Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Küss niemals einen Baseballer (Chick-Lit)

(31)
Die Besteller Sports-Romance-Reihe Baseball Love geht weiter!
Erste Leserstimmen
"Baseball Love 2 war super schön und humorvoll. Genau das, was ich von einem Chick-Lit-Roman erwarte!"
"Ich hatte das Gefühl nachhause zu kommen, weil ich all meine Lieblings-Charaktere aus dem ersten Band endlich wiedersehen konnte."
"Der Schreibstil ist so locker und mitreißend, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe."
"Die Geschichten von Saskia Louis versprühen einfach ihren ganz eigenen Charme!"
Über Küss niemals eine Baseballer
Kaylie hat nur zwei Regeln.
Schlage jeden, der dich Masseuse nennt, und date niemals einen Baseballstar.
Auf Sportler kann man sich nicht verlassen. Das hat die Physiotherapeutin bereits früh gelernt und sie wird ihre Regeln nicht brechen. Schon gar nicht für einen gewissen Spieler, der sich ihr als Patient aufdrängt.
Dexter hat keine zwei Regeln. Eher Richtlinien.
Erstens: Sein Leben kann erst beginnen, wenn seine Schwester ihres auf die Reihe bekommt.
Zweitens: Er hat keine Affären.
Doch bei einer Frau wie Kaylie möchte er wirklich nicht an seine Schwester denken und eine Affäre erscheint ihm plötzlich auch immer verlockender …
Von Saskia Louis sind bereits erschienen:
Die "Baseball-Love-Reihe":
Liebe auf den ersten Schlag (Band 1)
Die Reihe der Amateur-Detektivin Louisa Manu:
Mordsmäßig unverblümt – Ein Fall für Louis Manu
Mordsmäßig verstrickt – Louisa Manus 2. Fall
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Erscheinungsdatum 28.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783960870548
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Verkaufsrang 524
eBook (ePUB)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45255022
    Mordsmäßig unverblümt - Louisa Manus erster Fall
    von Saskia Louis
    (11)
    eBook
    4,99
  • 43685095
    Julia Bestseller Band 165
    von Carole Mortimer
    eBook
    5,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 46857323
    Versteigert
    von Linda Mignani
    (3)
    eBook
    6,99
  • 46305337
    True Crush
    von Liora Blake
    (27)
    eBook
    4,99
  • 46339107
    Hot as Ice - Heißkalt geküsst
    von Helena Hunting
    eBook
    6,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (134)
    eBook
    9,99
  • 45289269
    Der englische Spion
    von Daniel Silva
    eBook
    12,99
  • 44409752
    Einmal hin und für immer
    von Sarah Morgan
    (1)
    eBook
    9,99
  • 44409806
    Küss mich, Mistkerl!
    von Sally Thorne
    (1)
    eBook
    9,99
  • 45916907
    The perfect Play - Spiel mit der Liebe
    von Jaci Burton
    eBook
    6,99
  • 30461973
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (8)
    eBook
    9,99
  • 47273450
    Ricochet - Querschläger
    von Krista Ritchie
    eBook
    6,99
  • 44064881
    Nauti Boy
    von Lora Leigh
    (1)
    eBook
    6,99
  • 44178588
    Maybe Someday
    von Colleen Hoover
    (2)
    eBook
    9,99
  • 46339113
    Easy Love - Ein Pitch für die Liebe
    von Kristen Proby
    (1)
    eBook
    6,99
  • 30701410
    Ein Vampir zum Vernaschen
    von Lynsay Sands
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45345188
    Hot Fighters - Kampf um dein Herz
    von Sidney Halston
    (1)
    eBook
    9,99
  • 45328120
    The Club - Joy
    von Lauren Rowe
    eBook
    9,99
  • 46339102
    Crushed - Zerstörte Träume
    von Nashoda Rose
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
25
6
0
0
0

Sehr schöne und humorvolle Liebesgeschichte
von Jenny Rau am 21.11.2016

Die Geschichte "Küss niemals einen Baseballer" wird abwechselnd aus der Sicht von Kaylie und Dexter erzählt. Beide Protagonisten konnte man schon im ersten Band flüchtig kennen lernen, dieser Band kann aber auch unabhängig davon gelesen werden. Kaylie ist Physiotherapeutin. Einer ihrer Stammkunden und mittlerweile platonischer bester Freund ist Jake, ein... Die Geschichte "Küss niemals einen Baseballer" wird abwechselnd aus der Sicht von Kaylie und Dexter erzählt. Beide Protagonisten konnte man schon im ersten Band flüchtig kennen lernen, dieser Band kann aber auch unabhängig davon gelesen werden. Kaylie ist Physiotherapeutin. Einer ihrer Stammkunden und mittlerweile platonischer bester Freund ist Jake, ein Mitglied der Philadelphia Delphies. Als Dexter, ein Teamkollege von Jake, Schmerzen in seinem Arm hat, empfiehlt Jake ihm Kaylie. Diese ist alles andere als begeistert, Dex als neuen Kunden zu haben, denn sie hasst Baseballer. Daher ist sie sehr abweisend zu ihm und ignoriert sämtliche Annäherungsversuche - auch wenn sie sich eingestehen muss, dass er ihren Körper keineswegs kalt lässt. Dexter findet Kaylie vom ersten Augenblick an extrem anziehend und mag die Herausforderung, die sie ihm bietet, denn normalerweise bekommt er kein Nein zu hören. Doch es ist mehr als das - er fühlt sich auf eine Art zu ihr hingezogen, die neu für ihn ist. Da Kaylie allerdings niemals mit einem Baseballer ausgehen würde, scheint sein Bemühen von Anfang an zum Scheitern verurteilt zu sein... Wie schon im ersten Band hat Saskia Louis nicht nur einen wunderbar lockeren Schreibstil, sondern auch jede Menge Humor. Die Wortgefechte und Neckereien zwischen Kaylie und Dex, aber auch zwischen Kaylie und Jake sowie innerhalb des Baseballteams waren sehr amüsant und unterhaltsam. Die Seiten flogen nur so dahin, und immer wenn ein Kapitel zu Ende war und man eigentlich eine Pause einlegen wollte, hat man dann doch irgendwie noch ein Kapitel dran gehängt... es war wie eine Sucht. ;) Kaylies Gründe, weshalb sie so stur an ihrer Regel "kein Baseballer als Freund" festhält, werden nach und nach erhellt und waren sehr gut nachvollziehbar. Obwohl ich teilweise fand, dass sie sich zu sehr in ihren Regeln verrennt, konnte ich ihre Sehnsucht nach einem sicheren und geregelten Leben doch vollkommen verstehen. Ihre Beweggründe werden nicht plötzlich gelöst, sondern stückchenweise abgearbeitet, sodass man verfolgen kann, wie sie ihre Einstellungen ändert und eine Wandlung durchmacht. Obwohl man zu Beginn der Geschichte glaubt, Kaylie sei diejenige mit den Problemen und diejenige, die einer Beziehung im Weg steht, wird im weiteren Verlauf klar, dass auch Dexter sein Päckchen zu tragen hat. Auch bei ihm gibt es viele unausgesprochene Ängste und Pflichten, hinter denen er sich versteckt. Ich mochte ihn schon im ersten Band und habe sehr mit ihm mitgefühlt. Er will für alle das Beste und denkt dabei nicht sehr oft an sich selbst. Insgesamt hat mir auch diese Geschichte wieder ausgesprochen gut gefallen, und ich habe sie förmlich eingesogen. Der einzige Kritikpunkt - abgesehen von Kaylies Regeln für Beziehungen, an denen sie für meinen Geschmack etwas zu lange festgehalten hat - ist das viel zu kurze Ende. Das war mir zu schnell abgehandelt, und obwohl der Epilog witzig war und mich zufrieden zurück ließ, hätte ich gerne noch ein paar mehr Informationen bekommen - einfach noch einen kleinen Augenblick länger in ihrer Welt verbracht. Fazit: Erneut eine tolle und humorvolle Geschichte, die mir sogar noch etwas besser gefallen hat als der erste Band. In der Hoffnung, dass mich der nächste Teil vollkommen vom Hocker hauen wird, lasse ich noch etwas Platz nach oben und vergebe absolut empfehlenswerte 4,5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Fortsetzung der Baseball Love - Reihe
von Tanja L. am 14.11.2016

Der Roman „Küss niemals einen Baseballer“ von Saskia Louis ist der zweite Teil der Baseball-Love-Reihe und erzählt die Liebesgeschichte des Baseballspieler, Dexter. Wie schon Teil 1 ist auch dieses Buch sehr unterhaltsam und spannend. Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel erzählen, nur so viel verrate ich: Auf Empfehlungen seines Mannschaftskameraden... Der Roman „Küss niemals einen Baseballer“ von Saskia Louis ist der zweite Teil der Baseball-Love-Reihe und erzählt die Liebesgeschichte des Baseballspieler, Dexter. Wie schon Teil 1 ist auch dieses Buch sehr unterhaltsam und spannend. Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel erzählen, nur so viel verrate ich: Auf Empfehlungen seines Mannschaftskameraden sucht Dexter kurzfristig die Physiotherapeutin Kaylie auf, drängt sie zu einem Behandlungstermin und behauptet, dass beide eine Anziehungskraft verbindet. Kaylie hingegen sieht das ganz anders, denn sie verfolgt zwei Regeln. Zum einen lässt sie sich nicht als Masseuse bezeichnen und zum anderen lässt sie sich erst recht nicht auf ein Date mit einem Baseballspieler ein. Ob Kaylie den Annäherungsversuchen von Dexter standhalten kann? Und warum ist sie plötzlich die Physiotherapeutin der Philadelphia Delphies, wenn sie Baseball nicht mag?... Wenn ihr Antworten auf diese Fragen haben möchtet und ihr neugierig auf die Geschichte von Dexter und Kaylie seid, dann müsst ihr dieses Buch unbedingt lesen. Der Schreibstil der Autorin hat mir auch im zweiten Teil der Baseball-Love-Reihe sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen, ist enorm fesselnd und man kann sich sehr schnell in die Protagonisten hineinversetzen. Die Charaktere sind durchweg sehr gut und liebevoll ausgearbeitet und mit individuellen Eigenschaften und Fähigkeiten versehen. Besonders gut hat mir Kaylies Charakter gefallen. Sie ist eine starke, unabhängige Frau, die ihre Prinzipien hat und zu diesen steht. Darüber hinaus habe ich mich aber auch darüber gefreut, nochmal etwas über bekannte Personen wie Luke und Emma zu lesen. Die Handlungen und Reaktionen aller dargestellten Personen werden sehr detailliert beschrieben und wirken menschlich und real. So kann der Leser sich sehr schnell in die einzelnen Situationen hineinversetzen und fiebert mit den unterschiedlichen Charakteren. Das Ende des Buches gefällt mir sehr gut und ich würde mich sehr über eine Fortsetzung der Baseball-Love-Reihe freuen. Fazit: Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es handelt sich um eine spannende und außerordentlich unterhaltsame Lektüre, die mich von Beginn an gefesselt hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe kennt keine Liste
von manu63 aus Oberhausen am 12.11.2016

Mit Küss niemals einen Basballer setzt die Autorin Saskia Louis die Reihe Baseball Love fort. Dieses Mal ist Dexter der Hauptcharakter und er kämpft um die Liebe von Kaylie, die niemals was mit einem Baseballer anfangen wollte. Die Gründe liegen in ihrer Vergangenheit und Dexter setzt alles daran das... Mit Küss niemals einen Basballer setzt die Autorin Saskia Louis die Reihe Baseball Love fort. Dieses Mal ist Dexter der Hauptcharakter und er kämpft um die Liebe von Kaylie, die niemals was mit einem Baseballer anfangen wollte. Die Gründe liegen in ihrer Vergangenheit und Dexter setzt alles daran das Kaylie gegen ihre Prinzipien verstößt. Saskia Louis schafft es einmal mehr mit flottem und humorigen Schreibstil eine romantische Liebesgeschichte zu entspinnen, die mich gut unterhalten hat. Bekannte Charaktere aus Band eins würzen das Geschehen und neue Personen werden eingeführt. Die Dialoge sind witzig und haben mir das eine oder andere Lachen bzw, Schmunzeln entlockt. Die Geschichte wirkt in sich stimmig und die Protagonisten agieren nicht überzeichnet. Eine gelungene Fortsetzung von Band eins. Wobei man den ersten Teil nicht gelesen haben muss um mit Band zwei klar zu kommen. Man würde sich jedoch um einige Stunden Lesespaß bringen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe kennt keine Liste
von manu63 aus Oberhausen am 12.11.2016

Mit Küss niemals einen Basballer setzt die Autorin Saskia Louis die Reihe Baseball Love fort. Dieses Mal ist Dexter der Hauptcharakter und er kämpft um die Liebe von Kaylie, die niemals was mit einem Baseballer anfangen wollte. Die Gründe liegen in ihrer Vergangenheit und Dexter setzt alles daran das... Mit Küss niemals einen Basballer setzt die Autorin Saskia Louis die Reihe Baseball Love fort. Dieses Mal ist Dexter der Hauptcharakter und er kämpft um die Liebe von Kaylie, die niemals was mit einem Baseballer anfangen wollte. Die Gründe liegen in ihrer Vergangenheit und Dexter setzt alles daran das Kaylie gegen ihre Prinzipien verstößt. Saskia Louis schafft es einmal mehr mit flottem und humorigen Schreibstil eine romantische Liebesgeschichte zu entspinnen, die mich gut unterhalten hat. Bekannte Charaktere aus Band eins würzen das Geschehen und neue Personen werden eingeführt. Die Dialoge sind witzig und haben mir das eine oder andere Lachen bzw, Schmunzeln entlockt. Die Geschichte wirkt in sich stimmig und die Protagonisten agieren nicht überzeichnet. Eine gelungene Fortsetzung von Band eins. Wobei man den ersten Teil nicht gelesen haben muss um mit Band zwei klar zu kommen. Man würde sich jedoch um einige Stunden Lesespaß bringen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe kennt keine Liste
von manu63 aus Oberhausen am 12.11.2016

