Thalia.de

Mama, I need to kotz!

Was ich in London als Mutter lernte

(3)
„Mein Sohn wächst auch nicht schneller, wenn man an ihm zieht!“ Das sagt sich die Berliner Bloggerin Lucie Marshall nach einem Jahr Erziehungsexkursion in der aufregenden Inselmetropole London, in der verschiedenste Nationen und Erziehungsstile aufeinanderprallen und deswegen auch so einiges anders läuft ... Witzig, ungeniert und authentisch erzählt die junge Mutter von großem Chaos, kleinen Erleuchtungen und vielen gut gemeinten Ratschlägen.
Rezension
"Ein so amüsantes wie berührendes Buch über Heimat und Heimweh." Nido
Portrait
Tanya Neufeldt, geboren 1972, ist Schauspielerin und bekam mit 37 Jahren ihr erstes Kind. Seitdem erzählt sie als Lucie Marshall in ihrem sehr erfolgreichen Blog mit viel Humor und Selbstironie über die alltäglichen Herausforderungen als Mutter. Sie schrieb regelmäßig Kolumnen in der tazund in der freundin, die man neben einer Webserie zum Blog seit März 2016 auch online einsehen kann. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin Mitte.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 20.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-17548-2
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 185/125/19 mm
Gewicht 244
Verkaufsrang 54.137
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37822433
    Auf High Heels in den Kreißsaal
    von Lucie Marshall
    (1)
    Buch (Klappenbroschur)
    8,99
  • 42436304
    Kleinkind - Betriebsanleitung
    von Joe Borgenicht
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 42435579
    Warum französische Kinder keine Nervensägen sind
    von Pamela Druckerman
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 14587506
    Ich will verstehen, was du wirklich brauchst
    von Gundi Gaschler
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,99
  • 32258261
    Sexualerziehung? Familiensache!
    von Regula Lehmann
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    13,99
  • 39237973
    Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn!
    von Felix Achterwinter
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33790026
    Ernst beiseite!
    von William Wahl
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45119672
    Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn
    von Katja Seide
    (6)
    Buch (Klappenbroschur)
    14,95
  • 3070651
    Oje, ich wachse!
    von Frans X. Plooij
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 17438860
    Babyjahre
    von Remo H. Largo
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 6121691
    Oje, ich wachse!
    von Frans X. Plooij
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 44314712
    Leitwölfe sein
    von Jesper Juul
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 45244181
    Der kleine Elefant, der so gerne einschlafen möchte
    von Carl-Johan Forssén Ehrlin
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 30630239
    Haushaltsbuch
    (5)
    Buch (Geheftet)
    2,95
  • 25776281
    Die Eltern-Trickkiste
    von Ute Glaser
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 17441520
    Kinder verstehen
    von Herbert Renz-Polster
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 2915883
    Kinderjahre
    von Remo H. Largo
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 42436418
    Artgerecht - Das andere Baby-Buch
    von Nicola Schmidt
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45119399
    Slow Family
    von Nicola Schmidt
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 39204348
    Nein aus Liebe
    von Jesper Juul
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Mit Humor geht alles leichter, besonders das Elternsein“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Das tolle zweite Buch von Lucie Marshall, nach "Auf High Heels in den Kreissaal". Lucies Mann muss für ein halbes Jahr nach London und Lucie und ihr Sohn Sam kommen mit. In unterhaltsamen kurzen Episoden schildert sie die Suche nach einer Wohnung, den eigentlichen Umzug und vor allem den Alltag mit ihrem Sohn Sam. Das englische Kindergarten Das tolle zweite Buch von Lucie Marshall, nach "Auf High Heels in den Kreissaal". Lucies Mann muss für ein halbes Jahr nach London und Lucie und ihr Sohn Sam kommen mit. In unterhaltsamen kurzen Episoden schildert sie die Suche nach einer Wohnung, den eigentlichen Umzug und vor allem den Alltag mit ihrem Sohn Sam. Das englische Kindergarten und Schulsystem ist völlig anders als unser deutsches und sie wundert sich immer wieder über das starkes Leistungsdenken. Z.B. kommen Englische Kinder schon mit 5 in die Schule. Sie lernt viele Eltern aus aller Herren Länder kennen, denn London ist sehr Multikulturell. Aber vor allem lernt sie auch mal ein bisschen aus dem Hamsterrad auszubrechen. Dieses Buch enthält viele schöne, lustige und nachdenkliche Episoden die uns zeigen das es manchmal gut ist über den Tellerrand hinaus zu sehen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Eine unterhaltsame biografische Story über ein neues Dasein in London mit alltäglichen Herausforderungen.
von Kathrin Wagner von Katis-Buecherwelt aus Witten am 08.08.2016

Zum Buch: Der Titel ist Hauptbestandteil des ganzen Covers. Verschiedene Schriftarten und Farben lockern das Gesamtbild auf und genau dass, in Verbindung mit dem Wort "KOTZ", machte mich neugierig auf den Inhalt des Buches. Ein privates Bild der Autorin rundet das Ganze ab. Erster Satz: "Mit dem zweiten Buch ist es vermutlich ähnlich... Zum Buch: Der Titel ist Hauptbestandteil des ganzen Covers. Verschiedene Schriftarten und Farben lockern das Gesamtbild auf und genau dass, in Verbindung mit dem Wort "KOTZ", machte mich neugierig auf den Inhalt des Buches. Ein privates Bild der Autorin rundet das Ganze ab. Erster Satz: "Mit dem zweiten Buch ist es vermutlich ähnlich wie beim zweiten Kind." Meine Meinung: Nach dem ersten Teil "Auf High Heels in den Kreißsaal" geht es nun mit "Mama, I need to Kotz" weiter, die Lebensgeschichte von Lucie, Marc und Sam. Lucie, Marc und Sam ziehen aus beruflichen Gründen für einige Monate von Berlin nach London. Dass es dort ganz andere Sitten gibt, ist ihnen bekannt. Doch was sie dort erleben, damit haben sie nicht gerechnet. Das englische Schulsystem ist ein Graus und Lucie erzählt von ihren Erfahrungen mit Kleinkind in London. Worauf die Briten besonderen Wert legen und was deren Moral ist, lernt Lucie schnell kennen. Es hat alles seine Vor- und Nachteile. Die Autorin und Schauspielerin Tanya Neufeldt erzählt hier als Lucie Marshall über ihre alltäglichen Aufgaben als Mutter, Ehefrau, Freundin und Karrierefrau. Ein frischer Schreibstil mit viel Ironie empfing mich und ich war schnell dem Zauber Londons verfallen, trotz der negativen Seiten, über die Lucie Marshall erzählt. Auf Grund dem Satz im Klappentext "Mit Humor geht alles leichter, besonders das Elternsein" habe ich viel mehr humorvolle Sprüche erwartet, als ich vorgefunden habe. Es waren ironische Anekdoten zu lesen, dass Schmunzeln blieb bei mir jedoch aus. Obwohl ich diese biografische Geschichte sehr gerne gelesen habe, passiert im eigentlichen Sinne nicht sehr viel. Es war interessant zu lesen, was für Erfahrungen die junge Familie mit dem englischen Schulsystem machen musste und wie andere Eltern damit zurechtkamen. Sie erzählt über die Eingewöhnung von Sam im Kindergarten und den Problemen mit der Wohnsituation in London. Zwischen den Zeilen spürte ich deutlich, wie Lucie Heimweh und später sogar Fernweh hatte. Jedes Land hat seine eigene Moral und Sitten, die die Schriftstellerin am Ende des Buches auf sich selbst bezogen erläutert. Sie berichtet von großen Wertschätzungen, die im Alltag als Selbstverständlich gesehen werden und dennoch nicht als solche zu betrachten sind. Dieses Buch ist ein idealer Ratgeber für Familien mit jungen Kindern, die nach London auswandern und sich vorab ein wenig informieren möchten. Oder auch für Leser, die ihr Herz an London verloren haben und ebensolche Erzählungen über das "wahre Leben" mögen. Fazit: "Mama, I need to KOTZ!" ist der zweite Teil aus dem Leben von Lucie Marshall. Eine unterhaltsame biografische Story über ein neues Dasein in London mit alltäglichen Herausforderungen. ~ interessant ~ kleiner Ratgeber für Familien mit Auswanderungswunsch ~ ironisch ~

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Herrlich selbstironisch und humorvoll!
von Book-addicted am 27.06.2016

"Mama i need to Kotz!" ist der zweite Roman der Autorin Lucie Marshall. Ich muss zugeben, dieser Titel wanderte vor allem wegen seines lustigen Titels in mein Regal - und ich habe es keineswegs bereut. Lucie Marshall berichtet unter einem Pseudonym von den Erfahrungen, die sie als Mutter mit ihrer... "Mama i need to Kotz!" ist der zweite Roman der Autorin Lucie Marshall. Ich muss zugeben, dieser Titel wanderte vor allem wegen seines lustigen Titels in mein Regal - und ich habe es keineswegs bereut. Lucie Marshall berichtet unter einem Pseudonym von den Erfahrungen, die sie als Mutter mit ihrer Familie in England machen musste - und begeistert damit. Lucies Mann arbeitet phasenweise in England und die Familie bekommt die Chance, für ein halbes Jahr (ggf. mehr) dorthin auszuwandern - und nimmt diese Chance wahr. Dabei berichtet uns Lucie von allerhand Irrungen und Wirrungen, die das Leben im Ausland so mit sich bringt: die Suche nach einer bezahlbaren Wohnung, und einem Kindergarten für ihren Sohn, das Problem des viel zu frühen Einschulens, der Tatsache, dass in London gefühlt mehr andersstämmige Menschen wohnen, als Engländer und die Probleme des alltäglichen Lebens. Mit jeder Menge Humor, Einfallsreichtum und einem ziemlich dicken Fell bewältigt Lucie all diese Hindernisse und versucht, sich und ihrer Familie das bestmögliche Leben in einem fremden Land zu ermöglichen. Dabei lernt sie nicht nur Land und Leute kennen, sondern auch sich selbst etwas besser und entdeckt nicht nur die Beziehung zu ihrem Ehemann neu, sondern auch völlig neue Seiten an ihrem kleinen Sohn Sam. Lucies Leben in London ist geprägt von Sehnsucht nach der Heimat, aber auch von Wissenshunger nach neuem und neuen Erfahrungen. Dabei lernen wir Lucie und ihren Sohn zwar recht gut kennen, die übrigen Charaktere bleiben aber etwas auf der Strecke. An sich empfand ich dies jedoch nicht als sonderlich schlimm, denn dieser Roman lebt vom Humor der Autorin und die wichtigsten Personen sind nun einmal Sam und Lucie - und die kennen wir nach diesem Roman dann doch ziemlich gut. Insgesamt kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der keinen London-Reiseführer oder gar eine Informationsquelle über England sucht, denn das kann euch dieses Werk nicht bieten. Vielmehr finden wir in diesem Roman ein humorvolles und selbstironisches Werk, dass das Leben einer Mutter an einem fremden Ort wohl perfekt beschreibt. Wertung: 5 von 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mama, I need to kotz!

Mama, I need to kotz!

von Lucie Marshall

(3)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Wer kräht denn da

Wer kräht denn da

von Anna Taube

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen