Thalia.de

Leonce und Lena. Studienausgabe

(1)
Büchners Lustspiel "Leonce und Lena" ist in zwei Fassungen überliefert, die beide nicht auf vom Autor abgefaßte oder von ihm autorisierte Abschriften zurückgehen, sondern auf handschriftliche Versionen, die nach Büchners Tod die erste Publikation des Stücks befördern sollten. Man muß abmildernde und entschärfende Eingriffe der Abschreiber und Herausgeber voraussetzen, deren Reichweite nur mit Hilfe des hier vorliegenden Texts einer kritischen Ausgabe eingeschätzt werden kann. So lugt wie immer bei Büchner einige Brisanz hervor.
Portrait
Georg Büchner wurde am 17. Oktober 1813 in Goddelau bei Darmstadt geboren und starb am 19. Februar 1837 in Zürich. Er war das erste von sechs Kindern. Ab 1831 studierte er Medizin und Naturwissenschaften in Straßburg und ab 1833 auch Geschichte und Philosophie in Gießen. Er gründete 1834 die geheime Gesellschaft für Menschenrechte und verfasste zusammen mit Ludwig Weidig, einem führenden Oppositionellen, die Flugschrift Hessischer Landbote . Damit riefen sie die hessische Landbevölkerung zur Revolution gegen die Unterdrückung auf. 1834 siedelte er nach Darmstadt um. In dieser Zeit entstand Dantons Tod . Ein Jahr später floh er nach Straßburg. 1836 wurde ihm die Doktorwürde der Universität Zürich verliehen und er begann seine Lehrtätigkeit als Privatdozent für vergleichende Anatomie. Schon vor seiner Übersiedlung nach Zürich hatte Büchner seine Arbeit am Woyzeck begonnen. Das Werk blieb ein Fragment. Anfang 1837 erkrankte Büchner an Typhus und starb kurz darauf an dieser Krankheit.

Burghard Dedner ist Professor für Germanistik an der Universität Marburg und Leiter der Forschungsstelle Georg Büchner, Literatur und Geschichte des Vormärz.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Burghard Dedner, Thomas M. Mayer
Seitenzahl 88
Erscheinungsdatum Juni 2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-018248-2
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 149/98/3 mm
Gewicht 54
Verkaufsrang 16.523
Buch (Taschenbuch)
2,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35384461
    Leonce und Lena
    von Georg Büchner
    Schulbuch
    3,60
  • 11389415
    Woyzeck /Leonce und Lena
    von Georg Büchner
    (3)
    Buch
    2,00
  • 7979091
    Woyzeck / Leonce und Lena
    von Georg Büchner
    (1)
    Schulbuch
    1,30
  • 2842789
    Emilia Galotti
    von Gotthold Ephraim Lessing
    (12)
    Buch
    2,00
  • 2842397
    Leonce und Lena
    von Georg Büchner
    Buch
    4,90
  • 16423492
    Geschichten aus dem Wiener Wald
    von Ödön von Horváth
    Buch
    4,80
  • 2944982
    Woyzeck. Studienausgabe
    von Georg Büchner
    (1)
    Buch
    5,00
  • 41111439
    Leonce und Lena
    von Georg Büchner
    Buch
    6,80
  • 45859863
    Leonce und Lena
    von Georg Büchner
    Buch
    3,99
  • 9197897
    Hamlet
    von William Shakespeare
    Schulbuch
    1,90
  • 2909844
    Die Physiker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (25)
    Buch
    8,00
  • 36239323
    Faust. Mit Materialien
    von Johann Wolfgang Goethe
    Schulbuch
    5,95
  • 2925758
    Der Besuch der alten Dame
    von Friedrich Dürrenmatt
    (23)
    Buch
    10,00
  • 2940330
    Faust
    von Johann Wolfgang Goethe
    (16)
    Buch
    2,20
  • 8279871
    Faust
    von Johann Wolfgang Goethe
    (3)
    Schulbuch
    2,20
  • 2903884
    Leben des Galilei. edition suhrkamp
    von Bert Brecht
    (6)
    Buch
    5,50
  • 9198058
    Romeo und Julia
    von William Shakespeare
    (3)
    Schulbuch
    1,60
  • 2833501
    Andorra
    von Max Frisch
    (11)
    Buch
    6,00
  • 37473683
    Antigone
    von Sophokles
    (1)
    Buch
    2,00
  • 2814956
    Der gute Mensch von Sezuan
    von Bert Brecht
    (4)
    Buch
    6,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Büchner für Jung und Alt!“

Henrik Nobis, Thalia-Buchhandlung Dresden

Am 17. Oktober 2013 jährt sich der Geburtstag von Georg Büchner zum zweihundertsten Mal. Pünktlich dazu gibt nun der NordSüd-Verlag aus Zürich (die Stadt, in der Büchner dreiundzwanzigjährig verstarb) dieses wundervolle Werk heraus!

Die melancholische Geschichte über zwei sich fremde Königskinder, die vor der Verheiratung flüchten,
Am 17. Oktober 2013 jährt sich der Geburtstag von Georg Büchner zum zweihundertsten Mal. Pünktlich dazu gibt nun der NordSüd-Verlag aus Zürich (die Stadt, in der Büchner dreiundzwanzigjährig verstarb) dieses wundervolle Werk heraus!

Die melancholische Geschichte über zwei sich fremde Königskinder, die vor der Verheiratung flüchten, sich dabei jedoch begegnen und sich verlieben ist auch eine scharfe Satire auf die damalige Kleinstaaterei und das realitätsferne Gehabe am Fürstenhof. Büchner sendete seinen Text 1836 erfolglos (da zu spät) für ein Lustspiel-Wettbewerb des Cotta-Verlags ein. Erst 1895 - die Modernität des Autors wurde spät erkannt - kam das Stück zur Uraufführung. Der Text der vorliegenden Ausgabe wurde vom in diesem Jahr verstorbenen Schweizer Schriftsteller Jürg Amann bearbeitet und mit zahlreichen Illustrationen der mehrfach ausgezeichneten Lisbeth Zwerger versehen.

Wer also jüngeren Lesern die Klassiker der deutschen Literatur näher bringen möchte oder ein passendes Geschenk für ältere Bücherliebhaber sucht, der sollte zu dieser attraktiv gestalteten Ausgabe von "Leonce und Lena" greifen!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Die LIebe und das Leben
von Polar aus Aachen am 10.05.2008

Eine unglückliche Liebe, die nichts voneinander weiß, sich auf die Flucht begibt, um zwangsverheiratet zu werden und tatsächlich festzustellen, dass es die Richtigen getroffen hat. Im Reiche Popo regiert die Posse. Im Reiche Pipi sieht es nicht besser aus. Dazwischen: die Regierung, ein absurder Staatsrath. Auch die Geistlichkeit in... Eine unglückliche Liebe, die nichts voneinander weiß, sich auf die Flucht begibt, um zwangsverheiratet zu werden und tatsächlich festzustellen, dass es die Richtigen getroffen hat. Im Reiche Popo regiert die Posse. Im Reiche Pipi sieht es nicht besser aus. Dazwischen: die Regierung, ein absurder Staatsrath. Auch die Geistlichkeit in Gestalt des Hofpredigers kommt nicht glimpflich davon. Erfahren, weise erscheint nur die zweite Reihe zu sein. Valerio, die Gouvernante, Rosetta wissen, wen sie vor sich haben und bedienen sich ihrer. Büchner hat ein groteskes Bild eines Hofes gezeichnet. Mit seiner wunderbaren Sprache gelingt es ihm ein Märchen zu erzählen, dass beinah gleichzeitig mit dem Woyzeck entsteht. Hier wie da spiegelt er die Gesellschaft, setzt sie der Lächerlichkeit aus. Doch im Gegensatz zum Woyzeck, wo es tödlich endet, geht Leonce und Lena versöhnlich aus. Bei Shakespeare trinken Romeo und Julia Gift. Das ist auch eine Tragödie. Bei Büchner sitzt das Gift im Amüsement. Die Liebenden finden wie Gefangene zu ihrem Glück, müssen sich von nun an Regeln zu beugen. Trotzdem läßt Büchner uns die Hoffnung, dass sie es vielleicht eines Tages anders machen werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Leonce und Lena. Studienausgabe

Leonce und Lena. Studienausgabe

von Georg Büchner

(1)
Buch
2,80
+
=
Fräulein Else

Fräulein Else

von Arthur Schnitzler

(2)
Buch
2,60
+
=

für

5,40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen