Thalia.de

Mit sozialistischem Grusz

Roman. Originalausgabe

(1)
Ein literarisches Debüt mit Herz, Hirn und Kodderschnauze.
Hermann F. Odetski versteht die Welt und seinen Sohn nicht mehr. Was soll aus dem Jungen nur werden? Abitur und ABM! Vater Odetski steigt die Kellertreppe hinab, holt die alte Erika raus, obwohl der Anschlag der ß-Taste abgebrochen ist, und wendet sich per Brief an jemanden, der es wissen muss: Margot Honecker.
Phillip Odetski, dieser Junge, soll seinem Vater ihre Adresse in Chile beschaffen, für was hat er dieses Internet sonst. FÜR WAS? Phillip jedoch denkt gar nicht daran, die Briefe abzuschicken, sondern beginnt, seinem Vater als Frau Honecker zu antworten. Und über den Umweg Margot kommen sich Vater und Sohn Odetski so nah wie noch nie. Und ihrem Happy End vielleicht auch.
Rezension
Verlierertypen haben ihn zum Erfolgsautor gemacht: Dirk Laucke ist der Underdog-Spezialist des deutschen Theaters.
Portrait
Dirk Laucke, geboren 1982, aufgewachsen in Halle (Saale). Dirk Laucke hat Psychologie in Leipzig und Szenisches Schreiben an der Universität der Künste in Berlin studiert. 2006 erhielt er eine Einladung zu den Salzburger Festspielen und den Kleist-Förderpreis. 2007, 2010 und 2015 war Laucke zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen; 2007 ist er von «Theater Heute» zum Autor des Jahres gewählt worden. Seine ersten Schreibversuche kommentiert Laucke heute so: «Ich schrieb die Geschichte, bekam eine Eins. Krass.»
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 27.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-26925-7
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 188/170/17 mm
Gewicht 166
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15442507
    Die Zufällige
    von Ali Smith
    (1)
    Buch
    9,00
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    22,00
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (45)
    Buch
    19,90
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    14,90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (4)
    Buch
    22,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (72)
    Buch
    18,99
  • 44750117
    Traumprinz
    von David Safier
    (6)
    Buch
    19,95
  • 42321899
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    (54)
    Buch
    19,95
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    7,95
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 45256813
    Perfect - Willst du die perfekte Welt?
    von Cecelia Ahern
    (7)
    Buch
    18,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Vater und Sohn!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.06.2015

Phillip Odetski ist Anfang 20, hat gerade das Abitur hinter sich und weiß nicht, was er mit seinem Leben anfangen soll, weshalb er einfach so in den Tag hineinlebt. Seinem Vater Hermann Odetski, alleinerziehendem Vater und ehemaligem DDR-Bürger, dem das Leben nach der Wende vor allem schlecht mitgespielt hat,... Phillip Odetski ist Anfang 20, hat gerade das Abitur hinter sich und weiß nicht, was er mit seinem Leben anfangen soll, weshalb er einfach so in den Tag hineinlebt. Seinem Vater Hermann Odetski, alleinerziehendem Vater und ehemaligem DDR-Bürger, dem das Leben nach der Wende vor allem schlecht mitgespielt hat, gefällt die Entwicklung seines Sohnes überhaupt nicht. Er versteht die Welt nicht mehr in der er lebt. Eine Welt, in der es keine Regeln mehr zu geben scheint, in der junge Leute nicht mehr an die Hand genommen werden. Die Menschen sind nun zwar frei, aber werden mit dieser Freiheit völlig allein gelassen. Deshalb schreibt Hermann Odetski an Margot Honecker, um sich bei ihr einen Rat zu holen, und beauftragt Phillip den Brief nach Chile zu schicken. Doch dieser denkt nicht daran, sich die Mühe zu machen und antwortet statt dessen kurzerhand selbst. Vater und Sohn beginnen sich dadurch wieder etwas aneinander anzunähern und den anderen mehr zu verstehen. Dirk Lauke erzählt mit viel Witz und Ironie vom Generationskonflikt zwischen Vater und Sohn. "Mit sozialistischem Grusz" ist allerdings nicht nur eine Vater-Sohn-Geschichte, sondern zugleich auch ein Sinnbild für die auch bis heute nicht komplett geglückte Wiedervereinigung. Die Geschichte zweier Verlierer.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mit sozialistischem Grusz

Mit sozialistischem Grusz

von Dirk Laucke

(1)
Buch
10,99
+
=
Német, A: Mein Auto-Buch

Német, A: Mein Auto-Buch

von Andreas Nemet

Buch
9,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen