Thalia.de

Lawrence von Arabien

Ein Mann und seine Zeit

(1)
Thomas Edward Lawrence erlangte Weltruhm unter dem Namen Lawrence von Arabien, nicht zuletzt durch den berühmten Film von David Lean - in der Hauptrolle mit Peter OToole. Peter Thorau zeigt den doppelgesichtigen Mann hinter den Mythen und schildert kenntnisreich und spannend die dramatischen Ereignisse des Ersten Weltkriegs im Vorderen Orient.
Lawrence Buch Die sieben Säulen der Weisheit wurde zu einem Klassiker der Weltliteratur. In dieser faszinierenden autobiographischen Darstellung schildert er die arabische Revolte gegen das Osmanische Reich und seine eigene Rolle darin. Doch schuf er damit zugleich die Voraussetzungen für die zahlreichen Legenden, die in der Folgezeit seine Lebensgeschichte umrankten. Peter Thorau legt nun eine konzise Biographie des Oxford-Absolventen, Archäologen, britischen Offiziers und Anführers der Beduinen vor, die auch auf arabische und türkische Quellen zurückgreift.
Portrait
Peter Thorau lehrt an der Universität des Saarlandes als Professor Geschichte des Mittelalters und des Vorderen Orients.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 15.09.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-60627-4
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 223/148/25 mm
Gewicht 407
Abbildungen mit 19 Abbildungen und 3 Karten
Auflage 1
Verkaufsrang 60.250
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16335198
    Die sieben Säulen der Weisheit
    von Thomas Edward Lawrence
    Buch
    14,95
  • 40735335
    Tod in der Wüste
    von Rolf Hosfeld
    Buch
    24,95
  • 15151044
    Lawrence von Arabien
    von Muhammad Sameer Murtaza
    Buch
    13,00
  • 42847851
    Bud Spencer Was ich euch noch sagen wollte ...
    von Bud Spencer
    (1)
    Buch
    19,99
  • 34226127
    Lawrence von Arabien und der Templer Robert de Sablé
    von Beatriz Sánchez-Segura
    Buch
    24,00
  • 16307343
    Ich war Kaiser von China
    von Pu Yi
    Buch
    11,95
  • 45259187
    Kurtisanen, Konkubinen & Mätressen
    von Ingo Rose
    Buch
    24,95
  • 39752058
    SOKRATES Europäer der ersten Stunde
    von Wilhelm Berndl
    Buch
    18,99
  • 42473475
    Treibsand
    von Henning Mankell
    (2)
    Buch
    24,90
  • 44075862
    Laufen. Essen. Schlafen.
    von Christine Thürmer
    (2)
    Buch
    16,99
  • 45303549
    Licht aus dem Osten
    von Peter Frankopan
    (1)
    Buch
    39,95
  • 44865197
    Born to Run - Bruce Springsteen
    von Bruce Springsteen
    (2)
    Buch
    27,99
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    14,90
  • 45313027
    Warte nicht auf bessre Zeiten
    von Wolf Biermann
    Buch
    28,00
  • 45306052
    Was das Leben sich erlaubt
    von Hardy Krüger senior
    Buch
    20,00
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45243670
    Da kommt noch was - Not dead yet
    von Phil Collins
    (3)
    Buch
    24,99
  • 45119547
    Das gabs früher nicht
    von Bernd-Lutz Lange
    (1)
    Buch
    19,95
  • 29100569
    Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt
    von Albert Espinosa
    (2)
    Buch
    12,99
  • 44232092
    Panikherz
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    (3)
    Buch
    22,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Narzisst
von Michael Lehmann-Pape am 14.10.2012

Nach der Lektüre des Buches verbleibt zunächst einmal eine deutliche Kritik am Titel des Buches. Das einfache „T.E.Lawrende“ wäre sicherlich die bessere Wahl als Titel gewesen. Gerade weil Peter Thorau ja genau jenen „Lawrence von Arabien“ kühl und sachlich seziert als eine Mischung aus übertrieben hergestellten „Medienstar“ (der Lowell-Thomas Schow... Nach der Lektüre des Buches verbleibt zunächst einmal eine deutliche Kritik am Titel des Buches. Das einfache „T.E.Lawrende“ wäre sicherlich die bessere Wahl als Titel gewesen. Gerade weil Peter Thorau ja genau jenen „Lawrence von Arabien“ kühl und sachlich seziert als eine Mischung aus übertrieben hergestellten „Medienstar“ (der Lowell-Thomas Schow der Nachkriegsjahre, deren Image selbst Churchill „verfiel“)und andererseits als einen geschickten Selbstdarsteller, der immer mehr gelten wollte, als er tatsächlich war, der mit rascher Auffassungsgabe und einem hohen Intellekt begabt dennoch es nie lassen konnte, seine eigene Rolle beständig aufzuwerten (und sei es oft mit erfundenen Geschichten). So konstatiert Thorau, dass sich auch ernst zu nehmende Biographien dem „Robin Hood Charme“ nicht gänzlich zu entziehen vermochten. Wie eben auch die Darstellungen durch Lawrence selbst oft „mit der Wirklichkeit nicht viel zu tun hatten“. Kühl und sachlich legt Thorau zwei Betrachtungsstränge vor. Zum einen vollzieht er den Konflikt des ersten Weltkrieges an der „arabischen Front“ nach, zeigt Kämpfe, Schlachten, politische Überlegungen zwischen dem osmanischem Reich, dem deutschen Kaiserreich und, vor allem, dem britischen Empire auf, neben die er die Motive der arabischen Stämme und die Entwicklung nach Ende des Krieges stellt. Zum anderen folgt er den Spuren des T.E. Lawrence, der künstlich zum „Lawrence von Arabien“ wurde von der Kindheit an bis zum Unfalltod.. In diesem Strang liest sich Thoraus Darstellung durchaus, trotz des eher trockenen Stils, hoch interessant. Er räumt mit Mythen auf, setzt Selbstaussagen von T.E.Lawrence gegen gesicherte Daten (so auch in der Episode der Folterung und Vergewaltigung, welche Lawrence in den „Sieben Säulen“ erzählt, die aber in der zeitlichen Abfolge so kaum stimmen kann) und zeigt ebenfalls auf, dass der Anteil einerseits an der „Einigung der arabischen Stämme“ geringer war, als Lawrence selbst sich auf die Fahnen schreibt, aber auch der Anteil des Einflusses der Stämme auf den Kriegsverlauf ebenso deutlich geringer anzusetzen ist. Aus Autobiographie und Film breit bekannte Ereignisse werden im Buch deutlich geerdet und ebenso deutlich der Blick darauf gerichtet, dass Lawrence mit zumindest anzunehmender innerer Grausamkeit ausgestattet war, die sich in Anschlägen auf die osmanische Eisenbahn eher entladen konnte, als dass diese Anschläge wichtige Folgen gehabt hätten. Ebenso interessant ist aber auch die „Nachgeschichte“ nach dem Krieg zu lesen. Das Bild eines Mannes, der sich im Rahmen von Konferenzen als „der Mann“ für Arabien gerieren wollte und damit keinen wirklichen Anklang fand. Und einer, der mit sich selbst kaum zurecht kam. Der alle Hebel in Bewegung setzte, als einfacher Soldat wieder in den Dienst genommen zu werden. Weil er eine äußere Rahmung und eine innere Heimat brauchte? Aber auch dort natürlich mit dem „einfachen Leben“ nicht durchweg zufrieden war. Eine durchaus in sich schillernde Person, die Peter Thorau da noch einmal im Kanon der reichhaltigen Biographien vor Augen führt. Weniger in dem, was Lawrence wirklich bewegte, sondern in seiner narzisstischen und „rollenspielenden“ Persönlichkeit. Hierzu wäre die ausführliche Darstellung des Kriegsgeschehens im Übrigen nicht unbedingt notwendig gewesen, hier finden sich durchaus Längen gerade für den Leser, der an der Geschichte der Person eher interessiert ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Lawrence von Arabien

Lawrence von Arabien

von Peter Thorau

(1)
Buch
19,95
+
=
Kind, versprich mir, dass du dich erschießt

Kind, versprich mir, dass du dich erschießt

von Florian Huber

Buch
11,00
+
=

für

30,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen