Thalia.de

Mein böses Herz

(1)
Traue niemandem – nicht einmal dir selbst!
Was tust du, wenn du nicht mehr weißt, was Realität ist und was Fantasie? Seit dem Tod ihres Bruders wurde Doro von Halluzinationen verfolgt, aber eigentlich dachte sie, das in den Griff gekriegt zu haben. Doch als sie mit ihrer Mutter aufs Land zieht, scheint die neue Umgebung erneut etwas in ihr auszulösen. Stimmen verfolgen sie. Und eines Nachts sieht Doro in ihrem Garten einen Jungen: verstört, abgemagert, verzweifelt. Der Junge bittet sie um Hilfe – und ist dann verschwunden. Wenig später erfährt Doro, dass er schon vor ihrer Begegnung Selbstmord begangen hat. Doro kann nicht glauben, dass sie sich den Jungen nur eingebildet hat. Doch die Suche nach der Wahrheit wird schnell zum Albtraum. Und tief in Doros Seele lauert ein dunkles Geheimnis ...
Portrait
Wulf Dorn, Jahrgang 1969, liebt gute Geschichten, Katzen und das Reisen. Er war zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik tätig, ehe er sich ganz dem Schreiben widmete. Für seine Kurzgeschichten, die in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften erschienen, wurde er mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem 2009 erschienenen Debütroman »Trigger« gelang ihm ein internationaler Bestseller. Auch seine weiteren Romane erreichten Bestsellerstatus und sind inzwischen in zahlreiche Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 13 - 99
Erscheinungsdatum 10.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-30891-2
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 183/125/38 mm
Gewicht 438
Verkaufsrang 7.972
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35297285
    Ohne mich kannst du nicht leben!
    von Heike Schwandt
    Buch
    7,95
  • 44186980
    Tick Tack Tot
    von Tom Llewellyn
    (1)
    Buch
    12,99
  • 42649192
    Lügenschwester
    von Claudia Puhlfürst
    (5)
    Buch
    14,95
  • 35297180
    Schweig still, süßer Mund
    von Janet Clark
    (1)
    Buch
    8,95
  • 16338811
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (57)
    Buch
    14,95
  • 37401691
    Harmlose Hölle / Raum 213 Bd.1
    von Amy Crossing
    (5)
    Buch
    7,95
  • 39323651
    High
    von Karen Ollrogge
    Buch
    9,95
  • 45305987
    Room 27
    von Mirjam Mous
    Buch
    6,00
  • 32017781
    Blinder Rausch
    von Doris Bezler
    (3)
    Buch
    9,99
  • 41007641
    Maze Runner 04. Die Auserwählten - Kill Order
    von James Dashner
    (6)
    Buch
    19,99
  • 45228560
    Secret Fire - Die Entflammten
    von C. J. Daugherty
    (102)
    Buch
    18,99
  • 42378790
    Da waren's nur noch zwei
    von Mel Wallis de Vries
    (2)
    Buch
    10,00
  • 29010267
    Saeculum
    von Ursula Poznanski
    (50)
    Buch
    14,95
  • 30542599
    Die Tribute von Panem 1. Tödliche Spiele
    von Suzanne Collins
    (42)
    Buch
    9,99
  • 44930947
    Book of Lies
    von Teri Terry
    (14)
    Buch
    17,95
  • 43733590
    Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
    von A. J. Betts
    (5)
    Buch
    8,99
  • 39263938
    Stigmata
    von Beatrix Gurian
    (21)
    Buch
    16,99
  • 35297178
    Saeculum
    von Ursula Poznanski
    (11)
    Buch
    9,95
  • 35146777
    Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
    von Jeanne Ryan
    (4)
    Buch
    14,99
  • 20961062
    Der Sommerfänger
    von Monika Feth
    (6)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Wenn man sich selbst nicht trauen kann“

Anna Riedl, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Seit dem Tod ihres kleinen Bruders Kai wird Doro immer wieder von seiner Erscheinung heimgesucht. Nach einem Aufenthalt in der Psychiatrie nach dem alles wieder in bester Ordnung scheint lassen sich ihre Eltern scheiden und Doro zieht mit ihrer Mutter nach Ulfingen. Schon in der ersten Woche passiert etwas Unfassbares: Doro sieht einen Seit dem Tod ihres kleinen Bruders Kai wird Doro immer wieder von seiner Erscheinung heimgesucht. Nach einem Aufenthalt in der Psychiatrie nach dem alles wieder in bester Ordnung scheint lassen sich ihre Eltern scheiden und Doro zieht mit ihrer Mutter nach Ulfingen. Schon in der ersten Woche passiert etwas Unfassbares: Doro sieht einen angeblich toten Jungen, der sie um Hilfe bittet. War der Junge wirklich da oder war es nur eine Halluzination? Doro weiß nicht was sie glauben soll und ob sie sich selbst überhaupt trauen kann. Außerdem ist da ja auch noch die Frage, was in der Nacht von Kais Tod tatsächlich passiert ist, denn Doro gibt sich die Schuld für seinen Tod, doch sie hat keinerlei Erinnerung an den Abend oder die Nacht, in der es passierte.

Ich habe dieses Buch an einem einzigen Tag verschlungen, weil ich einfach nicht mehr aufhören konnte und die Geschichte so viele Geheimnisse und Rätsel hatte, deren Auflösung ich so schnell wie möglichen erfahren wollte! Das erste Jugendbuch von Wulf Dorn ist ein absolutes Meisterwerk an Spannung! Super für alle Leser ab 14!!!

„Spannung pur“

Viola Dams, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Diese Geschichte hat mich richtig in seinen Bann gezogen. Packend und spannend bis zur letzten Seite und ein eindrucksvoller Einblick in das Verwirrspiel der menschlichen Psyche. Absolut lesenswert!! Diese Geschichte hat mich richtig in seinen Bann gezogen. Packend und spannend bis zur letzten Seite und ein eindrucksvoller Einblick in das Verwirrspiel der menschlichen Psyche. Absolut lesenswert!!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein Jugendthriller vom Feinsten. Spannend. Nicht vorhersehbar. Gruselig. Toll. Ein Jugendthriller vom Feinsten. Spannend. Nicht vorhersehbar. Gruselig. Toll.

„Spannendes Jugendbuch“

Rogondis Klar, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ein Mädchen wird von allen als verrückt gehalten. Ist sie es auch wirklich? Sie findet ihren kleinen Bruder tot in seinem Bettchen, was ist geschehe?

Man sollte dieses Buch unbedingt lesen
denn es ist sehr spannend.
Ein Mädchen wird von allen als verrückt gehalten. Ist sie es auch wirklich? Sie findet ihren kleinen Bruder tot in seinem Bettchen, was ist geschehe?

Man sollte dieses Buch unbedingt lesen
denn es ist sehr spannend.

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein richtig toller Jugendthriller mit Sommerfeeling! Ein richtig toller Jugendthriller mit Sommerfeeling!

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Der erste Jugendthriller von Wulf Dorn ist ein Volltreffer ins Schwarze! Absolut grandios geschrieben und an Spannung nicht zu übertreffen. Der erste Jugendthriller von Wulf Dorn ist ein Volltreffer ins Schwarze! Absolut grandios geschrieben und an Spannung nicht zu übertreffen.

„Eine düstere und spannende Geschichte, die den Leser packt und dazu führt, dass die Seiten nur so dahin fliegen!“

Junge Buchprofis, Thalia-Buchhandlung Hamburg

In dem Buch geht es um Doro, die seit dem Tod ihres kleinen Bruders unter psychischen Störungen und Halluzinationen leidet. Nach dem Aufenthalt in einer Psychiatrie zieht sie in ein kleines abgelegenes Dorf. Einige Tage nach ihrer Ankunft findet sie einen verstörten Jungen in ihrer Gartenlaube, der ihr versichert, dass er vom Teufel In dem Buch geht es um Doro, die seit dem Tod ihres kleinen Bruders unter psychischen Störungen und Halluzinationen leidet. Nach dem Aufenthalt in einer Psychiatrie zieht sie in ein kleines abgelegenes Dorf. Einige Tage nach ihrer Ankunft findet sie einen verstörten Jungen in ihrer Gartenlaube, der ihr versichert, dass er vom Teufel ermordet werden wird. Doro, die etwas zu Essen für ihn holen möchte, bemerkt bei ihrer Rückkehr, dass der Junge verschwunden ist. Kurz darauf alarmiert sie die Polizei, doch die versichert ihr, dass dieser junge Mann vor einigen Wochen in seinem VW Bus Selbstmord begangen hat. Doro ist sich jedoch sicher, dass der Junge wirklich in der Nacht dort war und sucht nach ihm…
Wulf Dorn arbeitet, in einer Psychiatrie und betreut dort Patienten in der Rehabilitation. Die dort gesammelten Erfahrungen spiegeln sich in seinen gesamten Werken wieder, was seinen Thriller umso reeller macht.
„Mein böses Herz“ ist ein gut geschriebener Thriller. Er hat das nötige Niveau um Leser zu faszinieren und an Spannung fehlt es ihm keinesfalls. Mit der Wahl der Protagonistin hat Dorn keinen Fehler gemacht, denn dadurch, dass man aus der Sicht von Doro die Geschichte betrachtet, erhält man einen Einblick in ihre psychischen Störung.
Das „ böse Herz“, oder wie ich es bezeichnen würde den Wahn bzw. die Paranoia, steckt in jedem von uns. Der Thriller gibt einen guten Einblick von Doros Leben (welches übrigens auf einer wahren Tatsache beruht) und lässt einen sehen, wie sie an ihre Grenzen stößt. Am Ende wird man merken, dass unsere dunkle Seite unumgänglich ist und es darauf ankommt, wie man mit ihr umgeht.

„Die dunkle Seite in uns“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

"Mein böses Herz" erzählt eine Geschichte, die in die Tiefen der Seele führt. Gibt es nicht in jedem von uns etwas Dunkles? Doro, die nach dem Tod ihres Bruders ständig Halluzinationen von ihm und einem "Insektenmädchen" hat, hofft, nach dem Umzug mit ihrer Mutter in ein kleines Kaff, ihre psychischen Probleme in den Griff zu kriegen. "Mein böses Herz" erzählt eine Geschichte, die in die Tiefen der Seele führt. Gibt es nicht in jedem von uns etwas Dunkles? Doro, die nach dem Tod ihres Bruders ständig Halluzinationen von ihm und einem "Insektenmädchen" hat, hofft, nach dem Umzug mit ihrer Mutter in ein kleines Kaff, ihre psychischen Probleme in den Griff zu kriegen. Als sie eines Nachts einen Jungen in ihrem Gartenschuppen findet, der angeblich Selbstmord begangen hat, glaubt ihr keiner. Aber sie ist sich sicher, dass dieser Junge keine Einbildung war...

Ein spannender Thriller, der mit Wahn und Wirklichkeit spielt. Ein gutes Buch für Jugendliche und Erwachsene.

„Kann ich mir selbst trauen?“

Heike Mechler, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Doro hat nach dem Tod ihres Bruders viele Halluzinationen. Nach dem Aufenthalt in einer Irrenanstalt zieht sie mit Ihrer Mutter in einen kleinen Ort. Doch was sie da erlebt geht unter die "Gänsehaut". Beharrlich geht sie vielen Fragen nach, obwohl sie selbst manchmal an sich zweifelt.

Irre oder Wahrheit, finde es selbst heraus.

Ein
Doro hat nach dem Tod ihres Bruders viele Halluzinationen. Nach dem Aufenthalt in einer Irrenanstalt zieht sie mit Ihrer Mutter in einen kleinen Ort. Doch was sie da erlebt geht unter die "Gänsehaut". Beharrlich geht sie vielen Fragen nach, obwohl sie selbst manchmal an sich zweifelt.

Irre oder Wahrheit, finde es selbst heraus.

Ein toller Roman/Thriller um Glauben, Zweifel und Verzweiflung.

„Nervenkitzel pur!“

Christina Ahlfeld

14 Monate ist es her. Vor 14 Monaten ist Doros kleiner Bruder Kai gestorben. Seitdem leidet sie unter Halluzinationen, wurde sogar in die Jugendpsychatrie eingewiesen.
Jetzt soll alles anders werden: Neue Umgebung, neue Schule, neue Freunde. Aber irgendwas scheint hier nicht zu stimmen. Sind die neuen Halluzinationen doch mehr, als
14 Monate ist es her. Vor 14 Monaten ist Doros kleiner Bruder Kai gestorben. Seitdem leidet sie unter Halluzinationen, wurde sogar in die Jugendpsychatrie eingewiesen.
Jetzt soll alles anders werden: Neue Umgebung, neue Schule, neue Freunde. Aber irgendwas scheint hier nicht zu stimmen. Sind die neuen Halluzinationen doch mehr, als nur Hirngespinste? Und was hat es mit dem Selbstmord eines Jungen auf sich?

Ein toller Psychothriller von Wulf Dorn, der mich absolut überzeugt hat! Lesen!!

„Mein böses Herz“

Sabine Schröter, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Doro hat seit dem Tod ihres kleinen Bruders Kai große seelische Probleme.Sie hört Stimmen und fühlt sich beobachtet.Als sie mit ihrer Mutter umzieht,scheint alles besser zu werden.Bis zu dem Moment,als ein fremder Junge sie um Hilfe anfleht,der sich eigentlich umgebracht haben soll.Ist Doro jetzt doch verrückt oder steckt etwas ganz Doro hat seit dem Tod ihres kleinen Bruders Kai große seelische Probleme.Sie hört Stimmen und fühlt sich beobachtet.Als sie mit ihrer Mutter umzieht,scheint alles besser zu werden.Bis zu dem Moment,als ein fremder Junge sie um Hilfe anfleht,der sich eigentlich umgebracht haben soll.Ist Doro jetzt doch verrückt oder steckt etwas ganz anderes dahinter?Ein toller, spannender Krimi mit einem verblüffenden Ausgang.

„Packend, böse und unwiderstehlich!“

Manuela Scholz, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Doro ist zerrissen. Ihr kleiner Bruder ist gestorben. Ihre Eltern haben sich getrennt. Und sie selbst wurde nach einem Nervenzusammenbruch in die Psychiatrie eingewiesen. Nun beginnt sie mit ihrer Mutter ein neues Leben in Fahlenberg, ihrer Meinung nach "am Arsch der Welt". Doch auch hier kann sie ihrer Vergangenheit nicht entfliehen. Doro ist zerrissen. Ihr kleiner Bruder ist gestorben. Ihre Eltern haben sich getrennt. Und sie selbst wurde nach einem Nervenzusammenbruch in die Psychiatrie eingewiesen. Nun beginnt sie mit ihrer Mutter ein neues Leben in Fahlenberg, ihrer Meinung nach "am Arsch der Welt". Doch auch hier kann sie ihrer Vergangenheit nicht entfliehen. Sie sieht Menschen, die angeblich tot sein sollen. Und plötzlich ist gar nichts mehr so wie es auf den ersten Blick erscheint. Wem kann sie jetzt noch trauen? Ihrer Mutter, die sie wieder zum Therapeuten schickt? Oder David, mit dem Doro diesen Sommer durch dick und dünn gehen kann? Und was ist mit Julian? Was steckt hinter seiner ruhigen, undurchdringlichen Fassade? Oder verkörpert gar sie selbst das Böse, vor dem sie sich so sehr fürchtet?
Fragen über Fragen, die Wulf Dorn mit seinem Debüt als Jugendbuchautor packender nicht beantworten könnte. Sein Schreibstil ist unverwechselbar: er treibt mit dem Leser seine kleinen psychologischen Spielchen und greift zu Tricks und Kniffen, die dann in einem völlig unerwartetem und furiosem Finale ihren Höhenpunkt finden. Wulf Dorn wird unter den jugendlichen Lesern garantiert genauso viele Anhänger finden wie er sie bei den Erwachsenen bereits verzeichnen kann.

„Der Meister gibt sich die Ehre“

Susanne Schiminsky, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Als großer Fan von Wulf Dorn habe ich, wie soll es anders sein, auch seinen ersten Jugendroman gelesen. Fazit- auch das kann er!! Doro muss den Tod ihres kleinen Bruders verarbeiten. Seit dem leidet sie an Halluzinationen, Stimmen verfolgen sie. Sie zieht mit ihrer Mutter an einen anderen Ort, aber auch dort kann sie bald nicht mehr Als großer Fan von Wulf Dorn habe ich, wie soll es anders sein, auch seinen ersten Jugendroman gelesen. Fazit- auch das kann er!! Doro muss den Tod ihres kleinen Bruders verarbeiten. Seit dem leidet sie an Halluzinationen, Stimmen verfolgen sie. Sie zieht mit ihrer Mutter an einen anderen Ort, aber auch dort kann sie bald nicht mehr zwischen Realität und Wahn unterscheiden.Oder bildet sie sich vielleicht manche Dinge gar nicht ein? Spannender Thriller für Jugendliche und natürlich Erwachsene, die gerne Jugendbücher lesen.Ich empfehle das Buch ab einem Alter von 14 Jahren.

„In jedem von uns ist etwas Böses. Manchmal ist es stärker als wir.“

Vivian Cordes, Thalia-Buchhandlung Bremen

Doro ist eine Synästhetikerin, sie kann die Farben von Menschen, Erinnerungen, Gerüchen und Zahlen sehen.
Das macht sie zu einem besonders empfindsamen Menschen.
Nach dem Tod ihrers kleinen Bruders leidet Doro unter schweren Halluzinationen und wird in eine psychiatrische Anstalt eingeliefert.
Als verrückt abgestempelt, zieht sie
Doro ist eine Synästhetikerin, sie kann die Farben von Menschen, Erinnerungen, Gerüchen und Zahlen sehen.
Das macht sie zu einem besonders empfindsamen Menschen.
Nach dem Tod ihrers kleinen Bruders leidet Doro unter schweren Halluzinationen und wird in eine psychiatrische Anstalt eingeliefert.
Als verrückt abgestempelt, zieht sie zusammen mit ihrer Mutter in die kleine Stadt Ulfingen.
Als sie dort einen verwirrten und verletzten Jungen in einer Gartenlaube findet, will ihr niemand glauben, da der Junge verschwunden ist.
Doro setzt alles daran den Jungen zu finden und den anderen zu beweisen, dass sie nicht verrückt ist.
Wulf Dorn ist ein Meister der Psychothriller.
Er lässt den Leser tief in die Abgründe der menschlichen Seele blicken.

Sibylle Steinhauer, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Spannung pur! Sieht Doro Dinge, die nicht da sind? Oder ist sie nur die einzige, die genau hinschaut? Finde es mit ihr heraus – wenn du dich traust…
Spannung pur! Sieht Doro Dinge, die nicht da sind? Oder ist sie nur die einzige, die genau hinschaut? Finde es mit ihr heraus – wenn du dich traust…

„Ein böses Herz?“

A. Fries, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Seit dem ihr kleiner Bruder gestorben ist, wird Dora von schrecklichen Halluzinationen geplagt. Sie weiß nicht, was in dieser einen schrecklichen Nacht passiert ist, sie weiß nur – es hat nicht nur sie selbst zerstört, sondern auch ihre Familie.

„Mein böses Herz“ ist ein schrecklich beeindruckendes und mitreißendes Buch. Hochgradig
Seit dem ihr kleiner Bruder gestorben ist, wird Dora von schrecklichen Halluzinationen geplagt. Sie weiß nicht, was in dieser einen schrecklichen Nacht passiert ist, sie weiß nur – es hat nicht nur sie selbst zerstört, sondern auch ihre Familie.

„Mein böses Herz“ ist ein schrecklich beeindruckendes und mitreißendes Buch. Hochgradig spannend und sogar ein wenig gruselig. Der Autor schildert eindringlich einen menschlichen Zerfall und die Verdrängung des Bewusstseins.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32017752
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (18)
    Buch
    8,99
  • 39188731
    Phobia
    von Wulf Dorn
    (3)
    Buch
    9,99
  • 32017785
    Spiegelschatten / Romy Berner Bd.2
    von Monika Feth
    (2)
    Buch
    17,99
  • 4184931
    Der Erdbeerpflücker / Erdbeerpflücker-Thriller Bd.1
    von Monika Feth
    (50)
    Buch
    8,95
  • 29010267
    Saeculum
    von Ursula Poznanski
    (50)
    Buch
    14,95
  • 30640854
    Schweig still, süßer Mund
    von Janet Clark
    (11)
    Buch
    12,00
  • 20961062
    Der Sommerfänger
    von Monika Feth
    (6)
    Buch
    9,99
  • 33790610
    Der Bilderwächter / Erdbeerpflücker-Thriller Bd.6
    von Monika Feth
    (4)
    Buch
    10,99
  • 26456280
    Der Märchenerzähler
    von Antonia Michaelis
    (51)
    Buch
    16,95
  • 37905788
    Stirb leise, mein Engel!
    von Andreas Götz
    (7)
    Buch
    16,95
  • 37401698
    Singe, fliege, Vöglein, stirb
    von Janet Clark
    (2)
    Buch
    12,00
  • 47723045
    Scherbenmädchen
    von Liz Coley
    Buch
    9,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Mein böses Herz
von Katharina Wacker aus Hof am 11.12.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Seit dem plötzlichen Tod ihres kleinen Bruders kämpft Doro gegen Halluzinationen und starke Schuldgefühle an. Immer wieder sieht sie seinen toten Körper vor Augen. Als Doro dann in der Gartenlaube einen abgemagerten, ängstlichen jungen Mann findet, der kurz darauf verschwindet, will ihr natürlich niemand glauben. Doch Doro wird nicht nur sich selbst... Seit dem plötzlichen Tod ihres kleinen Bruders kämpft Doro gegen Halluzinationen und starke Schuldgefühle an. Immer wieder sieht sie seinen toten Körper vor Augen. Als Doro dann in der Gartenlaube einen abgemagerten, ängstlichen jungen Mann findet, der kurz darauf verschwindet, will ihr natürlich niemand glauben. Doch Doro wird nicht nur sich selbst beweisen, dass sie nicht völlig verrückt ist ... Wulf Dorns erster Jugendthriller steht seinen sonstigen Werken in nichts nach. Spannung und ein hoher Grad an Nervenkitzel machen diesen Roman zu einem echten Erlebnis, das Sie so schnell nicht loslassen wird! Perfekt gezeichnete, nachvollziehbare Charaktere und ein düsterer Hintergrund sorgen für Atmosphäre. Bitte mehr davon, Herr Dorn!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Realität und Wahnsinn
von Duncan am 25.09.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Selten hat mich ein Buch so aufegwühlt. Was ist Wahnsinn, was ist Hallzuination, wo beginnt die Realität. Der Kampf des kleinen Mädchens mit ihrem Geist und dem, was sie gesehen hat oder auch nicht, fängt den Leser ein und lässt ih nicht mehr los. Großartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
WOW! „Traue niemand!“ Nicht einmal Dir selbst!“ Passender könnte dieser Satz den Buchinhalt nicht beschreiben!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.04.2015
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch-Download

Doros kleiner Bruder ist auf unerklärbarer Weise verstorben. Die Autopsie sagt ein Anorysma wäre schuld daran gewesen. Doch Doro gibt sich die Schuld dafür. Denn sie kann sich nicht erinnern was an diesem Abend passiert ist. Seither plagen sie Halluzinationen und Doro hört Stimmen. Hinzu kommt das Doro eine... Doros kleiner Bruder ist auf unerklärbarer Weise verstorben. Die Autopsie sagt ein Anorysma wäre schuld daran gewesen. Doch Doro gibt sich die Schuld dafür. Denn sie kann sich nicht erinnern was an diesem Abend passiert ist. Seither plagen sie Halluzinationen und Doro hört Stimmen. Hinzu kommt das Doro eine Synästetikerin ist. Eines Nachts wird Doro von Geräuschen wach. Im Gartenhäuschen findet sie einen völlig verstörten Jungen, der sie um Hilfe bittet. Während Doro Hilfe holt ist dieser plötzlich wieder spurlos verschwunden. Keiner glaubt Doro, denn wie sich später heraus stellt soll der Junge schon vor Doros Begegnung Selbstmord begangen haben. War es wieder eine Halluzination? Muss Doro jetzt wieder in eine Anstalt? Denn keiner glaubt ihr und sie wird als verrückt abgestempelt! Wird sie es schaffen, es allen zu zeigen? Oder kann sie sich selbst nicht mehr trauen? Eines Nachts wird Doro von Geräuschen wach. Im Gartenhäuschen findet sie einen völlig verstörten Jungen, der sie um Hilfe bittet. Während Doro Hilfe holt ist dieser plötzlich wieder spurlos verschwunden. Keiner glaubt Doro, denn wie sich später heraus stellt soll der Junge schon vor Doros Begegnung Selbstmord begangen haben. War es wieder eine Halluzination? Muss Doro jetzt wieder in eine Anstalt? Denn keiner glaubt ihr und sie wird als verrückt abgestempelt! Wird sie es schaffen, es allen zu zeigen? Oder kann sie sich selbst nicht mehr trauen? Eines Nachts wird Doro von Geräuschen wach. Im Gartenhäuschen findet sie einen völlig verstörten Jungen, der sie um Hilfe bittet. Während Doro Hilfe holt ist dieser plötzlich wieder spurlos verschwunden. Keiner glaubt Doro, denn wie sich später heraus stellt soll der Junge schon vor Doros Begegnung Selbstmord begangen haben. War es wieder eine Halluzination? Muss Doro jetzt wieder in eine Anstalt? Denn keiner glaubt ihr und sie wird als verrückt abgestempelt! Wird sie es schaffen, es allen zu zeigen? Oder kann sie sich selbst nicht mehr trauen?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein echter Topseller
von Elisabeth Peitl aus Linz, Lentia City am 12.12.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Doro kann nicht vergessen. Geprägt, psychisch verwirrt und von Halluzinationen verfolgt, zieht sie mit ihrer Mutter in eine neue Gegend. Doch ihr Unterbewusstsein scheint ständig nach ihr zu rufen. Visionen - sie kommen und gehen. Dann begegnet Doro einem Jungen, der sie um Hilfe bittet. Realität oder Wahnsinn?? Doro weiß... Doro kann nicht vergessen. Geprägt, psychisch verwirrt und von Halluzinationen verfolgt, zieht sie mit ihrer Mutter in eine neue Gegend. Doch ihr Unterbewusstsein scheint ständig nach ihr zu rufen. Visionen - sie kommen und gehen. Dann begegnet Doro einem Jungen, der sie um Hilfe bittet. Realität oder Wahnsinn?? Doro weiß es nicht, und der Leser weiß es auch nicht. Das macht dieses Buch zu etwas Ausgezeichnetem!!! Jugendbuch für Erwachsene

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein böses Herz
von R. Weiland aus Sulzbach (Taunus) am 03.05.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Nach dem Tod ihres kleinen Bruders und einem Aufenthalt in der Psychiatrie zieht die 16 jährige Doro mit ihrer Mutter in eine andere Stadt. Hier passieren ihr einige merkwürdige und beängstigende Dinge und lange Zeit ist nicht klar, was hier Wahn und was Wirklichkeit ist..... Wieder einmal... Nach dem Tod ihres kleinen Bruders und einem Aufenthalt in der Psychiatrie zieht die 16 jährige Doro mit ihrer Mutter in eine andere Stadt. Hier passieren ihr einige merkwürdige und beängstigende Dinge und lange Zeit ist nicht klar, was hier Wahn und was Wirklichkeit ist..... Wieder einmal nimmt uns Wulf Dorn mit auf eine Reise zu den Abgründen der menschlichen Psyche! Ein sehr raffiniert gesponnener Psychothriller , nicht nur für Jugendliche!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wird das Böse siegen?
von Daniela P. am 13.02.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Nach 3 erfolgreichen Thrillern für Erwachsene, v.a. "Trigger" wurde ein Bestseller, veröffentlicht Wulf Dorn jetzt seinen ersten Jugendroman. Im Mittelpunkt steht die 16-jährige Doro, eine Synästhetikerin. Synästhetiker nehmen ihre Umgebung nicht "normal" wahr, sondern vermischen mehrere Sinnesebenen. Doro kommt mit dieser Gabe eigentlich gut klar, doch der Tod ihres... Nach 3 erfolgreichen Thrillern für Erwachsene, v.a. "Trigger" wurde ein Bestseller, veröffentlicht Wulf Dorn jetzt seinen ersten Jugendroman. Im Mittelpunkt steht die 16-jährige Doro, eine Synästhetikerin. Synästhetiker nehmen ihre Umgebung nicht "normal" wahr, sondern vermischen mehrere Sinnesebenen. Doro kommt mit dieser Gabe eigentlich gut klar, doch der Tod ihres kleinen Bruders wirft sie völlig aus der Bahn. Sie zieht mit ihrer Mutter aufs Land, um ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Doch Doro hört plötzlich Stimmen und eines Nachts findet sie einen verängstigten und verletzten Jungen im Gartenhaus, der sie um Hilfe anfleht. Als Doro wieder mit Hilfe zurückkehrt ist der Junge verschwunden. Alle halten Doro für verrückt, da sie ja schon früher Halluzinationen hatte, denn der Junge soll bereits einige Tage zuvor Selbstmord begangen haben... Ein toller Psychothriller für Jugendliche, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Zu empfehlen ab ca. 14 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wulf Dorn lässt nicht nur Jegendliche vor Spannung zittern
von einer Kundin/einem Kunden aus Belm am 20.12.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

" Mein böses Herz" ist der erste Jugendroman von Wulf Dorn und ich kann nur sagen, dass er ihm gelungen ist. Ich bin zwar bei weitem keine Jugendliche mehr, habe mich aber trotzdem bestens unterhalten gefühlt und das Buch in relativ kurzer Zeit gelesen. Doros kleiner Bruder Felix verstirbt an... " Mein böses Herz" ist der erste Jugendroman von Wulf Dorn und ich kann nur sagen, dass er ihm gelungen ist. Ich bin zwar bei weitem keine Jugendliche mehr, habe mich aber trotzdem bestens unterhalten gefühlt und das Buch in relativ kurzer Zeit gelesen. Doros kleiner Bruder Felix verstirbt an einer Hirnblutung, hervorgerufen durch ein Aneurysma und zwar in der Nacht, in der Doro auf ihn aufpassen muss. Doro findet ihn morgens tot im Bett und leidet seit diesem Ereignis an einer Amnesie und Halluzinationen. Sie kann sich an nichts , was in dieser Nacht bzw. an dem Abend vor Felix Tod geschah,erinnern. Auch ein längerer Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik bringt die Erinnerung nicht zurück.Als ihre Eltern sich dann noch trennen und Doro mit ihrer Mutter in ein kleines Dorf zieht,scheint sie einigermaßen stabil, geht aber noch regelmäßig zur Therapie. Doch der Stress durch die Umstellung scheint erneut etwas in ihr auszulösen. Eines Nachts sieht sie einen schwer verletzten Jungen, der sich im Gartenschuppen ihres Hauses verbirgt und sie um Hilfe bittet. Doch einige Tage später erfährt sie,dass dieser Junge sich vor kurzem das Leben genommen hat. Wulf Dorn versteht es fantastisch die Spannung langsam aufzubauen und die Handlung mit psychologischen Effekten zu spicken, die das gewisse Etwas in den Spannungsbogen bringen .Auch ich bekam Schwitzehändchen und am Schluss sogar Schnappatmung, ohne dass jetzt unmäßig viel Blut in diesem Buch geflossen wäre.Auch die Darstellung der Jugendlichen, ihre Gefühle und Interessen und ihre Handlungen in emotionalen Stresssituationen werden realistisch und überzeugend erklärt.Die Personen selbst sind auch gut beschrieben, vor allem Doro mit ihren psychischen Störungen wird gut in Szene gesetzt, was bestimmt nicht einfach ist so etwas überzeugend rüber zu bringen, ohne überzogen oder unrealistisch zu wirken. Das Buch, dass als Jugendbuch ab 14 Jahren geeignet ist,ist von der Handlung her dem Alter angemessen,unheimliche und spannende Szenen muss der oder diejenige allerdings aushalten können, aber auch Erwachsene werden Spaß an diesem Buch haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Überraschung
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 21.08.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Wulf Dorn war mir von seinen Erwachsenenbücher her bekannt.Daher hab ich dann auch seinen ersten Jugendroman in die Hand genommen und bin begeistert.Doro,ein pubertierendes Mädchen,verliert ihren Bruder durch Tod und ist völlig traumatisiert.Alles ist anders und ihre Seele ist arg zerstört.Mit iher Mutter zieht sie in ein kleines Dorf,um... Wulf Dorn war mir von seinen Erwachsenenbücher her bekannt.Daher hab ich dann auch seinen ersten Jugendroman in die Hand genommen und bin begeistert.Doro,ein pubertierendes Mädchen,verliert ihren Bruder durch Tod und ist völlig traumatisiert.Alles ist anders und ihre Seele ist arg zerstört.Mit iher Mutter zieht sie in ein kleines Dorf,um Anstand zu gewinnen und einen neuen Anfang zu wagen.Doch ihr Zustand verschlechtert sich und sie hat Halluzinationen.Oder etwa nicht?Wird hier versucht,sie als verrückt darzustellen um ein grosses Verbrechen zu vertuschen?Einzigartig gute Thrillerunterhaltung,nicht nur für Jugendliche.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht nur für Jugendliche
von Monika Waldherr aus Wörgl am 30.07.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Wulf Dorn gehört zu einem der besten deutschsprachigen Krimiautoren und beweisst es auch wieder in seinem neuen Jugendbuch. Doros Welt zerbricht als ihr kleiner Bruder unerwartet stirbt. Die Eltern trennen sich und Doro selbst muss für einige Zeit in die psychiatrische Anstalt. Der Neuanfang mit ihrer Mutter in einer anderen... Wulf Dorn gehört zu einem der besten deutschsprachigen Krimiautoren und beweisst es auch wieder in seinem neuen Jugendbuch. Doros Welt zerbricht als ihr kleiner Bruder unerwartet stirbt. Die Eltern trennen sich und Doro selbst muss für einige Zeit in die psychiatrische Anstalt. Der Neuanfang mit ihrer Mutter in einer anderen Gemeinde beginnt damit das Doro glaubt einen Jungen gesehen zu haben , der bereits tot sein soll. Doch kann sie sich überhaupt selbst trauen? Nichts für schwache Nerven!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein böses Herz
von einer Kundin/einem Kunden am 24.06.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Doros kleiner Bruder ist gestorben.Sie gibt sich selbst die Schuld an seinem Tod,kann sich jedoch nicht an das Geschehene erinnern. Sie leidet unter schweren Halluzinationen und wird in eine psychiatrische Anstalt eingeliefert. Ein Jahr später zieht sie mit ihrer Mutter aufs Land.Dort wollen sie ein neues Leben beginnen.Doch neue Visionen verfolgen... Doros kleiner Bruder ist gestorben.Sie gibt sich selbst die Schuld an seinem Tod,kann sich jedoch nicht an das Geschehene erinnern. Sie leidet unter schweren Halluzinationen und wird in eine psychiatrische Anstalt eingeliefert. Ein Jahr später zieht sie mit ihrer Mutter aufs Land.Dort wollen sie ein neues Leben beginnen.Doch neue Visionen verfolgen sie. Was ist mit dem verwirrten,verletzten Jungen den sie eines Nachts im Garten begegnet,und der sie um Hilfe bittet.Doch sie erfährt das der Junge schon vorher Selbstmord begangen haben soll.Was ist Realität und Wahnsinn?Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Mit diesem Buch ist es Wolf Dorn gelungen den Leser in seinen Bann zu ziehen. Es ist nicht nur ein Jugendbuch sondern auch für Erwachsenen ein besonders spannendes Leseerlebnis! Genauso spannend wie sein Vorgänger"Trigger"Absolut Horrorverdächtig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein böses Herz
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 18.06.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die 16-jährige Dorothea, genannt Doro, zieht nach der Trennung ihrer Eltern zusammen mit ihrer Mutter nach Ulfingen. Beide haben ein schreckliches Jahr hinter sich. Doros kleiner Bruder Kai starb vor 14 Monaten und Doro kann sich einfach nicht erinnern, was in der Nacht geschah, bevor er starb. Kurz nach... Die 16-jährige Dorothea, genannt Doro, zieht nach der Trennung ihrer Eltern zusammen mit ihrer Mutter nach Ulfingen. Beide haben ein schreckliches Jahr hinter sich. Doros kleiner Bruder Kai starb vor 14 Monaten und Doro kann sich einfach nicht erinnern, was in der Nacht geschah, bevor er starb. Kurz nach seinem Tod erlitt sie einen Zusammenbruch und wurde daraufhin psychisch in einer Klinik betreut. Nach ihrem Klinikaufenthalt gelang es ihr aber nicht, sich wieder in ihr bisheriges Leben zu integrieren, zumal sie von allen Außenstehenden ausgestoßen wurde. Auf Grund dieser schwierigen Lebensumstände entschlossen sich Mutter und Tochter ein neues Leben in Ulfingen zu beginnen, denn hier hat ihre Mutter einen Job gefunden, ein kleines Häuschen zur Miete und einen Therapeuten in der Nachbarschaft, der sich bereit erklärt hat, weiter mit Doro zu arbeiten. Frank Nord ist auf den ersten Blick ein überaus sympathischer und anscheinend auch fähiger Therapeut, sodass sich Doro bereit erklärt, ihre Therapie bei ihm fortzusetzen. Doch der Umzug bringt leider nicht die Ruhe in Doros Leben zurück, schlimmer noch, die Monster, vor denen sie geflohen ist, scheinen sie wieder eingeholt zu haben. Nach langer Zeit, trotz medikamentöser Behandlung, sieht Doro kurz nach ihrem Umzug wieder die Kais Leiche. Doch einen Lichtblick gibt es in Doros Leben. Gleich an ihrem ersten Tag in Ulfingen lernt sie Julian kennen, der sich zwar als Sohn des Therapeuten herausstellt, jedoch ohne Vorurteile bereit ist, sie in Ulfingen willkommen zu heißen. Dann wird sie eines Tages durch ein immer wieder zufallendes Tor geweckt, das der Wind immer hin und her schlägt. Als Doro in den Garten geht und es schließen will, bemerkt sie, dass es defekt ist. Als sie in den Gartenschuppen geht, um etwas zum Gegenstemmen zu holen, findet sie dort einen schwer verletzten Jungen vor, der sie um Hilfe bittet. Im Garten trifft sie auf Julian, der bereit ist aufzupassen, bis sie die Polizei und Rettungskräfte alarmiert hat. Als diese endlich vor Ort erscheinen und in den Schuppen gehen, ist dieser verlassen. Doch Doro ist nicht bereit, sich als verrückt hinstellen zu lassen - sie wird für ihren Ruf und ihre neues Leben kämpfen. Noch weiß sie nicht, worauf sie sich einlässt ... Was für ein fantastisches Jugendbuch - ich will mehr davon! Der Plot des Buches wurde sehr detailliert und ausgesprochen fesselnd ausgearbeitet. Immer wieder geschieht etwas, womit ich als Leser definitiv nicht gerechnet habe. Ich hatte zwar eine Ahnung, in welche Richtung sich das Buch entwickelt - doch wirklich durchschaut habe ich es bis zum Ende nicht. Die Protagonistin Doro wurde mit einer ungeheuren Intensität in Szene gesetzt, ganz wundervoll fand ich auch neben der normalen Doro die "andere" Doro dargestellt, diejenige, die Halluzinationen hat und es dennoch schafft, sich ihren Ängsten zu stellen und versucht zu ergründen, was genau in jener bewussten Nacht geschehen ist, als ihr kleiner Bruder starb. Den Schreibstil empfand ich ausgesprochen fesselnd, wenn auch an einigen Stellen doch etwas grusselig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat sie oder hat sie nicht?
von Dorothee Jaschke aus Reutlingen am 12.06.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Hat Doro nun ihren Bruder umgebracht oder nicht? Was geschah an dem Abend, als Doro allein mit ihrem Bruder zuhaus war? Am Ende des Buches waren mir die vielen Verwicklungen fast etwas zu viel, ich wollte nur noch wissen: hat sie oder hat sie nicht? Ich empfehle: selber lesen... Super... Hat Doro nun ihren Bruder umgebracht oder nicht? Was geschah an dem Abend, als Doro allein mit ihrem Bruder zuhaus war? Am Ende des Buches waren mir die vielen Verwicklungen fast etwas zu viel, ich wollte nur noch wissen: hat sie oder hat sie nicht? Ich empfehle: selber lesen... Super spannend dieser erste Jugendroman von Wulf Dorn!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Mein böses Herz", ein packender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 05.04.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

In dem Thriller „Mein böses Herz“ von Wulf Dorn handelt es von einem psychisch gestörtem Mädchen, welches versucht ihre Anfälle zu bekämpfen und zu beweisen, dass ein verstorben geglaubter Junge noch lebt. In dem Buch handelt es sich um Doro, welche seit dem Tod ihres kleinen Bruders unter psychischen Störungen... In dem Thriller „Mein böses Herz“ von Wulf Dorn handelt es von einem psychisch gestörtem Mädchen, welches versucht ihre Anfälle zu bekämpfen und zu beweisen, dass ein verstorben geglaubter Junge noch lebt. In dem Buch handelt es sich um Doro, welche seit dem Tod ihres kleinen Bruders unter psychischen Störungen und Halluzinationen leidet. Nach dem Aufenthalt in der Psychiatrie zieht sie in ein kleines abgelegenes Dorf, weit entfernt auf dem Land. Einige Tage nach ihrer Ankunft, findet sie einen verstörten Jungen in ihrer Gartenlaube auf, welcher ihr versichert, dass er vom Teufel ermordet werden wird. Doro, die etwas zu essen für ihn holen möchte, bemerkt bei ihrer Rückkehr, dass der Junge verschwunden ist. Kurz darauf alarmiert sie die Polizei, doch die versichert ihr, dass sich dieser junge Mann vor einigen Wochen, in seinem VW Bus umgebracht hat. Doro, die sicher ist, dass der junge wirklich in der Nacht dort war, sucht sie nach ihm und erhält immer mehr Hinweise, die ihre Theorie bestätigen, dass er noch lebt. Wulf Dorn arbeitet in einer Psychiatrie und betreut dort Patienten in der Rehabilitation. Die dort gesammelten Erfahrungen spiegeln sich in seinen gesamten Werken wieder, was seine Bücher umso reeller macht. Er lässt die Leser durch seinen etwas „einfühlenden“ bzw. „verständnisvollen“ Schreibstil in die Welt des Menschlichen Wesens und der Psyche eintauchen. Er ist sehr darauf bedacht, seine Beschreibungen detailliert und bildreich zu verfassen und dennoch etwas Freiraum zu lassen um die Phantasie des Lesers anzusprechen. Durch diese niveauvolle und leicht zu lesende Schreibform, ist es schwer das Buch zur Seite zu legen. „Mein böses Herz“ ist ein gut geschriebener Roman. Er hat das nötige Niveau um Leser zu faszinieren und an Spannung fehlt es ihm keinesfalls. Bei dem Verfassen des Buches, hat Dorn darauf abgezielt, die Leser in ein „Netz“ von Realität und Wahn zu „spinnen“, sodass dann dieser nichtmehr darunter unterscheiden kann, was natürlich den Grad der Spannung noch erhöht. Die Spannung ist im gesamten Verlauf des Thrillers sehr hoch, jedoch gibt es Stellen bei denen sie noch ein wenig steigt. Es folgt eine Grusel- Szene nach der anderen, die Doros Anfälle in die Welt des Lesers eintreten lassen. Trotz der hervorragenden Ausführung ist der Schluss, die Lösung ob Doro nur eine Halluzination gesehen hat, oder sich die Begegnung mit dem Jungen in der Gartenlaube in der Realität abgespielt hat und nicht in ihrem Kopf, für mich nicht ganz gelungen. Ich möchte diese Stelle nicht weiter ausführen, da ich sonst den anderen Lesern das Ende vorweg nehme. Das „ böse Herz“, oder wie ich es bezeichnen würde den Wahn bzw. die Paranoia, steckt in jedem von uns. Der Thriller gibt einen guten Einblick von Doros Leben (welches übrigens auf einer wahren Tatsache beruht) und lässt einen sehen wie sie an ihre Grenzen stößt. Am Ende wird man merken, dass unsere dunkle Seite unumgänglich ist und es darauf ankommt wie man mit ihr umgeht. Ein düstere und spannende Geschichte die einen komplett packt und dazu führt, dass die Seiten nur so dahin fliegen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein böses Herz
von Sinzinger am 11.03.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Doro’s kleiner Bruder Kai ist tot. Seitdem wird die Jugendliche von Halluzinationen verfolgt, die sie langsam in den Griff zu kriegen schien. Doch als sie zusammen mit ihrer Mutter umzieht auf’s Land, löst die neue Umgebung anscheinend wieder etwas in ihr aus. Stimmen verfolgen sie, wohin sie auch... Inhalt: Doro’s kleiner Bruder Kai ist tot. Seitdem wird die Jugendliche von Halluzinationen verfolgt, die sie langsam in den Griff zu kriegen schien. Doch als sie zusammen mit ihrer Mutter umzieht auf’s Land, löst die neue Umgebung anscheinend wieder etwas in ihr aus. Stimmen verfolgen sie, wohin sie auch geht. Eines Nachts sieht Doro einen Jungen in ihrer Gartenlaube: verstört, abgemagert und verzweifelt. Der Junge bittet sie um Hilfe – und ist dann plötzlich verschwunden. Kurze Zeit später erfährt Doro, dass er bereits vor ihrer Begegnung Selbstmord begangen haben soll … Meine Meinung: Das Cover und der Titel passen sehr gut zur Geschichte. Wer das Buch gelesen hat, wird auch wissen, was es mit den Regentropfen darauf zu tun hat. Jedenfalls hätte man es äußerlich nicht besser gestalten können. Nun zum Inhalt: Schon von der ersten Seite an war das Buch absolut spannend. Diese Spannung hält sich auch bis zum Ende. Doro war mir sehr sympathisch, ich glaube, man kann sich leicht mit ihr identifizieren und versteht ihre Probleme. Oft hatte ich beim Lesen das Gefühl, selbst diese merkwürdigen Stimmen zu hören. Wulf Dorn hat mit diesem Buch ein wirkliches Meisterwerk erschaffen. Es ist einer der besten Jugendthriler, die ich bisher gelesen habe. Empfehlen würde ich es ab 14 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Psychothriller für junge Erwachsene
von einer Kundin/einem Kunden am 04.03.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein guter, spannender Psychothriller, der Dich packt und Dich daran zweifeln lässt, was wahr bzw. real ist und was sich nur in deinem Kopf abspielt. Und auch das Ende ist gut gelungen. Darum: Unbedingt selber lesen und viel Spass damit ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hörst Du auch Stimmen?
von Marion Olßon aus Reutlingen am 22.05.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Halluzinationen machen Doro das Leben zur Hölle. Seit ihr kleiner Bruder tot ist, zerstört sich das junge Mädchen mehr und mehr selbst und verstrickt sich in Selbstzweifeln und Ängsten. Und sie zweifelt letztendlich an ihrem Verstand. Hat sie den kleinen Jungen, so abgemagert und schmutzig, tatsächlich in dem Garten... Halluzinationen machen Doro das Leben zur Hölle. Seit ihr kleiner Bruder tot ist, zerstört sich das junge Mädchen mehr und mehr selbst und verstrickt sich in Selbstzweifeln und Ängsten. Und sie zweifelt letztendlich an ihrem Verstand. Hat sie den kleinen Jungen, so abgemagert und schmutzig, tatsächlich in dem Garten gesehen oder war das nur eine Ausgeburt ihrer kranken Phantasie? In seinem ersten Jugendthriller bleibt Wulf Dorn seinem packenden und fast schon grausamen Stil treu. Wer „ Trigger“ gelesen hat, wird dieses Buch lieben, auch wenn es eigentlich für die jüngere Leserschaft geschrieben wurde. Für mich persönlich ist es als Jugendbuch schon ganz schön heftig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein böses Herz
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 05.02.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Nach dem Tod ihres kleinen Bruders stürzt die 16jährige Doro in ein tiefes Loch und verbringt sogar einige Zeit in einer psychiatrischen Anstalt. Aufgrund dieser Umstände und einer Affäre ihres Vaters mit einer Kollegin ihrer Mutter, zieht Doro gemeinsam mit ihrer Mutter nach Ulfingen, um dort ein neues Leben... Nach dem Tod ihres kleinen Bruders stürzt die 16jährige Doro in ein tiefes Loch und verbringt sogar einige Zeit in einer psychiatrischen Anstalt. Aufgrund dieser Umstände und einer Affäre ihres Vaters mit einer Kollegin ihrer Mutter, zieht Doro gemeinsam mit ihrer Mutter nach Ulfingen, um dort ein neues Leben zu beginnen. Doch kurz darauf sieht Doro einen Jungen, abgemagert und verletzt. Als sie Hilfe holt, verschwindet der Junge spurlos. Kurz darauf erfährt sie, dass der Junge schon vor seinem Erscheinen Selbstmord begangen hat. Doro's Ängste kehren wieder und sie droht wieder abzufallen. Nur Julian und David halten zu ihr. Doch die Stimmen in ihrem Kopf und die Halluzinationen bringen auch Doro zum Zweifeln. Dies ist mein erstes Buch von Wulf Dorn und es hat gleich eingeschlagen wie ein Blitz. Mit seinem rasanten Schreibstil und einer Verwirrtaktik, die mich bis zum Schluss an etwas anderes glauben ließ, war ich so gebannt von dem Buch, dass ich es in einem Rutsch durchlesen musste. Die etwas mehr als 400 Seiten sind einfach nur dahingeflogen und ließen mich einfach nicht los. Die Charaktere waren so bunt gezeichnet, wie die Farben, die in dem Buch auch eine Rolle spielen. Ich habe mit Doro mitgelitten, selbst an ihr gezweifelt und mich letztendlich so sehr in sie hineinversetzt, dass ich selbst nicht mehr genau wusste, was jetzt hier überhaupt geschieht. Selten schafft dies ein Autor, mich derart zu bannen. Und so haben es jetzt auch die Erwachsenenthriller von Wulf Dorn auf meine Wunschliste geschafft. Lediglich der Schluss hat mir nicht so gut gefallen, hätte ich mir doch etwas anderes gewünscht. Aber das ist Geschmackssache. Trotzdem gibt es hier Punkteabzug, weil es für mich etwas unbefriedigend war. Fazit: Ein Thriller nach meinem Geschmack.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht nur für die Jugend
von KuhKönig am 21.09.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der Meister gibt uns die Ehre, mit einem großartigen Buch, welches definitiv nicht nur etwas für Jugendliche ist. Was ist Realität, was ist die Wahrheit? Beinahe schon philosophisch ist die Betrachtung, ausgezeichnet geschrieben und zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein böses Herz
von einer Kundin/einem Kunden am 20.03.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Seit dem Tod ihres kleinen Bruders wird Doro von schrecklichen Halluzinationen und Schuldgefühlen gequält – vielleicht auch gerade deshalb, weil sie die Erinnerung an jene Nacht total verdrängt hat. Mit der Unterstützung ihrer Mutter möchte sie die Vergangenheit hinter sich lassen, doch der Umzug in eine neue Umgebung scheint... Seit dem Tod ihres kleinen Bruders wird Doro von schrecklichen Halluzinationen und Schuldgefühlen gequält – vielleicht auch gerade deshalb, weil sie die Erinnerung an jene Nacht total verdrängt hat. Mit der Unterstützung ihrer Mutter möchte sie die Vergangenheit hinter sich lassen, doch der Umzug in eine neue Umgebung scheint Doro zusätzlich zu belasten... Wulf Dorns erster Thriller für jugendliche Leser ist gut geschrieben, spannend und überzeugt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat mich nicht eingefangen
von ThorsAxt am 05.10.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Vielleicht bin ich zu zart besaitet, was dieses Thema angeht, aber mich konnte das Buch nicht einfangen. Der Klappentext klang schon interessant, aber ich habs dann doch zur Seite gelegt. Ich muss auch sagen, daß ich den Schreibstil nicht überzeugend fand. Was gut gemacht ist, ist diese Wand zwischen... Vielleicht bin ich zu zart besaitet, was dieses Thema angeht, aber mich konnte das Buch nicht einfangen. Der Klappentext klang schon interessant, aber ich habs dann doch zur Seite gelegt. Ich muss auch sagen, daß ich den Schreibstil nicht überzeugend fand. Was gut gemacht ist, ist diese Wand zwischen Realität und Wahnsinn, die mal klar und mal durchlässig ist. Aber insgesamt fand ich es nicht so doll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mein böses Herz

Mein böses Herz

von Wulf Dorn

(1)
Buch
8,99
+
=
Die Nacht gehört den Wölfen

Die Nacht gehört den Wölfen

von Wulf Dorn

(6)
Buch
14,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen