Thalia.de

Lola

Coburg 1957: Der neue Baudezernent, Herr von Bohm, tritt in der Kleinstadt sein Amt an. Durch seine korrekte und unbestechliche Art wird er schnell unbeliebt in der allseits korrupten Gesellschaft, die sich gegenseitig die profitablen Happen des Wirtschaftswunders der Adenauer-Ära zuschiebt. In der Gemeinde herrscht der Baulöwe Schuckert. Treffpunkt der Honoratioren der Stadt ist seine "Villa Fink", ein florierendes Bordell. Dort werden die geschäftlichen Beziehungen und Liebesdienste ausgehandelt. Star im Bordell ist die bezaubernde Marie-Luise, unter den Männern besser bekannt als Lola, die schärfste Hure der Stadt. Der hochmoralische von Bohm deckt Schuckerts Machenschaften auf und will die Wahrheit ans Licht bringen. Doch Schuckert weiß, wie er sich von Bohms Schweigen erkauft: Er verspricht ihm Lola...
Portrait
Armin Mueller-StahlArmin Mueller-Stahl, geboren 1930, ist nicht nur einer der erfolgreichsten deutschen Schauspieler überhaupt, sondern auch ein begnadeter Geiger, Maler und Erzähler. Bevor er zum Schauspielberuf wechselte, absolvierte er ein Geigen- und Musikwissenschaftsstudium, das er 1949 mit dem Examen zum Musiklehrer abschloß. Seit 1952 avancierte er mit unzähligen Theater- und Filmrollen (u. a. in "Königskinder", "Nackt unter Wölfen" und "Jakob der Lügner") zu den bekanntesten und beliebtesten Schauspielern der DDR. Als Mitunterzeichner der Petition gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns erhielt er ab 1976 keine Engagements mehr, verließ 1980 die DDR und setzte seine Karriere nicht nur in Westdeutschland, wo er u.a. mit Rainer Werner Faßbinder ("Lola", 1981) drehte, sondern auch international erfolgreich fort. Zu seinen bekanntesten Filmen zählt "Oberst Redl" (1985) von Istvan Szabo. 1989 gelang ihm mit "Music Box" unter der Regie von Constantin Costa-Gavras auch in Hollywood der Durchbruch. Es folgten Arbeiten mit Barry Levinson ("Avalon"), Jim Jarmusch ("Night on Earth"), Steven Soderbergh ("Kafka") und Volker Schlöndorff ("Der Unhold"). Für seine Nebenrolle des Vaters des australischen Pianisten David Helfgott in "Shine" wurde Mueller-Stahl 1997 für den Oscar nominiert. Im gleichen Jahr debütierte er mit seinem Film "Conversation with the Beast" als Regisseur. 2001 kehrte er in der Rolle Thomas Manns in Heinrich Breloers Familiensaga "Die Manns - Ein Jahrhundertroman" auf deutsche Bildschirme zurück und erhielt für seine darstellerische Leistung den Grimme-Preis. Seit langem ist Armin Mueller-Stahl auch als Erzähler bekannt. 1981 erschien "Verordneter Sonntag", es folgten u. a. "Drehtage" (1991), Unterwegs nach Hause (Erinnerungen, 1997), "In Gedanken an Marie-Louise. Eine Liebesgeschichte", 1998 und "Rollenspiel. Ein Tagebuch während der Dreharbeiten für den Film "Die Manns" (2001). In der Aufbau Verlagsgruppe erschienen von ihm: "Hannah" (Erzählung, 2004), "Unterwegs nach Hause" (Erinnerungen, 2005), "Venice. Ein amerikanisches Tagebuch" (2005) und der zweisprachige Bildband "Portraits. Malerei und Zeichnung - Painting and Drawing" (2006).

Der Schauspieler und Schriftsteller Mario Adorf wurde 1930 in Zürich geboren. Er verbrachte seine Kindheit und Jugend in Mayen bei Koblenz und studierte später Philologie und Theaterwissenschaften. Von 1953 bis 1955 besuchte er die Otto-Falckenberg-Schule in München und war bis 1962 an den Münchener Kammerspielen beschäftigt. Inzwischen hat Mario Adorf über 100 Filme im In- und Ausland gedreht und Engagements an ungezählten Theaterbühnen gehabt. Zu seinen wichtigsten Filmen gehören "Nachts, wenn der Teufel kam", "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" von Volker Schlöndorff und "Lola" von Rainer Werner Fassbinder. Für herausragende Verdienste um den deutschen Film wurde Mario Adorf mit dem Deutschen Filmpreis 2004 ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 18.04.2008
Regisseur Rainer W. Fassbinder
Sprache Deutsch (Untertitel: Keine Untertitel)
EAN 4006680034850
Genre Drama
Studio Arthaus
Spieldauer 110 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Film (DVD)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43685434
    Bachwerke auf Silbermann-Orgeln Vol. 1 / DDR TV-Archiv
    Film
    12,99
  • 39664590
    Liebe ist das perfekte Verbrechen
    Film
    5,99
  • 14252562
    Eine französische Frau
    Film
    7,99
  • 23610743
    Best of Leyla Love - Persisches Teen Model
    Film
    9,99
  • 6917321
    Tropfen auf heiße Steine
    Film
    8,99
  • 26751538
    Das Ende ist mein Anfang
    (7)
    Film
    5,99
  • 38831882
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    Film
    7,99
  • 14640737
    Die Fälscher
    (2)
    Film
    9,99
  • 14108173
    Claude Chabrol - Der Riss
    Film
    8,99
  • 18077129
    Lili Marleen (1980, EDF)
    (1)
    Film
    6,99
  • 14294543
    Wie sehr liebst du mich? - Home Edition
    (1)
    Film
    9,99
  • 23347674
    Der Vorleser
    (1)
    Film
    9,99
  • 32287733
    Marlene
    Film
    9,99
  • 7784895
    Das große Fressen
    (1)
    Film
    9,99
  • 13499576
    Don`s Plum
    Film
    9,99
  • 21631549
    Der Name der Rose
    (5)
    Film
    6,99
  • 14192931
    Highlander - Es kann nur einen geben - Special Edition
    (1)
    Film
    13,99
  • 11380031
    Angel Heart - Kinowelt Premium
    (1)
    Film
    19,99
  • 8133945
    Basic Instinct
    (4)
    Film
    8,99
  • 28794851
    Lola
    Film
    16,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Lola

Lola

mit Barbara Sukowa , , Mario Adorf , Matthias Fuchs , Helga Feddersen

Film
6,99
+
=
Rainer Werner Fassbinder Edition, 10 DVD

Rainer Werner Fassbinder Edition, 10 DVD

Film
84,99
+
=

für

89,22

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen