Thalia.de

Mein Herz zwischen den Zeilen / Delilah und Oliver Bd.1

(2)

»Hilf mir!« Delilah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Oliver, der Held der Geschichte, hat diese Worte extra für sie in den Felsen geritzt. Zuerst hält sie sich für verrückt, doch schnell stellen Delilah und Oliver fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Und damit nicht genug: Oliver vertraut Delilah an, dass er raus möchte aus seiner Buchwelt: Das echte Leben interessiert ihn! Und sowieso findet er Delilah süß und würde sie zu gerne küssen ... Und Delilah? Die hat sich schon längst in Oliver verguckt und ist begeistert von der Idee, ihn aus seiner Geschichte herauszuholen. Aber wie sollen sie es schaffen, die Grenzen zwischen ihren Welten zu überwinden?

Portrait

Jodi Picoult hat bereits zahlreiche Romane veröffentlicht und gehört heute zu den erfolgreichsten amerikanischen Erzählerinnen weltweit. 2003 wurde sie für ihre Werke mit dem National England Book Award ausgezeichnet, alle ihre letzten Romane standen in den USA auf Platz 1 der Bestsellerliste. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Hanover, New Hampshire. 967 auf Long Island, lebt nach ihrem Studium in Princeton und Harvard zusammen mit ihrem Mann und drei Kindern in Hanover, New Hampshire. Samantha von Leer ist die Tochter von Jodi Picoult, sie geht noch auf die Highschool. Die Idee zu Mein Herz zwischen den Zeilen kam ihr eines Tages im Unterricht. Sie erzählte sofort ihrer Mutter davon, die so begeistert war, dass die beiden daraufhin ihren ersten gemeinsamen Roman schrieben. In ihrer Freizeit spielt Samantha Softball, singt und spielt in Musicals. Außerdem liebt sie es, mit ihren drei Hunden zu spielen. Nach einem von ihnen, Oliver, wurde der Held dieser Geschichte benannt.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 288
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 12.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8432-1093-5
Verlag Baumhaus Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 216/137/27 mm
Gewicht 510
Originaltitel Between the Lines
Abbildungen farbige Abbildungen
Auflage 1. Auflage 2016
Verkaufsrang 12.618
Buch (Paperback)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39238646
    Für immer die Seele / Für immer Bd.1
    von Cynthia J. Omololu
    Buch
    9,99
  • 35169726
    Mein Herz zwischen den Zeilen
    von Jodi Picoult
    (13)
    Buch
    14,99
  • 44147478
    Zeitsplitter
    von Cristin Terrill
    (1)
    Buch
    10,00
  • 44290500
    Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (1. Buch)
    von Jennifer Wolf
    (4)
    Buch
    7,99
  • 44153330
    Liebe ohne Punkt und Komma / Delilah und Oliver Bd.2
    von Jodi Picoult
    (2)
    Buch
    16,99
  • 42423341
    Das Zeichen der Athene / Helden des Olymp Bd.3
    von Rick Riordan
    (4)
    Buch
    10,99
  • 16357841
    Pretty Little Liars 01 - Unschuldig
    von Sara Shepard
    (10)
    Buch
    7,95
  • 42436030
    Nacht ohne Sterne
    von Gesa Schwartz
    (10)
    Buch
    18,99
  • 44147445
    Mädchen auf WhatsApp
    von Bärbel Körzdörfer
    Buch
    9,99
  • 40974090
    Feuer & Flut / Brimstone Bleed Bd.1
    von Victoria Scott
    (21)
    Buch
    16,99
  • 4186297
    Der Unsichtbare
    von Mats Wahl
    (7)
    Buch
    7,95
  • 42462814
    Die Chroniken des Magnus Bane
    von Cassandra Clare
    (3)
    Buch
    14,99
  • 31997728
    Dies ist kein Adventskalender
    von Nikki Busch
    Buch
    7,99
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (71)
    Buch
    18,99
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    12,99
  • 14307713
    Harry Potter 3 und der Gefangene von Askaban
    von Joanne K. Rowling
    (14)
    Buch
    10,99
  • 15574848
    Löcher
    von Louis Sachar
    (14)
    Buch
    8,95
  • 18744283
    Harry Potter und der Halbblutprinz / Harry Potter Bd.6
    von Joanne K. Rowling
    (11)
    Buch
    11,99
  • 15543777
    Harry Potter 05 und der Orden des Phönix
    von Joanne K. Rowling
    (13)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine etwas andere Liebesgeschichte!“

Verena Eder, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Als Delilah in der Bibliothek ihrer Schule ein Märchenbuch findet, kann sie nicht mehr aufhören es anzusehen. Fasziniert von der Geschichte und vor allem von dem Prinzen um den es geht, kann sie sich nicht mehr von diesem ganz besonderen Märchenbuch los reißen. Sie wünscht sich, dass es diesen wunderbaren, tapferen Prinzen wirklich Als Delilah in der Bibliothek ihrer Schule ein Märchenbuch findet, kann sie nicht mehr aufhören es anzusehen. Fasziniert von der Geschichte und vor allem von dem Prinzen um den es geht, kann sie sich nicht mehr von diesem ganz besonderen Märchenbuch los reißen. Sie wünscht sich, dass es diesen wunderbaren, tapferen Prinzen wirklich gibt, dass er real ist. Und plötzlich ist er das für sie auch. Er kann mit ihr sprechen, sie unterhalten sich und er erzählt ihr, dass er gern aus dem Märchenbuch ausbrechen möchte. Prinz Oliver hasst es jeden Tag die selbe Geschichte immer und immer wieder zu spielen. Delilah und Oliver verlieben sich ineinander und schmieden Pläne, wie sie Oliver aus dem Buch in die wirkliche Welt bringen können. Doch das ist schwerer als gedacht...

Ein wunderschöne Geschichte mit wunderschönen Illustrationen, die dieses Buch zu etwas ganz Besonderem machen!

„Ein Märchen zum verlieben!“

Jasmin Geiger, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Die Geschichte ist schnell erzählt. Prinz Oliver war noch nie besonders mutig und trotzdem soll er losziehen und die Prinzessin retten. Er muss Meerjungfrauen überlisten, gegen finstere Piraten und einen monströsen Drachen kämpfen. Und am Ende – was für eine Überraschung – findet er seinen Mut und rettet die Prinzessin. Was für märchenhaftes Die Geschichte ist schnell erzählt. Prinz Oliver war noch nie besonders mutig und trotzdem soll er losziehen und die Prinzessin retten. Er muss Meerjungfrauen überlisten, gegen finstere Piraten und einen monströsen Drachen kämpfen. Und am Ende – was für eine Überraschung – findet er seinen Mut und rettet die Prinzessin. Was für märchenhaftes Happy-End.
Könnte man glauben.
Doch nicht für den echten Oliver. Er ist es leid ständig die gleiche Geschichte immer und immer wieder zu spielen. Er will endlich ein normales Leben. Ein Leben weit entfernt von Meerjungfrauen, Drachen und bösen Zauberern. Da gibt es nur ein Problem. Er ist in dem Buch gefangen.
Und dann gibt es da noch Delilah. Sie will ihrem normalen Leben entfliehen und flüchtet sich in das Märchen. Oliver’s Märchen. Wenn doch Oliver doch nur echt wäre. Aber Moment, das ist er ja. Nur wie soll sie ihm aus dem Buch holen? Nach dem die unzähligen, sowohl kreativen als auch waghalsigen, Versuche Oliver aus dem Buch zu holen, gescheitert sind, such Delilah Zuflucht bei der Autorin. Kann deren Sohn Edgar vielleicht weiterhelfen? Und warum sieht er ihrem Oliver so ähnlich?
Mit „Zwischen den Zeilen“ hat Jodi Picoult und ihre Tochter Samantha van Leer ein traumhaftes Märchen erschaffen, in das man sich nur verlieben kann. Sie erzählen die Geschichte mit viel Witz und Charme.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Märchenhaft (und) romantisch! Eine richtig liebenswerte Geschichte. Märchenhaft (und) romantisch! Eine richtig liebenswerte Geschichte.

Anne Pietsch, Thalia-Buchhandlung Hof

Können Märchen wahr werden? Deliah setzt alles daran, dass es so ist. Zum Träumen, Verlieben und Mitfühlen. Wunderschön erzählt. Können Märchen wahr werden? Deliah setzt alles daran, dass es so ist. Zum Träumen, Verlieben und Mitfühlen. Wunderschön erzählt.

Böhnlein Janina, Thalia-Buchhandlung Coburg

Deliah liebt Oliver, was an sich nicht spektakulär ist, wäre Oliver nicht der Prinz aus einem Märchenbuch. Doch wie bekommt man einen Prinz aus einem Märchen? Lieblingsbuchalarm! Deliah liebt Oliver, was an sich nicht spektakulär ist, wäre Oliver nicht der Prinz aus einem Märchenbuch. Doch wie bekommt man einen Prinz aus einem Märchen? Lieblingsbuchalarm!

Wunderschönes, modernes Märchen!
Genau das richtige zum Einkuscheln und Träumen. Ein muss für alle Märchen und Bücherfans.
Wunderschönes, modernes Märchen!
Genau das richtige zum Einkuscheln und Träumen. Ein muss für alle Märchen und Bücherfans.

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine wunderschöne, verspielte Geschichte, in die man sich verlieben muss. Ein Buch voller Romantik und Witz. Unbedingt lesen! Eine wunderschöne, verspielte Geschichte, in die man sich verlieben muss. Ein Buch voller Romantik und Witz. Unbedingt lesen!

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit tollen Illustrationen und einigen Überraschungen. Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit tollen Illustrationen und einigen Überraschungen.

Anna-Maria Beck, Thalia-Buchhandlung Fulda

Verliebt in einen Charakter eines Buches, ich glaube das hat sich so ziemlich jeder schon einmal gewünscht! Verliebt in einen Charakter eines Buches, ich glaube das hat sich so ziemlich jeder schon einmal gewünscht!

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Es war so toll! Eine großartige Verbindung zwischen der Liebe zur Literatur und der Realität! Absolut lesenswert! Es war so toll! Eine großartige Verbindung zwischen der Liebe zur Literatur und der Realität! Absolut lesenswert!

V. Harings, Thalia-Buchhandlung Bergisch-Gladbach

Kann man sich in jemanden verlieben der in Bücherseiten gefangen ist? Kann man sich in jemanden verlieben der in Bücherseiten gefangen ist?

„Wundervoll! <3“

Judith Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Die Idee des neuen Roman von Jodi Picoult und ihrer Tochter Samantha ist ja nicht neu. Die beiden haben es aber trotzdem geschafft dieses Thema anders und besonders in eine Geschichte zu packen!

Delilah ist ein typischer Außenseiter. Dass sie in ihrer Freizeit liebend gern ein Märchenbuch liest, hilft ihr auch nicht gerade dabei
Die Idee des neuen Roman von Jodi Picoult und ihrer Tochter Samantha ist ja nicht neu. Die beiden haben es aber trotzdem geschafft dieses Thema anders und besonders in eine Geschichte zu packen!

Delilah ist ein typischer Außenseiter. Dass sie in ihrer Freizeit liebend gern ein Märchenbuch liest, hilft ihr auch nicht gerade dabei Freunde zu finden. Bis eines Tages der Prinz des Buches, Prinz Oliver, zu ihr spricht. Anfangs denkt die Ärmste sie sei verrückt geworden, schnell jedoch freunden sich die beiden an (bzw verlieben sich!). Beide versuchen mit vereinten Kräften, Oliver aus dem Buch in die reale Welt zu zaubern, das scheint zunächst jedoch einfacher als es in Wirklichkeit ist ...

Eine wundervolle, herzlich erzählte Liebesgeschichte. Eine wirklich tolle Abwechslung zwischen den ganzen düsteren Jugendromanen!
Das Buch ist absolut zauberhaft gestaltet, mit schönen Illustrationen, man hat auf mancher Seite fast das Gefühl als würde Oliver gleich losplaudern.

Ich bin begeistert und ein bisschen verzaubert von diesem wunderbaren Buch. <3

Lisa Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Es ist ungewöhnlich, als 15-jähriges Mädchen wieder und wieder das gleiche Märchen zu lesen. Doch als Delilah sich auch noch in den Prinzen verliebt, wird es richtig kompliziert. Es ist ungewöhnlich, als 15-jähriges Mädchen wieder und wieder das gleiche Märchen zu lesen. Doch als Delilah sich auch noch in den Prinzen verliebt, wird es richtig kompliziert.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Was passiert eigentlich in der Geschichte, wenn das Buch zugeschlagen wird? Eine schöne Idee rund um Bücher und ihr Eigenleben wird in diesem tollen Buch behandelt! Was passiert eigentlich in der Geschichte, wenn das Buch zugeschlagen wird? Eine schöne Idee rund um Bücher und ihr Eigenleben wird in diesem tollen Buch behandelt!

Laura Koch, Thalia-Buchhandlung Brühl

Romantisches Märchen für alle Buchliebhaber! Romantisches Märchen für alle Buchliebhaber!

A. Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Eine tolle Idee, welcher Leser kann das nicht nachvollziehen? Eine literarische Liebesgeschichte der anderen Art. Das Buch ist sehr unterhaltsam zu lesen. Eine tolle Idee, welcher Leser kann das nicht nachvollziehen? Eine literarische Liebesgeschichte der anderen Art. Das Buch ist sehr unterhaltsam zu lesen.

Kerstin Neukirch, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Faszinierend! Ein Buch, drei Geschichten die alle unweigerlich miteinander verknüpft sind. Wirklich super! Faszinierend! Ein Buch, drei Geschichten die alle unweigerlich miteinander verknüpft sind. Wirklich super!

Michéle Schwarz, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Eine süße Geschichte zu einem Thema welches man sich auch einmal wünschen würde. Eine Heldenfigur die aus ihrem Buch in die Reale Welt entfliehen möchte. Eine süße Geschichte zu einem Thema welches man sich auch einmal wünschen würde. Eine Heldenfigur die aus ihrem Buch in die Reale Welt entfliehen möchte.

„Ganz niedlich!“

Natalie Krone, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Delilahs derzeitiges Lieblingsbuch ist ein Märchenbuch, das "Mein Herz zwischen den Zeilen" heißt. Der eigentlich sehr schreckhafte und ängstliche Prinz Oliver macht sich auf, eine Prinzessin zu retten. Oliver wäre eigentlich total ihr Typ. Als er auch noch anfängt, durch das Buch mit ihr zu kommunizieren, scheint das große Glück zum Delilahs derzeitiges Lieblingsbuch ist ein Märchenbuch, das "Mein Herz zwischen den Zeilen" heißt. Der eigentlich sehr schreckhafte und ängstliche Prinz Oliver macht sich auf, eine Prinzessin zu retten. Oliver wäre eigentlich total ihr Typ. Als er auch noch anfängt, durch das Buch mit ihr zu kommunizieren, scheint das große Glück zum Greifen nah... Nur - wie kriegt man den Märchenprinzen denn aus dem Buch raus? Diese Geschichte hat drei Erzählebenen. Zum einen erzählt die 15 Jahre alte, sarkastische und tollpatschige Delilah. Zum anderen der 16 jährige Prinz Oliver, dessen Leben einfach nervig ist, denn er ist gefangen zwischen den Seiten des Buches. Dann wird noch das ursprüngliche Märchen an sich erzählt. Die Geschichte hat unglaublich viel Potential - wer hat sich mit 15 denn bitte nicht in einen Romanhelden verliebt?! Was mir missfällt sind die Widersprüche in sich, die das Buch aufweist. Zum einen entdeckt Delilah eine Veränderung in der Geschichte, zum anderen wird aber alles, was von den Figuren des Buches im geschlossenen Zustand zerstört oder verändert wird, wieder in den ursprünglichen Zustand für die Geschichte gesetzt, sobald das Buch wieder aufgeschlagen wird. Trotzdem finde ich die Geschichte schön zu lesen. Der Schreibstil ist einfach, lässt sich gut lesen und auch mit den Protagonisten kann man sich indentifizieren. Wenn man über diesen Makel des Widerspruchs in sich hinweg sehen kann, ist es eine wundervolle, fantasiereiche, süße Liebesgeschichte. Für junge Mädchen, die gerne für Jungs in Büchern schwärmen, ist dieses Buch genau das richtige.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40950407
    Die Buchspringer
    von Mechthild Gläser
    (11)
    Buch
    17,95
  • 16193908
    Rubinrot / Liebe geht durch alle Zeiten Bd.1
    von Kerstin Gier
    (158)
    Buch
    15,99
  • 34717505
    Silber - Das erste Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (87)
    Buch
    18,99
  • 3838638
    Tintenherz
    von Cornelia Funke
    (97)
    Buch
    19,90
  • 6123775
    Tintenblut / Tintenwelt Trilogie Bd.2
    von Cornelia Funke
    (50)
    Buch
    22,90
  • 14306245
    Tintentod / Tintenwelt Trilogie Bd.3
    von Cornelia Funke
    (47)
    Buch
    22,90
  • 42433311
    Es kann nur eine geben / The School for Good and Evil Bd.1
    von Soman Chainani
    (18)
    Buch
    16,99
  • 17541388
    Saphirblau. Liebe geht durch alle Zeiten
    von Kerstin Gier
    (95)
    Buch
    16,99
  • 36096563
    Silber - Das zweite Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (34)
    Buch
    19,99
  • 39268545
    Die Seiten der Welt Bd.1
    von Kai Meyer
    (46)
    Buch
    19,99
  • 43608059
    BookElements, Band 1: Die Magie zwischen den Zeilen
    von Stefanie Hasse
    (19)
    eBook
    3,99
  • 37822043
    Verliebt in Hollyhill / Hollyhill Bd.2
    von Alexandra Pilz
    (12)
    Buch
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Unglaublich
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 05.04.2016

Ich liebe dieses Buch ! Man denkt man wäre auch in diesem Buch :D Und alle Charaktere sind fantastisch. Ich kann es kaum erwarten, das zweite Buch zu lesen und mich wieder verzaubert zu fühlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Könnte mein Lieblingsbuch werden
von CarineM am 01.08.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Eine wundervolle Liebesgeschichte, zwischen Oliver, dem Helden eines Märchenbuchs und Deliah, der Leserin. Irgendwie schafft des Oliver, Deliah eine Nachricht zu schicken, von da an unterhalten sie sich, und verlieben sich ineinander... Oliver will einfach nur raus aus seiner Geschichte. Jedes Mal dieselben Abenteuer erleben zu müssen, die Prinzessin retten,... Eine wundervolle Liebesgeschichte, zwischen Oliver, dem Helden eines Märchenbuchs und Deliah, der Leserin. Irgendwie schafft des Oliver, Deliah eine Nachricht zu schicken, von da an unterhalten sie sich, und verlieben sich ineinander... Oliver will einfach nur raus aus seiner Geschichte. Jedes Mal dieselben Abenteuer erleben zu müssen, die Prinzessin retten, den Drachen besiegen, usw., wenn jemand das Buch aufschlägt, findet er todlangweilig. Als er dann Deliah kennenlernt, hat er endlich jemanden, der ihm bei seinem Vorhaben hilft und mit dem er um alles in der Welt zusammen sein will. Ein wirklich wunderschönes Buch, für alle, die Tintenherz geliebt haben, und jetzt etwas zu alt dafür sind. Einfach eine tolle Geschichte, mit fantastischen Bildern und liebenswerten Hauptpersonen. Wenn ihr wissen wollt, was Personen in Büchern machen, wenn das Buch zugeschlagen wird, lest dieses Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Phantasie
von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Phantasie ist angebracht, mit einer Prise Herz, Schmerz versehen ist ein recht anregendes Buch für Mädchen geworden. Delilah trifft den Märchenprinzen Oliver. Vorerst aber nur beim Lesen des Märchens, in dem Oliver eine Hauptrolle spielt. Welche ihn allerdings bereits sehr anödet, insbesondere die fade Prinzessin. Da findet er Delilah... Phantasie ist angebracht, mit einer Prise Herz, Schmerz versehen ist ein recht anregendes Buch für Mädchen geworden. Delilah trifft den Märchenprinzen Oliver. Vorerst aber nur beim Lesen des Märchens, in dem Oliver eine Hauptrolle spielt. Welche ihn allerdings bereits sehr anödet, insbesondere die fade Prinzessin. Da findet er Delilah schon wesentlich anregender. Doch wie kommt er aus dem Buch hinaus, und Delilah zu ihn? Schlag nach bei Cornelia Funke...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Märchenhaft!
von einer Kundin/einem Kunden aus Pirmasens am 09.10.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Prinz Oliver wäre der perfekte Mann, wenn er lebendig wäre. Das denkt jedenfalls Delilah als sie sich in den traumhaften Märchenprinzen verliebt. Zuerst ist es nur eine kindliche Schwärmerei, aber als der Prinz dann plötzlich Kontakt zu ihr aufnimmt, glaubt sie verrückt zu werden. Romanfiguren führen schließlich kein Eigenleben!... Prinz Oliver wäre der perfekte Mann, wenn er lebendig wäre. Das denkt jedenfalls Delilah als sie sich in den traumhaften Märchenprinzen verliebt. Zuerst ist es nur eine kindliche Schwärmerei, aber als der Prinz dann plötzlich Kontakt zu ihr aufnimmt, glaubt sie verrückt zu werden. Romanfiguren führen schließlich kein Eigenleben! Oliver jedoch schon und er wünscht sich nichts sehnlicher als aus dem Buch befreit zu werden... Die Grundidee dieses Jugendbuches finde ich einfach großartig, denn jeder hat sich wohl schon gefragt was wäre wenn Romanfiguren zu Leben erwachen. Der Schreibstil ist sehr einfach und jugendlich gehalten, was wohl daran liegt, dass Samantha van Leer (Jodi Picoult's Tochter) an dem Buch mitwirkte. Die Gliederung in drei Erzählebenen finde ich gut gelungen, da man so auch die Geschichte des Märchen perfekt mitbekommt. "Mein Herz zwischen den Zeilen" ist ein fantastisches und romantisches Jugendbuch mit viel Witz. Ein originelles Märchen in der Neuzeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Modernes "Märchen"
von einer Kundin/einem Kunden am 24.07.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Was passiert wenn die Charaktere aus einem Buch ein Eigenleben entwickeln? Keine Ahnung?! Dann sollte man dieses Buch von Bestseller Autorin Jodi Picoult lesen. Ein faszinierendes "Märchen" für Mädchen ab 12.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tolle Idee, aber...... 3,5 Sterne
von Anja am 22.07.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Delilah ist ein typischer amerikanischer Teenanger, der seine Zeit lieber mit Büchern als mit Gleichaltrigen verbringt. Besonders angetan hat es ihr ein Märchenbuch, in dem Prinz Oliver, genau wie sie selbst, vaterlos aufwächst. Als Oliver plötzlich mit ihr spricht, beginnt Delilahs eigenes Märchen. Wird sie es schaffen, ihren Prinzen,... Delilah ist ein typischer amerikanischer Teenanger, der seine Zeit lieber mit Büchern als mit Gleichaltrigen verbringt. Besonders angetan hat es ihr ein Märchenbuch, in dem Prinz Oliver, genau wie sie selbst, vaterlos aufwächst. Als Oliver plötzlich mit ihr spricht, beginnt Delilahs eigenes Märchen. Wird sie es schaffen, ihren Prinzen, der sich in seiner Buchwelt eingesperrt fühlt, herauszuhelfen? Die Idee der Geschichte gefällt mir total gut: Wenn wir ein Buch zuschlagen, verlassen die Figuren ihre festgelegten Rollen und führen ein Eigenleben innerhalb der ihnen zur Verfügung stehenden Kulissen. Aber was, wenn ihnen die Grenzen zu eng werden und sie nicht immer wieder die gleiche Geschichte spielen möchten? Dann beginnt das Buch plötzlich mit seinem Leser zu sprechen... Delilah und Oliver probieren viele Wege aus, Olivers Leben zu ändern, aber das Buch legt ihnen immer wieder Steine in den Weg. Es ist spannend zu verfolgen, was sie sich neues einfallen lassen und wie das Buch darauf reagiert. Auch die Erzählform der Geschichte ist sehr gelungen. Erzählt wird abwechselnd in der Ich-Perspektive von Delilah und Oliver. Dazwischen gibt es Einschübe, die Stück für Stück das Märchen, das Oliver immer wieder durchlebt, wiedergeben. Die Ich-Perspektive läst dabei nur eine eingeschränkte Sicht zu, sodass viele andere Personen eher blass bleiben. Der Stil ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache ist sehr bildhaft, sodass man sich die Ereignisse gut vorstellen kann. Wortwahl und Ausdruck sind dabei den Jugendlichen Protagonisten in ihrer jeweiligen Lebenswelt authentisch angepasst. Positiv erwähnt werden muss auch die Aufmachung des Buches. So gibt es zu Beginn jedes Märchenkapitels eine einseitige Zeichnung, die zur jeweiligen Handlung passt und mit vielen kleinen Details versehen ist. Darüber hinaus befinden sich im Text lauter kleine Bildchen, zu denen sich jeweils ein Bezug in der Handlung finden lässt. Obwohl es mir großen Spaß gemacht hat, die Geschichte zu lesen, bin ich doch besonders mit dem Ende sehr unzufrieden. Befanden sich bereits im Buch kleine Logikfehler oder Unstimmigkeiten in dem Erzählten, so hinterlässt besonders das Ende einen faden Beigeschmack. Es bleiben zugunsten eines kitschig-schönen Happy Endes sehr viele Fragen offen, wobei für mich die Erklärung, warum passiert, was passiert, unschlüssig und mit dem vorherigen Ereignissen schwer vereinbar ist. „Mein Herz zwischen den Zeilen“ reizt durch eine interessante Idee und einen jugendlich-leichten Erzählstil. Für Mädchen der angegebenen Altersempfehlung von 12 bis 15 Jahren, die sich ebenso wie Delilah gern in eine Märchenwelt flüchten, bietet das Buch Lesespaß, Spannung und einige Szenen zum Träumen. Insgesamt bleibt die Geschichte aber leider etwas oberflächlich, und fehlende Erklärungen zu bestimmten Vorgängen ebenso wie die vielen unbeantworteten Fragen zum Schluss trüben den Gesamteindruck.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle, außergewöhnliche Geschichte
von Sharons Bücherparadies am 22.07.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Delilah ist ein absoluter Fan von Märchenbüchern, besonders von jenem, in welchem Prinz Oliver mit seinen Freunden lebt. Die Geschichte um ihn ließt sie immer wieder und wieder durch, doch eines Tages traut Delilah ihren Augen nicht, als Oliver mit ihr spricht. Er will raus aus dem Buch. Delilah... Delilah ist ein absoluter Fan von Märchenbüchern, besonders von jenem, in welchem Prinz Oliver mit seinen Freunden lebt. Die Geschichte um ihn ließt sie immer wieder und wieder durch, doch eines Tages traut Delilah ihren Augen nicht, als Oliver mit ihr spricht. Er will raus aus dem Buch. Delilah setzt alles daran, ihn aus dem Buch zu bekommen. Die beiden verlieben sich ineinander. Natürlich glaubt ihr weder ihre beste Freundin Jules noch ihre Mutter, dass Oliver wirklich existiert und zerrt sie zu einem Psychiater. Wird es eine Chance geben Oliver aus dem Buch zu holen? Und was passierte, als Delilah beschloss die Autorin des Buches zu besuchen? Ein interessantes, außergewöhnliches Märchen beginnt.... Hingegen der vielen durchschnittlichen Meinungen zu diesem Buch, muss ich sagen, hat es mir äußerst gut gefallen! Ich hatte keinerlei große Erwartungen an ein Märchenbuch und somit konnten mich die beiden Autorinnen auch das ein oder andere Mal in dem Buch überraschen. Es wurde abwechselnd aus den Perspektiven von Oliver und auch Delilah erzählt, so erfuhr der Leser Kapitel für Kapitel in welchen Situationen sich die beiden Charaktere befanden. Der Erzählstil ist flott und flüssig und das Buch ließ sich schnell und einfach weglesen. Leider gab es auch die ein oder andere kleine Verwirrung in dem Buch, bei welcher ich zweimal nachlesen musste. Das war aber auch das Einzige, was mich hier störte. Auch der Humor kam hier nicht zu kurz, so gab es einige Stellen in der Geschichte, an denen mich die Autorinnen mit den witzigen Dialogen der Charaktere zum Lachen brachten. Das Cover des Buches gefiel mir richtig gut und auf einzelnen Seiten waren sogar Märchenbilder von Prinz Oliver zu finden, welche ihn in den jeweils beschriebenen Situationen im Buch zeigten. So konnte man sich sogar noch ein viel besseres Bild der Geschichte machen. Die Protagonistin Delilah fand ich toll. Sie war zwar eher der Außenseiter an ihrer Schule und wirkte oft unsicher und zurück geblieben, aber sie glaubte fest an das, was sie sah und an ihre Gefühle zu ihrem Buchprinzen. Das machte diesen Chatakter sympathisch und zugleich auch niedlich. Oliver erlebte in dem Buch seine Geschichten, zusammen mit seinem Hund und seinen Freunden und Feinden, doch was mich teilweise ziemlich nervte, war seine Schwärmerei für Delilah, welche auf einmal ganz plötzlich und wie aus dem Nichts da war und von der er keinem bei sich in der Geschichte erzählen konnte. Für mich waren es wirklich tolle Lesemomente, die ich mit diesem Buch erlebte. Da es zwar in sich beendet ist, als Einteiler geplant, man dieses aber meiner Meinung nach fortsetzen kann, hoffe ich insgeheim doch noch auf eine Fortsetzung. Ich vergebe die folgende Wertung: - Cover: 5/5 - Story: 4/5 - Schreibstil: 5/5 - Emotionen: 5/5 - Charaktere: 4/5 Gesamt: 4/5 Palmen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider nur Mittelmaß
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 21.02.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die 15-jährige Deliah ist anders, als die übrigen Mädchen in ihrem Alter. In der Schule ist sie eine Außenseiterin und hat nur eine Freundin, die ebenfalls eine Außenseiterin ist. Viel gemeinsam haben die beiden zwar nicht, dennoch verstehen sie sich gut und eigentlich genügt ihnen das auch. Sicherlich, glücklich... Die 15-jährige Deliah ist anders, als die übrigen Mädchen in ihrem Alter. In der Schule ist sie eine Außenseiterin und hat nur eine Freundin, die ebenfalls eine Außenseiterin ist. Viel gemeinsam haben die beiden zwar nicht, dennoch verstehen sie sich gut und eigentlich genügt ihnen das auch. Sicherlich, glücklich ist Deliah über die Situation nicht, aber es könnte alles schlimmer sein. Ihre große Leidenschaft sind Bücher, sie liebt es, zu lesen und in fremde Welten einzutauchen. Besonders angetan hat es ihr ein Märchenbuch für Kinder mit dem Titel "Mein Herz zwischen den Zeilen". Dieses Buch ist einzigartig, denn die Autorin hat nur ein einziges Märchenbuch geschrieben und es existiert auch nur dieses eine Exemplar. Durch Umwege fand dieses seinen Weg in die Bibliothek von Deliashs Schule und wurde dort von ihr entdeckt. An sich ist die Geschichte nichts Besonderes, Prinz Oliver muss viele Gefahren bestehen und gegen einen Drachen kämpfen, bis er seine Angebetete, Prinzessin Seraphima, befreien und für sich gewinnen kann. Doch diese Geschichte hat etwas, das Deliah einfach nicht mehr los lässt. Immer wieder entleiht sie das Buch, obwohl sie es bereits auswendig kennt, aber sie kann einfach nicht davon lassen. Dann entdeckt sie eines Tages, dass das Buch sich verändert hat und tatsächlich nimmt Prinz Oliver mit ihr Kontakt auf und bittet sie um Hilfe, denn er will endlich aus der sich immer wiederholenden Geschichte ausbrechen. Nach anfänglicher Unsicherheit, ob wirklich ein Kontakt mit einer literarischen Figur möglich ist, steht für Deliah eines fest: sie wird einen Weg finden, um Oliver zu befreien, doch dies ist leichter gesagt als getan ... Leider nur Mittelmaß! Der Plot wurde sehr bildhaft erarbeitet, war aber leider in großen Teilen voraussehbar, sodass mir hier die Spannung gefehlt hat. Zwar kann die Geschichte durchaus mit einer reizenden Story aufwarten, doch so wirklich gepackt hat sie mich nicht. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet, wobei ich die Figur der Deliah als sehr naiv empfand, was sich auch nicht wirklich im Laufe des Buches änderte. Die Figur des Oliver hingegen empfand ich als deutlich reizvoller. Während er in der Erzählung des Märchens ein Prinz ist, der weiß, dass von ihm erwartet wird, Abenteuer und Kämpfe zu bestehen, um seine Prinzessin aus ihrer Notlage zu befreien, so ist er doch hinter den Kulissen ein junger Mann, der sich nichts sehnlicher wünscht, als seine Freiheit und generell auch eher zu der ruhigeren, nachdenklicheren Sorte Mensch gehört. Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, jedoch konnte dieser in meinen Augen das Buch nicht wirklich retten. Abschließend kann ich nur sagen, dass ich von Jodi Picoult bereits einige Bücher gelesen habe und diese mir zum größten Teil gefallen haben, sodass ich von der Idee eines gemeinsames Jungendbuch in Zusammenarbeit mit ihrer Tochter sehr angetan war, jedoch das Ergebnis nicht meinen Erwartungen entsprach.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zu hohe Erwartungen
von LizzyCurse am 27.07.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Delilah und Oliver wären das perfekte Paar, wenn da nicht die Tatsache wäre, dass sie in der realen Welt lebt, und Oliver den Charakter eines Prinzen in dem Märchenbuch „Mein Herz zwischen den Zeilen“ verkörpert. Dementsprechend zweifelt Delilah förmlich an ihrem Verstand als sie Veränderungen in ihrem Lieblingsbuch wahrnimmt... Delilah und Oliver wären das perfekte Paar, wenn da nicht die Tatsache wäre, dass sie in der realen Welt lebt, und Oliver den Charakter eines Prinzen in dem Märchenbuch „Mein Herz zwischen den Zeilen“ verkörpert. Dementsprechend zweifelt Delilah förmlich an ihrem Verstand als sie Veränderungen in ihrem Lieblingsbuch wahrnimmt und schließlich auch noch Oliver beginnt mit ihr zu reden. Denn dieser ist mit seinem Leben im Buch, in dem er immer und immer wieder die selbe Geschichte spielen muss, gar nicht einverstanden. Auf den ersten Blick sieht „Mein Herz zwischen den Zeilen“ wunderschön aus. Das Cover, in Pastelfarben und in einer verspielten Spielkartenoptik gestaltet, spricht mich an. Ich finde auch, dass die liebevollen Illustrationen und zahlreichen Schattenschnitte sehr gut in das Buch integriert wurden und es optisch aufwerten. Die Geschichte rund um Delilah und Oliver hat mich mitgenommen und des öfteren schmunzeln lassen. Die beiden Protagonisten sowohl in der einen als auch in der anderen Welt wurden sehr gut ausgearbeitet und ihre Stärken und Schwächen beschrieben. Delilah z.B. kommt mir sehr träumerisch vor, während Oliver unglaublich verliebt in sie ist und dabei alles andere um sich herum vergisst. Ich konnte ihre Gefühle auf jeden Fall nachvollziehen und verstehen, selbst wenn sie sich das ein oder andere Mal sehr naiv verhalten haben. Leider wird den Nebencharaktern weniger Aufmerksamkeit geschenkt. Delilahs Mum oder ihre beste Freundin sind für mich eindimensional und flach geblieben. Die Welt des Buches, in der Oliver lebt, finde ich wiederum sehr gelungen. Die Idee alleine, das nach dem Zuklappen eines Buches für die Charaktere in der Geschichte genauso die Klappe fällt und sie Freizeit haben, sich völlig anders verhalten, als ihnen zugeschrieben wird oder sogar „modernen“ Hobbys nachgehen, finde ich göttlich! Das Buch lebt für mich von dieser außergewöhnlich ausgearbeiteten Idee. Zwischen der eigentlichen Geschichte findet man hin und wieder auch eine Hand voll Seiten, die nur eine Nummer tragen z.B. „Seite 13“ - auf ihnen wird exemplarisch die eigentliche Geschichte im Buch erzählt, welche Delilah so zu faszinieren weis. Diese Art und Weise zu erzählen bringt mir zumindestens das eigentliche Objekt, worum es sich in dem Buch dreht, näher durch die schlaue Umsetzung und lockert die Geschichte ein wenig auf. Was mir wiederum weniger gut gefallen hat, war die Wortwahl im richtigen Märchen: Solche Worte wie Megafon haben in einer märchenhaften Geschichte mit Prinzen und Bösewichten relativ wenig zu suchen. Der Schreibstil an sich war locker flockig, leicht zu lesen. Durch ihre sarkastisch dargestellte Art hat mich insbesondere Delilah des öfteren zum Lachen gereizt. Trotz allem stehe ich zwischen zwei Stühlen. Ich finde das Buch im Ansatz gut, und die Welt von Oliver unheimlich komisch. Doch die Geschichte, obwohl sie mich gut unterhalten hat, verstand es nicht mich mitzureißen und zu fesseln. Aus der Idee an sich hätte man mehr Substanz kreieren können. Am Ende stellen sich mir so viele Fragen in den Weg, für die wie ich finde, mit 100 Seiten mehr, ein runde, passable Antwort gegeben werden hätte können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein Buch das mich zwiegespalten zurücklässt
von Manja Teichner am 22.07.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: Deliah wohnt bei ihrer Mutter. Außer ihr gibt es nur noch ihre Freundin Jules, sonst hat sie niemanden zum Reden. Deliah mag es sich in Büchern zu verkriechen. Ihr aktuelles Lieblingsbuch ist das Märchenbuch „Mein Herz zwischen den Zeilen“. Dieses hat sie aus der Schulbücherei und kennt es bereits... Meine Meinung: Deliah wohnt bei ihrer Mutter. Außer ihr gibt es nur noch ihre Freundin Jules, sonst hat sie niemanden zum Reden. Deliah mag es sich in Büchern zu verkriechen. Ihr aktuelles Lieblingsbuch ist das Märchenbuch „Mein Herz zwischen den Zeilen“. Dieses hat sie aus der Schulbücherei und kennt es bereits fast auswendig. Besonders der Protagonist Prinz Oliver hat es ihr dabei besonders angetan. Da geschieht plötzlich etwas komplett Unerwartetes. Oliver spricht zu Deliah und sie kann ihn auch hören. Er möchte schon sehr lange aus dem Buch entkommen, denn er ist sich sicher es gibt noch mehr für ihn als nur die Märchenwelt. Er fleht Deliah an ihm zu helfen. Die beiden entwickeln eine Zuneigung zueinander und versuchen alles Mögliche um Oliver aus dem Buch zu bekommen … Der Jugendroman „Mein Herz zwischen den Zeilen“ ist nun bereits mein zweites Buch der bekannten Autorin Jodi Picoult, das ich gelesen habe. Dieses Buch hat sie gemeinsam mit ihrer Tochter Samantha van Leer verfasst und ich war sehr gespannt darauf in wie weit Mutter und Tochter in ihrem gemeinsamen Werk harmonieren. Die Protagonistin Deliah ist 15 Jahre alt und ein Bücherwurm. Sie ist ohne Vater aufgewachsen. Trotz ihres jugendlichen Alters aber kam mir Deliah manchmal noch sehr kindlich vor. Ihr Lieblingsbuch ist das Märchen „Mein Herz zwischen den Zeilen“. Deliahs Handlungen waren nicht immer zu 100 Prozent nachvollziehbar, was sie für mich etwas schwierig gemacht hat. Prinz Oliver hat es ihr sehr angetan, sie verliebt sich gar in ihn. Prinz Oliver war mir richtig sympathisch. Mit ihm konnte ich mich teilweise sogar mehr identifizieren als mit Deliah. Oliver ist ja fest davon überzeugt, dass es in seinem Leben mehr gibt als nur die Märchenwelt und genau deshalb möchte er aus dem Buch heraus. Oliver entwickelt im Verlauf eine Zuneigung zu Deliah, aus der ebenfalls Liebe wird. Neben den beiden gibt es noch sehr viele weitere Charaktere im Buch. Einige von ihnen sind dabei sehr gut gelungen, andere wiederum haben mir nicht so gut gefallen. Der Schreibstil der Autorinnen ist sehr einfach gehalten. Manchmal kann man sogar von kindlich sprechen. Es gibt insgesamt 3 Erzählstränge im Buch. Sowohl Oliver als auch Deliah kommen jeweils in der Ich-Perspektive zu Wort. Und dann gibt es noch den Märchenstrang, wo die Geschichte des Märchens weitererzählt wird. Die Handlung an sich ist durchwachsen. Es kommt zwar immer wieder Spannung auf, doch leider fällt diese auch recht schnell wieder ab. Auffallend sind auch einige Logikfehler, wo sich die Autorinnen Dinge so zu Recht geschrieben haben, damit es passt. Zudem ist die Handlung recht vorhersehbar. Das Ende des Buches hat mich ziemlich ratlos und unzufrieden zurückgelassen. Es ist recht überraschend und leider bleiben sehr viele offene Fragen. Fazit: „Mein Herz zwischen den Zeilen“ von Jodi Picoult und Samantha van Leer ist ein Buch, das mich zwiegespalten zurücklässt. Die Idee und die wunderschönen Illustrationen fand ich auf der einen Seite richtig gut gelungen, doch bei der Umsetzung haben Mutter und Tochter viel Potential verschenkt. Schade eigentlich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Märchenhafte Unterhaltung mit viel Fantasie, aber zuweilen auf Kosten der inneren Logik
von Lilli33 am 21.07.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Delilah lebt bei ihrer alleinerziehenden Mutter. Außer ihrer Freundin Jules hat sie eigentlich niemanden, mit dem sie wirklich reden kann. So ist es kein Wunder, dass sie sich hinter Büchern vergräbt. Ihr Lieblingsbuch ist ein Märchenbuch, das sie sich immer wieder aus der Schulbücherei ausleiht und schon fast auswendig... Inhalt: Delilah lebt bei ihrer alleinerziehenden Mutter. Außer ihrer Freundin Jules hat sie eigentlich niemanden, mit dem sie wirklich reden kann. So ist es kein Wunder, dass sie sich hinter Büchern vergräbt. Ihr Lieblingsbuch ist ein Märchenbuch, das sie sich immer wieder aus der Schulbücherei ausleiht und schon fast auswendig kann. Sie hat Prinz Oliver ins Herz geschlossen, da er wie sie selbst ohne Vater aufgewachsen ist. Eines Tages geschieht das Unfassliche: Oliver spricht zu Delilah, und sie hört ihn! Schon lange versucht er, aus dem Buch zu entkommen, da ihn die Geschichte und sein Leben darin anöden. Er fleht Delilah an, ihm zu helfen. Tja, nun dauert es nicht mehr lange, bis die beiden sich verlieben und alles Mögliche ausprobieren, um Oliver in die reale Welt zu holen… Meine Meinung: Ich bin ein großer Fan von Jodi Picoult und habe fast alle ihre Romane mit Begeisterung gelesen. Daneben lese ich auch sehr viel und sehr gerne Jugendfantasy. Als ich von diesem Gemeinschaftsprojekt von Jodi Picoult und ihrer 16-jährigen Tochter Samantha van Leer erfahren habe, war ich daher gleich Feuer und Flamme. Leider wurde meine Begeisterung schnell gebremst. Mit den Büchern von Jodi Picoult, wie man sie bisher kennt, hat dieses Buch überhaupt nichts zu tun. Würde der Name nicht vorne drauf stehen, würde man nicht erkennen, dass dieses Buch zumindest zum Teil aus ihrer Feder stammt. Im Gegenteil, ich hatte fast den Eindruck, dass dieser Name nur dazu dient, das Buch erfolgreich zu vermarkten. Die Handlung ist recht einfach aufgebaut, vieles ist vorhersehbar. Genauso einfach ist auch der Schreibstil. Natürlich ist mir bewusst, dass es sich um ein Jugendbuch handelt, doch wie schon erwähnt, lese ich sehr gerne Jugendbücher und werde dabei in der Regel auch blendend unterhalten. Doch hier ist mir der Stil einfach zu kindlich und zu simpel. 10-12-jährige Mädchen werden dem Buch sicherlich etwas abgewinnen können, zumal sie vielleicht auch nicht so sehr auf eine schlüssige Story achten. Denn leider ist die Geschichte in sich nicht immer logisch. Da wurde stellenweise einfach etwas hingebogen, damit es passt. Auch der Schluss ist nicht wirklich befriedigend, es bleiben so viele Fragen offen. Was mir gut gefallen hat, war die Aufteilung der Handlung in drei Erzählstränge. Delilah und Oliver haben jeweils einen Strang, in dem sie in der Ich-Form erzählen. So kann man sich gut in beide Protagonisten hineinversetzen. Der dritte Erzählstrang ist das Märchen an sich, aus dem immer wieder Ausschnitte eingeschoben werden. Dieses ist zwar schon wie ein normales Märchen aufgebaut, doch wirkt es durch neumodische und freche Inhalte recht frisch. Ebenfalls gut gelungen ist die Aufmachung des Buches. Immer wieder sind kleine Zeichnungen in Scherenschnitt-Manier eingestreut, die den Text herrlich auflockern. Die Märchenbuchszenen sind jeweils mit einer passenden ganzseitigen Zeichnung bebildert. Auch das Cover finde ich ganz ansprechend, sicher ein Blickfang im Regal.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mein Herz zwischen den Zeilen / Delilah und Oliver Bd.1

Mein Herz zwischen den Zeilen / Delilah und Oliver Bd.1

von Jodi Picoult , Samantha Van Leer

(2)
Buch
10,00
+
=
Der süße Kuss der Lüge / X-Thriller Bd. 4

Der süße Kuss der Lüge / X-Thriller Bd. 4

von Beatrix Gurian

(5)
Buch
12,99
+
=

für

22,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen