Thalia.de

Lehrer zähmen leicht gemacht

Wie du es schaffst, im sympathischsten Irrenhaus der Welt zu überleben. Mit Illustrationen von Jana Moskito

(1)
Selbst für gute Schüler ist das Leben in der Bildungsanstalt nicht frei von Sorgen für schwächere ist es manchmal die Hölle. Tests, Klassenarbeiten, Klausuren. Nichts als Terror und Stress. Hausaufgaben ohne Ende. Lehrer, die einen nicht mögen. Lehrer, die man selbst nicht mag.

Und dann ist da natürlich noch die eigene Bocklosigkeit, denn mal ehrlich: Mit 14 hat man Besseres zu tun, als für die nächste Klassenarbeit zu büffeln. Chaotische Planung, mangelnde Organisation sowie allgemeine Unwissenheit tun ein Übriges, und schon befindet man sich in einem Strudel von schlechten Noten, Auseinandersetzungen mit den Eltern beziehungsweise Lehrern und wachsendem Frust.

Gegenseitiges Verständnis wäre da gut, denn in einem Klima der Dauerkonfrontation lernt es sich schlecht. Tatsächlich gibt es verschiedene Ratgeber, die Lehrern helfen sollen, ihre Schüler besser zu verstehen. Aber wäre es nicht gut, wenn auch die Schüler ihre Lehrer besser verstünden? Und sei es nur, um sie zu zähmen

LEHRER ZÄHMEN LEICHT GEMACHT ist ein unkonventioneller und witziger Ratgeber, der Teenagern hilft, den Laden, in dem sie gefühlt 100 Prozent ihres Lebens verbringen, besser zu verstehen und nicht in die grausigen Abgründe des Notentiefs zu stürzen.

Der Autor Stephan Borchers ist selbst seit über zehn Jahren Lehrer und kennt sich aus. Er weiß, wie erbärmlich Schule manchmal daherkommt. Er weiß aber auch, dass sie verdammt gute Seiten hat, wenn man sich nur auf sie einlässt, und ist sich sicher: Man muss weder Genie noch Schleimer sein, um erfolgreich durch die Schulzeit zu kommen.

Witzig und niemals von oben herab gibt er Tipps rund um Selbstorganisation und Social Skills, die Schülern dabei helfen können, besser mit Lernpensum und Lehrern zurechtzukommen und gute Noten einzufahren. Kritik am System Schule und seinen Wärtern kommt dabei auch nicht zu kurz.

Endlich mal ein Schulratgeber, der sich an die wendet, die es ausbaden müssen: die Schüler!
Portrait
Stephan Borchers, geboren 1977, ist seit über zehn Jahren Lehrer für Englisch, Geschichte und Darstellendes Spiel an einem Gymnasium in Emden und liebt seine Arbeit immer noch. Seine Schüler auch. Meistens jedenfalls. Grund genug, ein Buch darüber zu schreiben. Lehrer haben schließlich Zeit. Nach zwei Jugendromanen ist dies sein zweiter Ratgeber, der sich speziell an Teenager richtet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 344
Erscheinungsdatum 01.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86265-497-0
Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf
Maße (L/B/H) 193/127/30 mm
Gewicht 331
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ganz was Neues!
von einer Kundin/einem Kunden aus Aurich am 30.01.2016

Naja, Ratgeber für Schüler sind so "neu" nun eigentich nicht, aber hier ist es vor allem der Tonfall, der die Musik macht. Kein Buch für Eltern, sondern wirklich für die "Zielgruppe": Mein Sohn ist 14 und hat´s in zwei Tagen verschlungen. Was ich selbst bislang gesehen habe: Sehr witzig... Naja, Ratgeber für Schüler sind so "neu" nun eigentich nicht, aber hier ist es vor allem der Tonfall, der die Musik macht. Kein Buch für Eltern, sondern wirklich für die "Zielgruppe": Mein Sohn ist 14 und hat´s in zwei Tagen verschlungen. Was ich selbst bislang gesehen habe: Sehr witzig - UND dabei aber auch hilfreich. Man merkt, dass der Autor sich nicht anbiedern will beim Publikum. Das Buch hat einen klaren Bildungsanspruch; als Mutter liebe ich allein schon das Kapitel über vernünftige Umgangsformen in der Schule... Bißchen dick geraten, aber trotzdem kein Wort zuviel! Ob man damit "Lehrer zähmen kann", weiß ich nicht, aber lernen, wie man in der Schule besser klar kommt, kann man auf jeden Fall. Macht Spaß!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0