Thalia.de

Monday's Ghost

(2)
"Sophie Hunger ist 25 Jahre alt. Nach eigener Aussage hat sie keine Ahnung von Musik. Vielleicht klingt ihr Debütalbum deswegen so echt und ungeschminkt. Im Grunde ist es ihr zweites Album, das erste, selbstproduzierte und selbst vertriebene Album sorgte in der Schweiz für einen großen Hype. Sophie bespielt die Clubs, wird von anderen Künstlern spontan auf die Bühne gebeten. Es wird viel geschrieben, sie gibt erstaunliche Interviews (""Madonna ist eine Anti-Inspiration""). Ihr neues Album ""Monday's Ghost"" chartet in der Schweizer Heimat sofort auf Platz 1 der Pop-Charts. Die Songs schreibt sie selber, die Redakteure vergleichen sie unter anderem mit Künstlern wie Bob Dylan. Sie selbst verwendet keine Schubladen und gibt zum Teil brüske Antworten."
Rezension
In der Schweiz gilt die in Bern geborene Sängerin und Songschreiberin Sophie Hunger als große Hoffnungsträgerin der einheimischen Musikszene. Mit "Monday's Ghost", ihrem zweiten Soloalbum, stürmte sie in den Schweizer Longplay-Charts bereits auf Platz eins. Dabei handelt es sich bei der nun auch in Deutschland veröffentlichten Songkollektion beileibe nicht um stromlinienförmigen Hitparadenstoff, sondern um ein höchst differenziertes und anspruchsvolles Werk, das sich schwerlich in die üblichen Schubladen einordnen lässt. Sophie Hunger geht es eben nicht um "Durchhörbarkeit", Radiotauglichkeit und die Befriedigung des Massengeschmacks. Wer die Diplomatentochter schon auf der Bühne erlebt hat - wie 2008 auf Deutschlandtour im Vorprogramm der französischen Sängerin Camille - weiß ihre Spontaneität und Impulsivität zu schätzen. Und diese Eigenschaften bringt die 25-Jährige im Verbund mit den Musikern ihrer Live-Band auch im Studio vortrefflich zum Tragen. Sophie Hunger verquickt Singer-Songwriter-Pop mit Elementen aus Folk, Jazz, klassischer Kammermusik, Alternative Rock, Wave und Soul. Sie kann anmutig schön intonieren und hat einen Sinn für gefällige Melodien, lebt aber genauso ihr Faible für abrupte Richtungswechsel hin zu improvisierten, spröden oder sperrigen Passagen aus. Ein gutes Beispiel, wie sie Haken schlägt und damit Spannungsmomente schafft, ist der Titelsong: Eine sanfte, melancholische Pianoballade mit geschmackvoller Querflöten- und Posaunenuntermalung mündet hier in einen punkig-brachialen, hysterischen Stimmausbruch und zappaesk-avantgardistische Kakophonie. "Rise And Fall" fängt an wie eine klassische Klaviersonate. Sophie Hunger singt hier erst barjazzartig bis soulig und wechselt dann, getragen von dramatisch anschwellenden Streichern, zu Lautmalereien, die an osteuropäische Folktraditionen gemahnen. Im Refrain des Stücks nähert sie sich exaltiertem Indiepop an, um nach einem spannendenden Klavier-Vibraphon-Duell unverhofft a-cappella auf Schwyzerdütsch Passagen des "Guggisberglieds" einzustreuen, einer uralten Schweizer Volksweise. Die extrem variable Künstlerin brilliert indes auch in stringenter gehaltenen Songs - so mal mittels atmosphärischem Folkrock ("Birthday") oder auf Hochdeutsch im bewegenden, chansonartigen "Walzer für niemand". In Sophie Hunger ist ein außergewöhnliches Singer/Songwritertalent herangewachsen. Das vorliegende Album hebt sich dank Abenteuerlust, Fantasie, Intelligenz und Leidenschaft auf erfrischend unkonventionelle Art von Kalkül, Langeweile und Belanglosigkeit vieler herkömmmlicher Reißbrettproduktionen ab. Frank Medwedeff (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 27.02.2009
Sprache Englisch
EAN 0600753149522
Genre Jazz
Hersteller Universal Music Vertrieb - A Division of Universal Music GmbH
Komponist Sophie Hunger
Verkaufsrang 1.182
Musik (CD)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25757133
    Monday's Ghost
    von Sophie Hunger
    Musik
    18,99
  • 41956016
    Supermoon
    von Sophie Hunger
    Musik
    7,99
  • 15551659
    A Love Supreme
    von John Coltrane
    Musik
    7,99
  • 19255162
    1983
    von Sophie Hunger
    (2)
    Musik
    16,99
  • 41916988
    Supermoon (2LP)
    von Sophie Hunger
    Musik
    25,99
  • 32313449
    Mischievous Moon
    von Jill Barber
    Musik
    14,99
  • 32418747
    Two Sides: The Very Best Of Mike Oldfield
    von Mike Oldfield
    (1)
    Musik
    6,99
  • 39202000
    Jazz Bar Classics
    von Various Artists
    Musik
    8,99
  • 6019195
    XS All Areas
    von Scooter vs. Status Quo
    Musik
    6,99
  • 39951970
    Memoirs of a Madman
    von Ozzy Osbourne
    Musik
    6,99
  • 39535969
    Befehl Von Ganz Unten
    von Deichkind
    Musik
    15,99
  • 32544043
    Gouache
    von Jacky Terrasson
    Musik
    18,99
  • 44001386
    Mistress America
    von Ost
    Musik
    14,99
  • 40006630
    Hang
    von Lagwagon
    Musik
    13,99
  • 74004
    40 Greatest Hits
    von Hank Williams
    Musik
    17,99
  • 34964984
    The Hurry And The Harm
    von City And Colour
    Musik
    14,99
  • 39381968
    My Old Friend: Celebrating George Duke
    von Al Jarreau
    Musik
    17,99
  • 39995835
    Trialogue
    von Bugge Wesseltoft
    Musik
    13,99
  • 40050887
    Auserwählt
    von Manfred & Brüning,Uschi Krug
    Musik
    16,99
  • 46063451
    Most Personal
    von Rebekka Bakken
    Musik
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

"Walzer für alle"
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2010

Was für Lieder, was für eine Stimme. Welch Präsenz auf der Bühne, die CD vermittelt einem fast ein Bühnenerlebnis. Nach einem Jahr wird man nicht müde, diese CD zu hören. Nichts eintöniges, keine Konserve am üblichen POP-Himmel. Die Musiker Michael Flury, der mit seiner Posaune fast singt, Christian Prader,der auf vielen... Was für Lieder, was für eine Stimme. Welch Präsenz auf der Bühne, die CD vermittelt einem fast ein Bühnenerlebnis. Nach einem Jahr wird man nicht müde, diese CD zu hören. Nichts eintöniges, keine Konserve am üblichen POP-Himmel. Die Musiker Michael Flury, der mit seiner Posaune fast singt, Christian Prader,der auf vielen Instrumenten heimisch ist. Gefühlvoll und anspruchsvoll. Toll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sophie Hunger
von Julia Klode am 04.11.2009

A monday´s ghost- wunderbar melancholisch, schräg, kein Lied ist wie das andere, jeder Song auf seine Weise faszinierend schön- Dazu die tolle Stimme der Schweizerin, die mit ihren jungen Jahren noch eine tolle Karriere vor sich hat. Mein Liebling der CD: Walzer für Niemand! Sophie Hunger:Deutsch, französisch, schweizer-deutsch, englisch,... A monday´s ghost- wunderbar melancholisch, schräg, kein Lied ist wie das andere, jeder Song auf seine Weise faszinierend schön- Dazu die tolle Stimme der Schweizerin, die mit ihren jungen Jahren noch eine tolle Karriere vor sich hat. Mein Liebling der CD: Walzer für Niemand! Sophie Hunger:Deutsch, französisch, schweizer-deutsch, englisch, Sophie Hunger kann alles und vor allem alles superspitzenklasse! A monday´s ghost: Für ruhige Stunden! Absolut hörbar!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Monday's Ghost

Monday's Ghost

von Sophie Hunger

(2)
Musik
7,99
+
=
The Rules Of Fire

The Rules Of Fire

von Sophie Hunger

Musik
17,99
+
=

für

25,20

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen