Thalia.de

Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug

Roman

(2)
Marie hat von den Männern genug – bis sie die Briefe eines heimlichen Verehrers erhält ...
Nachdem Marie Lavigne von ihrem langjährigen Freund verlassen und aus der gemeinsamen Wohnung geworfen wurde, ist sie am Boden zerstört. Als ihr Scheusal von Chef sie am nächsten Tag auch noch demütigt, werden Marie zwei Dinge klar: Nicht nur ist die Liebe Quelle allen weiblichen Unglücks, sondern es wird auch höchste Zeit, der Männerwelt an sich abzuschwören. Doch das Leben ist voll Zauber, und Maries wunderbare Freunde lassen sie nicht lange an Bitterkeit festhalten. Und als sie geheimnisvolle Briefe von einem charmanten Verehrer bekommt, gerät ihr Entschluss, der Liebe zu entsagen, bedenklich ins Wanken ...
Rezension
"Mit viel Humor geschriebener Liebesroman voller Romantik." TV für mich
Portrait
Gilles Legardinier wurde 1965 in Paris geboren und arbeitete lange Jahre in der Kinobranche. Mit seinen weisen, zauberhaften romantischen Komödien feiert er in Frankreich sensationelle Erfolge und sorgt auch international für Begeisterung. Sein Debüt „Julie weiß, wo die Liebe wohnt“ war 2013 das erfolgreichste Taschenbuch in Frankreich.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 18.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48368-6
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 185/118/32 mm
Gewicht 364
Originaltitel Ça peut pas rater
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 73.146
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30509866
    Die Frau im grünen Kleid
    von Stephanie Cowell
    (2)
    Buch
    9,99
  • 44066687
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    Buch
    9,99
  • 42452411
    Auch morgen werden Rosen blühen
    von Clara Sternberg
    (5)
    Buch
    9,99
  • 42435899
    Nenn mich nicht Hasi!
    von Sandra Girod
    (3)
    Buch
    8,99
  • 42492542
    Immer wieder du und ich
    von Juliet Ashton
    (8)
    Buch
    9,99
  • 44127679
    In der ersten Reihe sieht man Meer
    von Volker Klüpfel
    (45)
    Buch
    19,99
  • 44187063
    Die Italienerin, die das ganze Dorf in ihr Bett einlud
    von Gaby Hauptmann
    (5)
    Buch
    14,99
  • 42218528
    Kommt Kuchen, kommt Liebe
    von Amy Reichert
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42221914
    Wir haben Raketen geangelt
    von Karen Köhler
    Buch
    9,90
  • 42221868
    Morgens leerer, abends voller
    von Tobias Keller
    (8)
    Buch
    9,95
  • 42435854
    Mann oder Mantra?
    von Janette Paul
    Buch
    9,99
  • 37822418
    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    von Gilles Legardinier
    (10)
    Buch
    8,99
  • 42435831
    Meine 30 Lippenstifte und ich
    von Sibylle Weischenberg
    (1)
    Buch
    8,99
  • 42378892
    Ein guter Tag zum Leben
    von Lisa Genova
    (8)
    Buch
    16,99
  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (13)
    Buch
    9,99
  • 44147444
    Meine Tage mit Fabienne
    von Hubertus Meyer-Burckhardt
    Buch
    18,00
  • 42492550
    Große Liebe
    von Navid Kermani
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42436556
    Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte -
    von Salman Rushdie
    Buch
    19,99
  • 42435893
    Winterglück
    von Debbie Macomber
    (7)
    Buch
    9,99
  • 40952580
    Die Tochter des Medicus
    von Gerit Bertram
    (5)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ab jetzt sind die Kerle Luft für Marie, oder?“

Ursula Kallipke, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Nach „Julie weiß wo die Liebe wohnt“ und Monsieur Blake und der Zauber der Liebe“ gibt es nun endlich wieder einen neuen Roman von Gilles Legardinier. Natürlich, von einem modernen französischen Romantiker nicht anders zu erwarten, findet auch die von einem Mann enttäuschte Marie irgendwann auf den Pfad der Liebe zurück, nur wie- das Nach „Julie weiß wo die Liebe wohnt“ und Monsieur Blake und der Zauber der Liebe“ gibt es nun endlich wieder einen neuen Roman von Gilles Legardinier. Natürlich, von einem modernen französischen Romantiker nicht anders zu erwarten, findet auch die von einem Mann enttäuschte Marie irgendwann auf den Pfad der Liebe zurück, nur wie- das muss jeder selbst erlesen. Ich persönlich mag den Stil des Autors einfach ganz gerne, freue mich immer wieder über Neues. Unendlich romantisch mit einer kleinen Brise Drama, „beschwingt“, erheiternd und sehr unterhaltsam.

Meine Empfehlung bei Lesetipps Live März 2016

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Quirlig und verrückt, aber voller kleiner Lebensweisheiten
von Vanessas Bücherecke am 03.02.2016

Inhalt aus dem Klappentext: Nachdem Marie Lavigne von ihrem langjährigen Freund verlassen und aus der gemeinsamen Wohnung geworfen wurde, ist sie am Boden zerstört. Als ihr Scheusal von Chef sie am nächsten Tag auch noch demütigt, werden Marie zwei Dinge klar: Nicht nur ist die Liebe Quelle allen weiblichen Unglücks,... Inhalt aus dem Klappentext: Nachdem Marie Lavigne von ihrem langjährigen Freund verlassen und aus der gemeinsamen Wohnung geworfen wurde, ist sie am Boden zerstört. Als ihr Scheusal von Chef sie am nächsten Tag auch noch demütigt, werden Marie zwei Dinge klar: Nicht nur ist die Liebe Quelle allen weiblichen Unglücks, sondern es wird auch höchste Zeit, der Männerwelt an sich abzuschwören. Doch das Leben ist voll Zauber, und Maries wunderbare Freunde lassen sie nicht lange an Bitterkeit festhalten. Und als sie geheimnisvolle Briefe von einem charmanten Verehrer bekommt, gerät ihr Entschluss, der Liebe zu entsagen, bedenklich ins Wanken ... Meinung: Monsieur Blake und das Wunder der Liebe hat mich vor gut 2 Jahren stark beeindruckt. Als ich dann entdeckte, dass ein neuer Roman des Autors erscheint, habe ich mich sehr gefreut und konnte es kaum erwarten, dass das Buch erscheint. In diesem Roman begleiten wir Marie, die gerade von ihrem Freund vor die Tür gesetzt wurde. Und das auf ziemlich unfreundliche Art und Weise. 10 Jahre Beziehung und Marie steht plötzlich mit leeren Händen da. Marie hat die Nase voll von Männern, denn auch ihr Vorgesetzter auf der Arbeit macht ihr das Leben nicht leicht. Eigentlich Grund genug zum Verzweifeln und den Männern abzuschwören. Doch Marie hat die Rechnung ohne ihre Freunde gemacht, die ihr nach und nach die schönen Seiten des Lebens wieder aufzeigen. Und dann ist da noch dieser geheimnisvolle Briefeschreiber, der Marie umwirbt, sich aber noch nicht zeigen möchte. Marie hat sehr lange Zeit unter der Fuchtel ihres Ex-Freundes gestanden und scheint viel von ihrer Persönlichkeit zurück gehalten zu haben, denn im Verlauf des Buches entpuppt sie sich als ziemlich überdrehte Person, die so schnell nichts stoppen kann, wenn sie sich einmal einen Plan zurecht gelegt hat. Stellenweise war sie wirklich anstrengend und ich dachte mir immer wieder: Oh nein, Marie. Bitte mach das nicht! Aber Romanfiguren hören ja bekanntlich nicht auf einen und so musste ich durch einige recht peinliche Episoden durch. Aber ich konnte Maries Drang nach Entfaltung auch nachvollziehen. Die Figuren wirken insgesamt sehr stark überzeichnet, haben die eine oder andere Macke und bringen so viel frischen Wind in die Handlung, teilweise aber schon hart an der Schmerzgrenze. Dafür steckt dieses Buch wieder voller kleiner Lebensweisheiten, die einem beim Lesen immer wieder entgegenspringen und das Herz berühren. Diese Passagen haben mich über die quirlige Hauptfigur ein wenig hinweggetröstet, denn die Grundthematik des Buches ist stimmig und gut ausgearbeitet. Auf so vielen Seiten fand man immer wieder kluge und beeindruckende Anekdoten und Zitate, man hätte ein eigenes Buch damit füllen können. Allein diese kleinen Schätze zu entdecken hat mir unheimlich viel Freude beim Lesen bereitet. Erzählt wird der Roman in der Ich-Perspektive und aus Maries Blickwinkel verfolgen wir die Ereignisse. Die Kapitel sind kurz und knackig, der Erzählstil wundervoll französisch, leicht verspielt und sehr berührend. Die Grundgeschichte ist charmant und obwohl sich die eine oder andere Länge ins Buch eingeschlichen hat, bin ich doch gerne dran geblieben und habe Maries Geschichte verfolgt. Fazit: Voller kleiner Lebensweisheiten erzählt dieser Roman eine Geschichte über Liebe und Einsamkeit, die mit einer sehr anstrengenden und quirligen, aber auch liebenswerten Hauptfigur aufwartet. Wundervoll Französisch und verspielt. Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug

Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug

von Gilles Legardinier

(2)
Buch
8,99
+
=
Julie weiß, wo die Liebe wohnt

Julie weiß, wo die Liebe wohnt

von Gilles Legardinier

(12)
Buch
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen