Thalia.de

Magnolia Steel - Hexennebel

(3)

Band 3 der Reihe rund um Junghexe Magnolia. Zurück in Rauschwald vermisst Magnolia Leander, der in Neuseeland ist, und freut sich über jede Ablenkung. Schule und Hexenunterricht halten sie ordentlich auf Trab - und der neue Laden, der in
Rauschwald aufgemacht hat, ist eine weitere willkommene Abwechslung. Besonders beliebt sind die Parfums, die Meister Schnuck verkauft und denen eine geradezu zauberhafte Wirkung nachgesagt wird. Der Laden zieht Magnolia sofort in seinen
Bann und sie sagt freudig zu, als Schnuck ihr einen Job als Aushilfe anbietet. Schon bald bemerkt sie jedoch merkwürdige Dinge an sich selbst: Sie ist ständig gereizt, belügt ihre Freunde - und bringt sie schließlich sogar in Lebensgefahr!
Was ist nur los mit ihr? Doch als Magnolia erkennt, dass hinter der Fassade des harmlosen Ladenbesitzers ihr Erzfeind Graf Raptus steckt, ist es fast schon zu spät! Jetzt muss sich zeigen, ob sie ihre Hexenlektionen gelernt hat. Gemeinsam
mit Tante Linette und ihren Freunden tritt Magnolia noch einmal zum Kampf gegen das Böse an.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 319
Altersempfehlung 11 - 13
Erscheinungsdatum 14.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-414-82376-2
Verlag Boje Verlag
Maße (L/B/H) 218/149/30 mm
Gewicht 525
Auflage 1. Auflage 2014
Verkaufsrang 56.471
Buch (gebundene Ausgabe)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30501267
    Magnolia Steel
    von Sabine Städing
    (13)
    Buch
    12,99
  • 39289549
    Chimäras Rache / Wildhexe Bd.3
    von Lene Kaaberbøl
    Buch
    12,90
  • 42218667
    In neuen Abenteuern / Hanni und Nanni Bd.3
    von Enid Blyton
    Buch
    9,99
  • 16430082
    In finsterschwarzer Nacht
    von Dorothée de Monfreid
    Buch
    12,90
  • 37947609
    Wildhexe 02 - Die Botschaft des Falken
    von Lene Kaaberbøl
    Buch
    12,90
  • 42649158
    Flora Flitzebesen (Bd. 1)
    von Eleni Livanios
    Buch
    12,95
  • 6052283
    Harry Potter und der Stein der Weisen / Harry Potter Bd.1
    von Joanne K. Rowling
    (34)
    Buch
    8,99
  • 45228989
    Hexenflüstern / Magnolia Steel Bd. 2
    von Sabine Städing
    Buch
    13,00
  • 42435979
    Foxgirls Bd.1
    von Sabine Städing
    (3)
    Buch
    12,99
  • 45228265
    Hexennebel / Magnolia Steel Bd.3
    von Sabine Städing
    Buch
    13,00
  • 45025934
    Trolls - Roman zum Film
    von DreamWorks
    Buch
    7,99
  • 45228818
    Zauberhut und Bienenstich / Petronella Apfelmus Bd.4
    von Sabine Städing
    (1)
    Buch
    13,00
  • 39224185
    Petronella Apfelmus 01
    von Sabine Städing
    (6)
    Buch
    12,99
  • 42378758
    Petronella Apfelmus 03
    von Sabine Städing
    (4)
    Buch
    12,99
  • 40779379
    Petronella Apfelmus 02
    von Sabine Städing
    (4)
    Buch
    12,99
  • 2908254
    Die kleine Hexe
    von Otfried Preußler
    (13)
    Buch
    11,99
  • 35386712
    Die kleine Hexe, kolorierte Ausgabe
    von Otfried Preußler
    (2)
    Buch
    14,99
  • 43961979
    Wildhexe - Die Feuerprobe
    von Lene Kaaberbøl
    (1)
    Buch
    7,95
  • 43961980
    Die Botschaft des Falken / Wildhexe Bd.2
    von Lene Kaaberbøl
    Buch
    7,95
  • 41026714
    Wildhexe 04. Blutsschwester
    von Lene Kaaberbøl
    Buch
    12,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Spannende und fantasievolle Geschichte, die auch Erwachsene begeistert
von PMelittaM aus Köln am 23.03.2014

In Rauschwald wird ein neues Geschäft eröffnet, u. a. werden dort wunderbare Parfüms verkauft. Als Magnolia eine Stelle als Aushilfe bekommt, ist sie glücklich und ahnt nicht, dass diese Parfüms nicht ganz ohne sind. Tante Linette erwartet derweil märchenhaften Besuch. Sabine Städings dritter Magnolia-Band besticht schon auf den ersten Blick... In Rauschwald wird ein neues Geschäft eröffnet, u. a. werden dort wunderbare Parfüms verkauft. Als Magnolia eine Stelle als Aushilfe bekommt, ist sie glücklich und ahnt nicht, dass diese Parfüms nicht ganz ohne sind. Tante Linette erwartet derweil märchenhaften Besuch. Sabine Städings dritter Magnolia-Band besticht schon auf den ersten Blick durch das – für die Reihe übliche – wunderschöne Cover, dieses Mal in Grün. Man kann sich kaum daran satt sehen. Ähnlich toll ist auch die Geschichte, die die Autorin in einer zeitgemäßen Sprache erzählt. Die Charaktere wirken authentisch, manche, z. B. Magnolias Tante Linette, auch recht skurril. Magnolia erscheint einem als echter Teenager, sie hat halt nur das „Handicap“, eine Hexe zu sein, wodurch sie z. B. zweierlei Schulunterricht besuchen muss. Tagsüber eine ganz normale Schule mit ganz normalen Mitschülern, mehrmals in der Woche dann noch Hexenunterricht mit anderen Hexenschülern und sehr eigenwilligen Lehrern. Als Leser hat man das Vergnügen, auch bei diesen Unterrichtsstunden dabei zu sein, die mit viel Humor und Fantasie erzählt werden. Fantasie hat die Autorin sowieso jede Menge, es macht großen Spaß, das Buch zu lesen und sich über all die großen und kleinen Einfälle und all die mythischen Wesen zu freuen. Nicht nur (ältere) Kinder und Jugendliche, auch Erwachsene können den Roman mit großem Vergnügen lesen. Für kleinere oder ängstliche Kinder ist die Geschichte eher nicht geeignet, denn es gibt auch den einen oder anderen gruseligen Moment, schon der Prolog ist ein bisschen unheimlich. Auch, dass Liebe eine Rolle spielt, zeigt, dass die Zielgruppe eine schon etwas ältere ist. Ich jedenfalls bin begeistert von den Magnolia-Geschichten und hoffe sehr, dass Sabine Städing vielleicht doch noch einen (oder meherere) Romane über den Rauschwald und seine Bewohner schreiben wird. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Magnolia und der "zauberhafte" Duft
von anke3006 am 17.03.2014

Der dritte Teil um Magnolie führt uns in die Welt der unheimlichen Schwarzmagier. Magnolia und ihre Freunde aus der Hexenschule erleben diesmal ein Abenteuer rund um den unheimlichen Meister Schnuck. Die Elfen Leander und Elon sind zum Glück wieder da. Sabine Städing verzaubert ihre Leser wieder auf wunderbare Weise.... Der dritte Teil um Magnolie führt uns in die Welt der unheimlichen Schwarzmagier. Magnolia und ihre Freunde aus der Hexenschule erleben diesmal ein Abenteuer rund um den unheimlichen Meister Schnuck. Die Elfen Leander und Elon sind zum Glück wieder da. Sabine Städing verzaubert ihre Leser wieder auf wunderbare Weise. Der dritte Teil ist wundervoll magisch erzählt. Die einzelnen Figuren sind ganz wundervoll herausgearbeitet, man ist mitten in der Geschichte. Ob es um Schwarzmagie oder mystischen Zauber geht, man ist einfach gefangen. Ich freue mich auf weitere Geschichten von Sabine Städing und hoffentlich auch von Magnolia Steel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hexennebel
von einer Kundin/einem Kunden am 31.05.2014

In Rauschwald eröffnet ein neues Geschäft, nach dessen Parfüms bald alle völlig verrückt sind. Magnolia Steel, ihres Zeichens Jung-Hexe, kann ihr Glück kaum fassen, als sie dort einen Job ergattert, um sich ihr Taschengeld aufzubessern, doch schon bald kommt ihr der Verdacht, dass mit dem Inhaber, Meister Schnuck,... In Rauschwald eröffnet ein neues Geschäft, nach dessen Parfüms bald alle völlig verrückt sind. Magnolia Steel, ihres Zeichens Jung-Hexe, kann ihr Glück kaum fassen, als sie dort einen Job ergattert, um sich ihr Taschengeld aufzubessern, doch schon bald kommt ihr der Verdacht, dass mit dem Inhaber, Meister Schnuck, irgendetwas nicht stimmt. Und was haben ihre Lehrerin Runa und der Gondelführer Milauro miteinander zu tun? Dass die drei sagenumwobenen Spinnerinnen, die Flachs zu Gold spinnen, bei Tante Linette gastieren, ist da schon nicht mehr das Aufregendste, als auch noch überraschend Magnolias Freund Leander aus Neuseeland zurückkehrt, den sie gegen ihren Willen in eine Falle locken muss… Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, sodass man bisweilen starke Zuneigung oder aber Abscheu ihnen gegenüber empfindet. Jeppe beispielsweise kann ich bei aller Liebe nicht leiden, da er die Leute bestiehlt und Magnolia mehrfach ins Gesicht lügt, obwohl er eigentlich zu den Guten gehört. Daran erkennt man bereits, dass die Personen mehrdimensional gestaltet sind, was der Geschichte trotz ihres zauberhaften Inhalts eine Prise Realität verleiht und sie dadurch glaubwürdiger macht. Dank Runas und Milauros geheimniskrämerischem Verhalten sowie Meister Schnucks „Zuckungen“, weiß man nie so recht, woran man eigentlich ist, auch wenn man zumindest Schnucks Zustand aus dem Prolog erahnen kann. Magnolias Zwickmühle, nicht das sagen zu können, was sie möchte, nachdem sie Schnucks Parfüm das erste Mal benutzt hat, verleiht der Geschichte zudem ein rasantes Tempo, was mir zwischenzeitlich, vor allem in den Szenen mit den Spinnerinnen, leider gefehlt hat. So wird es am Ende jedoch richtig spannend und als sie den wiedergekehrten, unsterblichen Graf Raptus in einen langen Schlaf verbannen, bekommen die Spinnerinnen sogar eine wichtige Funktion für den Verlauf der Geschichte. Zudem lässt das Ende noch die Möglichkeit auf eine Fortsetzung offen, auch wenn die Trilogie um Magnolia damit offiziell abgeschlossen ist. Das Buch war durchgehend sehr gut zu lesen, da der Schreibstil flüssig ist und die Autorin mit schönen Beschreibungen der Umgebung und der Personen aufwartet. Einzig und allein die Räubersprache, in der sich die Schülergruppe der Jung-Magier häufig unterhält, hat den Lesefluss kurz unterbrochen, da man an die zusätzlichen Laute und Buchstaben einfach nicht gewöhnt ist – dieses Problem gibt sich aber mit der Zeit. Was ich mir gewünscht hätte, wäre jedoch ein bisschen mehr Romantik zwischen Magnolia und Leander gewesen, immerhin ist sie in einem Alter, in dem sowohl sie selbst als auch andere ihn als ihren festen Freund bezeichnen. Natürlich handelt es sich um ein Kinderbuch, was berücksichtigt werden muss, aber dem nicht vorhandenen Kuss am Ende trauere ich immer noch hinterher – schließlich küsst der Prinz die Prinzessin am Ende des Märchens auch immer. Zuguterletzt muss ich noch das wunderbar "hexische" Cover loben, das wirklich ein stimmungsvoller Eyecatcher ist und optisch fantastisch zu den Vorgängerbänden passt. Insgesamt ist Magonlia Steel – Hexennebel also ein gelungenes Kinderbuch, das man auch als Erwachsener noch genießen kann, solange man nur bereit ist, sich auf die kindgerechten Namen einiger Orte und Personen einzulassen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Magnolia Steel - Hexennebel

Magnolia Steel - Hexennebel

von Sabine Städing

(3)
Buch
12,99
+
=
Hexenflüstern / Magnolia Steel Bd.2

Hexenflüstern / Magnolia Steel Bd.2

von Sabine Städing

(5)
Buch
12,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen