Thalia.de

Mitternachtssonne am Fjord

Ein Norwegenroman

(13)
Andrea Sandberg hat ihre große Liebe Magnus verloren – er ist bei einem Segelunfall verunglückt. Nur ihr kleiner Sohn Lars hilft ihr, diesen schweren Schicksalsschlag zu ertragen. Als sie schließlich den attraktiven Jacob kennenlernt, der sie charmant umwirbt, kehrt die Leichtigkeit langsam zurück. Was sie nicht ahnt: Jacob hat abgründige Seiten, die schon bald für sie und ihre Freunde auf den Lofoten zur Gefahr werden...
Portrait
Aufgaben im Haushalt – wie Kuchenbacken – sind Elfie Ligensa ein Greuel. Sie schreibt lieber an ihren erfolgreichen Romanen. Ihr Mann hat sich in dieses Schicksal gefügt, und deshalb gibt es bei dem glücklich verheirateten Paar aus dem Rheinland sonntags immer süße Teilchen vom Konditor.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 09.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28437-8
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 190/120/32 mm
Gewicht 335
Verkaufsrang 70.525
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32017627
    Zauber der Savanne
    von Patricia Mennen
    (1)
    Buch
    8,99
  • 44153126
    Das Geheimnis der Mittsommernacht
    von Christine Kabus
    (18)
    Buch
    9,99
  • 33790693
    Der Duft von Tee
    von Hannah Tunnicliffe
    (6)
    Buch
    8,99
  • 35359581
    Glücksweg
    von Anna Fredriksson
    Buch
    9,99
  • 32018157
    Die verlorene Geschichte
    von Rebecca Martin
    (5)
    Buch
    9,99
  • 37619392
    Sommer im Herzen
    von Mary Kay Andrews
    (12)
    Buch
    9,99
  • 42465134
    Töchter der Freiheit
    von Elfie Ligensa
    (1)
    Buch
    9,99
  • 35146147
    Töchter des Nordlichts
    von Christine Kabus
    (10)
    Buch
    8,99
  • 32173033
    Weibersommer
    von Heike Wanner
    (18)
    Buch
    8,99
  • 32106732
    Im Land der weiten Fjorde
    von Christine Kabus
    (5)
    Buch
    9,99
  • 21232520
    Das Feuer der Wüste
    von Karen Winter
    (8)
    Buch
    8,99
  • 37822588
    Viviens himmlisches Eiscafé
    von Abby Clements
    (4)
    Buch
    8,99
  • 39253894
    Eine Handvoll Sommerglück
    von Heike Wanner
    (12)
    Buch
    8,99
  • 15442435
    Die Töchter der Familie Faraday
    von Monica McInerney
    (2)
    Buch
    9,95
  • 46998610
    Drei Frauen im Schnee
    von Blanca Imboden
    Buch
    17,90
  • 38663394
    Lucinda
    von Davida K. Brown
    Buch
    18,40
  • 44066687
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    Buch
    9,99
  • 44253315
    Zimtsommer
    von Sarah Jio
    (7)
    Buch
    9,99
  • 39271264
    Mandeljahre
    von Katrin Tempel
    (4)
    Buch
    9,99
  • 33789991
    Der Sommer der Frauen
    von Mia March
    (2)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Sie gibt alles auf für einen Mann und wird dann bitterlich enttäuscht. Doch das bringt sie an die wunderschönsten Orte Norwegens! Verträumt und romantisch. Sie gibt alles auf für einen Mann und wird dann bitterlich enttäuscht. Doch das bringt sie an die wunderschönsten Orte Norwegens! Verträumt und romantisch.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39253909
    Die Sturmrose
    von Corina Bomann
    (30)
    Buch
    9,99
  • 33790693
    Der Duft von Tee
    von Hannah Tunnicliffe
    (6)
    Buch
    8,99
  • 35374519
    Das Haus der Gezeiten
    von Elisabeth Gifford
    Buch
    9,99
  • 35374463
    Der vergessene Strand
    von Julie A. Peters
    (2)
    Buch
    9,99
  • 37619392
    Sommer im Herzen
    von Mary Kay Andrews
    (12)
    Buch
    9,99
  • 37165862
    Das Haus am Hyde Park
    von Monica McInerney
    eBook
    8,99
  • 39214000
    Insel der blauen Gletscher
    von Christine Kabus
    (18)
    Buch
    9,99
  • 38703125
    DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Hurtigruten
    von Michael Möbius
    Buch
    17,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
7
1
4
1
0

nordische Romantik??
von FlipFlopLady007 aus Hannover am 30.11.2015

Nachdem Dr. Andrea Sandberg, ihren Mann Magnus bei einem tragischen Segelunfall verloren hat, findet sie sehr schwer in ihr altes Leben zurück. Als sie es doch endlich geschafft hat, begnet sie Magnus Vetter, der diesem sehr ähnelt. Diese Begegnung wirft sie zunächst zurück, denn er weckt Erinnerungen an Magnus... Nachdem Dr. Andrea Sandberg, ihren Mann Magnus bei einem tragischen Segelunfall verloren hat, findet sie sehr schwer in ihr altes Leben zurück. Als sie es doch endlich geschafft hat, begnet sie Magnus Vetter, der diesem sehr ähnelt. Diese Begegnung wirft sie zunächst zurück, denn er weckt Erinnerungen an Magnus in ihr. Beinahe gleichzeitig bekommt sie einen neuen Patienten den attraktiven Jakob. Zu ihm fühlt sich Andrea zunächst hingezogen, doch etwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Er ist neu in der Stadt und lebt ziemlich zurückgezogen, auf seine Frage, womit er sein Geld verdient, lässt er verlauten, er sei Immobilienhändler. Doch auch eine mit Andrea befreundete Schamanin hat ein ungutes Gefühl. Zu allem Überfluss ist Andreas Freundin Carina gerade dabei eine Drogenschmugglerbande dingfest zu machen und diese Bande scheint keine Grenzen zu kennen. Zunächst einmal vorweg, ich finde den Roman sehr gelungen. Er vereint eine typische Liebesgeschichte mit einer spannenden Verbrecherjagt. Diese Mischung finde ich persönlich sehr ansprechend, da ich gerne Frauenromane, Krimis und Thriller lese und somit hier alles in einem vorfinden konnte. Außerdem finde ich die Landschaftsbeschreibungen der Lofoten sehr gelungen. Man kann sich sehr gut vorstellen, wie es dort aussieht und verspürt direkt ein bisschen Reisefieber, da sich alles so herrlich anhört. Der Roman passt sehr gut in den Sommer, denn er weckt ein Urlaubsgefühl. Auch die Hauptcharakteren finde ich sehr gelungen. Da wäre Andrea mit ihrem kleinen Sohn, die eine sehr fürsorgliche Mutter, aber auch eine sehr hilfbereite Ärztin ist. Sie ist wirklich Ärztin mit Leib und Seele. Auch die das Ehepaar Johan und Birgit sind sehr liebenswerte Persönlichkeiten. Sie beide fühlen sich in ihrer Rolle als Großeltern wohl und wer wünscht sich nicht solch liebevolle Großeltern? Die Kommissarin Carina macht die Geschichte dadurch spannender, dass sie eher impulsiv handelt, ohne sich deren Gefahren oder Konsequenzen direkt bewusst zu sein. Auch die beiden Männer (Kristian und Jakob) sind meiner Meinung nach sehr gelungen, da sie sich zum einen ähneln und doch sehr unterschiedlich sind. Ich finde das Cover des Buches ebenfalls sehr ansprechend gestaltet. Es verrät bereits etwas über die schönen Tage auf den Lofoten, die dort beschrieben werden. Hätte ich das Buch im Laden gesehen, wäre ich aufgrund des Covers auf jeden Fall darauf aufmerksam geworden. Auch der Stil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Der Roman war gut und flüssig zu lesen. Es eignet sich auch sehr gut als Stadtbahnlektüre, da man überall aufhören und weiterlesen kann, ohne dass man eine Seite wiederholt lesen muss. Also als Urlaubslektüre finde ich den Roman sehr passend. Aber natürlich kann man ihn auch im Winter lesen, um sich auf den nächsten Sommer zu freuen ;).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hier macht es die Mischung: Ich bin restlos begeistert!!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.10.2015

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht! Habe es innerhalb eines Tages durchgelesen! Anhand des Einbands (Kompliment: finde ich sehr schön!!!) könnte man annehmen, dass es sich um einen reinen Liebesroman handelt. Das ist aber nicht der Fall. Neben der sich entwickelnden Beziehung zwischen der... Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht! Habe es innerhalb eines Tages durchgelesen! Anhand des Einbands (Kompliment: finde ich sehr schön!!!) könnte man annehmen, dass es sich um einen reinen Liebesroman handelt. Das ist aber nicht der Fall. Neben der sich entwickelnden Beziehung zwischen der Ärztin Andrea und Kristian, dem Cousin ihres verstorbenen Mannes, spielt noch ein zweiter Mann eine Rolle in ihrem Leben, Jacob. Sie fühlt sich zu beiden Männern hingezogen und kann sich erst nicht entscheiden. Jacob ist charmant, weltmännisch und kann ihr alles bieten, was Geld kaufen kann. Die Frage, womit er sein Geld verdient, bleibt zunächst offen. Auf der anderen Seite ist Kristian, der ihrem verstorbenen Mann sehr ähnlich sieht, was ihr zunächst sehr zu schaffen macht. Kristian schafft es aber mit der Zeit, ihre Bedenken zu zerstreuen und die beiden kommen zusammen. Bleibt das aber auch so? Kristian schleppt nämlich noch eine Vergangenheit in Form seiner attraktiven Verlagschefin Agneta mit sich rum, die das Ende ihrer Beziehung einfach nicht akzeptieren will. Gelingt es ihr, Kristian wieder für sich zu gewinnen? Auch Jacob versucht alles mögliche, um Andrea für sich zu gewinnen. Schafft er das auch? Das ist die eine Seite, die Liebesgeschichte, in diesem Buch. Die andere Geschichte dreht sich um Mädchenhandel von Russland nach Norwegen. Wegen dieser Seite wird es zum Schluss des Buches noch sehr spannend, da Andrea bei einem Schusswechsel eine lebensbedrohliche Verletzung erleidet. Gibt es ein Happy-End für sie und den Mann ihrer Träume? Das wird hier nicht verraten. Ich kann nur empfehlen, dieses Buch zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mitternachtssonne am Fjord - macht Lust auf Urlaub
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 20.06.2015

Die Ärztin Andrea Sandberg lebt seit 5 Jahren auf den Lofoten, sie hat eine sehr glückliche Zeit mit ihrem Mann Magnus dort verbracht. Vor 1 1/2 Jahren ist Magnus bei einem tödlich verunglückt. Seit dem lebt sie mit ihrem Sohn Lars in der wunderbaren Landschaft und versucht, diesen... Die Ärztin Andrea Sandberg lebt seit 5 Jahren auf den Lofoten, sie hat eine sehr glückliche Zeit mit ihrem Mann Magnus dort verbracht. Vor 1 1/2 Jahren ist Magnus bei einem tödlich verunglückt. Seit dem lebt sie mit ihrem Sohn Lars in der wunderbaren Landschaft und versucht, diesen Schicksalsschlag zu verarbeiten. Sie lernt Jacob und Kristian kennen. Jacob, ein sehr charmanter, aufmerksamer Mann, der ein scheinbar interessantes Leben führt und um die Liebe von Andrea wirbt. Andrea entdeckt bei Jacob etwas, was sie nicht deuten kann, bewertet sie diesen Eindruck über? Für den Leser ist es offensichtlich, dass Jacob in kriminelle Geschäfte verwickelt ist. Dann ist da Kristian, ein Cousin von Andreas verstorbenen Mann, von dem sie bis dahin nie etwas gehört hat. Sie fühlt sich zu Kristian hingezogen, doch sind das wirklich die wahren Gefühle für Kristian oder liegt es an der großen Ähnlichkeit die Kristian mit Magnus hat? Dieses ist ein wunderbarer Roman wo eine tolle Kombination aus Spannung, einer Geschichte mit liebenswerten Persönlichkeiten und einer wunderbaren Landschaft (wo auch die Trolle nicht fehlen dürfen!) gelungen ist! Das Buch ist klar und verständlich geschrieben, man kann einfach in die Geschickte "abtauchen" und die Zeit mit der "Mitternachtssonne am Fjord" genießen! Ein Roman, der sofort Lust auf Urlaub macht - das ist so!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
nordische Romantik
von FlipFlopLady007 aus Hannover am 30.06.2014

Nachdem Dr. Andrea Sandberg, ihren Mann Magnus bei einem tragischen Segelunfall verloren hat, findet sie sehr schwer in ihr altes Leben zurück. Als sie es doch endlich geschafft hat, begnet sie Magnus Vetter, der diesem sehr ähnelt. Diese Begegnung wirft sie zunächst zurück, denn er weckt Erinnerungen an Magnus... Nachdem Dr. Andrea Sandberg, ihren Mann Magnus bei einem tragischen Segelunfall verloren hat, findet sie sehr schwer in ihr altes Leben zurück. Als sie es doch endlich geschafft hat, begnet sie Magnus Vetter, der diesem sehr ähnelt. Diese Begegnung wirft sie zunächst zurück, denn er weckt Erinnerungen an Magnus in ihr. Beinahe gleichzeitig bekommt sie einen neuen Patienten den attraktiven Jakob. Zu ihm fühlt sich Andrea zunächst hingezogen, doch etwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Er ist neu in der Stadt und lebt ziemlich zurückgezogen, auf seine Frage, womit er sein Geld verdient, lässt er verlauten, er sei Immobilienhändler. Doch auch eine mit Andrea befreundete Schamanin hat ein ungutes Gefühl. Zu allem Überfluss ist Andreas Freundin Carina gerade dabei eine Drogenschmugglerbande dingfest zu machen und diese Bande scheint keine Grenzen zu kennen. Zunächst einmal vorweg, ich finde den Roman sehr gelungen. Er vereint eine typische Liebesgeschichte mit einer spannenden Verbrecherjagt. Diese Mischung finde ich persönlich sehr ansprechend, da ich gerne Frauenromane, Krimis und Thriller lese und somit hier alles in einem vorfinden konnte. Außerdem finde ich die Landschaftsbeschreibungen der Lofoten sehr gelungen. Man kann sich sehr gut vorstellen, wie es dort aussieht und verspürt direkt ein bisschen Reisefieber, da sich alles so herrlich anhört. Der Roman passt sehr gut in den Sommer, denn er weckt ein Urlaubsgefühl. Auch die Hauptcharakteren finde ich sehr gelungen. Da wäre Andrea mit ihrem kleinen Sohn, die eine sehr fürsorgliche Mutter, aber auch eine sehr hilfbereite Ärztin ist. Sie ist wirklich Ärztin mit Leib und Seele. Auch die das Ehepaar Johan und Birgit sind sehr liebenswerte Persönlichkeiten. Sie beide fühlen sich in ihrer Rolle als Großeltern wohl und wer wünscht sich nicht solch liebevolle Großeltern? Die Kommissarin Carina macht die Geschichte dadurch spannender, dass sie eher impulsiv handelt, ohne sich deren Gefahren oder Konsequenzen direkt bewusst zu sein. Auch die beiden Männer (Kristian und Jakob) sind meiner Meinung nach sehr gelungen, da sie sich zum einen ähneln und doch sehr unterschiedlich sind. Ich finde das Cover des Buches ebenfalls sehr ansprechend gestaltet. Es verrät bereits etwas über die schönen Tage auf den Lofoten, die dort beschrieben werden. Hätte ich das Buch im Laden gesehen, wäre ich aufgrund des Covers auf jeden Fall darauf aufmerksam geworden. Auch der Stil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Der Roman war gut und flüssig zu lesen. Es eignet sich auch sehr gut als Stadtbahnlektüre, da man überall aufhören und weiterlesen kann, ohne dass man eine Seite wiederholt lesen muss. Also als Urlaubslektüre finde ich den Roman sehr passend. Aber natürlich kann man ihn auch im Winter lesen, um sich auf den nächsten Sommer zu freuen ;).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leben auf den Lofoten
von Leselaus aus Wilhelmshaven am 19.05.2014

Dr. Andrea, so wird sie von den Menschen auf den Lofoten genannt. Dort hat sie vor fünf Jahren die Arztpraxis von Dr. Johan Ecklund in Stamsund übernommen und eine neue Heimat gefunden. Sie ist verwitwet und lebt.allein mit ihrem kleinen Sohn Lars. Zwei Männer bemühen sich um Andreas Gunst:... Dr. Andrea, so wird sie von den Menschen auf den Lofoten genannt. Dort hat sie vor fünf Jahren die Arztpraxis von Dr. Johan Ecklund in Stamsund übernommen und eine neue Heimat gefunden. Sie ist verwitwet und lebt.allein mit ihrem kleinen Sohn Lars. Zwei Männer bemühen sich um Andreas Gunst: Sven, ein Geschäftsmann, der viel Zeit hier in seinem Ferienhaus verbringt, und Kristian, ein Autor, der Andrea sehr an ihren verstorbenen Mann erinnert, und der sich hierher zurückgezogen hat, um einen neuen Roman zu schreiben. - Eine spannende Geschichte um Liebe, Leidenschaft, Eifersucht, Hass und Verbrechen. Mir gefällt besonders, dass ich Vieles über Land und Leute aus dem Reich der Trolle erfahren habe, wodurch ich ganz nah dabei sein durfte. Auch die Erzählungen aus dem Volk der Samen und hier besonders der Schamanin Berit, die spürt, dass Andrea in Gefahr ist, erzählen auf eindrucksvolle Weise über Mystik und über die Eigenarten der Menschen dieser Inselgruppe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderschönes Norwegen, Trauer und viele Rätsel
von mac tíre súl am 27.04.2014

Schon das Cover des Buches hat mich in den Bann gezogen. Die wunderschöne Landschaft Norwegens und dann noch der Titel: "Mitternachtssonne am Fjord" - es musste einfach ein wunderschönes Buch sein, doch der Schein trügt oftmals. Die romantische Landschaft bleibt zwar, aber aus der Romantik wird schnell ein tödliches Spiel... Schon das Cover des Buches hat mich in den Bann gezogen. Die wunderschöne Landschaft Norwegens und dann noch der Titel: "Mitternachtssonne am Fjord" - es musste einfach ein wunderschönes Buch sein, doch der Schein trügt oftmals. Die romantische Landschaft bleibt zwar, aber aus der Romantik wird schnell ein tödliches Spiel um Leben, Tod und Menschenhandel. Andrea Sandberg, eine deutsche Ärztin, hat es aus Liebe nach Norwegen gezogen. Doch ihr geliebter Mann ist bei einem Segelunfall ums Leben gekommen. Alles was ihr bleibt ist ihr gemeinsamer Sohn Lars. Die Zeit vergeht und schnell hat sie Fuss gefasst und Vertrauen zu den Bewohnern aufgebaut. Doch sie ist einsam....bis zu jenem Tag, als plötzlich nicht nur ein neuer Fremder in ihr Leben tritt. Gut und Böse, doch für wen soll sie sich entscheiden? Endlich hat sie wieder eine neue Liebe gefunden, doch es steckt viel mehr dahinter. Kann sie und die Bewohner das Unheil noch aufhalten? Mehr verrate ich nicht, denn dieses Buch kann ich nur jedem empfehlen selber zu lesen.Begeben Sie sich auf eine Reise nach Norwegen mit einem Hauch von Liebe und Gefahr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bochum am 08.08.2013

Als ich die Inhaltsangabe zu diesem Buch las dachte ich: das ist doch was für mich. Und ich hatte Recht, denn ich habe dieses Buch verschlungen. Sowohl die spannende Geschichte als auch die wunderschönen Beschreibungen der imposanten Landschaft, der Eigenheiten der Menschen - besonders die der Samen, einer Volksgruppe,... Als ich die Inhaltsangabe zu diesem Buch las dachte ich: das ist doch was für mich. Und ich hatte Recht, denn ich habe dieses Buch verschlungen. Sowohl die spannende Geschichte als auch die wunderschönen Beschreibungen der imposanten Landschaft, der Eigenheiten der Menschen - besonders die der Samen, einer Volksgruppe, die wohl recht spirituell und geheimnisvoll ist -, der Fabel- und Märchenwesen wie die der Trolle und die Beschreibungen von interessanten Handarbeiten und landestypischen, wohl teilwese sehr leckeren Spezialitäten. Ich kannte die Autorin bisher nicht und bin sehr froh, dass ich dieses Buch entdeckt und mich dafür beworben habe. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, ihre Charaktere sind sympathisch - natürlich nur die Guten - und gut herausgearbeitet, ich habe mit ihnen gelitten und mich mit ihnen gefreut, war mit ihnen glücklich und traurig. Besonders beeindruckt war ich von ihren Schilderungen über Grönlands Landschaft und hier insbesondere die der Eisberge, der verschiedenen Farben und Strukturen de Eises. Das war wieder mein geliebtes Kopfkino, welches sie vor meinem geistigen Auge mit Präzision und Einfühlungsvermögen entstehen ließ. Zum Schluß noch ein Wort zu dem sehr gelungenen Cover, bei dem mir vor allem die sehr schönen Farben gefallen haben. Ich werde diese Autorin im Auge behalten und mir demnächst den Vorgänger besorgen, denn die Figur der "Dr.Andrea" gefällt mir sehr und ich würde auch gern lesen, wie es sie in die Landschaft der Lofoten verschlagen hat. 5 Sterne für ein rundum gelungenes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mitternachtssonne am Fjord
von einer Kundin/einem Kunden am 10.08.2013

Auch dieser Roman ist wunderbar zu lesen. Auch wenn ich den Vorgänger ein Stückchen lieber hatte, muss ich zugeben, komplett in der Geschichte eingetaucht gewesen zu sein. Ligensa weiss nun wirklich, wie man seine Leser fesselt und bei der Stange hält. Ich habe keine langatmigen Passagen finden können. Ich... Auch dieser Roman ist wunderbar zu lesen. Auch wenn ich den Vorgänger ein Stückchen lieber hatte, muss ich zugeben, komplett in der Geschichte eingetaucht gewesen zu sein. Ligensa weiss nun wirklich, wie man seine Leser fesselt und bei der Stange hält. Ich habe keine langatmigen Passagen finden können. Ich habe mit Andrea mitgefiebert und die herrliche Landschaft genossen. Ein lesenswerte Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mitternachtssonne am Fjord
von einer Kundin/einem Kunden aus Amberg am 03.08.2014

Nach dem ersten Teil "Mittsommersehnsucht" war dieser Teil sehr enttäuschend. Andrea lebt nun schon einige Jahre als Landärztin auf den Lofoten. Ihr geliebter Magnus ist bei einem Bootsunfall ums Leben gekommen. Nur der gemeinsame Sohn Lars hält Andrea am Leben. Mit ihren engen Freunden und ihrer Tätigkeit in Johans Praxis... Nach dem ersten Teil "Mittsommersehnsucht" war dieser Teil sehr enttäuschend. Andrea lebt nun schon einige Jahre als Landärztin auf den Lofoten. Ihr geliebter Magnus ist bei einem Bootsunfall ums Leben gekommen. Nur der gemeinsame Sohn Lars hält Andrea am Leben. Mit ihren engen Freunden und ihrer Tätigkeit in Johans Praxis übersteht sie die Wochen und Jahre. Eines Tages taucht Jacob als Patient auf und fasziniert Andrea. Aber auch Magnus Cousin Kristian erweckt Gefühle in ihr. Zu wem fühlt sie sich eher hingezogen? Betrügt sie Magnus dadurch? Was hat Jacob an sich, daß er sie fasziniert und abstößt zugleich? Und auch der Krimi darf wieder nicht fehlen: Drogen- und Menschenhandel. Die kleine Ellen wird entführt. Der erste Teil war ein schöner seichter Frauenroman. Man kann beide Romane sehr gut getrennt lesen. Diesen Band versteht man auch ohne Vorgeschichte, da es eine eigenständige Geschichte ist und wenn etwas von Bedeutung ist wird es erwähnt und gut erklärt. Allerdings hatte ich hier das Gefühl, daß die Autorin zuviel in diesen Roman packen wollte, die Liebe, den Krimi und die Landschaftsbeschreibungen. Zwischendurch ganz wirr und für mich nicht sinnhaft. Außerdem gab es einige Sinnfehler.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mitternachtssonne am Fjord
von einer Kundin/einem Kunden am 10.05.2014

Klappentext: Andrea Sandberg hat ihre große Liebe Magnus verloren: Er ist bei einem Segelunfall verunglückt. Zum Glück hat die aus Deutschland eingewanderte Ärztin ihren kleinen Sohn Lars, der ihr hilft, den schweren Schicksalsschlag zu verwinden. Als die junge Frau dann auch noch den attraktiven Jacob kennenlernt, der sie charmant umwirbt,... Klappentext: Andrea Sandberg hat ihre große Liebe Magnus verloren: Er ist bei einem Segelunfall verunglückt. Zum Glück hat die aus Deutschland eingewanderte Ärztin ihren kleinen Sohn Lars, der ihr hilft, den schweren Schicksalsschlag zu verwinden. Als die junge Frau dann auch noch den attraktiven Jacob kennenlernt, der sie charmant umwirbt, kehr die Leichtigkeit langsam zurück. Bis sie bemerkt, dass Jacob einige abgründige Seiten hat. Bald muss Andrea befürchten, dass Jacob für sie und ihre Freunde auf den Lofoten eine große Gefahr ist... Meine Meinung: Wie es das Buch auf der Rückseite schon verkündet: Ein Roman, der sofort Lust auf Urlaub macht! Das kann ich wirklich nur bestätigen. Die wundervoll beschriebenen Landschaften, man kann sie richtig vor seinem inneren Auge sehen. Die Geschichte von Andrea, ihrem Sohn und wie sie die Liebe wieder für sich entdeckt, ist für jeden Romanfan etwas. Da ich normalerweise eher zu Thrillern greife, war das für mich nicht wirklich ein passendes Buch. Jedoch muss ich sagen, dass es sehr schön geschrieben ist. Für jeden Fan solcher Bücher sehr empfehlenswert und ein wirklich toller Sommerroman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
GANZ leichte Unterhaltung
von Janine2610 am 04.11.2013

Der "Burner" ist dieses Buch leider nicht. Jedoch wird man ganz gut, aber nur sehr seicht und oberflächlich unterhalten. Beim Cover fängt es bei mir ja schon an. Ich finde, dass es kaum zu der Geschichte in dem Buch passt. - Evtl. noch zu den letzten Seiten, das war's... Der "Burner" ist dieses Buch leider nicht. Jedoch wird man ganz gut, aber nur sehr seicht und oberflächlich unterhalten. Beim Cover fängt es bei mir ja schon an. Ich finde, dass es kaum zu der Geschichte in dem Buch passt. - Evtl. noch zu den letzten Seiten, das war's dann aber auch schon. So schön hergerichtet und romantisch süß es auch aussieht, es ist mir viel zu weiblich, unnatürlich und kitschig. - Einfach einen "touch to much". Im Buch wird auf nichts wirklich tiefer eingegangen, alle Handlungen und Situationen waren sehr oberflächlich beschrieben und recht schnell wieder vorbei. Immer wieder haben sich Sätze oder Wörter wiederholt - da habe ich dann schon ein paar Mal die Augen verdreht. Ich konnte z. B. "Bitte sei vernünftig..." oder dass irgendwem "die Hand gedrückt" wird, nicht mehr lesen - so oft kam das vor. Auch die ewig gleichen Liebes- und Sexszenen haben mich dann schon gelangweilt. Und man muss dazu sagen, dass "Mitternachtssonne am Fjord" die Fortsetzung von "Mittsommersehnsucht" ist. Wobei ich den ersten Band eine Spur besser fand, der hat dann auch gerade noch so 4 Sterne bekommen. Aber dieses Buch ist leider nicht viel, nein eigentlich nichts anderes, als das Erste. Die selbe Story. Nur mit anderen Männern, anderen medizinischen Notfällen, anderen Verbrechern und anderen Toten. - Einfach ziemlich vorhersehbar und ohne Tiefgang. Das einzige, was ich immer sehr schön und positiv an dem Buch fand, waren die tollen Beschreibungen von der Kulisse Norwegens und Grönlands. Da habe ich wirklich Lust bekommen, das einmal selbst alles in echt zu sehen. - Das ist sehr gut gelungen und hat das Buch etwas lesenswerter gemacht. - In meinem Kopf hatte ich fantastische Bilder vor mir. Jedem, der das Buch lesen möchte, würde ich raten: nicht beirren oder ärgern lassen, von einer recht vorhersehbaren, seichten Geschichte, dann kann das ein ganz nettes Lesevergnügen werden. Oder mit anderen Worten: Hirn aus, Buch auf. ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebesgeschichte inkl. Krimi
von mellie aus Mühlheim am Main am 25.08.2013

Kurz zusammengefaßt: Eine dt. Ärztin Andrea, gerade Witwe geworden, versucht mit ihrem kleinen Sohn das Leben wieder in den Griff zu bekommen. Lernt auf einen Schlag zwei mehr oder weniger interessante Männer kennen. Normalerweise erwartet der Leser ja die typischen Verwicklungen, die dann zum Happy end führen sollen. Menschenhandel,... Kurz zusammengefaßt: Eine dt. Ärztin Andrea, gerade Witwe geworden, versucht mit ihrem kleinen Sohn das Leben wieder in den Griff zu bekommen. Lernt auf einen Schlag zwei mehr oder weniger interessante Männer kennen. Normalerweise erwartet der Leser ja die typischen Verwicklungen, die dann zum Happy end führen sollen. Menschenhandel, Prostitution und Körperverletzungen sind hier die Zutaten der Verwicklungen, die wohl einen zusätzlichen Spannungsfaktor in das Buch bringen sollen. Dazu kommen noch dunkle Vorahnungen, magische Ketten mit Schutzfunktion. Offengestanden gibt die Autorin den beiden Geschichten etwas zu wenig Raum für die Entwicklung. Wenn am Beginn der Geschichte die Trauer so groß ist, dass ein Weiterleben nicht möglich scheint und dann gefühlte 250 Seiten weiter die zweite Hochzeit stattfindet, läßt sich das für mich nicht nachvollziehen. Insofern zwei gute Geschichten, die ein Mehr an Raum benötigt hätten, um nachvollziehbar und stimmig zu sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr vorhersehbare Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 12.10.2015

Die Leseprobe hat mir gut gefallen,das gesamte Buch hat mich dann aber enttäuscht. Andrea Mutter eines kleinen Sohnes ,arbeitet als Ärztin auf den Lofoten.Sie hat ihren Mann bei einem Segelausflug verloren und ist immer noch in ihrem Kummer gefangen. Dann lernt sie fast zeitgleich zwei Männer kennen,die sich beide sehr um... Die Leseprobe hat mir gut gefallen,das gesamte Buch hat mich dann aber enttäuscht. Andrea Mutter eines kleinen Sohnes ,arbeitet als Ärztin auf den Lofoten.Sie hat ihren Mann bei einem Segelausflug verloren und ist immer noch in ihrem Kummer gefangen. Dann lernt sie fast zeitgleich zwei Männer kennen,die sich beide sehr um sie bemühen.Der charismatische Jacob hat es ihr zu Anfang besonders angetan,während Kristian ein Cousin ihres verstorbenen Mannes,sie sehr stark an Magnus erinnert. Ihre Freundin Carina ist bei der Polizei und mit den Ermittlungen in undurchsichtigen Schmuggelaktivitäten und Mord beschäftigt. Andrea hat bald den Verdacht ,daß Jacob mehr als nur eine charmante Seite hat. Die Geschichte wirkte auf mich sehr konstruiert und vorhersehbar,sodaß keine Spannung aufgebaut wurde. Die einzigen Pluspunkte waren die Landschaftsbeschreibung und das ansprechende Cover. Buchtitel: Mitternachtssonne am Fjord

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mitternachtssonne am Fjord

Mitternachtssonne am Fjord

von Elfie Ligensa

(13)
Buch
8,99
+
=
Mittsommersehnsucht

Mittsommersehnsucht

von Elfie Ligensa

(9)
Buch
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen