Thalia.de

Mit Worten kann ich fliegen

(9)
Melody ist eine unerschütterlich positive Person, die sich von keiner Härte des Schicksals kleinkriegen lässt. Sie ist elf Jahre alt, hat ein fotografisches Gedächtnis und ist die cleverste Schülerin auf der ganzen Schule. Doch niemand weiß es. Die meisten Menschen glauben, dass sie unfähig ist zu lernen. Melody ist durch eine zerebrale Kinderlähmung schwerstbehindert und kann weder sprechen noch laufen noch schreiben. Es ist zum Wahnsinnigwerden, dass sie sich nicht verständigen kann – bis sie eines Tages doch einen Weg findet, sich auszudrücken. Leider ist nicht jeder dazu bereit, sie anzuhören.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 13.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7641-7010-3
Verlag Ueberreuter Verlag
Maße (L/B/H) 223/146/32 mm
Gewicht 580
Auflage 1
Verkaufsrang 64.687
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42415488
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    (29)
    Buch
    16,99
  • 37357097
    Wo immer du bist
    von Cylin Busby
    (3)
    Buch
    12,99
  • 37401700
    Was ich dich träumen lasse
    von Franziska Moll
    (11)
    Buch
    14,95
  • 39182336
    Die Anarchie der Buchstaben
    von Kate DeGoldi
    (3)
    Buch
    13,90
  • 45258904
    Ich gebe dir die Sonne
    von Jandy Nelson
    (1)
    Buch
    17,99
  • 35146830
    Draußen wartet die Welt
    von Nancy Grossman
    (5)
    Buch
    8,99
  • 44290619
    Summer Girls, Band 1: Matilda und die Sommersonneninsel
    von Martina Sahler
    (14)
    Buch
    9,99
  • 46299345
    Das dunkle Herz des Waldes
    von Naomi Novik
    (1)
    Buch
    17,99
  • 31124779
    Shana, das Wolfsmädchen
    von Federica De Cesco
    Buch
    9,99
  • 39182609
    Kann ich bitte löschen, was ich gerade gesagt habe?
    von Torsten Wohlleben
    (3)
    Buch
    14,90
  • 42393542
    Nächster Halt: Zukunft 01
    von Jean-Michel Payet
    Buch
    12,99
  • 30698332
    Julischatten
    von Antje Babendererde
    (7)
    Buch
    12,99
  • 39288893
    Dein eines, wildes, kostbares Leben
    von Jessi Kirby
    (6)
    Buch
    14,99
  • 40974094
    Love Letters to the Dead (deutsche Ausgabe)
    von Ava Dellaira
    (35)
    Buch
    17,99
  • 41008542
    Der Geschmack von Glück
    von Jennifer E. Smith
    (1)
    Buch
    8,99
  • 15574848
    Löcher
    von Louis Sachar
    (14)
    Buch
    8,95
  • 44886137
    Nafishur Praeludium
    von Mary Cronos
    Buch
    13,99
  • 15231863
    Alleingelassen
    von Thomas Fuchs
    (5)
    Buch
    5,99
  • 39188932
    Das Haus der verschwundenen Kinder
    von Claire Legrand
    (14)
    Buch
    14,99
  • 40402026
    Love you, hate you, miss you
    von Elizabeth Scott
    Buch
    6,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Zum Mitfliegen!“

Anne-Sophie Bäder, Thalia-Buchhandlung Leuna

Schon die erste Seite hat mich gefangen genommen. Sätze und Worte, die gelesen
werden WOLLEN!
Die körperlich fast völlig eingeschränkte Melody liebt Worte, nur aussprechen kann sie sie
nie. Ihr wunderbar beweglicher Geist jedoch lässt den Leser teilhaben an ihren Gedanken,
Erfahrungen und Erlebnissen - Ihrem Alltag voller Hindernisse
Schon die erste Seite hat mich gefangen genommen. Sätze und Worte, die gelesen
werden WOLLEN!
Die körperlich fast völlig eingeschränkte Melody liebt Worte, nur aussprechen kann sie sie
nie. Ihr wunderbar beweglicher Geist jedoch lässt den Leser teilhaben an ihren Gedanken,
Erfahrungen und Erlebnissen - Ihrem Alltag voller Hindernisse und wie sie sie meistert.
Ein Buch, das sich quer stellt gegen Vorurteile, gegen das Ausgrenzen und Unterschätzen
von Menschen, die „anders“ sind, ein Buch voller Hoffnung!
Lesegenuss für alle - ob alt oder jung und ein MUSS für Lehrer!

„Ein packendes Buch!“

Silke Helms, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

Melody ist körperlich schwerstbehindert - aber nicht geistig. Sie hat ein fotografisches Gedächtnis, kann aber ihr Wissen niemanden mitteilen. Ihre Eltern und schließlich auch ihre Lehrerin glauben an sie und fördern sie. Als sie endlich mit Hilfe eines Computers sprechen kann, ändert sich ihr Leben. Leider muss sie feststellen, dass Melody ist körperlich schwerstbehindert - aber nicht geistig. Sie hat ein fotografisches Gedächtnis, kann aber ihr Wissen niemanden mitteilen. Ihre Eltern und schließlich auch ihre Lehrerin glauben an sie und fördern sie. Als sie endlich mit Hilfe eines Computers sprechen kann, ändert sich ihr Leben. Leider muss sie feststellen, dass sich die Vorurteile aber nicht geändert haben.

Ein tolles Buch, dass eine flüssige und packende Geschichte erzählt. Wer ¨Wunder¨ gerne gelesen hat, findet hier eine Fortsetzung.

Sandra Bischoff, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Ein Buch, das sich zu lesen lohnt! Sehr Gefühlvoll und schön geschrieben. Die Protagonistin besticht mit ihrer positiven Einstellung und man schließt sie schnell ins Herz. Ein Buch, das sich zu lesen lohnt! Sehr Gefühlvoll und schön geschrieben. Die Protagonistin besticht mit ihrer positiven Einstellung und man schließt sie schnell ins Herz.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39234694
    Die Geschichte von Blue
    von Solomonica de Winter
    (5)
    Buch
    14,90
  • 39188494
    Das Blubbern von Glück
    von Barry Jonsberg
    (38)
    Buch
    14,99
  • 35146830
    Draußen wartet die Welt
    von Nancy Grossman
    (5)
    Buch
    8,99
  • 37947547
    Die Wahrheit, wie Delly sie sieht
    von Katherine Hannigan
    (19)
    Buch
    14,90
  • 37401700
    Was ich dich träumen lasse
    von Franziska Moll
    (11)
    Buch
    14,95
  • 39182336
    Die Anarchie der Buchstaben
    von Kate DeGoldi
    (3)
    Buch
    13,90
  • 39145587
    Wunder Sieh mich nicht an
    von Raquel J. Palacio
    (6)
    Buch
    9,95
  • 4177753
    Buntschatten und Fledermäuse
    von Axel Brauns
    (6)
    Buch
    9,90
  • 30698332
    Julischatten
    von Antje Babendererde
    (7)
    Buch
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
3
0
0
0

Ein Buch, das jeder Mensch gelesen haben sollte, der Menschen mit Handycap begegnet!
von Jungenmama aus LB am 06.05.2015

„…Als ich zwei war, hatten all meine Erinnerungen Worte und all meine Worte hatten Bedeutung. Aber nur in meinem Kopf. Ich habe nie ein einziges Wort gesprochen…ich bin 11Jahre alt“ Alleine das erste Kapitel, eine Beschreibung der Gefühle von Melody haben mich gefesselt und in ihren Bann gezogen….danach konnte ich... „…Als ich zwei war, hatten all meine Erinnerungen Worte und all meine Worte hatten Bedeutung. Aber nur in meinem Kopf. Ich habe nie ein einziges Wort gesprochen…ich bin 11Jahre alt“ Alleine das erste Kapitel, eine Beschreibung der Gefühle von Melody haben mich gefesselt und in ihren Bann gezogen….danach konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen! Melody, die Hauptperson im Buch, schildert ihr Schicksal und ihr Leben mit Zerebralparalese aus ihrer Sicht und reist den Leser damit formlich in ihre Welt! Körperlich behindert und an einen Rollstuhl gefesselt hat sie während ihrer Kindheit keine Möglichkeit mit Ihren Mitmenschen zu kommunizieren, denn sie kann nur sabbern, schreien und stampfen… Ein Schicksal in welches man sich nicht hineinversetzen möchte. Noch schlimmer ist aber, dass in diesem Körper ein hochintelligentes Mädchen mit einem fotografischen Gedächtnis steckt, das wahnsinnig viel zu sagen hätte… und als sie sich dann dank moderner Technik verständlich machen kann, trotzdem nicht immer erhört und verstanden wird. In der Ich-Form erzählt die Autorin vom unglaublichen Schicksal Melodys, von ihrem Leben mit einfühlsamen Eltern, einer Nachbarin und einer Schulbegleiterin die mit ihr kämpft. Sie erzählt aber auch von Lehrern die sie als absolut unbelehrbar abstempeln, sie mit Musik beschallen und ignorieren, von Klassenkameraden in einer Integrationsklasse, die zwar wissen wie klug Melody ist aber sie dennoch nicht akzeptieren können… Sie erzählt von ihren Träumen und Hoffnungen und das in einem immer wieder positiven Ton. Auch wenn man die Verzweiflung spürt und manche Träne mit ihr vergießt, so bleibt die Grundstimmung im Buch doch immer Positiv und beeindruckt dadurch noch mehr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch, das im Gedächtnis bleibt
von mabuerele am 10.07.2014

„…Als ich zwei war, hatten all meine Erinnerungen Worte und all meine Worte hatten Bedeutung. Aber nur in meinem Kopf. Ich habe nie ein einziges Wort gesprochen…“ Selten ist es mir so schwer gefallen, meine Meinung zu einem Buch in Worte zu fassen. Wie drückt man das Unfassbare aus? Ich sehe... „…Als ich zwei war, hatten all meine Erinnerungen Worte und all meine Worte hatten Bedeutung. Aber nur in meinem Kopf. Ich habe nie ein einziges Wort gesprochen…“ Selten ist es mir so schwer gefallen, meine Meinung zu einem Buch in Worte zu fassen. Wie drückt man das Unfassbare aus? Ich sehe sie vor mir, die Protagonisten dieses Buches. Im Mittelpunkt steht Melody. Sie ist 11 Jahre alt, als sie obriges Zitat niederschreibt. Sie leidet seit der Geburt an Zerebralparese. Körperlich behindert und mit nur geringen Möglichkeiten, mit ihrer Umwelt zu kommunizieren, saugt sie alles auf, was es zu lernen gibt. Im Buch erzählt sie ihr Leben, sachlich und detailgenau. Sie will kein Mitleid. Sie will so akzeptiert werden, wie sie ist mit ihren Stärken und Schwächen. Die Eltern kümmern sich liebevoll um die Tochter, fördern sie, setzen sich für sie ein und glauben an ihre Fähigkeiten. Penny, die jüngere Schwester, ist in ihrer kindlichen Unbekümmertheit wie ein Sonnenschein in der Familie. Mrs. V., die Nachbarin, kümmert sich um Melody, wenn die Eltern verhindert sind. Sie hat ein fast perfektes System von Fördern und Fordern entwickelt. Selbst die geringen körperlichen Möglichkeiten des Mädchens hilft sie ihr zu erkennen. Ihre Gespräche mit Melody, die sie in bitteren Situationen auffangen, gehören zu den Höhepunkten des Buches. In der 5. Klasse kommt Melody in eine Integrationsklasse. Verbesserte technische Geräte, die auf ihre Behinderung eingerichtet werden, ermöglichen ihr die Teilnahme am Unterricht. Zwei Schülerinnen der Klasse spielen eine besondere Rolle. Claire kann nicht damit umgehen, wenn andere besser sind als sie. Außerdem verachtet sie Menschen, die in ihren Augen nicht vollkommen sind. Trotzdem ist ihre offene Feindseligkeit besser zu ertragen als das Verhalten von Rose. Sie spricht von Freundschaft zu Melody – und hält sich eine Hintertür zu Claire offen. Das Verhalten des Lehrers? Das zu beurteilen obliegt dem zukünftigen Leser. Gern hätte ich gewusst, wie es mit Melody weitergeht. Ich bin froh, dass ich sie als Leser durch die Höhen und Tiefen des Lebens begleiten durfte. Das Buch hat mich tief bewegt und nachdenklich zurückgelassen. Wie oft sehen wir nur, was vor Augen ist! Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich bewundere Melodys Mut und Zielstrebigkeit. Sie bleibt sich treu, auch in den schwierigsten Situationen. Trotz des sachlichen Schreibstils ist die Geschichte emotional berührend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wunderbare Heldin, eine wunderbare Geschichte
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 04.04.2014

Melody ist eine wunderbare Heldin, die sich direkt in den ersten Zeilen in mein Herz geschlichen hat. Sie hat es bisher in ihrem Leben alles andere als leicht gehabt: die Menschen, die sie ansehen, sehen immer nur den Rollstuhl, das unkontrollierte Zucken ihrer Arme und Beine, das Sabbern... Sogar... Melody ist eine wunderbare Heldin, die sich direkt in den ersten Zeilen in mein Herz geschlichen hat. Sie hat es bisher in ihrem Leben alles andere als leicht gehabt: die Menschen, die sie ansehen, sehen immer nur den Rollstuhl, das unkontrollierte Zucken ihrer Arme und Beine, das Sabbern... Sogar ihre Ärzte kommen überhaupt nicht auf die Idee, dass sich dahinter eine scharfe Intelligenz und ein großer Geist verbergen könnten. Melody wird abgestempelt. Als hoffnungsloser Fall. Als Idiotin. Als Fehler. Nur ihre Eltern und die Nachbarin, die öfter auf Melody aufpasst, sehen in ihre Augen und spüren, dass dahinter ein echter Mensch steckt, mit Gedanken, Wünschen und Träumen. Aber sie können niemanden davon überzeugen, und sie wissen nicht, wie sie Melody helfen können, wo ihnen doch niemand glaubt. Und nicht einmal sie haben auch nur die leiseste Ahnung, dass Melody ein kleines Genie ist. Denn das ist sie! Aber sie hat so gut wie keine Möglichkeit, mit der Welt um sich herum zu kommunizieren. Lange, lange Jahre lang ist sie hilflos eingesperrt in ihrem Körper. Nur ganz langsam, nach und nach, bekommt sie wenigstens allerkleinste Möglichkeiten - aber die sind so eingeschränkt, dass sie sich kaum ausdrücken kann. Ja, nein, Toilette, Hunger... Viel mehr kann sie nicht mitteilen, und deswegen glauben viele, das sie mehr auch nicht zu sagen hätte. Als sie ins schulfähige Alter kommt, schlägt ein Arzt den Eltern vor, "diese Last" einfach ins Heim abzuschieben, aber Gott sei Dank wird ihre Mutter zur Furie und meldet Melody schon aus Wut direkt in der Schule an. Auch da hat es Melody nicht einfach - aber mehr will ich hier noch nicht verraten! Ich fand die Geschichte wirklich sehr spannend. Ich habe immer Melodys nächstem kleinen Sieg entgegengefiebert, und ich konnte es kaum erwarten, dass der Rest der Welt endlich kapiert, was für ein toller Mensch sie ist... Das war mal wieder so ein Buch, dass mich die ganze Nacht wachgehalten hat! Melody erzählt ihre Geschichte erstaunlich positiv und humorvoll. Ja, sie ist manchmal frustriert und wütend, aber sie gibt nie die Hoffnung auf, und sie ist entschlossen, ihr Leben in vollen Zügen zu leben! Deswegen kommt beim Leser auch kein herablassendes Mitleid auf, sondern nur Bewunderung und Sympathie. Es ist ein Buch, dass einen zum Lächeln bringt, ein Buch, dass einem Hoffnung macht. Ein Buch, dass man in allen Schulen lesen sollte, in dem es integrative Klassen gibt! Vielleicht würden dann manche Kinder mit neuen Augen auf die scheinbar "peinlichen" oder "dummen" Klassenkameraden schauen. Der Schreibstil ist so wunderbar wie die kleine Heldin. Man hat den Eindruck, dass sie sich so lange nur mit den Wörtern in ihrem Kopf beschäftigen konnte, dass sie eine ganz eigene Art zu denken entwickelt hat, die sich einfach großartig liest: rührend, bewegend, unterhaltsam, poetisch. Ein wunderschönes, poetisches, ergreifendes Jugendbuch, dass man auch als Erwachsener mit Gewinn lesen kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit Worten kann ich fliegen
von einer Kundin/einem Kunden am 14.02.2014

Melody ist durch eine zerebrale Kinderlähmung schwerstbehindert und kann weder sprechen noch laufen noch schreiben. Doch was viele anfangs nicht wusste, sie ist die klügste in ihrer Schule. Als ihr eine Maschine das Sprechen schenkte, ging ein langersehnter Wunsch in Erfüllung. Sie wurde in das Team der schlausten Schüler aufgenommen.... Melody ist durch eine zerebrale Kinderlähmung schwerstbehindert und kann weder sprechen noch laufen noch schreiben. Doch was viele anfangs nicht wusste, sie ist die klügste in ihrer Schule. Als ihr eine Maschine das Sprechen schenkte, ging ein langersehnter Wunsch in Erfüllung. Sie wurde in das Team der schlausten Schüler aufgenommen. Doch sehr schnell merkt sie das Worte nicht das wichtigste im Leben sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Macht des Willens
von einer Kundin/einem Kunden am 25.06.2014

Es hat ja wohl niemand etwas dagegen ein fotografisches Gedächtnis zu besitzen. Cleverste Schülerin der ganzen Schule zu sein, gibt auch Freude. Doch was hat man davon, wenn man das alles nicht kommunizieren kann, weil eben durch eine zerebrale Kinderlähmung Schwert behindert? Doch Melody lässt sich davon nicht beeindrucken.... Es hat ja wohl niemand etwas dagegen ein fotografisches Gedächtnis zu besitzen. Cleverste Schülerin der ganzen Schule zu sein, gibt auch Freude. Doch was hat man davon, wenn man das alles nicht kommunizieren kann, weil eben durch eine zerebrale Kinderlähmung Schwert behindert? Doch Melody lässt sich davon nicht beeindrucken. Sie findet einen Weg sich mitzuteilen. Kein Betroffenheitsepos, nur eine unheimlich gute und schöne Geschichte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Ich habe nie ein einziges Wort gesprochen. Ich bin fast elf Jahre alt."
von einer Kundin/einem Kunden am 19.05.2014

Melody hat zerebrale Kinderlähmung und ist körperlich schwerstbehindert. Sie wird Ihr Leben lang an den Rollstuhl gefesselt sein. Melody wird als hoffnungsloser Fall abgestempelt weil die Menschen und Ärzte nur das unkontrollierte Zucken ihrer Arme und Beine und das Sabbern..sehen. Bis Sie eines Tages beweist, dass Sie einen scharfen... Melody hat zerebrale Kinderlähmung und ist körperlich schwerstbehindert. Sie wird Ihr Leben lang an den Rollstuhl gefesselt sein. Melody wird als hoffnungsloser Fall abgestempelt weil die Menschen und Ärzte nur das unkontrollierte Zucken ihrer Arme und Beine und das Sabbern..sehen. Bis Sie eines Tages beweist, dass Sie einen scharfen Verstand mit photograpischen Gedächtnis besitzt und die klügste an ihrer Schule ist..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit Worten kann ich fliegen
von Sabrina Müller am 09.05.2014

"Als ich zwei war, hatten all meine Erinnerungen Worte und all meine Worte hatten Bedeutung. Aber nur in meinem Kopf. Ich habe nie ein einziges Wort gesprochen. Ich bin fast elf Jahre alt." Das Buch erzählt die bewegende Geschichte der wundervollen Heldin Melody, die man mit ihrem unerschütterlichen Willen und... "Als ich zwei war, hatten all meine Erinnerungen Worte und all meine Worte hatten Bedeutung. Aber nur in meinem Kopf. Ich habe nie ein einziges Wort gesprochen. Ich bin fast elf Jahre alt." Das Buch erzählt die bewegende Geschichte der wundervollen Heldin Melody, die man mit ihrem unerschütterlichen Willen und wundervollem Humor augenblicklich ins Herz schliesst. Das Mädchen leidet an einer zerebralen Kinderlähmung die sie an den Rollstuhl fesselt und daran hindert zu sprechen und zu schreiben. Aber bestimmt nicht daran ihren Kopf zu benutzen- sie ist die schlauste Schülerin der ganzen Schule! Nur weiss keiner davon? einzig ihre Eltern und ihre Lehrerin ahnen dass sich dieses kleine Mädchen als Genie entpuppen wird. Und dazu bekommt sie dann dank eines Sprechgerätes auch die Chance. Dieses Buch ist wundervoll, witzig, poetisch und einfach nur grossartig. Für alle die gerne Bücher von Stephen Chbosky und John Green lesen ist dieses Buch ein wahres Fest. Aber auch für Leute die mit dem Genre nicht sehr vertraut sind ist es eine wunderschöne Leseerfahrung und ein kleiner Lichtblick am Himmel der Jugendliteratur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zum Lachen und zum Weinen
von einer Kundin/einem Kunden aus Gefell am 04.08.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Ein ganz tolles Buch über ein besonderes Mädchen, dessen überaus wacher Geist in einem nicht funktionieren Körper eingesperrt ist. Aber Melody lässt sich nicht unter kriegen, sie will sein wie andere Kinder... Sehr zu empfehlen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mit Worten kann ich fliegen

Mit Worten kann ich fliegen

von Sharon M. Draper

(9)
Buch
14,95
+
=
Die unwahrscheinliche Reise des Jonas Nichts

Die unwahrscheinliche Reise des Jonas Nichts

von Wieland Freund

(4)
Buch
9,95
+
=

für

24,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen