Thalia.de

Milchgeld. Kommissar Kluftinger 01

(34)
Ein Mord in Kommissar Kluftingers beschaulichem Allgäuer Heimatort Altusried – jäh verdirbt diese Nachricht sein gemütliches Kässpatzenessen. Ein Lebensmittelchemiker des örtlichen Milchwerks ist stranguliert worden. Mit eigenwilligen Ermittlungsmethoden riskiert der liebenswert-kantige Kommissar einen Blick hinter die Fassade der Allgäuer Postkartenidylle – und entdeckt einen scheinbar vergessenen Verrat, dunkle Machenschaften und einen handfesten Skandal.

Rezension
"Milchgeld ist ein Volltreffer, weil er Mentalität in Reinform verkörpert." (SDZ)
Portrait
Volker Klüpfel, geboren 1971 in Kempten, aufgewachsen in Altusried, studierte Politologie und Geschichte. Er war Redakteur in der Kultur-/ Journal-Redaktion der Augsburger Allgemeinen und wohnt in Augsburg. Mit seinem Co-Autor Michael Kobr ist er seit der Schulzeit befreundet. Nach ihrem Überraschungserfolg »Milchgeld« erschienen zahlreiche weitere Kluftinger-Krimis, die unter anderem mit dem Bayerischen Kunstförderpreis 2005 in der Sparte Literatur, mit der Corine 2008 und 2008 und 2009 mit der MIMI, dem Krimi-Publikumspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet wurden.

Michael Kobr, geboren 1973 in Kempten, studierte Romanistik und Germanistik, ist Lehrer und wohnt mit seiner Frau und seinen Töchtern im Allgäu. Mit seinem Co-Autor Volker Klüpfel ist er seit der Schulzeit befreundet. Nach ihrem Überraschungserfolg »Milchgeld« erschienen zahlreiche weitere Kluftinger-Krimis, die unter anderem mit dem Bayerischen Kunstförderpreis 2005 in der Sparte Literatur, mit der Corine 2008 und 2008 und 2009 mit der MIMI, dem Krimi-Publikumspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet wurden.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.01.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-24216-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 188/122/27 mm
Gewicht 300
Originaltitel Milchgeld. Ein Allgäu-Krimi
Auflage 24. Auflage
Verkaufsrang 1.738
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14570985
    Seegrund. Kommissar Kluftinger 03
    von Volker Klüpfel
    (12)
    Buch
    9,99
  • 17438708
    Laienspiel. Kommissar Kluftinger 04
    von Volker Klüpfel
    (8)
    Buch
    9,99
  • 28891401
    Der Trümmermörder / Oberinspektor Stave Bd.1
    von Cay Rademacher
    (11)
    Buch
    9,99
  • 30616392
    Schutzpatron. Kommissar Kluftinger 06
    von Volker Klüpfel
    (7)
    Buch
    9,99
  • 37619359
    Unterholz
    von Jörg Maurer
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45165092
    Sieben minus eins
    von Arne Dahl
    (89)
    Buch
    16,99
  • 45230325
    Himmelhorn / Kommissar Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel
    (6)
    Buch
    19,99
  • 14953551
    Laienspiel. Kommissar Kluftinger 04
    von Volker Klüpfel
    (8)
    Buch
    14,00
  • 42221489
    Böse Leute
    von Dora Heldt
    (11)
    Buch
    14,90
  • 43915703
    Ostfriesenschwur
    von Klaus-Peter Wolf
    (10)
    Buch
    9,99
  • 20948431
    Tokio im Jahr null
    von David Peace
    (3)
    Buch
    9,99
  • 42649451
    Mordsrausch
    von Barbara Edelmann
    Buch
    12,90
  • 15204820
    Tod in Hamburg
    von Gunter Gerlach
    Buch
    8,95
  • 28748486
    Einschlägig bekannt
    von Dominique Manotti
    (3)
    Buch
    13,00
  • 42432758
    Eisheide
    von Kathrin Hanke
    Buch
    13,99
  • 42462613
    Grimmbart / Kommissar Kluftinger Bd.8
    von Volker Klüpfel
    (1)
    Buch
    9,99
  • 30212160
    Dampfnudelblues
    von Rita Falk
    (11)
    Buch
    9,95
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (48)
    Buch
    19,99
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (8)
    Buch
    15,90
  • 45312950
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (131)
    Buch
    22,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Milchgeld“

Kathrin Frick, Thalia-Buchhandlung Jena

Ein Mord ausgerechnet in Kommisar Kluftingers ruhigem Altusried, das verdirbt ihm doch glatt den Appetit auf die heißgeliebten Kässpatzen.
Ein Lebensmittelchemiker des Milchwerkes in Altusried wird erdrosselt aufgefunden. Durch seine eigenwilligen Ermittlungsmethoden deckt Kluftinger dunkle Machenschaften, einen Verrat und schließlich
Ein Mord ausgerechnet in Kommisar Kluftingers ruhigem Altusried, das verdirbt ihm doch glatt den Appetit auf die heißgeliebten Kässpatzen.
Ein Lebensmittelchemiker des Milchwerkes in Altusried wird erdrosselt aufgefunden. Durch seine eigenwilligen Ermittlungsmethoden deckt Kluftinger dunkle Machenschaften, einen Verrat und schließlich auch den Mord auf.
Dies ist Kluftingers erster Fall, man muss ihn einfach auf Anhieb sympatisch finden, diesen Tollpatsch, der kein Fettnäpfchen auslässt.
Die Geschichte ist ein spannend geschriebener, gut recherchierter, mit viel Wortwitz ausgestatteter Krimi mit einem Kommissar zum Liebhaben. Einfach gute Unterhaltung.
Man möchte mehr lesen vom "Kässpatzen-Klufti".

„Witzige Urlaubslektüre“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Kobr/Klüpfel, diese Krimis sind ein Muss für alle Allgäuurlauber und für alle, die Spaß an schrägen Figuren und witzigen Situationen haben.
Herzhaft lachen, gute Unterhaltung und Spannung pur - die Charaktere sind herrlich beobachtet und geschrieben. Viel Vergnügen!
Kobr/Klüpfel, diese Krimis sind ein Muss für alle Allgäuurlauber und für alle, die Spaß an schrägen Figuren und witzigen Situationen haben.
Herzhaft lachen, gute Unterhaltung und Spannung pur - die Charaktere sind herrlich beobachtet und geschrieben. Viel Vergnügen!

„Allgäuer-Krimi-Slapstick“

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

...wer mal wieder einen Krimi der "alten Schule" lesen mag, ist hier bestens aufgehoben.
Leichte Unterhaltung, kein Sex& Crime mit brutalo Gemetzel sondern einfach: Unterhaltung mit Charakterkopf, schmuntzeln und eine Portion "Allgäuer- Slapstick".

Genau das Richtige für den Urlaub oder als Bahn-Lektüre

Heike Fischer
...wer mal wieder einen Krimi der "alten Schule" lesen mag, ist hier bestens aufgehoben.
Leichte Unterhaltung, kein Sex& Crime mit brutalo Gemetzel sondern einfach: Unterhaltung mit Charakterkopf, schmuntzeln und eine Portion "Allgäuer- Slapstick".

Genau das Richtige für den Urlaub oder als Bahn-Lektüre

Heike Fischer

„Milchgeld“

Marion Stein, Thalia-Buchhandlung Lingen (Ems)

Mord im Allgäu. Ein Lebensmitteltechniker wird stranguliert und Kommissar Kluftinger aus Altusried ermittelt in diesem Fall auf seine eigene Art. Und die ist manchmal so menschlich, daß man sich selbst ertappt fühlt. Man muss ihn einfach mögen, den Klufti. Lesen sie selbst! Mord im Allgäu. Ein Lebensmitteltechniker wird stranguliert und Kommissar Kluftinger aus Altusried ermittelt in diesem Fall auf seine eigene Art. Und die ist manchmal so menschlich, daß man sich selbst ertappt fühlt. Man muss ihn einfach mögen, den Klufti. Lesen sie selbst!

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Kluftinger ist mittlerweile Kult. Kluftinger ist mittlerweile Kult.

Michael Lebar, Thalia-Buchhandlung Soest

Auftakt einer sehr guten Krimi Reihe.
Auf geht's mit Fall 1, dann 2......
Auftakt einer sehr guten Krimi Reihe.
Auf geht's mit Fall 1, dann 2......

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Kluftinger grantelt durch die Welt. Witziger Krimi aus Bayern. Kluftinger grantelt durch die Welt. Witziger Krimi aus Bayern.

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Herrlich schräg mit viel schwarzem humor Herrlich schräg mit viel schwarzem humor

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Spannend und witzig! Kluftinger möchte ich gerne mal begegnen! Spannend und witzig! Kluftinger möchte ich gerne mal begegnen!

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Erster Teil der Allgäu-Krimis,lustig,das spez.Gebaren des granteligen Ermittlers macht Laune u.Erfolg hat er auch,was will man mehr-noch mal Erster Teil der Allgäu-Krimis,lustig,das spez.Gebaren des granteligen Ermittlers macht Laune u.Erfolg hat er auch,was will man mehr-noch mal

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Herrlicher Auftakt der klamaukigen Krimireihe um den ebenso kauzigen wie verfressenen Kommissar Klufti, der im beschaulichen Allgäu seine Fälle löst. Lustig und spannend zugleich. Herrlicher Auftakt der klamaukigen Krimireihe um den ebenso kauzigen wie verfressenen Kommissar Klufti, der im beschaulichen Allgäu seine Fälle löst. Lustig und spannend zugleich.

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein sehr spannender Allgäu-Krimi rund um Kommissar Kluftinger !! Ein sehr spannender Allgäu-Krimi rund um Kommissar Kluftinger !!

„Klufti !!!“

Gudrun Krull, Thalia-Buchhandlung Lingen (Ems)

Ein Lebensmittelchemiker wird erdrosselt aufgefunden. Ausgerechnet ein Mord in Kluftingers schönem Altusried. Er ermittelt nach seinen eigenen Methoden, auch wenn er dabei oft ins Fettnäpfchen tritt, deckt aber dunkle Machenschaften und sogar den Mord auf. Ein interessanter Krimi und sehr lesenswert.
Ein Lebensmittelchemiker wird erdrosselt aufgefunden. Ausgerechnet ein Mord in Kluftingers schönem Altusried. Er ermittelt nach seinen eigenen Methoden, auch wenn er dabei oft ins Fettnäpfchen tritt, deckt aber dunkle Machenschaften und sogar den Mord auf. Ein interessanter Krimi und sehr lesenswert.

Katharina Michalewicz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

In einem kleinen Kaff wird ein Mann tot aufgefunden. Alle Spuren führen in eine Käserei. Aber mit Käse wurde der Mann sicher nicht erschlagen. Netter Krimi mit Humorelementen. In einem kleinen Kaff wird ein Mann tot aufgefunden. Alle Spuren führen in eine Käserei. Aber mit Käse wurde der Mann sicher nicht erschlagen. Netter Krimi mit Humorelementen.

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Milchskandal im Allgäu, der gemütliche Kommissar Kluftinger ermittelt. Er liebt Kässpätzle und seine Kuhfellclogs zum ruhigen Feierabend, aber hat einen blitzgescheiten Verstand! Milchskandal im Allgäu, der gemütliche Kommissar Kluftinger ermittelt. Er liebt Kässpätzle und seine Kuhfellclogs zum ruhigen Feierabend, aber hat einen blitzgescheiten Verstand!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 16350781
    Föhnlage / Kommissar Jennerwein Bd.1
    von Jörg Maurer
    (18)
    Buch
    9,99
  • 37619359
    Unterholz
    von Jörg Maurer
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40409423
    Felsenfest / Kommissar Jennerwein Bd.6
    von Jörg Maurer
    (1)
    Buch
    9,99
  • 46106194
    Schwarze Piste
    von Andreas Föhr
    Buch
    6,66
  • 25903356
    Der Prinzessinnenmörder / Kreuthner und Wallner Bd.1
    von Andreas Föhr
    (8)
    Buch
    9,99
  • 35147070
    Erwin, Mord & Ente / Erwin, Lothar & Lisbeth Bd.1
    von Thomas Krüger
    (6)
    Buch
    9,99
  • 29016302
    Oberwasser / Kommissar Jennerwein Bd.4
    von Jörg Maurer
    (47)
    Buch
    9,99
  • 40401322
    Ostfriesenwut / Ann Kathrin Klaasen Bd.9
    von Klaus-Peter Wolf
    (8)
    Buch
    9,99
  • 32018151
    Die Kalte Sofie / Rechtsmedizinerin Sofie Rosenhuth Bd.1
    von Felicitas Gruber
    (10)
    Buch
    9,99
  • 40754019
    Scheunenfest / Kommissarin Irmi Mangold Bd.6
    von Nicola Förg
    (1)
    Buch
    9,99
  • 40418378
    Novembermord: Martin Velsmann ermittelt – Der erste Fall
    von Berndt Schulz
    (3)
    eBook
    5,99
  • 40779387
    Ostseefeuer / Pia Korittki Bd.10
    von Eva Almstädt
    (4)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
16
10
3
3
2

Einfach erfrischend!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Uttenweiler am 13.08.2005

Eine "leichte Lektüre", die ich an einem Tag verschlungen habe. Es ist einsame Spitze, wie wirklichkeitsgetreu die Allgäuer Mentalität herauskommt. Ich selbst wohne nur einen "Katzensprung" von Altusried entfernt (im schönen Oberschwaben bei Biberach) und weiß um die Allgäuer Lebensphilosophie... Den Herren Klüpfel und Kobr ist mit Milchgeld ein Werk gelungen,... Eine "leichte Lektüre", die ich an einem Tag verschlungen habe. Es ist einsame Spitze, wie wirklichkeitsgetreu die Allgäuer Mentalität herauskommt. Ich selbst wohne nur einen "Katzensprung" von Altusried entfernt (im schönen Oberschwaben bei Biberach) und weiß um die Allgäuer Lebensphilosophie... Den Herren Klüpfel und Kobr ist mit Milchgeld ein Werk gelungen, das nicht nur herzerfrischend ist, sondern bei dem auch die Spannung nicht zu kurz kommt. Ein außergewöhnliches Buch mit einem - für mich - überraschenden Ende!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Der Auftaktband über den kauzigen Kommissar aus dem Allgäu
von horrorbiene am 27.07.2011

Kluftinger ist schon eine ganz eigene Marke: Im ganzen Buch wird an keiner Stelle sein Vorname erwähnt und in dem Moment indem er sich mit ihm vorstellen müsste, kommt er durch eine geschickte Fügung noch einmal herum. Aberwitzig ist dann jedoch folgende Szene mit einem Anwalt: "'Dr. Wolf', stellte... Kluftinger ist schon eine ganz eigene Marke: Im ganzen Buch wird an keiner Stelle sein Vorname erwähnt und in dem Moment indem er sich mit ihm vorstellen müsste, kommt er durch eine geschickte Fügung noch einmal herum. Aberwitzig ist dann jedoch folgende Szene mit einem Anwalt: "'Dr. Wolf', stellte er sich vor und machte sich dadurch, dass er statt seines Vornamens seinen Titel genannt hatte, in Kluftingers Augen sofort lächerlich." Ich bin in die Kluftinger-Serie mit Fall Nummer fünf Rauhnacht eingestiegen und war von diesem Band absolut begeistert - vor allem wegen des extrm kauzigen Kommissars und dem herrlichen Humor. Ich habe auch seit dem bei keinem anderen Buch so sehr gelacht wie bei Rauhnacht. So wollte ich natürlich mehr davon und habe nun ganz traditionell bei Fall eins angefangen zu lesen und hatte dabei jedoch sehr hohe Erwartungen. Milchgeld ist wie die gesamte Kluftinger-Reihe eindeutig ein Regionalkrimi, angesiedelt im schönen Allgäu. Da ich einer von den im Buch desöfteren angesprochenen Touristen bin, finde ich gerade diese Sorte Regionalkrimi besonders intressant. Ich habe auch schon mehere verschiedene Autoren (an-)gelesen, doch die Allgäu-Krimis dieses Duos hier haben mir bisher am besten gefallen: Schöne Landschaftsbeschreibungen samt Wetterphänomenen, Tingelei mit dem Auto durch die Landschaft, Mundart in einem super abgemessenen Umfang und auch die Einwohner, die der Kommissar in seinen Ermittlungen zu Rate zieht sind alle sehr urig. In den Beschreibungen des Duos wird das Allgäu und die letzten Urlaubserinnerungen lebending. So haben die Krimis noch mehr als die übliche Spannung zu bieten. Was den Humor angeht, ist Milchgeld ein echtes Highlight. Kluftinger schafft es stets durch seine Art oder seine Tolpatschigkeit die lustigsten Szenen heraufzubeschwören. Auch die Zusammentreffen mit dem wunderbar nervig dargestellten Doktor Langhammer steuern ihr Übriges dazu bei. Langhammer ist der Hausarzt in Altusried, Kluftingers Heimatstadt und ist zudem der Ehemann der besten Freundin von Kluftingers Ehefrau Erika. Ebenfalls trägt die Stimmung im Kollgenkreis des Kommissars zur Stimmung bei. Dennoch muss ich sagen, dass Rauhnacht was den Humor angeht, doch noch ein kleines bisschen besser war: Die Szene am Frühstücksbüffet und die Unterhaltung mit seinem Kollegen via und über Internet sind einfach nicht zu toppen. Die Story des Falls ist geschickt gestrickt, so dass ich als Leser nicht vorschnell auf die Lösung kam und den Mörder enttarnen konnte. Dazu trägt vor allem auch der Schreibstil des Duos bei: Die Kluftinger-Krimis sind allesamt aus Kluftingers Perspektive geschrieben und so erlebt der Leser all das hautnah mit, was der Kommissar erlebt. Ganz selten springt die Perspektive zu anderen Protagonisten, was in dieser Dosierung der Spannung sehr zuträglich ist. Wie ich schon erwähnte ist die Mundart ebenfalls wohl dosiert, so dass auch Leser, die wie ich aus dem hohen Norden kommen, dem Geschehen nicht nur gut folgen können, sondern auch nicht davon genervt sind. Fazit: Milchgeld enthält alles was einen guten Regionalkrimi ausmacht: Humor, Spannung, Lokalkolorit und einen Kommissar, der durch seine Art und Kauzigkeit die Leserschaft sicher polarisiert, mir jedoch ausgesprochen gut gefällt. Die anderen Bände warten bereits!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Kluftingers erster Fall – nervig und albern
von Alexia am 26.09.2011

Montags gibt es Kässpatzen im Hause Kluftinger. Und da kommt die Meldung, dass eine Leiche entdeckt wurde, sehr unpassend. Zumal Kluftinger ein Problem mit Leichen hat. Er kann sie nicht riechen. Also, schnell die Kässpatzen essen (was er spätestens beim Anblick der Leiche bereut) und los geht es. Dr.... Montags gibt es Kässpatzen im Hause Kluftinger. Und da kommt die Meldung, dass eine Leiche entdeckt wurde, sehr unpassend. Zumal Kluftinger ein Problem mit Leichen hat. Er kann sie nicht riechen. Also, schnell die Kässpatzen essen (was er spätestens beim Anblick der Leiche bereut) und los geht es. Dr. Philipp Wachter wurde ermordet. Stranguliert mit einer Vorhangschnur. Wachter arbeitete für eine Firma, die Käse herstellt. Er war Lebensmitteldesigner. Ein helles Köpfchen, der auch schon mal eine bahnbrechende Erfindung auf den Markt brachte, die aber allerdings dann doch zu unangenehmen Nebenwirkungen beim Verbraucher führte, so dass sie ganz schnell wieder vom Markt genommen werden musste. Also kein unbeschriebenes Blatt. Soweit so gut. Oder auch nicht. Eher nicht in diesem Fall. Die Figuren sind noch unausgegoren, die häuslichen Schlagabtausche wirken extrem konstruiert und an den Haaren herbeigezogen und auch das Kabbeln mit Dr. Langhammer erscheint wie ein nicht ganz so gelungener Abklatsch des Münsteraner Tatortteams. Wobei mir gerade aber Dr. Langhammer gut gefallen hat. Vielleicht deshalb, weil ich beim Strohwitweressen über eine Bemerkung von ihm herzlich lachen musste. Aber bei diesem einen Mal blieb es auch. Kluftinger selbst hat noch kein eigenes Profil. Mal kommt er weltmännisch, mal provinziell, mal äußerst unfähig und albern, um nicht zu sagen tollpatschig, dann aber auch wieder sehr konzentriert und professionell daher. Von allem etwas und von allem etwas zu viel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Retortenkrimi aus dem Allgäu
von einer Kundin/einem Kunden aus Aachen am 05.06.2007

Wenn man die Eifelkrimis von Jaques Berndorf gewohnt ist, so ist dieses Buch als herbe Enttäuschung zu sehen. Besonders bezieht sich meine Kritik auf die Person des Protagonisten, dessen Verhalten im ganzen Buch extrem übertrieben dargestellt ist. Welcher Mann, so unbewandert er im Haushalt auch immer sein mag benutzt... Wenn man die Eifelkrimis von Jaques Berndorf gewohnt ist, so ist dieses Buch als herbe Enttäuschung zu sehen. Besonders bezieht sich meine Kritik auf die Person des Protagonisten, dessen Verhalten im ganzen Buch extrem übertrieben dargestellt ist. Welcher Mann, so unbewandert er im Haushalt auch immer sein mag benutzt keine Handschuhe wenn er etwas aus dem Backofen holt bzw. wundert sich anschließend über die Barndwunde? Welcher Mann trinkt Wasser aus einer Plastiktüte im Auto sitzend und wundert sich, dass er den ganzen Sitz unter Wasser setzt? Welcher Mann, der im Allgäu aufgewachsen ist weiss nicht was ein Frontlader ist? Und vor allem: Welcher Polizist ist so schusselig innerhalb weniger Zeilen im Buch zweimal seine Wumme zu vergessen??? Wer dreck am Stecken hat weiss man schon beim ersten Auftritt selbiger Personen und die falsche Fährte verdient diese Bezeichung nicht. Alles in allem kann ich dieses Buch beim besten Willen nicht empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
einfach genial
von einer Kundin/einem Kunden aus Wonneberg am 22.10.2011

Beim Lesen kann man sich so richtig den ein wenig unbeholfen wirkenden Kluftinger vorstellen! Dass er dies auf keinen Fall ist, beweist er immer bei seiner Aufklärungsarbeit! Zum Brüllen komisch auch die privaten Szenen mit Dr. Langhammer! Habe mittlerweilen alle anderen "Kluftingers" gelesen und kann nur sagen: wer spannende Krimis mit... Beim Lesen kann man sich so richtig den ein wenig unbeholfen wirkenden Kluftinger vorstellen! Dass er dies auf keinen Fall ist, beweist er immer bei seiner Aufklärungsarbeit! Zum Brüllen komisch auch die privaten Szenen mit Dr. Langhammer! Habe mittlerweilen alle anderen "Kluftingers" gelesen und kann nur sagen: wer spannende Krimis mit allgäuerischem Humor mag, muss !!! sich einen Kluftinger kaufen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
fesselt auch Lesesmuffel..
von einer Kundin/einem Kunden am 11.08.2011

aufgrunder der Werbung der Schriftsteller im TV habe ich mit entschlossen 2 Bücher mit in den Urlaub zu nehmen. Ich war absolut begeistert und konnte auch meinen Mann überzeugen doch auch mal eins meiner Bücher zu lesen. Selbst er , der seinen Lesestoff meist auf Zeitungen beschränkt, war total... aufgrunder der Werbung der Schriftsteller im TV habe ich mit entschlossen 2 Bücher mit in den Urlaub zu nehmen. Ich war absolut begeistert und konnte auch meinen Mann überzeugen doch auch mal eins meiner Bücher zu lesen. Selbst er , der seinen Lesestoff meist auf Zeitungen beschränkt, war total begeistert. Die Mischung aus Spannung und Spaß ist den Autoren perfekt gelungen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gschmackig
von Anita Dunst aus Weiz am 17.07.2011

Der erste Bissen in einen guten Bergkäse hat mich ein wenig zögern lassen! Die Nachwirkungen, dieses Buches brachten mich kurzzeitig ins grübeln ob ich von nun an unbedänklich noch Käse und andere Milchprodukte genießen kann?! Und genau das ist es was ich an solchen Büchern liebe. Wenn einem nach... Der erste Bissen in einen guten Bergkäse hat mich ein wenig zögern lassen! Die Nachwirkungen, dieses Buches brachten mich kurzzeitig ins grübeln ob ich von nun an unbedänklich noch Käse und andere Milchprodukte genießen kann?! Und genau das ist es was ich an solchen Büchern liebe. Wenn einem nach dem Genuß dieses Buches so eigenartige Gedanken kommen. Ein wunderbarer Krimiroman mit leichten aber unbedenklichen Nebenwirkungen(Suchtgefahr)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kreuzkruzifix!
von Theresa Graner am 03.07.2011

Der erste Fall für Kommissar Kluftinger spielt ausgerechnet in seinem ach so beschaulichen Heimatort Altusried, ein wichtiger Mitarbeiter des hiesigen Milchwerks wurde mit einer Ikea-Vorhangschnur erdrosselt. Kruzifix, das Verbrechen macht aber auch vor Nichts halt! Als wäre das noch nicht genug, ist seine Frau stinksauer, weil er wegen des... Der erste Fall für Kommissar Kluftinger spielt ausgerechnet in seinem ach so beschaulichen Heimatort Altusried, ein wichtiger Mitarbeiter des hiesigen Milchwerks wurde mit einer Ikea-Vorhangschnur erdrosselt. Kruzifix, das Verbrechen macht aber auch vor Nichts halt! Als wäre das noch nicht genug, ist seine Frau stinksauer, weil er wegen des Mordfalls nicht mit ihr in den Urlaub fliegen kann. Und ausgerechnet in dieser ohnehin stressigen Zeit will der dauernervende Doktor Langhammer mit ihm einen netten Stohwittwerabend verbringen. Kreuzkruzifix! Sie werden Klufti lieben, auch wenn sie das Allgäu (noch) nicht kennen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Guter Einstieg
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 16.04.2011

Dies ist der erste Streich des Kommissar Kluftinger aus Altusried.Ja,dort kommen auch noch andere Dinge her,aber für uns Leser ist nur Klufti wichtig.Mit viel Herzenswärme und Bodenständigkeit dürfen wir den ersten Schritten folgen.Wir lernen seine Familie,seine Nachbarn,sein Büro kennen und auch die Menschen aus der nahe gelegenen Molkerei.Die ist... Dies ist der erste Streich des Kommissar Kluftinger aus Altusried.Ja,dort kommen auch noch andere Dinge her,aber für uns Leser ist nur Klufti wichtig.Mit viel Herzenswärme und Bodenständigkeit dürfen wir den ersten Schritten folgen.Wir lernen seine Familie,seine Nachbarn,sein Büro kennen und auch die Menschen aus der nahe gelegenen Molkerei.Die ist Schauplatz eines Verbrechens und dem ist Kluftinger gnadenlos auf der Spur.Ein wunderbarer Einstand für ihn und uns Leser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Kluftinger ist ein Wahnsinn!!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2010

Ein Allgäuer Kommisar der gerne Kässpatzen isst und eine Leichenunverträglichkeit hat! Es passiert ein Mord in Kluftingers Heimatort und er ermittelt auf seine Art und Weise! Ein echt witziger Krimi von dem man nicht genug kriegen kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gute Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Gastein am 24.04.2010

Von Anfang an war ich begeistert von diesem Krimi. Die Person und das Handeln des Kommisar Kluftinger wird humorvoll beschrieben, der Krimi ist von Anfang an sehr interessant zu lesen. Er ist vielleicht nicht der spannendste den ich kenne, aber auf jeden Fall einer der besten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bin Kluftinger-Fan!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.03.2009

Entweder liebt man Kommissar Kluftinger oder eben nicht. Ich finde ihn klasse! Seine manchmal etwas tollpatschige Art ist einfach liebenswert. Ich wollte dieses Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Mischung aus Spannung und Humor ist absolut gelungen. Auf jeden Fall werde ich auch die anderen Kluftinger-Romane lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kluftinger ist Kult
von Manuela Guba aus Krems am 08.03.2009

Krimiliebhaber kennen Kluftinger oder sollten ihn umbedingt kennenlernen, sie werden ihn lieben! Kluftinger ist der Ermittler in den Krimis des Autorenduos, ein eigenwilliger, verschrobener Kommissar aus dem Allgäu. Gut zu lesender, witziger Krimi, in dem der eigentliche Kriminalfall bald zur Nebensache wird...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend, authentisch und schlüssig!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 10.05.2007

Habe das Buch nach der Empfehlung einer Freundin gekauft und bin nicht enttäuscht worden. Das Buch ist spannend geschrieben, in sich schlüssig und sehr gut recherchiert. Zumindest kann ich das auf meine beruflichen Berührpunkte zur Biotechnologie beziehen. Das Buch ist einerseits ein sehr spannender Krimi und andererseits eine sehr... Habe das Buch nach der Empfehlung einer Freundin gekauft und bin nicht enttäuscht worden. Das Buch ist spannend geschrieben, in sich schlüssig und sehr gut recherchiert. Zumindest kann ich das auf meine beruflichen Berührpunkte zur Biotechnologie beziehen. Das Buch ist einerseits ein sehr spannender Krimi und andererseits eine sehr humorvolle, herzerfrischende Liebeserklärung an das Allgäu und die Allgäuer. Ich hatte teilweise Lachtränen in den Augen. Habe mich gleich nach dem ersten Buch auf die zwei Nachfolger "Erntedank" und "Seegrund" gestürzt. Und habe sie in einem Atemzug verschlungen. Erwarte mit Spannung weitere Werke dieses Duos.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wunderbarer Allgäu-Krimi!
von einer Kundin/einem Kunden aus Fellbach am 03.10.2006

Ein wunderbarer Allgäu-Krimi, der mir ein paar schöne Lesestunden im Urlaub beschert hat. Eine gelungene Mischung aus spannenden Ermittlungen im Mordfall im örtlichen Milchwerk und aus Kluftingers Privatleben. Und das alles vor schöner Allgäu-Kulisse und mit viel Humor. Milchgeld ist ein Regional-Krimi, der sicherlich einen besonderen Reiz hat, wenn man das... Ein wunderbarer Allgäu-Krimi, der mir ein paar schöne Lesestunden im Urlaub beschert hat. Eine gelungene Mischung aus spannenden Ermittlungen im Mordfall im örtlichen Milchwerk und aus Kluftingers Privatleben. Und das alles vor schöner Allgäu-Kulisse und mit viel Humor. Milchgeld ist ein Regional-Krimi, der sicherlich einen besonderen Reiz hat, wenn man das Allgäu kennt, aber auch einfach als Krimi durch eine schlüssige Story überzeugt. Im Dialekt sind nur ganz wenige Sätze geschrieben, also auch für alle Nicht-Allgäuer problemlos verständlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kluftis 1. Fall
von Daniela P. am 14.02.2013

"Milchgeld" ist der erste Roman um die Kultfigur Kommissar Kluftinger. In seinem Heimatort Altusried, im beschaulichen Allgäu, passiert selten etwas, doch genau während seinem geliebten Kässpatzenessen erreicht Kommissar Kluftinger die Nachricht eines Leichenfundes. Kreuzkruzifix muss er auch noch einen Mord aufklären! Und das 2 Tage vor seinem Urlaub! Ermordet... "Milchgeld" ist der erste Roman um die Kultfigur Kommissar Kluftinger. In seinem Heimatort Altusried, im beschaulichen Allgäu, passiert selten etwas, doch genau während seinem geliebten Kässpatzenessen erreicht Kommissar Kluftinger die Nachricht eines Leichenfundes. Kreuzkruzifix muss er auch noch einen Mord aufklären! Und das 2 Tage vor seinem Urlaub! Ermordet wurde der Lebensmittelchemiker des Milchwerks. Zum Leidwesen von "Kluftis" Frau Erika ist der Fall verzwickter als gedacht, sie muss ohne ihren Mann in Urlaub fahren. Strohwitwer Kluftinger kann sich nun ganz und gar auf seinen Mordfall konzentrieren, dessen Ausmaß sich noch niemand bewusst ist. "Milchgeld" ist ein unheimlich lustiger und kurzweiliger Krimi. Es macht einfach Spaß dem tollpatschigen Kommissar über die Schulter zu schauen und ihm zu wünschen, dass er mal daran denkt die Trommel aus seinem Wagen auszuladen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der erste Fall
von einer Kundin/einem Kunden am 04.11.2012

Mord im Allgäu - gemütliches Käsespatzen-Essen: Ade! Herr Kluftinger wirkt sehr unbeholfen und man kann sich beim Lesen super in die Rolle reinversetzen. Er ist aber in seiner Aufklärungsarbeit alles andere als unbeholfen! Auch die privaten Szenen sind nicht zu verachetn, vor allem die Kontakte mit Familie Langhammer sind sehr amüsant! Alles... Mord im Allgäu - gemütliches Käsespatzen-Essen: Ade! Herr Kluftinger wirkt sehr unbeholfen und man kann sich beim Lesen super in die Rolle reinversetzen. Er ist aber in seiner Aufklärungsarbeit alles andere als unbeholfen! Auch die privaten Szenen sind nicht zu verachetn, vor allem die Kontakte mit Familie Langhammer sind sehr amüsant! Alles in allem ein gelungener, sehr kurzweiliger Krimi! Auch die weiteren Teile von Herrn Kluftinger sind sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Band 1
von Blacky am 23.07.2012

Inhalt: Ein Mord in Kommissar Kluftingers beschaulichem Allgäuer Heimatort Altusried - jäh verdirbt diese Nachricht sein gemütliches Kässpatzenessen. Ein Lebensmittelchemiker des örtlichen Milchwerks ist stranguliert worden. Mit eigenwilligen Ermittlungsmethoden riskiert der liebenswert-kantige Kommissar einen Blick hinter die Fassade der Allgäuer Postkartenidylle - und entdeckt einen scheinbar vergessenen Verrat, dunkle Machenschaften... Inhalt: Ein Mord in Kommissar Kluftingers beschaulichem Allgäuer Heimatort Altusried - jäh verdirbt diese Nachricht sein gemütliches Kässpatzenessen. Ein Lebensmittelchemiker des örtlichen Milchwerks ist stranguliert worden. Mit eigenwilligen Ermittlungsmethoden riskiert der liebenswert-kantige Kommissar einen Blick hinter die Fassade der Allgäuer Postkartenidylle - und entdeckt einen scheinbar vergessenen Verrat, dunkle Machenschaften und einen handfesten Skandal. Ein spannender Krimi und der erste Fall für Kommissar Kluftinger. Der Fall ist schon sehr spannnend und es gibt auch erst einige Wendungen im Geschehen, bevor der Mörder entlarvt wird. Allerdings ist auch das Privatleben des Herrn Kluftinger interressant und spannend, denn sowaohl Herr als auch Frau Kluftinger haben ein paar Eigenheiten. Bisher kannte ich aus dieser Reihe Band 3 und 4, werde meine Sammlung aber schnellstens "komplettieren". Reihenfolge der "Kluftinger-Bücher": 1. Milchgeld 2. Erntedank 3. Seegrund 4. Laienspiel 5. Rauhnacht 6. Schutzpatron

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kluftingers 1. Fall
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 31.07.2011

„Milchgeld“ ist der erste Fall rund um die Person Kluftinger und spielt wie jedes Buch der Reihe im Allgäu. In Kluftingers Heimatort gibt es einen Mordfall. Ein Chemiker der örtlichen Molkerei wurde erdrosselt in seinem Haus aufgefunden. Wen hatte er zum Feind? Und was ist das Motiv? Kluftinger ermittelt… Für... „Milchgeld“ ist der erste Fall rund um die Person Kluftinger und spielt wie jedes Buch der Reihe im Allgäu. In Kluftingers Heimatort gibt es einen Mordfall. Ein Chemiker der örtlichen Molkerei wurde erdrosselt in seinem Haus aufgefunden. Wen hatte er zum Feind? Und was ist das Motiv? Kluftinger ermittelt… Für die nur recht kurze Inhaltsangabe möchte ich mich hiermit entschuldigen, allerdings empfand ich sie für diesen Krimi ausreichend genug, ohne etwas vorab zu verraten. Was ich gleich zu Beginn anmerken möchte ist, dass ich immer einen Respekt vor Büchern habe, die z.B. im Allgäu spielen. Als Nordlicht schrecken mich diese Bücher immer etwas ab, da ich doch Angst vor dem hiesigen Dialekt habe. Aber hier kam er zwar vor, aber immer sehr passend, gut verständlich und durchaus unterhaltend. Wirklich so, dass es mir gefallen hat. Der Fall ist durchaus spannend erzählt, da ich die ganze Zeit über versucht habe das Rätsel um den Mord zu entschlüsseln. Und das empfand ich nicht unbedingt als leicht. Aber nun zur Hauptperson Kluftinger. Ich habe mich schon eine Weile gefragt, warum es so einen Hype um diese Person gibt, nun weiß ich es! Er ist einfach Kult und man muss ihn mögen. Seine Art ist so sympathisch, lustig und unterhaltsam…. mir hat es total gut gefallen über ihn zu lesen. Insgesamt bietet dieser Krimi auch einige lustige Szenen, so war es für mich nicht nur spannend, nein ich musste auch sehr oft sehr stark lachen. Eine Krimireihe, die ich ganz sicher weiterlesen werde! Made in Germany!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöner Allgäu Krimi
von Dorothee Jaschke aus Reutlingen am 28.06.2011

Es gibt zwischenzeitlich viele regionale Krimis in deren Mittelpunkt mehr oder weniger schrullige Kommissare stehen, Kluftinger ist für mich mit Abstand der sympathischste.Gemütlich, brummig, tollpatschig kommt er daher und spart nicht mt witzigen Dialogen.Wer leichte, gute Unterhaltung sucht ist hier richtig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Milchgeld. Kommissar Kluftinger 01

Milchgeld. Kommissar Kluftinger 01

von Volker Klüpfel , Michael Kobr

(34)
Buch
9,99
+
=
Erntedank. Kommissar Kluftinger 02

Erntedank. Kommissar Kluftinger 02

von Volker Klüpfel

(20)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen