Thalia.de

Medikamentenabhängigkeit

Entstehungsbedingungen - Klinik - Therapie

Medikamentenabhängigkeit erkennen und gezielt behandeln.
Dieses kompakte Werk liefert alle erforderlichen Fakten zu abhängigkeitserzeugenden Arzneimitteln für den Alltag in Klinik und Praxis. Ein Suchtexperte von internationalem Rang beantwortet hierzu folgende Fragen:
- Welche Substanzen können abhängig machen und wie häufig werden sie missbräuchlich eingenommen?
- Was sind die Auslöser für den Missbrauch?
- Welche Verhaltensweisen sind für Abhängige typisch?
- Welche Folgeschäden treten bei längerfristigem Konsum auf?
- Welche Entzugserscheinungen gibt es?
- Welche therapeutischen Methoden sind Erfolg versprechend?
- Wie können Missbrauch und Abhängigkeit verhindert werden?
Für Ärzte aller Fachrichtungen, Psychologen und Psychotherapeuten zur effektiven Diagnostik und Therapie von Medikamentenabhängigkeit – sowie zur frühzeitigen Vorbeugung von Medikamentenmissbrauch.
KEYWORDS: Medikamentenabhängigkeit, Medikamentenmissbrauch, Medikamentensucht, Abhängigkeit, Missbrauch, Sucht, Substanzmissbrauch, Medikamente, Arzneimittel, Tabletten, Drogen, Opiate, Opioide, Analgetika, Psychostimulanzien, Psychopharmaka, Psychotherapie, Pharmakotherapie, ADHS, Doping, Neurodoping, Gehirndoping, Neuroenhancement
Rezension
"Das Buch schließt eine Lücke in der wissenschaftlichen Literatur über medikamentöse Abhängigkeitserkrankungen."
PZ Pharmazeutische Zeitung, Ausgabe 8/2016
"Das aktuelle Buch von Michael Soyka geht umfassend und dennoch "kurz und knapp" auf die wichtigsten Aspekte der Medikamentenabhängigkeit ein; der Blick des Autors für das Wesentliche ermöglicht diesen Drahtseilakt wie von Michael Soyka gewohnt auf exzellente Art und Weise. Es ist eine wahre Freude, das neue Buch von Michael Soyka [...] von der ersten bis zur letzten Seite zu lesen."
Andreas G. Franke. Rezension vom 17.03.2016. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245,
so ist es überaus begrüßenswert, dass Professor Dr. Michael Soyka [...] seit langem wieder eine aktuelle Übersicht zur Medikamenten-Abhängigkeit darstellt."
Faust - Psychische Störungen heute, 54. Erg.Lfg. 3/16.
"Zusammenfassend hat Professor Soyka mit seinem Buch endlich eine Lücke im deutschsprachigen Raum geschlossen, was die Diagnostik und Therapie der wirklich wichtigen Medikamentenabhängigkeit betrifft ..."
Prof. Markus Weih, Nürnberg in: Fortschritte der Neurologie Psychiatrie, Heft 4/2016.
Portrait
Michael Soyka, 1959 in Berlin geboren, studierte Medizin in Kiel, Würzburg, London und München und arbeitete 20 Jahre an der Psychiatrischen Klinik der Universität München. Er ist Professor für Psychiatrie, hat zahlreiche wissenschaftliche Artikel und Bücher speziell zum Thema und Sucht und forensische Psychiatrie veröffentlicht und mehrere Wissenschaftspreise erhalten. Daneben hat er mehrere Jahre als Kolumnist für die Münchner »Abendzeitung« gearbeitet. Seit 2006 ist er Direktor der Psychiatrischen Privatklinik Meiringen/Schweiz und lebt in Ringgenberg/Interlaken und München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 225
Erscheinungsdatum 14.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7945-3128-8
Verlag Schattauer
Maße (L/B/H) 221/144/17 mm
Gewicht 380
Abbildungen 6 Abbildungen, ca. 41 Tabellen
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Medikamentenabhängigkeit

Medikamentenabhängigkeit

von Michael Soyka

Buch (Taschenbuch)
24,99
+
=
Nur bei Bedarf

Nur bei Bedarf

von Ben Diaz

Buch (Taschenbuch)
11,95
+
=

für

36,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen