Thalia.de

Modigliani

Schwanenhalsig und pupillenlos
Ein besonderes Schönheitsideal

In endlosen Oden an den weiblichen Körper ermalte sich Amedeo Modigliani (1884-1920) mit langgestreckten Körpern und Mandelaugen seinen Platz in der Kunstgeschichte. Seine aparten Frauenbildnisse, sinnlich und mit Schwanenhals, sind unverkennbar.

Diese einzigartigen Figuren entsprangen dem persönlichen Schönheitsideal des Malers, der sich dabei jedoch von zahlreichen visuellen Quellen inspirieren ließ, darunter dem zeitgenössischen Kubismus, afrikanischen Holzschnitzereien, kambodschanischen Skulpturen und der italienischen Malerei des 13. Jahrhunderts. Obwohl vor allem für seine weiblichen Akte bekannt, wandte Modigliani denselben Stil auch auf Porträts männlicher Künstlerkollegen wie Pablo Picasso, Jean Cocteau und Chaïm Soutine an.

Dieses Buch stellt einige der wichtigsten Werke Modiglianis vor und zeichnet seine kurze aber steile Karriere im Herzen der Avantgarde in Paris nach.
Portrait
Doris Krystof war nach ihrem Studium der Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft und Geschichte in Freiburg/B. und Köln als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf und als Kuratorin an der Kunsthalle Wien tätig. Seit 2001 ist sie Kuratorin für die Sammlung und Wechselausstellungen an der K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf. Sie hat zahlreiche Veröffentlichungen zur modernen und zeitgenössischen Kunst verfasst.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 25.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8365-0362-4
Verlag Taschen Deutschland
Maße (L/B/H) 266/218/15 mm
Gewicht 586
Verkaufsrang 103.908
Buch (Kunststoff-Einband)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.