Thalia.de

Logan und Gwen / Das verbotene Eden Bd.2

Roman

(10)
Seit Juna aus dem Land der Frauen geflohen ist – mit einem Mann –, fühlt sich die junge Heilerin Gwen einsam und nichtswürdig. Sie schließt sich einem Spähtrupp an, der durch verlassene U-Bahn-Schächte in die Stadt der Männer vordringen soll. Doch der Einsatz scheitert grausam, und Gwen fällt in die Hände des jungen Kämpfers Logan, der sie als Sklavin verkaufen will. Logan aber hat die Rechnung ohne seine Gefühle gemacht – und setzt damit Ereignisse in Gang, die das Ende beider Welten bedeuten könnten …
Portrait
Thomas Thiemeyer studierte Kunst und Geologie in Köln und machte sich zunächst als Illustrator einen Namen. Als freier Künstler illustriert er Spiele, Jugendbücher, Buchumschläge und vieles mehr. Seine Arbeiten wurden mehrfach mit dem Kurd-Laßwitz-Preis und dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. In den vergangenen Jahren wendete er sich mehr und mehr dem Schreiben zu. Viele seiner Romane wurden zu Bestsellern und in zahlreiche Sprachen übersetzt: Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Tschechisch, Polnisch, Russisch, Koreanisch, Slowenisch, Türkisch, Portugiesisch und Chinesisch. Die Geschichten Thomas Thiemeyers stehen in der Tradition klassischer Abenteuerromane. Oft handeln sie von der Entdeckung versunkener Kulturen und der Bedrohung durch mysteriöse Mächte.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 463
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 03.09.2012
Serie Das verbotene Eden 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-65325-8
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 222/125/38 mm
Gewicht 664
Abbildungen 3 schwarzweisse Abbildungen
Verkaufsrang 53.852
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30542643
    Olmen, P: Odessa und die geheime Welt der Bücher
    von Peter van Olmen
    (2)
    SPECIAL
    3,99 bisher 9,99
  • 29010277
    Der gläserne Fluch / Chroniken der Weltensucher Bd.3
    von Thomas Thiemeyer
    (1)
    Buch
    9,95
  • 30640884
    Die Stadt der Regenfresser / Chroniken der Weltensucher Bd.1
    von Thomas Thiemeyer
    (5)
    Buch
    9,95
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 39224480
    Momo. Schulausgabe
    von Michael Ende
    (2)
    Buch
    9,99
  • 30578883
    Der Pakt / Feuer & Glas Dilogie Bd.1
    von Brigitte Riebe
    (7)
    Buch
    16,99
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    7,95
  • 38212163
    Wen liebst du, wenn ich tot bin?
    von C. J. Flood
    Buch
    12,99
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (71)
    Buch
    18,99
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    12,99
  • 14307713
    Harry Potter 3 und der Gefangene von Askaban
    von Joanne K. Rowling
    (14)
    Buch
    10,99
  • 31997728
    Dies ist kein Adventskalender
    von Nikki Busch
    Buch
    7,99
  • 15574848
    Löcher
    von Louis Sachar
    (14)
    Buch
    8,95
  • 18744283
    Harry Potter und der Halbblutprinz / Harry Potter Bd.6
    von Joanne K. Rowling
    (11)
    Buch
    11,99
  • 15543777
    Harry Potter 05 und der Orden des Phönix
    von Joanne K. Rowling
    (13)
    Buch
    14,99
  • 45189681
    Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen
    von Rick Riordan
    Buch
    18,99
  • 45306132
    Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün. Liebe geht durch alle Zeiten 1-3
    von Kerstin Gier
    (1)
    Buch
    39,99
  • 37821754
    Walden, L: Korallenherz
    von Laura Walden
    (2)
    SPECIAL
    4,99 bisher 16,99
  • 45243461
    Das Flammende Phantom / Lockwood & Co. Bd.4
    von Jonathan Stroud
    Buch
    19,99
  • 44290832
    Das Schwert des Sommers / Magnus Chase Bd. 1
    von Rick Riordan
    (16)
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
4
1
0
0

Überragende Fortsetzung
von Lielan am 26.11.2012

Thomas Thiemeyer konnte auch mit seiner Fortsetzung "Das verbotene Eden - Logan und Gwen" voll und ganz punkten. Für mich findet sich in dieser überaus gelungenen Dystopie kein Kritikpunkt. Der zweite Band der Trilogie knüpft nahtlos an den ersten Band an. Der Prolog beantwortet sogar noch meine offenen Fragen... Thomas Thiemeyer konnte auch mit seiner Fortsetzung "Das verbotene Eden - Logan und Gwen" voll und ganz punkten. Für mich findet sich in dieser überaus gelungenen Dystopie kein Kritikpunkt. Der zweite Band der Trilogie knüpft nahtlos an den ersten Band an. Der Prolog beantwortet sogar noch meine offenen Fragen des Endes, das wurde wirklich schön gelöst. Von Anfang bis Ende ist der Handlung spannungsvoll und lässt den Leser ein Gefühlschaos der besonderen Art durchleben. Das Buch beiseite zu legen wird hier zur Meisterprüfung und fordert extreme Überwindung. Thomas Thiemeyer hat sich noch einmal gesteigert. Band 1 war für mich schon eine der besten Dystopien und nun schreibt er so eine grandiose Fortsetzung. Ich bin wirklich gespannt, ob er sich zum dritten Buch der Reihe "Das verbotene Eden" auch wieder steigern kann. Sein Schreibstil ist mitreißend, atemberaubend, flüssig und hat eine Dauerspannung die Fingernägelzerkauend ist. Für die Wahl des Handlungsortes könnte ich Thomas küssen. Während der Handlung entdeckt Gwen ein ehemaliges Bahnschild vom Bahnhof Ehrenfeld und da musste ich direkt daran denke, wie ich ständig mit dem Re durch ebendiesen fahre. Der Leser blickt auf die Handlung und die Charaktere, denn Thomas hat hier die Er-Erzählform gewählt. Aber dies hat keine Auswirkung auf das Identifzieren mit den Protagonisten, denn diese werden dem Leser trotzdem unglaublich nah gebracht, sodass man selbst das Gefühl hat neben den Charakteren zu stehen. Die Welt in der Logan und Gwen leben ist schrecklich und für uns zum Glück nicht nachvollziehbar. Keine Liebe zwischen Männer und Frauen, nicht einmal Freundschaften, nein nur verbitterte Feindschaft. Ich würde nicht mit ihnen tauschen wollen, trotzdem verspührt man als Leser oftmals den Drang die Charaktere zu schütteln und irgendwie wach zu rütteln. Ein Glück schaffen die Protagonisten es bei Thomas Thiemeyers Dystopien immer sich in einander zu verlieben und letzendlich ihre Gefühle zu akzeptieren. Der Werdegang bis zu diesem Punkt ist wunderschön, weil die Liebe einfach glaubhaft rüber gebracht wird, der Leser glaubt sie ihnen sofort. Sie lernen sich kennen, ihnen werden Steine in den Weg gelegt, aber letzendlich schaffen sie es doch. Natürlich wird es ihnen nicht leicht gemacht sich zu finden, aber dies ist im realen Leben schließlich auch nicht so. Sowohl Gwen als auch Logan sind liebenswürdige Charaktere. Von Beginn an leidet der Leser mit ihnen und fiebert und kämpft an einigen Stellen mit ihnen um ihr Leben. Gwens größter Wunsch ist es Heilerin zu werden, dafür arbeitet sie hart, denn nur eine Begabung reicht keinesfalls. Sie ist unglaublich ehrgeizig, aber noch ein Grund dafür, dass sie sich bis zum Kopf in Arbeit stürzt ist das Verschwinden ihrer Lebensgefährtin Juna, noch dazu mit einem Mann. Das hat sie so sehr verletzt. Der Autor macht diesen Schmerz für den Leser greifbar, der Liebeskummer sprüht aus den Seiten. Aber auch Logan ist sehr ehrgeizig, um seine Ziele zu erreichen trainiert er hart. In diesem Punkt sind sich die beiden ebenbürtig und äußerst ähnlich. Der Leser merkt direkt, dass die beiden perfekt zueinander passen würden und spührt auch direkt die Verbundenheit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein toller zweiter Teil
von Eva L. aus Osnabrück am 25.10.2012

Im zweiten Teil der Trilogie „Das verbotene Eden“ erzählt Thomas Thiemeyer die Geschichte von Gwen, der ehemaligen Geliebten Junas, die wir bereits aus dem ersten Teil kennen, sowie des jungen Kriegers David. Zwischen Buch eins und zwei gibt es nur einen minimalen Zeitsprung, die Geschichte beginnt unmittelbar nach dem... Im zweiten Teil der Trilogie „Das verbotene Eden“ erzählt Thomas Thiemeyer die Geschichte von Gwen, der ehemaligen Geliebten Junas, die wir bereits aus dem ersten Teil kennen, sowie des jungen Kriegers David. Zwischen Buch eins und zwei gibt es nur einen minimalen Zeitsprung, die Geschichte beginnt unmittelbar nach dem Verschwinden Junas und kann daher den Schwung im Spannungsbogen, die das erste Buch zum Ende hin aufgebaut hat, sehr gut ausnutzen. Einen zähen Anfang gibt es bei „Logan und Gwen“ nicht, ganz im Gegenteil. Spannung von der ersten Seite an ist garantiert! Die rohe Gewalt, die mir beim ersten Teil oft zu viel des Guten war, gibt es dieses Mal in deutlich abgeschwächter Form. Zwar geht es manchmal durchaus brutal und blutig zur Sache, aber ich musste nie das Buch zur Seite legen weil ich mich vor dem, was zu kommen schien, gruselte oder ekelte. Vielmehr war es so, dass ich es kaum zur Seite legen konnte, so sehr fesselte mich die Geschichte. Sehr fasziniert hat mich wieder die Tatsache, dass „Logan und Gwen“ zwar in der Zukunft spielt, man aber eher das Gefühl hat, sich in der Vergangenheit zu befinden. An einigen Stellen hat Thomas Thiemeyer Dinge, die momentan aktuell sind, in seine Geschichte eingefügt, was sehr zur Erheiterung des Lesers beiträgt und mir sehr viel Spaß gemacht hat. Die Figuren und die Welt, in der sie leben, sind in meinen Augen deutlich ausgereifter und tiefgründiger als im ersten Teil. Gwen überrascht durch Mut und Stärke und Logan ist ein Junge zum Verlieben. Ganz wunderbar skizziert sind aber auch die Nebenfiguren, sowohl die Guten als auch die Bösen. Mit „Logan und Gwen“ hat Thomas Thiemeyer für einen eher mittelmäßigen Trilogiestart eine Fortsetzung geschrieben, in der sich seine Geschichte deutlich steigert. Eine noch besser durchdachte, strukturiertere Geschichte und tiefgründigere Charaktere gepaart mit atemberaubender Spannung machen es zu einem wahren Leseerlebnis, welches leider viel zu früh endet und den Wunsch nach einer sofortigen Fortsetzung ins schier unermessliche wachsen lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Logan und Gwen
von einer Kundin/einem Kunden aus Alsheim am 07.10.2012

Das verbotene Eden ? Logan und Gwen von: Thomas Thiemayer Vorwort: Im Jahre 1963 wurde der Autor Thomas Thiemeyer in Köln geboren, wo er zugleich aufwuchs und Geologie und Kunst studierte. 1989 zog er gemeinsam mit seiner kleinen Familie nach Stuttgart, wo er noch immer lebt und... Das verbotene Eden ? Logan und Gwen von: Thomas Thiemayer Vorwort: Im Jahre 1963 wurde der Autor Thomas Thiemeyer in Köln geboren, wo er zugleich aufwuchs und Geologie und Kunst studierte. 1989 zog er gemeinsam mit seiner kleinen Familie nach Stuttgart, wo er noch immer lebt und seine sehr begeistert aufgenommenen Romane schreibt. Bisher erschienene Bücher von: Thomas Thiemayer Der Atem des Teufels Der Gläserne Fluch Korona Nebra Reptilia Medusa Das Verbotene Eden: David und Juna Chroniken der Weltensucher Der Palast des Poseidon Die Stadt der Regenfresser Magma Abenteuer auf dem Mars Fehler im System Kurzbeschreibung des Inhaltes: Ganze 65. Jahre nach dem ausbrechen eines mutierten Virus gibtes eine Welt wie die unsrige nicht mehr. Ein Kampf der Geschlechter, zwischen Männern und Frauen ist entbrannt und scheint kein Ende finden zukönnen. Einzig ein Packt hällt den Krieg in gewissen bahnen. Demnach sollen Männer in den Städten wohnen und auch bleiben und den weiblichen Wesen gehört der Wald. Doch leider kommt es immer wieder zu Morden, Rauben und Vergewaltigungen durch die Männer...an kompletten Frieden ist deshalb einfach nicht zu denken... Gwen ist eine angehnde Heilerin, doch nun da ihre Gefährtin June mit dem Mönch David geflohen ist, fühlt sie sich einsam und völlig unnütz. Als ihre Frauengemeinde beschließt das eine Gruppe von Spähern die Männerlager auskundschaften soll, fällt ausgerechnet Gwen in die Hände eines solchen Männertrupps. Sofort wird von den Herren beschlossen das sie möglichst viel Kapital an der jungen frau schlagen wollen. Doch ausgerechnet der Sohn des SchiedesLogan, der diesen Vorschlag unterbreitet hat, wird bald schon von seinen eigenen Gefühlen übermannt... Urteil: Ein hoch Emotionaler, spannender und ebenso tiefgehnder Roman, den der Autor Herr Thiemeyer hier zu Papier gebracht hat. Auch mit seinem zweitem Band der Eden-Trilogie schafft er erneut die Sagenumwobene Welt in welcher die Geschlechter strickt getrennt sind und doch anhand zweier unvergleichlicher Charaktäre zueinander finden! Sein Schreibstil ist schlicht gehalten, was sehr dazu beiträgt der geschichte mit leichtigkeit folgen zukönnen. Man darf schon auf den dritten band gespannt sein, den von Roman zu Roman schafft es der autor sich immer weiter zu steigern! Die Daten: Titel: Das Verbotene Eden -Logan und Gwen Autor: Thomas Thiemeyer VÖ: September 2012 Einband: gebunden -Hardcover mit Schutzumschlag Verlag: Knaur Verlag Dromer Knaur Verlag Seitenzahl:463 Sprache: Deutsch Genre:Fantasy-Roman ISBN-10: 978-3-426-65325-8

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hochspannende und fantasievolle Jugend-Dystopie
von Silke Schröder aus Hannover am 21.09.2012

Nach "Das verbotene Eden. - Juna und David" strickt Thomas Thiemeyer weiter an seiner Dystopie, die in Köln und Umgebung in nicht allzu ferner Zukunft spielt. Ein Virus hat das Zusammenleben zwischen den Geschlechtern beendet, jahrelang beherrschte nichts als Hass und Krieg das Verhältnis von Mann und Frau. Doch... Nach "Das verbotene Eden. - Juna und David" strickt Thomas Thiemeyer weiter an seiner Dystopie, die in Köln und Umgebung in nicht allzu ferner Zukunft spielt. Ein Virus hat das Zusammenleben zwischen den Geschlechtern beendet, jahrelang beherrschte nichts als Hass und Krieg das Verhältnis von Mann und Frau. Doch langsam setzen Veränderungen ein, denn immer wieder brechen Menschen die verkrusteten Regeln auf und stellen fest, dass das Virus keine Wirkung mehr hat. Aber noch gibt es genug Andere, die ihren Profit aus den Umständen ziehen wollen. Hat sich der Autor im ersten Teil seiner Trilogie noch ganz auf seine beiden Helden Juna und David konzentriert, gibt er im zweiten Teil "Das verbotene Eden. Gwen und Logan" mehr über die äußeren Bedingungen und die Vergangenheit preis. So setzt Thiemeyer seine hochspannende und fantasievolle Jugend-Dystopie konsequent fort. Seien wir gespannt auf den finalen Teil "Das verbotene Eden. Magda und Ben".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Krieg der Geschlechter geht in eine neue Runde - düsterer und brutaler als sein Vorgänger
von his-and-her-books am 12.09.2012

Meinung: Wer meine Rezension zu Band 1 "David und Juna" kennt, weiß, wie begeistert ich von dem Buch war. Da Teil 2 neue Hauptprotagonisten hat, liegt die Vermutung nahe, dass sich die Geschichte wiederholt. Aber zu meiner Freude tut sie das keineswegs. Schon allein die Hauptcharaktere haben ganz andere Persönlichkeiten als... Meinung: Wer meine Rezension zu Band 1 "David und Juna" kennt, weiß, wie begeistert ich von dem Buch war. Da Teil 2 neue Hauptprotagonisten hat, liegt die Vermutung nahe, dass sich die Geschichte wiederholt. Aber zu meiner Freude tut sie das keineswegs. Schon allein die Hauptcharaktere haben ganz andere Persönlichkeiten als David und Juna. Bei einer Fortsetzung habe ich vorausgesetzt, dass mir die Lebensumstände und die "Welt" schon bekannt sind. Doch hier hat der Autor es geschafft, den bereits bekannten "Plätzen" noch einen weiteren hinzuzufügen, der ganz andere Lebensumstände bietet und einen anderen Schlag Menschen erschaffen hat - und eine ganz andere Form der Bedrohung. Durch diesen Umstand wurde das Buch nie langweilig. Ich sog alle neuen Informationen, die Vielzahl an Charakteren und Örtlichkeiten in mich auf. Und es gibt tatsächlich noch Klischées, denen sich Herr Thiemeyer im ersten Band nicht bedient hat: Warum bauen die Männer in den Außenbezirken wohl Getreide an? Für Brot? Niemals! Getreide wird für Bier und Schnaps verwendet! ... und ganz beiläufig werden offene Fragen bzw. Hintergründe aus dem "David und Juna" Band erläutert. Die Spannung des ersten Teils ist meiner Meinung nicht mehr in demselben Maße vorhanden, was die neugewonnene düstere Stimmung und die Bedrohung durch die Bleichen aber wieder wettmachen. Am Schreibstil von Herrn Thiemeyer hatte ich wiederum absolut nichts auszusetzen: Im personalen Erzählstil wechselt er die Perspektiven hauptsächlich zwischen Gwen und Logan, jedoch kommen auch Arkana, der Inquisitor oder Logans kleiner Bruder Dachs zum Zug. Die Einblicke der Letzteren waren sogar etwas ganz Besonderes - mehr wird aber nicht verraten. Durch den Perspektivenwechsel entstehen wieder kleine Cliffhanger am Ende der Kapitel, was die Geschichte weiter vorantreibt. Das Ende der Geschichte hat es in sich und das letzte Kapitel lässt mich sehnsüchtig auf den nächsten Band warten. Denn die beiden Hauptprotagonisten Magda und Ben sind mir bereits bekannt... Urteil: Völlig anders und doch dieselbe dystopische Welt. Herr Thiemeyer hat es in der Fortsetzung wieder geschafft, mich perfekt zu unterhalten und mir vollen Lesegenuss zu bieten. "Das verbotene Eden - Logan und Gwen" hat mich gefesselt, mitgerissen und berührt. Hierfür kann es nur 5 Bücher geben. Es ist ein Must-Read für Leser des ersten Bandes. Selbst wer "David und Juna" nicht mochte, sollte einen Versuch wagen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungene Fortsetzung
von Nane aus Marlow am 20.11.2012

Ich habe es nicht geglaubt, aber die Fortsetzung von "David und Juna" ist noch gelungener. Super fand ich, dass die Charaktere aus dem ersten Teil wieder auftauchten. Die Figuren sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich litt bei jeden Ereignis mit. Bin sehr gespannt auf das nächste Buch.... Ich habe es nicht geglaubt, aber die Fortsetzung von "David und Juna" ist noch gelungener. Super fand ich, dass die Charaktere aus dem ersten Teil wieder auftauchten. Die Figuren sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich litt bei jeden Ereignis mit. Bin sehr gespannt auf das nächste Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das verbotene Eden: Logan und Gwen
von Pumamädchen am 20.10.2012

Im zweiten Band der Reihe sind die Hauptcharaktere Logan und Gwen. Gwen ist eine aufstrebende Heilerin und die Ex-Freundin von Juna. Zu Beginn hat sie mich ein wenig genervt, da sie Junas Verschwinden immer wieder verurteilt und sich selbst bemitleidet. Im Laufe des Buches macht sie eine große... Im zweiten Band der Reihe sind die Hauptcharaktere Logan und Gwen. Gwen ist eine aufstrebende Heilerin und die Ex-Freundin von Juna. Zu Beginn hat sie mich ein wenig genervt, da sie Junas Verschwinden immer wieder verurteilt und sich selbst bemitleidet. Im Laufe des Buches macht sie eine große Entwicklung durch. Ihre anfangs eher kratzbürstige, stolze Art wird sanfter, ohne das Gwen ihren Mut und ihre innerliche Stärke verliert. Je besser sie Logan besser kennenlernt, desto mehr kann sie Junas Trennung nachvollziehen und ihr verzeihen. Logan ist Sohn eines Schmieds und gehört zum Clan des Steinernen Turms. Er hat keine Vorurteile gegenüber dem anderen Geschlecht, sondern ist sehr offen und freundliches Auftreten, welches ihn sehr sympathisch gemacht hat. Weiterhin ist er eine sehr willensstarke Persönlichkeit mit Muskeln und Köpfchen. Durch Logan als einen der Hauptfiguren erhält man sehr viele Einblicke in das alltägliche Leben der Männer, die Regeln und Ordnung innerhalb des Clans und Logans Familie. Die Beziehung der beiden entwicklet sich recht ähnlich wie die von Juna und David: aus Feindschaft wird nach und nach Liebe. Thomas Thiemeyer hat es geschafft, auch diese Liebesbeziehung sehr realistisch und authentisch verlaufen zu lassen. Interessant war außerdem, dass man als Leser wieder etwas mehr über die Dunklen Jahre erfahren hat. Der Schreibstil ist genau richtig beschreibend: nicht zu viel und nicht so wenig - so das man sich alles gut vorstellen konnte. Ungefähr das erste Drittel sind die Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Gwen und Logan geschrieben. Das Gute daran ist, dass man genau weiß, was der andere zu dem Zeitpunkt macht und wo er sich aufhält, und natürlich waren die Kapitel immer dann geschickt zu Ende, wenn es spannend war. Doch später kommen nicht nur andere Sichtweisen wie Arkana, der Inquisitor oder Dachs, Logans kleiner Bruder, hinzu, sie wechselten auch nicht mehr so stark, vielmehr nach dem Tempo und der Handlung der Geschichte. Und obwohl das Buch insgesamt recht stimmig war, so hat mir doch einiges an Spannung gefehlt. Zwischendurch gab es einige Kapitel in denen ich dachte "Jetzt geht's los!", aber dann wurde es doch wieder ruhiger. Ich hatte immer das Gefühl, dass noch irgendetwas passieren muss, was aber leider nicht der Fall war. "Das verbotene Eden: Logan und Gwen" ist ein guter zweiter Band, trotz einiger Kritikpunkte und Parallelen zum ersten Band. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie Thomas Thiemeyer alle Handlungsstränge im dritten Band zusammenlaufen lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisch! Besser als Band eins
von Amelie am 07.10.2012

Ich hätte Thomas Thiemeyer das nicht zugetraut, dass das Buch so enden würde! Wie gern würde ich jetzt Band drei in den Händen halten und gleich weiterlesen... Aber keine Sorge, es ist auch keiner dieser Cliffhanger ala "Und dann drang das Schwert Held 001 in die Brust. Das letzte,... Ich hätte Thomas Thiemeyer das nicht zugetraut, dass das Buch so enden würde! Wie gern würde ich jetzt Band drei in den Händen halten und gleich weiterlesen... Aber keine Sorge, es ist auch keiner dieser Cliffhanger ala "Und dann drang das Schwert Held 001 in die Brust. Das letzte, was er sah, bevor er das Bewusstsein verlor, war das lächelnde Gesicht des Overlords..." Eher ein Ende, das Lust auf mehr macht, bei dem man sich aber nicht fragt, wo denn hier die Geschichte abgeschlossen sein soll. Mir waren die Charaktere hier sehr viel sympathischer als noch David und Juna. Gwen hat zwar einen genauso starken Charakter wie Juna, aber ihr fehlt Junas Kälte. Was mir an Logan so gut gefallen hat, das war, dass man so viel davon sieht wie er mit seiner Familie interagiert. Sein Bruder Dachs war einfach toll und man schließt ihn vom ersten Moment an ins Herz. Generell erfährt man hier sehr viel mehr über die gesellschaftlichen Strukturen der Männer, während sich die Geschichte zuvor ja eher auf die Frauen fixiert hatte, über das Clansystem und auch ein wenig mehr über den Zusammenbruch der einstigen Gesellschaft. Ich freue mich schon sehr auf Band drei, da dieser wohl während des Zusammenbruches spielt und mich das von Beginn an mit am meisten interessiert hatte. Die Kontrahenten dieser Geschichte waren für mich auch sehr viel greifbarer. Aber auch viele der Charaktere, die man noch aus Band eins kennt, spielen hier wieder eine Rolle. Eigentlich so gut wie alle außer David und Juna. Von denen erfährt man eigentlich gar nichts, was ich auch ganz gut so fand. Hätte man ihre Sichtweisen noch hinzugefügt, wäre das nachher ein wenig zu viel des Guten geworden. So aber war es perfekt. Die Liebesgeschichte fand ich hier auch sehr authentisch. Außerdem ist es, ja, ihr habt es erraten, eine Liebe, die sich aus Hass entwickelt... Ich liebe diese Art von Geschichten einfach. Vor allem, da es nicht nur Logan ist, der Gwen nach und nach ins Herz schließt, sondern auch seine ganze Familie diesen Prozess durchläuft. Eine tolle Idee des Autors das hier einzubauen, besonders im Hinblick darauf, dass das Virus aufhört zu wirken und das Zusammenleben von Männern und Frauen wieder in greifbarere Nähe rückt. Was hier aber auch überzeugen konnte, das war die Spannung! Es beginnt schon damit, dass Logan sich in einem Kampf wiederfindet, der ihn locker das Leben kosten könnte. Es ist einfach mit höherer Erzählgeschwindigkeit geschrieben als Band eins und ließ sich daher kaum aus der Hand legen! Fazit Schreibstil: 4 Sterne Charaktere: 4,5 Sterne Emotionale Tiefe: 4 Sterne Spannung: 4,5 Sterne Humor: 3,5 Sterne Originalität: 4 Sterne Ja, was soll ich sagen? Ich freue mich jetzt natürlich noch viel mehr auf Band drei und finde einfach, dass der zweite Band sehr viel besser als der erste gewesen ist. Auch war das hier die perfekte Balance aus Liebesgeschichte, Action und eher nachdenklichen Szenen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spannender zweiter Teil
von mithrandir am 04.10.2012

Seitdem ihre Lebensgefährtin Juna mit David fortgegangen ist, auf der Suche nach der sogenannten Zuflucht, ist Gwens Leben nicht mehr dasselbe. Sie ist einsam, verletzt und verzweifelt und es fällt ihr schwer, sich auf ihre anstrengende Arbeit zu konzentrieren. Dann überrascht ihre Oberin Magdalena sie plötzlich mit ihrer kurzfristig... Seitdem ihre Lebensgefährtin Juna mit David fortgegangen ist, auf der Suche nach der sogenannten Zuflucht, ist Gwens Leben nicht mehr dasselbe. Sie ist einsam, verletzt und verzweifelt und es fällt ihr schwer, sich auf ihre anstrengende Arbeit zu konzentrieren. Dann überrascht ihre Oberin Magdalena sie plötzlich mit ihrer kurzfristig angesetzten Prüfung zur Heilerin. Doch Gwens Schmerz sitzt noch zu tief und ihre Gefühle spielen ihr bei der schwierigen Prüfung einen Streich, so dass sie zum Wohle der Patientin abbrechen muss. Doch die Grausamkeit des Inquisitors, der ein naheliegendes Dorf der Frauen angreift und niederbrennt, sorgt dafür, dass sie sich erneut beweisen muss. Dabei zeigt sich Gwens besonderes Talent so deutlich, dass sie anschließend zur Heilerin ernannt wird. Als die Frauen ein Einsatzkommando zur Auslöschung des Inquisitors zusammenstellen, meldet sich Gwen nach einem verstörenden Gespräch mit der Hohepriesterin Arkana freiwillig als begleitende Heilerin, um sich bei dieser Mission über einiges klarzuwerden. Logan ist der angenommene Sohn des Schmieds aus dem Clan des Steinernen Turms. Beim alljährlichen Heuert-Wettkampf schafft er es - trotz seines jungen Alters - ins Finale und trägt letztendlich dank seiner Intelligenz den Sieg davon. Er wird zum jüngsten Champion aller Zeiten gekürt und verhilft damit seinem Clanoberhaupt Alexander zu einem einjährigen Vorsitz über die Außenbezirke. Als Logan sich auf eine gefährliche Suche nach einem geheimnisvollen Wanderer begibt, trifft er durch Zufall auf Gwen und kann ihr glücklicherweise das Leben retten. Kurzerhand nimmt er sie mit nach Hause, doch diese Entscheidung bringt ihn und Gwen erst so richtig in Gefahr. Thomas Thiemeyer wechselt ständig zwischen den Erzählsträngen, meistens aus der Sicht von Gwen oder Logan, und verschafft seinen Lesern so einen tiefen Einblick ins Geschehen. Dabei steigt die Spannung stetig an. Die Charaktere waren sehr sympathisch, insbesondere auch durch ihre ausführliche Beschreibung. Es war sehr schön, Gwens Wandlung und Entwicklung im Laufe der Geschichte zu begleiten. Und auch Logan muss lernen, dass sein ursprüngliches Weltbild einer Generalüberholung bedarf. In seiner von Männern bestimmten Welt, sind Frauen selten präsent und wenn, dann nur als Zeugnis von Reichtum und Wohlstand. Frauen werden hier wie Sklaven behandelt, die einzig zum Bedienen oder zum Austragen der Nachkommen taugen. Auch die Nebencharaktere sind sehr schön gestaltet und bereichern die Geschichte. Gwens kleine Katze "Füchschen", die ihr ständiger Begleiter und Beschützer ist und oftmals zur Besänftigung der Gemüter beigeträgt, habe ich besonders liebgewonnen, ebenso wie Logans kleiner, stummer Bruder "Dachs", der sehr sensibel ist und dabei aber auch oft den Schalk im Nacken sitzen hat. "Das verbotene Eden - Logan und Gwen" ist der zweite Teil der spannenden Trilogie von Thomas Thiemeyer, der mir ausgesprochen gut gefallen hat. Ich bin schon sehr gespannt auf den finalen Band "Magda und Ben", der aufgrund seiner besonderen Protagonisten, sehr vielversprechend zu werden scheint. Ich hoffe jedoch auch schwer auf ein Wiedersehen mit Juna und David, Logan und Gwen und all den anderen, die Teil ihrer Welt sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kurzweilige Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus %3B505031984854217 am 04.05.2014

„Sie kamen ohne Vorwarnung“, stieß die Frau aus. „Aus heiterem Himmel, mitten während der Abendandacht. Es ging so schnell, dass wir das Warnsignal erst hörten, als es schon zu spät war. Es war ein verdammter Alptraum.“ Juna hat mit David ihren Stamm verlassen, nicht nur ein Skandal sondern auch vor... „Sie kamen ohne Vorwarnung“, stieß die Frau aus. „Aus heiterem Himmel, mitten während der Abendandacht. Es ging so schnell, dass wir das Warnsignal erst hörten, als es schon zu spät war. Es war ein verdammter Alptraum.“ Juna hat mit David ihren Stamm verlassen, nicht nur ein Skandal sondern auch vor dem Hintergrund, dass sich die Situation zwischen Männern und Frauen zunehmend zuspitzt, für viele Menschen ein Denkanstoß, der sie an die Abgründe dessen bringt was sie bislang zu glauben meinten. Gwen, Junas’ Gefährtin bleibt mit gebrochenem Herzen zurück, ihre anstehende Prüfung zur Heilerin wird für sie eine anscheinend unüberwindbare Hürde, da sie von Selbstzweifeln und Kummer geplagt kaum zur Konzentration fähig ist. Abseits der privaten Tragödien schmieden die FührerInnen der Männer als auch der Frauen bereits Pläne wie das jeweils andere Geschlecht vernichtend geschlagen und in die Unterdrückung geführt werden kann. Noch ehe Gwen richtig begreift wie ihr geschieht, befindet sie sich mit einem Corps Brigantinnen auf einem Himmelfahrtskommando um eine der wichtigsten Personen im Lager der Männer zu töten. Logan ist der aktuelle Champion im Lager der Männer und bringt damit viel Macht in die Reihen seines Stammes. Sehr bald muss er aber erkennen, dass er nicht viel mehr ist als der Spielball der Mächtigen. Inmitten eines weiteren drohenden Krieges lernen Logan und Gwen sich kennen und müssen ihre Vorurteile gegenüber dem jeweiligen anderen Geschlecht versuchen abzulegen, wollen sie überleben. Teil 2 der Eden-Trilogie knüpft direkt an das Ende von Teil 1, wird aber nun von zwei anderen ProtagonistInnen erzählt. Thiemeyer setzt konsequent die Geschichte weiter fort und bleibt dabei seinem Schreibstil und den Charakteren treu. Als LeserIn fühlt man sich also sehr schnell wieder in der Geschichte zuhause. Bereits in Teil 1 aufgetauchte Fragen werden allerdings wieder nicht beantwortet und auch diesmal bleiben die Motive der Charaktere an der Oberfläche. Eine wirklich tiefgreifende Auseinandersetzung mit den Beweggründen einzelner Personen findet nicht statt. Insgesamt ist auch der zweite Teil der Eden-Trilogie ein schönes Leseerlebnis, so die LeserInnen nicht allzu kritisch an den Stoff herangehen und Fakten als gegeben akzeptieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
überzeugender zweiter Teil
von Manja Teichner am 27.08.2013
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Der dystopische Jugendroman „Das verbotene Eden: Logan und Gwen“ stammt von Thomas Thiemeyer. Es ist der zweite Teil der „Eden“ – Trilogie und obwohl es eine Fortsetzung ist, so ist dieser Teil doch ganz anders als der erste Band um „David und Juna“. Die Protagonisten in dieser Geschichte sind komplett... Der dystopische Jugendroman „Das verbotene Eden: Logan und Gwen“ stammt von Thomas Thiemeyer. Es ist der zweite Teil der „Eden“ – Trilogie und obwohl es eine Fortsetzung ist, so ist dieser Teil doch ganz anders als der erste Band um „David und Juna“. Die Protagonisten in dieser Geschichte sind komplett anders gestrickt als im Vorgängerband. Gwen ist zu Beginn sehr enttäuscht von Juna. Sie ist einfach so gegangen, für einen Mann. Sie stürzt sich in Arbeit und möchte unbedingt Heilerin werden. Allerdings bei der entscheidenden Prüfung versagt sie letztlich. Doch nach einem erneuten Angriff der Männer rettet Gwen einer jungen Frau das Leben und so bekommt sie doch noch den Titel „Heilerin“. Als die Frauen eine Gruppe von Brigantinen ausschicken schließt sich Gwen dieser an. Das Ziel: Den Inquisitor töten. Während der Reise wird Gwen mit einem der „Bösen“ konfrontiert, sie trifft auf einen Mann, Logan. Während des Handlungsverlaufs macht Gwen eine unheimliche Entwicklung durch. Sie wird selbstbewusster und stärker. Sie lernt zudem zu vergessen und langsam aber sicher versteht sie alles genauer. Logan kommt aus den Außenbezirken. Er ist die rauen Umgangsformen somit gewohnt. Er führt ein einfaches Leben und gehorcht seinem Vater. Außerdem kümmert er sich noch um seinen „Bruder“ Dachs. Auf Frauen hat Logan keinen Hass. Nach seinem Sieg in der Arena erntet er Prestige und der Clanführer versucht ihn auf seine Seite zu ziehen. Doch Logan will sich nicht beeinflussen lassen. Allerdings schlägt das Prestige ganz schnell um und Logan wird, nach der Rettung von Gwen, ebenso gejagt. Gwen hat Logan in ihren Bann gezogen. Die Nebencharaktere sind ebenso sehr gut herausgearbeitet. Sie sind facettenreich und jeder von ihnen ist gleich wichtig. Jeder bringt seine Vergangenheit mit und hat seine eigene Zukunft. Der Schreibstil des Autors ist locker und sehr gut lesbar. Er schafft es gekonnt die Fantasie des Lesers anzuregen und beschreibt die Szenen bildhaft. Geschildert wird das Geschehen aus unterschiedlichen Perspektiven. Es kommen beispielsweise Logan und Gwen aber auch Arkana, der Inquisitor und Dachs zu Zug. Für jede dieser Perspektiven hat Thomas Thiemeyer den personalen Stil verwendet. Die Handlung selber ist wirklich niemals langweilig. Zu den bereits bekannten Dingen kommen neue hinzu. Es ist spannend und man ist als Leser ans Buch gefesselt. Die Grundstimmung ist recht düster. Die Handlung spielt an mehreren Orten, die man sich alle samt richtig super vorstellen kann. Das Ende ist sehr offen und kommt mit einem Cliffhanger daher. So will man als Leser unbedingt direkt im Anschluss den 3. Teil lesen, um zu erfahren wie alles endet. Fazit: „Das verbotene Eden: Logan und Gwen“ von Thomas Thiemeyer ist eine wirklich geniale Fortsetzung der dystopischen Trilogie. Liebenswerte Charaktere und eine mitreißende Handlung wissen komplett zu überzeugen! Absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Logan und Gwen / Das verbotene Eden Bd.2

Logan und Gwen / Das verbotene Eden Bd.2

von Thomas Thiemeyer

(10)
Buch
16,99
+
=
Skulduggery Pleasant 01. Der Gentleman mit der Feuerhand

Skulduggery Pleasant 01. Der Gentleman mit der Feuerhand

von Derek Landy

(30)
Buch
16,90
+
=

für

33,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Das verbotene Eden

  • Band 2

    32134999
    Logan und Gwen / Das verbotene Eden Bd.2
    von Thomas Thiemeyer
    (10)
    Buch
    16,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    36373620
    Das verbotene Eden 3
    von Thomas Thiemeyer
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen