Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Monday Club. Das erste Opfer

Band 1

(3)
Kann ein Mensch zwei Mal sterben? Ein perfides Spiel um Wahn und Wahrheit!
Bei der sechzehnjährigen Faye Mason wurde bereits in früher Kindheit idiopathische Insomnie diagnostiziert, eine seltene Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch wenig später begegnet sie der totgeglaubten Amy auf der Straße. Halluziniert sie? Oder ist Amy noch am Leben? Faye sollte besser nicht zu viele Fragen stellen, auch nicht zum Monday Club, in dem alle wichtigen Leute der Stadt Mitglied sind.
Eine Tote, die lebt, und eine schlaflose Heldin, deren Alpträume wahr werden: der erste Band der Mädchen-Mystery-Trilogie der Extraklasse!
Portrait
Krystyna Kuhn, Nummer sieben von acht Kindern, wurde in Würzburg geboren. Sie hat auf dem Dachboden lesen gelernt und sich dort Geschichten ausgedacht. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik, Russisch, Polnisch und Kunstgeschichte in Würzburg, Göttingen, Moskau und Krakau. Nach dem Studium schrieb Kuhn zunächst Fachbücher, bis sie im Jahr 2000 beschloss, Schriftstellerin zu werden. 2001 erschien ihr erster Roman "Fische können schweigen", gefördert durch das Literaturhaus München, der sofort für den Frauenkrimipreis nominiert wurde. Nach sechs Romanen für Erwachsene entdeckte sie ihre wahre Leidenschaft: Bücher über und für Jugendliche. Die Erfolgsserie "Das Tal" erschien 2012 bis 2014 in acht Bänden und wurde in mehr als zehn Sprachen übersetzt. Krystyna Kuhn lebt zwar jetzt wieder in der Nähe ihrer Großfamilie, aber zu Hause ist sie überall. Nicht nur in ihren Büchern.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 384, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 17.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783862745517
Verlag Verlag Friedrich Oetinger
Verkaufsrang 30.362
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42449005
    Tu es. Tu es nicht.
    von S.J. Watson
    (3)
    eBook
    9,99
  • 29385904
    Der Friedhof in Prag
    von Umberto Eco
    (4)
    eBook
    11,99
  • 32519528
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (32)
    eBook
    9,99
  • 28946108
    Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe
    von Suzanne Collins
    (14)
    eBook
    8,99
  • 30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    9,99
  • 25992144
    Das Mädchen aus Mantua
    von Charlotte Thomas
    (2)
    eBook
    8,49
  • 29956451
    Das Lächeln deines Mörders
    von Karen Rose
    (1)
    eBook
    9,99
  • 42449137
    Selection 04 - Die Kronprinzessin
    von Kiera Cass
    eBook
    14,99
  • 33947074
    Das Tal. Das Spiel
    von Krystyna Kuhn
    eBook
    6,66
  • 41040167
    Sag nie ihren Namen
    von James Dawson
    eBook
    11,99
  • 42403574
    Nightingale Way - Romantische Nächte
    von Samantha Young
    (3)
    eBook
    8,99
  • 41656795
    Weiße Magie - mordsgünstig
    von Steve Hockensmith
    eBook
    7,99
  • 33828146
    Vergeltung
    von Val McDermid
    eBook
    9,99
  • 41089939
    Die Falle
    von Melanie Raabe
    (2)
    eBook
    8,99
  • 31687451
    Sanft will ich dich töten
    von Lisa Jackson
    (2)
    eBook
    9,99
  • 38893702
    Spook - Der Fluch des Geisterjägers
    von Joseph Delaney
    eBook
    6,99
  • 46286267
    Burg Schreckenstein - Das Buch zum Film
    von Mark Stichler
    eBook
    8,99
  • 38224069
    Der goldene Schwarm
    von Nick Harkaway
    eBook
    15,99
  • 33945233
    Von wegen Liebe
    von Kody Keplinger
    eBook
    7,99
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (12)
    eBook
    8,49

Buchhändler-Empfehlungen

„Gnadenlos spannend!“

Christa Fugenzi, Thalia-Buchhandlung Brühl

Die Sommerferien sind zu Ende, Faye hat ihre beste Freundin Amy acht Wochen nicht gesehen. Am ersten Schultag ist Amy völlig verändert. "Du würdest mir doch glauben? Egal, was?". Das ist alles, was Amy ihrer besten Freundin zuflüstert.. Die beiden verabreden sich für den Abend. Auf dem Weg zum vereinbarten Treffpunkt verunglückt Amy Die Sommerferien sind zu Ende, Faye hat ihre beste Freundin Amy acht Wochen nicht gesehen. Am ersten Schultag ist Amy völlig verändert. "Du würdest mir doch glauben? Egal, was?". Das ist alles, was Amy ihrer besten Freundin zuflüstert.. Die beiden verabreden sich für den Abend. Auf dem Weg zum vereinbarten Treffpunkt verunglückt Amy tödlich. In der Nacht danach, als Faye, die seit frühster Kindheit unter Schlafstörungen leidet, versucht beim Laufen etwas innere Ruhe zu finden, glaubt sie ihre Freundin, welche nach ihr ruft, zu sehen. Eine Halluzination, bedingt durch den Schlafmangel? .... mehr möchte ich nicht verraten! Diese Buch konnte ich kaum aus der Hand legen!
Unglaublich spannend.

Kerstin Ehlert, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Geheimnisvoll und mysteriös. Ein Thriller, der nicht nur Fans von "Pretty Little Liars" schlaflose Nächte bereiten wird. Geheimnisvoll und mysteriös. Ein Thriller, der nicht nur Fans von "Pretty Little Liars" schlaflose Nächte bereiten wird.

Gina van Noppen, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein grandioser Auftakt um den Monday Club! Faye kann zwar nie richtig schlafen, doch sieht sie jetzt auch noch den Geist ihrer tödlich verunglückten Freundin!? Superspannend! Ein grandioser Auftakt um den Monday Club! Faye kann zwar nie richtig schlafen, doch sieht sie jetzt auch noch den Geist ihrer tödlich verunglückten Freundin!? Superspannend!

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Das macht eindeutig Lust auf mehr. Spannender Mystery-Thriller, der von der ersten Seite packt und einen bis zum Ende nicht mehr loslässt. Sehr empfehlenswert! Das macht eindeutig Lust auf mehr. Spannender Mystery-Thriller, der von der ersten Seite packt und einen bis zum Ende nicht mehr loslässt. Sehr empfehlenswert!

„Monday Club 1“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Faye und Amy sind schon seit sie kleine Mädchen sind unzertrennlich, beste Freundinnen und Seelenverwandte. Sie gehen miteinander durch dick und dünn, ganz besonders seit Faye an Schlaflosigkeit leidet und versuchen muss, diese Krankheit durch Medikamente, die ihr ihre Tante Liz verabreicht, zu bekämpfen. So lange wie dieses Mal waren Faye und Amy sind schon seit sie kleine Mädchen sind unzertrennlich, beste Freundinnen und Seelenverwandte. Sie gehen miteinander durch dick und dünn, ganz besonders seit Faye an Schlaflosigkeit leidet und versuchen muss, diese Krankheit durch Medikamente, die ihr ihre Tante Liz verabreicht, zu bekämpfen. So lange wie dieses Mal waren sie noch nie in den Sommerferien getrennt, denn Amy hat ihre Ferien in einem Sommerkurs verbracht und Faye freut sich sehr auf den ersten Schultag, an dem sie sich wiedersehen. Doch sie erkennt Amy fast nicht wieder, die sich sowohl körperlich, als auch von ihrer Art sehr verändert hat. Bei einem abendlichen Treffen am Strand will Amy Faye alles erklären, doch dazu kommt es nicht mehr, denn Amy stirbt bei einem Verkehrsunfall. Faye ist am Boden zerstört, fängt an alles zu hinterfragen und nach Amys Todesursache zu fahnden. Doch werden ihr immer wieder Steine in den Weg gelegt und nur in Luke findet sie einen Verbündeten. Kann es denn sein, dass die Mitglieder des Monday Clubs, bei dem auch Fayes Tante Mitglied ist, ihre Finger im Spiel haben? Luke ist davon überzeugt!
Ein großartiger Auftakt und erster Teil mit sehr viel Spannung und geheimnisvollen Aktionen.

Laura van Endern, Thalia-Buchhandlung Kleve

Spannender Auftakt einer neuen Trilogie. Was ist Wirklichkeit und was nur Fantasie? Spannend bis zur letzten Seite, birgt einige Überraschungen und Wendungen. Wie geht's weiter? Spannender Auftakt einer neuen Trilogie. Was ist Wirklichkeit und was nur Fantasie? Spannend bis zur letzten Seite, birgt einige Überraschungen und Wendungen. Wie geht's weiter?

Natascha Stapp, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Immer wieder erhält die von Schlaflosigkeit geplagte Faye mysteriöse Botschaften ihrer totgeglaubten Freundin. Recherchen fördern ungeheuerliche Machenschaften zu Tage...Packend! Immer wieder erhält die von Schlaflosigkeit geplagte Faye mysteriöse Botschaften ihrer totgeglaubten Freundin. Recherchen fördern ungeheuerliche Machenschaften zu Tage...Packend!

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Thriller oder Mystery?! Eine gute Frage - es wird sehr spannend gehalten, so dass ich mal wieder nur gelesen und vieles andere zurückgestellt habe. Ich warte gespannt auf Band 2. Thriller oder Mystery?! Eine gute Frage - es wird sehr spannend gehalten, so dass ich mal wieder nur gelesen und vieles andere zurückgestellt habe. Ich warte gespannt auf Band 2.

„Monday Club“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Faye freut sich auf den ersten Schultag, da sie da endlich ihre beste Freundin Amy wieder sieht. Diese war die Ferien über in einem Sommercamp. Doch Amy benimmt sich äußerst merkwürdig. Sie will Faye aber nicht sagen was sie hat sondern verabredet sich mir ihr für abends am Pier. Dann würde sie alles erklären. Doch soweit kommt es nicht. Faye freut sich auf den ersten Schultag, da sie da endlich ihre beste Freundin Amy wieder sieht. Diese war die Ferien über in einem Sommercamp. Doch Amy benimmt sich äußerst merkwürdig. Sie will Faye aber nicht sagen was sie hat sondern verabredet sich mir ihr für abends am Pier. Dann würde sie alles erklären. Doch soweit kommt es nicht. Denn Amy stirbt vorher bei einem Autounfall. Kurz danach begegnet Faye Amy abends. Faye hat nun langsam das Gefühl verrückt zu werden. Alle scheinen etwas vor ihr zu verbergen. Was hat das alles mit einem leer stehenden Haus, der verrückten Missy, Amy und vor allem mit dem einflussreichen Monday Club zu tun? Dann verschwindet auch noch Fayes Freund Josh nachdem er in den Monday Club aufgenommen wurde. Nun ist sie sich sicher das etwas nicht stimmt und beginnt Nachforschungen anzustellen.
Krystyna Kuhns neue Mystery Trilogie ist genau wie ihre "Das Tal" Reihe unglaublich spannend und packt einen von der ersten bis zur letzten Minute

Anne-Sophie Bäder, Thalia-Buchhandlung Leuna

Ist all das real oder wird Faye einfach verrückt? Und was hat all das mit dem Monday Club zu tun! Wer das beklemmende Gefühl der Spannung liebt, sollte zu diesem Buch greifen! Ist all das real oder wird Faye einfach verrückt? Und was hat all das mit dem Monday Club zu tun! Wer das beklemmende Gefühl der Spannung liebt, sollte zu diesem Buch greifen!

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Düster, mysteriös und fesselnd! Düster, mysteriös und fesselnd!

Christiane Koch, Thalia-Buchhandlung Münster

Spannendes Mystery-Abenteuer das ich gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Spannend und undurchschaubar. Spannendes Mystery-Abenteuer das ich gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Spannend und undurchschaubar.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein atmosphärisch dichter Thriller mit Cliffhanger-Ende. Ich warte gespannt auf Teil 2, um zu erfahren, wie es mit Faye weitergeht. Ein atmosphärisch dichter Thriller mit Cliffhanger-Ende. Ich warte gespannt auf Teil 2, um zu erfahren, wie es mit Faye weitergeht.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 34207794
    Das Tal. Die Katastrophe
    von Krystyna Kuhn
    eBook
    6,99
  • 34207837
    Das Tal. Der Sturm
    von Krystyna Kuhn
    eBook
    6,99
  • 41860802
    Mind Games
    von Teri Terry
    (4)
    eBook
    13,99
  • 44467522
    Die längste Nacht
    von Isabel Abedi
    (1)
    eBook
    15,99
  • 41164609
    Liv, Forever
    von Amy Talkington
    eBook
    7,99
  • 17414127
    Der Mädchenmaler
    von Monika Feth
    (1)
    eBook
    7,99
  • 33947172
    Lucian
    von Isabel Abedi
    (3)
    eBook
    9,99
  • 35560336
    Das Tal. Die Jagd
    von Krystyna Kuhn
    eBook
    6,99
  • 35332320
    Das Spiel / Das Tal Season 1 Bd.1
    von Krystyna Kuhn
    (3)
    Buch
    6,99
  • 42784820
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    eBook
    13,99
  • 42841060
    Herz zu Asche
    von Kathrin Lange
    eBook
    12,99
  • 33947120
    Das Tal. Die Prophezeiung
    von Krystyna Kuhn
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Kann ein Mensch zweimal sterben?
von Katakat aus Frankfurt am 20.07.2015

Schon allein der Prolog ließ mich begeistert die Seiten umblättern. Dieser wird vom allwissenden Erzähler geschrieben. Die eigentliche Geschichte lernen wir dann allerdings aus Fayes Sicht kennen. Nach dem Prolog wird der Leser ganz sachte in die Geschichte eingeführt. Anfangs gibt es kaum bzw. nur ganz grobe Beschreibungen... Schon allein der Prolog ließ mich begeistert die Seiten umblättern. Dieser wird vom allwissenden Erzähler geschrieben. Die eigentliche Geschichte lernen wir dann allerdings aus Fayes Sicht kennen. Nach dem Prolog wird der Leser ganz sachte in die Geschichte eingeführt. Anfangs gibt es kaum bzw. nur ganz grobe Beschreibungen der Figuren. Erst nach und nach lernen wir sie besser kennen und erfahren mehr über ihr Aussehen. Womit ich auf den ersten Seiten etwas Probleme hatte, war zuzuordnen, wer mit wem in welcher Beziehung stand. Es gab einige Personen und Namen kennen zu lernen, da musste ich überlegen, wer wer gleich war. Aber die Verwirrung legte sich recht schnell. Keine Sorge, man muss auch kein eigenes Namensverzeichnis führen, so schlimm war es auch wieder nicht. Nachdem ich bereits die Serie "Das Tal" der Autorin verschlungen hatte, musste ich auch dieses Buch verschlingen. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig. Der Autorin gelang es, sämtliche Gefühle der Charaktere zu transportieren. Und ständig ließ eine mystische Atmosphäre die Luft knistern. Ich habe teilweise wirklich Gänsehaut vor lauter Spannung bekommen. Und als großer Angsthase war es mir auch mehr als einmal unheimlich. Die Autorin verrät stets immer nur so viel von den Charakteren und ihrer Umgebung, wie man als Leser gerade wissen muss. Aber je weiter die Geschichte fortschreitet, um so mehr erfährt man auch. Alle Handlungen waren konsequent und logisch. Ich hatte nicht einmal das Gefühl, eine Szene wäre zu weit hergeholt und entbehre jeglicher Realität. Die Spannung wurde immer oben gehalten. Es gab einige Spannungshöhepunkte, aber danach ist die Spannung niemals in den Keller gerutscht. Ständig hatte ich ein nervöses Kribbeln und jedes Mal, wenn ich dachte, jetzt sei alles erklärt, war doch nichts mehr klar. Ein richtig toller Auftakt der Trilogie, die ich nur wärmstens empfehlen kann! Ich vergebe 5/5 Sternchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Serienauftakt mit Potential
von Büchersüchtig am 19.10.2015

INHALT: Die 16-jährige Faye ist zutiefst bestürzt, als sie am 1. September 2015 zum vereinbarten Treffen mit ihrer Freundin Amy -die sie die ganzen Sommerferien nicht gesehen hat- kommt und am Treffpunkt eine abgesperrte Unfallstelle vorfindet. Denn Amy, die noch keinen Führerschein besitzt, hat anscheinend einen Autounfall verursacht und ist... INHALT: Die 16-jährige Faye ist zutiefst bestürzt, als sie am 1. September 2015 zum vereinbarten Treffen mit ihrer Freundin Amy -die sie die ganzen Sommerferien nicht gesehen hat- kommt und am Treffpunkt eine abgesperrte Unfallstelle vorfindet. Denn Amy, die noch keinen Führerschein besitzt, hat anscheinend einen Autounfall verursacht und ist an den Folgen verstorben. Doch dann sieht Faye, die unter Schlaflosigkeit leidet und deshalb oft nachts in ihrer Heimatstadt Bluehaven herumspaziert, einen Tag nach dem Unfall Amy auf der Straße. Hat sie vielleicht Halluzinationen oder hat sie Amy wirklich gesehen? Nach dieser Begegnung geschehen einige Dinge, die Fayes geordnetes Leben völlig auf den Kopf stellen... MEINE MEINUNG IN KURZFASSUNG: Kauf-/Lesegrund: Da mir bereits die Tal-Reihe von Krystyna Kuhn (bis auf das Ende) sehr gefallen hat, wollte ich auch ihr neuestes Werk lesen. Reihe: 1. Band der Monday Club-Buchreihe Handlungsschauplatz: Der Schauplatz wurde in die amerikanische Kleinstadtidylle von Bluehaven verlegt. Dort existiert der altehrwürdige Monday Club, wo sich jeden Montag Mitglieder aus den einflussreichsten Familien von Bluehaven treffen. Die Stiftung unterstützt wohltätige Zwecke und die Teilnehmer müssen über die Sitzungen Stillschweigen bewahren. Handlungsdauer: Nach dem Prolog beginnt die Story zu Schulbeginn, dauert ein paar Wochen und endet mit dem Epilog, der Fragen aufwirft. Extra: Am Buchende findet sich ein Wörterbuch mit medizinischen Begriffen und Literaturangaben. Hauptperson: Faye Mason, 16, stammt aus der wohlhabenden Familie St. Clair ab und wohnt mit ihrem Vater, dem das Lokal "New Spoon" gehört, in Bluehaven, da ihre Mutter bei Fayes Geburt gestorben ist. Faye ist hochsensibel, leidet seit ihrer frühesten Kindheit unter Schlaflosigkeit und muss deshalb Medikamente nehmen. Die folgsame Musterschülerin mit den schwarze Haaren und dunklen Augen geht auf die Weston High, möchte nach dem Abschluss in Harvard studieren und ist mit Josh Lancaster zusammen. Faye ist eine sympathische Protagonistin mit Macken, Ecken & Kanten, die ich gleich ins Herz geschlossen habe. Bald weiß Faye nicht mehr genau, was der Realität bzw. ihrer Einbildung entspringt und wem sie trauen kann - denn nach dem Tod ihrer besten Freundin wird aus der braven Faye ein Mädchen, das alles zu hinterfragen beginnt... Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Fayes Tante Liz St. Clair (Liz ist um die 40, Leiterin des "Westmill Medical Center" und ebenfalls Mitglied im Monday Club), Fayes Freund Josh Lancaster (der gutaussehende Sportler ist, so wie Faye, ein Anwärter für den Monday Club, da auch seine Familie zu den reichsten in Bluehaven zählt), Joshs rebellische Schwester Ginger, Caleb Sheramy (Caleb war Amys Freund und seine Familie ist auch im Club vertreten), Tyler Coleman (der junge Polizist war in Amy verliebt, doch sie hat seine Zuneigung nicht erwidert), Luke Salerno (der attraktive junge Mann ist neu in Bluehaven und hat ein altes, verlassenes Haus geerbt, was einigen Bewohnern ein Dorn im Auge ist, da er einige unbequeme Fragen stellt) und Missy (die verrückte Alte spricht wirres Zeug, wohnt allein in einem kleinen Haus und ist ein Messie, wie er im Buche steht) sind interessante Persönlichkeiten, die sich ansprechend in die Handlung einfügen. Romanidee: Interessante Grundidee, die einige mysteriöse Elemente enthält und ansprechend umgesetzt wurde. Hier geht es um eine humanitäre Stiftung namens "Monday Club", die alles geheim hält, was natürlich Fragen aufwirft. Erzählperspektive: Ich-Erzählerin Faye schildert die temporeichen Geschehnisse aus ihrer Warte, wobei sie uns einen tiefen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gewährt. Man fiebert, fühlt und leidet mit der liebenswerten Hauptperson mit. Handlung: Spannende Geschichte vollgepackt mit Geheimnissen, Lügen & rätselhaften Vorkommnissen, die die heile Welt von Bluehaven ins Wanken bringen. "Monday Club. Das erste Opfer" wartet mit Irrwegen, Turbulenzen und ein wenig Mystery auf, enthält aber auch einige ausschweifende Beschreibungen und klitzekleine Längen. Die Story lässt einige Fragen offen und macht Lust auf die Fortsetzung "Monday Club. Der zweite Verrat". Schreibstil & Co: Komplettiert wird der Plot durch den mitreißenden Schreibstil von Krystyna Kuhn, die leicht düstere Atmosphäre und die jugendliche Sprache. FAZIT: "Monday Club. Das erste Opfer" heißt der 1. Band der gleichnamigen Jugendbuch-Reihe, der mich von Anfang in seinen Bann gezogen hat und den Leser gekonnt in die Irre führt. Dank der interessanten Story mit einigen Mystery-Elementen, den reizvollen Charakteren sowie der ausdrucksstarken Schreibweise hat mir die Geschichte rund um Faye unterhaltsame Lesestunden beschert. Da dieser Teil ein paar detaillierte Schilderungen birgt, vergebe ich dafür 4 1/2 STERNE und freue mich schon auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend und geheimnisvoll
von Sandra W. am 26.06.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Monday Club – Das erste Opfer/Der zweite Verrat – Krystyna Kuhn Inhalt Teil 1: Das erste Opfer Die 16jährige Faye lebt in dem beschaulichen Örtchen Bluehaven. Sie gehört zu einer der alteingesessenen Familien, deren Oberhäupter den Monday Club führen –eine wohltätige Organisation, die ihr Geld ausgibt, um gemeinnützige Zwecke zu... Monday Club – Das erste Opfer/Der zweite Verrat – Krystyna Kuhn Inhalt Teil 1: Das erste Opfer Die 16jährige Faye lebt in dem beschaulichen Örtchen Bluehaven. Sie gehört zu einer der alteingesessenen Familien, deren Oberhäupter den Monday Club führen –eine wohltätige Organisation, die ihr Geld ausgibt, um gemeinnützige Zwecke zu fördern und bedürftigen Anwohnern zu helfen. Schon bald werden Sie und ihre Freunde ebenfalls zum Monday Club gehören und an den Treffen teilnehmen. Fayes Leben scheint perfekt, wäre da nicht die Kleinigkeit, dass ihre Mutter bei Ihrer Geburt gestorben ist und sie von klein auf an einer psychisch bedingten Schlaflosigkeit leidet. Dennoch hat Faye einen wunderbaren Sommer mit ihrem Freund Josh verbracht, und sie freut sich darauf, ihre beste Freundin Amy wiederzusehen, die den Sommer in einem Ferienlager verbracht hat, und sich bald für ein College zu entscheiden, dass sie sich dank ihrer exzellenten Noten aussuchen kann. Doch dann bricht Fayes Leben in nur kurzer Zeit in Scherben: Ihre beste Freundin Amy ist völlig verändert. Kurz darauf stirbt sie einen tragischen Unfalltod, und Faye erfährt, dass Amy eine schwere Herzkrankheit vor ihr verborgen hat. All das könnte Faye noch irgendwie verarbeiten, doch es passt nichts zusammen. Immer mehr Ungereimtheiten an Amys Tod fallen ihr auf. Es geschehen seltsame Dinge: Sie erhält eine SMS, die nach Amys offiziellem Todeszeitpunkt abgeschickt wurde – von Amy. Sie trifft Amy mitten in der Nacht im Krankenhaushemd an der Straße. Ist Amy wirklich tot? Und was haben ihre Tanten, die am Westmill Medical Center in Bluehaven arbeiten und Amys Tod festgestellt haben, damit zu tun? Warum hat Faye auf einmal seltsame Alpträume und Visionen? Und wo kommt der fremde Junge her, der auf einmal im verlassenen Fuller Haus wohnt ? Faye ahnt, dass dies alles irgendwie mit dem Monday Club zusammenhängt, doch die Ereignisse wollen sich einfach nicht entwirren. Beurteilung Die Bücher der Monday Club Trilogie sind sehr spannend geschrieben und lassen sich super lesen. (Der dritte Teil der Trilogie wird übrigens demnächst im Oetinger Verlag erscheinen). Im ersten Teil wird überhaupt noch nicht klar, was eigentlich los ist. Erst in „der zweite Verrat“ wird allmählich aufgelöst, was der Monday Club tatsächlich macht und was er mit Faye vorhat. Noch offen bleibt auch hier, wer die Fäden in der Hand hat und aus welchem Grund alles geschieht – daher bin ich auf die Auflösung, die im dritten Teil hoffentlich folgt, sehr gespannt. Vieles bleibt noch offen, das macht aber das Lesen sehr spannend, weil man die ganze Zeit zwar mehr erfährt, aber trotzdem unwissend gehalten wird als Leser, aber nicht im negativen Sinn. Monday Club ist absolut im Jugendroman-Schreibstil gehalten, lässt sich also sehr einfach lesen und bedient sich einer relativ leicht verständlichen Ausdrucksweise ohne zu komplexe Erklärungen und ohne sich in zuviel Details zu verlieren. Faye ist, finde ich, sehr gut beschrieben, auch wenn es mir stellenweise auf die Nerven ging, dass sie bei jedem „Aufreger“ zu jeder Tages- und Nachtzeit durch die Stadt rennt, um sich abzureagieren. Das geschieht gefühlt sehr häufig, scheinbar gibt es bei ihr keine andere mögliche Reaktion. Das ist aber wirklich nur ein sehr subjektives Gefühl und nichts, was ich jetzt generell als Mangel an der Story bezeichnen würde. Insgesamt eine sehr interessante Idee, gut umgesetzt fand ich auch die Beschreibung, wie sich die psychischen „Krankheiten“ auf die Personen auswirken und wie es nach außen hin aussieht, und wie ich finde sehr spannend geschrieben mit vielen Cliffhangern – kann ich auf jeden Fall empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Empfehlenswerter 1. Band der Monday Club Trilogie
von Zessi79 am 11.05.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Inhaltsangabe: Kann ein Mensch zwei Mal sterben? Ein perfides Spiel um Wahn und Wahrheit! Die sechzehnjährige Faye Mason leidet seit früher Kindheit unter idiopathischer Insomnie, einer seltenen Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy... Inhaltsangabe: Kann ein Mensch zwei Mal sterben? Ein perfides Spiel um Wahn und Wahrheit! Die sechzehnjährige Faye Mason leidet seit früher Kindheit unter idiopathischer Insomnie, einer seltenen Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch wenig später begegnet sie der totgeglaubten Amy auf der Straße. Halluziniert sie? Oder ist Amy noch am Leben? Faye sollte besser nicht zu viele Fragen stellen, auch nicht zum Monday Club, in dem alle wichtigen Leute der Stadt Mitglied sind. Eine Tote, die lebt, und eine schlaflose Heldin, deren Alpträume wahr werden: der erste Band der Mädchen-Mystery-Trilogie der Extraklasse! Meinung: Der Schreibstil des Buches gefällt mir gut, ich habe sofort ins Buch gefunden und war gefesselt. Faye fand ich von Anfang an sympathisch und auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Die Story fand ich super spannend und mystisch, ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte ist voller Geheimnisse, einige wurden gelöst, andere werden erst in den weiteren Bücher dieser Reihe gelöst. Wie starb Amy wirklich? Was ist der Monday Club. Was will Luke, der Neue in der Stadt, wirklich in Bluehaven? Wem kann Faye noch vertrauen? Gerade wegen der offenen Fragen muss ich unbedingt die weiteren Bücher der Trilogie lesen, ich will wissen, was es mit dem Monday Club auf sich hat. Fazit: Klasse erster Teil der Monday Club Trilogie. Lohnt sich zu lesen, ich werde die Trilogie auf jeden Fall weiter verfolgen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spiel um Wahn und Wahrheit!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Faye ist ein sechzehnjähriges Mädchen, dass an einer seltenen Schlafkrankheit leidet. Ihre Sommerferien muss sie leider ohne ihre beste Freundin Amy verbringen. Am ersten Schultag treffen sich die beiden Freundinnen wieder, aber es ist nichts mehr wie es war. Amy benimmt sich ganz anders als zuvor. Sie vereinbaren ein... Faye ist ein sechzehnjähriges Mädchen, dass an einer seltenen Schlafkrankheit leidet. Ihre Sommerferien muss sie leider ohne ihre beste Freundin Amy verbringen. Am ersten Schultag treffen sich die beiden Freundinnen wieder, aber es ist nichts mehr wie es war. Amy benimmt sich ganz anders als zuvor. Sie vereinbaren ein Treffen, wo Amy ihr etwas wichtiges erzählen will. Auf dem Weg dahin geraten sie in einen Unfall, keiner weiß was passiert ist. Als Faye näher an den Unfallort geht und Josh, ihr Freund, sie schon versucht von dort weg zubringen, hat sie eine Ahnung was passiert ist. Sie sieht Amy im Krankenwagen. Virgina eine Ärztin, versuchte sie wiederzubelebe, aber es war schon zu spät. Später erfährt sie von ihrer Tante Liz, dass sie, sie angelogen hat und gewusst hat, dass Amy Herzprobleme hatte. Immer mehr Lügen dringen an die Öffentlichkeit. Faye kann keinem mehr vertrauen außer Luke, ein Junge, der in ihrer Heimatstadt Informationen über seinen Vater sucht, der seit langem Verschwunden ist. Und was ist eigentlich mit dem geheimnisvollen Monday Club, über den niemand reden will? Wird sie das Rätsel vom Tod ihrer Freundin aufklären? Die Charaktere sind alle verschieden, mal verträumt, verlogen, eigenartig und gehimnisvoll. Man kann die Geschichte nicht vorhersehen. Der erste Teil der Triologie ist sehr spannend, mit traurigen aber auch gruseligen Stellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein sehr gelungener Auftakt
von Caterina aus Magdeburg am 29.03.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

So ein gutes Buch! Mir gefiel schon die Aufmachung des Buches sofort und ich war wirklich neugierig darauf. Der fesselnde Klappentext verstärkte die Wahl, diesen Auftakt so bald es geht zu lesen. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert. Begeistert nicht nur von der Aufmachung, die wirklich schön... So ein gutes Buch! Mir gefiel schon die Aufmachung des Buches sofort und ich war wirklich neugierig darauf. Der fesselnde Klappentext verstärkte die Wahl, diesen Auftakt so bald es geht zu lesen. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert. Begeistert nicht nur von der Aufmachung, die wirklich schön ist, sondern von der Handlung, die mich nicht mehr loslassen wollte, den Charakteren, ganz besonders Faye Mason, von der ich vom ersten Moment an angetan war und natürlich von dem wunderbaren Schreibstil. Einige Fragen wurden mir in diesem Band zwar noch nicht zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet, aber die können ja in den Fortsetzungen beantwortet werden. Ich weiß immer noch nicht so genau, warum der Monday Club so verschwiegen wird. Was verbirgt sich wirklich dahinter? Und vor allem was hat es mit diesem Jungen Luke auf sich? Es sind einige Fragen offen geblieben, die mich sehr auf den 2. Band "Monday Club - Der zweite Verrat" gespannt machen. Und das Ende... Das Ende macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Ich vergebe 5 von 5 Welten für den Auftakt der neuen Mystery-Reihe!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn Traum und Wirklichkeit nicht so weit voneinander entfernt liegen…
von Solara300 aus Contwig am 30.07.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kurzbeschreibung Die 16 Jährige Faye Mason freut sich auf ihre beste Freundin Amy die sie acht Wochen nicht gesehen hat und ist gespannt wie sich Amy im Lerncamp geschlagen hat. Aber am ersten Schultag kommt Fayes überpünktliche Amy erstens viel zu spät und gibt zweitens ein erschreckendes Bild ab. Sie ist abgemagert... Kurzbeschreibung Die 16 Jährige Faye Mason freut sich auf ihre beste Freundin Amy die sie acht Wochen nicht gesehen hat und ist gespannt wie sich Amy im Lerncamp geschlagen hat. Aber am ersten Schultag kommt Fayes überpünktliche Amy erstens viel zu spät und gibt zweitens ein erschreckendes Bild ab. Sie ist abgemagert und scheint unruhig zu sein. Faye erkennt ihre Amy nicht wieder und später wollen sich die beiden treffen, allerdings kommt es dazu nicht mehr, denn Amy hat einen schrecklichen Autounfall und kommt dabei ums Leben. Faye ist verständlicherweise völlig durch en Wind und ist froh das sie ihren Freund Josh an ihrer Seite hat. Allerdings hat der sich nach dem Eintritt in den Monday Club verändert. Was der Monday Club ist wollt ihr Wissen??? Genau diese Frage habe ich mir auch gestellt, denn offiziell ist der Monday Club dazu da, sich für Wohltätige Zwecke einzusetzen. Offiziell.... Cover Das Cover ist der Hammer und ich war gespannt was dahinter steckt. Hinter dem Gesicht das ausschaut als würde es auf der einen Seite ruhen oder schlafen könnte man annehmen das es fast friedlich ist. Aber ist das wirklich der Fall. Auf alle Fälle ein absoluter Eyecatcher und ich würde jederzeit danach greifen. Schreibstil Die Autorin Krystyna Kuhn hat einen packenden emotional mitreißenden Erzählstil, der mich gefangen nahm und mir mehr als einmal eine Gänsehaut bescherte. Ich fand die Handlungen und die Atmosphäre sehr gelungen und Hut ab, ich war gefesselt bis zum Schluss und könnte gerade weiterlesen, was bei mir heißt... Klasse geschrieben und Bitte mehr!!! Meinung Wenn Traum und Wirklichkeit nicht so weit voneinander entfernt liegen… Dann sind wir bei der 16 Jährigen Faye Mason angekommen, die eigentlich glücklich sein könnte. Sie ist froh einen tollen Dad zu haben der auf sie aufpasst und ihr hilft mit ihrer Tante Liz, die Ärztin ist ihre Krankheit eine idiopathischer Insomnie in den Griff zu bekommen so gut es möglich ist. Denn es handelt sich hier um eine seltene Schlafkrankheit. Aber auch einen tollen Freund um den sie viele beneiden hat Faye an ihrer Seite und zwar Josh. Allerdings fehlt Faye, Amy ihre beste Freundin die seit acht Wochen in einem Lerncamp war und nun endlich wieder nachhause kommt. Aber Amy hat sich verändert und ist nicht nur verschlossen sondern scheint auch ängstlich und abgemagert. In der Schule bekommt Faye noch nicht heraus was mit Amy los ist und Amy beschließt es ihr Abends zu erzählen. Aber bevor es soweit ist, findet Faye Amy in einen Unfall verwickelt vor und sieht nur noch wie sie den Todeszeitpunkt feststellen. Faye ist geschockt und die Tatsache das Ginger, Josh‘s Schwester die Beifahrerin war ist etwas das Faye nicht fassen kann. Denn Ginger hatte getrunken und Amy wollte deshalb das Auto fahren. Verwirrt und immer wieder von seltsamen Erscheinungen wie z.b. dem Geist von Amy der ihr begegnet und alles erklären will, bis hin zu seltsam verstörenden Nachrichten auf ihrem Handy bereitet Faye die Frage Probleme was ist genau passiert und was gab es das Amy ihr so dringend erzählen wollte. Auf Fayes Probleme hat ihre Tante Liz, die ja Ärztin ist und ihr Vater nur eine Lösung und zwar Tabletten zu geben, das Faye vergessen kann. Und auch Missy die Faye kennt und weiß das sich Missy einiges einredet, wie es den Anschein hat, scheint mehr Wahrheit hinter den Worten zu verstecken wie die angeblichen Vertrauten um sie herum. Aber Faye kann nicht vergessen und trifft auch noch auf einen mysteriösen Fremden Namens Luke Salerno der ihr nicht nur glaubt, sondern die beiden sich auf die Suche nach der Wahrheit machen. Denn es ist nicht immer alles so wie es den Anschein hat und ein ganz großes Thema des Geheimnisses scheint der berühmte Monday Club zu sein in dem auch seit neuestem Josh Mitglied ist und sich als Fayes Freund mehr als Merkwürdig benimmt. Für mich ein gelungener Auftakt der eindeutig Lust auf mehr macht und am liebsten würde ich gleich weiterlesen so spannend und fesselnd war und ist die Geschichte. Alleine schon die Geheimnisse die die alte Villa umgeben wie die mysteriöse Nachricht als sei jemand gefangen worden oder Missys unverständliches Verhalten das manches Mal vielleicht auch die Wahrheit bergen kann oder die seltsamen Zufälle oder Wahrheiten die ans Licht kommen sind der Hammer. Ein packendes Emotionales und sehr geheimnisvolles Szenario das mir Gänsehaut beschert... Fazit Sehr empfehlenswert und absolut gelungen und Bitte mehr davon!!! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spannendes Mystery-Buch
von vielleser18 aus Hessen am 30.07.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Eigentlich ist der Ort Bluehaven sehr beschaulich. Faye freut sich nach den Sommerferien, in der ihre Freundin Amy sechs Wochen weg war, endlich wieder auf die Schule. Sieht sie doch ihre Freundin nun endlich wieder. Doch Amy weicht ihr aus, vereinbart lediglich für den Abend einen Treffpunkt zum Reden... Eigentlich ist der Ort Bluehaven sehr beschaulich. Faye freut sich nach den Sommerferien, in der ihre Freundin Amy sechs Wochen weg war, endlich wieder auf die Schule. Sieht sie doch ihre Freundin nun endlich wieder. Doch Amy weicht ihr aus, vereinbart lediglich für den Abend einen Treffpunkt zum Reden mit ihr. Doch als Faye zum Treffpunkt fährt, kommt sie zu einem Unfall dazu....einem schrecklichen Unfall, denn Amy war daran beteiligt und alle Reanimationsversuche scheitern.....Amy ist tot. Traumatisiert, geschockt und vor allem verzweifelt versucht Faye herauszufinden, was Amy von ihr wollte und ihre Nachforschungen decken weitere unglaubliche Sachen auf. Monday Club - Das erste Opfer ist der Auftakt einer neuen Serie von Krystyna Kuhn, die unter anderem auch schon "Das Tal" veröffentlicht hat. Der Monday Club ist als Trilogie vorgesehen. Krystyna Kuhn hat einen ungemein fesselnden Schreibstil, man kann sich in ihre Personen hinein versetzen und fühlt sich live dabei. Dieses Buch ist spannend, hat einen ausgeprägten Mystery-Touch, der mir aber gefällt. Ich habe mit gefühlt und mit gefiebert, habe gehofft, dass am Ende meine Fragen geklärt werden. Die meisten ja, aber es gibt natürlich einen Cliffhanger am Ende, ist es doch erst der erste Teil einer Trilogie. Ein geheimnisvoller Prolog, eine fesselnde Geschichte, ein Epilog, der neugierig auf die Fortsetzung macht. Dazu eine hochwertige Aufmachung, gebundenes Buch, einem tollen Cover und im Inneren die Stadtkarte von Bluehaven zur besseren Orientierung beim Lesen. Was will man mehr ? Höchstens, dass die Fortsetzung bald erscheint. Ein tolles Buch, nicht nur für Jugendliche.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Auftakt
von MsChili am 17.05.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch "Monday Club - Das erste Opfer" ist im Juli 2015 im Oetinger Verlag als Hardcover erschienen und wurde von Krystyna Kuhn verfasst. Faye Mason, 16 Jahre alt, lebt in Bluehaven mit ihrem Vater und ihren Freunden. Sie leidet schon seit ihrer Kindheit unter der selten Schlafkrankheit idiopathische Insomnie.... Das Buch "Monday Club - Das erste Opfer" ist im Juli 2015 im Oetinger Verlag als Hardcover erschienen und wurde von Krystyna Kuhn verfasst. Faye Mason, 16 Jahre alt, lebt in Bluehaven mit ihrem Vater und ihren Freunden. Sie leidet schon seit ihrer Kindheit unter der selten Schlafkrankheit idiopathische Insomnie. Dadurch kann sie teilweise Wahrheit und Einbildung nicht unterscheiden. Kurz nach Schulbeginn passiert etwas ganz Schreckliches: Ihre beste Freundin Amy stirbt bei einem Autounfall. Da sie wieder nicht schlafen kann, läuft sie durch die Straßen und kann ihren Augen kaum trauen. Sie sieht Amy mitten auf der Straße. Lebt sie doch noch? Und dann taucht auch noch Luke auf... Und was hat es nur mit dem geheimnisumwobenen Monday Club auf sich? Der Auftakt der Monday-Club Trilogie war auch mein erstes Buch der Autorin. Das Bild auf dem Umschlag weckt die Neugier, schläft das Mädchen oder verschließt sie nur die Augen vor etwas, vielleicht auch unbeabsichtigt? Die Farbgestaltung ist wunderschön und gefällt mir richtig gut. Innen im Umschlag, vorne und hinten, findet man auch noch eine Stadtübersicht, so kann man Faye verfolgen, wenn sie mal wieder einen ihrer nächtlichen Streifzüge unternimmt. Das Zitat bzw. die Notiz am Anfang weckt die Neugier und war ein guter Einstieg. Der Einstieg ins Buch hat mir gut gefallen, dann flacht es jedoch ein wenig ab, da sich die Geschichte etwas gezogen hat und nicht viel Neues passiert. Es wird jedoch wieder packend und hat mich bis zum Ende dann doch noch gefesselt. Die Kapitellänge passt perfekt, nicht zu kurz und nicht zu lang. Teilweise hatte ich auch wirklich Gänsehaut bei einigen Szenen und ich konnte mich gut in Faye hinein fühlen. Alles in allem ein toller Auftakt der Monday Club - Reihe, der mir gut gefallen hat!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
1. Band der Monday-Club-Trilogie
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 08.12.2015
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Bluehaven ist eine kleine beschauliche Stadt, in der die Welt noch in Ordnung ist. Verbrechen gibt es dort kaum und an sich sind die Bewohner mit sich und ihrer Stadt sehr zufrieden. Die Geschicke der Stadt "leitet" der altehrwürdige Monday Club, der sich aus verschiedenen Mitgliedern der führenden Familien... Bluehaven ist eine kleine beschauliche Stadt, in der die Welt noch in Ordnung ist. Verbrechen gibt es dort kaum und an sich sind die Bewohner mit sich und ihrer Stadt sehr zufrieden. Die Geschicke der Stadt "leitet" der altehrwürdige Monday Club, der sich aus verschiedenen Mitgliedern der führenden Familien vor Ort zusammensetzt. Dieser agiert für wohltätige Zwecke - ein jeder weiß von ihm, aber über die Sitzungen wird Stillschweigen bewahrt. In diese nahezu perfekte Welt ist die 16-jährige Faye Mason hineingeboren worden. Fayes Start ins Leben war nicht ganz einfach, verlor sie doch bei der Geburt ihre Mutter und leidet zudem an idiopathischer Insomnie, einer Schlaferkrankung. Diese Erkrankung verhindert, dass Faye richtig schlafen und sich regenerieren kann, zu dem ist sie extrem empfindsam, sodass es mit unter zu Sinnestäuschungen kommen kann, wenn sie nicht ausreichend schläft. Ihr zur Seite steht ihr ihr Vater, dem das örtliche Gasthaus gehört und ihre Tante, die die Leiterin des Medical Centers ist. Ihre Tante ist es auch, die sie wegen ihrer Schlafstörung behandelt, denn lediglich mit Hilfe von Medikamenten kann Faye schlafen. Komplettiert wird das Leben der Musterschülerin, die hohe Anforderungen an sich selbst hat und diesen bisher immer gerecht wurde, durch ihren Freund Josh Lancaster. Die beiden sind fast so etwas wie die elitäre Zukunft Bluehavens, denn beide werden aller Voraussicht nach in den Monday Club aufgenommen werden, entstammen sie doch beide wohlhabenden und angesehenen Familien. Der 1. September 2015 wird jedoch Fayes Leben für immer verändern. An diesem Tag will sie sich abends mit ihrer besten Freundin Amy, auf deren Drängen hin, denn sie hätte ihr etwas Wichtiges zu sagen, am See treffen, doch als Faye dorthin will, muss sie kurz vor dem Ziel einen Unfallort passieren und sieht, dass Amy und Ginger, Joshs Schwestern, verunglückt sind. Ginger hat den Unfall fast unbeschadet überstanden, doch Amy wird noch an Ort und Stelle für tot erklärt. Für Faye bricht eine Welt zusammen, warum nur? Was wollte Amy ihr sagen? Kurz darauf sieht sie Amy nachts auf der Straße stehen und ihr folgen, denn noch immer hat sie eine wichtige Botschaft für ihre Freundin. Was ist Realität, was Wahn? Der 1. Band der Monday-Club-Trilogie! Der Plot wurde realistisch und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut empfand ich dargestellt, wie Protagonistin Faye, die bisher immer ein recht behütetes Leben geführt hat, plötzlich alleine dasteht, denn egal was die anderen sagen, sie ist sich sicher, das es bei Amys Tod nicht mit rechten Dingen vorging und sie wird herausfinden, was ihrer besten Freundin passiert ist. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Sehr gut dargestellt empfand ich den Wandel, den die einzelnen Figuren innerhalb des Buches durchleben, denn hier bewahrheitet sich, dass eigentlich nichts so ist, wie es auf den ersten Blick erscheint und bestimmte Figuren hätte ich, hätte ich die Wandlung nicht miterleben können, am Ende des Buches nicht mehr wiedererkannt. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass ich mich schon sehr auf die Fortsetzung freue.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr mysteriös...
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

"Monday Club - Das erste Opfer" ist der Auftakt zu einer spannenden Trilogie, bei der man Faye auf ihrer Suche nach der Wahrheit begleitet. zum Inhalt: Für die 16-jährige Faye bricht eine Welt zusammen als ihre beste Freundin Amy bei einem Autounfall stirbt. Wenig später sieht sie allerdings ihre Freundin mitten... "Monday Club - Das erste Opfer" ist der Auftakt zu einer spannenden Trilogie, bei der man Faye auf ihrer Suche nach der Wahrheit begleitet. zum Inhalt: Für die 16-jährige Faye bricht eine Welt zusammen als ihre beste Freundin Amy bei einem Autounfall stirbt. Wenig später sieht sie allerdings ihre Freundin mitten auf der Straße stehen. Was ist wirklich mit Amy passiert? Lebt sie vielleicht doch noch? Und was genau ist eigentlich der geheimnisvolle Monday Club, über den niemand sprechen will, und der offensichtlich etwas mit Amy zu tun hat? Fragen über Fragen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erster Teil der Trilogie.
von kvel am 30.08.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Inhalt: Faye ist die 16-jährige Protagonistin des Romans. Sie leidet unter einer seltenen Krankheit; denn sie hat Schwierigkeiten mit dem Schlafen. Deshalb ist sie zeit ihres Lebens in ärztlicher Behandlung mit Medikamenten. Sie ist sich nicht sicher, ob sie manchmal Schwierigkeiten hat zwischen ihren Träumen und der Realität zu unterscheiden. Amy, ihre beste... Inhalt: Faye ist die 16-jährige Protagonistin des Romans. Sie leidet unter einer seltenen Krankheit; denn sie hat Schwierigkeiten mit dem Schlafen. Deshalb ist sie zeit ihres Lebens in ärztlicher Behandlung mit Medikamenten. Sie ist sich nicht sicher, ob sie manchmal Schwierigkeiten hat zwischen ihren Träumen und der Realität zu unterscheiden. Amy, ihre beste Freundin, wird bei einem Autounfall getötet. Und Faye erkennt, dass sie sich nicht immer auf das verlassen kann, was die sie liebenden Erwachsenen in ihrem Umfeld ihr sagen; bisher meinte sie, dass sie immer nur das Bestes für Faye im Sinn gehabt hätten; aber nun beginnt sie an so Manchem zu zweifeln. Faye fühlt sich zunehmend einsam und verunsichert und mit ihren vielen Fragen allein gelassen. Meine Meinung: Der Roman hat mir sehr gut gefallen; war echt spannend. Beschrieben wird der Roman als "Mystery-Thriller-Reihe". Das "Mystery" finde ich hier nicht so besonders ausgeprägt, was mir persönlich sehr entgegenkommt. Ich würde die Art dieses Roman eher in dem Sinne von "so nicht ganz der Realität entsprechend" interpretieren und weniger im Sinne von "unheimlich oder schaurig"; aber, wie gesagt, auf jeden Fall sehr spannend. Als Zielgruppe für den Roman würde ich altermäßig ab Jugendliche bis "open end"; wahrscheinlich eher die weibliche Leserschaft. Was mir nicht ganz so gut gefallen hat, waren die vielen Wiederholungen, um die Spannung aufrecht zu erhalten. Das hätte man meiner Meinung nach etwas "schlanker" halten können; und es stellt sich für mich die Frage, ob es wirklich unbedingt ein Mehrteiler sein muss?! Fazit: Ich werde die Trilogie auf jeden Fall weiter lesen, weil ich echt gespannt bin wie es weiter geht und was dahinter steckt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Buch mit einigen Schwächen
von einer Kundin/einem Kunden am 02.08.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Faye hat schon immer unter Schlaflosigkeit gelitten und nun ist ihre beste Freundin Amy tot, obwohl Faye glaubt sie noch gesehen zu haben, als sie angeblich schon tot war. Amys Handy bestätigt dies und Faye ist völlig durcheinander, denn was will der Monday-Club von ihr? Wer ist Freund und... Faye hat schon immer unter Schlaflosigkeit gelitten und nun ist ihre beste Freundin Amy tot, obwohl Faye glaubt sie noch gesehen zu haben, als sie angeblich schon tot war. Amys Handy bestätigt dies und Faye ist völlig durcheinander, denn was will der Monday-Club von ihr? Wer ist Freund und wer ist Feind? Mir hat das Cover des Buches sehr gut gefallen, ebenso wie das Schriftbild, jedoch vom Inhalt hat mir das Buch nur sehr mäßig gefallen. Mir selber ging es ebenso wie Faye und ich konnte die Figuren des Romanes für mich nicht einordnen und ebenso wenig ist mir klar, was es genau mit den Medikamenten auf sich hat, die Faye von ihrer Tante verabreicht bekam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein sehr ordentlicher Auftakt der Jugendbuchtrilogie
von Manja Teichner am 19.07.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kurzbeschreibung Kann ein Mensch zwei Mal sterben? Ein perfides Spiel um Wahn und Wahrheit! Bei der sechzehnjährigen Faye Mason wurde bereits in früher Kindheit idiopathische Insomnie diagnostiziert, eine seltene Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy... Kurzbeschreibung Kann ein Mensch zwei Mal sterben? Ein perfides Spiel um Wahn und Wahrheit! Bei der sechzehnjährigen Faye Mason wurde bereits in früher Kindheit idiopathische Insomnie diagnostiziert, eine seltene Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch wenig später begegnet sie der totgeglaubten Amy auf der Straße. Halluziniert sie? Oder ist Amy noch am Leben? Faye sollte besser nicht zu viele Fragen stellen, auch nicht zum Monday Club, in dem alle wichtigen Leute der Stadt Mitglied sind. (Quelle: Oetinger) Meine Meinung Faye ist 16 Jahre alt und leidet bereits seit frühester Kindheit an einer sehr seltenen Schlafkrankheit. So hat sie viele schlaflose Nächte, die bereits Spuren hinterlassen haben. Immer wieder hat sie Probleme und kann Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Eines Tages nun passiert etwas Schreckliches, ihre beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Kurz darauf aber sieht Faye Amy auf der Straße. Ist sie nur eine Einbildung? Faye hat Fragen, doch keine Antworten. Auch nicht was den mysteriösen Monday Club betrifft, dem wichtige Leute der Stadt angehören … Der Jugendroman „Monday Club. Das erste Opfer“ stammt aus der Feder der Autorin Krystyna Kuhn. Es ist der Auftakt einer Trilogie und für mich war dies das erste Buch der Autorin. Die Charaktere haben mir soweit ganz gut gefallen. Faye ist 16 Jahre alt und als Protagonistin ganz gut gezeichnet. Sie hat eine Schlafkrankheit und so viel schlaflose Nächte. Ich muss zugeben zu Beginn konnte ich keinen richtigen Zugang zu Faye bekommen. Dass sie kaum Ecken und Kanten hat, liebenswert und nett ist, machte mich zu schaffen. Allerdings ändert sich das nach und nach. Faye wurde greifbarer, beginnt Dinge zu hinterfragen und wandelt sich zunehmend. Neben Faye gibt es noch einige Nebenfiguren, die mir auch ganz gut gefallen haben. Sie wirken vorstellbar und gut gezeichnet. Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich und sehr angenehm zu lesen. Sie schreibt flüssig und man kann sich die Szenen zudem gut vorstellen. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Faye, wofür Krystyna Kuhn hier die Ich-Perspektive verwendet hat. So ist man als Leser immer direkt an Faye dran, hat einen Blick in ihre Gedanken und Gefühle. Die Handlung konnte mich zu Beginn rein gar nicht begeistern. Es geht sehr ruhig und zögerlich los. Ich brauchte eine gewisse Zeit um wirklich im Geschehen anzukommen. Ab dem Zeitpunkt als die Sache mit Amy passierte wurde es dann immer mysteriöser und geheimnisvoller. Die Spannungskurve stieg merklich an. Ich fing an mitzurätseln was es wohl mit den Dingen auf sich haben könnte und wurde immer neugieriger. Kurz ich was plötzlich gefangen und konnte das Buch nicht mehr weglesen. Die Idee gefiel mir hier wirklich gut und Krystyna Kuhn hat sie wirklich sehr gut nachvollziehbar umgesetzt. Das Ende hat mich überrascht. Es ist sehr offen, viele Fragen sind geblieben und nach diesem Cliffhanger, der mich förmlich aus der Handlung gerissen hat, möchte ich nun wissen wie es im zweiten Teil weitergeht. Fazit Zusammenfassend gesagt ist „Monday Club. Das erste Opfer“ von Krystyna Kuhn ein sehr ordentlicher Auftakt der Jugendbuchtrilogie. Die gut gestalteten Charaktere, der jugendlich leichte Stil der Autorin und eine Handlung, die zunächst eher ruhig ist, dann aber merklich anzieht und den Leser letztlich fesselt haben mir hier spannende Lesestunden beschert und machen Lust auf mehr. Durchaus lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Monday Club. Das erste Opfer

Monday Club. Das erste Opfer

von Krystyna Kuhn

(3)
eBook
8,99
+
=
Spiel der Zeit

Spiel der Zeit

von Jeffrey Archer

(8)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen