Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Let's Play. Verspieltes Herz

(10)
**Die wahre Liebe kennt kein Game over…**
Seit der 22-jährigen Helena Sorrento das Herz gebrochen wurde, weiß sie, dass die Liebe kein Spiel ist und dass das Herz ein Organ darstellt, das es ganz besonders zu schützen gilt. Alles, was sie ihren Gefühlen jetzt noch erlaubt, ist das Eintauchen in dramatische Liebesromane und der Nervenkitzel beim Zuschauen von Let’s Playern – Online-Gamern, die einen direkt in ihre Spieler-Welten mitnehmen. Wie Tausende anderer Frauen schwärmt sie dabei vor allem für den charmanten Let’s-Player Aiden, dessen Stimme alles in ihr zum Stillstehen bringt. Zu gerne würde sie wissen, welcher Mann sich hinter den humorvollen und doch stets so tiefsinnigen Kommentaren verbirgt – und warum er sich seinen Fans nie zeigt…
Portrait
Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 275, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 05.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783646603101
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 4.030
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40779374
    In seinen Augen
    von Jay Crownover
    eBook
    7,49
  • 46688776
    Nordlichtzauber / Witches of Norway Bd.1
    von Jennifer Alice Jager
    (17)
    eBook
    4,99
  • 47003888
    Heaven: Alle Bände in einer E-Box!
    von Sarah Stankewitz
    eBook
    9,99
  • 47369484
    Polarschattenmagie / Witches of Norway Bd.2
    von Jennifer Alice Jager
    (3)
    eBook
    4,99
  • 47003887
    Belle et la magie: Alle Bände in einer E-Box!
    von Valentina Fast
    eBook
    6,99
  • 46128807
    Beautiful Firenze
    von Rhiana Corbin
    eBook
    4,99
  • 47954380
    Nächstes Jahr am selben Tag
    von Colleen Hoover
    (36)
    eBook
    11,99
  • 48311826
    Love Emergency - Aus Versehen verlobt
    von Samanthe Beck
    eBook
    6,99
  • 41164609
    Liv, Forever
    von Amy Talkington
    eBook
    7,99
  • 32721277
    Margos Spuren
    von John Green
    (57)
    eBook
    9,99
  • 46339102
    Crushed - Zerstörte Träume
    von Nashoda Rose
    eBook
    6,99
  • 46689813
    Du gehst mir nicht mehr aus dem Sinn (Die Sullivans 8)
    von Bella Andre
    eBook
    5,99
  • 40990859
    Misbehaving – Jason und Jess
    von Abbi Glines
    eBook
    7,99
  • 46324536
    Percy Jackson - Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane (Percy Jackson )
    von Rick Riordan
    eBook
    8,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    (3)
    eBook
    9,99
  • 48059777
    GötterFunke - Liebe mich nicht
    von Marah Woolf
    (106)
    eBook
    14,99
  • 52010337
    Das Geheimnis der Talente (Die Talente-Reihe 1)
    von Mira Valentin
    (14)
    eBook
    4,99
  • 52010338
    Das Bündnis der Talente (Die Talente-Reihe 2)
    von Mira Valentin
    (8)
    eBook
    4,99
  • 38326815
    Die Pan-Trilogie: Band 1-3
    von Sandra Regnier
    (70)
    eBook
    9,99
  • 47954375
    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
    von Sarah Maas
    eBook
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
5
1
0
0

Ein unglaubliches Buch
von Karina Hofmann aus Fürth am 02.03.2017

Das Cover gefällt mir sehr gut und man sieht gleich das es sich um einen Liebesroman handelt. Ich finde es sehr schön gestaltet und das man die eine hälfte von dem Kerl nicht sieht, passt auch unglaublich gut zur Story. Schon als ich gelesen habe das das Buch Erik Range... Das Cover gefällt mir sehr gut und man sieht gleich das es sich um einen Liebesroman handelt. Ich finde es sehr schön gestaltet und das man die eine hälfte von dem Kerl nicht sieht, passt auch unglaublich gut zur Story. Schon als ich gelesen habe das das Buch Erik Range gewidmet ist war ich begeistert. Ich bin ganz der Meinung der Autorin, wenn sie schreibt er gibt uns so viel. Ich bin selbst großer Fan von ihm und guck ihn jeden Tag. Das ist glaube ich auch ein Grund warum ich mich super in die Protagonistin hinein versetzen konnte, da sie ein großer Fan eines Youtubers ist. Sie hat schon sehr viel mitgemacht in ihrem Leben und es war immer Aiden der sie wieder aufgebaut hat. Auch wenn sie nur seine Stimme kennt, von den Spielen die er spielt. Dennoch fühlt sie sich gleich viel besser, wenn sie ein Video von ihm schaut. Was mir auch gut gefallen hat das die Community so gut zusammen hällt, es war schön beschrieben wie die Fans zusammen weinen und lachen. Der Schreibstil an sich hat mir auch unglaublich gut gefallen. Die Gefühle der Protagonisten sind alle sehr gut rüber gekommen und ich konnte mich mitfreuen und mitleiden in diesem Roman. Einige male wurde es richtig spannend und dramatisch wenn Helenas Exfreund auftauchte, ich hatte richtig Angst um sie und konnte kaum die Augen vom eReader nehmen beim Lesen. Genauso muss ein guter Roman sein. Die Autorin: Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben. Fazit: Ein wunderbares Buch für alle Let´s Play Fans und welche die es werden wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Roman der mir vollkommen die Schuhe ausgezogen hat
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 23.01.2017

Derzeit liebe ich Liebesromane ganz besonders und der neue von Jennifer Wolf hatte es förmlich in sich. Als ich anfing mit lesen, war gerade der Schmunzelfaktor ziemlich hoch, aber man merkt auch gleich wie tiefgründig und bewegend das ganze werden würde. Helena hat mir sofort sehr gut gefallen, was nicht nur... Derzeit liebe ich Liebesromane ganz besonders und der neue von Jennifer Wolf hatte es förmlich in sich. Als ich anfing mit lesen, war gerade der Schmunzelfaktor ziemlich hoch, aber man merkt auch gleich wie tiefgründig und bewegend das ganze werden würde. Helena hat mir sofort sehr gut gefallen, was nicht nur an ihrer erfrischenden Art liegt. Sie ist zudem auch wunderbar gezeichnet. Sie ist nicht perfekt, verfügt über Ecken und Kanten und ich denke gerade deswegen kann man sich leicht mit ihr identifizieren und sich in sie hineinversetzen. Ihr Hintergrund ist harter Tobak, birgt so einige schmerzliche Momente und hat in mir unermessliche Wut, aber auch Traurigkeit ausgelöst. Die Autorin greift dabei eine Thematik auf, die zum einen nicht nur wichtig ist, sondern zum anderen auch sehr häufig den Menschen widerfährt. Sie zeigt damit einfach auch auf was es mit dem Menschen selbst macht, aber auch was es für Auswirkungen auf die Mitmenschen hat. Es ist etwas was man nicht zu leichtferig abtun sollte. Denn die Ausmaße dabei sind erschreckend. Nicht nur das man die Gefahr dabei läuft, sich selbst zu verlieren. Es verändert einfach auch alles und die Blickwinkel verschieben sich dabei unmerklich. Helena hat in mir eine ganz besondere Seite zum Klingen gebracht. Ich hätte so gern den Ballast von ihren Schultern genommen, ihr die Tränen abgewischt, wenn sie mal wieder vor Verzweiflung am Boden lag und ja, sie einfach nur in den Arm genommen. Denn es bedeutet so viel mehr, als es Worte je könnten. Besonders ihre impuslive Art, aber auch teilweise ihr Talent in Fettnäpfchen zu treten mochte ich sehr gern. Es macht sie einfach sympathischer und man fühlt, lacht und fiebert mit ihr mit. Denn Helena schießt gerne mal übers Ziel hinaus, was nicht immer gute Konsequenzen nach sich zieht, was mehr als einmal spürbar wird. Ein weiterer toller Charakter ist Josh. Er ist einfach toll. Ein sehr feinfühliger und besonnener Mensch, den ich einfach total ins Herz geschlossen haben. Besonders an ihm gefallen hat mir, das auch er kein perfekter Mensch ist. Denn wie oft passiert es, das Menschen in Büchern gutaussehend, sexy und heißblütig sind. Josh ist anders. Er ist charmant, hat etwas ganz besonderes an sich und seine Art zu leben und einfach mit den Dinge fertig zu werden, die sich ihm in den Weg stellen, hat mir besonders gut gefallen. Seinen Akzent fand ich besonders süß und hat mich so einige Male zum schmunzeln gebracht. Auch über sein Hintergund erfährt man immer mehr, was ihn aber nur noch umso lebendiger und authentischer erscheinen lässt. Es sind noch so viel mehr bezaubernde Charaktere in diesem Buch, die mich einfach überrollt und zum lachen gebracht haben. Andere haben nur meinen Zorn geschürt oder mich zum weinen gebracht. Dabei schafft es die Autorin auf wichtige Dinge aufmerksam zu machen. Wie z.b. Freundschaft, Loyalität, Gewalt und auch Missgunst oder Neid. Der Verlauf war unheimlich spannend und es gab dabei unglaublich viele Hach Momente die mir einfach nur eine Gänsehaut auf der Haut beschert haben. Dabei ist es nicht mal, was sie darüber schreibt, sondern wie sie es schreibt und was es dabei beim Leser auslöst. Es ist die Liebe zum Detail die in allem innewohnt und mich einfach komplett berührt hat. Die Liebesgeschichte die hier eingewoben ist, ist zart, berauschend und einfach echt. Sie lässt uns die Unberührtheit kosten, aber sie ist nicht von Schatten gefeit, was das ganze umso spannender macht. Es gibt einige Wendungen die für Nervenkitzel und Adrenalin sorgen und somit der Geschichte ordentlich Auftrieb verschaffen. Aber sie schafft es auch einen recht guten Einblick in das Social Media zu gewähren und was es mit sich zieht, wenn man plötzlich Wer ist. Was es für Vor- und Nachteile mit sich bringt. Teilweise fand ich es schon vorhersehbar, was ich aber jetzt nicht so schlimm fand. Das Ende hat sie wunderbar in Szene gesetzt und lässt mich einfach auch zufrieden zurücklehnen. Es gab nur eine einzige Sache, die hätte ich mir etwas anders gewünscht. Aber sonst hat es mich vollkommen geflasht und bezaubert. Ein Buch das eine wahre Sogwirkung hat, hat man erstmal angefangen , kann man sich nur unschwer davon lösen. Es macht das Leben leichter, lebendiger, aber auch nachdenklicher und man vergisst Zeit und Raum dabei. Einfach unbeschreiblich intensiv und gefühlvoll. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Helena, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft. Die Charaktere sind ausdrucksstark, lebendig, authentisch und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, gefühlvoll und intensiv, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Hiermit ist der Autorin nicht nur ein großartiger und vor allem bewegender Liebesroman gelungen, sie greift dabei auch Themen auf, die nicht nur wichtig sind, sondern auch zum nachdenken bringen. Die Charaktere sind besonders. Unperfekt Perfekt. Eine Roman der mir vollkommen die Schuhe ausgezogen hat. Charmant, megaspannend und humorvoll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Reizend
von EvaMaria aus Bregenz am 08.01.2017

Dies ist das neueste Buch der Autorin Jennifer Wolf und in diesem Buch finden wir uns als Leser bei Online Spielen wieder. Aber auch wer kein Fan ist von solchen Spielen, wird hier dennoch fündig werden, denn die Geschichte ist wirklich sehr toll. Man lernt hier Helena und Aiden kennen,... Dies ist das neueste Buch der Autorin Jennifer Wolf und in diesem Buch finden wir uns als Leser bei Online Spielen wieder. Aber auch wer kein Fan ist von solchen Spielen, wird hier dennoch fündig werden, denn die Geschichte ist wirklich sehr toll. Man lernt hier Helena und Aiden kennen, die sich durch Zufall treffen und näherkommen. Beide Personen hatten keine leichte Vergangenheit, was die Autorin dem Leser wunderbar beschreibt und näherbringt. Sehr interessant war auch die Tatsache, dass die Autorin den beiden auch keine leichte Gegenwart verpasst und so wird als Leser doch mitgelitten und mitgefiebert, ob es zwischen den beiden klappen wird. Ich fand die Geschichte wirklich toll, denn sie hat mich gefesselt, da es hier nicht nur ein typischer Liebesroman ist, sondern doch auch einige Schwierigkeiten und unvorhersehbare Ereignisse mit in die Geschichte eingebaut wurden. Beide Hauptcharaktere fand ich äußerst gelungen, denn beide haben durch ihre Vergangenheit bedingt, die nötige Tiefe und beide wirken sehr authentisch und glaubwürdig. Auch die Nebencharaktere waren mir durchwegs sympathisch und ich fand diese gut entwickelt. Die Schreibweise fand ich richtig toll, denn die Autorin hat es geschafft mich mit der Geschichte wirklich zu berühren, denn ich fand es richtig gefühlvoll. Außerdem lässt sich das Buch richtig locker und flüssig lesen. Fazit: 5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung für dieses Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Umsetzung
von Julia Lotz aus Aßlar am 23.02.2017

Inhalt: **Die wahre Liebe kennt kein Game over…** Seit der 22-jährigen Helena Sorrento das Herz gebrochen wurde, weiß sie, dass die Liebe kein Spiel ist und dass das Herz ein Organ darstellt, das es ganz besonders zu schützen gilt. Alles, was sie ihren Gefühlen jetzt noch erlaubt, ist das... Inhalt: **Die wahre Liebe kennt kein Game over…** Seit der 22-jährigen Helena Sorrento das Herz gebrochen wurde, weiß sie, dass die Liebe kein Spiel ist und dass das Herz ein Organ darstellt, das es ganz besonders zu schützen gilt. Alles, was sie ihren Gefühlen jetzt noch erlaubt, ist das Eintauchen in dramatische Liebesromane und der Nervenkitzel beim Zuschauen von Let’s Playern – Online-Gamern, die einen direkt in ihre Spieler-Welten mitnehmen. Wie Tausende anderer Frauen schwärmt sie dabei vor allem für den charmanten Let’s-Player Aiden, dessen Stimme alles in ihr zum Stillstehen bringt. Zu gerne würde sie wissen, welcher Mann sich hinter den humorvollen und doch stets so tiefsinnigen Kommentaren verbirgt – und warum er sich seinen Fans nie zeigt… (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich freute mich schon sehr auf das neue Buch von Jennifer Wolf. Ich habe zwar noch nicht allzu viel von ihr gelesen aber man ist ja immer sehr begeistert von ihr und der Klappentext von Let’s Play klang einfach toll. Ich bin ja ein bekennender Nerd und spiele auch unglaublich gerne Spiele. Das sieht man mir zwar nicht an, ist aber Fakt. Mit Let’s Playern habe ich leider nicht so viel am Hut aber ich habe mir mal eine Zeit lang sehr gerne No man‘s Sky Lifestreams auf Twitch TV angeschaut, weshalb ich sehr gespannt auf Jennifers neuen Roman war. Ich werde zum Inhalt nun gar nicht mehr sagen, denn meiner Meinung nach geht der schon tief genug und verrät dabei nicht so viel. Die Geschichte hat mich mehrere Male überrascht. Sie verläuft nicht so, wie man es bei einer klassischen Liebesgeschichte erwartet. Irgendwie scheint am Anfang alles sehr schnell zu gehen, was mich zunächst für kurze Zeit enttäuscht habe. Dann erkannte ich das geniale daran und war begeistert. Auch, wenn ich jetzt für alle, die das Buch nicht kennen in Rätseln spreche (das tue ich nur zu eurem Schutz), ist das glaube ich sehr wichtig, zu erwähnen. Die Problematik dieses Buches verlagert sich somit auf eine ganze andere Ebene und dadurch wird das Buch absolut innovativ und irgendwie auch besonderer als andere Liebesgeschichten. Es wurde für mich absolut lesenswert und kann damit aus der breiten Masse herausstechen. Helena ist für mich eine tolle Protagonistin gewesen, weil sie einfach mal nicht Kleidergröße 36 trägt und wahrscheinlich auch noch nie jemand zu ihr gesagt hat, sie soll sich bei Germanys next Topmodel bewerben. Finde ich total klasse, dass das mal in dieser Form auch erwähnt wird und dennoch gibt es viele Menschen, die sie wunderschön finden und das ist einfach mal richtig. Ansonsten habe ich sie auch super gerne, weil auch ihr Charakter toll gezeichnet ist. Sie ist ein Mädchen, was wir alle gerne zur besten Freundin hätten und doch steckt sie voller Selbstzweifel. Die Thematiken, die im Buch besprochen werden sind sehr vielfältig, setzen sich jedoch vor allen Dingen mit der Frage nach der Selbstbestimmtheit junger Frauen auseinander. Für mich ist das ein sehr modernes und wichtiges Thema und ich finde es schön, dass dies zur Sprache gebracht wird, ohne dass es in einem hochgestochenen zeitgenössischen Roman erscheint. Das Lesen war locker, leicht, humorvoll und hat einfach Spaß gemacht. Das ist das, worauf es bei einem solchen Roman ankommt und dennoch ist Let’s Play keinesfalls ein oberflächlicher Roman, der nur der Unterhaltung dient. Ich bin begeistert. Fazit: Über die Geschichte von Let’s Play kann man in einer Rezension nicht allzu viel sagen, denn sie überrascht schon direkt zu Beginn und verschiebt so die Problematik an einen ganz anderen und unerwarteten Punkt, womit mich Jennifer Wolf überzeugen konnte. Darüber hinaus schafft sie alles andere als einen oberflächlichen Roman und erzeugt eine enorme Tiefe ohne, dass der Lesespaß verloren geht. Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des *Rezensionsexemplars.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
...wenn Let's Plays dein Herz höher schlagen lassen.!
von vanniisbookparadise am 17.02.2017

Meinung: Diesem Buch habe ich wirklich lange Zeit entgegengefiebert und zum Glück hat sich das Warten gelohnt. Lobenswert ist vor allem die Thematik, welcher sich Jennifer Wolf mit diesem Buch angenommen hat! Ich habe nämlich bis jetzt noch kein Geschichte gesehen, die sich mit dem Thema 'Let's Plays' auseinandersetzt. Da... Meinung: Diesem Buch habe ich wirklich lange Zeit entgegengefiebert und zum Glück hat sich das Warten gelohnt. Lobenswert ist vor allem die Thematik, welcher sich Jennifer Wolf mit diesem Buch angenommen hat! Ich habe nämlich bis jetzt noch kein Geschichte gesehen, die sich mit dem Thema 'Let's Plays' auseinandersetzt. Da konnte die Geschichte gleich zu Beginn sehr viele Pluspunkte bei mir sammeln, weil ich selbst gerne (auch wenn nicht mehr so aktiv) Let's Plays schaue und die Personen hinter besagten Let's Plays verfolge. Ich habe mich sogar riesig gefreut, als ich gesehen habe, dass sie Gronkh das Buch gewidmet hatte. Gronkh - dem vorzeige Let's Player schlechthin. Während des Lesens hatte ich durchgängig das Gefühl, dass die Autorin ihren Charakter Aiden nach dem Vorbild von Gronkh gestaltet hat. Entweder hat sie sehr gute Recherchearbeit geleistet, oder ist einfach sehr vertraut mit dieser Szene. Denn in der Geschichte kam einfach genau das Feeling rüber, was besagte Let's Player - Szene so prägt und wertvoll macht. Zusammenhalt, Freundschaft und eine starke Community. In diesem Punkt hat die Autorin wirklich klasse Arbeit geleistet und konnte die entsprechende Stimmung einfach perfekt einfangen. Wir verfolgen die Geschichte durchgängig aus Helena's Sicht, die es in ihrem Leben nie sehr leicht hatte und froh ist, wenn sie gerade so über die Runden kommt. Sie ist von ihrer schwierigen Vergangenheit gezeichnet und hat immer noch mit den Nachwirkungen dieser Zeit zu kämpfen. Leider entwickelte sie deshalb an manchen Stellen so einen sturen Charakterzug, der mir gar nicht gefallen hat. Sie wollte sich partout nicht helfen lassen. Zum Glück hat sich das im Verlauf der Geschichte gelegt und wir waren wieder auf einer Wellenlänge. Aiden mochte ich sehr gerne. Er hat mit vielen Vorurteilen zu kämpfen und sicher keinen einfachen Alltag. Trotzdem ein wirklich angenehmer Charakter mit einer starken Persönlichkeit. Nach dem ersten Viertel der Geschichte hatte ich ehrlich gesagt die Befürchtung, dass da jetzt nicht mehr viel kommen wird. Man hätte die Geschichte hier nämlich schon 'guten Gewissens' beenden können. Zum Glück kam da noch so einiges auf mich zu und ich wahr froh, dass der Fokus des Buches nicht nur auf Aiden als anonymer Let's Player lag. Leider kamen die ganzen 'unerwarteten' Wendungen für mich immer sehr erwartet, weshalb da die Spannung einfach auf der Strecke blieb. Mit vielen habe ich einfach gerechnet und war dann schon gar nicht mehr überrascht, wenn es dann auch wirklich so kam. Auch der tolle Schreibstil der Autorin soll hier noch einmal Erwähnung finden. Ich bin wirklich sehr schnell durch die Geschichte gekommen und hatte keinerlei Probleme. Es wurde mit vielen passenden und teilweise lustigen Vergleichen gearbeitet, weshalb ich wirklich viel Spaß beim Lesen hatte. Fazit: Insgesamt eine tolle Geschichte für Zwischendurch, die vor allem auch aufgrund ihrer 'speziellen' Thematik überzeugen kann. Die Autorin hat in Sachen Feeling und Schreibstil wirklich ganze Arbeit geleistet und konnte damit definitiv überzeugen. Leider kamen die Wendungen, die in die Story mit eingebaut wurden, für mich nie überraschend und manchmal hatte ich auch mit der Prota ein bisschen zu kämpfen. Trotz allem: lesenswert! Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch
von Mii's Bücherwelt am 07.02.2017

Inhalt **Die wahre Liebe kennt kein Game over…** Seit der 22-jährigen Helena Sorrento das Herz gebrochen wurde, weiß sie, dass die Liebe kein Spiel ist und dass das Herz ein Organ darstellt, das es ganz besonders zu schützen gilt. Alles, was sie ihren Gefühlen jetzt noch erlaubt, ist das Eintauchen... Inhalt **Die wahre Liebe kennt kein Game over…** Seit der 22-jährigen Helena Sorrento das Herz gebrochen wurde, weiß sie, dass die Liebe kein Spiel ist und dass das Herz ein Organ darstellt, das es ganz besonders zu schützen gilt. Alles, was sie ihren Gefühlen jetzt noch erlaubt, ist das Eintauchen in dramatische Liebesromane und der Nervenkitzel beim Zuschauen von Let’s Playern – Online-Gamern, die einen direkt in ihre Spieler-Welten mitnehmen. Wie Tausende anderer Frauen schwärmt sie dabei vor allem für den charmanten Let’s-Player Aiden, dessen Stimme alles in ihr zum Stillstehen bringt. Zu gerne würde sie wissen, welcher Mann sich hinter den humorvollen und doch stets so tiefsinnigen Kommentaren verbirgt – und warum er sich seinen Fans nie zeigt… Charaktere Helena ist südländisches Mädchen. Sie ist ein wenig naiv und sehr schüchtern. Außerdem hat sie eine schwere Vergangenheit und ist noch nicht so ganz darüber hinweg gekommen. Sie ist sehr liebevoll und hasst nichts mehr als Streit. Helena ist auch sehr ehrlich und offen. Des Weiteren ist ist auch sehr süß und fürsorglich. Sie will niemanden zur Last fallen und fühlt sich sehr unwohl, wenn sie denkt, sie fällt jemand zur Last. Sie ist auch etwas dämlich und ein etwas verrücktes Fangirl. Josh ist ein sehr fürsorglicher Junge. Er ist sehr beschützend und ein totaler Familienmensch. Außerdem ist Josh sehr tapfer und würde alles für seine Liebsten tun. Des Weiteren ist er sehr stark, mutig und witzig. Josh ist auch sehr hilfsbereit und immer für seine Freunde da. Er ist auch sehr offen und doch ein wenig verschlossen. Er ist auch sehr großzügig, ein wenig schüchtern und zurückhaltend. Emmi ist ein sehr direktes und offenes Mädchen. Allerdings ist sie auch etwas zu empfindlich und sehr schnell eingeschnappt. Sie ist auch etwas enttäuscht von Helena, obwohl sie gar nichts dafür kann. Aber Emmi kann auch eine super gute Freundin sein. Jean ist ein sehr bunter Junge. Er ist sehr liebevoll und liebenswert. Des Weiteren ist er sehr fürsorglich und will immer nur das Beste für Alle. Jean ist sehr offen und ehrlich, er kann auch richtig direkt sein. Manchmal ist er auch sehr ernst und er kann verdammt beschützend sein. Meine Meinung Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Es war sehr locker und leicht geschrieben. Ich bin sofort in meinen gewohnten Lesefluss gekommen und fand es wirklich toll zu lesen. Die Geschichte wird sehr flüssig und angenehm erzählt, was mich von der 1. Seite an, fasziniert hat. Der Inhalt hat mir auch sehr gut gefallen. Ich persönlich liebe Let's Plays, einfach toll. Aber die Autorin hat es geschafft, ein schweres Thema mit einem, für mich, sehr schönen Thema zu verknüpfen. Auch gefällt es mir sehr gut, dass man mit den Charakteren ein Event besucht, wie man es auch schon in der Rockstar Reihe von Teresa Sporrer gemacht hat. Das Buch behandelt die guten Seiten des Lebens und eben auch die schlechten Seiten des Lebens. Auch gut fand ich, dass sie das Thema Jobsuche ohne Abschluss in die Geschichte aufgenommen hat. Zur Autorin Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben. Empfehlung Ich fand das Buch sehr gut. Es war schön und sehr beruhigend, aufwühlend und erklärend. Es hat eine gute Mischung und ja, das mit dem Let's Play gefällt mir außerordentlich gut :D

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gefühlvolle Geschichte mit Einblick in die Gamer-Welt /4,5 Sterne
von Dana am 25.01.2017

Helena hatte bisher nicht besonders viel Glück mit der Liebe. Ihre letzte Beziehung hat ihr alles abverlangt, ihr Leben maßgeblich beeinflusst und das auf eine Weise, die sie wohl noch eine Weile spüren wird. Um ihr Herz zu schützen, lässt sie Männer nicht mehr sehr nah an sich heran.... Helena hatte bisher nicht besonders viel Glück mit der Liebe. Ihre letzte Beziehung hat ihr alles abverlangt, ihr Leben maßgeblich beeinflusst und das auf eine Weise, die sie wohl noch eine Weile spüren wird. Um ihr Herz zu schützen, lässt sie Männer nicht mehr sehr nah an sich heran. Nur über Buchfiguren und beim Beobachten der Online-Gamer lässt sie noch etwas Liebe in ihr Herz. Am faszinierendsten ist der Let?s Player Aiden für sie, der mit seiner warmen Stimme und dem amerikanischen Akzent alle Frauenherzen im Sturm erobert. Doch wer verbirgt sich wirklich hinter dem Online-Phänomen? Der Schreibstil von Jennifer Wolf ist sehr angenehm, flüssig und bildhaft. Liebevoll gestaltete Beschreibungen lassen die Figuren und auch die Gamer-Welt, in die wir nach und nach eintauchen, lebendig werden. Obwohl ich selbst nichts mit PC-Spielen am Hut habe, war es wirklich interessant, einen Einblick zu bekommen. Die abwechslungsreichen Erläuterungen haben es nie langweilig werden lassen. Und obwohl die Let?s Play-Welt immer eine Rolle gespielt hat, war es nicht durchweg so präsent, dass man an nichts anderes mehr denken konnte. Auch das Leben von Helena und Aiden ganz allgemein wurde beleuchtet und rückte immer mehr in den Mittelpunkt. Helena ist eine sympathische Protagonistin, die wir durch die Ich-Perspektive sehr intensiv kennen lernen können. Man bekommt einen detaillierten Blick in ihre Gedanken- und besonders in die aufgewühlte Gefühlswelt. Sie ist bemüht, sich ins Leben zurück zu kämpfen, doch immer wieder werden ihr neue Steine in den Weg gelegt, die sie überwinden und gegen die sie ankämpfen muss. Ihre Freunde möchten ihr dabei helfen, doch manchmal ist Helena zu gefangen in den Ereignissen ihrer Vergangenheit, dass es ihr nicht gelingt, ihre Mauern fallen zu lassen. Ihr Leben gleicht manchmal einer Achterbahnfahrt. Kaum ist man oben angekommen und denkt, nun wird es endlich gut, rauscht der Waggon noch mal ein Stück in die Tiefe. Auch wenn man Helena hin und wieder dazu motivieren möchte, anders zu agieren, so sind ihre Handlungen doch nachvollziehbar dargestellt und erklärt. Die Schatten der Vergangenheit kann man nicht einfach so ablegen. Aiden ist zu Beginn ein sehr geheimnisvoller Charakter, der sich nur online seinen Fans ?präsentiert?. Wobei diese von ihm nur seine Stimme hören dürfen und seine Game-Runden verfolgen können. Über sein Privatleben verrät er nicht besonders viel und auch ein Foto gibt es nicht. Mir war sehr früh klar, wer Aiden wirklich ist. Für meinen Geschmack vielleicht sogar etwas zu früh, auch wenn Helena eine Weile länger gebraucht hat, um es zu verstehen. Neben den PC-Spielen geht es auch viel um die persönliche Entwicklung der Protagonisten. Man ist nicht nur dann liebenswert, wenn man irgendwelchen Idealen entspricht, sondern wenn man sich selbst akzeptiert, was aus seinem Leben macht und nicht aufgibt. Perfekt zu sein, muss kein Ziel sein, denn irgendwo gibt es einen Menschen, der einen so liebt, wie man ist, mit allen Ecken und Kanten, mit all den Macken und Eigenheiten, die einen doch erst zum Unikat und damit auf eine ganz individuelle Weise perfekt machen. Eine schöne und bewegende Botschaft, die ich der Handlung entnehme. Eine sehr schöne, gefühlvolle Geschichte, die die Computer-Welt mit dem realen Leben verknüpft und deutlich macht, dass es immer einen Weg gibt, auch wenn man ihn manchmal eine Weile suchen und dafür kämpfen muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jugendroman mit ernsten Themen und Gamerbackground
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 22.01.2017

Ich habe mir diese Buch aufgrund der vielen, sehr guten Bewertungen auf verschiedenen Plattformen und gekauft und habe es recht rasch durchgelesen. Leider konnte ich diese sehr überschwänglichen Bewertungen für mich persönlich nicht nachvollziehen. Die Story ist mit den ersteren Themen (Gewalt in einer Beziehung, Verhaltensmustern, Homosexualität usw.) lesenswert... Ich habe mir diese Buch aufgrund der vielen, sehr guten Bewertungen auf verschiedenen Plattformen und gekauft und habe es recht rasch durchgelesen. Leider konnte ich diese sehr überschwänglichen Bewertungen für mich persönlich nicht nachvollziehen. Die Story ist mit den ersteren Themen (Gewalt in einer Beziehung, Verhaltensmustern, Homosexualität usw.) lesenswert und ich fand auch die Idee mit dem Let's Player bzw. neue Medien Hintergrund wirklich erfrischend (dazu sollte man zumindest ein gewisses Grundwissen besitzen, auch wenn vieles im Buch erklärt wird) - mal was anderes. Dafür die 3 Punkte. Leider konnte mich der zum Teil so hoch gepriesene Schreibstil nicht überzeugen - wahrscheinlich für eine Lesegruppe unter 25 in Ordnung, aber für mich war dieser zu abgehakt, zu unpersönlich, zu farblos, was zur Folge hatte, dass ich nicht richtig in die Geschichte hineinfand und mich mit den Charakteren nicht wirklich identifizieren konnte. Mir fehlte der Klang/die Melodie der Sprache, aber hierzu hat jeder seine persönlichen Präferenzen. Die Haupt- und Nebenprotagonisten wurden gut gezeichnet und waren auch durchwegs sympathisch - vor allem Aiden und Jean. Mit Helena wurde ich leider bis zum Schluss nicht warm. Sie war mir zu nativ, zu bemitleidenswert, zu unentschlossen. Ich weiß nicht, wie oft ich "Aiden, es tut mir so leid" zu lesen bekam .... Alleine die Reaktion nach dem Vorfall mit Miss Marple blieb mir persönlich unverständlich, sowie auch die Reaktion ihrer Freundin Emmi, nachdem Joshua sein Geheimnis lüftete. Von meiner Seite daher nur 3 Punkte. Ich muss dazusagen, dass dies mein erstes Buch von der Autorin war und ich denke, es wird auch bei dem einen bleiben. Insgesamt war das Buch von der Story her interessant, aber bei der Umsetzung/Schreibstil hat es für mich einfach nicht gepasst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
So Unfassbar Schön <3
von kaylie aus Münster am 05.01.2017

Klappentext Seit der 22-jährigen Helena Sorrento das Herz gebrochen wurde, weiß sie, dass die Liebe kein Spiel ist und dass das Herz ein Organ darstellt, das es ganz besonders zu schützen gilt. Alles, was sie ihren Gefühlen jetzt noch erlaubt, ist das Eintauchen in dramatische Liebesromane und der... Klappentext Seit der 22-jährigen Helena Sorrento das Herz gebrochen wurde, weiß sie, dass die Liebe kein Spiel ist und dass das Herz ein Organ darstellt, das es ganz besonders zu schützen gilt. Alles, was sie ihren Gefühlen jetzt noch erlaubt, ist das Eintauchen in dramatische Liebesromane und der Nervenkitzel beim Zuschauen von Let’s Playern – Online-Gamern, die einen direkt in ihre Spieler-Welten mitnehmen. Wie Tausende anderer Frauen schwärmt sie dabei vor allem für den charmanten Let’s-Player Aiden, dessen Stimme alles in ihr zum Stillstehen bringt. Zu gerne würde sie wissen, welcher Mann sich hinter den humorvollen und doch stets so tiefsinnigen Kommentaren verbirgt – und warum er sich seinen Fans nie zeigt… Meine Meinung **Die wahre Liebe kennt kein Game over…** Das Cover: Ein Cover ganz nach meinem Geschmack. Ich stehe auf diese Romantischen Liebescover. Zu dieser Geschichte passt das Motiv, so wie die Farbwahl sehr gut. Fakten: Diese Rezension zu schreiben, ist eine kleine herausforderung. Schließlich kann alles was ich schreibe dem Leser etwas vorweg nehmen und das darf niemals passieren. Jeder sollte selbst diese tollen Wendungen lesen und aufnehmen. So habe ich mich dazu entschlossen nichts zum Inhalt dieser Geschichte zu sagen. Schließlich reicht es den Klappentext dieser Geschichte zu kennen. Aber ich möchte euch kurz etwas zu den Charakteren sagen. Den jeder in dieser Geschichte ist einzigartig und toll. Ich habe mich sofort schon auf den ersten Seiten in Aiden verliebt. Die perfekte Vorraussetzung für diese Geschichte. Er ist ein starker Charakter mit ganz viel Herz. Ein Book Boyfriend, wie man ihn braucht. Auch Helena, die weibliche Protagonistin dieser Geschichte ist super gewählt. Ihre Art ist erfrischend und man schließt sie auf anhieb ins Herz. Ich könnte jetzt noch eine weile so weiterschwärmen. Ich bin einfach unglaublich verliebt. Verliebt in diese Geschichte, jede Wendung, jeden Handlungstrang. Die Emotionen sind bei jeden Wort spürbar. Beim lesen fiebert man immer und immer mehr mit. Auch das ein oder andere Tränchen habe ich vergossen. Besonders Interessant war für mich die Gamer Community. Ich persönlich bin kein Spieler und schaue mir auch keine Videos an von Menschen die spielen. Aber nach diesem Buch habe ich da unglaubliche Lust zu :) . Mein Fazit Da Frage ich mich: Warum Jennifer muss ich bei deinen Büchern immer weinen. Ich liebe dich dafür. Wer also nach einer romantischen, spannenden und auch gefühlvollen Geschichte sucht, macht mit diesem Buch absolut nichts falsch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Unterschiedlichste Themen zu einer tollen Geschichte vereint
von ParadiseKissBooks am 18.01.2017

Der erste Satz: „ Bin da-ha!“, rufe ich in die WG. „Wer noch?“ Als Kind habe ich die Dinos geliebt. Eine schöne Zeit war das; lange vor…. ihm.“ Meinung: „Let’s Play“ hat mich einem Thema näher gebracht, mit dem ich zuvor noch nicht wirklich Berührung hatte. Wie wahrscheinlich jeder andere habe ich... Der erste Satz: „ Bin da-ha!“, rufe ich in die WG. „Wer noch?“ Als Kind habe ich die Dinos geliebt. Eine schöne Zeit war das; lange vor…. ihm.“ Meinung: „Let’s Play“ hat mich einem Thema näher gebracht, mit dem ich zuvor noch nicht wirklich Berührung hatte. Wie wahrscheinlich jeder andere habe ich selbst auch schonmal Online über dem PC oder am Handy gespielt, aber das es tatsächlich Let’s Player, wie Aiden gibt, war mir gar nicht bewusst. Jennifer Wolf hat das Thema super in ihr Buch eingebunden und auch die Probleme die dadurch entstehen, wie zB den Umgang mit den Fans von Aiden oder das ganze drum herum ist nicht zu kurz gekommen. Als zweites Thema wurde die „häusliche Gewalt“ mit eingebunden. Für jemanden, der damit im wahren Leben noch keinen großen Kontakt hatte, kann sich aufgrund des anschaulichen und detaillierten Schreibstils sehr gut in Helenas Lage versetzen. Im Grunde war zwar einiges vorherzusehen, aber schlimm fand ich das nicht. Es gab eine Stelle im Buch, gegen Ende hin, mit der ich überhaupt nicht gerechnet habe und ich wirklich sehr geschockt war. Leider kann ich nicht verraten was es genau war, da ich auf keinen Fall spoilern oder den „Überraschungseffekt“ zunichte machen will. Aber es gab eine Wendung, die wirklich total unvorbereitet kam. Alles in allem kann ich sagen, nichts kam zu kurz und alles zusammen rundet das Buch ab und macht es zu dem was es nun ist, eine tolle Geschichte, mit extrem unterschiedlichen Charakteren, die man auf jedenfall lesen sollte. Cover Das Cover finde ich ok. Es sieht ganz nett aus, würde aber sicherlich genauso gut zu 1000 anderen Geschichten genauso gut passen. Meiner Meinung nach spiegelt es den Inhalt des Buches viel zu weniger wieder. Charaktere Darf man sich in einen Buchcharakter verlieben? Falls ja, dann habe ich mich eindeutig in Aiden verliebt. Er hat eine so liebevolle und ehrliche Art, bei der es einem schwer fällt etwas anderes zu empfinden. Jennifer Wolf hat es geschafft, dass was sie im Buch über seine Anhänger schreibt, auch auf den Leser von „Let’s Play“ zu übertragen. Es war interessant Helenas Entwicklung zu sehen, die sie während des Buches durchgemacht hat. Zu Beginn hat sie wahnsinnige Angst vor ihrem Ex-Freund, der sie immer wieder demütigt, schlägt und unter Druck setzt. Er übt immer wieder nicht nur eine psychische sondern zum Teil auch körperliche Macht auf sie aus, dass sie selbst manchmal sehr unüberlegt handelt. Aber was das genau heißt, lest ihr am besten selbst ;) Fazit: Ich bin froh „Let’s Play“ gelesen zu haben und kann es jedem nur empfehlen, da ich persönlich kein Buch kenne, das die Themen „Let’s Play“ und „häusliche Gewalt“ zu einem absolut lesenswerten Buch kombiniert und auch die Liebe nicht zu kurz kommen lässt. <3

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Let's Play. Verspieltes Herz

Let's Play. Verspieltes Herz

von Jennifer Wolf

(10)
eBook
3,99
+
=
Burning Souls - Wie Feuer und Rauch

Burning Souls - Wie Feuer und Rauch

von Olivia Schwarz

eBook
4,99
+
=

für

8,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen