Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Maleficus

Mystery | Horror

(6)
Wien 1365: Elyssandria kämpft gegen untote Kreaturen, die Strigoi genannt werden. Sie sind stets hungrig nach Menschenblut, praktisch unverwundbar - und sie vermehren sich rasend schnell. Der schwer zu erringende Sieg über die übermenschlichen Gegner rückt in weite Ferne, als Elyssa selbst von einer Kreatur der Finsternis mit dem schwarzen Blut der Unsterblichkeit infiziert wird. Zwar steigen ihre körperlichen Kräfte und ihre Geschicklichkeit nach der Verwandlung ins Unermessliche, aber zugleich erwacht auch eine dunkle, gierige Seite in ihr, der ihr schwacher menschlicher Geist nichts entgegenzusetzen hat. Mehr und mehr wird sie selbst zur größten Bedrohung für ihre ahnungslosen Begleiter. Kann Elyssa den Kampf gegen die Bestie in sich gewinnen? Eine blutige Tour de Force nimmt ihren Lauf.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 480, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783944544892
Verlag Papierverzierer Verlag
Verkaufsrang 4.962
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40942308
    Die Rache der Duftnäherin
    von Caren Benedikt
    (1)
    eBook
    9,99
  • 42379137
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    (7)
    eBook
    8,49
  • 47745413
    Baedeker Reiseführer Spanien Norden, Jakobsweg
    von Andreas Drouve
    eBook
    19,99
  • 44185291
    Die Wikinger - Kampf um die Krone
    von James L. Nelson
    eBook
    7,99
  • 45394923
    Winterblut - Sigurd Band 2
    von Giles Kristian
    eBook
    8,99
  • 46335889
    Der Spion des Dogen
    von Stefan Maiwald
    eBook
    13,99
  • 33029043
    Stormwalker
    von Allyson James
    eBook
    8,99
  • 45282444
    Krieg der Rosen: Königsblut
    von Toby Clements
    eBook
    8,49
  • 22146885
    Ich schreib dir morgen wieder
    von Cecelia Ahern
    (7)
    eBook
    9,99
  • 42051137
    Das letzte Artefakt
    von Carmen Capiti
    (4)
    eBook
    5,99
  • 42457466
    Der Skalde
    von Rainer W. Grimm
    eBook
    6,99
  • 45705355
    Der Medicus des Kaisers
    von Tessa Korber
    eBook
    6,99
  • 42043374
    Neumondschatten
    von Stefanie Hasse
    eBook
    4,99
  • 36500129
    Lilith Parker, und das Blutstein-Amulett
    von Janine Wilk
    eBook
    13,99
  • 39387390
    "Saxonia"
    von C. M. Gross
    eBook
    11,99
  • 45395326
    Geliebte Jägerin
    von Christine Feehan
    eBook
    11,99
  • 46202650
    Rome - Verführerische Fährte
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 46202652
    Santos - Unstillbares Verlangen
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 45245098
    Black Dragons - Wo Rauch ist, ist auch Liebe
    von Katie MacAlister
    eBook
    8,99
  • 45395141
    Krieger im Schatten
    von J. R. Ward
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
1
0

Spannender und überzeugend geschriebener Auftakt der Trilogie
von Sandra W. am 16.11.2016

Inhalt: Die junge Frau, die in einer Taverne arbeitet, Elyssandria (genannt Elyssa) ist ein toughes Mädchen. Ihre Eltern sind früh gestorben und sie lebt bei ihrem Verwandten, dem die Taverne gehört. Schon immer hat es aber Elyssa mehr zu Kampf und Schwert hingezogen - doch das sind Dinge, die in ihrer... Inhalt: Die junge Frau, die in einer Taverne arbeitet, Elyssandria (genannt Elyssa) ist ein toughes Mädchen. Ihre Eltern sind früh gestorben und sie lebt bei ihrem Verwandten, dem die Taverne gehört. Schon immer hat es aber Elyssa mehr zu Kampf und Schwert hingezogen - doch das sind Dinge, die in ihrer Zeit, im 14. Jahrhundert, in Wien für eine Frau absolut tabu sind. Dennoch trainiert ihr Cousin Philipp sie im Verborgenen im Schwertkampf. Doch eines Tages kommt es zu einem schrecklichen Unglück: die Taverne wird überfallen, alle Menschen außer Elyssa und einem Gast werden auf bestialische Weise ermordert. Auch Elyssa wird kurz vor der gelungenen Flucht verwundet und scheint dem Tode geweiht. Doch während sie schon dem Tod näher ist als dem Leben, wird sie auf wundersame Weise wieder erweckt - und stellt schnell fest, dass etwas nicht stimmt. Sie wurde zur Strigoi vii gemacht - einer Unsterblichen, die sich vorwiegend von Menschenblut ernähren muss. Elyssa ist verzweifelt und muss nun erst einmal lernen, mit diesem Leben zurecht zu kommen. Sie schwört, an denen, die Schuld an dem Verbrechen an ihrer Familie und an ihrem Zustand sind, Rache zu nehmen - und nimmt mit ihrem neuen Bekannten Stephanus, dem Geistlichen, der das Massaker an der Taverne und ihrer Familie überlebt hat, die Verfolgung auf. Beurteilung Wer unseren Blog schon eine Weile verfolgt, weiß, dass die Buchfeen eigentlich mit Vampiren & Co. nicht viel am Hut haben. Da ich jedoch von der Autorin aufgrund ihrer Aurora-Novellen überzeugt war, habe ich der Reihe eine Chance gegeben - und muss mich dafür bedanken, dass mir die Teilnahme an dieser Blogtour angeboten wurde und ich dadurch in den Genuss kam. Im Vordergrund steht hier nämlich nicht der Vampyrismus, dem ich immer noch nicht viel abgewinnen kann, sondern die wundervolle Protagonistin Elyssandria, die von der ersten Seite an so einnehmend beschrieben und charakterisiert ist, dass man sie nur mögen und bewundern kann. Melanie Vogltanz hat einen tollen Schreibstil, von der ersten Seite an wollte ich das Buch nicht mehr beiseite legen. Von Anfang an war die Geschichte sehr spannend aufgebaut und immer wieder ist etwas neues passiert, das mich beim Lesen denken lies "nur noch diese Seite...nur noch dieses Kapitel...nur noch 10 Seiten..... " und irgendwie hatte ich die 3 Bücher, insgesamt ca. 1300 Seiten, in einer Woche weggelesen. Bei Büchern ist es doch die Kür als Autor, es zu schaffen, eine nicht zu oberflächliche, aber auch nicht anstrengend komplexe Handlung zu erschaffen - genug Tiefe, um die Geschichte ausbauen zu können, ohne eine zu große Detailverliebtheit, dennoch eine zügig voranschreitende Handlung, die es nicht langweilig werden lässt, und Protagonisten, mit denen man lachen, weinen und über die man mit den Augen rollen kann - und genau so geht es mir mit der Strigoi Elyssandria, dem Hemykin Christian und dem frommen Stephanus, sowie allen anderen Menschen, die Elyssandrias Weg kreuzen oder auch begleiten. Auch der Galgenhumor kommt nicht zu kurz - die oft bissig-ironischen Dialoge der handelnden Figuren geben der Reihe noch die Prise Humor, damit das ganze nicht zu düster wird. Also, auch an alle Nicht-Vampir Fans: Es ist schlicht und einfach gut und muss gelesen werden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Düstere, historische Fantasy mit bösen Vampiren
von Nenatie am 01.02.2015

Inhalt Wien im Jahr 1365. Elyssandria, genannt Elyssa, hat schon früh ihre Eltern verloren und lebt nun bei ihrem Onkel, mit dem sie gemeinsam eine Schenke betreibt. Sie verhält sich wie das brave Mädchen, doch heimlich übt sie den Schwertkampf zusammen mit ihrem Cousin. Die möchte sich nicht in die... Inhalt Wien im Jahr 1365. Elyssandria, genannt Elyssa, hat schon früh ihre Eltern verloren und lebt nun bei ihrem Onkel, mit dem sie gemeinsam eine Schenke betreibt. Sie verhält sich wie das brave Mädchen, doch heimlich übt sie den Schwertkampf zusammen mit ihrem Cousin. Die möchte sich nicht in die Rolle die die Gesellschaft für sie vorgesehen hat fügen. Dann taucht ein mysteriöser Priester auf, der Elyssa zu verstehen scheint. Und nicht nur der Priester taucht auf, auch ein Trupp Söldner der das Haus ihres Cousins niederbrennt und dann in die Schenke einfällt. Nun beginnt für Elyssa ein harter Kampf, nicht nur gegen die Söldner, auch gegen düstere Strigoi die in Wien ihr Unwesen treiben! Meinung Ein Fantasybuch das im alten Wien spielt und in dem es böse Vampire gibt? Da kann ich doch nicht nein sagen! :) Die Geschichte beginnt schon sehr super, man ist mitten drin im geschehen und es wird trotzdem alles erklärt. Das alte Wien finde ich sehr gut beschrieben und auch die damaligen Zustände sind gut rübergebracht. Die Mischung aus historischen Gegebenheiten und dem Fantasyanteil fand ich sehr gelungen und es hat viel Spaß gemacht zusammen mit Elyssa die Geheimnisse zu ergründen. Das Ende war einfach grandios und völlig unerwartet. Geschickt werden die einzelnen Fäden versponnen und am Ende zu einem sehr erstaunlichen und unerwarteten Ergebnis gebracht. Man wird so oft so geschickt an der Nase herum geführt und merkt es nicht! Die Spannung wird von der ersten bis zur letzten Seite gehalten und ich hatte wirklich Schwierigkeiten das Buch aus der Hand zu legen! Was aber positiv ist! Eine Warnung aber für Leser mit schwachen Nerven, es gibt viele blutige Kämpfe und der Leser wird nicht geschont. Die Charaktere waren allesamt sehr vielschichtig und toll beschrieben. Elyssa ist eine starke Frau, die sich nicht unterkriegen lässt und immer wieder aufsteht. So liebe ich meine Hauptcharaktere! Sie versucht ihren eigenen Weg zu gehen und ist nicht die hilflose blasse Heldin. Sie verliebt sich auch nicht unsterblich auf den ersten Blick! Ja, es gibt auch hier eine Liebesgeschichte, aber die steht nicht im Vordergrund und ist auch kein bisschen nervig! Elyssas Begleiter Stephanus und Christian waren auch sehr gut beschrieben. Über die Strigoi wird auch vieles erklärt, ihre Herkunft und ihre Arten. In den heutigen Büchern wären es wohl Vampire und Zombies, aber diese Figuren und Namen sind in der Geschichte erst viel später aufgetaucht. Ich finde es toll dass man merkt wie sehr sich die Autorin mit diesen Themen beschäftigt hat. So wirkt es sehr authentisch und man lernt vielleicht noch was ;) Der Schreibstil war wunderbar zu lesen, sehr flüssig und bildhaft. Es wurden auch einige ältere Worte mit eingemischt, was gut zur Atmosphäre gepasst hat. • Charaktere 5 • Idee 4 • Umsetzung 5 • Spannung 5 • Stil 5 • Unterhaltung 5 4,8 Sterne und eine klare Leseempfehlung für alle Fans von Fantasyromanen und Fans von bösen Vampiren!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Düsterer ,aber spannender Vampirroman
von Ingeborg Geib aus Hochspeyer am 01.02.2015

Hier geht es um Vampire und andere untote Gesellen .die im Wien im Jahre 1365 ihr Unwesen treiben.Ein junges Mädchen , Elyssandria kämpft einen anfangs scheinbar aussichtslosen Kampf gegen diese Strigoi. Zusammen mit Christian und dem undurchsichtigen Mönch Stephanus macht sie sich auf... Hier geht es um Vampire und andere untote Gesellen .die im Wien im Jahre 1365 ihr Unwesen treiben.Ein junges Mädchen , Elyssandria kämpft einen anfangs scheinbar aussichtslosen Kampf gegen diese Strigoi. Zusammen mit Christian und dem undurchsichtigen Mönch Stephanus macht sie sich auf diese Monster zu bekämpfen.Doch durch einen unglücklichen Zufall (?) wird Ellisa in ein Vampir verwandelt,doch behält sie dank der Hilfe von Christian ihre menschliche Gefühle und versucht ihren Blutdurst nicht die Oberhand gewinnen zu lassen .Ihrem Ziel ,die Blutsauger und alle anderen Wesen zu vernichten bleibt sie treu ,auch wenn es sie manches Opfer kostet. Die Story ist spannend geschrieben und fällt komplett aus dem Rahmen der sonstigen Vampirgeschichten ,denn sie ist düster ,manchmal schonungslos ,aber immer sehr spannend geschrieben ,sodass man nicht anders kann als weiter lesen. Die einzelnen Handlungsstränge werden wunderbar verknüpft und immer wenn man denkt , jetzt wird es aufgelöst gibt es wieder eine neue Wendung im Geschehen und es wird einem nie langweilig.Ein toller Roman auf dessen Fortsetzung ich schon sehr gespannt bin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Düsterer und temporeicher Dark Fantasy Roman eingebettet in ein historisches Setting
von Sandys Welt aus Leipzig am 27.11.2016

Ich konnte sehr gut in die Geschichte um Elyssandria eintauchen. Es ging schon spannend los, befand mich mitten im Geschehen und lernte gleich die Hauptprotagonistin Elyssa kennen. Das Setting - das alte Wien um 1365 - ist glaubhaft beschrieben und ich konnte mir die damaligen Zustände sehr gut vorstellen.... Ich konnte sehr gut in die Geschichte um Elyssandria eintauchen. Es ging schon spannend los, befand mich mitten im Geschehen und lernte gleich die Hauptprotagonistin Elyssa kennen. Das Setting - das alte Wien um 1365 - ist glaubhaft beschrieben und ich konnte mir die damaligen Zustände sehr gut vorstellen. Gelungen fand ich auch die Mischung aus historischen Gegebenheiten und Fantasyelementen. Ja, ich weiß - Vampirgeschichten gibt es wie Sand am Meer, allerdings finde ich diesen Auftakt alles andere als die Geschichten über Vampire, die ich bisher gelesen habe. Es ist düster, blutig und manchmal auch sehr brutal. Also absolut nichts für schwache Nerven! Endlich mal keine glitzernden Vampire. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet, sie wirken grundsätzlich authentisch und glaubwürdig, wobei ich ein, zwei Aktionen von Elyssa nicht ganz nachvollziehen konnte, aber auf der anderen Seite handelt eben auch jeder anders. Elyssa wird als Kämpferin beschrieben, die sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Ihr Durst nach Rache hält sie aufrecht und die Hoffnung, ein Familienmitglied zu retten. Auf ihrer düsteren Reise und den Kampf gegen die Strigoi wird sie begleitet von dem Dominikaner Stephanus, der sehr geheimnisvoll und mysteriös rüberkommt und Christian, der anfangs eher plump wirkt, in dem aber doch mehr steckt, als ich erwartet hätte. Der Schreibstil war trotz der detailtreue locker und flüssig zu lesen. Ich mochte die bildhaften Vergleiche sehr und hatte trotz dessen noch genug Freiraum für meine eigene Fantasy. Toll fand ich auch, dass in die Geschichte "ältere" Worte vorkamen, das passte sehr gut in die Atmosphäre und ich hatte das Gefühl in das Jahrhundert zurückversetzt zu sein. Erzählt wird die Geschichte in der personellen Erzählperspektive aus Elyssas Sicht, leider konnte ich nicht wirklich in Elyssas Gefühlswelt eintauchen, das fand ich etwas Schade. Die Geschichte an sich ist sehr temporeich, hat aber durchaus auch kleinere Passagen zum verschnaufen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht gemeinsam mit Elyssa die Geheimnisse zu ergründen. Ich liebe es, wenn nach und nach Geheimnisse gelüftet werden. Die Autorin weiß wie man einen Spannungsbogen aufbaut und aufrecht erhält - geschickt verwebt sie die einzelnen Fäden, um am Ende mit einem erstaunlichen und für mich überraschenden Ergebnis aufzuwarten. Das Ende war einfach grandios und für mich vollkommen unerwartet. Alles in Allem ein wundervoller Auftakt der "Schwarzes Blut"-Reihe und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Fazit: "Maleficus" ist ein düsterer, spannungsgeladener Dark-Fantasy Roman mit einer temporeichen Handlung, interessanten Charakteren, ein wenig historische Geschichte und überraschenden Wendungen. Wer Geheimnisse liebt und lieber den blutrünstigen Vampir mag, dem kann ich die Geschichte nur ans Herz legen. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auftakt einer Trilogie
von Sabrina aus Filderstadt am 04.12.2016

Cover: Sehr schlicht, einfarbig und verrät nicht viel über den Inhalt. Mir gefällt es an sich gut, aber das durch und durch einfarbige lässt es etwas lieblos und unauffällig wirken. Zum Buch: Es beginnt interessant und man hat keine Probleme in die Geschichte zu finden. Mir gefällt der Schreibstil super und meine... Cover: Sehr schlicht, einfarbig und verrät nicht viel über den Inhalt. Mir gefällt es an sich gut, aber das durch und durch einfarbige lässt es etwas lieblos und unauffällig wirken. Zum Buch: Es beginnt interessant und man hat keine Probleme in die Geschichte zu finden. Mir gefällt der Schreibstil super und meine anfänglichen Bedenken aufgrund der Zeit in der es spielt, waren schnell hinfällig, da alles leicht verständlich erklärt und beschrieben ist. Protagonisten: Elyssa geißelt sich selbst wegen den Dingen die sie tut, obwohl ich sie als starke, mutige Frau einschätze. Natürlich ist sie nicht fehlerlos, doch das bringt sie dem Leser/ der Leserin nur etwas näher. Christian ist ein etwas ruppiger, impulsiver Typ mit einem guten Herzen und steht für die Menschen ein die ihm am Herzen liegen. Auch wenn es zunächst nicht den Anschein macht, ist er ein sehr nachdenklicher Charakter der düstere Zeiten hinter sich hat. Stephanus ist ein weiterer treuer Gefährte an Elyssas Seite, den man aber lange nicht wirklich einschätzen oder "greifen" kann. Dazu hüllt er sich zu sehr in Schweigen. Meine Meinung: Der erste Band konnte mich überraschen mit den Intrigen und Wendungen. Am Ende war ich sprachlos von den Entwicklungen. Ich finde es gut das die Charaktere Ecken und Kanten haben und diese auch gezeigt werden. Negativ war für mich, das es mich nicht durchweg gefesselt hat, da immer wieder Spannungsflauten sich eingeschlichen haben, ein paar Wiederholungen (zuooft) in den Abläufen und die dann plötzlich rasch folgenden Erlebnisse, die über das Buch verteilt meiner Meinung nach mehr Grundspannung erhalten hätte. Der Schluss war wieder toll und die Neugierde wurde wieder etwas geweckt. Ich hoffe die Spannung in Band 2 ist etwas konstanter vorhanden und bin gespannt was Elyssa noch so erlebt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eher langweilig
von Gandolfo am 30.04.2016

Die Kurzbeschreibung sowie andere Bewertungen versprachen eine gute Story, doch leider musste ich mich durch eine langweilige Handlung und ebenso langweilige Dialoge kämpfen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein super Reihen start...
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerken am 11.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Erster Satz: Der letzte Hieb ihres Gegners war ihrem Gesicht so nahe gekommen, dass sie glaubt hatte, den Luftzug des Stahls an der Wange zu spüren. Gestaltung: Die Gestaltung des Buches finde ich persönlich sehr interessant und ist etwas anderes. Auf dem Cover kann man Elyssa sehen und ihr Schwert. Das Cover ist... Erster Satz: Der letzte Hieb ihres Gegners war ihrem Gesicht so nahe gekommen, dass sie glaubt hatte, den Luftzug des Stahls an der Wange zu spüren. Gestaltung: Die Gestaltung des Buches finde ich persönlich sehr interessant und ist etwas anderes. Auf dem Cover kann man Elyssa sehen und ihr Schwert. Das Cover ist relativ schlicht gehalten und wirkt unheimlich. Es gibt einem ein ganz gutes Gefühl für die Geschichte. Inhalt: Die Geschichte beginnt im Jahr 1365 in Wien. Elyssandria ist ein Mädchen das in sehr jungen Jahren ihre Eltern durch die Pest verloren haben. Sie ist bei ihrem Onkel groß geworden und hatte nebenbei mit einem Vetter den Schwertkampf lernte. Bei einem überfall auf ihr Dorf verliert sie jedoch ihr letzten lebenden Verwandten. Meine Meinung: Der erste Teil der Reihe ist wirklich klasse, er hat mich mit seinem Charme und mit Wien im Jahre 1365 verzaubert. Wie so einige die mir schon folgen wissen liebe ich es wenn ein Buch mehr noch hat als eine Story sonder auch Geschichte :D Das Buch gibt einem einen sehr guten einstieg in das Leben Elyssandria. Es ist auf jeden Fall nicht leicht sie zu sein und das Spürt man sehr deutlich. Aber wer jetzt denkt das dieser Charakter ein Jammerlappen ist, der täuscht sich gewaltig. Sie vertritt finde ich eine sehr gute Moral, jedoch trifft sie wie jeder Mensch nicht immer die richtigen Entscheidungen. Die Autorin hat einen wirklich gut die Welt von Elyssandria versetzt. Sie beschreibt wie ihr Leben ist und zeigt einem fast direkt mit einem Streit das nicht alles Sonnenschein ist. Sie beschreibt sehr gut ihre Umgebung und die Kleidung, wodurch man ein Gefühl die Zeit bekommt. In der ganzen Geschichte gibt es meiner Meinung nach keine Szenen die überflüssig sind oder Szenen die gar langweilig sind. Besonders gefällt es mir wir mit Gewaltszenen umgegangen wird. Sie werden zwar beschrieben, aber nicht so stark darauf eingegangen wie in manch anderen Bücher und für Personen die so etwas zwar in Ordnung finden, jedoch nicht so gerne sehen ist das Buch wirklich etwas. Faszinierend ist auch wie die Autorin einem mit dem Buch immer wieder überrascht, es wird sehr viel auf dem Kopf gestellt und es ist irgendwie nie so wie man denkt… Bewertung: ?????

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Maleficus

Maleficus

von Melanie Vogltanz

(6)
eBook
3,99
+
=
Das Puppenzimmer

Das Puppenzimmer

von Maja Ilisch

(4)
eBook
5,99
+
=

für

9,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen