Thalia.de

Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung

Roman

(2)
Freundschaft unter Fremden
In seiner Heimat hat Monsieur Linh nach einem Bombenangriff alles verloren. Er flieht mit seiner kleinen Enkeltochter in ein fremdes Land, in eine kalte, verregnete Stadt. Mit anderen Flüchtlingen wohnt er in einem Heim, wo er sich einsam und verloren fühlt. Da lernt er auf einem Spaziergang den dicklichen Monsieur Bark kennen. Monsieur Bark redet und redet, obwohl Monsieur Linh ihn gar nicht verstehen kann. Ohne Worte erzählen sich die beiden Männer von Glück, Sehnsucht und Hoffnung – und teilen ein trauriges Geheimnis.

„Eine herzergreifende Fabel über Exil, Einsamkeit und Freundschaft“ (Freundin)
Rezension
Claudel ist ein begnadeter Stimmungsmaler Neue Zürcher Zeitung
Portrait

Philippe Claudel wurde 1962 in Dombasle in Lothringen geboren, wo er als Autor und Regisseur heute noch lebt. In Deutschland gelang ihm 2004 mit «Die grauen Seelen» der Durchbruch. Es folgten ein Erzählungsband und sechs weitere Romane, zuletzt «Die Untersuchung». Claudels Bücher wurden von der Presse gefeiert und sind bislang in über 25 Sprachen übersetzt worden. 2008 lief auf der Berlinale sein Film «So viele Jahre liebe ich dich».
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 126
Erscheinungsdatum 01.09.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-24204-5
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 190/125/12 mm
Gewicht 112
Originaltitel La petite fille de Monsieur Linh
Auflage 6
Verkaufsrang 63.430
Buch (Taschenbuch)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18617128
    No und ich
    von Delphine de Vigan
    (28)
    Buch
    9,99
  • 40926953
    Der Duft meiner Kindheit
    von Philippe Claudel
    (1)
    Buch
    9,99
  • 6574613
    Die grauen Seelen
    von Philippe Claudel
    (4)
    Buch
    8,99
  • 33790062
    Die Untersuchung
    von Philippe Claudel
    (1)
    Buch
    9,99
  • 15529624
    Die letzte Liebe des Monsieur Armand
    von Françoise Dorner
    (6)
    Buch
    10,00
  • 39230915
    Ameisen küssen nicht
    von Kerstin Engel
    (2)
    Buch
    9,99
  • 16418942
    Der Junge, der in den Büchern verschwand
    von Philippe Claudel
    Buch
    8,99
  • 11396314
    An meine Tochter
    von Philippe Claudel
    Buch
    7,90
  • 40952728
    Zwei Zebras in New York
    von Marc Michel-Amadry
    Buch
    8,99
  • 44187046
    Vierundzwanzig Stunden
    von Guillaume Musso
    (19)
    Buch
    16,99
  • 45255255
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    Buch
    9,99
  • 30607935
    Ein geschenkter Tag
    von Anna Gavalda
    Buch
    10,00
  • 31124773
    Aufschreibung aus Trient
    von Franz Tumler
    Buch
    22,90
  • 42373415
    Pistolero
    von James Carlos Blake
    Buch
    22,00
  • 43251291
    Unterwerfung
    von Michel Houellebecq
    (4)
    Buch
    10,99
  • 39264096
    Guitry, A: Claras Melodie
    von Aurore Guitry
    (9)
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 43516344
    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    Buch
    9,99
  • 6399432
    35 kilos d'espoir
    von Anna Gavalda
    (2)
    Buch
    3,60
  • 2894822
    Der Fremde
    von Albert Camus
    (11)
    Buch
    8,99
  • 35150594
    Benacquista, T: Malavita
    von Tonino Benacquista
    (6)
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Lassen Sie Ihr Herz berühren“

Susanne Krüger, Thalia-Buchhandlung Bremen Waterfront

Dieses Buch ist so herzzerreißend. Für alle die sich von einer traurigen Geschichte richtig berühren lassen möchten. Es gibt nicht viele Bücher die einen zum Weinen bringen.
Monsieur Linh kommt als Flüchtling mit seiner Enkeltochter nach Amerika. Er hat alles verloren. Er ist der amerikanischen Sprache nicht mächtig und lebt mit anderen
Dieses Buch ist so herzzerreißend. Für alle die sich von einer traurigen Geschichte richtig berühren lassen möchten. Es gibt nicht viele Bücher die einen zum Weinen bringen.
Monsieur Linh kommt als Flüchtling mit seiner Enkeltochter nach Amerika. Er hat alles verloren. Er ist der amerikanischen Sprache nicht mächtig und lebt mit anderen Flüchtlingen in einem Heim. Herr Linh fühlt sich allein bis er beim Spaziergang auf Herrn Bark trifft. Obwohl die beiden sich nicht verstehen können entsteht eine tiefe Freundschaft. Am Ende dieses Buches wird man richtig überrascht. Lesen Sie selbst ich darf es nicht verraten.

„Wie sehr macht die Sprache den Menschen aus?“

Sophie Montag, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

Der alte Monsieur Linh ist nach einem Bombenangriff auf sein Heimatdorf mit seiner kleinen Enkeltochter in ein fremdes Land geflohen, in dem ihn niemand versteht. Obwohl er in einem Flüchtlingsheim Unterschlupf findet, fühlt er sich einsam und versucht auf seinen Streifzügen durch die fremde Stadt das Erlebte zu vergessen. Rührend kümmert Der alte Monsieur Linh ist nach einem Bombenangriff auf sein Heimatdorf mit seiner kleinen Enkeltochter in ein fremdes Land geflohen, in dem ihn niemand versteht. Obwohl er in einem Flüchtlingsheim Unterschlupf findet, fühlt er sich einsam und versucht auf seinen Streifzügen durch die fremde Stadt das Erlebte zu vergessen. Rührend kümmert er sich um sein Enkelkind, dessen Eltern im Bombenhagel starben. Er lernt den dicken Monsieur Bark kennen und sie freunden sich an, erzählen sich ihr ganzes Leben, obwohl ihnen die Worte des anderen unverständlich sind. Manchmal ist erzählen dürfen wichtiger als verstanden werden. Am Ende gelingt dem Autor eine Überraschung, die betroffen macht und das Herz berührt.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Verzaubernd schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Warstein am 01.12.2011

Im Adventstrubel ein Buch zum innehalten, mitfiebern, mitleiden, mitfreuen, hoffnunggebend, nachdenklich stimmend.. Wie man sich mit Worten nicht versteht und mit dem Herzen Kontakte knüpft. Wo Grenzen verwischen, Zuneigung sich langsam einen Weg bahnt. Wo wir feststellen, wie gut es uns geht und wie wenig wir von tieftraurigen Schicksalen anderer ahnen. Ein... Im Adventstrubel ein Buch zum innehalten, mitfiebern, mitleiden, mitfreuen, hoffnunggebend, nachdenklich stimmend.. Wie man sich mit Worten nicht versteht und mit dem Herzen Kontakte knüpft. Wo Grenzen verwischen, Zuneigung sich langsam einen Weg bahnt. Wo wir feststellen, wie gut es uns geht und wie wenig wir von tieftraurigen Schicksalen anderer ahnen. Ein Traum von einem Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
poetische Sprache ohne Gefühlsduselei
von Ernst H. Thonke aus Kelkheim (Taunus) am 23.07.2009
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

ich war überrascht, in der heutigen so versachtlichen Zeit ein Buch eines jungen Autors zu finden, dem es gelingt, Handlung und Hintergrund so exzellent zu verbinden. Eine feine Poetisch großartig gelungene Sprache ergänzen den positiven Eindruck.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührt sehr!!! Unbedingt lesen!
von D. Möhrke am 12.04.2008
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

"Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung" von Philippe Claudel ist ein sehr feinfühliges, leises Buch und doch musste ich auch oft schmunzeln. Es ist wirklich liebevoll geschrieben und man schließt die Personen gleich ins Herz. Außerdem bleibt es bis zum Ende überraschend. Zur Handlung muss man gar nicht so... "Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung" von Philippe Claudel ist ein sehr feinfühliges, leises Buch und doch musste ich auch oft schmunzeln. Es ist wirklich liebevoll geschrieben und man schließt die Personen gleich ins Herz. Außerdem bleibt es bis zum Ende überraschend. Zur Handlung muss man gar nicht so viel sagen, denn die Sprache und die Gefühle, die in diesem Buch vermittelt werden, sind für mich das besondere daran. Also nur kurz zum Inhalt: Monsieur Linh und seine Enkelin sind die einzigen Überlebenden aus ihrem Dorf nach einem Bombenanschlag. Sie müssen ihre Heimat verlassen und Monsieur Linh klammert sich an das einzige, was er noch hat: seine Enkelin Sang Diu! Monsieur Linh fühl sich fern von seiner Heimat unwohl und würde am liebsten gar nicht mehr rausgehen, tut es aber für seine Enkelin. Dann trifft er einer Tages Monsieur Bark - sie verstehen beide die Sprache des anderen nicht und doch werden diese Treffen ein tägliches Ritual. Über Gesten können sie sich verständigen und fühlen, was der andere denkt oder fühlt. Leider gibt es dann eine unerwartete Wende... Wirklich ein beeindruckendes Buch, das zu Tränen rührt! Ich kann es nur weiterempfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Ein kleines Wunder"
von Rilke aus Wien am 14.06.2007
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die wunderbare Geschichte einer einzigartigen Freundschaft! Lesen Sie einfach selbst und lassen Sie sich verzaubern :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein grossartiges Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 27.07.2006
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Claudel schaftt es mit seiner klaren, schnörkellosen Sprache wie schon mit "Die grauen Seelen" - auch mit diesem Roman, LeserInnen voll und ganz für seine Figuren zu gewinnen. Einerseits ist da M. Linh, der sich weit weg von seiner Heimat als Flüchtling in einer für ihn unbekannten Welt zurechtfinden... Claudel schaftt es mit seiner klaren, schnörkellosen Sprache wie schon mit "Die grauen Seelen" - auch mit diesem Roman, LeserInnen voll und ganz für seine Figuren zu gewinnen. Einerseits ist da M. Linh, der sich weit weg von seiner Heimat als Flüchtling in einer für ihn unbekannten Welt zurechtfinden muss; gleichzeitig für seine "Enkelin" sorgt mit dem Ziel, ihr eine Zukunft in der Fremde zu ermöglichen. Anderseits Mr. Bark der zwar in seiner Heimat lebt, jedoch trauert und sich für frühere Taten schämt. Als Drittes eine Freundschaft zwischen zwei Menschen , die nicht aus einer gemeinsamen Sprache/Kultur/Herkunft heraus sondern aus - rein auf der Empfindungsebene basierendem - gegenseitigem Verstehen entsteht und wächst. Als Viertes das Geheimnis um die "Enkelin", das bis zur zweitletzten Buchseite ein Geheimnis bleibt (sofern die fast versteckten, aber doch vorhandenen Hinweise im vorhergehenden Text nicht wahrgenommen werden). Zudem führt uns Claudel in vielen kleinen, fast wie zufällig eingeschobenen, Einzelheiten mehrfach vor Augen, wie unsere heutige Gesellschaft in Tat und Wahrheit funktioniert. Seit langem das beste Buch, das ich gelesen habe. Ein Buch mit enormem Tiefgang - ich kann dessen Lektüre nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung

Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung

von Philippe Claudel

(2)
Buch
7,99
+
=
La petite fille de Monsieur Linh

La petite fille de Monsieur Linh

von Philippe Claudel

Schulbuch
9,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen