Thalia.de

Lametta ist weg

Eine Adventsgeschichte in 24 Kapiteln. Inklusive Adventskalender. Ungekürzte Lesung

(1)
Hörbuch inklusive Adventskalender mit liebevollen Illustrationen von Susanne Wechdorn


Der adlige Kater von Mauswart kann die Vorweihnachtszeit mit den ekligen Kuchen und Plätzchen nicht besonders leiden. Die Begeisterung seiner Tierheim-Mitbewohner Meerschweinchen Paule, Dogge Flöckchen und Perserkatze Frau Müller-Mayer nerven ihn. Doch dann verschwindet ausgerechnet vor Weihnachten Lametta, die schönste Katze aller Zeiten ...


Mit seiner ausdrucksstarken Stimme verkürzt Charly Hübner mit dieser charmanten Adventsgeschichte Jung wie Alt die Wartezeit auf Weihnachten.


(1 CD, Laufzeit: 1h 06)



Portrait
Gerlis Zillgens lebt und arbeitet als freie Autorin in Köln. Neben Romanen und Kurzgeschichten für Erwachsene, schreibt sie leidenschaftlich gern Kinder- und Jugendbücher, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Sie hat Literaturpreise bekommen, verfasst Kolumnen für die TAZ und liebt ganz besonders Lesungen in Schulen, Bibliotheken und auf Literaturfestivals.

Charly Hübner wurde für seine Hauptrollen, u. a. im Rostocker Polizeiruf 110 oder in Bornholmer Straße, bereits vielfach mit renommierten Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Grimme-Preis. In Produktionen wie Ladykracher oder im Kinoerfolg Bibi & Tina stellte er auch sein komisches Talent unter Beweis. Er hat bereits zahlreiche Hörbücher für Erwachsene und Kinder eingelesen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Charly Hübner
Anzahl 1
Altersempfehlung 8 - 99
Erscheinungsdatum 09.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783837132076
Genre Kinder- und Jugendbücher
Verlag Cbj audio
Spieldauer 75 Minuten
Verkaufsrang 4.285
Hörbuch (CD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32059644
    Der zauberhafte Adventskalender
    von Connie Lotz-Afken
    Hörbuch
    9,99
  • 42415524
    Die Brüder Löwenherz (5 CD)
    von Astrid Lindgren
    Hörbuch
    18,99
  • 42436428
    Weihnachten mit Andrea Sawatzki und Christian Berkel
    Hörbuch
    9,59
  • 43316858
    Hope - Sprung ins Glück
    von Carola Wimmer
    (2)
    Hörbuch
    14,99
  • 41104620
    Die drei !!! 39. Verliebte Weihnachten (drei Ausrufezeichen)
    Hörbuch
    8,99
  • 42426411
    Frohe Weihnachten, Zwiebelchen
    von Frida Nilsson
    Hörbuch
    11,99 bisher 14,99
  • 42893997
    Die 7 magischen Klabauterknoten
    von Jan der Bank
    Hörbuch
    14,99
  • 26450393
    Potilla
    von Cornelia Funke
    (1)
    Hörbuch
    9,99
  • 42451975
    Rover rettet Weihnachten
    von Roddy Doyle
    (1)
    Hörbuch
    7,99 bisher 9,99
  • 42555056
    Straße der Schatten
    von Jennifer Donnelly
    Hörbuch
    17,99
  • 16432736
    Krokodil im Nacken
    von Klaus Kordon
    Hörbuch
    19,99
  • 42650219
    Fritzi Pferdeglück. Das Schneewunder vom Kronsberghof
    von Lucie May
    Hörbuch
    7,99
  • 42436043
    Ostwind 03. Aufbruch nach Ora
    von Lea Schmidbauer
    Hörbuch
    11,89 bisher 13,99
  • 42893867
    Stille Nacht, alles kracht
    von Jakob M. Leonhardt
    (1)
    Hörbuch
    9,59 bisher 11,99
  • 38254280
    Ein Weihnachtsgeschenk für Walter
    von Barbara Wersba
    Hörbuch
    9,99
  • 43405721
    Bibi Blocksberg 116. Wald der Hexenbesen
    Hörbuch
    6,20 bisher 7,99
  • 45161229
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    Hörbuch
    17,99
  • 14615280
    Adventskalender
    von Christian Morgenstern
    Hörbuch
    16,99
  • 42426409
    Foxcraft - Die Magie der Füchse
    von Inbali Iserles
    Hörbuch
    19,99
  • 43797707
    4 1/2 Freunde 01: 4 1/2 Freunde und der lispelnde Lockvogel (viereinhalb)
    von Joachim Friedrich
    Hörbuch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Lustiger Adventskalender
von Nicole aus Nürnberg am 13.12.2015

Meine Meinung zum Hörbuch Adventskalender: Lametta ist weg Inhalt in meinen Worten: Es geht um einen Kater der im Tierheim gelandet ist, dort lernt er die verschiedensten Tiere kennen, und auch eine Katzendame. Auf die hat er es abgesehen. Aber vor allem geht es darum: Keine Tiere unter Weihnachtsbäume. Wie wirkt... Meine Meinung zum Hörbuch Adventskalender: Lametta ist weg Inhalt in meinen Worten: Es geht um einen Kater der im Tierheim gelandet ist, dort lernt er die verschiedensten Tiere kennen, und auch eine Katzendame. Auf die hat er es abgesehen. Aber vor allem geht es darum: Keine Tiere unter Weihnachtsbäume. Wie wirkt die Geschichte auf mich? Diese Geschichte ist in 24 Teilen gesprochen. Ab Dezember jeden Tag ein Kapitel. An sich eine echt gute Idee. Mir waren diese Kapitel dann jedoch etwas zu kurz, warum ich diese dann doch an einem Tag gehört habe. Dafür ist es dennoch ein sehr herzliches und sehr schönes Kinderbuch. Mit einer Portion Humor, ein paar Gramm Spannung. Stimme vom Sprecher: Hier hatte ich manchmal das Gefühl, er verschluckt ein paar Worte, dafür legt er aber sehr viel Gefühl und auch Betonung in die einzelnen Charaktere, die ich im Buch treffen kann. Dennoch fehlte mir ein klein wenig Wärme in der Stimme. Die Verpackung/Hülle Hier ist die Idee mit dem Adventskalender gut. Jedoch sind die einzelnen Türchen nicht wirklich einfach aufzumachen, weswegen ich vermutet habe, dass es nur "Zierde" ist, doch an einem Tag klappte es richtig gut und schnell wurde klar: Es ist ein echter Adventskalender mit Bildern. Ich glaube jedoch, dass die Türchen einen ticken besser zum aufmachen gemacht werden sollen. Fazit: Ein Hörbuch dass wunderbar durch den Advent begleiten kann, aber auch in den anderen Jahreszeiten nicht zu verachten ist. Sterne: Hier vergebe ich 4.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein tierisches Lesevergnügen für die ganze Familie
von einer Kundin/einem Kunden aus Lich am 21.12.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der Erzähler - Herr von Mauswart - über das Buch Gestatten, dass ich mich vorstelle?! Mein Name ist von Mauswart, ich bin ein durchaus adeliger Kater und residiere im Tierheim "Für alle Felle". Zusammen mit meinen Freunden und natürlich mit der Petersilie. Das ist die freundliche Zweibeinerin, die sich um... Der Erzähler - Herr von Mauswart - über das Buch Gestatten, dass ich mich vorstelle?! Mein Name ist von Mauswart, ich bin ein durchaus adeliger Kater und residiere im Tierheim "Für alle Felle". Zusammen mit meinen Freunden und natürlich mit der Petersilie. Das ist die freundliche Zweibeinerin, die sich um unser Wohlergehen kümmert und uns aufs Beste versorgt. Freundlich ist sie ja, nur spricht sie leider kein tierisch und kann daher meine Sprache so gar nicht verstehen. Na ja, dafür gibt es ja meine Freunde, mit denen ich mich gepflegt unterhalten kann - Flöckchen, die Müller-Meier, Einstein, Paule und - Lametta, für die ich eine geheime Verehrung hege. Lametta ist einfach die wunderbarste Katze, die mir je über den Weg gelaufen ist, ihr hinreißender Gesang ist von keinem Vierbeiner zu übertreffen und sie duftet so herrlich. Sie ist ... oh, ich merke - ich gerate schon wieder ins Schwärmen ... Dabei wollte ich euch doch von meinem Buch berichten. Da erzähle ich nämlich die ganze Geschichte - von unserem Tierheim, meinen Mitbewohnern, der Vorweihnachtszeit (die ich als etwas lästig empfinde, um ehrlich zu sein), von Paule (dem Meerschweinchen, das mir ganz schön auf die Nerven gehen kann und das ich trotzdem irgendwie mag) und von Lametta, die eines Tages spurlos verschwindet. Selbstverständlich erzähle ich auch davon, wie wir uns todesmutig auf die Such nach Lametta begeben! All das erfahrt ihr in dem Buch "Lametta ist weg". Ihr müsst einfach die Seiten - ganz vorsichtig - öffnen und dürft dann jeden Tag im Advent eine Geschichte lesen. Oder lasst sie euch vorlesen, wenn ihr ein kleiner Zweibeiner seid. Na, wie klingt das? So, ich verabschiede mich nun wieder, denn Lametta hat mir einen Bissen von ihrer Leberwurst versprochen. Hmm ... Leberwurst mit Lametta ... Die eigene Meinung Dieses entzückende Adventskalender-Buch mit seinen herzallerliebsten Figuren konnte im Nu mein Herz erobern. Der Protagonist - Herr von Mauswart - ist ein ganz besonderer Kater, mit seiner Adeligkeit und seiner Verehrung für Lametta. Obwohl er nur drei Beine hat, ist er ein außerordentlich talentierter Akrobat und vollführt so manches Kunststückchen. Und er erzählt seine Geschichte auf solch eine hinreißende Art, dass er mir ständig ein Lächeln auf das Gesicht zauberte. Auch das kleine verrückte Meerschweinchen Paule habe ich sofort ins Herz geschlossen. Ich persönlich würde Paule als "liebenswerten Terrorkeks" bezeichnen. Er kann es nicht lassen, seine Mitbewohner mit seinem Verstecken-Tick zu nerven - aber genau dieser Tick bekommt im Laufe der Handlung einen unschätzbaren Wert. Und Paules "Makel" entpuppt sich als Stärke. Aber lest selbst ... Der Autorin Gerlis Zillgens ist es wieder einmal gelungen, ein wunderbares Buch für eine junge Leserschaft zu verfassen. Sie hat die tierischen Charaktere äußerst liebevoll gezeichnet - mit Ecken und Kanten und einer ordentlichen Portion Humor. Dabei kommen auch Themen wie echte Freundschaft, Umgang mit Tieren und das Beschenken zu Weihnachten nicht zu kurz. Meiner Meinung nach liegt darin Gerlis Zillgens Stärke - dass sie Inhalte sowohl kindgerecht und humorvoll als auch tiefgründig vermitteln kann. "Lametta ist weg" wird zwar vom Verlag für LeserInnen ab 8 Jahren empfohlen, ich denke jedoch, dass man es durchaus schon jüngeren Kindern im Alter von 6 Jahren vorlesen kann. Die Geschichte eignet sich hervorragend als Adventslektüre für die ganze Familie, und ich bin mir sicher - dass Kinder und Eltern ihre Freude an Lametta und ihren Freunden haben werden! Das Fazit "Lametta ist weg" ist eine bezaubernde Adventsgeschichte mit hinreißenden tierischen Charakteren, die jedem schokoladigen Adventskalender Konkurrenz machen kann und die für humorvolle und adventliche Leseunterhaltung bei Kindern und in der Familie sorgt. Ein Adventskalender mit Mehrwert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Adventskalender mal anders und tierisch gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Gundelfingen am 16.12.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die Autorin Gerlis Zillgens hat mich mir ihren super guten Yolo Geschichten schon längst als großen Fan an der Backe und voller Vorfreude habe ich schon auf die Veröffentlichung von Lametta hin gefiebert. Ich bin wirklich wieder einmal total begeistert, so lasse ich mir einen Adventskalender gefallen. Lametta ist weg... Die Autorin Gerlis Zillgens hat mich mir ihren super guten Yolo Geschichten schon längst als großen Fan an der Backe und voller Vorfreude habe ich schon auf die Veröffentlichung von Lametta hin gefiebert. Ich bin wirklich wieder einmal total begeistert, so lasse ich mir einen Adventskalender gefallen. Lametta ist weg ist als Kalenderbuchgeschichte konzipiert. Man bekommt hier 24 Türchen in Form von Doppelseiten, die man durchtrennen muss. Als Erwachsene hatte ich da anfangs wirklich meine Bedenken, ich wollte ja unbedingt eine „schöne“ Lametta behalten. Aber der Verlag hat das wirklich gut gemacht und die Seiten lassen sich einfach und sauber öffnen. Kinder haben sowieso weniger Bedenken und freuen sich auf dieses Highlight von Anfang an, ich habe mich von Kapitel zu Kapitel mehr gefreut, weil die Geschichte ja so spannend war und es dann eh kein Halten mehr gab. Erzählt wird aus dem Tierheim für alle Felle, aber auch wenn für jeden Tag nur eine Doppelseite vorgesehen ist, handelt es sich um eine durchgängige Geschichte. Der adelige Kater von Mauswart ist der etwas grantelnde Ich- Erzähler, da er den Dezember mit den ekligen Kuchen und Plätzchen eigentlich gar nicht mag. Es sieht auch ganz danach aus, als würde ihm die Perserkatze Müller-Mayer, die Dogge Flöckchen und vor allem das nervige Meerschweinchen Paule tierisch auf den Wecker gehen. Einzig die Katze Lametta, die so toll singt und überhaupt die schönste Katze weit und breit ist, könnte Mauswart schon gefallen. Nach einigen turbulenten Tagen verschwindet Lametta plötzlich und auf einmal ist der Zusammenhalt riesig. Der Schreibstil der Autorin liest sich wie immer flüssig und vor allem bekommt man super viel zum Schmunzeln. Das ist für kleine und große Leser ein Hit. Die Sprache ist sehr bildhaft und lebt von treffenden Vergleichen, man kann sich daher alles super gut vorstellen. Ich denke da nur mal eben an die Ratten, die in klein grau sind und Mäuse heißen. Die Doppelseite pro Tag ist zum Vorlesen für die Kleineren sicher optimal, wobei es schon extrem schwer ist, da nicht in Versuchung zu geraten das nächste Kapitel einfach auch noch zu lesen. Die Geschichte ist so spannend, ich hatte mich nicht so gut im Griff und musste schummeln. Die Charaktere sind einfach nur süß und richtig super gut getroffen. Von Mauswart, der grantelige Kater, der ganz schwer verliebt ist, ist mir richtig ans Herz gewachsen. Besonders toll fand ich, dass er mit seinen drei Beinchen so manchem noch etwas vormachen kann und zwar nicht nur seinen sechsfach gedrehten Flipflopflutsch. Für mich als Hundeliebhaber war natürlich auch Flöckchen, die Dogge, die 78 kg „Kampfgewicht“ im Normalfall mit allergrößter Gelassenheit trägt, ein Highlight. Richtig witzig war der aufgedrehte Paule, das Meerschweinchen, das einem den letzten Nerv rauben kann. Er flitzt den lieben langen Tag durch die Gegend und brüllt jedem sein „spielst du mit mir Verstecken, Biiittää“ ins Ohr. Gelassen sieht Papagei Einstein die ganze Sache. Er ist stets am Tüfteln, wie aus Eins und Eins, Drei wird. Richtig gut getroffen ist bei Lametta der Charakter der Katze. Sie kann schon recht egoistisch und teilweise auch ein bisschen fies sein, aber gern haben muss man sie halt einfach doch. Auch der zweibeinige Chef der Bande, Petersilie, ist mir von Anfang an super sympathisch gewesen, will sie doch stets nur das Allerbeste für ihre Fellnasen. Die Geschichte geht einem tierisch ans Herz. Sie ist nicht nur humorvoll, sondern transportiert auch ganz viel. Es geht zum einen um Tierhaltung. So legt z.B. Petersilie sehr viel Wert auf die Auswahl der neuen Zweibeiner und macht eindrücklich deutlich, dass Tiere auf keinen Fall Geschenke sein dürfen. Auch das Thema Handicap schwingt im Hintergrund durch den dreibeinigen Mauswart mit. Warum im Hintergrund? Ganz klar, weil er einfach genauso gut wie jeder andere in die Truppe passt und ein Handicap wird erst zu einem, wenn wir eines daraus machen. Ganz groß wird Freundschaft geschrieben. Da halten einfach alle zusammen, egal ob manchmal nervig, ab und an richtig egoistisch oder auch einfach nur ganz anders. Jeder darf so sein, wie er ist und wird trotzdem geliebt. Natürlich fehlt in der Adventsgeschichte auch nicht der Flair der Vorweihnachtszeit. Es gibt reichlich Plätzchen, Schnee, Geschenke und auch der Weihnachtsmann darf durch die Lüfte fliegen. Alles in allem bin ich absolut begeistert und das wird mein Geschenke Highlight in der Vorweihnachtszweit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Adventskalender mal anders und tierisch gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Gundelfingen a.d.Donau am 16.12.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Die Autorin Gerlis Zillgens hat mich mir ihren super guten Yolo Geschichten schon längst als großen Fan an der Backe und voller Vorfreude habe ich schon auf die Veröffentlichung von Lametta hin gefiebert. Ich bin wirklich wieder einmal total begeistert, so lasse ich mir einen Adventskalender gefallen. Lametta ist weg... Die Autorin Gerlis Zillgens hat mich mir ihren super guten Yolo Geschichten schon längst als großen Fan an der Backe und voller Vorfreude habe ich schon auf die Veröffentlichung von Lametta hin gefiebert. Ich bin wirklich wieder einmal total begeistert, so lasse ich mir einen Adventskalender gefallen. Lametta ist weg ist als Kalenderbuchgeschichte konzipiert. Man bekommt hier 24 Türchen in Form von Doppelseiten, die man durchtrennen muss. Als Erwachsene hatte ich da anfangs wirklich meine Bedenken, ich wollte ja unbedingt eine „schöne“ Lametta behalten. Aber der Verlag hat das wirklich gut gemacht und die Seiten lassen sich einfach und sauber öffnen. Kinder haben sowieso weniger Bedenken und freuen sich auf dieses Highlight von Anfang an, ich habe mich von Kapitel zu Kapitel mehr gefreut, weil die Geschichte ja so spannend war und es dann eh kein Halten mehr gab. Erzählt wird aus dem Tierheim für alle Felle, aber auch wenn für jeden Tag nur eine Doppelseite vorgesehen ist, handelt es sich um eine durchgängige Geschichte. Der adelige Kater von Mauswart ist der etwas grantelnde Ich- Erzähler, da er den Dezember mit den ekligen Kuchen und Plätzchen eigentlich gar nicht mag. Es sieht auch ganz danach aus, als würde ihm die Perserkatze Müller-Mayer, die Dogge Flöckchen und vor allem das nervige Meerschweinchen Paule tierisch auf den Wecker gehen. Einzig die Katze Lametta, die so toll singt und überhaupt die schönste Katze weit und breit ist, könnte Mauswart schon gefallen. Nach einigen turbulenten Tagen verschwindet Lametta plötzlich und auf einmal ist der Zusammenhalt riesig. Der Schreibstil der Autorin liest sich wie immer flüssig und vor allem bekommt man super viel zum Schmunzeln. Das ist für kleine und große Leser ein Hit. Die Sprache ist sehr bildhaft und lebt von treffenden Vergleichen, man kann sich daher alles super gut vorstellen. Ich denke da nur mal eben an die Ratten, die in klein grau sind und Mäuse heißen. Die Doppelseite pro Tag ist zum Vorlesen für die Kleineren sicher optimal, wobei es schon extrem schwer ist, da nicht in Versuchung zu geraten das nächste Kapitel einfach auch noch zu lesen. Die Geschichte ist so spannend, ich hatte mich nicht so gut im Griff und musste schummeln. Die Charaktere sind einfach nur süß und richtig super gut getroffen. Von Mauswart, der grantelige Kater, der ganz schwer verliebt ist, ist mir richtig ans Herz gewachsen. Besonders toll fand ich, dass er mit seinen drei Beinchen so manchem noch etwas vormachen kann und zwar nicht nur seinen sechsfach gedrehten Flipflopflutsch. Für mich als Hundeliebhaber war natürlich auch Flöckchen, die Dogge, die 78 kg „Kampfgewicht“ im Normalfall mit allergrößter Gelassenheit trägt, ein Highlight. Richtig witzig war der aufgedrehte Paule, das Meerschweinchen, das einem den letzten Nerv rauben kann. Er flitzt den lieben langen Tag durch die Gegend und brüllt jedem sein „spielst du mit mir Verstecken, Biiittää“ ins Ohr. Gelassen sieht Papagei Einstein die ganze Sache. Er ist stets am Tüfteln, wie aus Eins und Eins, Drei wird. Richtig gut getroffen ist bei Lametta der Charakter der Katze. Sie kann schon recht egoistisch und teilweise auch ein bisschen fies sein, aber gern haben muss man sie halt einfach doch. Auch der zweibeinige Chef der Bande, Petersilie, ist mir von Anfang an super sympathisch gewesen, will sie doch stets nur das Allerbeste für ihre Fellnasen. Die Geschichte geht einem tierisch ans Herz. Sie ist nicht nur humorvoll, sondern transportiert auch ganz viel. Es geht zum einen um Tierhaltung. So legt z.B. Petersilie sehr viel Wert auf die Auswahl der neuen Zweibeiner und macht eindrücklich deutlich, dass Tiere auf keinen Fall Geschenke sein dürfen. Auch das Thema Handicap schwingt im Hintergrund durch den dreibeinigen Mauswart mit. Warum im Hintergrund? Ganz klar, weil er einfach genauso gut wie jeder andere in die Truppe passt und ein Handicap wird erst zu einem, wenn wir eines daraus machen. Ganz groß wird Freundschaft geschrieben. Da halten einfach alle zusammen, egal ob manchmal nervig, ab und an richtig egoistisch oder auch einfach nur ganz anders. Jeder darf so sein, wie er ist und wird trotzdem geliebt. Natürlich fehlt in der Adventsgeschichte auch nicht der Flair der Vorweihnachtszeit. Es gibt reichlich Plätzchen, Schnee, Geschenke und auch der Weihnachtsmann darf durch die Lüfte fliegen. Alles in allem bin ich absolut begeistert und das wird mein Geschenke Highlight in der Vorweihnachtszweit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Weihnachten im Tierheim
von anke3006 am 11.11.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

"Lametta ist weg" ist ein Adventskalender-Buch. Jeden Tag muss man Seiten öffnen um die Tageskapitel zu lesen. Schon das macht viel Spaß. Die Geschichte spielt zur Weihnachtszeit im Tierheim. Es sind es sind wirklich ganz tolle Tiere und Gerlis Zillgens hat es geschafft jedem einen ganz besonderen Charakterzug zu... "Lametta ist weg" ist ein Adventskalender-Buch. Jeden Tag muss man Seiten öffnen um die Tageskapitel zu lesen. Schon das macht viel Spaß. Die Geschichte spielt zur Weihnachtszeit im Tierheim. Es sind es sind wirklich ganz tolle Tiere und Gerlis Zillgens hat es geschafft jedem einen ganz besonderen Charakterzug zu verleihen. Die Kapitel sind witzignund spannend. So da man aufgeregt auf den nächsten Tag wart, damit man weiterlesen darf. Ein wirklich tolles Buch für die Adventszeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lustige und süße Adventsgeschichte
von LeseratteAnni am 21.10.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Meinung A. 11 Jahre: Lametta ist weg ist ein Adventskalender in Buchform. Jeden Tag kann man ein Teil der Geschichte lesen, dazu muss man eine Seite aufreißen. Das Aufreißen ging mit einem Lineal sehr gut und das Buch sieht immer noch ordentlich aus. Das Buch ist mir sofort wegen dem süßen... Meinung A. 11 Jahre: Lametta ist weg ist ein Adventskalender in Buchform. Jeden Tag kann man ein Teil der Geschichte lesen, dazu muss man eine Seite aufreißen. Das Aufreißen ging mit einem Lineal sehr gut und das Buch sieht immer noch ordentlich aus. Das Buch ist mir sofort wegen dem süßen Cover aufgefallen. Ich mag Tiergeschichten und die Tiere auf dem Bild sehen sehr niedlich aus. Und ich war froh, dass ich das Buch lesen durfte und sogar schon vor Weihnachten. Von Mauswart ist ein adeliger Kater und kommt aus dem Zirkus. Jetzt wohnt er schon etwas länger im Tierheim Für alle Felle, zusammen mit der deutschen Dogge Flöckchen, dem lustigen Meerschweinchen Paul und der Katze Müller- Meier. Doch da ist noch eine Katze und sie ist die schönste Katze im ganzen Tierheim und sie riecht so gut: Lametta. Dauernd muss von Mauswart an sie denken. Lametta ist nur ein bisschen eigenwillig und sagt was sie denkt. Bald ist Weihnachten und die Tiere freuen sich drauf. Die Tiere gehen sogar heimlich eines nachts in den Zirkus, in dem Mauswart früher war. Doch dann verschwindet Lametta und Paule und von Mauswart machen sich auf die Suche nach ihr. Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr schön und genauso humorvoll wie schon bei Yolo (einem anderen Buch von der Autorin). Es gab einige sehr witzige Stellen bei denen ich sehr kichern musste. Von Mauswart erzählt die Geschichte in der Ich-Form. Ich habe sehr gut verstanden, dass er in Lametta verliebt war und von Mauswart war schnell ein guter Freund von mir. Besonders toll fand ich die Zeichnungen die am Anfang der Kapitel kamen. Ein Glück dass ich das Buch sofort lesen durfte, aber vor Weihnachten darf man natürlich nur jeden Tag ein Kapitel lesen. Das ist ganz schön schwer! Das Ende fand ich sehr schön, aber auch sehr kurz und schnell erzählt. Das Kapitel am 23. Dezember war sehr spannend und ich war ein ganz kleines bisschen enttäuscht, dass am 24. Dezember dann nicht ganz so viel erzählt wurde. Trotzdem 5 Sterne, weil das Buch so toll war und ich es Weihnachten auf jeden Fall noch einmal lesen werde. Dann aber Stück für Stück vom 1. bis zum 24. Dezember, jeden Tag ein Kapitel :-) Meiner kleinen Schwester (sie ist 8) wird die Geschichte sicher auch sehr gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lametta ist weg, eine Geschichte in 24 Kapiteln über fellige und fedrige Bewohner
von by Lesesumm auf LB am 29.12.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

meine Buch- /Leseeindrücke: Auf das Buch bin ich durch die Facebook-Seite von Autorin Gerlis Zillgens aufmerksam geworden. Bei der Covergestaltung kann man bereits leicht erahnen, um was bzw. wen es da im Buch gehen könnte. Leider setzen sich aber die farbigen Bilder nicht im Buch fort sondern sind hier in schwarz/weiß... meine Buch- /Leseeindrücke: Auf das Buch bin ich durch die Facebook-Seite von Autorin Gerlis Zillgens aufmerksam geworden. Bei der Covergestaltung kann man bereits leicht erahnen, um was bzw. wen es da im Buch gehen könnte. Leider setzen sich aber die farbigen Bilder nicht im Buch fort sondern sind hier in schwarz/weiß gehalten. Jedes Tageskapitel wurde damit verziert von Illustratorin Susanne Wechdorn. Da sich die Kapitel jeweils nur auf zwei gegenüberliegenden Seiten verteilen und die Schriftgröße gut gewählt wurde, werden sicherlich auch Erstleser an diesem Buch ihre Freude habe. Allerdings macht es noch mehr Spaß, wenn man das Buch vorliest und dabei auch mit der Stimme auf die verschiedenen Charaktere und Handlungen eingehen kann. Laut Verlagsgruppe ist das empfohlene Lesealter ab 8 Jahre. Ich kann jedoch sagen, dass man es auch schon jüngeren Kindern vorlesen kann und sie haben keine Probleme der Handlung zu folgen. Natürlich kommen auch ab und an Fragen aber daran sieht man, dass die Kinder mitdenken, selbst beim vorlesen. Das Buch ist in einer schönen und handlichen Hardcover-Ausführung erhältlich, was auch kleinere Kinderhände freuen wird. ein kleiner Einblick: Jeder Tag ist anders und doch manchmal auch ähnlich dem Tag zuvor. Eins jedoch ändert sich wohl niemals, die Zuneigung von Kater von Mauswart zu seiner Angebeteten. Wenn da nicht noch dieser Nerventod wäre, den doch Niemand vermissen würde, wenn er endlich nicht mehr da wäre. Oder ist auch das anders, wenn es dann soweit ist? Wie ist es denn nun für die Tiere in einem Tierheim? Wer das erfahren möchte, sollte auf jeden Fall zu diesem Buch greifen, denn hier erfahren sie es aus erster Pfote. meine ganz persönliche Meinung: Als ich das Buch in die Hand genommen habe, dachte ich erst einmal, was ist denn das! Leider kann man nämlich beim Kauf nicht bereits Einblick in die Seitengestaltung nehmen sondern muss diese erst einmal zu Hause vorsichtig öffnen. Die Idee an sich die dahintersteckt finde ich gut, allerdings die Umsetzung und das damit verbundene Problem beim aufmachen der Seiten, finde ich weniger bis gar nicht gelungen. Obwohl ich die Seiten extra vorher noch einmal an der Perforierung glatt gestrichen habe, fransten die Seiten aus als ich sie mit einem langen Lineal getrennt habe. Dadurch finde ich, hat das Buch eine etwas unschöne Optik bekommen. Kinder werden sich daran wahrscheinlich nicht stören und es eher toll finden, jeden Tag eine Seite neu zu entdecken aber ich denke, das hätte man besser lösen können bei der Verarbeitung. Aus diesem Grund ziehe ich auch einen Punkt in meiner Bewertung ab. Meine Empfehlung ist auch, das Buch nicht immer nur an einem Tag zu lesen, so wie gedacht sondern sich mehrere Tage aufzusparen. Wenn man immer nur den einzelnen Tag liest, wirkt die Geschichte zum Teil sehr abgehakt durch die Kürze und es entsteht kein richtiger Lesefluss. Deshalb habe ich immer mindestens 2 Tage zum lesen gelassen, meist aber sogar 4. Dadurch bleibt man einfach mehr in der Geschichte und findet auch wieder besser zurück, wenn es weitergeht. Es wäre vielleicht besser gewesen, die Geschichte nicht immer nur auf 2 Seiten zu erzählen sondern vielleicht doch etwas länger ab und an. Natürlich kann man dann das Konzept der geschlossenen Seiten nur noch schwer bis gar nicht umsetzen aber für den Leser wäre es wahrscheinlich schöner vom Lesegefühl und einfinden in die Erzählung. Nun aber genug der kleinen Kritikpunkte und zum Gesamtwerk. Dieses bewerte ich mit vollen 4 Sternen, da mich die Story zum Teil arg zum lachen bringen konnte aufgrund des Wortwitzes und auch weil ich zum Bsp. Paule, wirklich wie einen Irren vor meinem inneren Auge herumspringen sehen habe! Warum das so war, muss man lesen. Für mich hat sich hier ganz klar meine Antipathie gegen Meerschweinchen bestätigt! Nein, so ein Tier möchte ich bitte niemals haben. Niemals! Frau Zillgens hat es für mich wirklich gut verstanden, dem Leser die felligen und fedrigen Bewohner nahezubringen mit ihren Worten. Ich habe sie wirklich alle sehr lebhaft vor mir gesehen und am meisten hat es mir Flöckchen angetan! Das sind einfach tolle Tiere! Obwohl ja eigentlich ein anderer Dreibeiner der Erzähler ist und Hauptakteur mit Lametta zusammen. Egal, es wird wohl jeder seinen eigenen Favoriten in der Geschichte haben, genauso wie es auch sein soll. Zum Glück haben wir ja nicht alle den selben Geschmack! Das würde ja im Chaos enden weil alle das Selbe wollen und fad wäre es dann außerdem. Und nun alle mal die Hände nach oben, wer dachte, Lametta ist etwas Anderes als ein Tier! Lassen sie sich überraschen, um was es da wirklich geht! Bei mir hat es kurz gedauert und dann dachte ich nur, wer nennt bitte ein Tier Lametta? Wahrscheinlich sollte man aber auch hier wieder sagen, jedem Tierchen sein Pläsierchen. Witzig, spannend und mit einem großen Augenzwinkern erzählt Gerlis Zillgens eine Geschichte mit einem trotzdem großen Hintergrund und einer mehr als wichtigen Botschaft, denn Tiere sind und bleiben KEINE Geschenke zu Weihnachten oder anderen Anlässen! Durch diese Erzählung und die sehr gute Herausarbeitung dieses Sachverhaltes, wird bereits bei den Kleinsten dafür ein Bewusstsein geschaffen. Hierfür möchte ich an dieser Stelle ein großes Danke an die Autorin sagen, denn leider wird dies allzu oft vergessen und besonders nach Weihnachten laufen dann die Tierheime, schon das Wort ist gruselig für mich, wieder über! Also liebe Menschen, bitte überlegt Euch vorher, was oder wen ihr euch da ins Haus holt und ob es etwas für euch ist bzw. zu euch passt, denn jedes Tier hat ein gutes zu Hause verdient, in dem es auch alt werden kann! Eltern brauchen jetzt aber keine Sorgen haben, dass hier mit einem erhobenen Zeigefinger agiert wird, denn dem ist nicht so. Alles ist wunderbar miteinander verknüpft. Lassen sie sich einfach gemeinsam mit ihrem Kind/ihren Kindern überraschen, was sich in den Seiten verbirgt. Es lohnt sich. Fazit: Von mir gibt es volle 4 fellig-fedrige Sterne als Leseempfehlung, für ein schönes Buch mit einer wichtigen Botschaft als Inhalt! Toll verpackt in einer witzigen Geschichte aus Tiersicht erzählt! Original verfasst by Lesesumm auf LB

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lametta ist weg
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberriet-Eichenwies am 01.12.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die Idee, dass täglich eine Seite aufgemacht werden kann, ist süss. Die jeweils zweiseitigen Kapitel sind zum Vorlesen aber reichlich kurz und Bilder fehlen komplett. Ausserdem fehlt eine echte, lesenswerte Story. Einfach ein paar "coole" Jugendwörter in einen Text verpacken reicht nicht, um die Geschichte interessant zu machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Lametta ist weg

Lametta ist weg

von Gerlis Zillgens

(1)
Hörbuch
9,99
+
=
Die Schwester des Tänzers

Die Schwester des Tänzers

von Eva Stachniak

Hörbuch
17,99
+
=

für

27,14

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen