Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Mach mir den Garten, Liebling!

(K)ein Landlust-Roman

(1)
Die Lust am Gärtnern – und am Gärtner …
Zur Hölle mit dem Job! Statt der überfälligen Beförderung bekommt Luisa einen arroganten Fiesling vor die Nase gesetzt. Sie ist frustriert. 14-Stunden-Arbeitstage und Bürointrigen – wofür das alles?
Ausgerechnet jetzt muss sie sich um den Schrebergarten ihrer Tante Ruth kümmern. Komposthaufen statt Karriere, geht gar nicht. Doch dann stellt Luisa fest, dass Gärtnern sogar glücklich machen kann. Wenn nur nicht dieser rasend charmante Mann im Nachbargarten wäre, der so gar nicht in ihr Leben passt …

»Herrlich ironischer Spaß.« Hörzu

Parallel erscheint das Hörbuch – gelesen von Tessa Mittelstaedt
Portrait
Ellen Berg, geboren 1969, studierte Germanistik und arbeitete als Reiseleiterin und in der Gastronomie. Heute schreibt und lebt sie mit ihrer Tochter auf einem kleinen Bauernhof im Allgäu.

Ihre Romane „Du mich auch. (K)ein Rache Roman“, „Das bisschen Kuchen. (K)ein Diät-Roman“, „Den lass ich gleich an. (K)ein Single-Roman“, „Ich koch dich tot. (K)ein Liebes-Roman“, „Gib’s mir, Schatz! (K)ein Fessel-Roman“, „Zur Hölle mit Seniorentellern! (K)ein Rentner-Roman“, „Ich will es doch auch! (K)ein Beziehungs-Roman“, „Alles Tofu, oder was? (K)ein Koch-Roman“ liegen im Aufbau Taschenbuch vor und sind große Erfolge.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 304, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783841209870
Verlag Aufbau digital
Verkaufsrang 1.580
eBook (ePUB)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33921047
    Den lass ich gleich an
    von Ellen Berg
    (4)
    eBook
    7,99
  • 44191117
    Blonder wird's nicht
    von Ellen Berg
    (1)
    eBook
    8,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    16,99
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    8,99
  • 43907571
    Der Glasmurmelsammler
    von Cecelia Ahern
    (1)
    eBook
    9,99
  • 43828894
    Immer noch ich
    von Monica Lierhaus
    eBook
    16,99
  • 42502281
    Mieses Karma hoch 2
    von David Safier
    (4)
    eBook
    9,99
  • 42850972
    Ein Sommer in Irland
    von Ricarda Martin
    (6)
    eBook
    9,99
  • 40189937
    Ich will es doch auch!
    von Ellen Berg
    (12)
    eBook
    7,99
  • 42742010
    Die Töchter der Tuchvilla
    von Anne Jacobs
    (2)
    eBook
    8,99
  • 43316533
    Rattenkinder
    von B.C. Schiller
    (6)
    eBook
    6,99
  • 20422935
    Familienpackung
    von Susanne Fröhlich
    (4)
    eBook
    8,99
  • 40942308
    Die Rache der Duftnäherin
    von Caren Benedikt
    (1)
    eBook
    9,99
  • 42788604
    Die erstaunliche Wirkung von Glück
    von Susann Rehlein
    eBook
    8,99
  • 33945224
    Das Nebelhaus
    von Eric Berg
    (6)
    eBook
    8,99
  • 43908653
    Club der roten Bänder
    von Albert Espinosa
    (3)
    eBook
    7,99
  • 42449039
    Mit Liebe gewürzt
    von Mary Kay Andrews
    (1)
    eBook
    9,99
  • 42873176
    Apfel, Kuss und Mandelkern
    von Susan Mallery
    eBook
    9,99
  • 39235551
    Ich werde immer um Euch kämpfen
    von Berit Kessler
    eBook
    6,99
  • 44033172
    Albertos verlorener Geburtstag
    von Diana Rosie
    (1)
    eBook
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Raus aus dem Büro- und Aktenstaub, hallo Blütenduft und Blätterrauschen? Ungewollt landet Tina in einem Schrebergarten, mit attraktivem Nachbarn inklusive ... Raus aus dem Büro- und Aktenstaub, hallo Blütenduft und Blätterrauschen? Ungewollt landet Tina in einem Schrebergarten, mit attraktivem Nachbarn inklusive ...

Theresa Lehmann, Thalia-Buchhandlung Saalfeld

Witzig, spannend und mit einem Hauch Liebe. Dieses Buch hat mich sehr beeindruckt. Dass die Hauptperson aus dem vorherigen Buch auftauchte, finde ich sehr originell. Witzig, spannend und mit einem Hauch Liebe. Dieses Buch hat mich sehr beeindruckt. Dass die Hauptperson aus dem vorherigen Buch auftauchte, finde ich sehr originell.

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Irrwitzige Geschichte über Gärten, Gärtner und die Welt des Schrebergartens. Unglaublich witzig! Irrwitzige Geschichte über Gärten, Gärtner und die Welt des Schrebergartens. Unglaublich witzig!

Natascha Bauer, Thalia-Buchhandlung Ulm

Mal wieder zum Tränen Lachen komisch greift Ellen Berg diesmal das Thema Schrebergärten auf. Das kann nicht unterhaltsam sein? Aber hallo und wie. Mal wieder zum Tränen Lachen komisch greift Ellen Berg diesmal das Thema Schrebergärten auf. Das kann nicht unterhaltsam sein? Aber hallo und wie.

„Superlustig - nicht nur für Gartenfreunde!!!“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Das ist das erste Buch von Ellen Berg, was ich gelesen habe. Und es hat sich total gelohnt! Sogar für notorisch begeisterte Krimifans wie mich. Gerade wenn es Bindfäden regnet, sorgt dieses Buch für grenzenlose Vorfreude auf die Gartensaison.
Luisa schuftet mit ihren 39 Jahren im Büro der Fun-Connection mit der Aussicht ihren derzeitigen
Das ist das erste Buch von Ellen Berg, was ich gelesen habe. Und es hat sich total gelohnt! Sogar für notorisch begeisterte Krimifans wie mich. Gerade wenn es Bindfäden regnet, sorgt dieses Buch für grenzenlose Vorfreude auf die Gartensaison.
Luisa schuftet mit ihren 39 Jahren im Büro der Fun-Connection mit der Aussicht ihren derzeitigen Chef zu beerben. Leider kommt es anders und Luisa bekommt einen neuen, äußerst unsympathischen Boss vor die Nase gesetzt. Außerdem muss sie sich noch um den Kleingarten von Tante Ruth kümmern, denn ihre Tante hat ihren Besuch angekündigt!! Eine kaum zu bewältigende Aufgabe für einen Gartenneuling. Aber wie das so ist in einer Kleingartenkolonie: wenn man Hilfe benötigt, findet sich stets ein netter Nachbar: Schon steht ihr Rudi zur Seite. Rudi ist ein wahrer Tausendsassa, was das Gärtnern angeht. Und er hält nebenbei noch allerlei Tipps für´s Leben parat. Natürlich gerät das Gefühlsleben von Luisa schließlich aus den Fugen: Mobbing im Büro, sie lernt Eddy kennen und der Besuch von Tante Ruth rückt immer näher...
Auch wenn die Handlung manchmal vorhersehbar ist, habe ich großen Spaß bei der Lektüre gehabt. Einfach ein Buch mit Garantie für gute Laune - und das ganz ohne Rezept und Nebenwirkungen.
Ein echter Stimmungsaufheller an trüben Tagen!

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Wieder ein extrem witziges Buch von Ellen Berg: Luisa muss wider Willen im Garten anstrengende Arbeit verrichten. Dort trifft sie auf unerwartete Unterstützung ... Wieder ein extrem witziges Buch von Ellen Berg: Luisa muss wider Willen im Garten anstrengende Arbeit verrichten. Dort trifft sie auf unerwartete Unterstützung ...

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Lustiger Unterhaltungsroman, der von der Situationskomik lebt. Im Mittelpunkt eine Frau, die im Büro gemobbt wird und trotzdem die Firma rettet, verbunden mit einer Lovestorry. Lustiger Unterhaltungsroman, der von der Situationskomik lebt. Im Mittelpunkt eine Frau, die im Büro gemobbt wird und trotzdem die Firma rettet, verbunden mit einer Lovestorry.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38776568
    Zur Hölle mit Seniorentellern!
    von Ellen Berg
    (5)
    eBook
    7,99
  • 30053920
    Du mich auch
    von Ellen Berg
    (6)
    eBook
    7,99
  • 36610383
    Gib's mir, Schatz!
    von Ellen Berg
    (2)
    eBook
    7,99
  • 41774992
    Alles Tofu, oder was?
    von Ellen Berg
    (4)
    eBook
    7,99
  • 33921047
    Den lass ich gleich an
    von Ellen Berg
    (4)
    eBook
    7,99
  • 40942306
    Wundertüte
    von Susanne Fröhlich
    (2)
    eBook
    9,99
  • 15661152
    Heldt, D: Urlaub mit Papa
    von Dora Heldt
    (2)
    Hörbuch
    11,99
  • 39945385
    Wind aus West mit starken Böen
    von Dora Heldt
    (4)
    eBook
    7,99
  • 42746087
    Danke, ich brauche keinen Sitzplatz!
    von Virginia Ironside
    eBook
    15,99
  • 34701421
    Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!
    von Dora Heldt
    (7)
    eBook
    6,99
  • 28391053
    Nein! Ich will keinen Seniorenteller
    von Virginia Ironside
    (3)
    eBook
    7,99
  • 28391055
    Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff!
    von Virginia Ironside
    (1)
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

sehr unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Königswalde am 08.09.2016

Bei dem Titel erwartet niemand etwas Tiefgreifendes und somit wird man auch nicht enttäuscht. Viele Probleme sind aus dem Leben gegriffen, teils hausgemacht...aber am Schluss wird zumindest im Buch alles gut. Die eine oder andere Lebensweisheit versteckt sich hinter manch zartem Pflänzchen. Spannung, Schmunzeln, lautes Lachen - alles möglich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ellen Berg – Mach mir den Garten, Liebling!
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 21.11.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ellen Berg – Mach mir den Garten, Liebling! Luisa Fröhlich, 39 Jahre jung, ist ein Arbeitstier. Sie soll die Geschäftsleitung der Fun Connection übernehmen. Zwar „blühte hier das Mobbing, als würde es täglich gedüngt und gewässert“ (Zitat S. 8) werden, aber Luisa ist sich sicher, wenn sie die Geschäftsleitung übernimmt,... Ellen Berg – Mach mir den Garten, Liebling! Luisa Fröhlich, 39 Jahre jung, ist ein Arbeitstier. Sie soll die Geschäftsleitung der Fun Connection übernehmen. Zwar „blühte hier das Mobbing, als würde es täglich gedüngt und gewässert“ (Zitat S. 8) werden, aber Luisa ist sich sicher, wenn sie die Geschäftsleitung übernimmt, braucht sie die Mitarbeiter nur motivieren, damit alles wieder läuft. Zeitgleich kommt noch eine Karte von ihrer Tante Ruth aus Italien, die ihren Besuch in vierzehn Tagen ankündigt, um ihren heiß geliebten Garten zu sehen. Luisa ist sich sicher, da kann nichts schief gehen, denn sie hat ja schließlich einen Gärtner eingestellt. Doch weder die Beförderung klappt noch der Garten ist das herrliche Paradies, dass sie sich vorgestellt hat. Luisa hat 14 Tage Zeit um ihr Leben zu ordnen, die Firma zu retten den Garten zu verwandeln (natürlich nach Kleingartenvorschrift) und sich zu entscheiden, ob sie der Liebe eine Chance gibt. Ein typischer Ellen Berg Roman, herrlich sarkastisch, locker, spannend und humorvoll. Der Roman ist flüssig, komplex, temporeich, kurzweilig und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen. Ich konnte mich sofort gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt mitten im Geschehen zu stehen. Dieses Buch hat mich in die komplette Palette der Emotionen entführt, meine Lachmuskeln beansprucht, aber man konnte auch sehr gut mit den Charakteren mitfühlen. Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten. Schon nach den ersten Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt von Luisa rein versetzen, die mir sofort sympathisch, ein bisschen naiv und chaotisch ist, obwohl sie ihr Leben durchgeplant hat. Man verspürt direkt eine Nähe zu ihr. Eddy kennen wir bereits aus dem Buch „Alles Tofu oder was?“. Er ist sympathisch, aufgeweckt und es macht Spaß, hier wieder über ihn zu lesen. Auch die weiteren Charaktere, wie Ulla, Karl, Annika, Robin Konrad oder Hans Martin Hase und Co waren mir je nach Rolle sympathisch/unsympathisch und haben die Geschichte gut abgerundet. Alle Charaktere sind gut ausgearbeitet und glaubhaft. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind sehr gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Dieses Buch hat mich berührt, war großartig, mitreißend, und bereitete mir Freude beim Lesen. Dieser Roman steht seinem Vorgänger „Alles Tofu oder was?“ in nichts nach (den ich an dieser Stelle sehr empfehlen kann), denn ich bin begeistert von dem Wortwitz, der Story und dem Schreibstil. Ellen Berg verbindet am Ende des Buches alle Handlungsstränge und lässt keine weiteren Fragen offen. Ein Roman, der die Langeweile vertreibt, die Lachmuskeln beansprucht und trotzdem ein tiefgehende Story hat. Eine Garantie für schöne Lesestunden. Das Cover ist aufwendig in Zeichentrick-Optik gestaltet und mit liebevollen, humorvollen Details versehen. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne, wenn ich könnte würde ich mehr vergeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gartenfreuden und mehr
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 14.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Luisa Fröhlich ist Single, Ende dreißig und ein Workaholic, wie er im Buche steht. 14 Stunden auf Arbeit oder am Wochenende für den Chef Gewehr bei Fuß stehen sind keine Seltenheit. "Great Fun Connction" heißt die Firma und ihr Chef, Hans-Martin Haase, genannt Karnickel, hat ihr den Posten als... Luisa Fröhlich ist Single, Ende dreißig und ein Workaholic, wie er im Buche steht. 14 Stunden auf Arbeit oder am Wochenende für den Chef Gewehr bei Fuß stehen sind keine Seltenheit. "Great Fun Connction" heißt die Firma und ihr Chef, Hans-Martin Haase, genannt Karnickel, hat ihr den Posten als Geschäftsführerin in Aussicht gestellt. Beim Firmenjubiläum wollte er es bekannt geben, aber es kommt ganz anders als geplant. Statt ihr den begehrten Posten zu geben, bekommt ihn Robin Konrad. Robin Konrad ist ein Neuer und er bringt Geldgeber mit, denn die Firma ist leider nicht mehr das, was sie einmal war. Das hat einige personelle Konsequenzen, denn Robin Konrad hat Großes mit der Firma vor. Gleichzeitig kündigt Luisas Tante Ruth ihren Besuch an und freut sich darauf, Luisa und ihren Garten wieder zu sehen. Den hatte sie, bevor sie nach Italien ausgewandert ist, in Luisas Hände gelegt. Diese hatte aber weder Interesse noch Zeit, sich um diesen zu kümmern und macht sich auf den Weg, um selbst zu sehen, wie er überhaupt aussieht. Was sie dort vorfindet, verdient den Begriff Garten nicht, denn er befindet sich in deinem gruseligen Zustand. Nun ist guter Rat teuer. Der Nachbar Rudi Kasunke droht ihr auch noch, den Zustand des Gartens zu melden und für diesen eine Neubesetzung zu veranlassen. Luisa ist mit den Nerven zu Ende. Auf Arbeit geht alles den Bach runter und hier im Garten schwimmen ihr auch alle Felle weg. Was soll sie nur machen?... Die Autorin Ellen Berg schafft es immer wieder, mich mit ihren humorvollen Romanen sehr gut zu unterhalten. In diesem Roman gibt es zwei gravierende Schwerpunkte zu bewältigen. Zum einen geht die Firma, für die Luisa arbeitet, den Bach runter. Der neue Geschäftsführer Robin Konrad blockiert alle Ideen und Vorschläge, die von ihr kommen. Luisa ist ratlos. Zum anderen steht der Besuch ihrer Tante an, die den Garten sehen will. Wie soll sie in zwei Wochen das verwahrloste Grundstück in einen Garten verwandeln? Tja, und dann ist da noch Eddy, ein Traum von einem Mann, Italiener und Inhaber eines Ökoladens. Es passiert so einiges in Ellen Bergs "Gartenroman". Luisa ist die Hauptprotagonistin, die versucht, alle "Brände" gleichzeitig zu löschen. Aus einer Frau, die eigentlich keiner mag, da sie sich aus allem raushält und zurückzieht, wird eine Frau, die im Mittelpunkt steht und deren Wort Gewicht hat. Viele Protagonisten machen eine Wandlung durch, die ich als Leser gern mitverfolgt habe. Nicht jeder jedoch entwickelt sich positiv und so steht die ein oder andere Überraschung an. Obwohl einige Ereignisse vorausschauend waren, hat es mir Spaß gemacht, diese zu verfolgen. Ich habe alle Bücher von Ellen Berg und bin immer wieder überrascht, welchen Themen sie sich annimmt. Dieses Mal hat es sie in eine Kleingartenkolonie verschlagen und als Leser ist man fast körperlich anwesend, wenn dort gewerkelt wird. Mit ihrem feinen Humor macht sie ihre Bücher zu einem Leseerlebnis. Wie schon ihre anderen Bücher empfehle ich auch dieses gern weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Meistens kommt es anders als man denkt
von hasirasi2 aus Dresden am 01.01.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Luisa Fröhlich, Ende 30 und Single, hofft, endlich Geschäftsführerin in ihrer Firma zu werden, nachdem sie seit Jahren die rechte Hand des Chefs ist und ihrem Job auch die komplette Freizeit opfert. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Statt ihrer Beförderung bekommt sie einen neuen... Luisa Fröhlich, Ende 30 und Single, hofft, endlich Geschäftsführerin in ihrer Firma zu werden, nachdem sie seit Jahren die rechte Hand des Chefs ist und ihrem Job auch die komplette Freizeit opfert. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Statt ihrer Beförderung bekommt sie einen neuen Fiesling als Vorgesetzten, der sie so schnell wie möglich loswerden will. Ihr Privatleben als solches ist (nicht mehr) existent, seit ihre Tante Ruth vor einem Jahr ausgewandert ist. Aber von ihr hat sie die Katzen Sissi und Franz und einen Kleingarten geerbt. Um letzteren hat sie sich leider nie persönlich gekümmert und als Ruth ihren Besuch ankündigt, schwant Luisa nichts Gutes. Der Garten ist wirklich total vernachlässigt und die Parzellen-Nachbarn erst mal ein Graus – schließlich muss alles seine Ordnung haben! Nur Eddy von der anderen Seite des Zauns ist zwar nicht ihr Typ, aber dafür extrem charmant. Luisa hat jetzt also 2, nein 3 Probleme. Wie behält sie ihren Job? Wie verwandelt sie den Garten innerhalb von 2 Wochen in eine blühende Oase? Und warum werden ihre Knie bei Eddys Anblick weich? „Mach mir den Garten, Liebling“ hat mich von der ersten Zeile an blendend unterhalten. Luisa ist DIE überarbeitete und von den Kollegen gemobbte Single-Frau in den besten Jahren, die alles für die Firma geopfert hat. Als ihr Aufstieg scheitert, bricht sie erst mal zusammen, um sich aber schnell wieder aufzurappeln. Endlich beginnt sie auch, ihrem Chef Konter zu geben: „Bleiben Sie einfach, wie Sie sind ...“ „Ich will aber nicht so bleiben, wie ich bin, dachte sie, überarbeitet und unterbezahlt.“ Die Kollegen sind wunderbar zickig und ich habe so einige Typen wiedererkannt. Sie lästern, mobben, saufen, kiffen und surfen während der Arbeitszeit was das Zeug hält. Besonders gefallen hat mir das nach außen „brave Lämmchen“, welches sich ganz schnell als Wolf im Schafspelz entpuppt. Trotzdem muss Luisa sie alle irgendwie zusammenschweißen, wenn sie alle Jobs retten will. Sehr gut sind auch die Chefs gelungen. Der Alte ist ein penetranter ekliger Schwerenöter und der Neue ein Widerling, der nach oben schleimt und nach unten tritt. Die Gartennachbar sind auch echte Typen. Auf den ersten Eindruck pingelig und an der Mitgliedersatzung hängend, aber für Luisa da, als sie Hilfe braucht (egal ob sie es will oder nicht). Und Eddy ist für Luisa zwar nicht der Traummann, aber irgendwas hat er ... Der Garten wird bald zu Luisas Ausgleich für ihren schwierigen Job, ihre Ruhe-Oase. Aber „Wird Luisa es schaffen, den Garten und die Kollegen zum Blühen zu bringen?“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Los! Machs mir! Also... den Garten!
von Book-addicted am 06.12.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Wer die Romane der Autorin nicht kennt, lässt sich möglicherweise vom Klappentext ein wenig abschrecken, denn so sonderlich spannend klingt dieser ja, zugegebenermaßen, irgendwie nicht. Dennoch sind viele Romane, bei denen der Klappentext nicht unbedingt dem Geschmack des einzelnen entspricht einen zweiten Blick wert und so erging es mir... Wer die Romane der Autorin nicht kennt, lässt sich möglicherweise vom Klappentext ein wenig abschrecken, denn so sonderlich spannend klingt dieser ja, zugegebenermaßen, irgendwie nicht. Dennoch sind viele Romane, bei denen der Klappentext nicht unbedingt dem Geschmack des einzelnen entspricht einen zweiten Blick wert und so erging es mir auch beim ersten Roman, den ich von der Autorin bisher gelesen hatte. Auch "Mach mir den Garten, Liebling" ist, entgegen der ersten Vorstellung, ein witziges Buch, welches nicht nur die Lachmuskeln anstrengt, sondern auch ein wenig die grauen Zellen, denn ein wenig bringt einen die Wandlung, die unsere Protagonistin Luisa Fröhlich vollzieht doch zum nachdenken. Luisa erscheint uns als Dame, die ihrem Nachnamen tatsächlich alle Ehre macht, denn sie ist, trotz einer Menge Überstunden und fehlendem Urlaub, immer fröhlich und glücklich. Dies liegt allein an der Tatsache, dass sie weiß, dass ihre Arbeit belohnt werden soll, denn ihr Chef hat ihr den Posten der Geschäftsführerin versprochen. Doch wie es in der Geschäftswelt so oft der Fall ist, kann sich Luisa auf diese Aussage ganz und gar nicht verlassen und am Tag der Verkündung wird etwas ganz anderes verkündet - woraufhin Luisa erst einmal sprichwörtlich aus den Latschen kippt. Von da an fühlt sich die gute ein wenig orientierungslos, doch schon bald eröffnet sich nicht nur eine neue Perspektive, sondern auch ein neues Hobby: Gärtnern. Dieses neue Hobby erschließt sich jedoch mehr aus der Not, dass Luisas Tante Ruth aus Italien zu Besuch kommen möchte - und ihr gehört der Garten, den Luisa das letzte Jahr über sträflich vernachlässigt hat. Gerade dieser Aspekt des "Nicht-Gärtnern-Wollen-aber-müssen" gestaltet das Buch nicht nur interessant, sondern auch facettenreich, denn gerade wenn man als Leser keine Ahnung hat, erhält man einen Einblick in die umfangreiche Vielfalt der Natur und wie schwierig das Gärtnern sein kann. Dieser Tatsache muss sich auch Luisa stellen, doch nach und nach entdeckt sie nicht nur, dass es gar nicht so schwer ist, wenn man Unterstützung erhält, sondern mitunter auch richtig Spaß machen kann. Auch dass die Natur etwas bietet, was Luisa in ihrem Alltag recht wenig hat, muss der Workaholic erst lernen: Erholung und Ruhe. Durch das Gärtnern lernt Luisa nicht nur, wie man sich entspannt, sondern erhält auch Unterstützung von unerwarteter Seite. Auch ihre Kollegen, denen sie jeden Tag begegnet und die nur Spott für sie übrig haben, sind nicht ganz so, wie der erste Schein uns weismachen will und auch Luisa ist der Überzeugung, dass in diesem lahmen Haufen doch noch ein wenig Teamgeist steckt - man muss ihn nur finden! Insgesamt steckt in "Mach mir den Garten, Liebling", ein wundervoller Roman, der voller wertvoller Erfahrungen steckt, eine Menge Humor mitbringt und zeigt, dass nicht immer alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Ebenfalls müssen wir lernen, dass auch Fleiß nicht immer belohnt wird und wir immer darauf achten sollten, dass das Privatleben nicht zu kurz kommt - weil sich aufopfern einfach nicht lohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Von der Workaholikerin zur Gärtnerin ?
von claudi-1963 aus Schwaben am 20.11.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Luisa eine Frau gerade im besten Alter, die ihr Leben ganz für ihre Arbeit opfert, erwartet das sie die Nachfolge ihres Chefes antreten wird wenn der demnächst sich zurück zieht. Doch leider kommt alles anders sie bekommt den jungen,unsympatischen Konrad vor die Nase gesetzt. Und zu allem Übel kommt... Luisa eine Frau gerade im besten Alter, die ihr Leben ganz für ihre Arbeit opfert, erwartet das sie die Nachfolge ihres Chefes antreten wird wenn der demnächst sich zurück zieht. Doch leider kommt alles anders sie bekommt den jungen,unsympatischen Konrad vor die Nase gesetzt. Und zu allem Übel kommt auch noch Tante Ruth aus Italien die Luisa ihren Garten überlassen hat. Luisa hat für diesen einen Friedhofsgärtner beauftragt, um nach diesem zu schauen. Aber oje der erste Besuch nach langer Zeit zeigt was aus dem Garten von Tante Ruth geworden ist. Wie soll sie das den wieder alles auf Vordermann bekommen, bevor Tante Ruth auftaucht ? Und wer ist dieser Eddy den sie in der Schreberkolonie entdeckt ? Einerseits passt er so gar nicht in ihr Beuteschema, anderseits gefällt er ihr doch sehr gut. Außerdem ist dann noch der kauzige,nörgelnde Rudi der den Garten neben ihr hat. Und zu allem Übel wird der Ärger in der Firma immer größer. Wie soll das Luisa nur alles schaffen,Garten und Firma?? Meine Meinung: Das war mein erstes Ellen Berg Buch und ich muss sagen grandios ich habe mich köstlich amüsiert und konnte das Buch fast nicht mehr weglegen. Viele Themen kommen darin vor es geht um Workaholiker,Kollegilität,Gärtnern aber auch Mobbing und weitere Themenbereiche werden angeschnitten. Wunderbar nicht nur was für Gärtner oder Hobbygärtner !! Kann es nur weiterempfehlen das sollte man lesen wenn man mal wieder unbekümmert ein lustiges Buch braucht. Das Cover gefällt mir auch sehr gut, es läd einen gleich ein die Natur zu geniessen. Und jetzt weiß ich auch warum sich dort die Gartenzwerge mit Badehose tummeln, dazu müsst ihr allerdings das Buch lesen. Sicher ist das Buch auch gut im Garten oder der Natur zu geniessen, am besten bei einem Holunderblütensekt oder einem Espresso aus Fairtrade Bohnen, würde jetzt Eddy empfehlen. Das war sicher nicht mein letztes Ellen Berg Buch !!! Von daher 5 von 5 Punkten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Luisa muss in den Garten „und so weiter“
von peedee am 17.11.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Luisa Fröhlich freut sich: Sie soll zur Geschäftsführerin der Great Fun Connection befördert werden; die viele harte Arbeit wird sich endlich auszahlen. Aber dann: Keine Beförderung, stattdessen wird so ein Fiesling Geschäftsführer! Als wäre das nicht schon schwierig genug, muss sie sich auch noch um den Schrebergarten ihrer Tante... Luisa Fröhlich freut sich: Sie soll zur Geschäftsführerin der Great Fun Connection befördert werden; die viele harte Arbeit wird sich endlich auszahlen. Aber dann: Keine Beförderung, stattdessen wird so ein Fiesling Geschäftsführer! Als wäre das nicht schon schwierig genug, muss sie sich auch noch um den Schrebergarten ihrer Tante Ruth kümmern, die aus Italien zu Besuch kommen wird. Dumm nur, dass Luisa sich während eines ganzen Jahres nicht um den Garten gekümmert hat. Der erste Besuch im Schrebergarten – ein Schock: Der Garten ist ein Desaster, der eine Nachbar ein Oberfeldwebel, aber da ist ja auch noch der andere Nachbar, Eddy… Luisa hat so gar keinen grünen Daumen – wie soll sie den Garten auf Vordermann bringen? Und was soll sie in ihrem Job tun? Erster Eindruck: Ein wirklich schönes Cover – wie bei allen Ellen-Berg-Bücher. Ich mag gezeichnete Covers sehr gerne, vor allem wenn sie so gut und detailreich sind, wie dieses hier. Für mich ist es das dritte Buch der Autorin, nach „Alles Tofu, oder was?“ und „Du mich auch“. Beide Bücher haben mich sehr gut unterhalten und so freute ich mich sehr auf das vorliegende Buch. Die Protagonisten sind toll beschrieben, so dass ich sie mir bildlich gut vorstellen konnte, z.B. der Firmenchef Hans-Martin „Karnickel“ Haase, der sich das schüttere Haar von einem Ohr zum anderen kämmt (da schüttelt es mich!). Es gibt auch ein Wiedersehen mit Personen aus „Alles Tofu, oder was?“. Luisa kann einem echt leidtun: Sie rackert sich so für ihren Job ab, ihre Kollegen haben alle eine Null-Bock-Haltung, sie erhält die versprochene Beförderung nicht und zudem muss sie sich jetzt noch um einen verwahrlosten Garten kümmern! Da kommt auch alles auf einmal… Es hat so viele aussergewöhnliche Sprüche im Buch, hier ein paar meiner Highlights: - „Und doch war es, als hätte jemand in ihrem Herzen die Möbel umgestellt. Plötzlich gab es viel Platz zum Tanzen.“ Soooo schöööön! - „Meine Motivation und ich haben Beziehungsprobleme […] Wir leben momentan getrennt.“ - „Hier blühte das Mobbing, als würde es täglich gedüngt und gewässert.“ - „Fremdgräser“ = Unkraut, aha, klingt gleich viel besser ;-) - „Sie sind im Mitarbeiterteam so überflüssig wie ein Sack Sand in der Sahara.“ Oh, wie böse! Das Buch beinhält viele aktuelle Themen: Work-Life-Balance, Change Management, Mobbing & Bossing, Crowdfunding (alles schöne „neudeutsche“ Wörter, oder?), aber zum Glück auch einfache, erdende Gartenarbeit und Liebe (letzteres gefällt meinem Romantiker-Herzen natürlich gut). Ich habe mitgefiebert, mitgelitten, mitgelacht – schön! Die Geschichte ist in gewissen Dingen natürlich überzeichnet, aber dadurch auch so witzig; die Seiten flogen nur so dahin. Vielen Dank für humorvolle Lesestunden „und so weiter“ (wenn ich abschliessend das Karnickel zitieren darf).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Mach mir den Garten Liebling" von Ellen Berg
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwalbach am 31.01.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Das Buch: Die Lust am Gärtnern – und am Gärtner … Zur Hölle mit dem Job! Statt der überfälligen Beförderung bekommt Luisa einen arroganten Fiesling vor die Nase gesetzt. Sie ist frustriert. 14-Stunden-Arbeitstage und Bürointrigen – wofür das alles? Ausgerechnet jetzt muss sie sich um den Schrebergarten ihrer Tante Ruth... Das Buch: Die Lust am Gärtnern – und am Gärtner … Zur Hölle mit dem Job! Statt der überfälligen Beförderung bekommt Luisa einen arroganten Fiesling vor die Nase gesetzt. Sie ist frustriert. 14-Stunden-Arbeitstage und Bürointrigen – wofür das alles? Ausgerechnet jetzt muss sie sich um den Schrebergarten ihrer Tante Ruth kümmern. Komposthaufen statt Karriere, geht gar nicht. Doch dann stellt Luisa fest, dass Gärtnern sogar glücklich machen kann. Wenn nur nicht dieser rasend charmante Mann im Nachbargarten wäre, der so gar nicht in ihr Leben passt … Die Autorin: Ellen Berg, geboren 1969, studierte Germanistik und arbeitete als Reiseleiterin und in der Gastronomie. Heute schreibt und lebt sie mit ihrer Tochter auf einem kleinen Bauernhof im Allgäu. Ihre bisherigen Romane "Du mich auch. Ein Rache-Roman", "Das bisschen Kuchen. (K)ein Diät-Roman", "Den lass ich gleich an. (K)ein Single-Roman", "Ich koch dich tot. (K)ein Liebesroman", "Gib's mir Schatz. (K)ein Fessel-Roman", "Zur Hölle mit Seniorentellern. (K)ein Rentner-Roman" und "Ich will es doch auch.(K)ein Beziehungsroman" liegen im Aufbau Taschenbuch und als E-Book vor und sind große Erfolge. Meine Meinung: Da ich bisher noch kein Buch von Ellen Berg gelesen hatte war ich sehr gespannt auf meinen „Erstling“ von ihr. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich kann jetzt schon sagen, dass dies nicht das letzte Buch der Autorin in meinem Bücherschrank sein wird. Mit einem sehr angenehmen Schreibstil hat mir Ellen Berg einige schöne und unbeschwerte Lesestunden beschert. Der Roman hat genau die Erwartung erfüllt, die ich in ihn hatte, ich wurde extrem gut unterhalten. Die verschiedensten Charaktere sind mit den unterschiedlichsten Eigenschaften in der Geschichte zu finden. Manche sympathisch, manche eher nicht. Die Autorin hat mit ihrem Humor meinen Geschmack getroffen und ich finde er passt wie die Faust aufs Auge zu dieser Geschichte. Fazit: Von mir verdiente 4 Sterne und die Vorfreude auf die anderen Bücher von Ellen Berg.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für alle Frauen, die gerne im Garten wühlen oder auch nicht.
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 16.11.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ellen Berg überzeugt wieder. Auch dieses Buch ist genau so witzig, spannend, fintenreich und liebevoll geschrieben, wie alle Vorherigen! Das ideale Buch für einen Lesenachmittag auf dem Sofa! Hier ist wieder alles drin, was ihre Leserinnen so an der Autorin schätzen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mach mir den Garten, Liebling!

Mach mir den Garten, Liebling!

von Ellen Berg

(1)
eBook
7,99
+
=
Zur Hölle mit Seniorentellern!

Zur Hölle mit Seniorentellern!

von Ellen Berg

(5)
eBook
7,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen