Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Mana Loa (1)

Familienbande

(13)
Kurzinfo:

Nina, vom Leben gezeichnet. Belegt mit einer Gabe. Auserkoren, um zu ändern, was die Vergangenheit bewahrt und die Zukunft bereithält. Berührt von der Liebe eines Mannes, dessen Dasein in ihren Händen weilt, begibt sie sich auf eine Reise … zu sich selbst.



Klappentext:

Nina Lorenz ist durch eine Gewalttat geprägt. Mehr noch ist sie aber mit einer Gabe gesegnet: Durch die Berührung eines Fremden werden ihr in Visionen Aufgaben auferlegt, um dessen Leben zu ändern, zu schützen oder zu retten.



Tom McAllister jedoch verwirrt nicht nur ihren Geist, sondern auch ihr Herz. Um das Rätsel um seine Familie zu lösen, muss sie ihm nach Hawaii folgen. An seiner Seite betritt sie eine Welt voller Liebe, Macht und Geld und schon bald erkennt sie, dass sie das Schicksal der gesamten Familie McAllister in die richtigen Bahnen zu lenken hat.



Wird es Nina gelingen, das Schicksal von Tom und seiner Ohana zu berichtigen?



Welche Zukunft halten die Familiengötter der Noelanis für sie bereit?



Und was hat es mit dem Mana Loa auf sich, von dem Ben McAllister ihr erzählt hat?



*+*+* Die literarische Quadratur des Kreises ist gelungen *+*+* IRVE auf Lovelybooks.de



"Astrid Rose hat mit `Mana Loa´ ein wunderbares Werk geschaffen." Jennifer Jäger auf Bookrix.de

Von mir wird FSK 16 empfohlen, da der Text sinnlich-erotische Stellen enthält, die jedoch in keinster Weise ins Pornografische abgleiten.

Weitere Bücher von Astrid Rose:

Mana Loa ~ Seelenbande (Band 2 der Reihe)

Mana Loa ~ Zauberhafte Weihnachten (kostenlose Novelle)

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 482, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783730900222
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Verkaufsrang 27.414
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39963604
    Patricia Vanhelsing - Vier Abenteuer: Romantic Thriller
    von Alfred Bekker
    eBook
    4,99
  • 43402834
    Fünf scharfe Western #1
    von Alfred Bekker
    eBook
    4,99
  • 43637396
    Kirschblüten
    von Vanessa Serra
    eBook
    6,99
  • 32107154
    Das Leben in meinem Sinn
    von Susanna Ernst
    (1)
    eBook
    9,99
  • 33754968
    Adams Erbe
    von Astrid Rosenfeld
    (3)
    eBook
    10,99
  • 20422509
    Die Hexe von Freiburg
    von Astrid Fritz
    eBook
    9,99
  • 42725409
    Trade Me – Gib mir dein Leben (Cyclone Serie, #1)
    von Courtney Milan
    eBook
    4,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    8,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    6,99
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    9,99
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    9,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 35069878
    Ich koch dich tot
    von Ellen Berg
    (5)
    eBook
    7,99
  • 44244532
    Hardline - verfallen
    von Meredith Wild
    (1)
    eBook
    9,99
  • 43584654
    Die Sturmschwester
    von Lucinda Riley
    (12)
    eBook
    15,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (2)
    eBook
    9,99
  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (75)
    eBook
    4,99
  • 46070933
    Das Erbe der Wintersteins
    von Carolin Rath
    (19)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
0
2
0
0

Überraschendes Hawaii-Abenteuer
von Uwe Taechl aus Bremen am 30.03.2014

Inhalt: Die 26jährige Nina Lorenz hat dank schlechter Erfahrungen genug von der Männerwelt, bis sie eines Tages Tom McAllister begegnet. Er schafft es, sie mit seinem Charme zu betören. Außerdem scheint sie eine spezielle Gabe zu besitzen, die ihr bei Kontakt zu einem anderen Menschen, etwas über dessen Zukunft zeigt.... Inhalt: Die 26jährige Nina Lorenz hat dank schlechter Erfahrungen genug von der Männerwelt, bis sie eines Tages Tom McAllister begegnet. Er schafft es, sie mit seinem Charme zu betören. Außerdem scheint sie eine spezielle Gabe zu besitzen, die ihr bei Kontakt zu einem anderen Menschen, etwas über dessen Zukunft zeigt. So sieht sie auch, dass sie Tom von Bremen nach Hawaii, in seine Heimat, begleiten muss, um ihm und seiner Familie zu helfen. Eine Entscheidung, die sie in eine Welt voller Mythen und Sagen führt und ihr eine Aufgabe stellt, die sie vielleicht nicht lösen kann. Setting und Stil: Das Buch beginnt in Norddeutschland und entführt uns erst nach einiger Zeit ins exotische Hawaii. Dabei gelingt es Astrid Rose perfekt die Stimmung und Eigenheiten beider Handlungsorte zu vermitteln. Vor allem auf Hawaii kann sie sich austoben und den Leser mit hawaiianischen Begriffen, Mythen und Eigenheiten verzaubern. Sie präsentiert uns eine fremde Welt, in die wir durch Ninas Augen eintauchen dürfen. Die Geschichte wird in Ich-Perspektive erzählt und so sind wir mitten im Geschehen und erleben hautnah mit, wie Nina, träumt, liebt, lebt, leidet und genießt. Ein Feuerwerk der Gefühle, das dem Leser entgegen schlägt und in seinen Bann zieht. Das Buch liest sich sehr gut, die Geschichte wird flüssig erzählt und die Sprache passt perfekt zu den Charakteren. Charaktere: Man muss Nina einfach ins Herz schließen. Allerdings macht es ihr das Leben auch nicht wirklich leicht und so muss man sich auf ein Gefühlsauf und -ab einstellen. Ihr steht das Abenteuer ihres Lebens bevor und wohin es sie führt ist ungewiss, sie weiß nur eines, ihrer Vision muss sie folgen. Tom und sein Bruder Ben sind die neuen Männer in ihrem Leben, die auch weit mehr unter ihrer Oberfläche verstecken, als anfangs vermutet werden kann. Dazu kommt noch eine ziemlich große hawaiianische Familie und somit genug Stoff, um weitere Romane zu füllen. Eine interessante Mischung, die oft nicht das macht, was der Leser vermuten mag. So muss es sein. Geschichte: Ich hatte vermutet, dass es sich bei Mana Loa um einen ziemlich geradlinigen Liebesroman handeln würde, musste diese Vermutung aber schon bald begraben. Das Buch ist weder geradlinig, noch ein Liebesroman. Zwar spielen Beziehungen eine große Rolle und dank der Empfehlung ab 16 Jahren geht es auch zwischenmenschlich ziemlich zur Sache. Doch darüber hinaus gibt es fantastische Inhalte, Krimisituationen und vieles mehr. Eine Mischung, die trotzdem funktioniert und fasziniert. Eine spannende Reise in eine unbekannte Welt, in der manches anders und vieles gleich verläuft. Fazit: Astrid Rose hat es geschafft, mich an Mana Loa zu fesseln. Es ist schwer, sich von Ninas Abenteuern zu lösen und es bringt Spaß mitzuspekulieren und mitzuraten. Die Handlung entfaltet sich langsam vor Leser und Hauptcharakter und man ist mittendrin. Ein Buch, das bewegt und fasziniert, ein Roman, der weit mehr ist, als er anfangs zu sein scheint. Ein Leseerlebnis, das ich jedem empfehlen kann, der gerne ins Schwärmen gerät und Geschichten liebt, die ans Herz gehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Mystische Gabe und Liebe
von anke3006 am 27.01.2014

Astrid Rose hat einen Roman geschrieben, der einen in den Bann zieht. Nina hat eine Gabe. Sie hat Visionen. Diese Visionen führen sie nach Hawaii. Mit ihrer Liebe, zu ihrer Liebe, für die Liebe. Der Roman hat alles was man sich wünscht. Er ist spannend, er ist mystisch, er ist so... Astrid Rose hat einen Roman geschrieben, der einen in den Bann zieht. Nina hat eine Gabe. Sie hat Visionen. Diese Visionen führen sie nach Hawaii. Mit ihrer Liebe, zu ihrer Liebe, für die Liebe. Der Roman hat alles was man sich wünscht. Er ist spannend, er ist mystisch, er ist so romantisch. Mehr mag ich nicht schreiben, sonst verrate ich zu viel. Einfach lesen und Nina in ihrer Welt begleiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Tegernheim am 09.12.2013

Ich für meinen Geschmack finde dieses Buch fantastisch spannend, wunderbar romantisch und super gut zum Lesen und mitfiebern. Ich finde das die Kombination von Liebesgeschichte, Krimi und Fantasy gut in ein großes Ganzes zusammen gefügt ist, so das ich für meinen Teil das Buch nicht aus der Hand legen... Ich für meinen Geschmack finde dieses Buch fantastisch spannend, wunderbar romantisch und super gut zum Lesen und mitfiebern. Ich finde das die Kombination von Liebesgeschichte, Krimi und Fantasy gut in ein großes Ganzes zusammen gefügt ist, so das ich für meinen Teil das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Ich war faszienert von der Mystik der Hauptperson die sich durch das ganze Buch zieht und erst am Ende die richtigen Schlüsse zulässt. Deshalb kann ich nur sagen: Ich freue mich auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Durchschnittlich, schade.
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 13.04.2013

Buchinhalt: Die junge Nina meidet seit einem gewalttätigen Übergriff ihres Exfreundes auf sie die Nähe von anderen Menschen. Sie meidet näheren Kontakt auch deshalb, weil sie durch Berührung anderer Visionen hat, in denen ihr Aufgaben auferlegt werden, die mit der berührten Person zu tun haben. Sei es nun, diese Person... Buchinhalt: Die junge Nina meidet seit einem gewalttätigen Übergriff ihres Exfreundes auf sie die Nähe von anderen Menschen. Sie meidet näheren Kontakt auch deshalb, weil sie durch Berührung anderer Visionen hat, in denen ihr Aufgaben auferlegt werden, die mit der berührten Person zu tun haben. Sei es nun, diese Person vor etwas zu retten oder sonst in ihr Leben und Schicksal einzugreifen. Bei ihrem Einkaufsbummel wird Nina ohnmächtig und ein junger Mann eilt ihr zu Hilfe: Tom. Tom lässt sich nicht mehr abwimmeln und Nina gerät immer mehr in dessen Bannkreis, da Tom eine ihrer Visionen ausgelöst hat. Um das Rätsel zu lösen, das sie und Toms Familie nun verbindet, folgt Nina ihm nach Hawaii, dem Land seiner Wurzeln, und lernt die Großfamilie kennen, aus der er stammt. Immer mehr wird sie hineingezogen in einen Strudel aus verwirrten Gefühlen, Familiengeheimnissen und mystischen Legenden. Denn Nina soll das Schicksal der McAllisters in die richtigen Bahnen lenken, so wollen es die hawaiianischen Götter. Doch auch Ninas Schatten aus der Vergangenheit verfolgen sie. Kann sie Licht ins Dunkel bringen und das an sie gestellte Rätsel lösen? Persönlicher Eindruck: Der Roman, erster in der „Mana Loa“-Reihe, verspricht eine Mischung aus Familiensaga und Liebesgeschichte, mit Fantasyanteil und einer großen Portion an hawaiianischen Legenden und Lebensart. Genau das erhoffte ich mir, als ich das Buch im Zuge einer Leserunde begonnen hatte. Der Schreibstil liest sich flüssig und man kommt auch gut in die Handlung, durch die Ich-Erzählung aus der Sicht Ninas versucht die Autorin, den Leser an die durchaus spannende Romanhandlung zu fesseln. Leider wurde ich überhaupt nicht warm mit den Charakteren, weder mit der Protagonistin als auch mit ihrem männlichen Gegenpart Tom. Dieser bleibt undurchsichtig und wenig vertrauenserweckend; Nina ist naiv und benimmt sich auch den ganzen Roman hindurch so. Auch die Spannung, die sich rund um ihre Gabe aufbaut und sie schließlich auf die Inseln führt, half mir nicht darüber hinweg. Viele Fragen stellen sich gleich zu Beginn und die Handlung wird aufgrund immer neuer Personen und Wendungen zunehmend verwirrend und der Lesefluss dadurch erschwert. Es entstehen Längen und trotz der wirklich sehr kurzen Einzelkapitel wußte ich oft nicht, was ich jetzt eigentlich gelesen habe. Die Szenen auf Hawaii, die Landschaftsbeschreibungen, Sitten und Mythen fand ich wunderbar, doch sie konnten mich nicht über meinen äußerst zwiegespaltenen Eindruck des großen Ganzen gegenüber hinwegtrösten. Es war einfach nicht meins. Weder der Fantasyanteil noch die Personen; ich wurde mit der Geschichte nicht warm. Aufgrund der schönen Hawaiiszenen und des spannenden Beginns gibt’s dann noch 3 Sterne. Vieles blieb jedoch nicht nachvollziehbar und trotz rundem Schluß bin ich nicht wirklich auf eine Fortsetzung erpicht – schade. EDIT.: Ich las das Buch als gedruckte Ausgabe in Version 2

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Toller Auftakt von Mana Loa <3
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 16.04.2016

"Nina Lorenz ist durch eine Gewalttat geprägt. Mehr noch ist sie aber mit einer Gabe gesegnet: Durch die Berührung eines Fremden werden ihr in Visionen Aufgaben auferlegt, um dessen Leben zu ändern, zu schützen oder zu retten. Tom McAllister jedoch verwirrt nicht nur ihren Geist, sondern auch ihr Herz. Um das... "Nina Lorenz ist durch eine Gewalttat geprägt. Mehr noch ist sie aber mit einer Gabe gesegnet: Durch die Berührung eines Fremden werden ihr in Visionen Aufgaben auferlegt, um dessen Leben zu ändern, zu schützen oder zu retten. Tom McAllister jedoch verwirrt nicht nur ihren Geist, sondern auch ihr Herz. Um das Rätsel um seine Familie zu lösen, muss sie ihm nach Hawaii folgen. An seiner Seite betritt sie eine Welt voller Liebe, Macht und Geld und schon bald erkennt sie, dass sie das Schicksal der gesamten Familie McAllister in die richtigen Bahnen zu lenken hat. Wird es Nina gelingen das Schicksal von Tom und seiner Ohana zu berichtigen ? Welche Zukunft halten die Familiengötter der Neolonis für sie bereit ? Und was hat es mit dem Mana Loa auf sich, von dem Ben McAllister ihr erzählt hat ?" Cover: Das Cover ist wirklich sehr schön ! Es wirkt traumhaft und die zwei Blüten (Plumeria), die ich mit Hawaii verbinde, runden das Cover sehr schön ab. Die Farben sind in Blau- und Grüntönen gehalten, dadurch hat das Cover was magisches und wirkt leicht mystisch. Vor allem erkenne ich kleine Verbindungen zum Inhalt des Buches, nachdem ich das Buch gelesen habe <3 Zum Inhalt: Das Buch ist aus der Sicht von Nina Lorenz erzählt, diese hat viel schreckliches in ihrer Vergangenheit erlebt und traut den Männern nicht mehr ! Sie ist auch mit einer Gabe gesegnet, denn sie erhält Visionen. Diese Visionen enthalten bestimmte Botschaften, um Leben zu ändern, zu schützen und zu retten ! Als sie eines Tages beim Shoppen eine Vision erhält, begegnet sie Tom McAllister und es scheint, als hätte sie eine neue Aufgabe. Doch alles sträubt sich in ihr, denn ihr Herz spielt verrückt und schließlich will sie von Männern nichts mehr wissen. Doch Tom ist hartnäckig und diese Hartnäckigkeit zahlt sich aus, denn sie fasst vertrauen zu ihm. Ein schrecklicher Vorfall in Toms Familie bringt ihn dazu nach Jahren wieder zurück nach Hause, nach Hawaii zu fliegen und Nina begleitet ihn. Dort warten auf Nina viele Familiengeheimnisse, neue Erkenntnisse über ihre Gabe und sie lernt Toms Bruder Ben kennen ... Kann sie das Familiengeheimnis lüften ? Kann sie das Schicksal der Familie McAllister in die richtige Bahn lenken ? Was hat es mit dem Mana Loa auf sich ? Und was verbirgt sich hinter der Botschaft ihrer Visionen ? Meine Meinung: Das Buch war super zu lesen ! Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, man war sehr schnell in der Geschichte drin und kam nicht mehr los ! Auch das Thema Hawaii und die Umsetzung haben mir sehr gut gefallen. Die Handlungsorte sind sehr schön beschrieben worden, sodass ich es mir sehr gut bildlich vorstellen konnte. Die Hauptprotagonistin Nina ist ein toller und sympathischer Charakter. Sie und ihr Humor haben mich oft zum Lachen gebracht. Aber oft war es auch super emotional und ergreifend. Ich habe während dem Lesen immer mit gerätselt, in meinem Kopf die Fäden zusammengesponnen und meine eigenen Theorien aufgestellt :) Einige Male trafen sie zu und andere Male hat mich die Autorin mit den Wendungen der Geschichte überrascht. Es war ein richtig tolles Buch ! Ich freue mich Band 2 - Seelenbande zu lesen und zu erfahren wie es weitergeht. Absolute Leseempfehlung ! <3

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
auf und ab mit der Familie MacAllister
von Gothic-rose666 aus Brandenburg an der Havel am 12.10.2015

*INHALT* Nina Lorenz ist durch eine Gewalttat geprägt. Mehr noch ist sie aber mit einer Gabe gesegnet: Durch die Berührung eines Fremden werden ihr in Visionen Aufgaben auferlegt, um dessen Leben zu ändern, zu schützen oder zu retten. Tom McAllister jedoch verwirrt nicht nur ihren Geist, sondern auch ihr Herz.... *INHALT* Nina Lorenz ist durch eine Gewalttat geprägt. Mehr noch ist sie aber mit einer Gabe gesegnet: Durch die Berührung eines Fremden werden ihr in Visionen Aufgaben auferlegt, um dessen Leben zu ändern, zu schützen oder zu retten. Tom McAllister jedoch verwirrt nicht nur ihren Geist, sondern auch ihr Herz. Um das Rätsel um seine Familie zu lösen, muss sie ihm nach Hawaii folgen. An seiner Seite betritt sie eine Welt voller Liebe, Macht und Geld und schon bald erkennt sie, dass sie das Schicksal der gesamten Familie McAllister in die richtigen Bahnen zu lenken hat. Wird es Nina gelingen das Schicksal von Tom und seiner Ohana zu berichtigen? Welche Zukunft halten die Familiengötter der Noelanis für sie bereit? Und was hat es mit dem Mana Loa auf sich, von dem Ben McAllister ihr erzählt hat? *WICHTIGE PROTAGONISTEN* Nina = Starke persönlichkeit, trotz schlechter vergangenheit, Liebenswürdig Tom = Liebenswürdig, liebevoll, fazinierend, verbirgt Geheimnisse Ben = Liebevoll, stark, verführerisch *FAZIT* Diese Geschichte began schon sehr tragisch, Nina hat große Schicksalsschläge hinter sich wo das vertrauen zu Männern vor allem verschwunden ist. Dann lernt sie Tom kennen und lieben, man denkt es ist liebe doch die Geschichte erzählt noch viel mehr über sie. Nina ist begabt sie hat kräfte die sie lernen muss richtig einzusetzten. Sie macht auch echt viel durch mit der Familie MacAllister was man selbst nie zu träumen wagt. Das Buch ist gut geschrieben, man merkt gar nicht wie die Seiten nur dahin fließen, schwups ist man mit der Geschichte durch und hat Trauer, Liebe, Freundschaft, Zuneigung, Hoffnung, Stärke und Freude durch das gesamte Buch miterlebt und gefühlt. Mir hat es sehr gefallen und freue mich die Geschichte mit Band 2 weiter verfolgen zu können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
suchtpotenzial
von einer Kundin/einem Kunden aus Rövershagen am 30.09.2015

Mein Fazit: Seit langem habe ich immer wieder von Freunden auf FB den Hinweis erhalten, ich sollte doch endlich mal Mana Loa von Astrid Rose lesen. Also entschloss ich mich, doch erst einmal mir einige Rezensionen durch zu lesen und durch einen glücklichen Umstand konnte ich bei FB mit... Mein Fazit: Seit langem habe ich immer wieder von Freunden auf FB den Hinweis erhalten, ich sollte doch endlich mal Mana Loa von Astrid Rose lesen. Also entschloss ich mich, doch erst einmal mir einige Rezensionen durch zu lesen und durch einen glücklichen Umstand konnte ich bei FB mit der Autorin Freundschaft schließen. Als dann vor kurzem dort eine Leserrunde zu ihrem Buch stattfand, gab es für mich kein Halten mehr. Da musste ich unbedingt mitmachen und es klappte auch. Ich bekam die Möglichkeit und von Astrid ihr Buch als E-Book-Version. Nun hies es täglich (nur) drei Kapitel lesen und am Abend wurde sich dann mit anderen LeserInnen über das gelesene ausgetauscht. Ich selbst war, so wurde mir ja auch schon im Vorwege prophezeit, sofort von der Welt Mana Loa’s eingefangen und war sofort süchtig ?. Astrid schreibt mit einer solchen Liebe zum Detail über diese Welt (sie spielt auf Hawaii). Ihren Protagonisten fühlt man nach und kann sich stets in diese hineinversetzen. Mich selbst hat es sehr fasziniert wie die Autorin sich mit dem Land Hawaii und deren Sitten und Gebräuchen auseinander gesetzt hat. Sie hat sich sogar daran gemacht und einige (so sagte sie in einem Interview, welches ich gelesen habe) Floskeln in der Landessprache einzubauen. So findet man dort immer mal wieder nicht nur ein fröhliches Aloha ?. Zu den Protagonisten: Nina Lorenz, hatte es bis zu ihrem 16. Lebensjahr immer einfach, sie war stets im Mittelpunkt, doch da wurde ihr Gewalt angetan, von dem Mann, den sie damals zu lieben glaubte und damit war ihr Glaube an die Männer sehr erschüttert. Ziemlich Zeitnah stellte sie an sich eine Gabe fest, mit der sie erst einmal zu leben lernen musste. Nach Jahren aber fand sie in Tom MacAllister doch noch jenen Mann, der ihr den Glauben an jene zurückgab. Doch dies war ein sehr langer Weg für sie. Tom MacAllister, trat genau dann in Nina’s Leben, als sie es am wenigsten erwartete. Für ihn war sie sein Engel, diese sagte er ihr auch stets und schon sehr früh machte er ihr einen Antrag. Aber… Ben MacAllister, er ist und bleibt der Mann… (mehr möchte ich jetzt nicht zu ihm sagen, sonst verrate ich einfach zu viel ?) Mein Lieblingszitat des Buches ist: „Dieser eine Kuss war die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Er war die Ewigkeit und doch endete er mit den Worten: »Ich habe dich schon immer geliebt, mein Herz.“ Dieses Zitat sagt eigentlich alles aus, was wichtig ist. Und genau aus diesem Grunde kann ich euch dieses Buch auch nur wärmstens empfehlen, holt es euch, es ist lesenswert und es wird noch zwei weitere Bände dazu geben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei Seelen eine Liebe
von Vivien B aus Sg am 03.06.2015

Nina Lorenz ,gesegnet mit Magie um Geheimnisse zu Lüften. Ihr weg ist voller Liebe,Intrigen und schmerzen der Wahrheit . Das Leben von Nina hat mich von Anfang an gefesselt und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Ich kann es nur weiter Empfehlen ,es lohnt sich wirklich. Nun warte ich sehnsüchtig auf... Nina Lorenz ,gesegnet mit Magie um Geheimnisse zu Lüften. Ihr weg ist voller Liebe,Intrigen und schmerzen der Wahrheit . Das Leben von Nina hat mich von Anfang an gefesselt und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Ich kann es nur weiter Empfehlen ,es lohnt sich wirklich. Nun warte ich sehnsüchtig auf Band 3 .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Durchbeißen mit Höhen und Tiefen
von Sally am 28.12.2014

Nina hat kein einfaches Leben,dann kommen mehrere Leute uaf einen Schlag in ihr Leben, sowohl alte als auch Neue. Jeder hat ein dnkles Geheimnis aber dazu ein ganz großes auf Hwaii, sie muss es lüften durch ihre Magie damit sie selber wieder glücklich werden kann.. Aber wäre da die... Nina hat kein einfaches Leben,dann kommen mehrere Leute uaf einen Schlag in ihr Leben, sowohl alte als auch Neue. Jeder hat ein dnkles Geheimnis aber dazu ein ganz großes auf Hwaii, sie muss es lüften durch ihre Magie damit sie selber wieder glücklich werden kann.. Aber wäre da die Liebe nicht ... Absolut empfelenswert, ich hatte zwar am Anfnag probleme gehabt aber ab seite 100 als das Leben auf Hawaii begann konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. fantasy liebe erotik alles zusammen ! und dazu einen erfühlbaren Sonnenschein von Hawaii.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das ÜBuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Spiesen-Elversberg am 02.10.2014

Gleich zu Anfang fängt das Buch seine Leser ein. Nina, die schweres hinter sich hat, aber auch noch vor sich, wenn das nicht noch schwerer ist. Eine Liebe die in seltsame Bahnen gelenkt wird, völlig unklar am Anfang wo sie hinführt! Dies alles zu einer spannenden, komplexen Geschichte verwoben,... Gleich zu Anfang fängt das Buch seine Leser ein. Nina, die schweres hinter sich hat, aber auch noch vor sich, wenn das nicht noch schwerer ist. Eine Liebe die in seltsame Bahnen gelenkt wird, völlig unklar am Anfang wo sie hinführt! Dies alles zu einer spannenden, komplexen Geschichte verwoben, die einen aber immer im Bann hält. Dieses Buch ist eins der Bücher in dem Magie wohnt,die Magie zu fessel. Sehr gespannt auf den zweiten Teil, wobei ich hoffe das es für Nina dann nicht zu schlimm kommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mana-Loa.....
von rasseweib aus Neiße-Malxetal am 27.08.2014

ManaLoa-Familienbande.Ein Buch mit vielen Genres.Spannung,Gefühl und ein Hauch Erotik.Die Geschichte von Nina beginnt ganz normal.Man lernt sie und ihre Familie kennen.Sie hat zwei Seiten in sich,einmal ist sie die Vorsichtige und im anderen Moment denkt sie nicht darüber nach.Sie birgt /trägt ein kleines Geheimnis in sich.Was diese Geschichte etwas... ManaLoa-Familienbande.Ein Buch mit vielen Genres.Spannung,Gefühl und ein Hauch Erotik.Die Geschichte von Nina beginnt ganz normal.Man lernt sie und ihre Familie kennen.Sie hat zwei Seiten in sich,einmal ist sie die Vorsichtige und im anderen Moment denkt sie nicht darüber nach.Sie birgt /trägt ein kleines Geheimnis in sich.Was diese Geschichte etwas besonders macht,denn die Fantasie der Autorin kommt hier richtig zur Geltung. Wer es lesen will,was ich auch sehr empfehle,sollte es in einem Rutsch lesen.Weil auch die Fantasie /Gedankengang der Leser hier gefragt ist.Um die Geschichte zu verinnerlichen. Man kann es nicht ganz in Worte fassen um die Geschichte wieder zu geben,man muss sie einfach lesen und sich mitreißen lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
*+*+* Die Quadratur des Kreises ist gelungen *+*+*
von Irve aus Oer-Erkenschwick am 25.03.2013

Rückentext: Nina Lorenz ist durch eine Gewalttat geprägt. Mehr noch ist sie aber mit einer Gabe gesegnet: Durch die Berührung eines Fremden werden ihr in Visionen Aufgaben auferlegt, um dessen Leben zu ändern, zu schützen oder zu retten. Tom McAllister jedoch verwirrt nicht nur ihren Geist, sondern auch ihr Herz. Um... Rückentext: Nina Lorenz ist durch eine Gewalttat geprägt. Mehr noch ist sie aber mit einer Gabe gesegnet: Durch die Berührung eines Fremden werden ihr in Visionen Aufgaben auferlegt, um dessen Leben zu ändern, zu schützen oder zu retten. Tom McAllister jedoch verwirrt nicht nur ihren Geist, sondern auch ihr Herz. Um das Rätsel um seine Familie zu lösen, muss sie ihm nach Hawaii folgen. An seiner Seite betritt sie eine Welt voller Liebe, Macht und Geld und schon bald erkennt sie, dass sie das Schicksal der gesamten Familie McAllister in die richtigen Bahnen zu lenken hat. Wird es Nina gelingen das Schicksal von Tom und seiner Ohana zu berichtigen? Welche Zukunft halten die Familiengötter der Noelanis für sie bereit? Das Cover: Vor einem schwarzen Hintergrund sieht man Hände, die einen hellblau leuchtenden Stein halten. Dieses „Bild“ wird im Laufe der Erzählung noch eine wichtige Rolle spielen. Meine Zusammenfassung: Nina erhält durch Visionen Aufgaben, die sie lösen muss. Als sie Tom kennenlernt, empfindet sie bei einer zufälligen Berührung einen elektrischen Schlag, durch den eine solche Vision in ihr ausgelöst wird. Sie ist in Polynesien und „trifft“ eine alte Kartenlegerin. Diese gibt Nina den Auftrag, das Geheimnis um Toms Ohana (Familie) zu lösen. Im Laufe der Geschichte hat Nina noch mehrere Visionen und sie schafft es tatsächlich, ihre Aufgabe zu erfüllen. Jedoch besteht „Mana Loa“ aus mehreren Erzählsträngen. Ein wichtiger Aspekt neben der Erfüllung des Auftrags ist Ninas Vergangenheitsbewältigung. Sie hat Schlimmes erlebt und nach und nach schafft Nina es, sich diesen Vorkommnissen zu stellen und sich damit auseinanderzusetzen. Auch ein Kriminalfall sowie die Verknüpfung mit der hawaiianischen Sagenwelt ist in diesen unglaublichen Roman eingebaut, jedoch möchte ich jetzt nicht zuviel verraten! Mein Fazit: „Mana Loa“ ist in der Ich-Form, aus Ninas Sicht, geschildert. Dadurch fühlte ich mich mitten in der Geschichte. Auch der Erzählstil trägt dazu bei, da nicht chronologisch erzählt wird. Die Autorin springt in Raum und Zeit, bringt immer wieder geschickt Vergangenes und Visionäres mit in die Geschichte ein. Zumeist kann man sehr gut folgen. Ein Kapitel musste ich zweimal lesen, um die Zusammenhänge zu verstehen, was mich aber nicht störte. Frau Rose verknüpft geschickt mehrere Geschichten in dieser Erzählung. Alles ist enthalten. Die geheimnisvolle Geschichte rund um Toms Familie bildet die Grundlage des Romans. Sie wird ergänzt um einen Mordfall, Spionage und Wirtschaftskriminalität, mehrere Liebesgeschichten mit wohl dosierter Erotik sowie übernatürlichen Elementen. Zum Ende des Buches gibt die Autorin einige Informationen rund um Hawaiis Bräuche und Legenden preis. Man erfährt viele Dinge scheibchenweise, was sehr viel Raum für eigene Spekulationen lässt und somit die ideale Lektüre für Hobby-Miss-Marples ist. Einige Dinge kann der Leser selbst erahnen und herausfinden, aber Frau Rose gelingt es dennoch, immer wieder für eine Überraschung zu sorgen! Ganz geschickt ist die Andeutung auf Mana Loas Fortsetzung, die aber beim Schreiben dieser Rezension (24. März 2013) leider noch nicht erschienen ist. Alles in allem könnte man sagen: Die literarische Quadratur des Kreises ist gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gute Story
von Franzi am 28.09.2015

Kurzbeschreibung: Nina, vom Leben gezeichnet. Belegt mit einer Gabe. Auserkoren, um zu ändern, was die Vergangenheit bewahrt und die Zukunft bereithält. Berührt von der Liebe eines Mannes, dessen Dasein in ihren Händen weilt, begibt sie sich auf eine Reise … zu sich selbst. Folge Tom nach Hawaii und lüfte das sagenumwobene... Kurzbeschreibung: Nina, vom Leben gezeichnet. Belegt mit einer Gabe. Auserkoren, um zu ändern, was die Vergangenheit bewahrt und die Zukunft bereithält. Berührt von der Liebe eines Mannes, dessen Dasein in ihren Händen weilt, begibt sie sich auf eine Reise … zu sich selbst. Folge Tom nach Hawaii und lüfte das sagenumwobene Familiengeheimnis der Familie McAllister. Begleite sie auf den Spuren ihrer eigenen Vergangenheit. Und erlebe eine mystische Berg und Talfahrt an Gefühlen, angereichert mit einem Hauch sinnlicher Erotik. Das Cover: Ich finde das Cover gut gestaltet und wenn man das Buch gelesen hat, passen auch die Elemente auf dem Cover zum Buch. Meine Meinung: Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, machte mich dieses Buch schon sehr neugierig. Was hat Nina für eine Gabe? Welche Familiengeheimnisse gibt es? Diese Spannung hat sich vom Lesen des Klappentextes auch gleich bei mir ins Buch übertragen. Das hat die Autorin wirklich geschickt gemacht. Immer wieder füttert sie mit Details. Was ich leider verwirrend fand, waren die vielen Namen und Familienverhältnisse. Musste mich leider immer wieder beim Lesen selbst fragen: ist es jetzt der Cousin? Die Schwester? Der Bruder? Häh? Manchmal stieg ich nicht so recht dahinter. Zum Schluss war mir das Ganze aber klar. Die Achterbahn der Gefühle war für mich auch eine Herausforderung. Manchmal konnte ich einfach nicht ganz nachvollziehen, warum die Protagonisten das nun tun. Sehr schön fand ich die Erotikszenen beschrieben. Es ging jetzt nicht wild her. Die Beschreibungen waren aber passend zur Story. Das hat mir gefallen. Auch die Entwicklung der Story fand ich ansprechend. Alles in allen hat mich meine oben genannte Kritik im Lesefluss behindert. Ich finde die Grundidee gelungen und auch ansprechend, aber es gab für mich zu viele Kritikpunkte. Daher vergebe ich lieb gemeinte 3 Sterne (mit einen Herz an Astrid Rose) und hoffe, dass Teil 2 mich mehr vom Hocker haut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mana Loa (1)

Mana Loa (1)

von Astrid Rose

(13)
eBook
3,99
+
=
Junger Pharao: Drei Romane um Echnaton und Tutenchamun

Junger Pharao: Drei Romane um Echnaton und Tutenchamun

von Alfred Bekker

eBook
5,99
+
=

für

9,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen