Thalia.de

Magdalena Himmelstürmerin

Ein Roman aus der Lutherzeit

(5)

Jüterbog, 1517. Magdalenas kleine, überschaubare Welt gerät aus den Fugen, als der Vater und auch ihr zärtlich geliebter kleiner Bruder bei einem Bergwerksunglück ums Leben kommen: Statt für einen Arzt gibt die Mutter ihr Geld für Ablassbriefe aus. Als die Mutter die kleine Kate nicht mehr halten kann, wird Magdalena ins ferne Wittenberg zu ihrer Tante Elsbeth geschickt. In Wittenberg trifft sie nicht nur Veit wieder, einen Freund aus Kindertagen, sondern hört auch einen gewissen Doktor Luder predigen, bei dem Veit Theologie studiert. Die Tür zu einer neuen Welt öffnet sich Magdalena. Begierig nimmt sie Luthers Gedanken in sich auf. Sein Aufbruch ermutigt Magdalena, ihr Leben in die Hand zu nehmen - und dadurch bringt sie nicht nur sich selbst in große Gefahr.

Portrait

Rudolf Herfurtner, geb. 1947 in Wasserburg am Inn, studierte Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaften in München, wo er auch heute noch lebt und arbeitet. Für seine Kinder- und Jugendbücher, Hörspiele, Drehbücher und Theaterstücke wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Großen Preis der Volkacher Akademie für Kinderliteratur und 2012 mit dem Goldenen Spatz für das beste Drehbuch (Tom und Hacke).

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 24.06.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8369-5707-6
Verlag Gerstenberg
Maße (L/B/H) 221/141/32 mm
Gewicht 543
Auflage 1
Verkaufsrang 85.313
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28773803
    Die verlorenen Schuhe
    von Gina Mayer
    (1)
    Buch
    8,99
  • 33790619
    Die roten Blüten von Whakatu
    von Inez Corbi
    Buch
    7,99
  • 2980096
    Quintus geht nach Rom
    von Hans Dieter Stöver
    (2)
    Buch
    8,95
  • 41008456
    Das Fieber
    von Makiia Lucier
    (3)
    Buch
    17,99
  • 30574380
    Die Erfindung der Violet Adams
    von Lev Rosen
    (4)
    Buch
    19,99
  • 18819704
    Das geheime Wissen des Alchimisten
    von Rainer M. Schröder
    (1)
    Buch
    8,95
  • 32209895
    Der Schreiber von Córdoba
    von Melanie Little
    Buch
    16,90
  • 28966235
    Wenn du mich brauchst
    von Jana Frey
    (15)
    Buch
    15,99
  • 43846112
    Nanking Road
    von Anne C. Voorhoeve
    (1)
    Buch
    8,99
  • 26214067
    Pestmarie
    von Sylvia Stuckmann
    (1)
    Buch
    8,99
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (72)
    Buch
    18,99
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    12,99
  • 14307713
    Harry Potter 3 und der Gefangene von Askaban
    von Joanne K. Rowling
    (14)
    Buch
    10,99
  • 18744283
    Harry Potter und der Halbblutprinz / Harry Potter Bd.6
    von Joanne K. Rowling
    (11)
    Buch
    11,99
  • 31997728
    Dies ist kein Adventskalender
    von Nikki Busch
    Buch
    7,99
  • 15574848
    Löcher
    von Louis Sachar
    (14)
    Buch
    8,95
  • 15543777
    Harry Potter 05 und der Orden des Phönix
    von Joanne K. Rowling
    (13)
    Buch
    14,99
  • 45189681
    Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen
    von Rick Riordan
    Buch
    18,99
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    7,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Ein junges Mädchen zur Zeit der Reformation
von mabuerele am 04.11.2013

Magdalena lebt mit ihrer Familie in Jüterbog. Ihr Vater ist Bergmann. Heute soll ein neuer Schacht erschlossen werden. Deshalb wird ihr 6jähriger Bruder Wendel erstmals mit in den Berg fahren. Der Autor hat einen Roman in der Zeit des Umbruchs geschrieben. Der Hüttenmeister Thyrlin steht für die neue Zeit.... Magdalena lebt mit ihrer Familie in Jüterbog. Ihr Vater ist Bergmann. Heute soll ein neuer Schacht erschlossen werden. Deshalb wird ihr 6jähriger Bruder Wendel erstmals mit in den Berg fahren. Der Autor hat einen Roman in der Zeit des Umbruchs geschrieben. Der Hüttenmeister Thyrlin steht für die neue Zeit. Seit das Haus Fugger Anteile am Bergwerk hält, lassen die Sicherheitsvorkehrungen nach. Doch die Nachlässigkeit rächt sich. Ein Unglück nimmt Magdalena den Vater. In dieser Zeit kommt Tetzel nach Jüterbog. Er predigt von einem strafenden Gott. Dadurch floriert sein Ablasshandel. Im nahen Wittenberg lebt Elsbeth Wallmann, Magdalenas Tante. Sie gilt als Heilerin und nimmt Waisenkinder bei sich auf. Manche allerdings sehen in ihre eine Hexe. Doch der neue Geist fasst immer mehr Fuß in der Stadt. Die Thesen Luthers werden nicht nur unter den Studenten diskutiert. Der Autor hat einen spannenden Roman über die Anfänge der Reformation in Wittenberg und Umgebung geschrieben. Die Protagonisten sind gut charakterisiert. Magdalena ist ein wissbegieriges und aufgeschlossenes junges Mädchen. Sie bekam schon früh zu spüren, dass Jungen mehr geschätzt werden wie Mädchen. Ihre Erfahrungen zeigen ihr aber, dass Buben öfter sterben. Veit Thyrlin ist Student in Wittenberg. Er gehört zu den Anhängern Luthers. Rasso ist auf der Straße aufgewachsen. Doch der junge Mann hat sich seine Menschlichkeit bewahrt. Der Roman zeichnet sich nicht nur durch eine abwechslungsreiche Handlung aus, sondern auch die genaue Beschreibung der Zustände zur Zeit der Reformation. Die Auseinandersetzung zwischen alten und neuen Gedankengut wird ausgezeichnet vermittelt. Der Riss geht zum Teil durch die Familien. Gleichzeitig wird angedeutet, dass das Neue auch Gewalt mit sich bringt. Die Vorboten des Bauernkrieges sind zu erahnen. Ich als Leser durfte die Entwicklung von Magdalena zu einer jungen Frau mitverfolgen. Das schließt logischerweise auch das Aufkeimen einer ersten Liebe ein. Der Autor hat auch ernste Themen der damaligen Zeit nicht ausgespart. Überfälle auf der Landstraße und die Gefahr, als Hexe angeklagt zu werden, waren allgegenwärtig. Da es sich um ein Jugendbuch handelt, werden diese Dinge nur angedeutet. Das hat mir gut gefallen, denn nicht jede Grausamkeit muss detailliert beschrieben werden. Das Buch fußt auf einer umfassenden Recherche des Autors. Viele Details der Handlung zeugen davon. Das gibt der Geschichte ihre Authentizität und macht sie lebendig. Der Schriftstil ist den heutigen Gepflogenheiten angepasst. Dort, wo Begriffe aus der Welt von 1517 verwendet wurden, werden diese im Glossar erklärt. Gleiches gilt für historische Personen, die im Roman eine Rolle spielen. Ausführlich geht der Autor im Anhang auf Wahrheit und Fiktion seines Romans ein. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Dazu beigetragen hat neben der sympathischen Protagonistin und der vielschichtigen Handlung auch manch Gespräch, in dem interessante Fragen diskutiert und umfangreiches Wissen vermittelt wurde. Nicht zuletzt wurde die wichtigste Inhalt der Lehre Luthers geschickt und unaufdringlich im Roman verankert. Es stand nicht mehr die Strafe, sondern die Gnade Gottes im Mittelpunkt. Das Buch kann ich nicht nur jugendlichen Lesern uneingeschränkt empfehlen. Das Cover finde ich für ein Jugendbuch passend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Magdalena Himmelstürmerin
von dorli am 16.01.2014

Jüterbog 1517. Als Vater und Bruder der 14-jährigen Magdalena Reinprecht infolge eines Bergwerkunglücks sterben, erleidet ihre Mutter einen Zusammenbruch und Magdalena wird in die Obhut ihrer Tante in Wittenberg gegeben. Elsbeth Wallmann nimmt ihre Nichte liebevoll auf und bildet sie in Kräuter- und Heilkunde aus. In Wittenberg trifft Magdalena auf... Jüterbog 1517. Als Vater und Bruder der 14-jährigen Magdalena Reinprecht infolge eines Bergwerkunglücks sterben, erleidet ihre Mutter einen Zusammenbruch und Magdalena wird in die Obhut ihrer Tante in Wittenberg gegeben. Elsbeth Wallmann nimmt ihre Nichte liebevoll auf und bildet sie in Kräuter- und Heilkunde aus. In Wittenberg trifft Magdalena auf einen Bekannten aus Jüterbog: Veit Thyrlin. Veit ist mittlerweile Theologiestudent bei Doktor Luder und erzählt Magdalena nicht nur von dessen Ideen, sondern bringt ihr auch das Lesen und Schreiben bei... In seinem historischen Jugendroman "Magdalena Himmelstürmerin" entführt Rudolf Herfurtner den Leser in die Lutherzeit. Der Autor hat die historischen Ereignisse des frühen 16. Jahrhunderts hervorragend mit einer spannenden Geschichte verknüpft und ein umfassendes, vielschichtiges und vor allen Dingen sehr glaubwürdiges Bild der damaligen Zeit gezeichnet. Die ausführlichen Beschreibungen der Schauplätze und die detaillierten Schilderungen von Magdalenas Erlebnissen haben mich ausnahmslos begeistert. Magdalenas Entwicklung von einem wissbegierigen Mädchen zu einer intelligenten jungen Frau wird von dem Autor fesselnd und lebendig erzählt. Herfurtner lässt den Leser durch Magdalenas Augen die Anfänge der Reformation erleben. Die Menschen leben zwischen Glauben und Aberglauben. Die Angst vor dem Fegefeuer ist groß, der Ablasshandel blüht. In 95 Thesen kritisiert Luther den Verkauf von Ablassbriefen und spaltet damit die Bevölkerung. Auch Magdalena wird von dieser Umbruchstimmung erfasst. Das frische, neue Gedankengut ermutigt sie, Fragen zu stellen. Sie lernt Lesen und Schreiben. Es eröffnet sich ihr eine ganz neue Sichtweise auf Glaube, Kirche, Brauchtum und Alltag. Es hat mir sehr gut gefallen, wie der Autor das Wissen rund um Luther und den Thesenanschlag vermittelt und die unterschiedlichen Reaktionen der Bevölkerung darstellt. Magdalena erlebt aber nicht nur Positives. Herfurtner konfrontiert seine Protagonistin auch mit den Widrigkeiten der damaligen Zeit. Gleich am Anfang der Geschichte wird sie der Rücksichtslosigkeit der aufstrebenden Wirtschaft ausgesetzt: Material- und damit Kosteneinsparungen sind für das Grubenunglück verantwortlich, bei dem ihr Vater und ihr Bruder ums Leben kommen. Auf ihrem Weg von Jüterbog nach Wittenberg wird sie von brutalen Dieben überfallen. Und Magdalena muss sich im Verlauf der Geschichte Hexereivorwürfen stellen. Herfurtner beschreibt alle Akteure durchweg bunt und detailreich. Jeder Einzelne spielt die ihm zugedachte Rolle ausgezeichnet, selbst die kleinste Nebenfigur wirkt überzeugend. Es hat mir großen Spaß gemacht, die zahlreichen, sehr unterschiedlichen Menschen kennenzulernen und sie auf ihrem Weg durch diese spannende Geschichte zu begleiten. Ein sehr lesenswertes Nachwort und ein umfangreiches, informatives Glossar runden dieses nicht nur für Jugendliche interessante Buch ab.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Herrlich und einfühlend geschrieben
von Diana Jacoby aus Bretten am 11.11.2013

Zum Inhalt: Die 14jährige Magdalena blickt schweren Herzens ihrem Vater und ihrem kleinen Bruder nach, die in einem neuen Bergwerk arbeiten werden. Zu gerne würde sie mit den beiden gehen. Aber als Mädchen? Dann geschieht ein Bergwerksunglück, bei dem ihr Vater stirbt und ihr Bruder schwer verletzt wird. Aber auch... Zum Inhalt: Die 14jährige Magdalena blickt schweren Herzens ihrem Vater und ihrem kleinen Bruder nach, die in einem neuen Bergwerk arbeiten werden. Zu gerne würde sie mit den beiden gehen. Aber als Mädchen? Dann geschieht ein Bergwerksunglück, bei dem ihr Vater stirbt und ihr Bruder schwer verletzt wird. Aber auch er stirbt nach kurzer Zeit. Nu entscheidet der Rat der Stadt, dass das Haus in dem sie wohnen, verkauft werden soll, die Mutter in ein Armenhaus ziehen muss und Magdalena zu ihrer Tante nach Wittenberg geschickt wird. Die Tante ist Witwe und arbeitet als Heilerin oder Kräuterweib, so zumindest erzählen es die Dorfbewohner von Jüteborg. Nach langer, aufregender Reise endlich in Wittenberg angelangt, trifft sie auf ihre Tante, die sie sehr herzlich aufnimmt und auch in die Heilkunst einweist. Sie trifft auch auf einen Bekannten aus Jüteborg: Veit, der inzwischen Theologiestudent und Schüler Luthers ist. Meine Meinung: Spannend und ohne Langeweile aufkommen zu lassen, führt uns der Autor in die Geschichte um 1500. Über das Mädchen Magdalena erfahren wir vieles aus der Zeit, als Luther seine Thesen verbreitet hat. Auch lernen wir die Hintergründe des Handels kennen. Für mich handelt es sich bei diesem Buch um ein Werk, dass ich auf jeden Fall historisch interessieren Lesern warm ans Herz legen werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Anfänge der Reformation hautnah miterleben
von S. Degenhardt alias Smilla aus Rheinland Pfalz am 05.11.2013

Jüterborg, 1517: Magdalena ist fast 15 Jahre alt, als ihr Vater und ihr Bruder bei einem Bergwerksunglück ums Leben kommen. Die Mutter scheint an dem Schicksalsschlag zu zerbrechen – immerhin wurde nicht nur ihr Ehemann, sondern auch der dritte Sohn genommen. Die Jüterboger kümmern sich um die beiden Hinterbliebenen... Jüterborg, 1517: Magdalena ist fast 15 Jahre alt, als ihr Vater und ihr Bruder bei einem Bergwerksunglück ums Leben kommen. Die Mutter scheint an dem Schicksalsschlag zu zerbrechen – immerhin wurde nicht nur ihr Ehemann, sondern auch der dritte Sohn genommen. Die Jüterboger kümmern sich um die beiden Hinterbliebenen und sorgen dafür, dass die Mutter ins Armenhaus kommt. Magdalena wird bei ihrer verwitweten Tante Elsbeth in Wittenberg untergebracht. Nach einer abenteuerlichen Reise dorthin, wird sie liebevoll und warmherzig aufgenommen. Im Gegenzug hilft Magdalena ihr in Haus und Garten, bei der Herstellung der Heilmittel oder versorgt die anderen Waisenkinder. Eines Tages trifft sie auf Veit Thyrlin, den Sohn des Bergwerksmeisters. Beide kennen sich noch aus der Kindheit. Veit ist inzwischen Scholar (Student) bei Doktor Luder, der gegen den Ablasshandel wettert und in deutscher Sprache predigt. Was Luder sagt, gefällt Magdalena und auch Luders Studenten sind eifrig bemüht, ihren Professor zu verteidigen. Doch es gibt einige Bürger, denen Luders Botschaft nicht gefällt und auch der Obrigkeit geht es gegen den Strich, dass Luder ihre dubiose Einnahmequelle hinterfragt. Magdalena gerät in einen spannenden, aber ebenso gefährlichen Disput, der in ihrem Leben für viel Aufregung sorgen wird. Dieses Jugendbuch von Rudolf Herfurtner hat mich in die Anfänge der Reformation katapultiert! Anders kann man es gar nicht ausdrücken. Mit der zur damaligen Zeit angepassten Sprechweise und den vielen, detallierten Hintergründen war es nicht schwer, sich plötzlich im Jahre 1517 wiederzufinden. Ich habe viel erfahren über den Lebenswandel damals, die Bräuche, den Glauben an Gott, den Aberglauben, die Not und die Verwirrung, die Luther damals mit seinen Predigten anrichtete, die Skepsis der gläubigen Katholiken u.v.m. All dies erlebt man aus Magdalenas Sicht, die kein leichtes Leben hatte. Von ihrer Mutter hat sie wenig Liebe erfahren dürfen, weil sie „nur“ ein Mädchen war. So blieb ihr auch das Vorrecht, in die Schule zu gehen und lesen zu lernen, verwehrt. Bei ihrer Tante blüht Magdalena dann richtig auf und bekommt mehr Selbstvertrauen. Zwischen Magdalena und Veit entspinnt sich mit der Zeit eine zarte Liebe. Und dann gibt's da noch Rasso, der Magdalena immer wieder aus gefährlichen Situationen hilft und ein wenig an Robin Hood erinnert. Mir haben besonders gut die Szenen mit den Waisenkindern gefallen, die so fantasievoll miteinander gespielt haben. Die Romanfiguren sind alle sehr gut ausgearbeitet. Sehr hilfreich ist das Glossar im hinteren Teil des Buches gewesen, denn einige Begriffe kannte ich bis dahin nicht. Auch das Nachwort des Autors erklärt noch mal so einiges. Alles in allem gehört dieses Buch eher in die Sparte „anspruchsvollere Jugendliteratur“. Selbst als Erwachsene fand ich dieses Buch sehr spannend und interessant und konnte noch einiges dazu lernen. Was ich zum Thema Reformation in der Schule gelernt habe hat dagegen doch eher an der Oberfläche gekratzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn das der Luther wüsste
von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2013

Brandenburg, anno 1517, Magdalene lebt mit Bruder und Eltern in Jüterborg. Bei einem Grubenunglück kommen die beiden Männer ums Leben. Die Mutter gibt ihr ganzes Vermögen für Ablassbriefe aus, und verarmt zusehends. Magdalena wird zu Tante Elsbeth ins ferne Wittenberg geschickt. Ein Wendepunkt in ihrem Leben. Sie trifft ihren... Brandenburg, anno 1517, Magdalene lebt mit Bruder und Eltern in Jüterborg. Bei einem Grubenunglück kommen die beiden Männer ums Leben. Die Mutter gibt ihr ganzes Vermögen für Ablassbriefe aus, und verarmt zusehends. Magdalena wird zu Tante Elsbeth ins ferne Wittenberg geschickt. Ein Wendepunkt in ihrem Leben. Sie trifft ihren Jugendfreund Veit wieder, der bei Martin Luther Theologie studiert. Immer mehr und mehr ist sie fasziniert von Luthers Gedanken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Magdalena Himmelstürmerin

Magdalena Himmelstürmerin

von Rudolf Herfurtner

(5)
Buch
14,95
+
=
Abenteuer mit Archimedes, Pythagoras und Co.

Abenteuer mit Archimedes, Pythagoras und Co.

von Michael Zeidler

Buch
19,90
+
=

für

34,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen