Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Lieblingsgedichte der Deutschen - Die 101 beliebtesten und schönsten Gedichte aller Zeiten (Illustrierte deutsche Ausgabe)

Diese liebevoll zusammengestellte Gedichte-Sammlung enthält die 101 beliebtesten und bekanntesten Gedichte der Deutschen - aus einem Zeitraum von fast 1.000 Jahren.
Wir versprechen Ihnen: Sie werden überrascht sein, wie viele Texte Sie noch aus der Schulzeit kennen und wie viele Sie vielleicht noch nie gelesen haben - obwohl Sie es schon immer wollten.
Sie werden aber auch staunen, welches die 101 Lieblingsgedichte der Deutschen sind - eine überaus interessante Zusammenstellung, für die in einem aufwändigen Prozess die wichtigsten Lyrik-Anthologien und Internetseiten analysiert und so die Favoriten in diesem Buch vereint wurden.
Vertreten sind die großen Balladen von Goethe, Heine und Schiller, aber auch die moderne Poesie von Rainer Maria Rilke, Ringelnatz, Georg Trakl und Co.
Lassen Sie sich also überraschen und verzaubern, machen Sie eine Reise in die Welt der Poesie und in die Geschichte unseres Landes. Doch Vorsicht: Es besteht Suchtgefahr, denn die Gedichte lassen niemanden kalt. Sie schenken Trost, regen zum Nachdenken an und machen glücklich - sie begleiten durch die Höhen und Tiefen unser aller Lebens.
ALLE WICHTIGEN DICHTER:
Sie sind alle vertreten, die Dichter, die unsere Geschichte geprägt haben und uns mit ihren Texten heute noch mitreißen und bewegen. Hier ein kleiner Auszug
• Goethe
• Schiller
• Rilke
• Heine
• Fontane
• Brentano
• Von Droste-Hülshoff
• Hölderlin
• Mörike
• Nietzsche
• Ringelnatz
• Walter von der Vogelweide
• Trakl
• Eichendorff
... und viele, viele andere!
KEIN WICHTIGES GEDICHT FEHLT
Wetten, dass Sie kein wichtiges Gedicht vermissen werden?
• Wandrers Nachtlied I und II
• Er ist's (Frühling lässt sein blaues Band...)
• Die Kraniche des Ibykus
• Die Bürgschaft
• Der Zauberlehrling
• Der Erlkönig
• Das Lied von der Glocke
• Der Spinnerin Nachtlied
• Herr von Ribbeck auf Ribbeck
• Die Brück' am Tay
• Der Postillion
• Nun ruhen alle Wälder
• Ein Traum ist unser Leben
Portrait
Eduard Mörike (1804-75) ist der Hauptvertreter des Biedermeier, der Epoche zwischen Romantik und Realismus. Seine Novellen und Gedichte zählen zu den berühmtesten der deutschsprachigen Literatur.

Rainer M. Rilke (1875-1926), der Prager Beamtensohn, wurde nach einer erzwungenen Militärerziehung 1896 Student, zuerst in Prag, dann in München und Berlin, weniger studierend als dichtend. Die kurze Ehe mit der Bildhauerin Clara Westhoff in Worpswede löste er 1902 auf. Er bereiste darauf Italien, Skandinavien und Frankreich. In Paris schloß er Bekanntschaft mit Rodin und wurde dessen Privatsekretär. Bereits nach acht Monaten kam es zum Bruch. Es folgten unstete Jahre des Reisens mit Stationen in verschiedenen Städten Europas. Nach seinem Entschluß zur Berufslosigkeit und zu einem reinen Dichterdasein war Rilke zu jedem Verzicht bereit, wenn es dem Werk galt. Er opferte sein Leben seiner Kunst und gewann Unsterblichkeit, indem er unerreichte Sprach- und Kunstwerke schuf.§Im Ersten Weltkrieg war er zur österreichischen Armee eingezogen, wurde aber aufgrund seiner kränklichen Konstitution in das Wiener Kriegsarchiv versetzt. Rilke starb nach langer Krankheit in Val Mont bei Montreux.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 190, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.05.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783944798059
Verlag Emo Media GmbH
Verkaufsrang 55.437
eBook (ePUB)
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.