Thalia.de

Leg dich nicht mit Mutti an

Roman

(8)
"Ich liebe dieses Haus mehr als mein Leben!", sagte ich verzweifelt. "Ich würde eher sterben, als es aufzugeben!"
Der Bankdirektor betrachtete mich mitleidig. "Glauben Sie mir, manche alten Häuser stößt man besser ab, statt sich dafür Schulden aufzuhalsen."
"Was heißt alt?! Es ist genauso alt wie ich!"
Er blätterte den Kreditantrag durch und legte den Finger auf die Stelle mit meinem Geburtsdatum. "Äh, ja. Nun, ich fürchte, dann ist es schlimmer als ich dachte."

Annabells Nerven liegen blank. Nicht, dass die anstehende Haussanierung und der Alltag als alleinerziehende Mutter dreier ebenso liebenswerter wie nervtötender Kinder schon aufreibend genug wären - Nein, jetzt taucht plötzlich ihre chaotische Hippie-Mutter auf, um zu "helfen". Und dann droht auch noch zusätzliche familiäre Unterstützung - von Annabells äußerst resoluter Schwiegermutter -
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 332
Erscheinungsdatum 07.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-16648-0
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 185/125/30 mm
Gewicht 330
Auflage Auflage 2013.
Verkaufsrang 30.071
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37478600
    Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker
    von Renate Bergmann
    (12)
    Buch
    9,99
  • 33788007
    Liebe verlernt man nicht
    von Lilli Beck
    (5)
    Buch
    8,99
  • 44143963
    Ein Baby und zwei Opas
    von Angela Ochel
    (8)
    Buch
    9,99
  • 33790326
    Oma packt aus
    von Brigitte Kanitz
    (1)
    Buch
    8,99
  • 30571699
    Immer Ärger mit Opa
    von Brigitte Kanitz
    (3)
    Buch
    8,99
  • 37256169
    Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!
    von Dora Heldt
    (4)
    Buch
    8,95
  • 33748434
    Ich bin alt und brauche das Geld
    von Eva Völler
    (14)
    Buch
    8,99
  • 33789968
    Omas Erdbeerparadies
    von Janne Mommsen
    (3)
    Buch
    8,99
  • 30570182
    Tante Martha im Gepäck
    von Ulrike Herwig
    (9)
    Buch
    9,99
  • 42379099
    Ein Rentner kommt selten allein
    von Ellen Jacobi
    Buch
    8,99
  • 29048324
    Oma ihr klein Häuschen
    von Janne Mommsen
    Buch
    9,99
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00

Buchhändler-Empfehlungen

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Familienchaos pur! Ein toller Unterhaltungsroman! Familienchaos pur! Ein toller Unterhaltungsroman!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33789968
    Omas Erdbeerparadies
    von Janne Mommsen
    (3)
    Buch
    8,99
  • 45244398
    Ziemlich unverbesserlich
    von Frauke Scheunemann
    Buch
    9,99
  • 15661152
    Heldt, D: Urlaub mit Papa
    von Dora Heldt
    (2)
    Hörbuch
    11,99
  • 39145564
    Wind aus West mit starken Böen
    von Dora Heldt
    (4)
    Buch
    15,90
  • 33748434
    Ich bin alt und brauche das Geld
    von Eva Völler
    (14)
    Buch
    8,99
  • 37430716
    Zur Hölle mit Seniorentellern!
    von Ellen Berg
    (6)
    Buch
    9,99
  • 37256169
    Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!
    von Dora Heldt
    (4)
    Buch
    8,95
  • 42393514
    Zeugenkussprogramm / Kiss & Crime Bd.1
    von Eva Völler
    (10)
    Buch
    14,99
  • 33790326
    Oma packt aus
    von Brigitte Kanitz
    (1)
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
4
0
0
0

Kurzweiliges Lesefutter
von Sabine K. aus Boppard am 15.04.2012

Annabel, Journalistin, Witwe mit drei Kindern, lebt im eigenen, aber sanierungsbedürftigen Haus. Dafür möchte sie von der Bank einen Kredit, als sie da ist, gerät sie in einen Banküberfall. Sie zieht Probleme, ob mit abgesetzten Handwerkern, Mutter oder Schwiegermutter, förmlich an und ihr fällt es schwer irgendwelche Fettnäpfchen... Annabel, Journalistin, Witwe mit drei Kindern, lebt im eigenen, aber sanierungsbedürftigen Haus. Dafür möchte sie von der Bank einen Kredit, als sie da ist, gerät sie in einen Banküberfall. Sie zieht Probleme, ob mit abgesetzten Handwerkern, Mutter oder Schwiegermutter, förmlich an und ihr fällt es schwer irgendwelche Fettnäpfchen auszulassen. Mehr möchte ich eigentlich zum Inhalt nicht verraten. Denn dieser Roman ist eine kurzweilige, nette, sehr schön geschriebene Frauengeschichte, die sich lohnt gelesen zu werden. Von Anfang an ist hier was los, immer lustig und sehr unterhaltsam aus dem Alltag erzählt. Mir hat sie wirklich sehr gut gefallen und man kann sie so weglesen. Wem schon „Der Montagsmann“ von Eva Völler gefallen hat, kommt hier auf seine Kosten, auch wer Bücher im Stil von Dora Heldt oder Bettina Haskamp liest. Von mir gibt es lockere 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltung mit Spaßfaktor
von einer Kundin/einem Kunden aus Altdorf am 05.04.2012

In dem Roman geht es um die alleinerziehende Annabell, deren Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, und ihre drei Kinder Benedikt, Sophie und Timo.Hund Spike gehört auch zur Familie. Annabell ist halbtags beschäftigt und braucht dringend einen Kredit für ihr renovierungsbedürftiges Haus. Als sie jedoch den Kredit bei... In dem Roman geht es um die alleinerziehende Annabell, deren Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, und ihre drei Kinder Benedikt, Sophie und Timo.Hund Spike gehört auch zur Familie. Annabell ist halbtags beschäftigt und braucht dringend einen Kredit für ihr renovierungsbedürftiges Haus. Als sie jedoch den Kredit bei der Bank beantragen will, wird sie in einen Banküberfall verwickelt und verletzt. Sofort eilen Schwiegermutter Helga und Mutter Lieselotte zu Hilfe. Und plötzlich geht es auf einmal sehr turbulent zu. Der Kredit wird bewilligt und was dann alles passiert, fast wie im wahren Leben, wird nicht verraten. Die Personen sind in dem Roman so gut beschrieben, daß ich sie mir bildlich vorstellen konnte. Das Cover ist gelungen. Denn nachdem ich den Roman gelesen habe, könnte es nicht besser sein. Ich habe von Anfang bis Ende mit Annabell mitgefühlt. Man lebt in der Geschichte mit. Eva Völler ist ein toller Frauenroman gelungen, der gute Laune verbreitet und den ich gerne weiterempfehlen werde. Ich hoffe, es folgen noch viele in dieser Art. Ich freue mich schon darauf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltung mit Spaßfaktor
von einer Kundin/einem Kunden am 05.04.2012

In dem Roman geht es um die alleinerziehende Annabell, deren Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, und ihre drei Kinder Benedikt, Sophie und Timo.Hund Spike gehört auch zur Familie. Annabell ist halbtags beschäftigt und braucht dringend einen Kredit für ihr renovierungsbedürftiges Haus. Als sie jedoch den Kredit bei... In dem Roman geht es um die alleinerziehende Annabell, deren Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, und ihre drei Kinder Benedikt, Sophie und Timo.Hund Spike gehört auch zur Familie. Annabell ist halbtags beschäftigt und braucht dringend einen Kredit für ihr renovierungsbedürftiges Haus. Als sie jedoch den Kredit bei der Bank beantragen will, wird sie in einen Banküberfall verwickelt und verletzt. Sofort eilen Schwiegermutter Helga und Mutter Lieselotte zu Hilfe. Und plötzlich geht es auf einmal sehr turbulent zu. Der Kredit wird bewilligt und was dann alles passiert, fast wie im wahren Leben, wird nicht verraten. Die Personen sind in dem Roman so gut beschrieben, daß ich sie mir bildlich vorstellen konnte. Das Cover ist gelungen. Denn nachdem ich den Roman gelesen habe, könnte es nicht besser sein. Ich habe von Anfang bis Ende mit Annabell mitgefühlt. Man lebt in der Geschichte mit. Eva Völler ist ein toller Frauenroman gelungen, der gute Laune verbreitet und den ich gerne weiterempfehlen werde. Ich hoffe, es folgen noch viele in dieser Art. Ich freue mich schon darauf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leg dich nicht mit Mutti an
von Karin Sch. am 05.04.2012

Annabell ist nach dem Tod ihres Mannes alleinerziehende Mutter von drei Kindern. Da ihr Haus ziemlich renovierungsbedürftig ist, beantragt Annabell einen Kredit bei ihrer Bank. Dieser wird jedoch vorerst abgelehnt. Annabell kann erst über das Guthaben verfügen, nachdem sie bei einem Banküberfall angeschossen und Notoperiert werden mußte. Damit... Annabell ist nach dem Tod ihres Mannes alleinerziehende Mutter von drei Kindern. Da ihr Haus ziemlich renovierungsbedürftig ist, beantragt Annabell einen Kredit bei ihrer Bank. Dieser wird jedoch vorerst abgelehnt. Annabell kann erst über das Guthaben verfügen, nachdem sie bei einem Banküberfall angeschossen und Notoperiert werden mußte. Damit ihr alles nicht zuviel wird, stehen aufeinmal ihre Mutter und ihre Schwiegermutter vor der Türe..... Mir hat es großen Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Frau Völlers Schreibstil ist witzig, spritzig, kurzum man bekommt sofort gute Laune, wenn man das Buch zur Hand nimmt. Ich mochte alle Charaktere, vor allem aber den kleinen Timo. Timo muß man einfach lieb haben. Getreu der Devise "Kindermund tut Wahrheit kund" habe ich viele nette Szenen erlebt, die Erinnerungen an unsere Kindergartenzeit wachgerufen haben. Auch wer schonmal mehrere Handwerker gleichzeitig in der Wohnung hatte, kann sich bestimmt teilweise mit der Geschichte identifizieren. Die Seiten flogen nur so dahin, was auch an Lieselotte und Helga (den beiden Mamis) gelegen hat. Zwei, die verschiedener nicht sein können, aber mit dem Herz auf dem richtigen Fleck. Fazit: Ein schöner, lustiger Roman mit dem die Zeit im Nu verfliegt. Ich empfehle die Geschichte gerne weiter und hoffe, daß Frau Völler noch viele Romane in diesem Stil schreibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mutti beißt sich durch
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 19.11.2015

Das fehlte Annabell auch noch. Es reicht nicht, dass sie Witwe ist und für drei Kinder allein sorgen muss. Als sie einen Kredit bei der Bank aufnehmen will, wird dieser abgelehnt. Sie hätte keine Sicherheiten. Was nun? Sie will die Bank gerade verlassen, da platzt sie in einen Banküberfall hinein,... Das fehlte Annabell auch noch. Es reicht nicht, dass sie Witwe ist und für drei Kinder allein sorgen muss. Als sie einen Kredit bei der Bank aufnehmen will, wird dieser abgelehnt. Sie hätte keine Sicherheiten. Was nun? Sie will die Bank gerade verlassen, da platzt sie in einen Banküberfall hinein, vereitelt ihn, wird jedoch angeschossen. Um das Maß voll zu machen, steht ihre Mutter vor dem Krankenbett und erklärt ihr, sie sei zur Hilfe herbei geeilt. Natürlich darf in dem Durcheinander die Schwiegermutter nicht fehlen, die auch noch mit von der Partie ist. Der Kredit, den sie für ihr marodes Haus beantragen wollte, wird ihr nun doch noch genehmigt, welch eine Freude für Annabell. Schnell beauftragt sie Handwerker und schon kann sie sich an einem Leben auf einer Baustelle erfreuen. Als das Dach abgeckt ist, verschwindet der Dachdecker mit dem Geld ihrer bereits gezahlten Pfannen und seinen Leuten nach Nirgendwo. Nun ist guter Rat teuer, notdürftig wird das Dach abgedeckt, aber ohne Pfannen, kann auch der nächste Dachdecker nicht viel ausrichten. Für neue ist kein Geld mehr da. Annabell muss sich etwas einfallen lassen, denn wie lange wird der Regen auf sich warten lassen? ... Ein wunderbar humorvoller Roman, in dem eine Witwe ihren Mann steht. Die Familie an sich ist schon etwas chaotisch, die Tochter Sophie macht gerade mit ihren 17 Jahren ihren Führerschein, braucht aber zum Fahren immer eine Begleitperson. Ihrem Sohn Benedikt gelingt es nicht, bei einer Freundin zu bleiben. Ständig bringt er neue Freundinnen ins Haus und Annabell hat längst den Überblick verloren. Ihr Jüngster, Timo, ein Nachkömmling, der noch in die Kita geht, leidet unter mysteriösen Brechanfällen, sie sehr sporadisch auftreten und für die es scheinbar keine Diagnose gibt. Tja, und dann gibt es auch noch plötzlich 2 Männer in ihrem Leben, die sich für sie interessieren. Der Bankdirektor und der Polizeibeamte Tobias, der wegen des Banküberfalls ermittelt. Über allem schwebt kriminelle Energie, denn der Bankräuber, der sie angeschossen hat, würde sein Vorhaben gern vollenden und sie aus dem Verkehr ziehen, hat er doch die Vermutung, dass sie sich an mehr erinnert, als es momentan den Anschein hat. Auch der getürmte Dachdecker taucht nicht mehr auf, ebensowenig wie das Geld für die Dachpfannen. Annabell beobachtet akribisch den Himmel, immer hoffend, dass es nicht eher regnen möge, als bis das Dach gedeckt ist. Dieses Buch birgt viel Potenzial und die Autorin Eva Völler hat alles ausgereizt. Chaotisch, liebenswert und eine Frau, die man einfach mögen muss, ist ihre Protagonistin Annabell. Ihre Familie und vor allem Mutter und Schwiegermutter komplettieren den Roman. Herrlich, wie die beiden alten Damen versuchen, aufeinander aufzupassen und zu helfen. Man kann nicht anders, man muss bei dem Buch lachen oder wenigstens das ein oder andere Mal schmunzeln. Zu verrückt sind die Einfälle, die der Autorin gekommen sind und die sie im Buch verewigt hat. Die Protagonisten sind Menschen wie du und ich, behaftet mit ihren sympathischen Macken und Mucken. Wer hat die nicht und so findet man sich doch das ein oder andere Mal selbst wieder. Es ist ein Buch, das man nach schwerer Literatur mal so eben nebenbei lesen kann. Der Unterhaltungsfaktor ist gegeben. Man kann ihn auf sich einwirken lassen, ohne Probleme wälzen zu müssen. Ein Roman, der unterhaltet und ich glaube, genau das soll er auch tun. Ich habe mich sehr gut mit ihm unterhalten und empfehle ihn gern weiter

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Chaos-Roman!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.04.2012

Hui, da geht ja alles drunter und drüber! Nicht nur, dass Annabell vom Bankräuber angeschossen wird, mit den alten Rohren ihres Hauses und ihrer schrulligen Mutter zu kämpfen hat- nein! Auch Schwiegermuttern bringt Schwung in die marode Bude - und vom Dach darf ich erst garnicht anfangen! Gottseidank gibt es da... Hui, da geht ja alles drunter und drüber! Nicht nur, dass Annabell vom Bankräuber angeschossen wird, mit den alten Rohren ihres Hauses und ihrer schrulligen Mutter zu kämpfen hat- nein! Auch Schwiegermuttern bringt Schwung in die marode Bude - und vom Dach darf ich erst garnicht anfangen! Gottseidank gibt es da den adretten Tobias - zufällig Polizist und hinter dem gefährlichen Bankräuber her....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Diese Muttis gibt es noch
von Ulrike Seine aus Rheine am 14.04.2012

Sie möchten bei der Lektüre Ihres Buches lachen? Dann sind Sie hier richtig! Leichte, herrlich amüsante Geschichte in der Mutti mal so richtig aufdreht und zeigt was in ihr steckt. Spass von der ersten bis zur letzten Seite.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltung von der ersten Seite an
von kiwi_ am 06.04.2012

Annabell Wingenfeld ist bald 45 und alleinerziehende Mutter von drei chaotischen Kindern, Teilzeitjournalistin, Hobbyautorin und hat einige Probleme. Beispielsweise ihr geliebtes, altes und auch sehr marodes Haus. Nach langem überlegen beschließt sie, einen Kredit in ihrer Hausbank zur Sanierung zu beantragen und gerät dabei mitten in einen Banküberfall. Im... Annabell Wingenfeld ist bald 45 und alleinerziehende Mutter von drei chaotischen Kindern, Teilzeitjournalistin, Hobbyautorin und hat einige Probleme. Beispielsweise ihr geliebtes, altes und auch sehr marodes Haus. Nach langem überlegen beschließt sie, einen Kredit in ihrer Hausbank zur Sanierung zu beantragen und gerät dabei mitten in einen Banküberfall. Im ganzen Tumult wird sie angeschossen, was später ihr Glück sein soll. Denn die Bank zeigt sich von ihrer besten Seite und genehmigt plötzlich den gewünschten Kredit. Doch der Stress fängt damit erst richtig an. Nicht nur, das unfähige Handwerker das Haus in Beschlag nehmen und Annabell mit einem ungedeckten Dach sitzen lassen, auch ihre Hippi-Mutter taucht plötzlich unangekündet auf und will Annabells Leben umkrempeln und den Haushalt schmeißen. Doch schon der erste Kochversuch endet im Desaster. Wäre das alles nicht schon genug, steht dann plötzlich auch noch ihre Schwiegermutter vor der Tür um zu zeigen, wie ein Haushalt richtig geführt wird. Wer hier ein literarisches Meisterwerk erwartet, wird sicherlich enttäuscht sein. Es ist aber auch schon von Anfang an klar, dass dies hier ein typischer Unterhaltungsroman ist, der sich perfekt zwischendurch oder beispielsweise im Urlaub lesen lässt. Kurzweilige Unterhaltung die einen bestens unterhält und wie in diesem Fall auch noch ziemlich zum lachen bringt. Wer andere Bücher von Eva Völler kennt, weiß das die Autorin es bestens versteht eine gut durchdachte Geschichte zu konstruieren, in der man sich selbst oft wiederfindet bzw. sich die Geschehnisse bestens vorstellen kann. Genau das ist auch hier der Fall. Geschrieben ist das Buch in der Ich-Form aus Sicht von Annabell Wingenfeld, was ein flüssiges und leichtes lesen möglich macht. Hinzu kommen durchweg sympathische Charaktere, die alle auf ihre Weise etwas besonderes an sich haben. Besonders gut gefallen haben mir die etwas ausgeflippte Hippi-Mutter Lieselotte und auch der kleine Sohn Timo. Nach den ersten Seiten war dann auch schon der erste Lacher fällig und das hat sich so konsequent durch das Buch gezogen. Natürlich kommt am Ende auch noch eine kleine Liebesgeschichte. Aber seien wir mal ehrlich, bei dieser Art Buch ist das ja fast Pflicht. Ein locker, leichtes Leservergüngen für Zwischendurch, das bestens unterhält und mit vielen Lachern aufwarten kann. Für jeden zu empfehlen der typische Frauenromane liest oder mal wieder ein Buch braucht, ohne große Ansprüche zu haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 22.04.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Bisher war ich immer gegen ebooks. Aber mein mann hat mich ueberredet und das ist auch gut so. Im Dunkeln lesen ist super, st?rt keinen. Mein 1. Buch konnte man so weglesen. Ich kann es nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Leg dich nicht mit Mutti an

Leg dich nicht mit Mutti an

von Eva Völler

(8)
Buch
8,99
+
=
Alles Tofu, oder was?

Alles Tofu, oder was?

von Ellen Berg

(20)
Buch
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen