Thalia.de

Matchpoint (Woody Allen)

(5)
Chris (Jonathan Rhys Meyers), ehemaliger Tennis-Profi, kommt aus normalen irischen Verhaeltnissen. Eines Tages macht er Bekanntschaft mit Tom Hewett, Sohn einer Londoner Upperclass-Familie. Chris wird auf den Familiensitz eingeladen. Geschickt, jedoch nicht berechnend, haelt er die Waage zwischen dem bescheidenen, wohl erzogenen jungen Mann, der weiss, wo er steht, und der Persoenlichkeit, die so charismatisch und elegant ist, dass sie eigentlich zur Familie gehoeren koennte. Chloe, die Tochter des Hauses, verliebt sich in Chris. Mehr dem Lauf der Dinge folgend, als aus leidenschaftlichen Beweggruenden, heiratet Chris sie. Obwohl er sich sehr zu der sinnlich schoenen Nola (Scarlett Johansson), Toms Verlobter, hingezogen fuehlt. Nola reagiert zunaechst ablehnend auf Chris` eindeutige Avancen, die er ihr, den Umstaenden zum Trotz hinter dem Ruecken der Familie, macht. Sie ist Amerikanerin und eine erfolglose Schauspielerin, die insbesondere von Mrs. Hewett nicht gerne an der Seite ihres Sohnes gesehen wird. Nachdem Tom sich von der gluecklosen Verlobten getrennt hat, trifft Chris Nola wieder und beginnt eine leidenschaftliche Affaere. Er glaubt sie zu lieben und verspricht ihr ein gemeinsames Leben. Als Nola schwanger wird, ist sie nicht mehr bereit, lediglich die Rolle der geheimen Liebhaberin zu spielen. Erst jetzt scheint Chris zu daemmern, was er fuer Nola aufgeben müsste. Er hat sich laengst an die gesellschaftlichen Vorzuege, einen luxurioesen und sicheren Status gewoehnt. Durch die Trennung von Chloe wuerde er alles verlieren. Chris` Situation scheint ausweglos und zwingt ihm zu einem Entschluss, der in seinem gefaehrlichen Spiel ueber Sieg oder Niederlage entscheidet.
Portrait
Woody Allen, geboren 1935 als Allen Stewart Konigsberg in New York, lebt in Manhattan; ist Autor, Regisseur, Schauspieler, Musiker, Intellektueller und gefeierter Film-Komiker unserer Zeit; Hollywood verlieh ihm 4 Oscars.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 06.10.2008
Regisseur Woody Allen
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch, Englisch)
EAN 4010884531787
Genre Thriller
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Originaltitel (2005)
Spieldauer 119 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Dolby Digital 2.0 Stereo (Deutsch, Englisch)
Verkaufsrang 2.187
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16762681
    Vicky Cristina Barcelona (Woody Allen)
    (10)
    Film
    5,99
  • 14650966
    Scoop (Woody Allen)
    (2)
    Film
    6,99
  • 30442434
    Die Hexen von Oz
    Film
    8,99
  • 21108054
    Whatever Works
    (3)
    Film
    8,99
  • 15205636
    Der Sternwanderer
    (20)
    Film
    6,99
  • 37445919
    Fack Ju Göhte
    (20)
    Film
    8,99
  • 13398766
    Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück
    (4)
    Film
    5,99
  • 41839680
    Seventh Son
    (1)
    Film
    5,99
  • 14597685
    Das Spiel der Macht
    Film
    14,99
  • 33120472
    Resident Evil: Retribution
    Film
    8,99
  • 14537047
    Picking Up the Pieces
    Film
    9,99
  • 44343769
    Irrational Man
    (1)
    Film
    6,99
  • 14259559
    Mrs. Dalloway
    Film
    5,99
  • 29660628
    Studentin, 19, sucht...
    Film
    5,99
  • 33820834
    Angels' Share - Ein Schluck für die Engel
    (1)
    Film
    5,99
  • 28842998
    Rio
    (12)
    Film
    6,99
  • 14539124
    The Good Shepherd - Der gute Hirte
    Film
    9,99
  • 13877141
    Amistad
    (1)
    Film
    5,99
  • 29346651
    Julie & Julia
    Film
    5,99
  • 14874334
    Mein linker Fuß
    (2)
    Film
    4,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Matchpoint“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Eine verhängnisvolle Liebesaffäre zwischen Chris, dem aufsteigenden ehemaligen Tennislehrer, und Nola, einer erfolglosen Schauspielerin. Der Film plätschert die ganze Zeit gemächlich dahin, bis man gar nicht mehr damit rechnet, dass es noch einen lauten Knall geben wird! Eine verhängnisvolle Liebesaffäre zwischen Chris, dem aufsteigenden ehemaligen Tennislehrer, und Nola, einer erfolglosen Schauspielerin. Der Film plätschert die ganze Zeit gemächlich dahin, bis man gar nicht mehr damit rechnet, dass es noch einen lauten Knall geben wird!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Was tut man für sein Glück?
von Daniela P. am 13.02.2013

"Der Mann, der einmal gesagt hat: "Ich hätte lieber Glück als Verstand", hat tiefe Lebensweisheit bewiesen. Man will nicht wahrhaben wie viel im Leben vom Glück abhängt. Es ist erschreckend, wenn man daran denkt, wie viel außerhalb der eigenen Kontrolle liegt. Es gibt Augenblicke in einem Match, da trifft... "Der Mann, der einmal gesagt hat: "Ich hätte lieber Glück als Verstand", hat tiefe Lebensweisheit bewiesen. Man will nicht wahrhaben wie viel im Leben vom Glück abhängt. Es ist erschreckend, wenn man daran denkt, wie viel außerhalb der eigenen Kontrolle liegt. Es gibt Augenblicke in einem Match, da trifft der Ball die Netzkante und kann für den Bruchteil einer Sekunde nach vorne oder nach hinten fallen. Mit ein bisschen Glück fällt er dann nach vorn - und man gewinnt. Oder vielleicht auch nicht - und man verliert." (Filmzitat) Chris Wilton bringt der Londoner High Society das Tennisspielen bei. Dabei lernt er Chloe und ihre reiche Familie kennen und lieben. Die beiden heiraten, doch Chris beginnt bald eine leidenschaftliche Affäre mit Nola, der Ex-Verlobten seines Schwagers. Als diese von ihm schwanger wird und droht seine Ehe und seine hart erarbeitete Karriere zu zerstören, sieht Chris sein Glück gefährdet und schmiedet einen teuflischen Plan... Ein großartiger Film von Woody Allen. Man mag am Anfang denken, der Film sei wie jeder andere Liebesfilm, aber er nimmt so eine überraschende Wendung, dass man denkt, man wäre in einem Psychothriller gelandet. Ein Film für gemütliche Abende. Einfach schauen und genießen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
War schlichtweg begeistert.
von einer Kundin/einem Kunden am 12.02.2007

Ein Film der mich einfach überraschte! Kein Mainstream-Mist. Atemberaubend und mit toll gelegten Ruhe Pausen. Tolles Ende, hatte Mühe nach dem Kinobesuch wieder in die "reale" Welt zurückzufinden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Trotz Scarlett etwas zu wenig
von Thomas Zörner aus Lentia am 17.10.2008

Ich muss es zugeben, "Match Point" war mein erster Film von Woody Allen und auch wenn ich nicht von vorne bis hinten begeistert war, lasse ich gerne noch einen oder einige folgen. Allen dreht mit diesem Film ein Werk, dass man beitteln könnte als Mischung aus Drama, Liebesdebakel, Gesellschaftsstudie,... Ich muss es zugeben, "Match Point" war mein erster Film von Woody Allen und auch wenn ich nicht von vorne bis hinten begeistert war, lasse ich gerne noch einen oder einige folgen. Allen dreht mit diesem Film ein Werk, dass man beitteln könnte als Mischung aus Drama, Liebesdebakel, Gesellschaftsstudie, Thriller und Kammerspiel. Ziemlich viel also, was sich der Stadtneurotiker da vorgenommen hat also. Er schafft es aber trotzdem, dass "Match Point" wie ein zusammengehöriges ganzes wirkt. Der Film handelt im groben von Glück, was sich vor allem am Ende zeigt. Er erzählt die Geschichte eines jungen Emoprkömmlings, der sich über den Job als Tennislehrer, seinen Weg in die High Society Londons bahnt. Er heiratet die Tochter eines reichen Mannes, aber verliebt sich dann in die Verlobte seines jetzigen Schwagers. Was nach Soap Opera klingt, entpuppt sich als spannendes Intrigenspiel, umhüllt von Opernarien, die die einzige musikalische Untermalung darstellen. Allen wechsel das erste Mal den Schauplatz von New York nach London und erschafft ein Bild der geleckten britischen Upper Class, wie es tiefgründiger nicht sein könnte. Was den Film aber den Titel "Meisterwerk" kostet, ist die Tatsache, dass es ihm schlicht an Humor fehlt und, dass er einige Längen aufzuweisen hat. Das machen auch die tollen Darsteller, allen voran Jonathan Rhys Meyers und natürlich eine wie immer tolle Scarlett Johansson nicht wett. Auf der Packung der DVD steht "So Sexy war Scarlett Johansson noch nie". Dem kann man so zustimmen, aber Allen zeigt sich dennoch prüde. Die Sexszenen werden stets aprupt abgebrochen und somit erreicht der Film auch einen Freigabe ab 6 Jahren. Dabei hätten diese dem ohnehin

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Gesellschaftsstudie und Thriller in einem
von einer Kundin/einem Kunden aus Göppingen (BaWü) am 22.12.2006

Im neuesten Film von Woody Allen ist zur Abwechslung mal nicht New York sondern England der Schauplatz. Und damit kommt auch gleichzeitig Abwechslung in den altbekannten Plot seiner bisherigen Filme. Zu Anfang ist alles wie gewohnt: eine treffende und bissige Gesellschaftsstudie der Upperclass Englands, in der zwei Emporkömmlinge für... Im neuesten Film von Woody Allen ist zur Abwechslung mal nicht New York sondern England der Schauplatz. Und damit kommt auch gleichzeitig Abwechslung in den altbekannten Plot seiner bisherigen Filme. Zu Anfang ist alles wie gewohnt: eine treffende und bissige Gesellschaftsstudie der Upperclass Englands, in der zwei Emporkömmlinge für einen Skandal sorgen. Jonathan Rhys-Meyers als ehemaliger Tennisprofi Chris Wilson, der den Reichen und Schönen Tennisunterricht gibt, und Scarlett Johansson als erfolglose aber betörend sexy US-Schauspielerin Nola Rice, beide mit (reichen!!) Partnern liiert, beginnen eine heiße Affäre miteinander. Doch schon bald wird aus dem erotischen Drama ein handfester Thriller – und das ist durchaus eine angenehme Überraschung für Woody-Allen-Fans. Als Nola schwanger wird muss sich Chris zwischen dem sorglosen Leben in der Highsociety und dem weniger luxuriösen Leben mit seiner Geliebten und dem Baby entscheiden. Obwohl der Film im Mittelteil Längen aufweist und locker um 20 Minuten kürzer ausfallen könnte, ist er insgesamt packend und großartig inszeniert. Dabei bewies Allen gerade mit der Auswahl seiner Schauspieler ein gutes Händchen. Allen voran Jonathan Rhys-Meyers und Scarlett Johansson – zwei Jungstars, die facettenreich und überzeugend spielen. Ich denke, gerade weil der Film so untypisch für Woody Allen ist, könnte er hiermit neue Fans hinzugewinnen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 2

Wird oft zusammen gekauft

Matchpoint (Woody Allen)

Matchpoint (Woody Allen)

mit Jonathan Rhys Meyers , Alexander Armstrong , Paul Kaye , Matthew Goode , Brian Cox

(5)
Film
5,99
+
=
Woody Allen Collection, 8 DVD

Woody Allen Collection, 8 DVD

Film
17,99
+
=

für

23,26

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen