Thalia.de

Mephisto (Brandauer)

(2)
Kann sich die Kunst über die politischen Umständen hinwegsetzen? Darf ein Künstler sich einem menschenverachtenden politischen System kritiklos unterwerfen, um seine Kunst weiterhin ausüben zu können? Ist Kunst unpolitisch, kann und darf sie unpolitisch sein? Vor dem Hintergrund der Erfahrungen des Dritten Reichs wird die Frage nach dem Verhältnis von Kunst und Politik in Deutschland vor allem in Künstler- und Intellektuellenkreisen immer wieder diskutiert, aber auch filmisch aufgearbeitet. Der ungarische Meisterregisseur István Szabó hat sich mit "Mephisto" eine literarische Vorlage Klaus Manns vorgenommen, die Ende der 30er Jahre im Exil entstanden ist. Klaus Mann, der älteste Sohn von Thomas Mann, hatte sehr früh gegen das nationalsozialistische Regime Stellung bezogen, ehe er (wie auch der Rest seiner Familie) Deutschland den Rücken kehrte. Klaus Maria Brandauer gibt in Szabós Verfilmung die Rolle des vom Ehrgeiz getriebenen Schauspielers Hendrik Höfgen, der seiner Karriere zuliebe einen Pakt mit dem Bösen eingeht. Bereits der Titel "Mephisto - Roman einer Karriere" spielt auf den Schauspieler Gustav Gründgens, einen der bekanntesten deutschen Theatermimen des Dritten Reichs und dessen Paraderolle an. Obwohl Klaus Mann immer wieder betonte, dass sein Werk frei erfunden sei, lassen sich gewisse Parallelen zwischen Höfgen und Gründgens, Klaus Manns ehemaligen Schwager und Geliebten, erkennen. Seit er in den 20er Jahren erstmals die Bretter, die die Welt bedeuten bestieg, hat der Schauspieler Hendrik Höfgen nur ein Ziel vor Augen: den großen Erfolg. Dem Traum von der großen Karriere unterwirft er alles in seinem Leben, auf dem Weg zum Ruhm er lässt sich von nichts und niemand aufhalten. Am Hamburger Künstlertheater lernt er zu Beginn seiner Karriere den Kommunisten Otto Ulrichs kennen, zusammen träumen sie von einem politischen, revolutionären Theater. Gleichzeitig freundet er sich auch mit seinem Kollegen Hans Miklas an, einem überzeugten Nationalsozialisten. Höfgen liebäugelt mit beiden politischen Weltsichten, ohne sich jedoch festzulegen zu wollen. Durch die Heirat mit Barbara Bruckner, der Tochter eines angesehenen Professors und Intellektuellen, erhält Hendrik Höfgen Zugang zur besseren Gesellschaft. Bald schon spielt er im Ensemble des Berliner Staatstheaters, tritt aber auch im politischen Kabarett auf. Als sich ihm die Möglichkeit bietet, den Mephisto in Goethes "Faust" zu spielen, ist er am Ziel seiner Träume angelangt. Doch dann kommen ie Nationalsozialisten an die Macht und Höfgen muss sich entscheiden: entweder er folgt seiner Frau und deren Familie ins Exil oder er bleibt in Berlin. Er entschließt sich, in Deutschland zu bleiben und seine Karriere auch unter den geänderten politischen Vorzeichen weiter zu verfolgen - auf gar keinen Fall möchte er aufgeben, was er bereits erreicht hat. Und schließlich ist er doch nur ein Künstler. Als Protegé des Luftwaffengenerals Lindenthal und dessen Frau Lotte, einer mäßig begabten Schauspielerin, muss er nichts befürchten. Er wird schließlich sogar zum Intendanten des Staatstheaters ernannt, der Höhepunkt seiner Karriere. Dennoch muss er bald erkennen, wer die Macht im Staat hat und dass seine Möglichkeit, politisch und rassisch verfolgte Künstler zu schützen, äußerst begrenzt sind und seine Vorstellung vom politisch neutralen Künstler eine Illusion war. István Szabós "Mephisto" wurde von der Filmbewertungsstelle (FBW) mit dem Prädikat wertvoll ausgezeichnet, 1981 erhielt seine Reflexion über das Verhältnis von Kunst, Moral, Macht und Politik den Oscar® in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film.
Portrait
Klaus Maria Brandauer, geboren am 22. Juni 1943 in Bad Aussee, Steiermark studierte nach seiner Matura im Jahr 1962 an der Stuttgarter Hochschule für Musik und darstellende Kunst. Dieses brach er jedoch nach zwei Semestern ab. 1963 hatte er sein Debüt als Claudio in Shakespeares Maß für Maß am Landestheater Tübingen. Später war er am Theater in der Josefstadt in Wien engagiert. Erstmals einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde er durch seine Mitwirkung in der letzten Inszenierung von Fritz Kortner (Emilia Galotti, Theater in der Josefstadt 1970). Seit 1972 ist Brandauer Ensemblemitglied und Regisseur am Wiener Burgtheater. Brandauer lehrt als Professor am Max-Reinhardt-Seminar in Wien.
Er ist zudem Vorsitzender des Vereins "Poesie im Ausseerland", der jeden Sommer Kulturprojekte realisiert.
Klaus Maria Brandauer lebt heute in Bad Aussee, Wien und New York.
2006 erhält er den Corine-Hörbuchpreis für seine Lesung aus den Briefen Mozarts.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 11.01.2006
Regisseur István Szabó
Sprache Deutsch (Untertitel: Keine Untertitel)
EAN 4010324022844
Genre Drama
Studio Concorde Home Entertainment GmbH / Grünwald
Spieldauer 138 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verkaufsrang 4.939
Film (DVD)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25769426
    Die linkshändige Frau
    Film
    9,99
  • 15793438
    Meisterwerke Edition 23: Mephisto
    Film
    9,99
  • 15375437
    Wolfsburg
    Film
    8,99
  • 18422524
    Vom Winde verweht
    (2)
    Film
    6,99
  • 1772867
    Der Widerspenstigen Zähmung
    Film
    9,99
  • 33025754
    Georg Elser - Einer aus Deutschland, 1 DVD
    Film
    9,99
  • 14116506
    Immer Ärger mit Harry (Alfred Hitchcock Collection)
    Film
    5,99
  • 22768585
    Der dritte Mann (Arthaus Klassiker)
    (3)
    Film
    6,99
  • 8154047
    Der Soldat James Ryan
    (4)
    Film
    5,99
  • 29369479
    Der verlorene Sohn
    (1)
    Film
    9,99
  • 4518452
    Wolfsblut - Neuauflage
    (1)
    Film
    8,99
  • 14191005
    City of God
    Film
    8,99
  • 28050840
    Inside Job
    (1)
    Film
    9,99
  • 42425957
    Nur eine Stunde Ruhe
    Film
    7,99
  • 32152277
    Faust
    Film
    12,99
  • 1753146
    Faust
    (1)
    Film
    6,99
  • 13405895
    Colette
    Film
    6,99
  • 3861432
    Über den Dächern von Nizza
    (2)
    Film
    5,99
  • 16156696
    Crazy
    Film
    9,99
  • 4630587
    Der Pianist
    (2)
    Film
    5,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

ein wahrer Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 15.01.2012

Mephisto ist eine sehr intensive sowie äußerst gelungene Umsetzung des Romans, nicht zuletzt durch die meisterhafte Darstellung Brandauers. Eine gute Investition!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Brandauer der Schauspiel-Gott !
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2010

Unglaublich intensives Potrait eines Genies, grandiose Verfilmung eines Meisterwerkes, und Klaus Maria Brandauer in einer der Rollen seiner großen Kariere.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mephisto (Brandauer)

Mephisto (Brandauer)

mit Klaus Maria Brandauer , Krystyna Janda , Ildikó Bánsági , Rolf Hoppe , György Cserhalmi

(2)
Film
6,99
+
=
Hanussen

Hanussen

Film
11,99
+
=

für

18,41

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen