Thalia.de

Maria Christina – Tagebuch einer Tochter

Tagebuch einer Tochter. Ein historischer Roman

(4)
Sie ist die Lieblingstochter der österreichischen Kaiserin Maria Theresia und Schwester der legendären Marie Antoinette. Vor allem aber ist sie ein junges Mädchen mit einem Tagebuch. Ihm vertraut Maria Christina ihre Geheimnisse an und hält nebenbei ihr Leben am Wiener Hof gegen Ende des 18. Jahrhunderts fest, als die österreichische Monarchie auf dem Höhepunkt ihrer Macht steht – ein Leben zwischen rauschenden Bällen, glanzvollen Dîners und herrlichen Sommern auf Schloss Schönbrunn. Doch auch Krankheit und tragische Todesfälle machen vor dem Hof nicht Halt. Und dann ist da noch die aufregende erste Liebe. Die könnte so schön sein, gäbe es nicht die rigide Heiratspolitik der Habsburger...
Kapriziös, vergnüglich und geistreich – ein historischer Roman über innige Freundschaft und die wahre Liebe.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 527
Erscheinungsdatum 04.10.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-940061-45-4
Verlag Dreesbach
Maße (L/B/H) 201/132/30 mm
Gewicht 553
Abbildungen 3 Abbildungen
Auflage 1
Buch (Kunststoff-Einband)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32017580
    Mit falschem Stolz
    von Andrea Schacht
    (1)
    Buch
    9,99
  • 40977267
    Erbe und Schicksal
    von Jeffrey Archer
    (10)
    Buch
    9,99
  • 29021171
    Die Braut aus Byzanz
    von Gabrielle Alioth
    (1)
    Buch
    9,99
  • 15534894
    Die Hebamme von Wien
    von Beate Maly
    (2)
    Buch
    9,99
  • 21465073
    Die Himmelsstürmerin
    von Jutta Ditfurth
    Buch
    12,95
  • 42462583
    Das Seelenhaus
    von Hannah Kent
    (3)
    Buch
    9,99
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    12,99
  • 45008452
    Ich war Pierre, Peter, Pjotr
    von Yves Bertho
    Buch
    18,90
  • 39181248
    Das Menschenschlachthaus
    von Wilhelm Lamszus
    Buch
    14,80
  • 42547377
    Luise 1945
    von J. H. Berndt
    Buch
    12,90
  • 40891140
    Der Fluch der Sommervögel
    von Nicole Steyer
    (4)
    Buch
    10,99
  • 25582435
    Feuerwehrleute - Jedermann eine Glanznummer
    von Otto Witte
    Buch
    14,90
  • 33790336
    Zeit der Stürme
    von Diana Gabaldon
    (1)
    Buch
    9,99
  • 28945960
    Der Klang der Erde
    von Dieter Bührig
    (2)
    Buch
    12,90
  • 39137057
    Kinder der Freiheit
    von Ken Follett
    (12)
    Buch
    29,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (9)
    Buch
    14,99
  • 45030409
    Augustus
    von John Williams
    (2)
    Buch
    24,00
  • 44514335
    Outlander 3 - Ferne Ufer
    von Diana Gabaldon
    (2)
    Buch
    14,99
  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (3)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
1

Maria Christina - Tagebuch einer Tochter
von dorli am 24.03.2016

In ihrem historischen Tagebuchroman „Maria Christina - Tagebuch einer Tochter“ entführt Rebecca Novak den Leser in das 18. Jahrhundert nach Wien an den kaiserlichen Hof und lässt die Erzherzogin Maria Christina von Österreich von den Dingen erzählen, die sie zwischen Januar 1760 und April 1766 erlebt hat. Maria Christina, die... In ihrem historischen Tagebuchroman „Maria Christina - Tagebuch einer Tochter“ entführt Rebecca Novak den Leser in das 18. Jahrhundert nach Wien an den kaiserlichen Hof und lässt die Erzherzogin Maria Christina von Österreich von den Dingen erzählen, die sie zwischen Januar 1760 und April 1766 erlebt hat. Maria Christina, die von ihrer Familie kurz „Mimi“ genannt wird, war das fünfte Kind der Kaiserin Maria Theresia und des Kaisers Franz I. Stephan – die Lieblingstochter der Kaiserin, was unter den zahlreichen Geschwistern immer wieder für Unmut und Eifersucht sorgte. Mimi hat zu ihrem 17. Geburtstag von ihrer Mutter ein Tagebuch bekommen. Nicht ganz das erhoffte Geschenk, ein kostbares Armband wäre ihr lieber gewesen. Den besonderen Wert des Tagebuchs erkennt sie daher erst später und so erfolgt der erste Eintrag in das Büchlein erst nach fast einem dreiviertel Jahr. Mimi hat ein Gespräch zwischen Prinz Albert von Sachsen und seinem Bruder Clemens belauscht und ist empört darüber, wie wenig schmeichelhaft die Herren über sie reden. Nachdem der Anfang gemacht war, folgen viele weitere Einträge und man erfährt auf sehr unterhaltsame Weise, was es hieß, eine Erzherzogin am Wiener Hof zu sein. Das Tagebuch bietet einen interessanten Blick hinter die Kulissen, bei dem natürlich Mimis Gedankenwelt und ihr Gefühlsleben die zentrale Rolle spielen. Facettenreich schildert die Erzherzogin das aufregende Hofleben - eine Welt voller Licht und Schatten. Pracht, Prunk und Luxus stehen einem strengen höfischen Zeremoniell gegenüber. Es gilt, Traditionen, Etikette und steife Regeln einzuhalten, die manchmal anstrengend und belastend sind, wie ein zu eng geschnürtes Korsett. Neben Politik, Kriegsgeschehen und einigen herben Schicksalsschlägen ist auch das turbulente Familienleben ein Thema; die intensive Freundschaft zu ihrer Schwägerin Isabella nimmt einen großen Part ein, genauso wie der lebhafte Briefwechsel zwischen Mimi und Prinz Albert von Sachsen. Und ein bisschen Klatsch und Tratsch aus der Adelswelt gibt es auch. Besonders gut hat mir der muntere, ab und zu fast kecke Ton in Mimis Stimme gefallen – Rebecca Novak lässt ihre Protagonistin schwungvoll, emotional, oft mit einer guten Portion Witz und manchmal auch mit spitzer Zunge aus ihrem Alltag berichten. Das Lesen dieser historischen Liebesgeschichte hat großen Spaß gemacht. Es war sehr unterhaltsam, Maria Christina und ihre Welt kennenzulernen, sie ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten und die vielen glücklichen Momente und auch die trüben Zeiten mit ihr zu teilen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Maria Christina" von Rebecca Novak
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwarzenbek am 03.03.2016

Inhalt: Sie ist die Lieblingstochter der österreichischen Kaiserin Maria Theresia und Schwester der legendären Marie Antoinette. Vor allem aber ist sie ein junges Mädchen mit einem Tagebuch. Ihm vertraut Maria Christina ihre Geheimnisse an und hält nebenbei ihr Leben am Wiener Hof gegen Ende des 18. Jahrhunderts fest, als die... Inhalt: Sie ist die Lieblingstochter der österreichischen Kaiserin Maria Theresia und Schwester der legendären Marie Antoinette. Vor allem aber ist sie ein junges Mädchen mit einem Tagebuch. Ihm vertraut Maria Christina ihre Geheimnisse an und hält nebenbei ihr Leben am Wiener Hof gegen Ende des 18. Jahrhunderts fest, als die österreichische Monarchie auf dem Höhepunkt ihrer Macht steht - ein Leben zwischen rauschenden Bällen, glanzvollen Diners und herrlichen Sommern auf Schloss Schönbrunn. Doch auch Krankheit und tragische Todesfälle machen vor dem Hof nicht halt. Und dann ist da ja noch die aufregende erste Liebe. Die könnte so schön sein, gäbe es nicht die rigide Heiratspolitik der Habsburger... Eindruck: "Maria Christina" ein historischer Roman einmal ganz anders. Zart, gefühlvoll, reizend und ein wenig keck bekommt der Leser hier einen Einblick in das Leben, die Liebe und die Tragödien im österreichischen Kaiserhaus. Wird entführt in die Träumereien und Schwärmereien einer jungen Erzherzogin mit all ihren großen und kleinen persönlichen Katastrophen, das Leben in einer Monarchie und wie nervenaufreibend - aber auf der anderen Seite auch schön - das Zusammenleben mit 15 weiteren Geschwistern sein kann. Auch mit der strengen Heiratspolitik wird der Leser hier zusammengebracht. Ehen werden aus politischen, finanziellen Gründen von den Oberhäuptern der Kaiser- und Königshäuser geschlossen, ohne Rücksicht auf die Gefühle der zukünftigen Ehepartner - in der heutigen Zeit kaum noch vorstellbar. Das Ganze wird erzählt in wunderschöner, ganz feiner, der damaligen Zeit angepasster Sprache, was dem Leser die Möglichkeit gibt, sich in die Zeit hineinzuversetzen und ein wenig zu träumen. Als Tagebuch verfasst, in Rosa gebunden und gedruckt ein wahrer "Mädchentraum". Fazit: Wer bereit ist sich auf ein Tagebuch einzulassen, Interesse an der gesamten Monarchie oder auch nur einzelnen Mitgliedern hat und keine spannungsgeladenen Abenteuer erwartet, ist hier genau richtig. Es ist ein Einblick in den Alltag, die Ausbildung und Vorbereitung in ein mit Sicherheit nicht ganz einfaches Leben bei Hofe - mit allen Facetten von Annehmlichkeiten und Pflichten, die sich aus einem privilegierten Stand ergeben. Dafür hat der Leser viele Stunden zum träumen, lachen, weinen und wundern in einer Form der deutschen Sprache, die leider mehr und mehr verloren gegangen ist. Autor: Rebecca Novak

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
5 Sterne!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 15.09.2015

Ein wirklich gut gelungener Roman, den man mit großer Freude liest!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Seriöse Habsburg Fans seien gewarnt
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 22.09.2014

Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich 2014 in Wien eine sehr gute Ausstellung in der ALBERTINA über den Ursprung der Albertina unter dem kunstsinnigen Paar Albert von Sachsen-Teschen und seiner Frau Maria Christine gesehen habe. Als Wienerin leidet man mehrfach.... unter unrichtigen Ortsangaben, unter der kitschigen Geschichtsklitterung,... Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich 2014 in Wien eine sehr gute Ausstellung in der ALBERTINA über den Ursprung der Albertina unter dem kunstsinnigen Paar Albert von Sachsen-Teschen und seiner Frau Maria Christine gesehen habe. Als Wienerin leidet man mehrfach.... unter unrichtigen Ortsangaben, unter der kitschigen Geschichtsklitterung, und weil letztendlich zum Thema Albertina-Gründung kein Wort verloren wird. Ich liebe Bücher, aber den Kauf dieses Buches hab ich erstmalig zu tiefst bereut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Maria Christina – Tagebuch einer Tochter

Maria Christina – Tagebuch einer Tochter

von Rebecca Novak

(4)
Buch
18,00
+
=
Die Geister Großbritanniens

Die Geister Großbritanniens

von John Brooks

Buch
12,95
+
=

für

30,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen