Thalia.de

Loriot - Meisterwerke

(1)
Als Loriot am 22. August diesen Jahres verstirbt, verbeugen sich die gesamte deutsche Medien- und Künstlerlandschaft und die Politprominenz vor ihm. Einstimmig wird er zum Meister des Humors, zum größten deutschen Humoristen der Nachkriegszeit ernannt. Die Zeit kürt ihn zum „Pionier“, Schauspielkollege Heinz Meier nennt ihn ein „Universal- und Jahrhundertgenie“.
Loriot war stets ein feinsinniger Beobachter der Gesellschaft und ihrer Menschen, sein Humor war jedoch nie ein Angriff. Loriot setzte auf Subtilität. „Wer glaubt, Humor bestehe darin, sich über andere Leute lustig zu machen, hat nichts verstanden“, so sagte er.
Bei Loriot liegt die Komik im Detail und im Timing. Seine Filme und Sketche, seine Zeichnungen knollennasiger Männer, Frauen und Hunde, sein Humor – all das ist einmalig. Und noch in einem weiteren Punkt sind Loriots Bewunderer sich einig: Sein Werk ist unsterblich und wird unsterblich bleiben. „Tröstlich ist nur“, so Komiker Otto Waalkes anlässlich seines Todes, „dass Loriot in seinen Werken weiterleben wird.“
Es sind Werke, die wir alle kennen. Eine Herrenboutique in Wuppertal? Die deutsche Nudel und vernudelte Rohnudelmasse? Ein viereinhalb Minuten-Ei? Ach! Herr Dr. Klöbner und Herr Müller-Lüdenscheid? Sehr angenehm! Lieselotte Hoppenstedt? „Holleri du dödel di!“ Ein paar Worte und wenige Namen reichen aus, um in uns die Welt des Loriot zum Leben zu erwecken.
Die Geschichte der Aufnahmen Loriots für die Deutsche Grammmophon Literatur reicht zurück bis ins Jahr 1978. Damals entstand „Loriots Heile Welt“, eine Platte mit 18 Sketchen, von denen gleich eine Reihe zu Klassikern geworden sind. Auch „Loriots Dramatische Werke“ (1981) und „Liebesbriefe, Kochrezepte und andere Katastrophen“ (1984), die er mit seiner kongenialen Partnerin Evelyn Hamann einsprach, brachten zahlreiche Menschen zum Lachen. Noch einige Aufnahmen folgten, zuletzt veröffentlichte die Deutsche Grammophon Literatur „Zu Gast in Berlin“ (2009), einen Mitschnitt eines Auftrittes im Ostberliner Palast der Republik aus dem Jahr 1987.
Die nun erscheinenden „Meisterwerke“ zeigen die Bandbreite einer beständigen Zusammenarbeit Loriots mit der Deutschen Grammophon Literatur. Sie versammeln die schönsten, lustigsten und legendärsten Audioaufnahmen – ein akustisches Potpourri voller Highlights.
Portrait
Loriot, eigentlich Bernhard Victor Christoph-Carl von Bülow, kurz Vicco von Bülow, wurde am 12. November 1923 in Brandenburg (Havel) geboren. Von Bülow wuchs bei Großmutter und Urgroßmutter in Berlin auf, bis die Familie 1938 nach Stuttgart zog. Dort besuchte er ein humanistisches Gymnasium, das er 1941 mit Notabitur verließ.
Er begann in der Familientradition eine Offizierslaufbahn, es folgte ein dreijähriger Militäreinsatz an der Ostfront in Russland. Nach dem Krieg arbeitete er kurzzeitig als Holzfäller in Niedersachsen, 1946 legte er das Abitur ab. Von 1947 bis 1949 studierte er Malerei und Grafik an der Kunstakademie (Landeskunstschule) in Hamburg. Nach dem Abschluss legte er erste Arbeiten als Werbegrafiker vor und erfand das charakteristische "Knollennasenmännchen".
Ab 1950 war von Bülow als Cartoonist zunächst für das Hamburger Magazin "Die Straße", im Anschluss für den "Stern" tätig. Seit dieser Zeit verwendete er den Künstlernamen Loriot, die französische Bezeichnung des Pirols, des Wappentiers der von Bülows.
1967 wechselte Loriot das Medium: Er moderierte zunächst die Fernsehsendung "Cartoon", die er auch als Autor und Co-Regisseur verantwortete. Loriots anfänglich reine Moderation wurde zunehmend zu einem eigenständigen humoristischen Element der Sendung. Zudem brachte Loriot bald eigene Zeichentrickfilme ein. 1976 entstand die fünfteilige Fernsehserie "Loriot".
Eine besondere Liebe verband Loriot auch mit der klassischen Musik und der Oper. Außerdem war er Autor, Regisseur und Hauptdarsteller der beiden Filme: "Pappa ante Portas" und "Ödipussi".
Loriot erhielt etliche Fernseh-, Film- und anderer Kulturpreise ("Telestar" (1986), "Critici in erba" (1986), "Goldene Leinwand"). 2004 erhielt er den "Jacob-Grimm-Preis" für seinen Einsatz um die deutsche Sprache und 2007 wurde er mit dem "Wilhelm-Busch-Preis" für sein Lebenswerk ausgezeichnet. 2011 verstarb Vicco von Bülow.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Loriot, Evelyn Hamann
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 11.11.2011
Sprache Deutsch
EAN 0602527840222
Verlag Universal Family Entertainment
Spieldauer 120 Minuten
Verkaufsrang 2.724
Hörbuch (CD)
13,38
bisher 19,99

Sie sparen: 33 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43755760
    Ist das ein Witz? Kommt ein Entertainer zum Arzt ...
    von Eckart von Hirschhausen
    Hörbuch
    12,99
  • 16193079
    Zu Gast in Berlin
    von Loriot
    (1)
    Hörbuch
    15,99
  • 43729438
    Das Hörbuch - Live
    von Torsten Sträter
    Hörbuch
    15,36 bisher 26,99
  • 23623018
    "Entschuldigung, sind Sie die Wurst?"
    von Felix Anschütz
    (2)
    Hörbuch
    9,99
  • 28861671
    Poetica
    von Johann Wolfgang Goethe
    Hörbuch
    21,99
  • 30054197
    Liebesbeweise
    von Eckart von Hirschhausen
    (2)
    Hörbuch
    14,99
  • 32018293
    Erna, der Baum nadelt
    von Robert Gernhardt
    Hörbuch
    9,99
  • 45161229
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    Hörbuch
    17,99
  • 39213958
    Schmitz' Häuschen
    von Ralf Schmitz
    (5)
    Hörbuch
    13,99
  • 28778702
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    Hörbuch
    14,99
  • 32144928
    Die Känguru-Chroniken
    von Marc-Uwe Kling
    (18)
    Hörbuch
    11,99 bisher 13,99
  • 42393826
    Hörbuch Märchen & Sagen
    von Michael Köhlmeier
    Hörbuch
    36,99
  • 14250537
    Ein Mann, ein Fjord
    von Angelo Colagrossi
    (14)
    Hörbuch
    9,45 bisher 13,99
  • 32018301
    CSI : Märchen
    von Oliver Versch
    (1)
    Hörbuch
    9,99
  • 35454158
    Schantall, tu ma die Omma winken!
    von Kai Twilfer
    Hörbuch
    15,99 bisher 18,99
  • 31991
    Loriots Klassiker
    von Loriot
    (1)
    Hörbuch
    11,22 bisher 14,99
  • 32061131
    Lehrerkind
    von Bastian Bielendorfer
    (2)
    Hörbuch
    9,99 bisher 11,99
  • 37852
    Loriots Dramatische Werke
    von Loriot
    (1)
    Hörbuch
    16,99
  • 42361486
    Sexout. Und die Kunst, neu anzufangen
    von Wilhelm Schmid
    Hörbuch
    11,99
  • 42430731
    Habe Häuschen. Da würden wir leben.
    von Roger Willemsen
    Hörbuch
    11,48 bisher 19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

sehr unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden am 22.12.2011

Die CD beinhaltet die typischen Klassiker von Loriot. Die Hörqualität ist prima und der Inhalt sehr kurzweilig. Wir hören die CD vorallem im Auto um lange Fahrstrecken unterhaltsamer zu machen. Dafür ist das Hörbuch super geeignet, da die einzelnen Sketsche in sich abgeschlossen ist und man auch bei kurzen... Die CD beinhaltet die typischen Klassiker von Loriot. Die Hörqualität ist prima und der Inhalt sehr kurzweilig. Wir hören die CD vorallem im Auto um lange Fahrstrecken unterhaltsamer zu machen. Dafür ist das Hörbuch super geeignet, da die einzelnen Sketsche in sich abgeschlossen ist und man auch bei kurzen Weghören wieder reinkommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Loriot - Meisterwerke

Loriot - Meisterwerke

von Vicco von Bülow

(1)
Hörbuch
13,38
bisher 19,99
+
=
Wir warten auf Weihnachten - Zuhören und dabei malen!

Wir warten auf Weihnachten - Zuhören und dabei malen!

Hörbuch
8,99
+
=

für

21,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen