Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel

(3)
Der Dunkle Doge erwacht


Ein gruseliger, zugiger alter Palazzo, Dauerregen und eine grantige Urgroßmutter. Na großartig! Mara und Jan sind zunächst nicht gerade begeistert, dass sie die Ferien in Venedig verbringen sollen. Dass sich des Nachts seltsame Schemen aus der Lagune erheben und katzengleich die Wände der Häuser hinaufgleiten, macht die Sache für die beiden Geschwister auch nicht besser. Als dann auch noch ihre Großkusine Sara verschwindet und sie sich auf die Spur des gruseligen Dogen begeben müssen, beginnt für die Kinder in den Gassen Venedigs ein fantastisches Abeneuer, das seinesgleichen sucht.


Rezension
„Total spannend und das perfekte Buch für Harry Potter-Fans“
Portrait
Nina Blazon, geboren 1969 in Koper bei Triest, aufgewachsen in Neu-Ulm, las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie während ihres Germanistik-Studiums – Theaterstücke und Kurzgeschichten –, bevor sie den Fantasy-Jugendroman Im Bann des Fluchträgers schrieb, der 2003 mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis und 2004 mit dem Deutschen Phantastik-Preis ausgezeichnet wurde. Seither haben Nina Blazons Bücher zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Die erfolgreiche Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart.
Zitat
"Abenteuer pur und dann noch in Venedig. Wer Herr der Diebe mag, kommt hier voll auf seine Kosten."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 384, (Printausgabe)
Altersempfehlung 10 - 99
Erscheinungsdatum 27.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641075804
Verlag Cbj
Illustratoren Iacopo Bruno
Verkaufsrang 36.773
eBook (ePUB)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29132168
    Zeitenzauber - Die magische Gondel
    von Eva Völler
    (4)
    eBook
    6,49
  • 29724030
    Zweilicht
    von Nina Blazon
    (5)
    eBook
    7,99
  • 27318277
    Ascheherz
    von Nina Blazon
    (3)
    eBook
    8,99
  • 31259211
    Wolfszeit
    von Nina Blazon
    eBook
    7,99
  • 34167156
    Felicity Gallant und Das Auge des Sturms
    von Melanie Welsh
    eBook
    7,99
  • 18150196
    Faunblut
    von Nina Blazon
    (4)
    eBook
    7,99
  • 42406661
    Liebten wir
    von Nina Blazon
    (2)
    eBook
    7,99
  • 33049811
    Wellentraum
    von Virginia Kantra
    (1)
    eBook
    6,99
  • 24491083
    Schattenauge
    von Nina Blazon
    (2)
    eBook
    6,99
  • 34341850
    Die verbotene Pforte
    von Nina Blazon
    eBook
    9,99
  • 32882207
    Der Drache aus dem blauen Ei
    von Nina Blazon
    eBook
    9,99
  • 32449518
    Insel zweier Welten
    von Geraldine Brooks
    (1)
    eBook
    8,99
  • 40669517
    Waterfire Saga - Das erste Lied der Meere
    von Jennifer Donnelly
    eBook
    8,99
  • 39364888
    LILLESANG – Das Geheimnis der dunklen Nixe
    von Nina Blazon
    eBook
    8,99
  • 45254762
    Ruby Redfort – Giftiger als Schlangen
    von Lauren Child
    eBook
    12,99
  • 43608045
    Lillian: Band 1-3
    von Felicitas Brandt
    eBook
    9,99
  • 24604410
    Die Königsmalerin
    von Nina Blazon
    eBook
    6,99
  • 38546589
    Die Toskanamänner
    von Michael Frey Dodillet
    eBook
    7,99
  • 17209823
    Bartimäus - Das Amulett von Samarkand
    von Jonathan Stroud
    (4)
    eBook
    8,99
  • 33947010
    Rubinrot
    von Kerstin Gier
    (14)
    eBook
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Abenteuer pur“

Katharina Bodden, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Mara und ihr Bruder Jan sind nicht begeistert das sie ihre Weihnachtsferien mit ihrer Tante Sara bei ihrer Urgroßmutter Nonna in Venedig verbringen müssen.
Im Hotel ihrer Urgroßmutter passieren ganz merkwürdige Dinge. Gegenstände verschwinden, Raben überfallen das Hotel und hinterlassen ein Chaos. Auf der Suche nach den Ursachen
Mara und ihr Bruder Jan sind nicht begeistert das sie ihre Weihnachtsferien mit ihrer Tante Sara bei ihrer Urgroßmutter Nonna in Venedig verbringen müssen.
Im Hotel ihrer Urgroßmutter passieren ganz merkwürdige Dinge. Gegenstände verschwinden, Raben überfallen das Hotel und hinterlassen ein Chaos. Auf der Suche nach den Ursachen bekommen die Geschwister Unterstützung von zwei Kinder aus der Nachbarschaft
Ein tolles Phantasie Buch für Kinder ab 12 Jahren.

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein wundervolles und spannendes Abenteuer. Sehr empfehlenswert. Ein wundervolles und spannendes Abenteuer. Sehr empfehlenswert.

„Ein modernes Märchen“

Katrin Knauft, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Weihnachten bei einer ständig nörgelnden Urgroßmutter in einem alten venezianischen Familienhotel - keine wirklich tolle Aussicht finden die beiden Geschwister Jan und Kristina. Doch aus dem befürchteten langweiligen Aufenthalt wird schon bald ein Abenteuer in einem verzauberten Venedig. So stoßen die beiden auf ein Familiengeheimnis, Weihnachten bei einer ständig nörgelnden Urgroßmutter in einem alten venezianischen Familienhotel - keine wirklich tolle Aussicht finden die beiden Geschwister Jan und Kristina. Doch aus dem befürchteten langweiligen Aufenthalt wird schon bald ein Abenteuer in einem verzauberten Venedig. So stoßen die beiden auf ein Familiengeheimnis, welches sie gemeinsam mit ihren neuen Freunden Luca und Pippa lösen wollen. Dabei treffen sie auf unheimliche Geisterkinder, finden magische Geheimgänge, entdecken rätselhafte Botschaften und werden außerdem noch von einem bedrohlichen Gondoliere verfolgt.
Erzählt wird eine schaurig schöne Geschichte, bei der sich Vergangenheit und Gegenwart überschneiden. Laqua ist ein Buch, das mit seinen spannenden Wendungen mitreißt und in jedem Fall sehr unterhaltsam ist.

Ferien in Venedig. Mara und Jan sind nicht unbedingt begeistert. Aber dann erhebt sich ein uralter, dunkler Fluch und alles wird plötzlich äußerst spannend. Ferien in Venedig. Mara und Jan sind nicht unbedingt begeistert. Aber dann erhebt sich ein uralter, dunkler Fluch und alles wird plötzlich äußerst spannend.

„Venedig mal von einer anderen Seite...“

Claudia Kolepka, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Die Geschwister Kristina und Jan müssen zusammen mit ihrer Tante Sara die Weihnachtsferien bei ihrer Urgroßmutter in Venedig verbringen. Weder die Kinder noch die Erwachsenen sind begeistert von dieser Situation. Auch scheint es im alten Familienpalazzo nicht mit rechten Dingen zuzugehen: Sachen verschwinden auf geheimnisvolle Weise, Die Geschwister Kristina und Jan müssen zusammen mit ihrer Tante Sara die Weihnachtsferien bei ihrer Urgroßmutter in Venedig verbringen. Weder die Kinder noch die Erwachsenen sind begeistert von dieser Situation. Auch scheint es im alten Familienpalazzo nicht mit rechten Dingen zuzugehen: Sachen verschwinden auf geheimnisvolle Weise, schwarze Möwen attackieren das Haus und nachts steigen schwarze Schemen aus den Kanälen auf, die katzengleich die Wände des Palazzos hinaufgleiten. Kristina und Jan versuchen natürlich herauszufinden, was dahinter steckt. Dabei lernen sie Venedig von einer ganz anderen, ziemlich unheimlichen Seite kennen und müssen ein jahrhundertealtes Rätsel lösen...

Dies ist das erste Buch, das ich von Nina Blazon überhaupt gelesen habe und ich muss sagen: Ich bin begeistert!! Die Handlung der Geschichte sowie die einzelnen Charaktere haben mir sehr gut gefallen und das Buch ist sehr flüssig und mitreißend geschrieben, so dass ich es kaum aus der Hand legen wollte.

Das war mit Sicherheit nicht das letzte Buch, das ich von Nina Blazon gelesen habe!!

„Mysteriös und gefährlich“

Iris Lieten, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Nichts für schwache Nerven ist das neue, sehr gruselige Buch von Nina Blazon.
Ich habe schon viel von ihr gelesen und bin immer wieder überrascht und begeistert. "Laqua" ist ein Winter-Venedig-Roman voller Rätsel, Geisterwesen und uralten Flüchen, die von den Geschwistern Kristina und Jan eher zufällig bemerkt werden. Doch die Macht
Nichts für schwache Nerven ist das neue, sehr gruselige Buch von Nina Blazon.
Ich habe schon viel von ihr gelesen und bin immer wieder überrascht und begeistert. "Laqua" ist ein Winter-Venedig-Roman voller Rätsel, Geisterwesen und uralten Flüchen, die von den Geschwistern Kristina und Jan eher zufällig bemerkt werden. Doch die Macht des "Dunklen" zieht sie in ihren Bann und die Kinder lernen das kalte Venedig von seiner bedrohlichen Seite kennen. Toll, toll, toll unbedingt lesenswert für mutige Kinder ab 10 Jahren.

„Gruselig...“

Christina Ahlfeld

Jan und Kristina sind alles andere als begeistert: sie sollen Weihnachten bei ihrer mürrischen Uroma in Venedig verbringen. Das versprechen ja tolle Ferien zu werden! Doch irgendwas stimmt in der winterlichen Stadt nicht. Was war das für ein Gesicht, das Kristina vor dem Fenster gesehen hat und wieso wird Tante Sara so vom Wasser angezogen?

Jan und Kristina sind alles andere als begeistert: sie sollen Weihnachten bei ihrer mürrischen Uroma in Venedig verbringen. Das versprechen ja tolle Ferien zu werden! Doch irgendwas stimmt in der winterlichen Stadt nicht. Was war das für ein Gesicht, das Kristina vor dem Fenster gesehen hat und wieso wird Tante Sara so vom Wasser angezogen?

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Mysteriös und spannend! Mysteriös und spannend!

Denise Rohbeck, Thalia-Buchhandlung Werneuchen

Ein sehr schönes Jugendbuch für Mädchen ab 11 jahren. Nina Blazon schreibt sehr bildlich und hat mich richtig in die Geschichte gezogen. Ein sehr schönes Jugendbuch für Mädchen ab 11 jahren. Nina Blazon schreibt sehr bildlich und hat mich richtig in die Geschichte gezogen.

„Sagenhaftes Venedig“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Egal, ob Sie für Venedig schwärmen oder nicht, sollten Sie mit ihren halbwüchsigen Kiddies diese Stadt besucht haben oder hinwollen, ist dieser Roman für 10-12jährige eine wunderbare Einstimmung.Die märchenhaft-spannende Geschichte der zwei Halbwaisen Jan(9 J.) und Kristina (14J.), die über die Weihnachtsfeiertage mit ihrer Ital.Tante Egal, ob Sie für Venedig schwärmen oder nicht, sollten Sie mit ihren halbwüchsigen Kiddies diese Stadt besucht haben oder hinwollen, ist dieser Roman für 10-12jährige eine wunderbare Einstimmung.Die märchenhaft-spannende Geschichte der zwei Halbwaisen Jan(9 J.) und Kristina (14J.), die über die Weihnachtsfeiertage mit ihrer Ital.Tante Sara ins neblig-kalte Venedig müssen, da ihr Vater beruflich länger verreist , ist ,wie immer bei Nina Blazon, dank ihrer schönen , bildhaften Sprache wunderbar vorlesbar oder zum Selberschmökern echtes Kopfkino erzeugend. Denn die nach jahrelanger Abwesenheit endlich wieder in Venedig aufgetauchte Sara setzt eine Reihe märchenhft-gruseliger Geschehnisse in Gang, die alte Flüche und tödliche Bedrohungen für die Kinder und sie selbst beeinhalten. Zwischendurch etwas ruhiger erzählt, aber mit furiosem Showdown, müssen sich Jan und Kristina neue Freunde erarbeiten und das alte Hotel der Nonna retten sowie Saras Leben zum Guten wenden und haben damit alle Hände voll zu tun. Und das alte und neue Venedig mit seinem faszinierenden Charme und seine modrigen Kanälen saugt den Leser dabei förmlich ein : Geisterkinder, alte mythologische Wesen und finstere "Dogen"-Zauberer ebenso wie Verrat , verlorene Liebe und alte Flüche weben eine Venedig-Geschichte, die auch schon jüngere Teens in ihren Bann zu schlagen vermag.Sie können ja mal probelesen und selbst hängenbleiben.....;- )

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32737019
    Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel
    von Nina Blazon
    (3)
    eBook
    7,99
  • 39364888
    LILLESANG – Das Geheimnis der dunklen Nixe
    von Nina Blazon
    eBook
    8,99
  • 29132168
    Zeitenzauber - Die magische Gondel
    von Eva Völler
    (4)
    eBook
    6,49
  • 32104863
    Herr der Diebe
    von Cornelia Funke
    (1)
    eBook
    9,99
  • 31976977
    Purpurmond
    von Heike Eva Schmidt
    (4)
    eBook
    12,99
  • 35998044
    Silber - Das erste Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (34)
    eBook
    16,99
  • 45009404
    Geisterritter
    von Cornelia Funke
    eBook
    9,99
  • 23167324
    Beschützer der Diebe
    von Andreas Steinhöfel
    eBook
    6,99
  • 33947010
    Rubinrot
    von Kerstin Gier
    (14)
    eBook
    12,99
  • 23366385
    Der Kuss des Kjer
    von Lynn Raven
    (4)
    eBook
    9,99
  • 39427132
    Die Diebe von London
    von Renee Holler
    eBook
    10,99
  • 32107196
    Hexenfluch
    von Lynn Raven
    (1)
    eBook
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Venedig...
von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2012

Die erfolgreiche Kinder und Jugendbuchautorin Nina Blazon und ihr neuestes Werk! Kristina und ihr Bruder Jan verbringen ihre Ferien mit ihrer Tante Sara in Venedig. Was sich total cool anhört, ist es in Wahrheit aber leider nicht. Es regnet die ganze Zeit und die Urgroßmutter ist auch stets schlecht... Die erfolgreiche Kinder und Jugendbuchautorin Nina Blazon und ihr neuestes Werk! Kristina und ihr Bruder Jan verbringen ihre Ferien mit ihrer Tante Sara in Venedig. Was sich total cool anhört, ist es in Wahrheit aber leider nicht. Es regnet die ganze Zeit und die Urgroßmutter ist auch stets schlecht gelaunt. Merkwürdige Dinge passieren. Es verschwinden Gegenstände, schwarze Tauben attackieren das Haus. Was hat es mit diesen Dingen auf sich? Kristina und Jan sind ratlos. Auch deren Tante Sara verhält sich ab und zu komisch. Es ist als ob sie sich magisch von dem Wasser angezogen fühlt. Sie reagiert dann auf niemanden und geht einfach in das Wasser. Schon komisch! Nina Blazon ist ja bekannt für ihre Fantasybücher. Man bekommt jedes Mal ein atemberaubendes und fantastisches Abenteuer serviert. „Laqua“ hat mir auch deshalb so gut gefallen, da ich erst vor kurzem in Venedig war. Das Buch ist mystisch, geheimnisvoll und auch etwas gruselig. Für Jungs und Mädchen ab 10 Jahre. Gut fand ich, dass aus verschiedenen Perspektiven geschrieben wird. So erhält man noch einen besseren Eindruck in diese Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Laqua
von Alexandra Bessai aus Bad Zwischenahn am 31.08.2012

So haben sich Jan und seine Schwester Kristina die Weihnachtsferien nicht vorgestellt. Zusammen mit ihrer Urgroßmutter und ihrer Tante verbringen sie die Feiertage in dem alten Hotel der Familie in Venedig. Die beiden Geschwister sind von der Situation gelangweilt, aber als es zu einem Stromausfall kommt, und Kristina ein... So haben sich Jan und seine Schwester Kristina die Weihnachtsferien nicht vorgestellt. Zusammen mit ihrer Urgroßmutter und ihrer Tante verbringen sie die Feiertage in dem alten Hotel der Familie in Venedig. Die beiden Geschwister sind von der Situation gelangweilt, aber als es zu einem Stromausfall kommt, und Kristina ein merkwürdiges Wesen vor dem Fenster entdeckt, beschließen sie, der Sache auf den Grund zu gehen. Warum verriegelt die Urgroßmutter die Fenster? Und warum fühlt sich Tante Sara so zum tiefen Wasser hingezogen? Findet es selbst heraus! Euch erwartet eine spannende Abenteuerreise durch Venedig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Fluch der schwarzen Gondel
von einer Kundin/einem Kunden am 21.10.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

In "L'Aqua" von Nina Blazon geht es um die Geschwister Kristina und Jan, die mit ihrer Tante Sara ihre Ferien bei der immer schlecht gelaunten Nonna in Venedig verbringen müssen. Nonna macht kein Geheimnis daraus, dass sie die Kinder eigentlich nicht im Haus haben will. Kurz nachdem Jan und Kristina... In "L'Aqua" von Nina Blazon geht es um die Geschwister Kristina und Jan, die mit ihrer Tante Sara ihre Ferien bei der immer schlecht gelaunten Nonna in Venedig verbringen müssen. Nonna macht kein Geheimnis daraus, dass sie die Kinder eigentlich nicht im Haus haben will. Kurz nachdem Jan und Kristina ankommen, beginnt Kristina seltsame "Gespensterkinder" zu sehen und Jan vermisst plötzlich einige Sachen. Gleichzeitig scheint Sara vom Wasser angezogen zu werden, obwohl sie sich damit in Lebensgefahr bringt. Als Sara, Kristina und Jan eines Abends nach Hause zurückkehren, erfahren sie, dass Nonnas Palazzo von schwarzen Möwen und Ratten attackiert wurde und Nonna im Krankenhaus liegt. Spätestens zu diesem Zeitpunkt steht fest: hier geht es nicht mit rechten Dingen zu! Zusammen mit ihren neuen Freunden, Luca und Pippa Pezzi, versuchen sie herauszufinden, woher die Geisterkinder kommen. Doch das scheint schwieriger zu sein, als gedacht. Jan und Kristina müssen das Geheimnis einer ihrer Vorfahren entschlüsseln, um die mysteriösen Vorfälle zu beenden. Dieses Buch war eines der besten Bücher im Jugendbuchbereich seit langem. Jede einzelne Seite ist spannend und man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Uneingeschränkt weiterzuempfehlen für alle, die leicht gruselige Fantasy lieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr spannend und eine gute Vorbereitung für die nächste Venedigreise
von einer Kundin/einem Kunden am 24.06.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Jugendbuch kocht zwar auch nur mit Wasser, es ist aber das geheimnisvolle, grün schillernde Wasser der Lagune von Venedig! Es beginnt ganz harmlos - die Halbwaisen Kristina und Jan müssen gegen ihren Willen geimeinsam mit ihrer Tante Sara die Weihnachtsferien bei ihrer Urgroßmutter in Venedig verbringen. Aus den öden... Dieses Jugendbuch kocht zwar auch nur mit Wasser, es ist aber das geheimnisvolle, grün schillernde Wasser der Lagune von Venedig! Es beginnt ganz harmlos - die Halbwaisen Kristina und Jan müssen gegen ihren Willen geimeinsam mit ihrer Tante Sara die Weihnachtsferien bei ihrer Urgroßmutter in Venedig verbringen. Aus den öden und langweiligen Tagen wird ganz schnell ein Abenteuer, dass den Kindern einiges abverlangt. Auch Sara wird in den Strudel der Ereignisse gezogen und entpuppt sich als schließlich als Mittelpunkt desselben. Das Buch wird ab 10 Jahren empfohlen. Da es aber einige Stellen gibt, bei denen auch Erwachsene kurz die Luft vor Spannung anhalten und die gruselige Stimmung wirklich greifbar wird, kann der Titel auch ältere Leser sicher sehr gut unterhalten. Fazit: Leseempfehlung nicht nur für Italienurlauber!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Laqua
von Stefanie Ingenpaß aus Iserlohn am 18.11.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Nina Blazon erzählt uns eine mysteriöse , düstere Geschichte aus Venedig mit einem, soviel darf ich verraten, Happy End. Die Geschwister Mara und Jan müssen ihre Weihnachtsferien in einem zugigen alten Palazzo mit ihrer grantelnden Großmutter verbringen. Sie bekommen bald zu spüren, dass unheimliche Dinge vor sich gehen und... Nina Blazon erzählt uns eine mysteriöse , düstere Geschichte aus Venedig mit einem, soviel darf ich verraten, Happy End. Die Geschwister Mara und Jan müssen ihre Weihnachtsferien in einem zugigen alten Palazzo mit ihrer grantelnden Großmutter verbringen. Sie bekommen bald zu spüren, dass unheimliche Dinge vor sich gehen und werden in eine Geschichte hineingezogen, die auch viel mit der Geschichte Venedigs zu tun hat. Toll erzählt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grave Mercy
von einer Kundin/einem Kunden aus Alsheim am 08.10.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

LaQua ? Der Fluch der schwarzen Gondel Von: Nina Blazon Vorwort: Die Autorin Nina Blazon wurde in Koper bei Triest geboren. Bereits als Jugendliche las sie begeistert Fantasyromane jeglicher Art. Doch selbst mit dem schreiben begann sie erst während des Germanistik-Studiums. Ihr Debütroman sahnte gleich zwei begehrte Preise ab und fand... LaQua ? Der Fluch der schwarzen Gondel Von: Nina Blazon Vorwort: Die Autorin Nina Blazon wurde in Koper bei Triest geboren. Bereits als Jugendliche las sie begeistert Fantasyromane jeglicher Art. Doch selbst mit dem schreiben begann sie erst während des Germanistik-Studiums. Ihr Debütroman sahnte gleich zwei begehrte Preise ab und fand starken anklang. Heute lebt und arbeitet die Kinder- und Jugendbuchautorin in Stuttgart. Bisher erschienene Bücher von: Nina Blazon Die Sturmrufer Totenbraut Schattenauge Ascheherz Faunblut Der Bund der Wölfe Die Magier der Winde Der Spiegel der Königin Katherina Im Reich des Glasvolks Die Rückkehr der Zehnten Die Königsmalerin Kurzbeschreibung des Inhaltes: Als Kristina und Jan erfahren das sie ihre Ferien bei ihrer Oma in Venedig verbringen sollen, sind sie zunächst alles andere als begeistert. Kein wunder wenn man bedenkt das es dort durchweg Regnen soll und ihre Großmutter nicht gerade die freundlichste Person ist. Selbst die mysteriösen Schatten, die sich des Nachts aus der Lagune erheben, können ihrer beider Meinung nicht ändern... Doch wie sich schon bald zeigen soll, erwartet sie ein großes abenteuer, das mit dem plötzlichem Verschwinden ihrer Großkusine Sara, den anfang nimmt... Urteil: Eine spannende, lustige und ebenso mitreisende Geschichte. Es macht wirklich großen Spaß mit Kristina und Jan auf Entdeckung zu gehen. Die Geschichte ist sehr gut verständlich geschrieben und flüssig. Die Charaktäre sind wirklich gut gelungen und sehr überzeugend. Dieser Roman ist wirklich sehr Empfehlenswert und die altersempfehlung sehr treffend durch den Verlag gewählt! Ein wirklich aktionreiches Abenteuer, das Lust auf mehr macht! Die Daten: Titel: LaQua ? Der Fluch der schwarzen Gondel Autor: Nina Blazon Veröffendl.: August 2012 Seitenanzahl: 383 Einband: gebunden Verlag: cbj Verlag Sprache: Deutsch Auflage: 1. Illustrationen: Iacopo Bruno Genre: Jugendroman Altersempfehlung: 10-12 Jahre Größe/Gewicht: 21,8 x 14,6 x 3,8 cm ISBN-10: 978-3-5701-5475-5

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zieht einen in den Bann
von einer Kundin/einem Kunden aus dem Saarland am 14.09.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Rezension: Da ich von Nina Blazon bisher nur 5-Sterne-Bücher gewohnt war, habe ich mich natürlich umso mehr auf ihr neues Werk “Laqua – Der Fluch der schwarzen Gondel” gefreut – und was soll ich um den heißen Brei herumreden: Ich wurde wieder einmal nicht enttäuscht. Nina Blazons Schreibstil ist genial. Einerseits... Rezension: Da ich von Nina Blazon bisher nur 5-Sterne-Bücher gewohnt war, habe ich mich natürlich umso mehr auf ihr neues Werk “Laqua – Der Fluch der schwarzen Gondel” gefreut – und was soll ich um den heißen Brei herumreden: Ich wurde wieder einmal nicht enttäuscht. Nina Blazons Schreibstil ist genial. Einerseits einfach zu lesen und auf der anderen Seite extrem spannend – dazu noch sehr bildlich, so dass vor dem inneren Auge ganz leicht Bilder entstehen. In der Geschichte um Kristina und ihren kleinen Bruder Jan, die über den Jahreswechsel mit ihrer Tante Sara bei der Urgroßmutter in Venedig bleiben, habe sogar ich, als Erwachsene, mich teilweise sehr gegruselt und Gänsehaut bekommen – was nur beweist, wie stimmungsvoll die Autorin schreibt. Die Mischung aus dem Großteil, in dem man die beiden Geschwister beim lösen des Rätsels begleitet und den seltenen aber eindrucksvollen Abschnitten, die beleuchten, was der sogenannte “Dunkle” gerade plant, ist nahezu perfekt. Was ich ganz besonders toll fand war, dass Nina Blazon Venedig so ansprechend beschreibt, dass man am liebsten sofort hin möchte. Sie beschreibt eine Stadt, die auf den ersten Blick so wundervoll strahlend erscheint und auf den zweiten doch wahnsinnig düster und morbid sein kann. Die Wasserstraßen bekommen nach dem Buch für den Leser eine ganz andere und, im wahrsten Sinne des Wortes, tiefere Bedeutung und man fühlt sich, wenn man die Stadt besucht, sicher ab und zu unwohl, wenn man zu nah an den Kanälen entlangwandelt. Dann kam noch dazu, dass “Laqua – Der Fluch der schwarzen Gondel” von Geistern, Magie, dem Kampf zwischen Gut und Böse und der Vergangenheit handelt und somit war ich der Geschichte vollkommen verfallen. Empfehlen würde ich das Buch ab 12 oder 13 – je nach Reifegrad, denn wie gesagt gruselt man sich an einigen Stellen schon ordentlich. Aber auch Erwachsene, die auf eine wohlig düstere Atmosphäre in Büchern stehen, werden “Laqua” lieben. Fazit: Zieht schon ab der ersten Seite in den Bann und lässt den Leser auch nach der Letzten nicht sofort los.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Großartig, nicht nur für junge Leser!
von Manja Teichner am 05.09.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: Kristina und Jan verbringen die Weihnachtstage mit ihrer Tante Sara in Venedig bei Nonna, der Großmutter von Sara. Diese ist nicht besonders von dem Besuch begeistert. Am Weihnachtsabend sieht Kristina ein Kindergesicht vor dem Fenster im 3. Stock und im nächsten Moment ist es auch schon wieder verschwunden. Am... Meine Meinung: Kristina und Jan verbringen die Weihnachtstage mit ihrer Tante Sara in Venedig bei Nonna, der Großmutter von Sara. Diese ist nicht besonders von dem Besuch begeistert. Am Weihnachtsabend sieht Kristina ein Kindergesicht vor dem Fenster im 3. Stock und im nächsten Moment ist es auch schon wieder verschwunden. Am nächsten Morgen sind plötzlich Dinge verschwunden und andere bewegen sich wie von Geisterhand. Außerdem entdecken Jan und Kristina ein Zimmer, das es eigentlich nicht geben sollte, das mit der Nummer 13. Als Jan durch das Fenster in der Tür schaut, sieht er einen Garten, mitten in Venedig, mitten im Winter. Nonna streitet alles ab und so häufen sich die mysteriösen Dinge. Sara wird durch irgendwas magisch Richtung Wasser gezogen. Wenig später sieht Kristina das Kind vom Fenster wieder, doch es flüchtet als sie mit ihm reden will. Bei ihrer Suche treffen die Geschwister auf Luca und Pippi. Es stellt sich raus, dass es zwischen den Familien der Kinder seit Ewigkeiten eine Fehde gibt. Luca und Pippa helfen Jan und Kristina und so finden sie nicht nur das eine Kind, sondern gleich viele von ihnen. Doch die Kinder sind nicht alleine … „Laqua – Der Fluch der schwarzen Gondel“ war nicht mein erster Roman von Nina Blazon. Ich mag es einfach wie Frau Blazon den Leser mit ihren Geschichten und ihrem ganz eigenen unverwechselbaren Stil verzaubert. Die Charaktere sind alle liebevoll ausgearbeitet und jeder ist besonders. Die Halbwaisen Jan und Kristina sind ganz normale Geschwister, die sich streiten und dann wieder vertragen. Kristina ist für ihre 11 Jahre bereits sehr tapfer und mutig. Ihr Bruder Jan, 9 Jahre alt, hat keinerlei Probleme damit an Geister zu glauben. Am liebsten würde er so seine Mutter treffen, die bei seiner Geburt gestorben ist. Ebenfalls eine wichtige Rolle spielen Luca, 12 Jahre alt, und seine kleine Schwester Pippa. Sie kommen aus einer Familie, die durch einen Fluch nur so vom Pech verfolgt wird. Kann auch dieser Fluch gebrochen werden? Doch nicht nur die Hauptfiguren überzeugen auf ganzer Linie, auch die Nebencharaktere, wie Sara, Nonna oder auch der „Dunkle“ sind einzigartig. Der Schreibstil der Autorin ist einfach und dem Zielgruppenalter angepasst. Bildhaft und detailreich beschreibt Frau Blazon die Schauplätze, da ist Kopfkino vorprogrammiert. Die spannende und abwechslungsreich gestaltete Handlung wird auch Kristinas Sicht in der 3. Person geschildert. Des Öfteren werden kurze Kapitel des „Dunklen“ eingeschoben, diese erhöhen die Spannung und sorgen für den Gruselfaktor. Durch immer neue Überraschungen steigert sich der spannungsbogen immer weiter bis hin zu einem tollen Showdown mit Gänsehautfaktor. Erst hier werden alle im Buch aufgeworfenen Fragen endgültig geklärt. Fazit: „Laqua – Der Fluch der schwarzen Gondel“ von Nina Blazon ist ein zauberhaft schönes Buch, welches nicht nur jungen Lesern gefallen kann. Durch ein spannendes Abenteuer durch Venedig mit wirklich tollen Charakteren kann dieser Roman vollends überzeugen. Unbedingt Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Venezianische Abenteuergeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 10.06.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Kristina und Jan verbringen die Weihnachtsferien in Venedig bei deren Nonna Cecilia. Die grantige Urgroßmutter ist nicht gerade begeistert vom Familienbesuch, allerdings sind es die beiden Kinder genauso wenig. Nach kurzer Zeit bemerkt Kristina seltsame Dinge im Palazzo der Großmutter: Sachen verschwinden spurlos und Kindergesichter tauchen in Fenster auf.... Kristina und Jan verbringen die Weihnachtsferien in Venedig bei deren Nonna Cecilia. Die grantige Urgroßmutter ist nicht gerade begeistert vom Familienbesuch, allerdings sind es die beiden Kinder genauso wenig. Nach kurzer Zeit bemerkt Kristina seltsame Dinge im Palazzo der Großmutter: Sachen verschwinden spurlos und Kindergesichter tauchen in Fenster auf. Schneller als ihnen lieb ist, sind sie mitten in einem fantastischen Abenteuer. Nina Blazon ist innerhalb kürzester Zeit, zu einer meiner liebsten Jugendbuchautroinnen avanciert und obwohl dieser Roman eigentlich ein Kinderbuch ist, (=empfehlenswert für Leser-innen ab 10 Jahren) hat mich die Geschichte die in Venedig spielt, sehr gefesselt. Laqua - der Fluch der schwarzen Gondel ist ein etwas düsteres und sehr spannendes Buch das mich auf den ersten Seiten auch ein wenig erstaunt hat. Mir kam in den Sinn: Hoppla das kenn ich doch! Den Schuldigen hab ich, nachdem ich mein ellenlanges Bücherregal nach Fantasyromanen die in Venedig spielen durchsucht hab, dann auch gefunden: "Die Schattenträumerin von Wilk Janine." Eigenartigerweise hat sie sehr viele ähnliche Elemente in ihrem Buch eingebaut. Ich war regelrecht verblüfft, wie ähnlich sich beide Bücher sind, und kann es jeden der Laqua gelesen hat sehr empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy-Abenteuer in Venedig
von Jacqueline Rittmann aus Klagenfurt am 26.09.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Wieder gibt es aus der Feder von Nina Blazon einen tollen Schmöker, diesmal für die Jüngeren. Diese Geschichte die im nebligen, Hochwasser gefährdeten, winterlichen Venedig spielt, strotzt vor inhaltlicher Dichte. Geschickt verwebt Blazon das Abenteuer zweier Geschwister, deren Familie von einem rätselhaften Fluch belastet ist mit Venedigs Geschichte, sagenumwobenen... Wieder gibt es aus der Feder von Nina Blazon einen tollen Schmöker, diesmal für die Jüngeren. Diese Geschichte die im nebligen, Hochwasser gefährdeten, winterlichen Venedig spielt, strotzt vor inhaltlicher Dichte. Geschickt verwebt Blazon das Abenteuer zweier Geschwister, deren Familie von einem rätselhaften Fluch belastet ist mit Venedigs Geschichte, sagenumwobenen Wesen und eingestreuten italienischen Vokabeln. Sehr bildhaft, mysteriös und leicht gruselig für Mädchen und Jungs ab 10 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel
von einer Kundin/einem Kunden am 22.08.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Als die Geschwister Kristina und Jan erfahren, dass sie Weihnachten bei ihrer strengen Urgroßmutter in Venedig verbringen sollen, erwarten sie langweilige Ferien. Doch kaum sind sie in dem Palazzo angekommen, entdecken sie dass dort unerklärliche Dinge vor sich gehen. Neugierig stellen die beiden Nachforschungen an und sind bald mittendrin in... Als die Geschwister Kristina und Jan erfahren, dass sie Weihnachten bei ihrer strengen Urgroßmutter in Venedig verbringen sollen, erwarten sie langweilige Ferien. Doch kaum sind sie in dem Palazzo angekommen, entdecken sie dass dort unerklärliche Dinge vor sich gehen. Neugierig stellen die beiden Nachforschungen an und sind bald mittendrin in einem fantastischen Abenteuer... Spannende Geschichte, für Leser ab 10 Jahren empfohlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wundervolles Kinder/Jugendbuch! :)
von Tanja Voosen aus Nideggen am 22.08.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschichte braucht nicht lange, um die Aufmerksamkeit des Lesers zu fesseln. Kristina und Jan sind bereits im Hotel angekommen und natürlich wird erst einmal eine Runde über das schwere Schicksal gejammert. Die Dialoge, in denen beide miteinander streiten waren sehr witzig, die bissigen Kommentare ihrer Großmutter an... Die Geschichte braucht nicht lange, um die Aufmerksamkeit des Lesers zu fesseln. Kristina und Jan sind bereits im Hotel angekommen und natürlich wird erst einmal eine Runde über das schwere Schicksal gejammert. Die Dialoge, in denen beide miteinander streiten waren sehr witzig, die bissigen Kommentare ihrer Großmutter an vielen Stellen zum schießen. Dann gibt es noch die Tante der Geschwister, die Ruhe in Person, die versucht, das Chaos im Zaum zu halten. Zusammen bilden die vier eine kunterbunte und sympathische Familie, bei der einige eine größere Rolle spielen als andere, von denen mir aber alle Charaktere sehr gut gefallen haben. Die Kulisse des ganzen, ist nichts Geringeres als Venedig und die Beschreibungen der Autorin vermitteln einen tollen lebhaften Eindruck. Ein paar Worte italienisch mit eingestreut und man gar nicht anders, als dem Charme der Stadt und ihren Bewohnern zu erliegen. Sei es der schrullige Polizist oder der Vater ihres Freundes Luca, irgendwann schließt man sie alle ins Herz. Ein Abenteuer, das zwischen Brücken, alten Gebäuden, Gondeln und jeder Menge Wasser stattfindet hat einfach seinen Reiz und so wird einem niemals langweilig, denn die Orte wechseln oft. Ob Museum, das Hotel der Nonna oder ein Marktplatz, man ist immer im Geschehen. Die Geschichte entwickelt sich langsam und es ist, als würde man zusammen mit den Geschwistern, deren Freund Luca und seiner Schwester Pipa (die übrigens zuckersüß ist!) mysteriösen Rätseln auf der Spur sein und dabei sind Detektivische Fähigkeiten gefragt! Nach und nach finden Kristina und Jan mehr heraus, in dem sie Recherchen anstellen und Stücke aus der Vergangenheit in die Gegenwart tragen. Das ganze wird von Gänsehaut einflößenden Momenten untermalt, in denen seltsame Schattenkreaturen, die Kinder verfolgen und dann gibt es auch noch die schwarze Gondel, die mit allem im Zusammenhang steht. Aber wer ist der schwarze Doge, der die Kanäle Venedigs unsicher macht und was will er von ihnen? Viele Fragen bauen sich im Verlauf der Geschichte auf und auf so manche Antworten muss man sich bis zum Schluss gedulden. Der Roman bietet eine abenteuerliche Suche, erzählt von der aufkeimenden Freundschaft vierer Kinder und baut zum Ende hin viel Spannung auf. Es herrscht nie Stillstand, die Protagonisten sind immer in Bewegung und so kann Langeweile erst gar nicht aufkommen, denn zwischen dem Alltagsgeschehen und dem Lösen der Rätsel, bleibt viel Raum für die zwischenmenschlichen Beziehungen und amüsante Dialoge. Ab dem Mittelteil kommen einige Erzählungen dazu, die erahnen lassen, welche Rolle die Geschwister und deren Tante spielen und dennoch kommen zum Schluss einige überraschende Wendungen, die den Unterhaltungswert steigern. Besonders schön ist auch, dass es sich hier um einen Einzelband handelt! Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und lässt keine Fragen mehr offen. Mit „Laqua“ ist Nina Blazon ein zauberhaftes Buch gelunges, welches besonders jüngere Altersklassen sicher in seinen Bann zieht. Die Sympathie für die Charaktere ist augenblicklich da, der Plot ein schöner Mix aus Phantastischen und Urban-Elementen. Gekonnt werden Rätsel mit Erzählungen kombiniert und das Ende sorgt für reichlich Spannung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider etwas eintönig, deswegen nur durchschnittlich
von Selina am 09.02.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Leider konnte ich mich mit diesem Buch nur bedingt anfreunden. Zwar ist es an sich wirklich nicht schlecht, hat mich aber stellenweise so gelangweilt, dass ich eine ziemlich lang andauernde Leseflaute bekommen habe. Ich konnte mich einfach nicht aufraffen, dieses Buch weiter zu lesen, da ich einfach keine Lust... Leider konnte ich mich mit diesem Buch nur bedingt anfreunden. Zwar ist es an sich wirklich nicht schlecht, hat mich aber stellenweise so gelangweilt, dass ich eine ziemlich lang andauernde Leseflaute bekommen habe. Ich konnte mich einfach nicht aufraffen, dieses Buch weiter zu lesen, da ich einfach keine Lust hatte und mich auch nicht zwingen wollte. Fangen wir aber beim Positiven an: Da wäre zum einen der Schreibstil. Nina Blazon schreibt sehr abwechslungsreich, drückt sich gewählt aus und versetzt sich in diesem Buch gut in die Sprache der etwa 10-jährigen Kinder hinein. Besonders für Kinder in diesem Alter ist das Buch natürlich ideal - durch den flüssigen, wortgewandten Schreibstil erlernen sie nicht nur, wie man sich schön ausdrückt, sondern erleben nebenbei auch noch ein tolles Abenteuer! Ebenfalls begeistert war ich von den letzten 100 Seiten der Geschichte. In diesem Abschnitt hat Nina Blazon wirklich noch einmal bewiesen, dass sie zu den besten Fantasy-Autorinnen gehört. Egal wie langweilig das Buch vorher war, die letzten Seiten habe ich regelrecht verschlungen. Das Ende hingegen konnte mich nicht ganz überzeugen. (Spoiler - ggf. bitte überlesen) Für meinen Geschmack ging es einfach zu gut aus, was der Realität wenig entspricht. (Spoiler - Ende!!!) Dennoch denke ich, dass jüngere Jugendliche daran Gefallen finden könnten. Weniger gefallen haben mir jedoch die Charaktere. Sie wirkten eindimensional auf mich, als ob sie keine Ecken und Kanten hätten. Die einzige, die ich von dieser Kritik ausnehme, ist Nonna. Doch auch sie glich mehr einem Klischee, das in Büchern immer wieder mal vorkommt. Auch den groben Handlungsverlauf empfand ich als eher einschläfernd. Mein Interesse an der Geschichte konnte einfach erst bei den letzten Seiten geweckt werden. Davor fand ich die Geschichte eintönig und fast ohne Spannung. War jene dann doch einmal seitenweise vorhanden, so fiel die Geschichte letzten Endes wieder in das normale, dahinplätschernde Schema zurück und langweilte mich aufs Neue. Insgesamt kein schlechtes Buch. Es sind wirklich gute Aspekte vorhanden, vor allem wurde die Stadt Venedig sehr anschaulich beschrieben und ich hatte stets das Gefühl vor Ort zu sein. Leider gab es auch weniger gute Dinge, beispielsweise die Charaktere; sodass "Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel" für mich leider nur zu den mittelmäßigen, gewöhnlichen Büchern zählt. Fazit: Eine Leseempfehlung kann ich an dieser Stelle nur teilweise aussprechen. Das Buch ist wirklich nicht schlecht aber Spannung ist nur teilweise vorhanden und die Charaktere wirkten leider sehr eindimensional auf mich. Trotzdem eine nette Lektüre, besonders für Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel

Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel

von Nina Blazon

(3)
eBook
7,99
+
=
TKKG - Das leere Grab im Moor

TKKG - Das leere Grab im Moor

von Stefan Wolf

eBook
6,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen