans begeistern wird. Marlies Lüer erweist sich als Meisterin im Umgange mit dem Wort. Daher kann ich ihren neuen Roman nur weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0