Mit Küss niemals einen Basballer setzt die Autorin Saskia Louis die Reihe Baseball Love fort. Dieses Mal ist Dexter der Hauptcharakter und er kämpft um die Liebe von Kaylie, die niemals was mit einem Baseballer anfangen wollte. Die Gründe liegen in ihrer Vergangenheit und Dexter setzt alles daran das... Mit Küss niemals einen Basballer setzt die Autorin Saskia Louis die Reihe Baseball Love fort. Dieses Mal ist Dexter der Hauptcharakter und er kämpft um die Liebe von Kaylie, die niemals was mit einem Baseballer anfangen wollte. Die Gründe liegen in ihrer Vergangenheit und Dexter setzt alles daran das Kaylie gegen ihre Prinzipien verstößt. Saskia Louis schafft es einmal mehr mit flottem und humorigen Schreibstil eine romantische Liebesgeschichte zu entspinnen, die mich gut unterhalten hat. Bekannte Charaktere aus Band eins würzen das Geschehen und neue Personen werden eingeführt. Die Dialoge sind witzig und haben mir das eine oder andere Lachen bzw, Schmunzeln entlockt. Die Geschichte wirkt in sich stimmig und die Protagonisten agieren nicht überzeichnet. Eine gelungene Fortsetzung von Band eins. Wobei man den ersten Teil nicht gelesen haben muss um mit Band zwei klar zu kommen. Man würde sich jedoch um einige Stunden Lesespaß bringen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr tolle Buchreihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Eppelborn am 02.11.2016

Wie schon der erste Band der Reihe, konnte mich die Fortsetzung auch wieder überzeugen. Auch wenn es hier nicht um Luke und Emma geht sind Dexter und Kaylie ein sehr süßes wenn auch sehr kompliziertes Paar. Man muss den ersten Band auch nicht gelesen haben um dieses Buch zu... Wie schon der erste Band der Reihe, konnte mich die Fortsetzung auch wieder überzeugen. Auch wenn es hier nicht um Luke und Emma geht sind Dexter und Kaylie ein sehr süßes wenn auch sehr kompliziertes Paar. Man muss den ersten Band auch nicht gelesen haben um dieses Buch zu verstehen. Toll fand ich jedoch, dass Luke und Emma auch hier wieder ihre Machtspielchen hatten. Ich habe mir Dexter zwar vom ersten Band her etwas anderes vorgestellt als ich ihn hier wiedererkennen konnte, aber mir gefällt sein Charakter und es passt einfach super. Kaylie wird allerdings gegen Ende etwas kindisch, was leider auch zu gut zur Story passt und somit wohl so sein muss. Auch dieser Band ist wieder sehr Klischeehaft und wohl auch ein Chicklit Roman. Wie ich aber schon beim ersten Band erkennen durfte, werde ich wenn es so weiter geht wohl zum Fan von Chicklit Romanen. Ich bin wohl definitiv schon ein Fan der Autorin und liebe ihren Humor. Selbst wenn mal etwas Drama aufkommt bleibt immer ein Funken Humor erhalten. Ich kann also die Autorin und ihre Bücher nur weiterempfehlen =)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine gelungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 23.10.2016

Kaylie ist Physiotherapeutin. Sie hasst eigentlich nur drei Dinge: Sie mag es nicht, wenn sie Masseuse genannt wird, sie mag keine Baseballspieler und sie mag keinen Pudding. Dexter ist Baseballspieler. Und wie es der Zufall so will, landet ausgerechnet Dex bei Kaylie in der Praxis. Aber damit nicht genug.... Kaylie ist Physiotherapeutin. Sie hasst eigentlich nur drei Dinge: Sie mag es nicht, wenn sie Masseuse genannt wird, sie mag keine Baseballspieler und sie mag keinen Pudding. Dexter ist Baseballspieler. Und wie es der Zufall so will, landet ausgerechnet Dex bei Kaylie in der Praxis. Aber damit nicht genug. Er behauptet doch glatt, dass es eine Anziehungskraft zwischen den beiden gibt, der man sich nicht entziehen kann. Eine Frechheit findet Kaylie. Aber irgendwie muss sie Dex da auch zustimmen. Auch wenn sie das nicht zugeben möchte. Kaylie hat ihre Gründe so zu sein wie sie ist und auch Dex hatte es nicht immer einfach in seine Leben. Kaylies Vater ist Trainer des Baseballteams von Dex und hat Kaylie und ihre Mutter in einer schwierigen Situation im Stich gelassen. Und auch Dex fühlt sich seit einem schrecklichen Unfall mehr oder weniger verantwortlich für seine jüngere Schwester. Kaylie gibt ihrem Verlangen nach und die beiden verbringen eine Nacht. Wie wird es für die beiden weitergehen? Eine perfekte Fortsetzung des ersten Teils. Auch die beiden Hauptcharaktere Emma und Luke spielen wieder mit. Es geht wieder witzig und sportlich zur Sache. Man kann diesen Teil auch ohne Probleme lesen, wenn man den ersten Teil nicht gelesen hat. Aber ganz ehrlich? Das wäre mehr als schade! Mich hat das Buch wieder sehr gut unterhalten und ich musste an einigen Stellen Tränen lachen. Hierbei möchte ich nur eine Andeutung machen, wie Emma ihren Luke dazu bekommt, dass er fast nichts mehr trinkt. Ach ja, und ich dachte immer Baseball Spieler seien anders. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil und hoffe mal, dass es da ein bisschen um Dex Schwester Chloe geht. Chloe habe ich echt lieb gewonnen und würde gerne noch ein bisschen mehr von ihr lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sport vs. Liebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Donaustauf am 22.10.2016

„Küss niemals einen Baseballer“ ist der zweite Teil der Baseball-Love-Reihe von Saskia Louis. Wie schon Teil 1 ist auch dieses Buch sehr romantisch und mit etwas Sport angehaucht. Im zweiten Buch geht es um Kaylie Thompson und Dexter O´Connor. Kaylie ist ausgebildete Physiotherapeutin, die es hasst, als Masseuse bezeichnet zu... „Küss niemals einen Baseballer“ ist der zweite Teil der Baseball-Love-Reihe von Saskia Louis. Wie schon Teil 1 ist auch dieses Buch sehr romantisch und mit etwas Sport angehaucht. Im zweiten Buch geht es um Kaylie Thompson und Dexter O´Connor. Kaylie ist ausgebildete Physiotherapeutin, die es hasst, als Masseuse bezeichnet zu werden. Es gibt nur noch eines, was sie noch weniger als das mag: Baseball und alles was damit zu tun hat, allen vorweg natürlich Baseballspieler. Dexter, meistens Dex genannt, ist so ein Baseballspieler. Er hat auch Regeln, naja, eigentlich sind es eher Richtlinien. Eine davon lautet: hab keine Affären. Allerdings kann man seine bisherigen Beziehungen zum anderen Geschlecht nur als solche bezeichnen. Die Abneigung von Kaylie zum Thema Baseball kommt aus ihrer Kindheit. Ihr Vater war ein gefeierter Baseballstar. Nun ist er der Coach der Philadelphia Delphies, dem Team dem Dexter angehört. Kaylie fühlt sich von ihrem Vater verlassen, hat er doch sie und ihre Mutter alleine gelassen. Er stand ihr nicht bei, als Kaylies Mutter an Krebs gestorben ist. Kaylie hat sogar eine Liste, wie ihr Traummann sein soll. An diese hält sie sich bei Dates strikt. Dex macht ihr aber bald schon klar, dass diese Liste Kaylie nicht glücklich machen kann. Und so kommt es, wie es kommen muss, die beiden bandeln miteinander an. Weigern sich allerdings darüber zu sprechen, ob es eine Beziehung oder eine Affäre oder sonstiges ist. Die beiden entwickeln immer stärkere Gefühle füreinander und kurz bevor sie sich ihre Liebe gestehen, enttäuscht Dex Kaylie in ihren Augen und sie stellt ihn vor die Wahl: Baseball oder sie. Wie wird Dex sich entscheiden? Wird er ihre Forderung erfüllen, eines der wichtigsten Spiele der Saison absichtlich zu verlieren, um somit seine Liebe zu ihr zu beweisen? Oder wird Kaylie noch rechtzeitig erkennen, dass dies eine blöde Idee war, ihn vor diese Wahl zu stellen? Die Geschichte ist schön geschrieben und romantisch. Man muss auch Teil eins nicht gelesen haben, um mitzukommen, auch wenn das Paar aus Teil eins (Emma und Luke) öfters erwähnt wird. Ich bin schon gespannt, welcher der Baseballspieler der Philadelphia Delphies im dritten Band von der Autorin verkuppelt wird. :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wo die Liebe hinfällt
von einer Kundin/einem Kunden am 19.10.2016

Das Cover sieht noch besser aus wie vom ersten Band. Der Schreibstil ist wie im ersten Teil flüssig, lustig, humorvoll, emotional - die Seiten fliegen fast einfach so dahin. Mir bereitet es sehr viel Spaß beim Lesen. Die Handlung wird aus Sicht der beiden Protagonisten Kaylie und Dexter von einem... Das Cover sieht noch besser aus wie vom ersten Band. Der Schreibstil ist wie im ersten Teil flüssig, lustig, humorvoll, emotional - die Seiten fliegen fast einfach so dahin. Mir bereitet es sehr viel Spaß beim Lesen. Die Handlung wird aus Sicht der beiden Protagonisten Kaylie und Dexter von einem personalen Erzähler geschildert. Dies ermöglicht, mir als Leser, eine sehr gute Vorstellung der beiden Charaktere, aber auch die Nebenfiguren haben ihre jeweilige Kontur deutlich herausgearbeitet. Besonders Dexters Schwester Chloe ist mir ans Herz gewachsen. Zudem tauchen auch Emma und Luke aus dem ersten Teil wieder auf und es kommen zwei neue Nebenfiguren hinzu. Ich kann nur schreiben, dass ich diesen Roman und diese Reihe empfehlen kann. Für meine Maßstäbe ist es nicht 0-8-50, sondern sehr unterhaltsam und gefühlvoll. Von dieser Autorin werde ich noch sehr viele Bücher lesen. Genau das Richtige zum Wegträumen - viel schöner, als die Liebesfilme auf ARD oder ZDF. Klasse finde ich auch, dass jeder Figur so ihre besonderen Eigenheiten hat und nicht "weichgespült" ist. Zudem machen einige Charaktere den Beginn einer Wandlung/Veränderung durch. Für alle die romantische Liebesromane mit nachvollziehbaren Aktanten mögen, dazu eine Mischung aus Fiktion und Realität - zum Wegträumen. Von mir eine absolute Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine schwere Entscheidung...
von einer Kundin/einem Kunden aus Varel am 16.10.2016

Dies ist der zweite Teil der Baseball Love Story. Man braucht den ersten Teil "Liebe auf den ersten Schlag" nicht unbedingt gelesen haben, da beide Geschichten in sich abgeschlossen und unabhängig von einander sind. Bei "Küss niemals einen Baseballer" geht es wie der erste Band schon erahnen lies um... Dies ist der zweite Teil der Baseball Love Story. Man braucht den ersten Teil "Liebe auf den ersten Schlag" nicht unbedingt gelesen haben, da beide Geschichten in sich abgeschlossen und unabhängig von einander sind. Bei "Küss niemals einen Baseballer" geht es wie der erste Band schon erahnen lies um Dexter, der auf Kaylie trifft. Diese hat durch ihren Vater Coach Thompson für sich die Regel aufgestellt auf keinen Fall etwas mit einem Baseballer anzufangen. Da Kaylie überzeugt ist früher oder später enttäuscht zu werden, da bei diesen der Sport an ersten Stelle steht. Jedoch lässt Dexter sie keineswegs kalt. Doch auch Dexter hat mit familiären Problemen zu kämpfen. Dennoch kommen die beiden sich näher und Kaylie stellt Dexter vor einer schweren Entscheidung. Wie er sich entscheidet lest am Besten selbst xD Wieder einmal habe ich das Buch von Saskia Louis verschlungen. Es ist sehr flüssig zu lesen und man kann es nur schwer aus der Hand legen. Bereits am Anfang kann man sich super in die beiden hinein versetzen und fiebert richtig mit. Die gegenseitigen Sticheleien der beiden sind oft zum schmunzeln. Schön finde ich auch, dass bekannte Charaktere mitmischen. Für mich könnte das Buch noch etwas länger gehen, da es ein relativ kurzes Lesevergnügen ist. Gern empfehle ich dieses tolle Buch für ein entspanntes Lesewochenende =)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener zweiter Reihenband
von Jennifer aus Stadtroda am 11.10.2016

INHALT Die passionierte Physiotherapeutin Kaylie Thompson hasst Baseball und vor allem Baseballspieler. Sie sind ihr zu eingebildet und haben an jedem Finger eine andere Frau. Als eines Tages der attraktive Dexter von den Delphies in ihrer Praxis steht, will sie ihn am liebsten abwimmeln, doch er bleibt hartnäckig... MEINUNG Saskia Louis' zweiter... INHALT Die passionierte Physiotherapeutin Kaylie Thompson hasst Baseball und vor allem Baseballspieler. Sie sind ihr zu eingebildet und haben an jedem Finger eine andere Frau. Als eines Tages der attraktive Dexter von den Delphies in ihrer Praxis steht, will sie ihn am liebsten abwimmeln, doch er bleibt hartnäckig... MEINUNG Saskia Louis' zweiter Band der "Baseball-Love-Reihe" steht dem ersten in nichts nach. Wieder einmal ist es der Autorin gelungen, den Leser durch ihre authentischen Charaktere und ihren humorvollen Schreibstil von ihrer Geschichte zu überzeugen. Ihre zweite Sport-Romance-Story lebt von allerlei Klischees, wird aber herzerfrischend leicht und charmant erzählt. Kaylie und Dexter ziehen sich ab der ersten Begegnung magisch an, doch Kaylie will sich das lange nicht eingestehen. Erfahrungen aus der Vergangenheit und die Gerüchteküche rund um die Delphie-Baseballer haben sie vorsichtig und abweisend werden lassen. Doch Dexter ist gar kein Draufgänger und Frauenheld, sondern träumt von einer soliden Beziehung. Aber bis Kaylie dies erkennt, muss er einige Mauern einreißen und dabei auch die eigene Vergangenheit aufarbeiten. Der Leser wird überrascht sein, dass diese Lektüre mehr als nur leichte Chick-Lit-Themen bereithält. Herz und Verstand kommen gleichermaßen zum Einsatz und behindern auch oft einander. Insgesamt fand ich "Küss niemals einen Baseballer" sehr unterhaltsam. Ich habe oft schmunzeln müssen. FAZIT Ein amüsanter Chick-Lit-Roman, der nicht nur an der Oberfläche kratzt und nach Fortsetzung ruft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gelungene Forsetzung der Baseball Love Reihe
von Isabellepf aus Gaggenau am 10.10.2016

Nachdem ich so begeistert vom ersten Band "Liebe auf den ersten Schlag", der Sports-Romance-Reihe war, musste ich auch unbedingt die Fortsetzung "Küss niemals einen Baseballer " lesen. In dem es wie beim ersten Band um ein Mädchen und einen Baseballer geht, die sich langsam kennen und lieben lernen. Die Schlagfertige... Nachdem ich so begeistert vom ersten Band "Liebe auf den ersten Schlag", der Sports-Romance-Reihe war, musste ich auch unbedingt die Fortsetzung "Küss niemals einen Baseballer " lesen. In dem es wie beim ersten Band um ein Mädchen und einen Baseballer geht, die sich langsam kennen und lieben lernen. Die Schlagfertige Kylie ist Hauptberuflich Physiotherapeutin, und hasst nichts mehr, als wenn man sie "eine gute Masseurin"nennt. Doch im Grunde ist sie das, denn ihre Hände sind einfach magisch, und heilen jeden noch so tief sitzenden Schmerz. Doch auch ein Baseballer, steht bei ihr auf der schwarzen Liste an obersten Stelle. Niemals würde sie sich auf einen Baseballer einlassen. Nur der Profibaseballer Jake, der Jüngste im Team der Delphies, darf Kaylie seine Physiotherapeutin nennen, die seine Platonische Freundin ist, wie er selbst behauptet. Für Dexter O'Connor,der Second Baseman der Delphies, wäre es langsam auch an der Zeit sich fest zu binden, doch zuerst muss seine Schwester, die seit einem dramatischen Unfall ihrer Eltern bei Dexter wohnt, ihr Leben auf die Reihe und in den Griff bekommen. Aber Affären kommen für ihn nicht in Frage. Auf Empfehlung seines Teamkollegen Jake, besucht Dexter die Physiotherapeutin Kaylie, die seine Schmerzen im Arm behandeln soll. Schliesslich ist auf seinen Schlagarm angewiesen. Schon beim ersten Treffen, funkt es zwischen den Beiden, doch er ist ein Baseballer, und hat mit Kylies imaginärer Liste, die sie bei einem Date nach Punkten Abhakt, so gar nichts gemein. Ausserdem ist er ein Baseballer, und schon aus dem Grund kein Date wert. Bis ihr Vater der Coach der Delphies, John Thompsen, ihr einen Job als private Nachdem ich so begeistert vom ersten Band "Liebe auf den ersten Schlag", der Sports-Romance-Reihe war, musste ich auch unbedingt die Fortsetzung "Küss niemals einen Baseballer " lesen. In dem es wie beim ersten Band um ein Mädchen und einen Baseballer geht, die sich langsam kennen und lieben lernen. Die Schlagfertige Kylie ist Hauptberuflich Physiotherapeutin, und hasst nichts mehr, als wenn man sie "eine gute Masseurin"nennt. Doch im Grunde ist sie das, denn ihre Hände sind einfach magisch, und heilen jeden noch so tief sitzenden Schmerz. Doch auch ein Baseballer, steht bei ihr auf der schwarzen Liste an obersten Stelle. Niemals würde sie sich auf einen Baseballer einlassen. Nur der Profibaseballer Jake, der Jüngste im Team der Delphies, darf Kaylie seine Physiotherapeutin nennen, die seine Platonische Freundin ist, wie er selbst behauptet. Für Dexter O'Connor,der Second Baseman der Delphies, wäre es langsam auch an der Zeit sich fest zu binden, doch zuerst muss seine Schwester, die seit einem dramatischen Unfall ihrer Eltern bei Dexter wohnt, ihr Leben auf die Reihe und in den Griff bekommen. Aber Affären kommen für ihn nicht in Frage. Auf Empfehlung seines Teamkollegen Jake, besucht Dexter die Physiotherapeutin Kaylie, die seine Schmerzen im Arm behandeln soll. Schliesslich ist auf seinen Schlagarm angewiesen. Schon beim ersten Treffen, funkt es zwischen den Beiden, doch er ist ein Baseballer, und hat mit Kylies imaginärer Liste, die sie bei einem Date nach Punkten Abhakt, so gar nichts gemein. Ausserdem ist er ein Baseballer, und schon aus dem Grund kein Date wert. Bis ihr Vater der Coach der Delphies, John Thompson ihr einen Job als private Physiotherapeutin der Spieler  anbietet. Es ist für Kylie ein  Sprungbrett, rauf auf ihre Karriereleiter. Er selbst war einst ein bekannter Baseballer gewesen und hatte wenig Zeit und viel in der Erziehung von Kylie falsch gemacht. Weswegen es Kylie schwer fällt sich für den Job zu entscheiden. Und plötzlich wird es auch für Dexter gar nicht mehr so abwegig eine Affäre zu haben, wenn es die einzige Möglichkeit ist, die er hat. Der zweite Band der Sports-Romance-Reihe ist nicht ganz so stark, und hat mir nicht so gut gefallen, wie der erste Band, bei dem es ebenfalls um eine Liebesgeschichte zwischen einem Mädchen und einem Baseballer ging. Vermutlich hatte ich gehofft, die Fortsetzung knüpft an den ersten Teil an, und die Romance zwischen Luke und Emma geht weiter. Positiv hingegen ist, das beide Bücher unabhängig voneinander gelesen werden können und gut verständlich sind. Besonders mag ich den authentischen und machmal leicht sarkastischen aber trotzdem immer lockeren und witzigen Schreibstil, der typisch für die Autorin Saskia Louis ist. Ich musste an manchen Stellen im Buch schmunzeln und auch manchmal herzhaft lachen, das ist wirklich besonders an den Büchern. Altbekannte und neue Gesichter kommen auch wieder vor, jedoch eher etwas verhalten. Und wenn mich nicht alles täuscht dann ist es Chloe die Schwester von Dexter, die mit Sicherheit bei einer weiteren Fortsetzung für Euphorie sorgen wird. Baseball Love, ist eine gelungene Chick-Lit Reihe, die mit viel, Humor, Tragödie, leichtem Sarkasmus und ganz viel witz geschrieben ist und begeistern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Großartiger zweiter Band
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 10.10.2016

?Küss niemals einen Baseballer? von Saskia Louis ist der zweite Band der ?Sports-Romance-Reihe Baseball Love?. Um dieses Buch zu verstehen ist es nicht notwendig den ersten Band der Reihe gelesen zu haben, allerdings schmälert sich der Lesegenuss des ersten Bandes ein bisschen wenn man den zweiten Band vorweg liest. Worum... ?Küss niemals einen Baseballer? von Saskia Louis ist der zweite Band der ?Sports-Romance-Reihe Baseball Love?. Um dieses Buch zu verstehen ist es nicht notwendig den ersten Band der Reihe gelesen zu haben, allerdings schmälert sich der Lesegenuss des ersten Bandes ein bisschen wenn man den zweiten Band vorweg liest. Worum geht es in Band 2? Dexter ?Dex? haben wir ja schon im ersten Band als Bodenständigen jungen Mann kennen gelernt. In Band 2 verliebt er sich in die Physiotherapeutin Kaylie ?Kay?, die einen ganz normalen Mann und keinen superreichen Sportler will (am allerwenigsten einen Baseballspieler). Die familiäre Geschichte der beiden Protagonisten wird in diesem Band aufgerollt. Meine Meinung: Auch mit Kaylie kann ich mich identifizieren, wenn auch nicht so gut wie mit Emma aus Band 1. Trauer, Verlust und Abneigung von Kay sind spürbar. Sie ist beruflich erfolgreich und sucht schon länger nach Mr. Right, ist dabei aber nicht bereit größere Kompromisse einzugehen. Ihre lebenslustige Mitbewohnerin steht ihr hier mit Rat und Tat zur Seite und sagt Kay auch ihre Meinung, selbst wenn Kay diese lieber ab und zu gar nicht hören möchte. In Dexter könnte ich mich auch verlieben, er hat mir schon in Band 1 gut gefallen. Dieses Bodenständige und Zuverlässige gefällt mir, ebenso dass er Verantwortung für seine Schwester übernimmt In dem Band kommen auch ein paar neue junge Spieler vor. Jake übernimmt die Rolle des Teamcasanovas und landet in allen Zeitschriften. Ihm ist Kay eine gute platonische Freundin und er versucht daher, Dex eher von Kay fernzuhalten als er merkt, dass sich zwischen den beiden etwas anbahnt, droht er doch neben der besten Physiotherapeutin von allen auch seine einzige platonische Freundin zu verlieren, die ihm in lebenspraktischen Dingen mit weisem Rat zur Seite steht. Die Liebesgeschichte zwischen Kay und Dex ist weniger konstruiert bzw. zufällig als im ersten Band, wodurch mir der zweite Band auch noch besser gefällt. Natürlich kommt kein Roman dieses Genres ohne Selbstzweifel der Protagonisten und glücklichen (und weniger glücklichen) Zufällen aus. Dieses Buch ist da auch keine Ausnahme, aber darum liest Frau solche Bücher ja. Für mich ein Highlight des Buches war das Softballspiel, wodurch ich viele Charaktere von einer neuen Seite kennenlernen durfte. Details zur Geschichte möchte ich keine verraten, um das Ende auch nicht vorweg zu nehmen. Wie schon Band 1 hat mir auch dieser Band sehr gut gefallen und ich kann es kaum erwarten, bis im Februar 2017 der nächste Band dieser Reihe erscheint. Ich habe das Buch superschnell gelesen, weil ich es nicht aus der Hand legen konnte und habe jede Seite sehr genossen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der zweite Teil der Baseball Love Reihe
von Jette am 10.10.2016

Im zweiten Teil der Baseball Love Reihe dreht sich alles um Kaylie und Dexter. Kaylie arbeitet als Physiotherapeutin. Durch ihren Beruf kommt sie mit einem Klientel in Berührung, mit der sie nichts zu tun haben möchte – Baseballspieler. Für sie gibt es nichts schlimmeres als einen Baseballspieler zu daten... Im zweiten Teil der Baseball Love Reihe dreht sich alles um Kaylie und Dexter. Kaylie arbeitet als Physiotherapeutin. Durch ihren Beruf kommt sie mit einem Klientel in Berührung, mit der sie nichts zu tun haben möchte – Baseballspieler. Für sie gibt es nichts schlimmeres als einen Baseballspieler zu daten und noch schlimmer, sich in einen zu verlieben. Sie hat sich sogar eine Datingliste erstellt, bei der jeder Baseballspieler nur durch fallen kann, aber ob ihr die Liste wirklich dabei helfen kann ihr Herz zu schützen? Dexter spielt bei den Philadelphia Delphines und hat einen Blick auf Kaylie geworden und versucht alles, um die harte Schale von Kaylie zu durch dringen. Vor allem irritiertes Dexter, das es überhaupt eine Frau gibt, die ihm einen Korb gibt. Und warum mag diese Frau keine Baseballspieler? Dexter versucht alles um das Rätsel zu lösen und Kylie für sich zu gewinnen. Ich habe mich sehr gefreut, als ich endlich den zweiten Teil der Baseball Love Reihe von Saskia Louis in den Händen hielt. Der erste Teil hat mir schon sehr gut gefallen. Um so gespannter war ich nun auf den zweiten Teil und er hat mich nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil – ich bin hin und weg. Die Autorin schafft es immer wieder sympathische und lebhafte Protagonisten zu erschaffen, die einem nur so durch die Geschichte tragen. Die beiden Hauptprotagonisten Kaylie und Dexter sind sehr sympathisch. Kaylie steht mit beiden Beinen im Leben. Sie ist schlagfertig und lässt sich nicht so leicht unterbuttern. Ihre Abneigung gegenüber Baseballspielern kann man teilweise verstehen, wenn man das Buch liest. Fand aber ihre Liste trotzdem etwas übertrieben. Dexter ist auch sehr sympathisch. Es ist niedlich wie er sich um seine kleine Schwester sorgt, aber ich kann auch sie verstehen, das sie von ihrem großen Bruder genervt ist. Ich mag es auch, das er ein sehr geduldiger Mensch ist. So leicht bringt ihn nichts aus der Ruhe, außer seine kleine Schwester und natürlich Kaylie. Manchmal tat er mir schon etwas leid. Schön ist es auch, dass das Pärchen, Emma und Luke, aus dem ersten Teil immer wieder auftaucht, aber auch viele andere Protagonisten. Das macht das Buch noch schöner und man hat das Gefühl mitten drin in der Geschichte zu sein. Saskia Louis hat schon den nächsten Teil angekündigt und ich bin sehr gespannt, wer dann die Hauptprotagonisten sind. Für das Buch und auch für die Reihe kann ich nur eine Leseempfehlung geben. Das Buch hat genau die richtige Menge zwischen Ernsthaftigkeit und Witz und der Schreibstiel ist einfach nur himmlisch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Baseballer sind doch beziehungsfähig
von einer Kundin/einem Kunden aus Ilmenau am 09.10.2016

Meine Meinung: Der zweite Teil der „Baseball Love“-Reihe besticht wieder mit dem lockeren und humorvollen Schreibstil der Autorin. Man trifft viele Charaktere aus dem ersten Teil „Liebe auf den ersten Schlag“ wieder, aber man kann dieses Buch auch ohne Vorwissen aus dem ersten Teil lesen. Es gibt nämlich immer... Meine Meinung: Der zweite Teil der „Baseball Love“-Reihe besticht wieder mit dem lockeren und humorvollen Schreibstil der Autorin. Man trifft viele Charaktere aus dem ersten Teil „Liebe auf den ersten Schlag“ wieder, aber man kann dieses Buch auch ohne Vorwissen aus dem ersten Teil lesen. Es gibt nämlich immer wieder mal Hintergrundinfos und kleinere Rückblicke. Auch in diesem Teil steht ein Pärchen bzw. ein Baseballspieler im Mittelpunkt, der seine Traumfrau findet. Der Weg zum Happy-End ist wie gewohnt steinig... Teil Drei soll dann im Frühjahr 2017 erscheinen und steht schon heute auf meiner Bücher-Wunschliste. Mein Fazit: Liebe, Sport und Witz in einer Geschichte genial vereint

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Total genial
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 07.10.2016

In Kaylies Leben gibt es eine zwei ganz einfache Regeln. Wer sie als Masseuse betitelt wird gequält. UND NIEMALS wird sie etwas mit einem Baseballer anfangen oder sich mit Baseball beschäftigen. Als sich ihr ein neuer Patient aufdrängt, der regelrecht nach Baseball schreit, will Kaylie ihn zu Beginn gar... In Kaylies Leben gibt es eine zwei ganz einfache Regeln. Wer sie als Masseuse betitelt wird gequält. UND NIEMALS wird sie etwas mit einem Baseballer anfangen oder sich mit Baseball beschäftigen. Als sich ihr ein neuer Patient aufdrängt, der regelrecht nach Baseball schreit, will Kaylie ihn zu Beginn gar nicht erst behandeln. Doch ihr guter Freund - und leider auch Baseballer Jake - bittet sie um einen Gefallen und so behandelt Kaylie den berühmten Baseballspieler Dexter. Den wahr gewordenen Traum aller Frauen. Und leider muss sie zugeben, dass sie ihn auch ganz attraktiv findet. Er ist witzig, er ist nett und zuvorkommend und er scheint zu wissen, was er vom Leben will. Der perfekte Mann. Wäre da nicht dieses eine Problem. Baseball! Dexters Leben ist seit dem Autounfall seiner Eltern vor drei Jahren nicht mehr das, was es einmal war. Er versucht sich gut um seine kleine Schwester Chloe zu kümmern, doch das geht meist nach hinten los und endet im Streit. Auch in der Liebe scheint es für Dexter gar nicht mehr zu laufen - wie auch, wenn er sich ständig um Chloe und ihre Eskapaden sorgen muss. Das Einzige, was ihn aufrecht hält ist sein Baseballspiel und sein Team. Als er Probleme mit seinem Arm hat, empfiehlt ihm sein Mitspieler Jake, dass er zu der Physiotherapeutin Kaylie und ihren magischen Fingern gehen soll. Sofort macht sich Dexter auf den Weg und ist wie vom Donner gerührt, denn Kaylie ist genau der Typ Frau, den er immer gesucht hat. Sie ist schlagfertig, sie versucht ihm nicht gleich an die Wäsche zu gehen und sie scheint Köpfchen zu haben. Sofort ist es um Dexter geschehen. Doch als er Kaylie um ein Date bittet, lehnt diese sofort ab. Und der Grund ist ungeheuerlich! Nur weil er ein Baseballspieler ist, will Kaylie nichts mit ihm zu tun haben. Dexter ist wie vor den Kopf gestoßen und denkt all seine Chancen verspielt zu haben. Das Blatt wendet sich jedoch, als Kaylie als neue Physiotherapeutin der Mannschaft angeheuert wird und fortan mit der Mannschaft durch die Lande reist. Dexter setzt sich in den Kopf Kaylie für sich zu gewinnen. Doch das ist gar nicht so einfach, wenn die kleine Schwester einem ständig Probleme bereitet, man noch immer mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat und Kaylie scheinbar viel mehr Geheimnisse hat, als er je hätte vermuten können. Saskia Louis schafft es mit der Fortsetzung ihrer Reihe wieder einmal ab der ersten Seite zu fesseln. Der Leser wird sofort in die Geschichte katapultiert und man kann einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Die Schreibweise ist gewohnt locker, aber sehr bildgewaltig und emotional detailliert. Die frechen Sprüche der Protagonisten und deren Weltansichten sind einfach der Hammer und man muss sie alle sofort gern haben. Auch trifft man neben den neuen Charakteren auf alte bekannte Gesichter. So gibt es ein Wiedersehen mit Luke und Emma aus dem ersten Teil, was ich persönlich richtig toll finde. Und auch andere Charaktere, die man im ersten Teil bereits kennen lernen durfte werden im zweiten Teil näher beleuchtet. Die Geschichte beginnt damit, dass Jungspund und Aufreißer vom Dienst Jake bei Kaylie auf der Behandlungsbank liegt. Die beiden haben eine gute Freundschaft und Jake ist stolz darauf, dass Kaylie seine erste platonische Freundin ist. Er kennt ihre Abneigung gegen Baseball, was ihn aber trotzdem nicht davon abhält Kaylie Dexter aufs Auge zu drücken, damit der Spieler am Abend wieder fit ist. Wer Jake noch aus dem ersten Band kennt, weiß, dass er ein echtes Ekel sein kann, zumindest, wenn es darum geht Mitspieler zu foppen oder eben die Damenwelt ordentlich aufzumischen. Um so verwunderlicher war es am Anfang Jake von einer völlig neuen und vor allem netten Seite kennen zu lernen. Er sorgt sich doch um seine Mitmenschen. Es passieren eben doch noch Wunder. Schon bei der ersten Begegnung zwischen Kaylie und Dexter scheint es zwischen den beiden zu knistern. Sofort geht Dexter in die Offensive, muss aber bald feststellen, dass er als Baseballer keine Chance bei Kaylie hat. Warum sie Baseballer nicht mag, das kann er nicht in Erfahrung bringen. Aber die Abfuhr will und kann er so nicht auf sich sitzen lassen. Da kommt es ihm gerade recht, dass er Kaylie in der Sportsbar wieder trifft. Fortan entbrennt zwischen den beiden ein verbaler Schlagabtausch, bei denen Dexter ab und an die Beherrschung verliert, aber auch Kaylie die eine oder andere Schote reißt. Das liest sich wirklich sehr amüsant und hat mich des öfteren schon ein bisschen irre grinsen lassen. Die beiden sind einfach füreinander geschaffen, das weiß der Leser schon ab der ersten Begegnung, doch bis die beiden sich finden ist es ein harter und steiniger Weg.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schlagfertigkeit auf ganzer Linie
von einer Kundin/einem Kunden am 04.10.2016

Teil 2 der Baseball-Reihe von Saskia Louis nach "Liebe auf den ersten Schlag". Die Bücher können (meiner Meinung nach) unabhängig voneinander gelesen werden, es wäre aber eine Sünde, eines nicht zu lesen! Zum Inhalt: Baseballprofi Dexter hat ganz klare Linien in seinem Leben: Er hat keine Affären und seine jüngere Schwester... Teil 2 der Baseball-Reihe von Saskia Louis nach "Liebe auf den ersten Schlag". Die Bücher können (meiner Meinung nach) unabhängig voneinander gelesen werden, es wäre aber eine Sünde, eines nicht zu lesen! Zum Inhalt: Baseballprofi Dexter hat ganz klare Linien in seinem Leben: Er hat keine Affären und seine jüngere Schwester ist sein einziger Lebensinhalt, bis sie ihr Leben endlich selbst auf die Reihe bekommt. Diese klaren Strukturen werden komplett durcheinander geworfen, als er Kaylie begegnet. Doch sie hat noch striktere Regeln in ihrer Liste entworfen und sieht vorerst in Dexter nicht den Mann ihrer Zukunft. Meine Meinung: Das war mein 3. Buch von Saskia Louis und ich liebe ihren Schreibstil. Triefenden Kitsch sucht man vergeblich, dafür warten eine große Portion Schlagfertigkeit, Liebe, sehr sympathische Charaktere und ein Schreibstil, der einfach nur süchtig macht. Klar mag ich einen Charakter auch mal mehr als den anderen. Aber das tolle finde ich hier, dass jeder seine Fehler hat. Nobody is perfect trifft es perfekt, aber gerade das macht jeden Einzelnen so unglaublich sympathisch. Die Dialaoge sind sehr kurzweilig und die Schlagfertigkeit treibt mir in sehr kurzen und regelmäßigen Abständen ein Lächeln auf die Lippen. Für mich war dieser 2. Teil der Baseball-Reihe vielleicht ein klitzekleines bißchen vorausschauender, als der 1. (Liebe auf den ersten Schlag), aber das ist mir total egal. Ich habe Seite um Seite verschlungen und mitgefiebert. Die Bedenken, dass die Geschichten vielleicht zu überzogen sind, da die Hauptprotagonisten gutaussehende, perfekte, reiche Promis sind, können getrost sofort verworfen werden. Saskia Louis schafft die perfekte Mischung, ohne von etwas zu viel oder zu wenig einzubauen. Mein Fazit: Wer auch nur ein kleines bißchen auf Liebesromane und Chick-Lit steht MUSS das lesen! Nicht kann, MUSS! Also macht schnell!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial !!
von Angela K. am 03.10.2016

Der 2. Teil der Reihe gefällt mir noch besser wie der erste. An einem Tag durch gelesen, konnte es garnicht mehr aus der Hand legen. Vorallen Dingen die Protagonistin Sticht mit ihrer Schlagfertigkeit und Humor hervor. Musste zwischendurch richtig Lachen. Aber vorallen braucht wohl jeder einen Dexter, der sich kümmert und nicht Aufgibt. Ein... Der 2. Teil der Reihe gefällt mir noch besser wie der erste. An einem Tag durch gelesen, konnte es garnicht mehr aus der Hand legen. Vorallen Dingen die Protagonistin Sticht mit ihrer Schlagfertigkeit und Humor hervor. Musste zwischendurch richtig Lachen. Aber vorallen braucht wohl jeder einen Dexter, der sich kümmert und nicht Aufgibt. Ein Buch da sich jedem Empfehlen kann der dieses Genre mag !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
4,5 Sterne für Küss niemals einen Baseballer
von Bücherwürmchen aus Stuttgart am 01.10.2016

Es ist wieder Zeit für Baseball. Es geht zurück den Philadelphia Delphies. Um eines vorneweg zu nehmen. Mir hat „Küss niemals einen Baseballer“ besser gefallen als „Liebe auf den ersten Schlag“. Das merkte ich schon zu Beginn. Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Dex und Kaylie fand ich amüsant, erfrischend und unterhaltsam.... Es ist wieder Zeit für Baseball. Es geht zurück den Philadelphia Delphies. Um eines vorneweg zu nehmen. Mir hat „Küss niemals einen Baseballer“ besser gefallen als „Liebe auf den ersten Schlag“. Das merkte ich schon zu Beginn. Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Dex und Kaylie fand ich amüsant, erfrischend und unterhaltsam. Es hat mich mehrmals zum Schmunzeln gebracht. Als Kaylie sich dann auf Dex eingelassen hat, habe ich dieses Katz-und-Maus-Spiel zwischen den beiden fast schon irgendwie vermisst. Aber langweilig wurde es deshalb nicht. Kaylie und Dexter mussten in der Vergangenheit einen ähnlichen Schicksalsschlag überwinden. Während Dexter mit seiner Sorge seine Schwester erstickt, hat sich Kaylie in den Kopf gesetzt, sich niemals auf einen Baseballer einzulassen. Diese sind ja eh unzuverlässig und oberste Priorität hat bei ihnen sowieso nur der Sport. Dexter ist bereit, sich Kaylies Ratschläge zu Herzen zu nehmen. Kaylie hingegen steht ihr Sturkopf im Weg. Mehrmals wollte ich zu ihr und auf sie einreden. Man kann ja nicht von einer Person, die einen enttäuscht hat, auf die andere schließen. Auch wenn beide Baseballer sind. Von den Nebencharakteren hat mir Dexters Schwester Chloe gefallen. Das Verhältnis zwischen den Geschwistern wurde zwar gut dargestellt, nur bin ich jetzt allerdings neugierig, was es mit Sam auf sich hat. Ich hoffe und bin gespannt, ob und wie es hier weitergeht. Gefreut habe ich mich, dass die Presse diesmal weniger im Vordergrund stand. Die Geschichte konzentriert sich auf Dex und Kaylie, ihre Familie und Freunde, das Team, den Sport, Jakes Eskapaden und Weingummi. Um „Küss niemals einen Baseballer“ zu lesen, braucht man kein Vorwissen aus „Liebe auf den ersten Schlag“. Ab und zu wird wegen Emma und Luke Bezug genommen und ohne Vorwissen wird man die Aussagen nicht verstehen, aber auf Dexter und Kaylie hat das keinen Einfluss. Von Emma bin ich irgendwie, jetzt nicht direkt enttäuscht. Aber ich hatte ihr Wesen irgendwie anderes in Erinnerung. Ich weiß jetzt nicht genau, mit welchen Worten ich das beschreiben soll, aber in ihrer Geschichte hat sie mir besser gefallen. „Küss niemals einen Baseballer“ bekommt von mir 4,5 Sterne. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch bei den Philadelphia Delphies. PS Beim Softball-Spiel wäre ich gerne dabei gewesen ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jede Frau braucht einen Dexter!
von einer Kundin/einem Kunden aus Herrenberg am 30.09.2016

Es geht weiter mit Love, Baseball und Baseball-Love! Im zweiten Teil der „Baseball-Love“-Reihe lernen wir zunächst Kaylie kennen. Sie ist eine begnadete Physiotherapeutin, die es wie keine zweite versteht verspannte Muskeln, verklebte Sehnen und Faszien zu behandeln. Außerdem weiß Kaylie ganz genau, welche Ansprüche ein Mann in ihrem Dunstkreis erfüllen... Es geht weiter mit Love, Baseball und Baseball-Love! Im zweiten Teil der „Baseball-Love“-Reihe lernen wir zunächst Kaylie kennen. Sie ist eine begnadete Physiotherapeutin, die es wie keine zweite versteht verspannte Muskeln, verklebte Sehnen und Faszien zu behandeln. Außerdem weiß Kaylie ganz genau, welche Ansprüche ein Mann in ihrem Dunstkreis erfüllen muss, damit sie ihn überhaupt als potenzielles Date in die engere Wahl nimmt. Sie hat eine Liste mit lauter Fragen, durch die jeder Kerl erst einmal laufen muss – unbewusst natürlich. An diese Liste hält sie sich. Bis eines Tages Dexter in ihrer Praxis steht – ein Baseballspieler der eigentlich nur dringend eine Behandlung vor dem abendlichen Spiel benötigt. Über Umwege erfährt Dexter von Kaylies Fragebogen, ahnt jedoch zunächst nicht, welchen ernsten Hintergrund diese hat. Meine Meinung: Schon den ersten Teil dieser Reihe habe ich regelrecht verschlungen. Da aber Luke eher nicht mein Typ war, konnte ich mich zwar in die Geschichte fallen lassen, bin jedoch nie ins Schmachten geraten. Ganz anders bei Dexter… Junge, junge ist das ein toller Typ! Er weiß ganz genau was er will und kümmert sich zudem auch noch um seine kleine Schwester. Das hat mich total berührt… vermutlich, weil ich auch einen tollen großen Bruder habe. Jedenfalls finde ich es toll, wie er mit Kaylie umgeht, ihre Ängste versteht und aber auch mal Schwäche zeigt und ihre starke Schulter braucht. Alles in allem sind Dexter und Kaylie einfach erwachsener als Luke und Emma und trotzdem ist es super spannend ihre Geschichte zu verfolgen. Man fliegt quasi nur so durch die Seiten und will immer mehr von den beiden wissen. Zum ersten Teil habe ich noch mal eine Entwicklung im Schreibstil gesehen, denn die Absätze und Wechsel zwischen den Erzählern sind nicht mehr ganz so hart. Da das Buch absoluten Suchtcharakter hat und ich es somit nicht mehr aus der Hand legen konnte, bleibt mir nichts anderes übrig, als die volle Punktzahl zu vergeben! Vielen Dank für ein tolles Lesevergnügen. PS: Ich will einen Dexter!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Küss niemals einen Baseballer (Chick-Lit)

Küss niemals einen Baseballer (Chick-Lit)

von Saskia Louis

(31)
eBook
4,99
+
=
Liebe auf den ersten Schlag / Baseball-Love Reihe Bd. 1

Liebe auf den ersten Schlag / Baseball-Love Reihe Bd. 1

von Saskia Louis

(41)
eBook
4,99
+
=

für

9,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen