Thalia.de

Lauf, Junge, lauf

Roman. Auf der Kinder- und Jugendbuchliste SR, WDR, Radio Bremen, Sommer 2004; Ausgezeichnet mit 'Die besten 7 Bücher für junge Leser', 05/2004. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2005, Kategorie Jugendbuch.

"Wie der kleine Jurek durch den Krieg kommt, das ist so ungeheuerlich wie im Simplizissimus: Er hat ein wenig Glück in einer grausamen Welt. Seine Flucht gibt Menschen Gelegenheit sich gut oder böse zu verhalten. Eine Lehre, herzerweichend." BuchMarkt Jurek ist ungefähr neun, als ihm die Flucht aus dem ­Warschauer Getto gelingt und er sich allein durch die Wälder schlagen muss, bis zum Ende des Krieges. Er lernt, wie man auf Bäumen schläft und mit der Schleuder ­Eichhörnchen erlegt. Doch die Einsamkeit treibt ihn immer wieder in die Dörfer. Dort trifft Jurek Menschen, die ihm helfen, und solche, die ihn verraten werden.
Ein ergreifendes Buch, das auf einer authen­tischen Geschichte basiert.
Rezension
"Erschütternd, dicht und packend erzählt Uri Orlev eine authentische Geschichte, wobei der historische Hintergrund weitgehend ausgeblendet bleibt. Dem Leser werden die geschilderten Erlebnisse unmittelbar erfahrbar, ihm bleibt es überlassen, die Gefühlswelt des Protagonisten auszuloten. Ein erschreckendes, schwer zu verkraftendes Werk, für das die Übersetzerin Mirjam Pressler eine ruhige und nüchterne, fast karge Sprache gefunden hat." Die Kritikerjury des Deutschen Jugendliteraturpreises "Ein sehr glaubwürdiges Buch, dessen literarische Kraft darin liegt, wie Orlev diese Geschichte erzählt. Ein Muss für junge Leser." Shulamit Gilboa, Yedioth Ahronoth "Ein ergreifender Jugendroman. ... Es gibt bereits viele Bücher zur Zeit des Nationalsozialismus, aber dem Grandseigneur der israelischen Jugendliteratur ist mit diesem Roman ein besonderes Buch gelungen. Fast scheint es, als sei es der Fantasie des Autors entsprungen, denn die Schicksalsschläge, die der kleine Srulik zu erleiden hat, sind unglaublich. Uri Orlev erzählt diese bis zuletzt spannende Geschichte mit viel Gefühl und Beobachtungsgabe wie einen Abenteuerroman mit leichter Hand aus der kindlichen Perspektive in der bewährten Übersetzung von Mirjam Pressler. Damit ist ihm ein wunderbarer Roman gelungen, der Mut macht und nicht nur junge Leser begeistern wird." Der Tagesspiegel "Orlev erzählt diese authentische Geschichte ergreifend, aber ohne Pessimismus. Jurek behauptet sich wie ein Erwachsener. Und doch schützt ihn sein Alter, weil er viele Gefahren mit kindlicher Abenteuerlust bewältigt. Junge Leser wird das sicher mehr bewegen als Geschichtszahlen und Pathos. Auf beides verzichtet Orlev. Wer das Buch liest - Jung und Alt - fühlt hautnah mit, sorgt sich um Jurek, bewundert Jurek, trauert und weint mit Jurek." Die Welt "Eine ungeheuer dichte und packende Handlung - ein erschütterndes und spannendes Buch. Die deutsche Übersetzung durch die versierte Mirjam Pressler bewahrt geschickt den Stil der nüchternen Tatsachenreihung." DIE ZEIT "Was sich wie ein Abenteuer liest, war der unaufhörliche Kampf ums nackte Überleben. 'Lauf, Junge, lauf' richtet sich keineswegs ausschließlich nur an Jugendliche, es ist auch für die Erwachsenen geschrieben, deren Kenntnisse über die Vergangenheit dürftig sind oder schon verblasst. Und mit dieser Vergangenheit leben zu lernen, sie als ein Ereignis anzusehen, das sich niemals wiederholen darf - daraus zieht das Buch von Orlev seinen Sinn und Zweck." Frankfurter Rundschau "Uri Orlev hat aufgeschrieben, was nicht vergessen werden darf. Er hat dies für Jugendliche in einer nüchtern-klaren Sprache voller Herzlichkeit getan, als einfühlsame Erzählung eines Jungen, der auf Bäumen schlafen und Schnecken essen muss, weil man ihm alles genommen hat." General Anzeiger Bonn "Ein anrührendes Dokument, das junge und erwachsene Leser in atemloser Spannung hält." Kinder- und Jugendbuchliste Saarländischer Rundfunk und radiobremen "Eine hervorragende Darstellung deutscher Vergangenheitsbewältigung, ideal auch für den Unterricht oder als Diskussionsgrundlage." Der kleine Bund, Schweiz "Lauf, Junge, lauf ist ein Buch über den Holocaust, spannend, erschütternd und an der Wahrheit entlang geschrieben. Orlev hat sich nicht von seinen Gefühlen überwältigen lassen. Souverän und nüchtern bändigt er den erschütternden Stoff mit scheinbar leichter Hand." Jüdische Allgemeine
Portrait
Uri Orlev, geb. 1931 in Warschau, lebt seit 1945 in Israel. Er ist einer der renommierten Schriftsteller seines Landes und erhielt 1996 für sein Gesamtwerk den Hans-Christian-Andersen-Preis.
Mirjam Pressler wurde 1940 in Darmstadt geboren - ein uneheliches Kind jüdischer Abstammung, das bei Pflegeeltern aufwuchs. In Frankfurt besuchte sie die Hochschule für Bildende Künste. Sie hat drei inzwischen erwachsene Töchter und fünf Enkelkinder. Die Liste der Berufe, die sie ausgeübt hat, ist lang. Ihre ersten Bücher schrieb sie nachts, neben Beruf, Familie und Haushalt.
Gleich für ihre ersten Roman bekam sie den Oldenburger Jugendbuchpreis. Seit vielen Jahren schreibt sie hauptberuflich für und über Kinder und ihre Probleme. Für ihre eigenen Bücher und die Übersetzungen aus dem Hebräischen und dem niederländisch-flämischen Sprachraum hat Mirjam Pressler viele Preise und Auszeichnungen erhalten, 1998 wurde sie mit dem deutschen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, 2001 mit der Carl-Zuckmayer-Medaille für Verdienste um die deutsche Sprache und 2004 mit dem Deutschen Bücherpreis für ihr literarisches Lebenswerk. 2013 erhielt sie die Buber-Rosenzweig-Medaille.
Mirjam Pressler lebt in der Nähe von München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 232
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 21.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-74107-3
Verlag Beltz
Maße (L/B/H) 188/123/17 mm
Gewicht 237
Originaltitel Ruz, jeled, ruz
Auflage 14
Illustratoren Rothfos & Gabler
Verkaufsrang 27.308
Buch (Taschenbuch)
7,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 870182
    Die Flaschenpost
    von Klaus Kordon
    Buch
    6,95
  • 42415496
    Everflame 02 - Tränenpfad
    von Josephine Angelini
    (12)
    Buch
    19,99
  • 2961384
    Damals war es Friedrich
    von Hans Peter Richter
    (12)
    Buch
    6,95
  • 18689231
    Ich bin ein Geschichtenerzähler
    von Otfried Preußler
    (2)
    Buch
    19,90
  • 6150408
    Einstein und die Zeitmaschinen
    von Luca Novelli
    (1)
    Buch
    8,99
  • 31997645
    Wie ich zum besten Schlagzeuger der Welt wurde - und warum
    von Jordan Sonnenblick
    (2)
    Buch
    6,99
  • 15574761
    Der Mann von der anderen Seite
    von Uri Orlev
    Buch
    7,95
  • 30501103
    Mitternachtspicknick / Reiterhof Eulenburg Bd.1
    von Charlotte Link
    Buch
    7,00
  • 33888604
    Escape / Anna Bd.1
    von Jennifer Rush
    (19)
    Buch
    12,95
  • 42595149
    Halbe Helden
    von Erin Jade Lange
    (6)
    Buch
    16,95
  • 870141
    Der erste Frühling. Schulausgabe
    von Klaus Kordon
    Buch
    5,95
  • 30608329
    Stolz und Vorurteil
    von Jane Austen
    (3)
    Buch
    9,99
  • 28852990
    Ich habe den Todesengel überlebt
    von Eva Mozes Kor
    (7)
    Buch
    6,99
  • 15575083
    Das Austauschkind
    von Christine Nöstlinger
    (5)
    Buch
    6,95
  • 43846101
    No place, no home
    von Morton Rhue
    (1)
    Buch
    7,99
  • 2987037
    Mit Jeans in die Steinzeit
    von Wolfgang Kuhn
    (7)
    Buch
    6,95
  • 42462823
    Saphirblau / Liebe geht durch alle Zeiten Bd.2
    von Kerstin Gier
    (3)
    Buch
    13,99
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (72)
    Buch
    18,99
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

Orlev fasste hier die Erlebnisse eines Zeitzeugen in Romanform. Bewegend und spannend zugleich. Ein Roman wider das Vergessen. Orlev fasste hier die Erlebnisse eines Zeitzeugen in Romanform. Bewegend und spannend zugleich. Ein Roman wider das Vergessen.

Sehr gut recherchiert, packend erzählt, absolut lesenswert. Sehr gut recherchiert, packend erzählt, absolut lesenswert.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40926857
    28 Tage lang
    von David Safier
    (2)
    Buch
    9,99
  • 2961384
    Damals war es Friedrich
    von Hans Peter Richter
    (12)
    Buch
    6,95
  • 40986486
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (12)
    Buch
    9,99
  • 15166646
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (7)
    Buch
    19,95
  • 40891137
    Jakobs Mantel
    von Eva Weaver
    (3)
    Buch
    9,99
  • 42672029
    Fieber am Morgen
    von Péter Gárdos
    (9)
    Buch
    22,00
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    7,95
  • 2964850
    Der gelbe Vogel
    von Myron Levoy
    (8)
    Buch
    6,95
  • 36782788
    Unterland
    von Anne C. Voorhoeve
    (1)
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Lauf, Junge, lauf

Lauf, Junge, lauf

von Uri Orlev

Buch
7,95
+
=
Malka Mai

Malka Mai

von Mirijam Pressler

(2)
Buch
7,95
+
=

für

15,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen