Thalia.de

Märchenhaft erwählt

(6)
Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten.
Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt – eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen?
„Märchenhaft erwählt“ ist der erste von drei Bänden und enthält alles, was zu einem klassischen Märchen gehört: Romantik, Magie, Spannung, Abenteuer, das Gute und das Böse, eingehüllt in den leuchtendsten Farben der Phantasie.
Portrait
Maya Shepherd:
Maya Shepherd wurde 1988 in Stuttgart geboren. Zusammen mit Hund und Mann lebt sie mittlerweile im Rheinland und träumt von einem eigenen Schreibzimmer mit Wänden voller Bücher.
Mit der Veröffentlichung ihres Debütromans "Schneerose" erfüllte sie sich einen großen Traum und ist glücklich seit Anfang 2014 hauptberuflich schreiben zu können.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 344
Erscheinungsdatum 28.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7347-5982-6
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 188/125/25 mm
Gewicht 367
Auflage 3. Auflage.
Verkaufsrang 47.192
Buch (Taschenbuch)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44417511
    Mondprinzessin
    von Ava Reed
    (8)
    Buch
    12,00
  • 45243915
    Das Frostmädchen
    von Stefanie Lasthaus
    (4)
    Buch
    12,99
  • 44673227
    Glacies
    von Sarah Stankewitz
    Buch
    12,49
  • 41663028
    Märchenhaft erwählt / Märchenhaft Bd.1
    von Maya Shepherd
    (2)
    Buch
    18,99
  • 42605579
    Die Liebe der Kriegerin
    von Paige Anderson
    Buch
    12,90
  • 32017586
    Die Seelen der Nacht
    von Deborah Harkness
    (7)
    Buch
    9,99
  • 40981222
    Verbotene Frucht / Evangeline Hollis Bd.1
    von Sylvia Day
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45300223
    Menschenkind
    von Hannah DeGroth
    (2)
    Buch
    8,95
  • 43219201
    Kind des Mondes
    von Neckermann Sophie
    Buch
    9,95
  • 41562006
    Beast Lovers
    von Inka Loreen Minden
    (1)
    Buch
    4,99
  • 33715966
    Graveminder
    von Melissa Marr
    (4)
    SPECIAL
    3,99 bisher 9,99
  • 45064154
    Lichterregen: Im Rausch der Zeit
    von Cristina Haslinger
    (1)
    Buch
    12,90
  • 43324501
    Die Macht der Hexen
    von Marleen Meerhof
    Buch
    9,99
  • 39264834
    Kriegerherz
    von Paige Anderson
    (1)
    Buch
    12,90
  • 33710417
    Ein Wispern unter Baker Street / Peter Grant Bd.3
    von Ben Aaronovitch
    (17)
    Buch
    10,95
  • 14238321
    Der letzte Wunsch / Hexer-Geralt Saga Vorgeschichte Bd.1
    von Andrzej Sapkowski
    (19)
    Buch
    9,95
  • 15151693
    Das Schwert der Vorsehung / Hexer-Geralt Saga Vorgeschichte Bd.2
    von Andrzej Sapkowski
    (4)
    Buch
    9,95
  • 17438548
    Das Erbe der Elfen / Hexer-Geralt Saga Bd.4
    von Andrzej Sapkowski
    (3)
    Buch
    14,90
  • 40405107
    Zeit des Sturms / Hexer-Geralt Saga Bd.2
    von Andrzej Sapkowski
    (3)
    Buch
    15,90
  • 20900869
    Die Dame vom See / Hexer-Geralt Saga Bd.8
    von Andrzej Sapkowski
    (2)
    Buch
    15,90

Buchhändler-Empfehlungen

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Wunderschön und märchenhaft. Heera und Lean sind mir richtig ans Herz gewachsen. Eine gelungene Mischung aus Märchen und Romanze. Unbedingt lesen! Wunderschön und märchenhaft. Heera und Lean sind mir richtig ans Herz gewachsen. Eine gelungene Mischung aus Märchen und Romanze. Unbedingt lesen!

Denise Thoma, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Definitiv etwas für Märchen-Fans. Dieses Buch ist zauberhaft und magisch und beinhaltet alles, um ein Mädchenherz höherschlagen zu lassen. Mir hat es gut gefallen. Definitiv etwas für Märchen-Fans. Dieses Buch ist zauberhaft und magisch und beinhaltet alles, um ein Mädchenherz höherschlagen zu lassen. Mir hat es gut gefallen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Eine zauberhafte Geschichte, die gekonnt Märchen und Moderne verbindet. Ein Muss für Märchenfans!
von Selection Books am 16.11.2015

Aufgefallen war mir das Buch durch das fantastische Cover. Als Märchenfan hat mich der Klappentext dann umso neugieriger gemacht. Am Tag seiner Geburt wird Prinz Lean mit einem schrecklichen Fluch belegt. Sein erster Kuss würde fürchterliches Unheil über das Königreich Chòraleio bringen. Nur der Kuss der wahren Liebe kann... Aufgefallen war mir das Buch durch das fantastische Cover. Als Märchenfan hat mich der Klappentext dann umso neugieriger gemacht. Am Tag seiner Geburt wird Prinz Lean mit einem schrecklichen Fluch belegt. Sein erster Kuss würde fürchterliches Unheil über das Königreich Chòraleio bringen. Nur der Kuss der wahren Liebe kann Lean und das gesamte Königreich retten. Um das Mädchen seines Herzens zu finden, erwählt der Prinz zwölf der schönsten Mädchen seines Landes. Darunter die Schwestern Medea und Heera, die verschiedener nicht sein könnten. Man nannte sie Medea Nachtigall, die schöner singen konnte als jeder Vogel und Heera Furchtlos, die fleißige und mutige. Während die wunderschöne Medea schon ihr ganzes Leben lang vom Prinzen träumt, hat die unbändige Heera nicht das geringste Interesse an Lean. Umso überraschter ist Heera, am Ende des Tages neben ihrer Schwester zu einer der zwölf Erwählten zu gehören. Heera ist mutiger als jeder Mann und sich für keine Arbeit zu schade. Sie tut alles, um ihrer geliebten Familie das schwere Bauernleben zu erleichtern und verrichtet dabei schwerste Arbeiten. Sie empfindet von vornherein nichts als Abneigung gegenüber dem Prinzen Lean. Am Tag der Auswahl ist sie nur dabei, um ihre Schwester Medea zu begleiten und ihr beizustehen. Frech und ungezähmt fällt sie Lean ins Auge. Anders, als die anderen schönen Frauen, die für ihn alle gleich erscheinen, empfindet er Heera als Herausforderung und erwählt sie trotz ihrer schlechten Manieren. Heera ist ein authentisches, sympathisches Mädchen. Wobei sie am Anfang für meinen Geschmack den Bogen etwas überspannt hat. Doch recht schnell entdeckt man, dass unter der rauhen Schale ein herzensguter, verletzlicher Kern steckt. Ihre Schwester Medea ist wunderschön und mit ihrer Stimme berührt sie Leans Herz und gehört zu den Erwählten. Doch schon bald verändert sich das hübsche, nette Mädchen. Je länger sie im königlichen Schloss verweilt, umso unnahbarer wird sie ihrer Schwester gegenüber. Neid und Missgunst überwiegen immer wieder. Während bei Heera immer die Liebe zu ihrer Schwester im Vordergrund steht, betrachtet Medea ihre Schwester schon bald als Konkurrentin. Und wo Heera alle Prüfungen ehrlich meistert, schreckt Medea nicht vor Betrug zurück, um das Herz des Prinzen zu erobern. Trotz allem kommen immer wieder ihre netten Charakterzüge zum Vorschein. Bei ihr schwankt man immer zwischen Abneigung und Sympathie. Prinz Lean möchte im Grunde genommen noch nicht heiraten. Doch das Volk erwartet von Ihm, dass er schon bald das Zepter in die Hand nimmt und eine Königin präsentiert. Notgedrungen stimmt er einer Brautschau zu. Nur die ersten drei Mädchen erwählt er selber, darunter Medea und Heera. Danach überlässt er seiner Mutter die Auswahl der Mädchen. Obwohl wunderschön, ist ein Mädchen für Lean wie das andere. Bis auf Medea und Heera sieht er nichts Besonderes an den Mädchen. Lean ist ein netter Junge, der mit der Auswahl der Mädchen leicht überfordert ist, zumal er kein großes Interesse am Heiraten hat. Er ist mitfühlend und versucht alle Mädchen gleich zu behandeln. Auch hat er großes Interesse an dem Wohlergehen seines Volkes. Lean ist so, wie man sich einen Prinzen vorstellt, gutaussehend und bezaubernd. Maya Shepherds vermischt sprachlich gekonnt Moderne mit Märchen. Anfangs hatte ich etwas Probleme damit. Das letzte Märchen, das ich gelesen hatte, liegt schon etwas zurück. Nach ein paar Seiten kommt man aber gut rein. Ab diesem Zeitpunkt liest sich das Buch sehr flüssig. Viel Spaß hatte ich beim Erraten der Märchen. Da kamen direkt alte Kindheitserinnerungen hoch. Maya Shepherd hat in mir den Wunsch geweckt, das eine oder andere Märchen aus meiner Kindheit noch einmal zu lesen. Toll fand ich auch, das auf der letzten Seite aufgelöst wird, welche Märchen verwedet wurden. Maya Shepherd hat mich mit Märchenhaft erwählt richtig verzaubert. Märchenfreunde werden begeistert sein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lässt erwachsene Frauen träumen
von Nici´s Buchecke am 28.09.2015

Dieses Cover zieht die Augen einer Frau regelrecht an und der Klappentext macht mehr als neugierig. Ich bin jemand, der als Kind Märchen sehr mochte und war daher gespannt, was sich hinter Titel und Klappentext verbirgt. Dieses Buch beginnt wie einer Märchen und liest sich auch durchweg so. Wer... Dieses Cover zieht die Augen einer Frau regelrecht an und der Klappentext macht mehr als neugierig. Ich bin jemand, der als Kind Märchen sehr mochte und war daher gespannt, was sich hinter Titel und Klappentext verbirgt. Dieses Buch beginnt wie einer Märchen und liest sich auch durchweg so. Wer Märchen der Gebrüder Grimm mochte wird dieses Buch lieben. Aber Auch Märchen anderer Länder flossen hier mit ein. Dieser Mix und die spannende Geschichte fesselte mich von der ersten bis zur letzten Seite. Maya Shepherd hat einen wunderbaren Schreibstil, der es den Leser einfach macht in die Welt von Lean und sein Königreich einzutauchen. Die Charaktere sind wunderbar beschrieben und ich entwickelte schnell eine Sympathie für eine Erwählte. Jedes Mädchen hat seine eigenen charakteristischen Merkmale und diese sind wunderbar herausgearbeitet. Die Prüfungen, die es hier zu erfüllen gilt sind wirklich eine Herausforderung und es machte mir großen Spaß die Erwählten bei der Erfüllung der Aufgaben auf ihrem Weg zu begleiten. Natürlich gibt es auch dunkle Seiten in dieser Geschichte, die dem Märchen eine gute Spannung verleihen. Beim Lesen machte ich mir unwillkürlich Gedanken, welche Kandidatin welche Aufgabe zu erfüllen hatte und wie sie sie meistern würde. Manches Mal wurde ich überrascht und das ein oder andere Mal lag ich falsch mit meinen Vermutungen gegenüber bestimmten Mädchen. Dieses Buch weckt Erinnerungen an die Kindheit und doch wird man in eine neue Welt geführt. Ich fand es wunderbar und bin schon mehr als gespannt auf den zweiten Teil. Maya Shepherd lässt uns zwar mit einer Ungewissheit zurück, jedoch ist es kein richtig fieser Cliffhanger. Ich blieb mit einem breiten Lächeln und großer Vorfreude auf den nächsten Teil zurück. Ich möchte nun erfahren welche Prüfungen vor den Prinzessinnen und Erwählten noch liegen und hoffe natürlich auf ein märchenhaftes Happy End mit meiner Favoritin. Ich bin ich mir bewusst, dass es noch zwei weitere Bücher geben wird, aber irgendwie ist das nicht schlimm. Die Freude das ich Lean und seine Erwählten noch zwei Bücher begleiten darf stimmt mich geradezu fröhlich und ich hoffe darauf, dass das ein oder andere Geheimnisse bald gelüftet wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
absolut wundervolles Märchen
von spozal89 am 26.06.2015

"Wenn Mädchen zu Furien werden und Prinzen zur Beute, so ist der Kampf um die Krone eröffent!" Prinz Lean hat es nicht leicht. Seit seiner Geburt liegt ein Fluch auf ihm. Der erste Kuss den er bekommt wird ihm und seinem zukünftigen Königreich großes Unheil bringen es sei denn dieser... "Wenn Mädchen zu Furien werden und Prinzen zur Beute, so ist der Kampf um die Krone eröffent!" Prinz Lean hat es nicht leicht. Seit seiner Geburt liegt ein Fluch auf ihm. Der erste Kuss den er bekommt wird ihm und seinem zukünftigen Königreich großes Unheil bringen es sei denn dieser Kuss stammt von der einzig wahren Liebe. Um diese Liebe zu finden, veranstaltet der Prinz eine Auswahl um die rechte Braut zu finden. Doch nicht nur Prinzessinen sind zu dieser Auswahl geladen, sondern auch alle heiratsfähigen Mädchen aus dem ganzen Land. So auch die Bauerstöchter Heera die Furchtlose und Medea Nachtigall. Deren kleinere Schwester Elena Perlenschimmer ist leider noch zu jung um sich beim Prinzen vorzustellen. So machen sich die beiden Schwestern auf ins Königreich Chòraleio um den Prinzen zu beeindrucken. Wobei nur eine der beiden eigentlich vor hat, sich dem Prinzen zu zeigen. Medea ist wunderschön und zudem mit einer atemberaubenden Stimme gesegnet. Schon von klein auf ist sie in den Prinzen verliebt und wünscht sich einen Platz an seiner Seite. Heera ist eher der nicht vorhandene Sohn der Familie. Sie unterstützt ihren Vater bei allen anfallenden Arbeiten und Pflichten und würde nicht im Traum daran denken, dass der Prinz sie beachtet. Nur zu Medeas Schutz kommt sie mit zur Burg. Doch der Prinz ist auch von Heera beeindruckt und wählt sie unter die besten zwölf. Diese zwölf müssen von nun an verschiedenste Prüfungen bestehen, um Prinz Lean zu überzeugen. Nur die besten drei dürfen sich mit den vier Prinzessinen der Himmelsrichtungen messen. Wie weit werden die Mädchen gehen um den Prinzen für sich zu gewinnen und welche Prüfungen werden sie bestreiten müssen? Um gleich vor weg zu sagen: Ich liebe Märchen und ich liebe die Bücher von Maya Shepherd. Da kann diese Buch ja nur großartig werden, dachte ich mir. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Autorin schreibt wirklich von Beginn an wie in einem klassischen Märchen. Zu Beginn war ich allerdings ein bisschen überrascht - da mich die Szene doch wage an ein bekanntes Märchen erinnerte. Doch das störte mich nicht so recht und ich hab begeistert weitergelesen, Die Namen der Charaktere passen perfekt zu einem Märchen und sie werden den Charakteren auch gerecht. Heera hab ich sehr in mein Herz geschlossen. Sie ist sowohl eine mutige, liebevolle, ehrliche und herzensgute Person. Ganz anders als ihre Schwester Medea. Die war mir nicht so recht gesotten. Kam sie doch sehr egoistisch und naiv rüber. Ich bin gespannt wie sich das in dem nächsten Band noch weiter zeigen wird. Ich finde ja Medea würde besser zu dem Hofzauberer passen als zum Prinzen. Auch die anderen Mädchen und die Königsfamilie sind so gut beschrieben worden, dass ich mich richtig mit hineinversetzen konnte. Auch die Wendung mit der Hexe hat mich wahrlich überzeugt :-) Die Autorin hat ein tolles Märchenreich geschaffen, dass einem viel Raum für die eigene Fantasie lässt und einen zum träumen bringt. Zudem war das Märchen auch noch spannend - was will man mehr. Leider leider leider (oder auch zum Glück) ein Mehrteiler, ich würde am liebsten sofort weiterlesen. Ich hoffe der zweite Teil lässt nich lange auf sich warten. Zum Schluss wurde dann im Nachwort noch erwähnt, dass die Autorin sich nicht nur eigene Ideen ausgedacht hat sondern auch aus bekannten Märchen etwas verwendet hat und dies zum Teil neu interpretiert hat. Fand ich gut das dies erwähnt wurde, hatte ich ja zu Beginn schon ein Märchen auffällig vor Augen. Ich hätte es fast besser gefunden, wenn dies schon zu Anfang des Buches dagestanden hätte. Ich kann diese Geschichte nur jedem empfehlen. Lest es und taucht mal wieder in die tolle Welt der Märchen ein. Ihr könnt euch sicher sein - ihr werdet in eine wundervolle Fantasiewelt abtauchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach märchenhaft
von Monika Schulze am 04.03.2015

Meine Meinung: Dieses Buch klang für mich wie eine Mischung aus Selection und den Märchen der Gebrüder Grimm, deswegen war ich total neugierig und wollte es unbedingt lesen und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch beginnt natürlich mit dem Fluch, den eine böse Hexe ganz in Dornröschen-Manier über Prinz Lean von... Meine Meinung: Dieses Buch klang für mich wie eine Mischung aus Selection und den Märchen der Gebrüder Grimm, deswegen war ich total neugierig und wollte es unbedingt lesen und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch beginnt natürlich mit dem Fluch, den eine böse Hexe ganz in Dornröschen-Manier über Prinz Lean von Chòraleio verhängt. Ich fand es richtig toll, dass die Autorin Maya Sheperd sich aus Elementen der Märchenwelt bedient, von der ich ein absoluter Fan bin. Danach springt das Buch 20 Jahre weiter und man lernt Prinz Lean und sein Leben ein bisschen kennen. Und auch in diesem Kapitel macht man die Begegnung mit magischen Wesen und Gegenständen, die man üblicherweise nur in Märchen findet. Im nächsten Kapitel lernt man dann Medea, Heera und ihre Familie und ihr ärmliches Leben kennen und ich war sofort total begeistert von Heera. Sie hilft ihren Eltern wo sie nur kann, auch wenn das einige Entbehrungen mit sich bringt und sie liebt ihre Schwestern von ganzem Herzen und würde alles für sie tun. Dass die junge Frau nur wenig von einer Prinzessin hat, machte sie für mich nur noch interessanter. Sie passte so gar nicht ins Casting und brachte deshalb auch ordentlich Humor in die Geschichte, was mich so einige Male zum Schmunzeln brachte und somit wirklich begeisterte. Doch wenn jemand jetzt denkt, dass es sich hier um einen Abklatsch von „Selection“ handelt, der hat sich ordentlich getäuscht, denn einmal abgesehen vom Casting und dieser Idee der Brautschau hat es sich von da an auch mit den Gemeinsamkeiten, denn die Prüfungen, die die Erwählten fortan bestehen müssen, stammen aus der Märchenwelt und sind alles andere als langweilig: Da geht es darum Erdbeeren im Winter zu finden, eine Prinzessin zu befreien oder einen goldenen Apfel aus einem Garten zu besorgen. Ich liebte es, zu erraten, aus welchem Märchen die einzelnen Elemente zusammengefügt wurden und in diese zauberhafte Welt einzutauchen und gemeinsam mit Heera, Mendea und Lean die einzelnen Kandidatinnen zu durchleuchten und die Prüfungen zu bestehen. Obwohl Heera natürlich meine absolute Favoritin in diesem Buch ist, fand ich es schön, die Geschichte auch teilweise aus Sicht von Medea oder Lean zu erleben und es störte mich auch nicht, dass das Buch in der 3. Person geschrieben war. Man hat als Leser immer einen schönen Blick über die gesamte Geschichte und fiebert von Anfang an total mit. Eine Besonderheit sind sicher auch die Kapitelanfänge, die einen kurzen Einblick in das Geschehen geben und wie ein Märchen geschrieben sind. Ich liebe diese besondere Märchensprache einfach. Das Buch war auch viel zu schnell zu Ende und überraschte am Schluss auch noch einmal mit Leans Entscheidung, so dass ich einfach sofort weiterlesen wollte und jetzt ganz ungeduldig auf diese zauberhafte Fortsetzung warte. Fazit: Dieses Buch ist eine wirklich märchenhafte Mischung. Die Protagonisten sind einmalig und liebenswert und müssen schwierige und spannende Prüfungen bestehen, die aus verschiedenen Märchen stammen und damit diesen ganz besonderen Zauber innehaben. Auch der Schreibstil ist eine gelungene Mischung aus Moderne und Märchen, so dass man sich richtig in der Geschichte verlieren kann. Leider war das Buch viel zu schnell zu Ende, so dass ich bereits jetzt ganz sehnsüchtig darauf warte, erneut nach Chòraleio reisen und Prinz Lean auf Brautschau begleiten zu dürfen. Wer Märchen liebt sollte sich dieses zauberhafte Buch auf keinen Fall entgehen lassen. Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
in der Tat Märchenhaft!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergheim am 29.05.2016

Märchenhaft erwählt (Die Märchenhaft-Trilogie 1) Maya Shepherd Das Cover: Es ist absolut Traumhaft. Zur Story: Prinz Lean soll heiraten. Es dürfen sich aber nicht nur die Prinzessinnen um Lean bewerben sondern auch die heiratsfähigen Töchter des Volkes. Aus den Töchtern des Volkes wählt Lean die 12 schönsten aus und stellt ihnen Aufgaben... Märchenhaft erwählt (Die Märchenhaft-Trilogie 1) Maya Shepherd Das Cover: Es ist absolut Traumhaft. Zur Story: Prinz Lean soll heiraten. Es dürfen sich aber nicht nur die Prinzessinnen um Lean bewerben sondern auch die heiratsfähigen Töchter des Volkes. Aus den Töchtern des Volkes wählt Lean die 12 schönsten aus und stellt ihnen Aufgaben und Prüfungen. Er möchte die Mädchen herausfinden, die es ehrlich mit ihm meinen. Das ist keine einfache Sache, da es ganz unterschiedliche Gründe für die Mädchen gibt. Zudem lastet ein Fluch auf ihm. Der erste Kuss soll großes Unheil auslösen und nur die wahre Liebe kann diesen aufheben. Meine Meinung: Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich doch recht skeptisch. Märchen? Prinzen? Wohlmöglich noch ein weißes Pferd? Das ist ja nun doch schon eine Weile her. Daher habe ich auch bei den ersten Seiten ein bisschen stockend gelesen. Aber wenn man sich drauf einlässt und mal wieder anfängt zu Träumen wie zu Kinder Zeit, dann ist es eine wahre Freude das Buch zu lesen. Man könnte glatt wieder an den Prinzen auf dem weißen Pferd glauben. Ich hatte es dann auch in zwei Tagen durch. :-) Maya hat in ihre ganz eigene Geschichte, klassische Märchen mit eingebunden. Das ist so toll gemacht das daraus ein ganz neues Märchen wird, das man auch den kleinen vorlesen kann. Ich kann nur jedem empfehlen, sich noch mal in diese Welt entführen zu lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wahrhaft märchenhaft
von mithrandir am 18.10.2015

"Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten. Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt –... "Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten. Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt – eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen?" (Quelle: mayashepherd.blogspot.de ) Meine Meinung: Selbst wenn ich noch nichts von Maya Shepherd gelesen hätte, dann hätte es auf jeden Fall dieses wunderschöne Cover geschafft, meine Aufmerksamkeit zu erregen. Gut gelungen finde ich den Schreibstil der Autorin, der tatsächlich märchenhaft ist. Zwar hat dies auch zur Folge, dass mir die Charaktere nicht so richtig nahegekommen sind, aber der Stil des Romans ist hier sehr gut getroffen. Prinz Lean ist der typische Märchenprinz, der zunächst einen relativ oberflächlichen Eindruck macht. Erst spät zeigt er auch eine andere Seite von sich. Was mich ein wenig irritiert hat, ist, dass die zukünftige Braut des Prinzen, so viele gefährliche Tests überstehen muss und, dass der Prinz dies alles gutheißt. Mal abgesehen davon, dass man normalerweise nicht möchte, dass sich jemand, den man liebt, in Gefahr begibt, finde ich persönlich dieses Verhalten nicht sehr zuträglich für die Männlichkeit des Prinzen. Aber mit Blick auf den Märchencharakter des Buches ist das sicherlich nachrangig. Die furchtlose Heera und ihre Schwester Medea könnten unterschiedlicher nicht sein. Heera ist gutherzig, hilfsbereit und fleißig, ist aber eher wie ein Mann aufgewachsen und harte Arbeit gewohnt. Sie ersetzt den Eltern den Sohn, den sie nie gehabt haben, erhält dafür aber meist nur vom Vater Anerkennung. Für meinen Geschmack übertreibt sie es aber ein wenig zu oft, denn nur, weil man schwere Arbeit gewohnt ist, heißt das nicht, dass man auch ein schlechtes Benehmen an den Tag legen muss. Ihre jüngere Schwester Medea ist für ihre außergewöhnliche Singstimme und ihre Schönheit bekannt und zieht daraus auch ein ordentliches Selbstbewusstsein. Im Gegensatz zu Heera handelt sie jedoch nicht immer uneigennützig, so dass ich mich mit ihr so gar nicht anfreunden konnte. Es hat Spaß gemacht, die in dem Buch angesprochenen Märchen, auf die Bezug genommen wird, zu entdecken und selbst darüberhinaus wurde ich noch fündig. Als erklärter Fan des "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"-Films habe ich mich gefreut, eine meine Lieblingsszenen, die Jagdszene aus dem winterlichen Wald, wiederzuentdecken. Fazit: "Märchenhaft erwählt" ist der Auftakt einer Trilogie von Maya Shepherd, in der es wahrhaft märchenhaft zugeht. Auch wenn ich mit den Charakteren leider nicht so ganz warmgeworden bin, so fühlte ich mich dennoch durchgehend gut unterhalten. Fans von Märchen werden hier auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinns Auftakt
von Mii's Bücherwelt am 18.05.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten. Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt... Inhalt Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten. Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt ? eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen? ?Märchenhaft erwählt? ist der erste von drei Bänden und enthält alles, was zu einem klassischen Märchen gehört: Romantik, Magie, Spannung, Abenteuer, das Gute und das Böse, eingehüllt in den leuchtendsten Farben der Phantasie. Charaktere Heera ist eine sehr furchtlose junge Dame. Die sehr viel für ihre Familie und vor allem ihren Vater macht - ihr Vater bedeutet ihr alles. Früh hat sie gelernt, wie man das Feld bestellt und Holz hackt. Deswegen ist Heera manchmal auch etwas ungehobelt, sie hat sich einfach noch nie für weibliche Hobbys und Themen, wie Kleider oder Schmuck interessiert. Außerdem kämpft sie für Gerechtigkeit und ist sehr tapfer und mutig. Wenn es um ihre Familie geht ist sie sehr beschützende, liebevoll und fürsorglich. Sie schämt sich nicht dafür, dass sie ihre eigene Meinung hat und diese teilt sie den Menschen ehrlich mit. Heera nimmt auch kein Blatt vor den Mund, auch nicht, wenn die Königsfamilie vor ihr steht. Gerade das macht sie so erfrischend und man weiß nie, wie sie als nächstes reagiert, oder was sie als nächstes von sich gibt. Lean ist ein sehr selbstbewusster junger Mann. Aber während der Brautschau ist der Prinz auch sehr gelangweilt, obwohl es um seine zukünftige Ehefrau und somit die Königin des Landes geht. Lean ist trotzdem sehr liebevoll und fürsorglich zu seinen Erwählten und auch keine Ungehorsam gewohnt. Des Weiteren kann man sagen, dass Lean ein sehr nachdenklicher Prinz ist, der gerne seine eigenen Entscheidungen trifft und sein Land sehr mag. Jedoch hält der Macho nicht allzu viel von der Wahl. Medea ist eine sehr gute Sängerin. Die kleiner Schwester von Heera kann sehr egoistisch sein und lügt auch mal, damit sie besser dasteht. Außerdem würde sie alles dafür geben, dass der Prinz, in den sie schon ihr Leben lang verliebt ist, sie heiratet. Außerdem ist sie sehr eifersüchtig auf ihre große Schwester. Zum Inhalt Bücher mit Prinzen / Prinzessinnen, die dann ihre Braut / ihren Bräutigam aus dem Volk über eine Wahl finden, gibt es mittlerweile ja mehrere. Jedoch kann ich nur sagen, das dieses Buch eigentlich wieder etwas komplett anderes ist. Es ist toll, die Aufgaben sind genial und alles ist sehr magisch und lädt zum Träumen ein. Die Charaktere und deren Entwicklung haben mir alle gut gefallen und auch wie sich die Beziehungen zwischen den Charakteren entwickelt haben, gefällt mir sehr gut. Zum Schreibstil Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Ich bin sofort in meinen gewohnten Lesefluss gekommen und hab das Buch in einem Rutsch gelesen. Wie auch die Geschichte lädt der Stil zum Träumen ein und entführt einen in eine andere Welt. Außerdem kann man sagen, dass der Stil sehr locker, flockig und einfach nur genial ist. Zur Autorin Maya Shepherd wurde 1988 in Stuttgart geboren. Zusammen mit ihrem Mann und einem Hund lebt sie mittlerweile im Rheinland und träumt von einem eigenen Schreibzimmer mit Wänden voller Bücher. Mit der Veröffentlichung ihres Debütromans "Schneerose" erfüllte sie sich einen großen Traum und ist glücklich, seit Anfang 2014 hauptberuflich schreiben zu können. Im August 2015 gewann Maya Shepherd mit ihrem Roman "Märchenhaft erwählt" den Lovely Selfie Award 2015. Empfehlung Ihr habt 'Selection' und 'Royal' gelesen? Dann wird euch dieses tolle Buch vom Hocker hauen! Lest es, holt es euch. Es ist ähnlich wie andere Bücher, aber etwas ganz eigenes!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein magischer und unheimlich faszinierender Einstieg in die Märchenhaft-Trilogie
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 25.10.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ich muss ganz ehrlich sagen, selten hat mich ein Buch so ergriffen und berührt wie dieses. Bereits der Anfang war unheimlich fesselnd gestaltet, dabei war der Zorn und die Fassungslosigkeit, sofort spürbar. Danach geht es 20 Jahre später weiter und wir lernen Prinz Lean kennen und Heera. Heera hat mich gleich... Ich muss ganz ehrlich sagen, selten hat mich ein Buch so ergriffen und berührt wie dieses. Bereits der Anfang war unheimlich fesselnd gestaltet, dabei war der Zorn und die Fassungslosigkeit, sofort spürbar. Danach geht es 20 Jahre später weiter und wir lernen Prinz Lean kennen und Heera. Heera hat mich gleich auf unheimliche Art und Weise fasziniert und für sich eingenommen. Sie ist einfach so völlig anders, als alle anderen. Sie zeichnet sich durch Mut , Stärke und Selbstbewusstsein aus. Aber man spürt auch ihre Liebe, ihre Freundschaft und ihre Loyalität gegenüber ihrer Schwester. Im Laufe des Buches macht sie eine erstaunliche Entwicklung durch, die mich sehr berührt hat. Dabei lernt sie auch viel über sich selbst und alle anderen in ihrer Umgebung. Aber auch alle anderen Kandidatinnen die Prinz Lean auf das Schloss eingeladen hat, bezaubern auf ihre Art. Erina mochte ich von Ihnen noch am liebsten. Wir begegnen auch einigen magischen Wesen, die mich sehr verzaubert haben. Man merkt aber auch mit wieviel Liebe zum Detail diesen Figuren Leben eingehaucht wurde. Sie sind nicht einfach nur Personen, sie sind Menschen mit einer Seele und einem Gesicht. Jeder von Ihnen hat etwas besonderes an sich, das in den Bann schlägt. Die Autorin schafft es geschickt, von Anfang an , ein märchenhaftes und magisches Feeling über dieses Buch zu legen. Und wer liebt keine Märchen? Ich liebe sie seit meiner Kindheit. Hier werden Komponente verschiedener Märchen zu einer neuen Geschichte verwoben, die etwas faszinierendes und charmantes an sich hat. Man kann sich diesem Zaubert einfach nicht entziehen. Dabei haben die Mädchen allerhand Prüfungen zu bewältigen, die sie selbst und den Leser an die eigenen Grenzen bringen. Die Spannung die das ganze begleitet ist förmlich greifbar. Man zittert und leidet so sehr mit ihnen mit, das es einem fast das Herz bricht. Man ist gefangen zwischen Hoffen und Staunen, aber auch zwischen Verzweiflung und Hingabe. Die Autorin schafft es hier einige überraschende Wendungen einzubauen, die man so nicht erwarten würde und die mich immer wieder geschockt aber auch unheimlich berührt haben. Dabei kamen mir mehr als einmal die Tränen, am Schluss musste ich sogar richtig losheulen. Aber auch die Bösartigkeit wird uns hier sehr gut dargebracht, die ganze Abgründigkeit und der Hass sind dabei spürbar. Vorhersehbar fand ich dieses Buch zu keinem Zeitpunkt, es ist eher so, daß man sich auf ein Abenteuer begibt und man nicht weiß, ob man es besteht oder nicht. Die vielen Beschreibungen der Umgebungen und der Gefühle der einzelnen Personen sorgen dafür, das man immer tiefer in dieses Buch gezogen wird und alles quasi selbst erlebt. Die Charaktere sind hierbei authentisch, gefühlvoll und unheimlich real dargestellt, dabei erreichen auch einige von Ihnen eine sehr schöne Tiefe. Die Handlung an sich ist sehr gut durchdacht und baut aufeinander auf. Wo sich anfangs nur lose Fäden bildeten, fügte sich alles am Ende schlüssig zusammen. Nun bin ich wahnsinnig gespannt wie es weitergeht. Bereits jetzt zählt dieses Buch zu meinen Highlights. Was mir aber auch gut gefiel, man konnte immer wieder schmunzeln, was das ganze doch gut aufgelockert hat. Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspeektiven von Lean und Heera, was ihnen eine sehr gute Tiefe verleiht. Ihre Handlungen und Gedanken sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge, aber die Sätze vor jedem Kapitel hatten etwas magisches und märchenhaftes an sich, was das ganze sehr gut abrundet. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend und stark mitreißend, aber auch sehr intensiv und bildgewaltig. Das Cover und der Titel passen wunderbar zum Buch. Fazit: Ein magischer und unheimlich faszinierender Einstieg in die Märchenhaft-Trilogie. Dabei verzaubern nicht nur die wunderbaren Charaktere. Man heult wie ein Schlosshund und ist einfach komplett in der Handlung gefangen. Viel Liebe zum Detail und einige Wendungen machen es zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ich liebe es und bin total hingerissen und begeistert. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verzaubernd, Märchenhaft, einfach wunderschön!
von Lielan am 28.02.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Story + Schreibstil: Maya Shepherds "Märchenhaft erwählt" ist der erste Band ihrer Märchenhaft-Trilogie. Ersteinmal muss ich Maya Shepherd ein Kompliment aussprechen, denn bislang konnte sie mich mit allen ihrer Werke voll und ganz überzeugen. Sie schreibt so unglaublich vielseitig und kann mit jedem Genre, ob nun Dystopie, Fantasy, Young... Story + Schreibstil: Maya Shepherds "Märchenhaft erwählt" ist der erste Band ihrer Märchenhaft-Trilogie. Ersteinmal muss ich Maya Shepherd ein Kompliment aussprechen, denn bislang konnte sie mich mit allen ihrer Werke voll und ganz überzeugen. Sie schreibt so unglaublich vielseitig und kann mit jedem Genre, ob nun Dystopie, Fantasy, Young Adult oder Märchen, voll und ganz überzeugen. Wie der Titel "Märchenhaft erwählt" schon vermuten lässt, zaubert uns die Autorin in eine wahrlich gelungene Märchen-Welt. Das Büchlein ist für mich die pure Nostalgie, eine Reise zurück in die Kindheit, gewesen, denn ich habe als Kind wahnsinnig viele Märchen verschlungen und geliebt. Die vielen Märchen-Elemente, wie zum Beispiel Zahlen, Tiere oder magische Gegenstände, die Maya Shepherd geschickt platziert hat, schmücken das Werk wunderschön aus und machen ein perfekt, rundes Märchen draus. Nachdem ersten Sichten des Klappentextes und dem Verschlingen der ersten paar Kapitel, auch ein weiterer Pluspunkt der guten Maya Shepherd, in ihre Bücher kommt man grundsätzlich fantastisch rein, hatte ich zuerst meine Bedenken, ob mich "Märchenhaft erwählt" begeistern kann. Ich muss gestehen, dass ich leichte Panik-Attacken hatte, weil mich die Geschichte extrem an die "Selection" Trilogie von Kiera Cass erinnert hat. Gott sei Dank, hat sich die Ähnlichkeit der beiden Werke schnell wieder zerstreut und Maya Shepherd hat mit "Märchenhaft erwählt" wieder etwas vollkommen Neues, Eigenes erschaffen. An alle Märchen-Fans da draußen, ihr solltet diesem Wunderwerk definitiv Beachtung schenken, hier erwartet euch eine wunderschöne, spannende, märchenhafte, romantische, ergreifende Geschichte, die zum Mitfiebern anregt und wohl jedes Leserherzchen dieses Genres ergreifen wird! Charaktere: Natürlich sind auch die Charaktere wie in jedem Buch von Maya Shepherd unglaublich greifbar, herzergreifend, einfach zum gernhaben! Prinz Lean aus dem Königreich Chòraleio ist mit einem schrecklichem Fluch belastet, denn sein erster Kuss könnte Furchtbares über dieses Königreich bringen und nur der wahre Liebe Kuss kann eine Katastrophe verhindern. Aufgrunddessen beschließt die königliche Familie eine Art Brautschau für ihren Sohn zu veranstalten, um das richtige Mädchen auswählen zu können. Der wunderschönen Medea kommt diese Auswahl genau richtig, denn sie ist schon als kleines Mädchen Feuer und Flamme für den Prinzen gewesen. Da sie allerdings aus ärmlichen Verhältnissen, aus einer Bauernfamilie, stammt, schätzte sie ihre Chancen Lean jemals kennen zu lernen sehr klein ein. Medeas Familie hat zwei Mädchen im heiratsfähigen Altern, neben Medea möchten die Eltern auch ihre älteste Tochter Heera in den Kampf um des Prinzens Herzen schicken. Die störrische Heera, die nichts lieber tut als ihrem Vater in Haus und Hof zur Hand zu gehen, und die alles andere ist, als ein zierliches Püppchen, dass sich Hals über Kopf in einen Prinzen verlieben würde, willigt schließlich murrend ein. Aber nur um ihre geliebte, jüngere Schwester Medea zu unterstützen und zu beschützen. Und so nimmt das Schicksal seinen Lauf und entscheidet ganz anders als Heera es jemals vorher sehen können. Mir persönlich gefällt die vorlaute, sarkastische, selbstständige Heera wahnsinnig gut. Im Gegensatz zu den ganzen verwöhnten Mädchen, die wirklich nur schön scheinen, hat sie wenigstens Charakter und redet niemandem Mund. An Prinz Leans Stelle hätte ich mich allein schon aufgrund des Spaß- und Überraschungsfaktors für Heera entschieden. Ihre Schwester Medea hingegen gefällt mir so gar nicht. Wie furchtbar egoistisch sie sein kann und wie sie ihrer Schwester, die sie immer unterstützt hat überhaupt nichts gönnt. Ich hoffe, dass sie diese Charakterzüge im zweiten Band etwas mehr in den Griff bekommt, sonst wird sie wohl zu einem vollkommen unausstehlichen Charakter. Prinz Lean und Heera muss man allerdings erlebt und kennengelernt haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Märchenhaft...
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 01.01.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Schon als Kind habe ich Märchen unheimlich geliebt. Gerade diese Sorte, wo das Mädchen oder der Junge – je nachdem - eine unlösbare Aufgabe überwinden musste um den Geliebten oder die Geliebte zu befreien waren für mich als Kind das Highlight überhaupt. Es war schön zu verfolgen, was die... Schon als Kind habe ich Märchen unheimlich geliebt. Gerade diese Sorte, wo das Mädchen oder der Junge – je nachdem - eine unlösbare Aufgabe überwinden musste um den Geliebten oder die Geliebte zu befreien waren für mich als Kind das Highlight überhaupt. Es war schön zu verfolgen, was die Liebe doch alles überwinden kann und ich denke die Prinzessinnen in ihren Kleidern hatten es mir auch angetan. :D Naja auf jedenfall war ich schon immer in Märchen vernarrt und lese auch jetzt noch gerne sehr viele Adaptionen in den unterschiedlichsten Varianten. Ich finde es doch ganz schön eine Geschichte mal aus einer anderen Sichtweise zu sehen und kennenlernen. Bei Märchenhaft erwählt geht es ja darum, dass ein Prinz seine Herzallerliebste aussuchen soll und das nicht nur aus den Prinzessinnen der anderen Ländern sondern auch unterm eigenen Volk. Eine interessante Idee, welche mich neugierig auf die Umsetzung gemacht hat. Die Schreibweise von Maya Shepherd konnte mich im großen und ganzen sehr schön durch die Geschichte leiten, sodass ich alles recht gut miterleben konnte. Trotzdem war ich nicht immer ganz eins mit der Schreibweise. Ab und an ging ich verloren oder habe mich an den fehlenden Absätzen gestört, welche mir einen kurzen Blick auf den Perspektivenwechsel zur nächsten Person gegeben hätten. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht eines Erzählers und dieser bringt einen sowohl den Prinzen, als auch seine Erwählten dem Leser näher. Man erfährt von jedem ein bisschen etwas und bekommt einen groben Überblick. Am meisten jedoch werden ganz bestimmte Erwählte in den Vordergrund gezogen, sodass man davon ausgehen konnte dass diese wohl auch bis zum Ende dabei sein werden. Doch mich hat das nicht gestört, denn man konnte gut miterleben wie sie sich alle nach oben und vielleicht auch in das Herz des Prinzen arbeiten. Lean ist ein aufgeweckter, freundlicher und abenteuerlustiger Prinz der mir den Eindruck gemacht hat dass er sein Volk und das Leben als Prinz liebt, aber gleichzeitig den Drang der Freiheit verspürt. Ich denke er würde so richtig aufblühen, wenn er mal nicht hinter den Mauern gefangen wäre. Aber schauen wir was sich noch alles ergibt. Heera ist eine aufbrausende, willensstarke und gleichzeitig so unglaublich einfühlsame Persönlichkeit dass man sie einfach nur ins Herz schließen kann. Sie würde für ihre Familie alles geben, auch ihr Leben in Freiheit und genau aus diesem Grund und dem Schutz ihrer Schwester begibt sie sich ins Schloss um dem Prinzen die Hand zu reichen. Doch eigentlich hat sie an diesem Schnösel überhaupt kein Interesse oder?? Auch Elena, Heeras jüngere Schwester, ist eine interessante Persönlichkeit die man jedoch nicht ganz greifen kann. Ich weiß mit ihr nicht so viel anzufangen und bin etwas zwiegespalten. Sie ist mir leider nicht im positiven Sinne im Kopf geblieben und ich bin sehr gespannt wie es mit ihr weitergehen wird. Bisher habe ich eine Hoffnung, in welche sich das ganze richten wird ansonsten schwant mir böses. Aber lassen wir uns überraschen. Ansonsten sind noch weitere aufbrausende, liebevolle und starke Persönlichkeiten als Erwählte vor Ort welche man nach und nach kennen und teilweise auch mögen lernt. Doch ob diese Freundlichkeit untereinander auch noch anhält, wenn der Kampf um das Herz des Prinzen richtig beginnt? Die Umsetzung der Geschichte ist wirklich gut gelungen. Man findet einige Märchen in der Geschichte wieder und kann in Erinnerungen schwelgen, bzw. Zusammenhänge im Kopf weben. Die Aufgaben, welche die Erwählten lösen müssen werden gut beschrieben und man bekommt so einen Einblick in was sich diese stürzen müssen und ich denke dies ist erst der Anfang. Man erlebt in diesem ersten Band schon relativ viel und wird von Seite zu Seite mitgerissen. Ich wollte stets wissen, wie Lean sich entscheidet. Ob die erwarteten Aufgaben geschafft werden konnten und was sich letzten Endes hinter jeder Erwählten steckt. Man bekommt noch nicht zu allem eine Information, aber man kann sich schon ein gutes Bild machen und seine Favoriten herauskristallisieren. Der Schluss des ersten Bandes lässt einen noch einmal aufbäumen und letzten Endes aber mit einem guten Gefühl zurück. Trotz dass es recht „ruhig“ endet, ist man neugierig auf die Fortsetzung denn immerhin gehört noch eine Entscheidung herausgekitzelt die mit Sicherheit nicht einfach sein wird. Mein Gesamtfazit: Als Märchenliebhaber bin ich wirklich begeistert von dieser Story, die altbekannten Märchen in einem neuen und angenehmen Gewand widerspiegelt. Als Leser fühlt man sich wohl und kann sehr schön in die Story eintauchen. Aufgenommen wird man von liebevollen Charakteren, eine schön durchdachte Story und viel Humor, Kampfgeist, Verrat, Intrigen und vielleicht der ganz großen Liebe auf verschiedenen Seiten. Lassen wir uns überraschen, was uns noch alles erwarten wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Märchenhaft erwählt

Märchenhaft erwählt

von Maya Shepherd

(6)
Buch
11,99
+
=
Märchenhaft erlöst / Märchenhaft Bd.2

Märchenhaft erlöst / Märchenhaft Bd.2

von Maya Shepherd

(1)
Buch
11,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen