Thalia.de

Ludwig II.

(1)
Voller Idealismus besteigt Ludwig im Alter von 18 Jahren den bayerischen Thron. In einer Zeit, in der Krieg und Armut allgegenwärtig sind, glaubt er an eine bessere Welt und möchte seine Macht dafür einsetzen, dass sein Volk in Frieden und Glück leben kann. Sein Reich soll zum Mittelpunkt der Schönheit werden, Kunst und Kultur sollen aufblühen, statt in Waffen möchte Ludwig die Staatsgelder in Theater, Musik und Bildung investieren. Er liebt die Opern Richard Wagners, seine Leidenschaft und Bewunderung für seine Werke und deren Sagenwelten sind so groß, dass er den umstrittenen Komponisten an seinen Hof holt. Er stürzt sich mit anfänglich großem Interesse ins politische Geschäft, besetzt mit den Jahren wichtige Posten des Hofstaats mit Vertrauten und schmiedet Allianzen. Doch die Umstände seiner Zeit sind gegen ihn. So wird sein geliebtes Reich in Kriege mit Preußen und Frankreich verwickelt und erleidet bittere Niederlagen. Seine Minister rebellieren gegen die kostspielige Förderung Wagners. Seine schon fest geplante, vom Volk ersehnte Hochzeit sagt er wieder ab, weil er sich eingestehen muss, dass ihn mit seiner Verlobten nicht mehr verbindet als innige Freundschaft. Ludwig kommt nicht zur Ruhe, zu tief sind auch die Abgründe seiner Seele, die ihn quälen und verzweifeln lassen. Desillusioniert zieht er sich zurück und flüchtet sich - während seine Gegner sich formieren und ihn stürzen wollen - mit seinen Schlössern in ein Traumreich der Phantasie. Bis zu seinem tragischen Tod, der wie Ludwig selbst bis heute "ein ewig Rätsel" bleibt...
Portrait
Die Schauspielerin und Sprecherin Hannah Herzsprung ist bekannt aus Film- und Fernsehen, z.B. "Vier Minuten", "Das wahre Leben" und aus der Serie "Aus heiterem Himmel". Für ihre Rolle im "Das wahre Leben" bekam sie den Deutschen Filmpreis als Beste Nebendarstellerin
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 20.09.2013
Regisseur Peter Sehr
Sprache Deutsch
EAN 5051890143723
Genre Historienfilm/Drama
Studio Warner Home Video
Originaltitel 2012
Spieldauer 143 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch DD 5.1
Film (DVD)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

15% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: NIKOLAUS15

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34234182
    Bailey - Ein Welpe zum Verlieben
    Film
    3,99
  • 36075948
    No One Lives - Keiner überlebt
    Film
    14,99
  • 6371241
    Tiger & Dragon - Der Beginn einer Legende
    (2)
    Film
    8,99
  • 35067345
    Der große Gatsby
    (7)
    Film
    5,99
  • 35072166
    Ludwig II.
    Film
    13,99
  • 34391935
    Jesus liebt mich
    (2)
    Film
    5,99
  • 29445879
    Weihnachten mit Astrid Lindgren Vol. 3
    Film
    6,99
  • 31193082
    Shame
    (2)
    Film
    5,99
  • 18904722
    Legion
    (2)
    Film
    6,99
  • 1782259
    Ghost - Nachricht von Sam
    (8)
    Film
    6,99
  • 33137620
    Ludwig II.
    Film
    9,99
  • 44564400
    Die Filme von Percy Adlon: FilmMusikMachen + Mahler auf der Couch
    Film
    9,99
  • 18959679
    Street Skills Freestyle - Take Two
    Film
    6,99
  • 39264888
    Meine Schwester Maria
    Film
    9,99
  • 29021050
    Pulp Fiction
    (5)
    Film
    6,99
  • 29042969
    Das Leben ist schön
    (3)
    Film
    6,99
  • 35282682
    Das hält kein Jahr..!
    (1)
    Film
    9,99
  • 34105668
    Barbie - Die verzauberten Ballettschuhe
    Film
    6,99
  • 29021066
    Good Will Hunting
    Film
    6,99
  • 17975895
    Ludwig II,König Von Bayern/
    Film
    26,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Schatten auf des Königs Palästen
von Lisa Tritscher aus Wien am 28.12.2013

Herauszuheben ist bei diesem Film vor allem die Darstellung Ludwig II. durch einen sehr wandelbaren Sabin Tambrea. Dieser spielt Ludwig II. mit allem ihm gebührenden Wahn; mit all seinen künstlerischen Ausschweifungen, bei denen man sich manchmal fragt: "Hat der das wirklich gemacht?". Auch schon vor seiner Thronbesteigung von seiner... Herauszuheben ist bei diesem Film vor allem die Darstellung Ludwig II. durch einen sehr wandelbaren Sabin Tambrea. Dieser spielt Ludwig II. mit allem ihm gebührenden Wahn; mit all seinen künstlerischen Ausschweifungen, bei denen man sich manchmal fragt: "Hat der das wirklich gemacht?". Auch schon vor seiner Thronbesteigung von seiner Obsession von Wagner's Musik geprägt, beginnt diese bald auszuufern und beschwört den Unmut vieler Untertanen herauf. Als letztlich die Grenzen des tolerierbaren Wahnsinns überschritten werden, wenden sich sogar die treuesten Untergebenen des Königs "gegen" ihn und lassen ihn ins Irrenhaus einliefern. Interessant ist, wie der Tod des Märchenkönigs, der bis heute noch ein Rätsel geblieben ist, in diesem neuen Film interpretiert worden ist. Ein sehr kritischer Film, der mit bekannten deutschen und österreichischen Schauspielern nur so gespickt ist, deswegen jedoch keineswegs in die 08/15-Historienverfilmung-Schublade abgelegt werden kann. Ein wenig unkonventionell ist die Erzählweise von "Ludwig II.", da neue Szenen und Schauplätze selten benannt oder erklärt werden und alles somit irgendwie übergangslos geschieht. Keine Verfilmung, die man eben mal so nebenbei anschauen kann, sondern ein exzellentes Werk, das den aufmerksamen Zuseher mit einem sehr gelungenen Gesamtporträt des Märchenkönigs belohnen wird. Einen Stern ziehe ich "Ludwig II." für den Schauspielerwechsel des Königs ab, der im letzten Viertel des Films ("14 Jahre später") vollzogen wird. Nicht, dass Sebastian Schipper den gealterten König weniger manisch als Sabin Tambrea spielt; nein - seltsam daran ist die Tatsache, dass nur der Schauspieler Ludwig II. ersetzt worden ist; alle anderen Schauspieler hingegen "nur" gealtert sind. Dies sorgt für einen - für mich - seltsamen Bruch im Film, der mir die letzte halbe Filmstunde ein wenig verdorben hat. In manchen Belangen hatte Ludwig II. sicherlich recht: Kunst ist dem Krieg vorzuziehen. Wenn bei der Umsetzung dieser Idee aber dabei das Land den Bach runtergeht, ist leider niemandem damit gedient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ludwig II.

Ludwig II.

mit Hannah Herzsprung , Sabin Tambrea , Sebastian Schipper , Katharina Thalbach

(1)
Film
6,99
+
=
Doktor Schiwago (2 DVDs) - Filmklassiker

Doktor Schiwago (2 DVDs) - Filmklassiker

(1)
Film
5,99
+
=

für

12,59

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen