Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Lillian, Band 1: Zum Glück gibt's die Liebe

(7)
**Gefährlich verliebt: Twilight einmal andersrum ...** Das Leben der geheimnisvollen Lillian Takoda war schon immer ein anderes gewesen als das der meisten Jugendlichen in ihrem Alter. Seitdem sie denken kann, ziehen sie und ihre Begleiter von Stadt zu Stadt, von Land zu Land, immerzu auf der Flucht vor etwas, das nicht einmal Lillian wirklich begreifen kann. Doch mit ihrer Ankunft im Städtchen Summerville ändert sich plötzlich etwas in ihrem Leben. Zum ersten Mal darf die Siebzehnjährige eine echte amerikanische High School besuchen, richtige Freunde finden und wird sogar von dem Jungen, der ihr Herz höher schlagen lässt, zum lang erwarteten Valentinstagball eingeladen. Noch nie war sie einem normalen Teenager-Dasein so nahe gewesen. Aber Lillian ist kein gewöhnliches Mädchen und das, vor dem sie flieht, ist schon näher als sie ahnt ...
Portrait
Felicitas Brandt, wohnhaft in dem kleinen Holzwickede, konnte die Finger noch nie von Büchern lassen. Während des Abiturs begann sie, ihre eigenen Geschichten zu schreiben, Figuren ins Leben zu rufen und neue Welten zu erschaffen. Sie möchte die Menschen damit berühren, zum Nachdenken, Lachen und Weinen bringen. Ihr Traum: eine Hütte in der freien Natur, zwei große Hunde vor einem prasselnden Kaminfeuer, Laptop auf dem Schoß, den Geruch alter Bücher und Kakao in der Nase und die Idee einer neuen Geschichte vor den Augen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 266, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 13.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783646600469
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 57.035
eBook (ePUB)
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43608045
    Lillian: Band 1-3
    von Felicitas Brandt
    eBook
    9,99
  • 33046735
    Back to Paradise
    von Simone Elkeles
    eBook
    7,99
  • 37413092
    Die globale Überwachung
    von Glenn Greenwald
    (1)
    eBook
    9,99
  • 39382156
    Die Schatten von London
    von Maureen Johnson
    (3)
    eBook
    10,99
  • 42623804
    Chicagoland Vampires
    von Chloe Neill
    eBook
    8,99
  • 44140387
    Liliane Susewind – Ein Nilpferd auf dem Zebrastreifen
    von Tanya Stewner
    eBook
    8,99
  • 34797924
    Vergiss den Sommer nicht
    von Morgan Matson
    (1)
    eBook
    6,99
  • 33849313
    Die Chroniken von Araluen - Der Krieger der Nacht
    von John Flanagan
    eBook
    6,99
  • 39137700
    Rialla - Die Sklavin
    von Patricia Briggs
    eBook
    8,49
  • 32462199
    Magic Diaries. Victorias Geheimnis
    von Marliese Arold
    eBook
    10,99
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    8,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    eBook
    9,99
  • 45706861
    Throne of Glass 4 - Königin der Finsternis
    von Sarah Maas
    (1)
    eBook
    9,99
  • 44986016
    Everflame - Verräterliebe
    von Josephine Angelini
    eBook
    12,99
  • 43812586
    Die Lilien-Reihe: Alle Bände in einer E-Box!
    von Sandra Regnier
    (6)
    eBook
    6,99
  • 43812593
    Wanderer: Alle Bände in einer E-Box!
    von Amelie Murmann
    (1)
    eBook
    6,99
  • 45327945
    Black Blade
    von Jennifer Estep
    (1)
    eBook
    12,99
  • 45254876
    Selection 05 - Die Krone
    von Kiera Cass
    eBook
    14,99
  • 45502155
    Die Geschichten der Jahreszeiten: Alle vier Bände in einer E-Box!
    von Jennifer Wolf
    (2)
    eBook
    12,99
  • 38326815
    Die Pan-Trilogie: Band 1-3
    von Sandra Regnier
    (53)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
2
2
0
0

Zum Glück gibt's die Liebe
von Kat B. aus Thun am 01.09.2015

Lillian zieht mit ihrer Ersatzfamilie von Land zu Land. Immer weiter, nachdem ihr Ziehvater Dean einen Job erledigt hat. Immer weiter, auf der Flucht vor etwas, dass sie nicht richtig versteht. Doch Lillian wünscht sich sehnlichst ein neues Leben, ein normales Leben, wie es andere Teenager in ihrem Alter... Lillian zieht mit ihrer Ersatzfamilie von Land zu Land. Immer weiter, nachdem ihr Ziehvater Dean einen Job erledigt hat. Immer weiter, auf der Flucht vor etwas, dass sie nicht richtig versteht. Doch Lillian wünscht sich sehnlichst ein neues Leben, ein normales Leben, wie es andere Teenager in ihrem Alter haben. Als sie im verschlafenen Städtchen Summerville ihre Zelte aufschlagen, rückt Lillians Traum näher, denn endlich darf sie einen Kurs in der Schule belegen. Und dann lernt sie Luca kennen, dessen Augen so blau wie das gefrorene Meer und dessen Herz voller Musik ist. Doch ihre Verfolger sind näher als gedacht... Von der ersten Seite an hat mich "Zum Glück gibt's die Liebe" in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, man fliegt richtig durch das Buch. Die Charaktere sind tiefgründig und sehr gelungen, auch wenn gerade die Lovestory etwas klischeehaft scheint. Besonders überzeugt hat mich, dass die Geschichte einen schon von Anfang an richtig fesselt, bevor überhaupt klar wird, wer Lillian genau ist. Lillian ist eine sehr nachdenkliche und oft einsame Protagonistin, die ihre Ersatzfamilie über alles liebt und sich dennoch sehnlichst wünscht normal zu sein. Stets an ihrer Seite sind Dean, ihr Beschützer und Ziehvater, Bill, der etwas mürrische und durch und durch wilde Ire, Steven, der immer hinter ihr steht und die fantastisch aussehende Mia, ihre beste Freundin. Sie alle haben ihre Stärken und Schwächen und sind mir direkt ans Herz gewachsen. Luca ist ein wenig rebellisch, hat die Schule abgebrochen und spielt lieber mit seiner Band oder als Strassenmusiker, als wie die anderen Schüler im Klassenzimmer eingesperrt auf das Schulende zu warten. Auch er hat eine tragische Vergangenheit und führt ein eher eigenbrötlerisches Leben. Dennoch hat er ein gutes Herz und wie er mit Lillian umgeht, ist einfach zauberhaft. 5 von 5 Sterne für diesen wunderbaren Romantasy-Auftakt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Zum Glück gibt's die Liebe"
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 01.03.2015

Summerville - wieder eine neue Stadt für Lillian und ihre Begleiter, die auf der Flucht vor ihren gefährlichen Feinden sind. Lillian fühlt sich nirgendwo wirklich zu Hause. Doch als sie nach Summerville kommt, ein für sie einigermaßen "normales" Leben beginnt und sie Luca trifft, ändert sich alles. Ihre neu... Summerville - wieder eine neue Stadt für Lillian und ihre Begleiter, die auf der Flucht vor ihren gefährlichen Feinden sind. Lillian fühlt sich nirgendwo wirklich zu Hause. Doch als sie nach Summerville kommt, ein für sie einigermaßen "normales" Leben beginnt und sie Luca trifft, ändert sich alles. Ihre neu gewonnene Freiheit zerbricht und das Leben, das sie sich wünscht, gerät aus den Fugen. Denn ihre Feinde sind näher als sie denkt und auf der Suche nach ihr ... Lillian's Geschichte hat mich von Anfang an mitgerissen und überzeugt. Sie ist eine Person, mit der ich mich sofort identifizieren konnte. Sie ist ein außergewöhnliches Mädchen, das nur ein normales Leben führen möchte. Je mehr man in ihre Welt eintaucht, desto mehr will man wissen und desto geheimnisvoller wird es. Felicitas Brandt hat eine Welt um Lillian und Luca geschaffen, in der ich mich immer wieder verlieren kann. Ich bin in Summerville gefangen und möchte nicht mehr gehen. Ich hatte Gänsehaut, habe gelacht und habe geweint. Lillian, Luca und die Ereignisse in Summerville haben mich in ihren Bann gezogen. Ich bin süchtig und wahnsinnig auf Band 2 gespannt. Spannend, emotional, faszinierend, besonders und mit einem absoluten Suchtfaktor; meine Impress e-Book Reihe des Jahres 2015.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fans von geheimnisvollen und übernatürlichen Geschichten sollten hier wirklich mal einen Blick reinwerfen.
von Büchersüchtiges Herz³ am 30.01.2016

INHALT: Lillian trifft diesen Typen auf der Straße, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht. Eigentlich darf sie sich nicht verlieben, sie ist kein normales Mädchen und sie und die anderen müssen doch eh irgendwann wieder weiterziehen. Dennoch kann sie nicht gegen ihre Gefühle für Luca an und fängt ein... INHALT: Lillian trifft diesen Typen auf der Straße, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht. Eigentlich darf sie sich nicht verlieben, sie ist kein normales Mädchen und sie und die anderen müssen doch eh irgendwann wieder weiterziehen. Dennoch kann sie nicht gegen ihre Gefühle für Luca an und fängt ein halbwegs normales Leben an: Highschool, frisch verliebt sein, Freunde haben - doch dann sind ihre Verfolger wieder da und das Chaos bricht aus. Und der unwissende Luca wird in all das reingezogen... MEINUNG: Lange bin ich schon um diese Reihe herum geschlichen, habe aber nie die Zeit gefunden. Jetzt endlich konnte ich sie lesen und war schon ganz gespannt. Das Cover ist schlicht und doch irgendwie schön und geheimnisvoll, ich finde es passt super zu der Protagonistin Lillian. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir ganz leicht. Mir ist wirklich sofort aufgefallen, was für einen wundervollen Schreibstil die Autorin hat. Ich kann es gar nicht erklären, aber alles wirkt so leicht und echt. Die Gespräche zwischen den Figuren sind so schön locker und alltäglich, dass ich mir kaum vorstellen konnte, dass es die Charaktere gar nicht gibt. Ich hab das ein oder andere Mal schmunzeln oder sogar lachen müssen. Es ist wirklich gelungen, wie die Beziehungen untereinander gestaltet werden. Die Protagonistin Lillian war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist sehr authentisch und liebenswert. Sie ist nicht perfekt und dennoch nicht zu naiv oder auf den Kopf gefallen. Im Gegenteil, sie ist zwar impulsiv und lässt sich von ihren Gefühlen leiten, ist sich aber der Konsequenzen bewusst. Auch die Nebenfiguren, also quasi die Familie von Lillian, sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet. Jeder hat seine eigenen Wesenszüge und das half mir schnell dabei alle auseinander zu halten und Beziehungen zu ihnen aufzubauen. Ich hab sie jetzt schon alle so sehr ins Herz geschlossen, dass ich schon Angst vor dem Ende habe. Im Laufe der Geschichte fand ich mich sehr schnell in die Welt rein, die Felicitas Brandt geschaffen hat. Es war als wäre ich dabei, als wäre ich Teil von dem. Ich fand es gelungen, dass bis zum Ende nicht klar ist, was eigentlich nun das Geheimnis von Lillian ist. Immer mal kommen kleine Andeutungen oder es wird ein Teil erzählt, aber bis zur Lüftung des Geheimnis ist es eigentlich nie ganz klar. Durch die Verfolger gibt es trotz des eher sanften Verlaufs der Geschichte eine untergründige Anspannung, da man weißt oder ahnt, dass da noch was kommt. Das Ende ist dann ein kleines Finale, es wird nochmal spannend und die Geschichte wendet sich von einer leichten geheimnisvollen Liebesgeschichte zu einem dramatischen und spannenden Schluß. FAZIT: Fans von geheimnisvollen und übernatürlichen Geschichten sollten hier wirklich mal einen Blick reinwerfen. So toll und realistisch geschrieben, dass die liebevoll ausgearbeiteten Figuren quasi beim Lesen zu Leben erwachen. Ich bin gespannt, was mich im zweiten Teil erwartet! Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Leben auf der Flucht und die ganz große Liebe
von Julia Lotz aus Aßlar am 25.05.2014

Inhalt: Das Leben der geheimnisvollen Lillian Takoda war schon immer ein anderes gewesen als das der meisten Jugendlichen in ihrem Alter. Seitdem sie denken kann, ziehen sie und ihre Begleiter von Stadt zu Stadt, von Land zu Land, immerzu auf der Flucht vor etwas, das nicht einmal Lillian wirklich... Inhalt: Das Leben der geheimnisvollen Lillian Takoda war schon immer ein anderes gewesen als das der meisten Jugendlichen in ihrem Alter. Seitdem sie denken kann, ziehen sie und ihre Begleiter von Stadt zu Stadt, von Land zu Land, immerzu auf der Flucht vor etwas, das nicht einmal Lillian wirklich begreifen kann. Doch mit ihrer Ankunft im Städtchen Summerville ändert sich plötzlich etwas in ihrem Leben. Zum ersten Mal darf die Siebzehnjährige eine echte amerikanische High School besuchen, richtige Freunde finden und wird sogar von dem Jungen, der ihr Herz höher schlagen lässt, zum lang erwarteten Valentinstagball eingeladen. Noch nie war sie einem normalen Teenager-Dasein so nahe gewesen. Aber Lillian ist kein gewöhnliches Mädchen und das vor dem sie flieht, ist schon näher als sie ahnt... Bevor ich anfange: Ich muss unbedingt erwähnen, dass die Autorin Felicitas Brandt dieses Buch in unglaublichen 2 Monaten geschrieben hat. Sie hat bei einem Wettbewerb gewonnen und deshalb können wir diese Geschichte heute lesen. Natürlich ist es klar, dass in so kurzer Zeit auch mal kleine Ungereimtheiten entstehen und nicht so viel Zeit ist, alle Fehler selbst auszubessern. Leider hat sich der Verlag nach dem Wettbewerb aber auch keine Zeit genommen, alles nochmal genau durchzulesen und nachzubessern. Das erwähne ich, weil ich diesen Hintergrund natürlich auch in meine Rezension mit einbeziehe. Inhalt und Idee: Der Klappentext beschreibt den Inhalt super gut. Allerdings würde man aber auch erwarten, dass das Buch eventuell an mehreren Orten spielt. Es spielt aber nur in Summerville und wir kommen nicht in den Genuss des Reisens. Andererseits, wer will schon ständig wo anders leben, wenn man grade jetzt die erste große Liebe gefunden hat. Genau das tut Lillian nämlich und möchte nicht mehr weiterziehen und das, obwohl sie ein ständiges Leben auf der Flucht führt. Wieso genau wissen wir anfangs nicht so genau. Außerdem kommen während des Lesens der ersten Kapitel auch eine ganze Menge weiterer Fragen auf, die das Buch einfach zu Beginn schon so spannend machen. Was ist mit Lillians Eltern passiert? Wieso ist sie auf der Flucht? Und vor wem flieht sie überhaupt? Ziemlich schnell finden wir auch heraus, dass mit Lillian etwas nicht stimmt, dass sie kein normales Mädchen ist. Was genau mit ihr nicht stimmt, will ich euch aber noch nicht verraten also seid gespannt. Die Idee ist leider nichts Neues. Es ist auf der einen Seite eine klassische Teenie-Liebesgeschichte, total Highschool-mäßig mit allen Klischees, es kommen aber wie oben schon erwähnt ein paar Fantasy-Elemente mit rein, die aber auch nichts Neues sind. Grade aber die Fantasy-Richtung finde ich interessant und es wird im Buch leider nicht mehr darauf eingegangen, da es ja primär eine Liebesgeschichte sein sollte. Aber Felicitas Brandt ist auch von einem zweiten Teil nicht abgeneigt, wo es dann hoffentlich mehr um die übernatürliche Sache geht. Schreibstil: Wenn man das Buch liest, dann weiß man genau, warum Felicitas Brandt diesen Wettbewerb gewonnen hat. Man gewöhnt sich super leicht an ihren Schreibstil, er ist super leicht und angenehm zu lesen und spricht so auch jüngere Mädchen an. Außerdem eignet er sich super zum Mal zwischendurch lesen, was ich ja persönlich immer ganz toll finde. Personen: Die Personengestaltung ist für mich das Highlight des Buches. Trotz der wenigen Zeit und den wenigen Seiten hat es Felicitas Brandt geschafft den Personen, vor allem den beiden Protagonisten, ganz viel Leben einzuhauchen. Lillian ist mir super sympathisch und obwohl ich Luca nicht so mag, ist auch er super gut ausgearbeitet und bestimmt für viele von euch ebenso sympathisch. Auch Lillians Familie ist mit ihrer Vielfältigkeit einfach der Wahnsinn. Ganz besonders ins Herz geschlossen habe ich aber Tracy, die sich recht bald zu Lillians Freundin entwickelt und die von ihrer Art einfach so herzlich und toll ist. Bewertung: Ich gebe Zum Glück gibt’s die Liebe 4 von 5 Sternen. Der Schreibstil und die Personengestaltung sind einfach nur toll und kleine Punkte Abzug gibt es für die vielen kleinen inhaltlichen Fehler(bei denen ich aber durch den Wettbewerb ein Auge zudrücke) aber vor allem dadurch, dass die Idee nichts wirklich Neues war. Ich freue mich riesig auf einen möglichen Band 2 und möchte Felicitas Brandt, lovelybooks und dem Carlsen Verlag ganz herzlich für die Bereitstellung des eBooks und die Durchführung der Leserunde danken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leseschmankerl für zwischendurch!
von Tiana_Loreen am 26.05.2014

Etwas für den "kleinen" Hunger zwischendurch! Süß, romantisch, aber nur bedingt überraschend! Inhalt: Lillian Takoda lebt ein anderes Leben, als all die Jugendlichen in ihrem Alter, denn sie zieht um - ständig und beinahe wöchentlich. Seitdem sie denken kann, ziehen sie und ihre Begleiter von Stadt zu Stadt, von Land zu Land,... Etwas für den "kleinen" Hunger zwischendurch! Süß, romantisch, aber nur bedingt überraschend! Inhalt: Lillian Takoda lebt ein anderes Leben, als all die Jugendlichen in ihrem Alter, denn sie zieht um - ständig und beinahe wöchentlich. Seitdem sie denken kann, ziehen sie und ihre Begleiter von Stadt zu Stadt, von Land zu Land, immerzu auf der Flucht vor etwas, das Lillian zwar kennt, aber nicht immer wahrhaben will. Doch mit ihrer Ankunft im Städtchen Summerville ändert sich plötzlich etwas in ihrem Leben. Sie darf zur Schule gehen und findet dort unerwartet Freunde. Freunde und einen jungen, der ihr Herz höher schlagen lässt. Als besagter Junge sie dann auch noch zum Valentinsball einlädt scheint Lillians Leben perfekt, wäre da nicht ihre Feinde, die bereits näher sind, als gedacht.... meine Meinung: Ich habe das Buch damals um Valentinstag herum entdeckt und musste es - Jahreszeit beeinflusst - einfach haben! Dumm nur, dass ich einfach nicht zum Lesen gekommen bin und es erst jetzt - Monate später - zur Hand genommen habe! Das Buch ist süß...anders kann ich es nicht beschreiben. Man kommt gut in die Schreibweise von Felicitas Brandt hinein und das Lesen geht schnell von der Hand. Es ist ein typisches Buch für zwischendurch, ohne das man groß darüber nachdenken muss. Für jemanden, der viel Stress im Berufs- bzw. Schulleben hat, ist das Buch genau das Richtige! Die Personen sind gut charakterisiert! Lillian und Luca, sowie Lillians Beschützer werden so gut dargestellt, dass ich sie "sah", wenn sie ihren "Auftritt" hatten. Mein inneres Auge liest mit ^^ . Die Handlung selbst war - natürlich - vorausschauend. Lange Zeit weiß man nicht, warum Lillian flieht und das bringt Spannung rein, doch nach der anfänglichen Spannung, flacht das Lesevergnügen im Mittelteil etwas ab. Dafür ist das Ende umso spannender! Fazit: Mhmm...ich hadere immer noch mit mir. Ein 5 Sterne Buch ist - mittlerweile - ja seeehr schwer bei mir zu erreichen. 4 Sterne wären durchaus angebracht, aber durch die abgeschwächte Spannung im Mittelteil auch nicht ganz verdient. Ich werde dem Buch 3,5 von 5 Sterne geben! Es ist nicht perfekt, aber durchaus lesenswert! Ein "Schmankerl" für zwischendurch eben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Keine Zuhause. Keine Familie. Keine Freunde. Ein Leben auf der Flucht...
von Avirem am 24.05.2014

Meinung Seit vielen Jahren ist die 17 Jahre alte Lillian Takoda auf der Flucht. Mit ihren vier Begleitern tourt sie durch die Weltgeschichte. Sie versuchen unauffällig zu bleiben und meiden den Kontakt zu anderen. Lillian ist zurückhaltend, schüchtern und fühlt sich einsam. Sie sehnt sich nach einem... Meinung Seit vielen Jahren ist die 17 Jahre alte Lillian Takoda auf der Flucht. Mit ihren vier Begleitern tourt sie durch die Weltgeschichte. Sie versuchen unauffällig zu bleiben und meiden den Kontakt zu anderen. Lillian ist zurückhaltend, schüchtern und fühlt sich einsam. Sie sehnt sich nach einem normalen Leben, nach einem Zuhause und Freunden. Eine sympathische Protagonistin die sehr liebenswert und ein wenig naiv ist. Luca ist ein gutaussehender, einfühlsamer, charmanter und witziger Typ. Er hat die Schule geschmissen und verdient sich als Musiker seinen Lebensunterhalt. "Zum Glück gibt`s die Liebe" ist der Debütroman von Felicitas Brandt und wurde im Rahmen einer Impress - Ausschreibung innerhalb von zwei Monaten geschrieben. Die Autorin stellte sich dieser Herausforderung und presentiert eine Geschichte mit guten Ansätzen. Schon der Klappentext macht neugierig und der Leser fliegt gespannt durch die ersten Kapitel. Mysteriös und geheimnisvoll erscheinen die Rahmenbedinungen und es werden viele Fragen aufgeworfen. Lillians Geheimnis und der weitere Verlauf konnten mich leider nicht weiter begeistern. Die Liebesgeschichte lies keinen Funken überspringen und das Verhalten der Protagonisten empfand ich immer wieder als unrealistisch. Die Charaktere mochte ich, liebevoll erdacht kommen sie daher und begleiten uns durch die Geschichte. Lillians Geheimnis ist ein essentieller Teil der Handlung. Leider erfährt der Leser nur wenig über die genauen Hintergründe und es bleiben viele Fragen offen. Ein möglicher zweiter Teil läßt den Leser auf Aufklärung hoffen. Die Geschichte wird von Lillian in der Ich Perspektive erzählt. Der Schreibstil der Autorin ist leicht, klar, flüssig und angenehm zu lesen. Nur an manchen Stellen etwas holprig. Die Sprache ist jugendlich. Fazit: "Zum Glück gibt`s die Liebe" von Felicitas Brandt konnte mich nicht überzeugen, aber ich habe die sympathischen Charaktere gerne durch die Geschichte begleitet. Mit mehr Zeit und Überarbeitung wäre die Umsetzung der Ideen bestimmt besser gelungen. Von mir gibts 3,5 Sterne und Daumen hoch für das nächste Buch in Ruhe geschrieben. Zitat "Es geht nicht darum, dass ich auf einen Ball gehen will. Es geht nicht um einen Ball, es geht nicht um Valentinstag. Es geht darum, dass ich einmal etwas normales machen möchte. Ich mag Luca und ich will mit ihm zusammen zu diesem bescheuerten Ball gehen, wo ich vermutlich eine Pink - Allergie entwickeln werde. Ich möchte, das er mich fragt und ich möchte Herzrasen kriegen, nach Hause rennen und Mia zum Shoppen schleifen, damit ich mir ein Kleid aussuchen kann, von dem ihr mir dann alle sagt, dass es das schönste Kleid der Welt ist." (Seite 100)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
leicht lesbar mit sympathischen Protagonisten und gefühlvoll beschriebener Handlung
von Manja Teichner am 02.03.2014

Meine Meinung: Lilian lebt ein sehr zurückgezogenes einsames Leben. Sie sehnt sich nach Normalität, würde alles für einen ganz normalen Alltag, wie ihn jeder andere Jugendliche in ihrem Alter hat, geben. Da lernt sie eines Tages den Straßenmusiker Luca kennen und zum ersten Mal in ihrem noch jungen Leben verliebt... Meine Meinung: Lilian lebt ein sehr zurückgezogenes einsames Leben. Sie sehnt sich nach Normalität, würde alles für einen ganz normalen Alltag, wie ihn jeder andere Jugendliche in ihrem Alter hat, geben. Da lernt sie eines Tages den Straßenmusiker Luca kennen und zum ersten Mal in ihrem noch jungen Leben verliebt sie sich. Bei einem Besuch der High-School trifft Lilian Luca wieder. Doch Lilian ist kein normaler Teenager und das weiß ihre Ersatzfamilie ziemlich genau. Denn das, wovor sie schon so lange fliehen, ist ihnen bereits viel näher als sie denken … Der Roman „Zum Glück gibt´s die Liebe“ stammt aus der Feder der Autorin Felicitas Brandt. Bei diesem Jugendliebesroman handelt es sich um das Debütwerk der Autorin. Die Protagonistin Lilia ist 17 Jahre alt. Sie hat von Beginn an mein mitleid erweckt, denn sie lebt sehr zurückgezogen und fühlt sich einsam. Klar, sie hat ihre Ersatzfamilie aber Lilian würde alles dafür geben endlich wie ein ganz normaler Teenager leben zu dürfen. Ihre Eltern sind gestorben und mit ihren Begleitern zieht Lilian von Ort zu Ort, wobei sie nie sehr lange an einer Stelle wohnen bleiben. Wovor sie allerdings flieht, das weiß Lilian nicht so recht. Luca mochte ich auch sehr gerne. Er ist Straßenmusiker und kann Lilian mit seiner Musik sehr verzaubern. Zwischen den beiden entwickelt sich eine süße und sehr zarte Liebe. Sie wirkt glaubhaft und nicht aufgesetzt und ich hatte wirklich Spaß dabei die beiden bei ihrer Annäherung zu begleiten. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht lesbar. Es ist alles verständlich und man kann das Buch quasi in einem Rutsch lesen. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Lilian in der Ich-Perspektive. Dies stärkt die Bindung zu ihr und man lernt sie sehr gut kennen, kann mit ihr mitleiden und mitlieben. Die Handlung selber empfand ich als gefühlvoll beschrieben. Ab etwa der Mitte erfährt man die Gründe für das zurückgezogene Leben und diese Einblicke waren für mich wirklich sehr überraschend. Sie geben dem Buch eine Wendung, die ich so nicht erwartet hatte. Allerdings wirft das Ganze auch Fragen auf, die jedoch gegen Ende beantwortet werden. Das Ende selber ist einfach richtig schön, passt und hat mich mehr als zufriedengestellt. Es ist an und für sich abgeschlossen aber wer weiß eine Fortsetzung wäre auch möglich. Fazit: „Zum Glück gibt’s die Liebe“ von Felicitas Brandt ist ein wirklich tolles Debüt der Autorin. Die sympathischen Protagonisten, der leicht lesbare Stil und eine gefühlvoll beschriebene Handlung ließen mich die Realität für kurze Zeit vollkommen vergessen und konnten mich am Ende vollkommen überzeugen. Absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Lillian, Band 1: Zum Glück gibt's die Liebe

Lillian, Band 1: Zum Glück gibt's die Liebe

von Felicitas Brandt

(7)
eBook
2,99
+
=
Bad For You ? Krit und Blythe

Bad For You – Krit und Blythe

von Abbi Glines

(1)
eBook
7,99
+
=

für

10,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen