Thalia.de

LOL - laughing out loud

LOL? Das heißt Laughing Out Loud in der Internet- und SMS-Sprache. Lol wird Lola aber auch von ihren Freunden genannt. Ihre Mutter Anne hat natürlich keine Ahnung, was LOL bedeutet, und auch sonst wenig Durchblick, was ihre Tochter angeht. Denn Lol entdeckt gerade das Abenteuer Leben und versucht, ihren eigenen Weg zu finden: Party, Clique, Freundschaft, Konflikte, Konzerte, alles drunter und drüber - und dann verliebt sie sich auch noch in ihren besten Freund. Aber auch die Mutter steckt mitten im Gefühlschaos: sie ist geschieden, trifft sich aber wieder mit ihrem Ex-Mann und fängt nebenbei auch noch was mit einem Polizisten an. Doch davon will sie Lol nichts erzählen. Und die hat auch ihre Geheimnisse, zum Beispiel den ersten Sex und Party ohne Ende...
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 04.12.2015
Regisseur Lisa Azuelos
Sprache Deutsch, Französisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 0888750672995
Studio Universum Film
Spieldauer 99 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch DD 5.1; Französisch DD 5.1
Verkaufsrang 3.862
Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Lola“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Lola, kurz Lol genannt, lebt mit ihrer Mutter und ihren beiden Geschwistern in Paris, geht dort auf die Schule und ist verliebt in ihren Mitschüler Arthur. Doch dieser Schuft hat sie in den Ferien betrogen und Lola bemerkt nach einiger Zeit, dass sie Mael, den besten Freund von Arthur, sowieso viel besser findet. Auch Lolas Mutter, Lola, kurz Lol genannt, lebt mit ihrer Mutter und ihren beiden Geschwistern in Paris, geht dort auf die Schule und ist verliebt in ihren Mitschüler Arthur. Doch dieser Schuft hat sie in den Ferien betrogen und Lola bemerkt nach einiger Zeit, dass sie Mael, den besten Freund von Arthur, sowieso viel besser findet. Auch Lolas Mutter, gespielt von der unbeschreiblichen Sophie Marceau, befindet sich im Gefühlschaos, denn einerseits trifft sie sich noch mit ihrem geschiedenen Mann, Lolas Vater, andererseits hat sie einen niedlichen Polizisten kennengelernt. Tragisch alles, aber wunderschön mit vielen Gefühlen und toller Musik.

„Ein Film über die erste Liebe und andere Familienangelegenheiten“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Der Film hat mich angenehm überrascht und teilweise an "Zusammen ist man weniger allein" erinnert. Sehr gut wird die Situation von der jungen Lola geschildert und die Probleme mit ihrer Mutter. Die jungen Protagonisten erleben den typischen Generationenkonflikt und ihre Eltern können einfach das lockere leichte Leben, welches ihre Kinder Der Film hat mich angenehm überrascht und teilweise an "Zusammen ist man weniger allein" erinnert. Sehr gut wird die Situation von der jungen Lola geschildert und die Probleme mit ihrer Mutter. Die jungen Protagonisten erleben den typischen Generationenkonflikt und ihre Eltern können einfach das lockere leichte Leben, welches ihre Kinder führen nicht verstehen. Und dabei wollen sie ihre Kinder ja nur vor falschen Entscheidungen und dem Übel der Welt schützen und merken dabei nicht, dass dadurch diese sich immer weiter entfernen. Ein interessanter Film. Liebhaber französischer Filme werden mit diesem einen schönen Abend erleben.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Kundenbewertungen