Thalia.de

Mein Herz und andere schwarze Löcher

Eine Geschichte über zwei, die den Tod suchen – und die Liebe ihres Lebens findenWenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn macht es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, sich für immer zu verabschieden. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Und während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte ein Ende haben, vollkommen unerträglich ... Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe.Das umwerfende Romandebüt von Jasmine Warga
Rezension
Ich bin von diesem Buch maßlos begeistert und bin unglaublich froh, es gelesen zu haben. Ich kann es wirklich allen weiterempfehlen [...] Bücherkeks' Welt, 10 Mai 2015
Portrait

Jasmine Warga lebt und schreibt in einem kleinen Dorf in Ohio. Sie glaubt daran, dass Ehrlichkeit das Allerwichtigste im Leben ist, und diese Ehrlichkeit kann jeder in ihren Texten spüren. Mit ›Mein Herz und andere schwarze Löcher‹ hat Jasmine Warga ein Debüt vorgelegt, das wie ein heller Stern am Himmel leuchtet.

Literaturpreise:

›Mein Herz und andere schwarze Löcher‹
- Nominiert für den Buxtehuder Bullen

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 08.12.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7335-0051-1
Verlag Fischer Kjb
Maße (L/B/H) 144/92/28 mm
Gewicht 332
Auflage 1
Verkaufsrang 11.696
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39200721
    Atme nicht
    von Jennifer R. Hubbard
    (1)
    Buch
    8,95
  • 43405999
    Numbers - Den Tod im Blick
    von Rachel Ward
    (1)
    Buch
    5,99
  • 40396124
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    (80)
    Buch
    16,99
  • 40402097
    Margos Spuren
    von John Green
    (4)
    Buch
    9,95
  • 45244590
    Love Letters to the Dead
    von Ava Dellaira
    Buch
    9,99
  • 45030661
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    (1)
    Buch
    9,95
  • 44252920
    Mein bester letzter Sommer
    von Anne Freytag
    (26)
    Buch
    14,99
  • 45255270
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (3)
    Buch
    9,99
  • 39145639
    Wie viel Leben passt in eine Tüte?
    von Donna Freitas
    (3)
    Buch
    8,95
  • 45243648
    Drachennacht / Talon Bd. 3
    von Julie Kagawa
    (5)
    Buch
    16,99
  • 18607539
    Die erste Liebe
    von John Green
    (3)
    Buch
    9,95
  • 16307410
    Eine wie Alaska
    von John Green
    (17)
    Buch
    9,95
  • 45306219
    Auf den ersten Blick
    (2)
    Buch
    16,99
  • 43140051
    Der Ernst des Lebens macht auch keinen Spaß
    von Christoph Wortberg
    Buch
    7,95
  • 2975896
    Die unendliche Geschichte
    von Michael Ende
    (14)
    Buch
    19,99
  • 39163043
    Eine wie Alaska
    von John Green
    (6)
    Buch
    16,90
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (72)
    Buch
    18,99
  • 45030569
    Das Geheimnis des Feuers / Feuer-Saga Bd. 1
    von Henning Mankell
    Buch
    9,95
  • 40974384
    Heldentage
    von Sabine Raml
    (4)
    Buch
    14,99
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (54)
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Einblicke in ein totgeschwiegenes Thema“

Natascha Radtke, Thalia-Buchhandlung Solingen

Durch ihren Roman schafft es die Autorin, Jasmine Warga, das Gefühlschaos und die plötzlichen Gedanken und Gefühlsschwankungen eines depressiven Mädchens festzuhalten. Das Thema "Depressionen" das meist totgeschwiegen oder falsch dargestellt wird, wird hier nun offen präsentiert. Gemeinsam mit den Jugendlichen, die zusammen sterben Durch ihren Roman schafft es die Autorin, Jasmine Warga, das Gefühlschaos und die plötzlichen Gedanken und Gefühlsschwankungen eines depressiven Mädchens festzuhalten. Das Thema "Depressionen" das meist totgeschwiegen oder falsch dargestellt wird, wird hier nun offen präsentiert. Gemeinsam mit den Jugendlichen, die zusammen sterben wollen, lernt man als Leser mehr über das Krankheitsbild "Depressionen", und lernt zum Teil auch selber noch Gründe kennen, die das Leben lebenswert machen.

„Eine emotionale Geschichte mit fantastischem Schreibstil!“

Denise Thoma, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Handlung & Umsetzung:
Die Idee hinter dem Buch gefällt mir und sie ist überraschend gut umgesetzt. Ich stelle es mir sehr schwierig vor, über 16-jährige Jugendliche mit einer Depression zu schreiben. Ich selbst hatte beim Lesen oft Angst, dass das ganze vielleicht unrealistisch werden könnte, doch alles ist sehr plausibel geschrieben.
Die
Handlung & Umsetzung:
Die Idee hinter dem Buch gefällt mir und sie ist überraschend gut umgesetzt. Ich stelle es mir sehr schwierig vor, über 16-jährige Jugendliche mit einer Depression zu schreiben. Ich selbst hatte beim Lesen oft Angst, dass das ganze vielleicht unrealistisch werden könnte, doch alles ist sehr plausibel geschrieben.
Die Zeitspanne des Buches ist gut gewählt und der Leser wird in ein Wechselbad der Gefühle geworfen. Vor allem das Ende des Buches hat es in sich. Es konnte mich sehr überraschen und hatte so einige Wendungen parat, die die Spannung noch einmal auf einen Höhepunkt gebracht haben.

Charaktere:
Aysel ist ein 16-jähriges Mädchen, das sehr unter der Tat ihres Vaters leidet. Sie hat diese schwarze Qualle im Magen, die all ihre Gefühle aufsaugt, bevor sie sie empfinden kann. Oft hat sie den Gedanken, dass sie für eine bestimmte Person in dieser Situation Mitgefühl empfinden sollte, doch es ist ihr einfach nicht möglich. Sie fühlt sich von der Welt, insbesondere von ihrer Familie, ausgeschlossen und von ihren Mitschülern und den Bewohnern der Stadt verachtet.
Roman ist da ganz anders. Er ist ein beliebter Schüler und hat Freunde (auch wenn er selbst das nicht so sieht) und eine überfürsorgliche Mutter, die alles für ihn tun würde. Er hat eigentlich genau das Leben, das sich Aysel wünscht, weshalb sie anfangs gar nicht verstehen kann, wieso er sich umbringen möchte. Roman ist generell sehr tiefgründig und hegt ein breites Spektrum an Gefühlen.
Die Charaktere finde ich sehr gelungen. Man kann sich in sie hineinversetzen, ihre Gefühle nachempfinden und mit ihnen und ihrer Entwicklung mitfiebern.

Schreibstil:
Zuerst einmal etwas zur Gestaltung. Die Kapitel haben nämlich nicht normale Überschriften, sondern sind im Tagebuchformat gehalten mit Datum und einem Countdown (Noch 12 Tage, Noch 11 Tage). Diese Idee finde ich sehr toll.
Das Buch lässt sich flüssig lesen und ist toll geschrieben. Vor allem die vielen Beschreibungen gefallen mir sehr gut und die Veranschaulichung einer Depression durch eine schwarze Qualle, die jegliche Gefühlsregungen aufsaugt, hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist einfach überragend.


Fazit:
Auch wenn man sich dieses Buch vielleicht nicht selbst aussuchen würde, sollte man es unbedingt lesen, weil es einen zum Nachdenken anregt und wirklich toll geschrieben ist.

Maria Ring, Thalia-Buchhandlung Trier

Eine wunderschöne, ergreifende Geschichte mit starken und glaubhaften Charakteren! Eine wunderschöne, ergreifende Geschichte mit starken und glaubhaften Charakteren!

„Sie suchen den Tod und finden die Liebe“

Sandra Flemming, Thalia-Buchhandlung Varel

Liest man sich zu allererst den Klappentext von "Mein Herz und andere schwarze Löcher" durch, denkt man wahrscheinlich zuerst: "Das ist doch bestimmt total kitschig!" - nun ja, zumindest dachte ich so zu Beginn. Doch nachdem ich dem Buch eine Chance gegeben und einfach mal reingelesen hatte, wollte ich unbedingt weiterlesen. Letztlich Liest man sich zu allererst den Klappentext von "Mein Herz und andere schwarze Löcher" durch, denkt man wahrscheinlich zuerst: "Das ist doch bestimmt total kitschig!" - nun ja, zumindest dachte ich so zu Beginn. Doch nachdem ich dem Buch eine Chance gegeben und einfach mal reingelesen hatte, wollte ich unbedingt weiterlesen. Letztlich habe ich es innerhalb von 5,5 h ausgelesen gehabt und kann nur sagen, dass es absolut nicht kitschig, sondern viel mehr tiefgründig und ergreifend ist.

Man begleitet Aysel von der Dunkelheit ins Licht und bekommt nebenbei tiefgründige Aussagen zu hören, die schon damals Einstein laut Realitivitätstheorie festgestellt hat:

"Halte deine Hand eine Minute lang auf einen heißen Herd, und es kommt dir vor wie eine Stunde. Verbringe mit einem Mädchen eine Stunde, und es kommt dir vor wie eine Minute. Das ist Realitivität" (S. 244)

Somit ist "Mein Herz und andere schwarze Löcher" ein Must-Have für alle die gern anspruchsvolle Jugendliteratur lesen. Es ist ein Buch, das dich als Leser mit auf eine Reise nimmt und dir zeigt, dass dort wo Dunkelheit ist, auch immer Licht existiert und das es auch immer einen anderen Ausweg in schwierigen Situationen gibt, als den Tod.
Kurzum, das Leben besteht aus mehreren Gabelungen auf dessen Pfaden wir wandeln.

H. Becker, Thalia-Buchhandlung Dresden

Der Wunsch nach Selbstmord und der Weg aus der Depression beeindruckend geschildert. Verschiedene Gründe verstecken sich hinter dunklen Gedanken. Spannend, bewegend, unumgänglich. Der Wunsch nach Selbstmord und der Weg aus der Depression beeindruckend geschildert. Verschiedene Gründe verstecken sich hinter dunklen Gedanken. Spannend, bewegend, unumgänglich.

Lisa Küster, Thalia-Buchhandlung Berlin

Zwei Teenager, die den Tod suchten, aber einander fanden. Zuerst war ich stutzig bei dem eher düsteren Thema Selbstmord, aber am Ende war ich sehr ergriffen von dieser Geschichte. Zwei Teenager, die den Tod suchten, aber einander fanden. Zuerst war ich stutzig bei dem eher düsteren Thema Selbstmord, aber am Ende war ich sehr ergriffen von dieser Geschichte.

Louisa Weymann, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Eine Liebeserklärung an das zerbrechliche, aber kostbare Leben! Wunderschön Eine Liebeserklärung an das zerbrechliche, aber kostbare Leben! Wunderschön

Karina Walgenbach, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Auch wenn die Thematik sehr speziell ist überzeugt die Autorin mit ihrem Schreibstil und der Ausarbeitung der beiden Hauptpersonen. Auch wenn die Thematik sehr speziell ist überzeugt die Autorin mit ihrem Schreibstil und der Ausarbeitung der beiden Hauptpersonen.

Saskia M., Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Ein Roman,der mitten ins Herz trifft und kein Auge trocken lässt. Wundervoll und berührend. Ein Roman,der mitten ins Herz trifft und kein Auge trocken lässt. Wundervoll und berührend.

Lisa Koschate, Thalia-Buchhandlung Leuna

Eine erschreckende und gleichzeitig fesselnde Geschichte von zwei - zum gemeinsamen Suizid verabredeten - Jugendlichen und ihrer damit einhergehenden emotionalen Veränderung. Eine erschreckende und gleichzeitig fesselnde Geschichte von zwei - zum gemeinsamen Suizid verabredeten - Jugendlichen und ihrer damit einhergehenden emotionalen Veränderung.

Melissa Orhan, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Beschreibt die ungreifbare, dunkle Empfindung ohne jeglichen Pathos. Grandioses Jugendbuch über die Liebe, die Tragik und die Hoffnung und wie schön es ist, doch am Leben zu sein. Beschreibt die ungreifbare, dunkle Empfindung ohne jeglichen Pathos. Grandioses Jugendbuch über die Liebe, die Tragik und die Hoffnung und wie schön es ist, doch am Leben zu sein.

Denise Böttcher, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein ehrlicher und berührender Debütroman, den man nicht so schnell vergessen kann! Ein ehrlicher und berührender Debütroman, den man nicht so schnell vergessen kann!

Maggy Grebasch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Buch zum Nachdenken und Mut machen. Wirklich sehr berührend! Ein Buch zum Nachdenken und Mut machen. Wirklich sehr berührend!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Weimar

Was macht das Leben lebenswert? Und ist es besser zu zweit zu sterben als alleine? Was macht das Leben lebenswert? Und ist es besser zu zweit zu sterben als alleine?

Sarah Sophie Haberhauer, Thalia-Buchhandlung Frankfurt

Ein Thema, das den meisten Menschen sehr unangenehm ist, wird hier im Rahmen einer traurigen und dennoch schönen Geschichte vorsichtig, aber schonungslos dargestellt. Ein Thema, das den meisten Menschen sehr unangenehm ist, wird hier im Rahmen einer traurigen und dennoch schönen Geschichte vorsichtig, aber schonungslos dargestellt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

So eine schöne, großartige und hinreißende Geschichte über zwei Teenager, die sich zum Selbstmordverabreden und alles anders kommt als geplant So eine schöne, großartige und hinreißende Geschichte über zwei Teenager, die sich zum Selbstmordverabreden und alles anders kommt als geplant

„Liebe statt Tod“

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die eine fühlt sich in ihrer eigenen Familie als Außenseiter und hat das Gefühl nichts als Leere zu empfinden. Der Andere macht sich selbst für den Tod seiner Schwester verantwortlich. Um ihrem Leben nun ein Ende zu setzen verabreden sich die Beiden dazu, gemeinsam Selbstmord zu begehen. Doch keiner der Beiden hat wohl damit gerechnet, Die eine fühlt sich in ihrer eigenen Familie als Außenseiter und hat das Gefühl nichts als Leere zu empfinden. Der Andere macht sich selbst für den Tod seiner Schwester verantwortlich. Um ihrem Leben nun ein Ende zu setzen verabreden sich die Beiden dazu, gemeinsam Selbstmord zu begehen. Doch keiner der Beiden hat wohl damit gerechnet, dass die gemeinsame Zeit vielleicht zeigen kann, dass das Leben doch noch mehr zu bieten hat.

Ein wunderbares Buch, das zeigt, wie lebenswert das Leben ist und wie selbst in den dunkelsten Momenten doch noch ein Fünkchen Hoffnung durchstrahlen kann. Für alle, die auch an "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" oder "Love Letters for the Dead" Gefallen gefunden haben. Ab 13 Jahren empfehlenswert!

Silvia Jung, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Ein Buch für Jugendliche ab 14 Jahren, aber auch für Erwachsene. Ein ernstes Thema , aber gut verpackt in einem Roman. Ein Buch für Jugendliche ab 14 Jahren, aber auch für Erwachsene. Ein ernstes Thema , aber gut verpackt in einem Roman.

M. Heinrich, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Ein richtig gutes Buch! Ein Junge und ein Mädchen, man denkt alles klar, die Geschichte ist schnell erzählt aber wie eigentlich fast immer im Leben bleibt einfach alles anders! Ein richtig gutes Buch! Ein Junge und ein Mädchen, man denkt alles klar, die Geschichte ist schnell erzählt aber wie eigentlich fast immer im Leben bleibt einfach alles anders!

„Schwarze Löcher“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Aysel Seran ist sechzehn und geht auf die Highschool, doch sie ist ein absoluter Außenseiter, obwohl sie eigentlich gar keine Schuld trifft. Sie ist schrecklich verzweifelt, traurig und möchte nicht mehr leben und das alles, weil ihr Vater eine schreckliche Gewalttat begangen hat, die ihn ins Gefängnis brachte und Aysel zu einem Sonderling Aysel Seran ist sechzehn und geht auf die Highschool, doch sie ist ein absoluter Außenseiter, obwohl sie eigentlich gar keine Schuld trifft. Sie ist schrecklich verzweifelt, traurig und möchte nicht mehr leben und das alles, weil ihr Vater eine schreckliche Gewalttat begangen hat, die ihn ins Gefängnis brachte und Aysel zu einem Sonderling in der Kleinstadt in Kentucky werden liess. Aysels Eltern sind geschieden, sie lebte bis zur Tat bei ihrem Vater, denn ihre Mutter hat wieder geheiratet und eine neue Familie gegründet. Nach der Gewalttat ihres Vaters lebt Aysel bei ihrer Mutter und ihren beiden Halbgeschwistern und fühlt sich nicht besonders wohl. Sie leidet unter Depressionen, die sie die schwarze Qualle in ihrem Inneren nennt und die sie auf Internetseiten treibt, auf der Menschen Partner zum Sterben suchen. Auf so einer Internetseite lernt Aysel FrozenRobot kennen, der eigentlich Roman heißt und im Nachbarort wohnt. Die beiden planen ihren gemeinsamen Tod und lernen sich auf diesem Weg kennen und lieben. Ob sie sich von ihrer Todessehnsucht befreien können und zusammen ein neues Leben beginnen können? Dazu müssen sie erst Vertrauen zueinander aufbauen und sich ihre Gründe nennen, die sie zu den Selbstmordgedanken gebracht haben. Aysel beginnt um ihre Beziehung zu Roman zu kämpfen, wie sie bisher noch nie gekämpft hat.

Ein wirklich bewegender Roman um zwei Jugendliche, die vor lauter Problemen keinen anderen Ausweg als den Tod sehen und dabei die Liebe zueinander finden.

„"Das Leben ist lebenswert"“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Zwei junge Menschen, die sich nach dem Tod sehnen. Sie treffen sich und könnten nicht unterschiedlicher sein. Das Leben macht für beide schon lange keinen Sinn mehr. Gemeinsam wollen sie sterben. Werden sie wirklich Selbstmord begehen?
Die zarte Liebesgeschichte zwischen Aysel und Roman ist sehr berührend. Ein warmherziger Roman über
Zwei junge Menschen, die sich nach dem Tod sehnen. Sie treffen sich und könnten nicht unterschiedlicher sein. Das Leben macht für beide schon lange keinen Sinn mehr. Gemeinsam wollen sie sterben. Werden sie wirklich Selbstmord begehen?
Die zarte Liebesgeschichte zwischen Aysel und Roman ist sehr berührend. Ein warmherziger Roman über Depressionen, Suizid und die Liebe. Ein Jugendbuch mit vielen Facetten. Ein Buch voller Hoffnung und Mut.

„Wundervoll “

Natalie Krone, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Jugendliche und Selbstmord - ich war ja etwas skeptisch, was da auf mich zu kommt. Aber meine Skepsis verflog schon nach den ersten Seiten. Aysel ist eine sehr ehrliche Protagonistin, deren Geschichte wohl jedem ans Herz geht.
Dieses Buch ist nicht nur schön geschrieben, die Geschichte hat trotz ihrer Thematik ebenfalls etwas Schönes
Jugendliche und Selbstmord - ich war ja etwas skeptisch, was da auf mich zu kommt. Aber meine Skepsis verflog schon nach den ersten Seiten. Aysel ist eine sehr ehrliche Protagonistin, deren Geschichte wohl jedem ans Herz geht.
Dieses Buch ist nicht nur schön geschrieben, die Geschichte hat trotz ihrer Thematik ebenfalls etwas Schönes und Zartes an sich, das fasziniert. Die Gedankengänge der Protagonistin faszinieren und ich persönlich habe wahnsinnig mit gefiebert, wie die Sache mit Roman und Aysles Plänen ausgeht.
Alles in allem ein faszinierender und trotz der Thematik lebensbejahender Roman.

„Für Leser von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"“

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Die Ausgangssituation ist ähnlich hoffnungslos wie im Schicksal/Verräter Roman.
Hier sind es zwei Jugendliche, die einfach nicht mehr Leben wollen. Aysel fühlt in sich nur noch eine schwarze Qualle und sieht sich als Aussenseiter auch in der Familie. Roman macht sich für den Tod seiner Schwester verantwortlich.
Diese beiden Menschen
Die Ausgangssituation ist ähnlich hoffnungslos wie im Schicksal/Verräter Roman.
Hier sind es zwei Jugendliche, die einfach nicht mehr Leben wollen. Aysel fühlt in sich nur noch eine schwarze Qualle und sieht sich als Aussenseiter auch in der Familie. Roman macht sich für den Tod seiner Schwester verantwortlich.
Diese beiden Menschen verabreden sich über eine Internetseite zum gemeinsamen Selbstmord. 4 Wochen bleiben noch bis zum Termin. In dieser Zeit verliebt sich Aysel in Roman und erkennt, dass ihr Leben doch lebenswert ist. Schafft sie es Roman auch davon zu überzeugen?

„Ja zum Leben!“

Sabine Schröter, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Aysel sieht keinen Sinn mehr in ihrem jungen Leben. Sie wartet auf den richtigen Moment, um für immer Abschied zu nehmen. Da lernt sie im Internet Roman kennen, der einen Partner für den gemeinsamen Tod sucht. Sie treffen sich, um den Weg aus dem Leben zu planen. Dabei kommen sie sich näher und Aysel erkennt, dass das Leben doch noch Aysel sieht keinen Sinn mehr in ihrem jungen Leben. Sie wartet auf den richtigen Moment, um für immer Abschied zu nehmen. Da lernt sie im Internet Roman kennen, der einen Partner für den gemeinsamen Tod sucht. Sie treffen sich, um den Weg aus dem Leben zu planen. Dabei kommen sie sich näher und Aysel erkennt, dass das Leben doch noch einiges für sie bereithalten könnte. Aber davon muss sie Roman erstmal überzeugen....
Eine sehr zu Herzen gehende Geschichte, die durch authentische Figuren und eine klare und schnörkellose Sprache überzeugt und einem noch lange im Gedächtnis bleibt.

„Dramatisch, schön erzählt! “

Juliana Grassel, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Seit der Vater von Aysel hinter Gittern sitzt ist alles anders. Täglich plagen sie neue Zweifel an sich selbst. Immer ist sie traurig und sieht keinen anderen Ausweg als sich selbst das Leben zu nehmen. Roman geht es ähnlich. Auch er hat seine Gründe und auch er ist überzeugt davon, dass er kein Recht auf eine weitere Zukunft und generell Seit der Vater von Aysel hinter Gittern sitzt ist alles anders. Täglich plagen sie neue Zweifel an sich selbst. Immer ist sie traurig und sieht keinen anderen Ausweg als sich selbst das Leben zu nehmen. Roman geht es ähnlich. Auch er hat seine Gründe und auch er ist überzeugt davon, dass er kein Recht auf eine weitere Zukunft und generell die Freude am Leben hat. Der Wunsch ihr Leiden zu beenden verbindet die beiden. So lernen sie sich in einem Chatroom kennen, der (so makaber es ist) dabei helfen soll, einen passenden Selbstmordpartner zu finden. Eine Person mit der man gemeinsam den letzten Schritt geht. Was passiert aber, wenn einer der beiden merkt, dass das Leben nicht nur schwarz oder weiss ist? Wenn klar wird, dass es vielmehr auf die Sichtweise ankommt, mit der man etwas betrachtet? Und wenn man merkt, dass das Leben vielleicht gerade deshalb doch lebenswert ist?

Ein wundervolles Jugendbuch, das eine Thematik aufgreift, die viele bewegt! Ein wundervolles Jugendbuch, das eine Thematik aufgreift, die viele bewegt!

„Ergreifend!“

Katja Behnke

Zwei Jugendliche, Aysel und Roman, die ihr Leben beenden möchten und sich auf einer Internetseite gegenseitig als Komplizen für ihr Vorhaben aussuchen. Doch während die Planungen voranschreiten, verliebt Aysel sich und beginnt, für sich und Roman zu kämpfen. Eine gefühlvolle Geschichte über ein leider noch immer totgeschwiegenes Thema. Zwei Jugendliche, Aysel und Roman, die ihr Leben beenden möchten und sich auf einer Internetseite gegenseitig als Komplizen für ihr Vorhaben aussuchen. Doch während die Planungen voranschreiten, verliebt Aysel sich und beginnt, für sich und Roman zu kämpfen. Eine gefühlvolle Geschichte über ein leider noch immer totgeschwiegenes Thema.

Heidi Richter, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Das Leben ist hart und doch finden sich manchmal Lichtblicke.
Ein sehr bewegendes Buch, dass zum Nachdenken anregt.
Das Leben ist hart und doch finden sich manchmal Lichtblicke.
Ein sehr bewegendes Buch, dass zum Nachdenken anregt.

Sibylle Steinhauer, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Ein ehrliches Buch über ein hartes Thema und wie sehr reden und teilen helfen können, das Leben zu bewältigen, statt davor zu fliehen. Schön und ohne erhobenen Zeigefinger. Ein ehrliches Buch über ein hartes Thema und wie sehr reden und teilen helfen können, das Leben zu bewältigen, statt davor zu fliehen. Schön und ohne erhobenen Zeigefinger.

„Dieses Buch geht unter die Haut!“

Tanja Staiger, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Eine Geschichte mit einem Ende, dass so keiner hat kommen sehen.

Aysel will nicht mehr leben und wartet eigentlich nurnoch auf den richtigen Moment.
Aus Angst den letzten Schritt nicht alleine zu wagen verabredet sie sich, via Internet, mit Roman, um gemeinsam den Leben ein Ende zu setzen.
Doch mit Roman kommt wieder Hoffnung
Eine Geschichte mit einem Ende, dass so keiner hat kommen sehen.

Aysel will nicht mehr leben und wartet eigentlich nurnoch auf den richtigen Moment.
Aus Angst den letzten Schritt nicht alleine zu wagen verabredet sie sich, via Internet, mit Roman, um gemeinsam den Leben ein Ende zu setzen.
Doch mit Roman kommt wieder Hoffnung in Aysels Leben.
Kann sie auch wieder Hoffnung in sein Leben bringen?

Für alle John Green Fans!

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Aysel will sich umbringen. Dafür sucht sie in einem Forum einen Partner.Doch dann kommt alles anders...
Eine Geschichte über die Kraft der Liebe und den Mut zu leben.
Aysel will sich umbringen. Dafür sucht sie in einem Forum einen Partner.Doch dann kommt alles anders...
Eine Geschichte über die Kraft der Liebe und den Mut zu leben.

Kim Heidschötter, Thalia-Buchhandlung Köln

Die ergreifende Liebesgeschichte von zwei Teenagern, die so verschieden sind und doch so ähnlich. Packend von Anfang bis Ende! Die ergreifende Liebesgeschichte von zwei Teenagern, die so verschieden sind und doch so ähnlich. Packend von Anfang bis Ende!

Anne-Sophie Bäder, Thalia-Buchhandlung Leuna

Zwei Jugendliche. Ein Date. Für den gemeinsamen Selbstmord!
Ein berührendes Jugendbuch über die Vielseitigkeit von Depression und den Umgang mit Schmerz, Leben und Tod.
Zwei Jugendliche. Ein Date. Für den gemeinsamen Selbstmord!
Ein berührendes Jugendbuch über die Vielseitigkeit von Depression und den Umgang mit Schmerz, Leben und Tod.

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Beide haben sie ganz unterschiedliche Gründe warum sie lieber sterben als leben wollen. Doch je näher sich die beiden kommen, desto mehr wächst Aysels Wunsch doch zu bleiben. Beide haben sie ganz unterschiedliche Gründe warum sie lieber sterben als leben wollen. Doch je näher sich die beiden kommen, desto mehr wächst Aysels Wunsch doch zu bleiben.

Johanna Siebert, Thalia-Buchhandlung Braunschweig, Schloss-Arkaden

Großartig mitzuerleben, wie sich die negative Grundstimmung in etwas hoffungsvolles und konstruktives verwandelt! Die Kraft der Liebe heilt alle Wunden... Großartig mitzuerleben, wie sich die negative Grundstimmung in etwas hoffungsvolles und konstruktives verwandelt! Die Kraft der Liebe heilt alle Wunden...

„Eine "Junge Buchprofi-Rezension" von Laura, 16 Jahre“

Junge Buchprofis empfehlen, Thalia-Buchhandlung Hamburg

In „Mein Herz und andere schwarze Löcher“ von Jasmine Warga geht es um die Teenagerin Aysel, die nach einem Schicksalsschlag in der Vergangenheit nicht mehr leben möchte. Aus Angst, kurz vor dem geplanten Selbstmord einen Rückzieher zu machen, sucht sie im Internet nach einem gleichaltrigen Selbstmordpartner. Bei ihrer Suche trifft In „Mein Herz und andere schwarze Löcher“ von Jasmine Warga geht es um die Teenagerin Aysel, die nach einem Schicksalsschlag in der Vergangenheit nicht mehr leben möchte. Aus Angst, kurz vor dem geplanten Selbstmord einen Rückzieher zu machen, sucht sie im Internet nach einem gleichaltrigen Selbstmordpartner. Bei ihrer Suche trifft sie auf Roman, der der perfekte Mensch für ihr Vorhaben zu sein scheint. Doch nach und nach beginnt sie, Gefühle für ihn zu entwickeln – Doch er möchte sich nicht von seinen Plänen abbringen lassen...

Das Buch ist der erste Roman der Autorin Jasmine Warga. Mit seinen ca. 380 Seiten hat die Geschichte für mich die perfekte Länge – Man hat genug Zeit, um die Charaktere kennenzulernen und ihr Handeln nachzuvollziehen, und trotzdem wird es in der Regel nicht langweilig. Dementsprechend habe ich mich sehr gefreut, „Mein Herz und andere schwarze Löcher“ lesen zu dürfen.
Mir ist das Buch zuerst durch sein außergewöhnliches Cover aufgefallen, auch der Inhalt klang sehr besonders. Es gibt nicht viele Jugendbücher, die sich intensiv mit dem (wie ich finde sehr wichtigem) Thema Suizid beschäftigen. Ich habe das Buch mit der Erwartung auf ein tiefgründiges, spezielles und rührendes Werk begonnen.

Auch wenn ich das Buch gut fand, konnte es meine Erwartungen leider nicht ganz erfüllen. Warum, möchte ich euch jetzt erzählen.
Die Geschichte beginnt recht gemächlich, man lernt Aysel kennen und erfährt, dass sie nicht mehr leben möchte. Sie treibt sich auf einer Internetseite herum, auf der andere Menschen Partner für ihren Suizid suchen. Auf dieser Seite trifft Aysel auf den Nutzer "FrozenRobot", der ihr perfekter Partner zu sein scheint. Doch als sie sich kennenlernen und immer mehr Zeit mit einander verbringen, um ihren Selbstmord zu planen, beginnt die Protagonistin, Gefühle für Roman, wie er in Wirklichkeit heißt, zu entwickeln. Dieser Prozess wird sehr realistisch dargestellt, die beiden verlieben sich nicht Hals über Kopf, sondern lernen sich zunächst besser kennen. Dazu gehört auch, dass die beiden über ihre Beweggründe für den geplanten Selbstmord reden.

Durch diesen Aspekt wurde im Buch der Spannungsbogen aufgebaut. Man weiß zu Beginn nur, dass Aysel sich wegen ihrem Vater selbst töten möchte. Erst im Laufe der Geschichte erfährt man Stück für Stück, was ihr Vater getan hat.
Auch die Gefühle, die Aysel wegen ihm hatte, wurden sehr gut dargestellt, auch wenn ich zu Beginn meine Probleme mit ihr hatte. Anfangs kam mir ihr Vorhaben etwas merkwürdig vor, doch nachdem man, erfährt. warum sie sterben möchte, werden ihre Gefühle deutlich nachvollziehbarer.

Dank dem leichten und humorvollen Schreibstil der Autorin ließ sich das Buch sehr gut und schnell lesen. Mir gefiel es, dass die Formulierungen leicht zu verstehen waren, obwohl sie einen tiefen Hintergrund hatten.
Trotzdem fehlte mir bei dem Buch das gewisse Etwas.
Es war schön geschrieben, hatte eine interessante Geschichte und gute Protagonisten. Trotzdem konnte mich das Buch nicht so sehr berühren, wie ich es erwartet hatte.
Ein weiterer Aspekt ist, dass ich mir ein anderes Ende gewünscht habe. Das möchte ich an dieser Stelle nicht weiter ausführen, da ich natürlich keinen von euch spoilern möchte.

Dennoch ist das Buch durchaus empfehlenswert. Wer ein Buch zu diesem Thema sucht, das trotzdem nicht zu trist und deprimierend ist, kann getrost zu dem Roman greifen.

Sabrina Weihe, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Interessante Geschichte für Jugendliche. Jedoch fehlt meistens die Tiefe in der Geschichte und den Gefühlen. Interessante Geschichte für Jugendliche. Jedoch fehlt meistens die Tiefe in der Geschichte und den Gefühlen.

Victoria Richter, Thalia-Buchhandlung Gotha

Für mich persönlich wurde das Thema Selbstmord (vorallem bei der Hauptfigur) zu oberflächlich behandelt. Das Buch war ziemlich durchschnittlich. Muss man nicht gelesen haben. Für mich persönlich wurde das Thema Selbstmord (vorallem bei der Hauptfigur) zu oberflächlich behandelt. Das Buch war ziemlich durchschnittlich. Muss man nicht gelesen haben.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Eine schöne Liebesgeschichte mit einem sehr ernsten Hintergrund. Für alle Fans von tiefgründigen Büchern. Eine schöne Liebesgeschichte mit einem sehr ernsten Hintergrund. Für alle Fans von tiefgründigen Büchern.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 45244590
    Love Letters to the Dead
    von Ava Dellaira
    Buch
    9,99
  • 37256218
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (73)
    Buch
    9,95
  • 45030661
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    (1)
    Buch
    9,95
  • 43733590
    Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
    von A. J. Betts
    (5)
    Buch
    8,99
  • 42462842
    Wenn du dich traust
    von Kira Gembri
    (15)
    Buch
    14,99
  • 44252920
    Mein bester letzter Sommer
    von Anne Freytag
    (26)
    Buch
    14,99
  • 32017752
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (18)
    Buch
    8,99
  • 45189846
    Dein eines, wildes, kostbares Leben
    von Jessi Kirby
    Buch
    7,99
  • 40952930
    Der Tag, als wir begannen, die Wahrheit zu sagen
    von Susan Juby
    (7)
    Buch
    16,99
  • 3026435
    Veronika beschließt zu sterben
    von Paulo Coelho
    (48)
    Buch
    10,00
  • 38565952
    Das wirst du bereuen
    von Amanda Maciel
    (13)
    Buch
    14,99
  • 16307410
    Eine wie Alaska
    von John Green
    (17)
    Buch
    9,95

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Mein Herz und andere schwarze Löcher

Mein Herz und andere schwarze Löcher

von Jasmine Warga

Buch
9,99
+
=
Tote Mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

von Jay Asher

(18)
Buch
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen