Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Monuments Men

Auf der Jagd nach Hitlers Raubkunst

(1)
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Die Nationalsozialisten organisieren den "größten Diebstahl der Geschichte" und lassen aus den besetzten Gebieten Europas mehr als fünf Millionen Kunstobjekte für das "Führermuseum" ins Reich schaffen. Als die Alliierten in der Normandie landen, ist unter ihnen eine Sondereinheit: die "Monuments Men". ihr Auftrag: bedeutende Kulturgüter vor der Zerstörung zu schützen, geraubte und verschollene Kunstwerke aufzuspüren - Gemälde von Leonardo, Vermeer und Rembrandt, Skulpturen von Michelangelo.
Robert M. Edsel erzählt die atemberaubende Schatzsuche anhand von persönlichen Briefen und Tagebüchern der Schlüsselfiguren - bis zum dramatischen Showdown im Salzbergwerk von Altaussee. Bereits in 19 Sprachen übersetzt. Die Vorlage zum Film von und mit George Clooney.
Portrait
Robert M. Edsel widmet sich seit Ende der 1990er Jahre intensiv der Erforschung der "Monuments Men", erwarb bislang unveröffentlichte private Dokumente, gründete die "Monuments of Men Foundation for the Preservation of Art", die 2007 mit der National Humanities Medal ausgezeichnet wurde, und war Co-Produzent von "The Rape of Europa", eines preisgekrönten Dokumentarfilms über die Plünderung der kulturellen Schätze Europas durch die Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkriegs. Er ist Autor von "Rescuing Da Vinci", eines Fotobands über die Nazi-Raubzüge und die Bemühungen der Monuments Men. Robert M. Edsel lebt in Dallas, Texas. Bret Witter lebt als Autor in Louisville, Kentucky.
Zitat
"... ambitioniert, wundervoll geschrieben und eine fesselnde Geschichte ..."
Jerusalem Post
"... eine bemerkenswerte Geschichte über den Krieg in Europa ... und höchst lesenswert."
The Washington Times
"... hinreißend und aufregend zugleich." Publishers Weekly
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 560, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783701743339
Verlag Residenz Verlag
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40942222
    Das Tribunal
    von John Katzenbach
    eBook
    9,99
  • 32211017
    Google-Mitarbeiter Nr. 59
    von Douglas Edwards
    eBook
    15,99
  • 45395264
    Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
    von Andrea Wulf
    eBook
    19,99
  • 45187400
    Rückkehr nach Reims
    von Didier Eribon
    eBook
    17,99
  • 39697092
    Die Abwicklung
    von George Packer
    (1)
    eBook
    12,99
  • 33591961
    1913
    von Florian Illies
    (8)
    eBook
    9,99
  • 44513688
    Super-hubs
    von Sandra Navidi
    eBook
    15,99
  • 38781457
    Die Erde hat ein Leck
    von Axel Bojanowski
    eBook
    8,99
  • 44513687
    Super-hubs
    von Sandra Navidi
    eBook
    15,99
  • 46306025
    Geo-Imperialismus
    von Wolfgang Effenberger
    eBook
    17,95
  • 25931955
    Längengrad
    von Dava Sobel
    (1)
    eBook
    12,99
  • 28100872
    CIA
    von Tim Weiner
    (1)
    eBook
    11,99
  • 45254852
    Die offene Gesellschaft und ihre Freunde
    eBook
    9,99
  • 36432194
    Elefanten im All
    von Ben Moore
    eBook
    11,99
  • 28203562
    Wofür es sich zu leben lohnt
    von Robert Pfaller
    eBook
    9,99
  • 43833709
    Gott oder nichts
    von Robert Sarah
    eBook
    13,99
  • 40271936
    Burmese Days
    von George Orwell
    eBook
    9,49
  • 47719892
    Partei der Extreme: Die Republikaner
    von Torben Lütjen
    eBook
    12,99
  • 43907559
    Humangeographie kompakt
    eBook
    19,99
  • 42217986
    Pocket Teacher Abi Erdkunde
    von Manfred Koch
    eBook
    6,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Monuments Men“

Katja Wünsche, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Robert M. Edsel beleuchtet in seinem Buch "Monuments Men - Die Jagd nach Hitlers Raubkunst" ein sehr interessantes Thema, von dem ich vorher noch nicht soviel gehört hatte. Klar, Hitler hatte den Plan, in Linz an der Donau das Führermuseum zu eröffnen, und dort die bedeutendsten Kunstwerke auszustellen. Aber wie ging das genau vonstatten Robert M. Edsel beleuchtet in seinem Buch "Monuments Men - Die Jagd nach Hitlers Raubkunst" ein sehr interessantes Thema, von dem ich vorher noch nicht soviel gehört hatte. Klar, Hitler hatte den Plan, in Linz an der Donau das Führermuseum zu eröffnen, und dort die bedeutendsten Kunstwerke auszustellen. Aber wie ging das genau vonstatten und wer hat die gestohlenen Werke dann den Besitzern zurückgebracht?
Dieser Verdienst geht an die Monuments Men... einer kleinen Gruppe von Männern, die an den Fronten versuchten, wichtige Kulturgüter zu schützen und gestohlene Kunstwerke wiederzufinden. Dies war vor allem am Anfang sehr schwierig, da die Männer keine Befehlsmacht hatten und darauf angewiesen waren, dass ihre Vorgesetzten ihnen so gut es ging bei ihrem Vorhaben halfen. Und so arbeiteten sich die Monuments Men von Frankreich aus vor bis nach Deutschland, um gestohlene Kunstwerke zu finden und der Welt wichtige Kulturgüter zu erhalten.

Edsels Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich fand nicht, dass dieses Buch ein typisches Sachbuch ist, vielmehr liest es sich zeitweise wie ein Roman. Immer wieder belegt Edsel seine Behauptungen mit Zitaten der jeweiligen Beteiligten und macht das ganze damit viel authentischer. Die jeweiligen Monuments Men wirken dadurch auch sehr viel realer. Man merkt, wie viel Recherche dahinter steckt. Ein wirklich gelungenes Buch über ein sehr spannendes Thema

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Die Buchvorlage zum gleichnamigen Film. Hier wird (Kunst-)Geschichte dem Leser spannend und kurzweilig nähergebracht. Die Buchvorlage zum gleichnamigen Film. Hier wird (Kunst-)Geschichte dem Leser spannend und kurzweilig nähergebracht.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Ein packendes Stück "Geschichte", nimmt von der ersten Seite gefangen und lässt den Leser nicht mehr los Ein packendes Stück "Geschichte", nimmt von der ersten Seite gefangen und lässt den Leser nicht mehr los

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Unglaubliche Helden!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.01.2014

Die Geschichte der Monuments Men (und Women) ist eine der grossen unbekannten Heldenstories des 2. Weltkrieges. Ihre Suche nach von den Nazis geraubten Kunstwerken und ihre Rettung während der Wirren des Kriegsendes erscheint unglaublich. Von der Normandie nach Altaussee führt der Weg dieser Spezialeinheit, um wertvolle Kunstschätze für... Die Geschichte der Monuments Men (und Women) ist eine der grossen unbekannten Heldenstories des 2. Weltkrieges. Ihre Suche nach von den Nazis geraubten Kunstwerken und ihre Rettung während der Wirren des Kriegsendes erscheint unglaublich. Von der Normandie nach Altaussee führt der Weg dieser Spezialeinheit, um wertvolle Kunstschätze für die Menschheit zu erhalten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geschichte als Thriller
von einer Kundin/einem Kunden am 07.04.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die besten Geschichten schreibt die Geschichte selbst. Dieses Buch ist ein Zeugnis dafür! Am 6. Juni 1944 landen die Alliierten in der von deutschen Truppen besetzten französischen Normandie. Unter den Landungstruppen befinden sich auch einige ältere Herren, die eine besondere Mission haben. So unglaublich es klingen mag, aber ihre primäre... Die besten Geschichten schreibt die Geschichte selbst. Dieses Buch ist ein Zeugnis dafür! Am 6. Juni 1944 landen die Alliierten in der von deutschen Truppen besetzten französischen Normandie. Unter den Landungstruppen befinden sich auch einige ältere Herren, die eine besondere Mission haben. So unglaublich es klingen mag, aber ihre primäre Aufgabe ist das Sichern von Kunstdenkmälern, historischen Gebäuden und Gemälden! In den vergangenen vier Jahren haben die deutschen Besatzungstruppen im besetzten Frankreich und anderen Ländern Europas große Teile an Kunstgegenständen geraubt und versteckt. Nun, da das Blatt im Krieg sich zu wenden beginnt, läuft diese Kunst Gefahr, von den Nationalsozialisten vernichtet zu werden. Sollte es den „Monuments Men“, so der Name der zuständigen Einheit, nicht gelingen dieses weltkulturelle Erbe rechtzeitig zu schützen, ist es für immer verloren. Bereits zwei Jahre zuvor beginnt der Kunsthistoriker Robert Posey eine Gruppe von Männern um sich zu scharen, die diese schier unlösbare Aufgabe bewältigen sollen. Unter ihnen sind Museumsleiter, Restauratoren, Kunstprofessoren und Archivare. Diese Männer haben, dank ihres Wissens die Möglichkeit, kulturell Wichtiges von weniger Wichtigem zu unterscheiden. Posey muss aber sehr schnell erkennen, dass es ein Wettlauf gegen die Zeit ist. Durch die Luftangriffe der Alliierten und den Gegenangriffen der deutschen Verteidiger wird nur selten darauf geachtet, ob es sich um einen kunsthistorisch wichtigen Gegenstand handelt. Dieses Buch erschien bereits vor cirka einem Jahr in der Originalübersetzung. Das hier vorliegende Werk ist die Ausgabe zur Verfilmung dieses Stoffs. Es wird allerdings auf Filmbilder weitestgehend verzichtet. Das Werk stützt sich auf Originaldokumente sowie Fotografien der beteiligten Personen. Spannung bis zum Schluss

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein grandioses Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Linnich am 16.03.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

So viel gleich vorweg: Es ist ein grandioses Buch! Würde man schreiben, dass dies ein Buch ist, welches davon handelt wie Kunstgüter, die von den Nationalsozialisten geraubt wurden, durch eine kleine Spezialeinheit, die Monuments Men aufgespürt und zurückgeführt werden, würde es dem Buch nicht gerecht werden. Das Buch ist... So viel gleich vorweg: Es ist ein grandioses Buch! Würde man schreiben, dass dies ein Buch ist, welches davon handelt wie Kunstgüter, die von den Nationalsozialisten geraubt wurden, durch eine kleine Spezialeinheit, die Monuments Men aufgespürt und zurückgeführt werden, würde es dem Buch nicht gerecht werden. Das Buch ist kein Heldenepos auf die „guten“ Alliierten und die bösen Deutschen. Auch auf höchster Ebene gab es „gute“ Deutsche. Es handelt sich um ein über 500 Seiten dickes Sachbuch, das so nachvollziehbar, einfühlsam geschrieben ist, das man es fast für einen Roman halten könnte. Durch Anekdoten oder die Geschichte zu bestimmten Kunstwerken aufgelockert liest es sich flüssig, gut verständlich und ließ mich in die Geschichte eintauchen. Ein Buch, von dem ich mir wünschen würde, dass es in Schulen gelesen wird. Hiermit könnte man manchem „vergangenheitsmüden“ Jugendlichen Geschichte wieder nahe bringen. Jetzt kann ich mich auf die Verfilmung mit George Clooney freuen. Schade, dass es keine 6 Sterne gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein grandioses Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

So viel gleich vorweg: Es ist ein grandioses Buch! Würde man schreiben, dass dies ein Buch ist, welches davon handelt wie Kunstgüter, die von den Nationalsozialisten geraubt wurden, durch eine kleine Spezialeinheit, die Monuments Men aufgespürt und zurückgeführt werden, würde es dem Buch nicht gerecht werden. Das Buch ist... So viel gleich vorweg: Es ist ein grandioses Buch! Würde man schreiben, dass dies ein Buch ist, welches davon handelt wie Kunstgüter, die von den Nationalsozialisten geraubt wurden, durch eine kleine Spezialeinheit, die Monuments Men aufgespürt und zurückgeführt werden, würde es dem Buch nicht gerecht werden. Das Buch ist kein Heldenepos auf die „guten“ Alliierten und die bösen Deutschen. Auch auf höchster Ebene gab es „gute“ Deutsche. Es handelt sich um ein über 500 Seiten dickes Sachbuch, das so nachvollziehbar, einfühlsam geschrieben ist, das man es fast für einen Roman halten könnte. Durch Anekdoten oder die Geschichte zu bestimmten Kunstwerken aufgelockert liest es sich flüssig, gut verständlich und ließ mich in die Geschichte eintauchen. Ein Buch, von dem ich mir wünschen würde, dass es in Schulen gelesen wird. Hiermit könnte man manchem „vergangenheitsmüden“ Jugendlichen Geschichte wieder nahe bringen. Jetzt kann ich mich auf die Verfilmung mit George Clooney freuen. Schade, dass es keine 6 Sterne gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein grandioses Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Linnich am 06.03.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

So viel gleich vorweg: Es ist ein grandioses Buch! Würde man schreiben, dass dies ein Buch ist, welches davon handelt wie Kunstgüter, die von den Nationalsozialisten geraubt wurden, durch eine kleine Spezialeinheit, die Monuments Men aufgespürt und zurückgeführt werden, würde es dem Buch nicht gerecht werden. Das Buch ist... So viel gleich vorweg: Es ist ein grandioses Buch! Würde man schreiben, dass dies ein Buch ist, welches davon handelt wie Kunstgüter, die von den Nationalsozialisten geraubt wurden, durch eine kleine Spezialeinheit, die Monuments Men aufgespürt und zurückgeführt werden, würde es dem Buch nicht gerecht werden. Das Buch ist kein Heldenepos auf die „guten“ Alliierten und die bösen Deutschen. Auch auf höchster Ebene gab es „gute“ Deutsche. Es handelt sich um ein über 500 Seiten dickes Sachbuch, das so nachvollziehbar, einfühlsam geschrieben ist, das man es fast für einen Roman halten könnte. Durch Anekdoten oder die Geschichte zu bestimmten Kunstwerken aufgelockert liest es sich flüssig, gut verständlich und ließ mich in die Geschichte eintauchen. Ein Buch, von dem ich mir wünschen würde, dass es in Schulen gelesen wird. Hiermit könnte man manchem „vergangenheitsmüden“ Jugendlichen Geschichte wieder nahe bringen. Jetzt kann ich mich auf die Verfilmung mit George Clooney freuen. Schade, dass es keine 6 Sterne gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Bewahrung der europäischen Kulturgüter während des 2. Weltkrieges
von Curculio aus Deutschland am 20.02.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch beschreibt die Arbeit einer ganz besonderen Einheit während des 2. Weltkrieges zwischen 1943 und 1945: Der Sektion „Monuments, Fine Arts ans Archives“ kurz MFAA, deren Mitglieder „Monuments Men“ genannt wurden und fast alle beruflich mit Kunst und Kultur (es waren Restauratoren, Museumsdirektoren, Künstler etc.) beschäftigt waren. Sie... Dieses Buch beschreibt die Arbeit einer ganz besonderen Einheit während des 2. Weltkrieges zwischen 1943 und 1945: Der Sektion „Monuments, Fine Arts ans Archives“ kurz MFAA, deren Mitglieder „Monuments Men“ genannt wurden und fast alle beruflich mit Kunst und Kultur (es waren Restauratoren, Museumsdirektoren, Künstler etc.) beschäftigt waren. Sie hatten die Aufgabe, europäische Kulturgüter vor den Auswirkungen des Krieges so gut wie möglich zu schützen und geraubte Kunstschätze aufzuspüren und sie ihren rechtmäßigen Besitzern zurückzugeben. Diese Sektion war unterbesetzt, anfangs schlecht in die restlichen militärischen Abläufe eingebunden, schlecht ausgestattet und daher besonders stark auf Hilfe von außen angewiesen. Robert Edsel geht hier besonders auf die Arbeit von einigen wenigen Monuments Men ein. Der Autor erwähnt bereits im Vorwort die Fülle an Material, die vielen Schauplätze usw. Denn obwohl die Monuments Men nur ein kleines Trüppchen waren, haben sie die meisten der unzähligen Kunstschätze wieder aufgespürt. Daher musste sich der Autor auf wenige Personen und Schauplätze konzentrieren, was beim Lesen auch sehr deutlich wird. Im Laufe ihrer Arbeit stoßen die Monuments Men auf viele Helfer, den meisten liegt wirklich an der Rettung der Kunst, wie der französischen Museumsangestellten Rose Valland, aber einige wollen auch nur ihre Haut retten. Trotz aller Erfolge gab es auch immer wieder Rückschläge: Nicht jedes Kunstwerk / Kulturgut konnte gerettet werden und auch die Rückführung an die ursprünglichen Besitzer lief nicht immer wie geplant. Durch die reichliche Verwendung von Originalzitaten liest sich das Buch sehr lebendig, weniger wie ein Sachbuch, als vielmehr wie ein Roman. Unterstrichen wird dies noch durch die vielen abgedruckten Briefe der Monuments Men an ihre Familien, die ihre Begeisterung und Aufopferung für diese große Aufgabe noch verdeutlichen. Abgerundet wird das Buch von zusätzlichen Bildtafeln, die den Text sehr gut ergänzen, sowie umfangreichen Darstellungen der Hauptakteure zu Beginn und im Anhang. Zur besseren Übersicht gibt es im Buchdeckel eine Karte mit den wichtigsten Stationen der im Buch beleuchteten Monuments Men, sowie weitere Karten mit Kriegsverlauf und anderen wichtigen Orten in den entsprechenden Kapiteln. Das im Anhang befindliche Quellen- und Literaturverzeichnis lässt erahnen, wie viel (Recherche-)Arbeit in diesem Buch steckt. Ich bin nach der Lektüre tief beeindruckt von der Arbeit dieser Männer (und Frauen), die während des Krieges ihre Leben riskierten, um das kulturelle Erbe Europas zu schützen. Mir war bis zu diesem Buch nicht bewusst, dass es eine solche Einheit gegeben hat und auch Edsel zeigt, dass diese Arbeit lange Zeit kaum beachtet wurde, daher finde ich es gut, dass jetzt Aufmerksamkeit auf dieses Thema gelenkt wird, nicht zuletzt durch den geplanten Film! Fazit: Ein sehr lesenswertes Buch über die Arbeit der Monuments Men während des zweiten Weltkrieges, die ihre Leben riskiert haben im Bemühen, die europäischen Kulturgüter zu schützen und die geplünderten und versteckten Kunstgegenstände ausfindig zu machen. Die Tätigkeit einiger Monuments Men wird in diesem Buch sehr lebendig und eindrucksvoll beschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lebendige Geschichte
von Karlheinz aus Frankfurt am 09.02.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch beginnt mit einer kurzen „Vorbemerkung“ und anschließend einer kurzen Vorstellung der Hauptfiguren der/s „Monuments men“, mit kurzer Beschreibung und kleinem Bild. Anschließend die Aufteilung in fünf Teile. 1. Teil Die Mission 2. Nordwesteuropa 3. Deutschland 4. Die Leere 5. Die Nachwirkung Im ersten Teil wird die Aufgabenstellung und die Vorarbeiten der Monuments men erläutert. Sicherlich keines der spannendsten... Das Buch beginnt mit einer kurzen „Vorbemerkung“ und anschließend einer kurzen Vorstellung der Hauptfiguren der/s „Monuments men“, mit kurzer Beschreibung und kleinem Bild. Anschließend die Aufteilung in fünf Teile. 1. Teil Die Mission 2. Nordwesteuropa 3. Deutschland 4. Die Leere 5. Die Nachwirkung Im ersten Teil wird die Aufgabenstellung und die Vorarbeiten der Monuments men erläutert. Sicherlich keines der spannendsten Teile, aber dennoch ein sehr wichtiger um die Aufgaben und die bestehenden Mittel und Probleme im Verlauf des weiteren Buches zu erkennen. Die Teile zwei und drei befassen sich mit dem Schutz und Erhalt in den jeweiligen Regionen und der beginnenden Suche nach den von den Nationalsozialisten konfiszierten Kunstgegenständen, welche beim Abzug aus den westlichen Ländern mitgenommen und in Deutschland versteckt wurden. Teil vier beschreibt die Suche nach den „verschollen Kunstschätzen“ und die Suche nach diesen im „leeren Raum“ zwischen den Fronten bzw. beim unklaren Frontenverlauf kurz vor der Kapitulation Deutschlands. Im fünften Teil werden die Erfolge der „Monuments men“ nochmals begutachtet und zusammengefasst. Weiterhin werden hier nochmals die Geschehnisse in Altaussee beleuchtet, die viele Jahre unklar waren. Ebenfalls wird auf das Ende der Monuments men und deren Heimreise, sowie die weitern Karrieren eingegangen. Zum Abschluss noch Kurzbeschreibungen der handelnden Personen, sowie die Bibliographie. Ein Teil der kulturellen Geschichte Europas, der mir in dieser Art und Weise unbekannt war. Dreizehn Jahre Vorbereitung und Recherche benötigte der Autor Robert M. Edsel für dieses Sachbuch über die sogenannten Monuments Men, die Mitglieder der Einheit „ Monuments, Fine Arts and Archives program“. Edsel ist Gründer und Präsident der Monuments Foundation, Gründung 2007. Für dieses spannende Sachbuch, das auf historischen Tatsachen beruht, verwendet der Autor auch fiktive Dialogen die er aufgrund der Charaktere der Hauptdarsteller erstellte und die sich so zugetragen haben könnten. Durch diese sehr gelungene Kombination wird das Sachbuch sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die außergewöhnlichen Charaktere die hier als Monuments men im Einsatz waren werden mit Briefen und Tagebucheinträgen dargestellt und man kann sich ein Bild von den Charakteren machen. Manchmal wirkt das Buch ein wenig sehr amerikanisch bzw. aus der Sicht der Alliierten, aber das ist aufgrund der Dokumente, die ja alle von Alliierten Soldaten stammt erklärbar und durchaus zu akzeptieren. Fazit: Wunderbares Sachbuch, das durch den sehr guten Erzählstil von Edsel überzeugt und auch in der Länge perfekt passt. Ein zweiter Teil über Italien ist auch schon in der Fertigstellung, auf den ich mich ebenfalls schon sehr freue.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein unbekannter Teil der Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Hannover am 04.02.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Mir hat „Monuments Men“ einen völlig neuen Teil der Geschichte eröffnet, enttäuscht wurde ich zu keiner Zeit. Ich habe Robert M. Edsels Werk wirklich gern gelesen, vor allem wegen des insgesamt sehr locker wirkenden Stils der dennoch nie zu wenige Informationen bereithält. Robert M. Edsel sagt bereits im Vorwort... Mir hat „Monuments Men“ einen völlig neuen Teil der Geschichte eröffnet, enttäuscht wurde ich zu keiner Zeit. Ich habe Robert M. Edsels Werk wirklich gern gelesen, vor allem wegen des insgesamt sehr locker wirkenden Stils der dennoch nie zu wenige Informationen bereithält. Robert M. Edsel sagt bereits im Vorwort deutlich, dass das Buch noch sehr viel länger hätte ausfallen können und er sich bereits drastisch kurz gefasst hat. Ich für meinen Teil muss sagen, dass ich zwar sehr am Thema und an Geschichte im Allgemeinen interessiert bin, es mir aber doch manchmal zu lang war. Für meinen Geschmack hätte es etwas kürzer ausfallen dürfen - zwischen Kapitel zwei und vier hätte man ruhig hin und wieder den Rotstift schwingen dürfen. Für mich waren jedenfalls Teil eins und fünf die interessantesten. Ansonsten bin ich froh zu den Glücklichen gehört zu haben, die „Monuments Men“ vorab rezensieren durften. Ich bereue es keineswegs und empfehle es jedem weiter, der geschichtlich am Thema interessiert ist - auch weil wohl die Mischform aus Sachbuch und Roman einzigartig sein dürfte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Monuments Men
von raschke64 aus Dresden am 26.04.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der 2. Weltkrieg ist in vollem Gange und die Nazis rauben in den besetzten Gebieten mehr und mehr Kunstschätze: Gemälde, Möbel, Gold, Schmuck, Skulpturen – auch die berühmter Künstler, Weltkulturerbe. In den USA finden sich einige Fachleute, die der Meinung sind, dass man diese Kunstwerke retten und bergen muss... Der 2. Weltkrieg ist in vollem Gange und die Nazis rauben in den besetzten Gebieten mehr und mehr Kunstschätze: Gemälde, Möbel, Gold, Schmuck, Skulpturen – auch die berühmter Künstler, Weltkulturerbe. In den USA finden sich einige Fachleute, die der Meinung sind, dass man diese Kunstwerke retten und bergen muss und sie nach dem Krieg ihren Besitzern zurückgeben. Anfangs finden sie kaum Unterstützung, doch irgendwann wird in der Armee eine Einheit gegründet, der einige Leute zur Rettung der Kunstschätze angehören – die Monuments Men … Das Buch ist ein Sachbuch, krankt meiner Meinung aber daran, dass die Autoren sich nicht ganz einigen konnten, ein reines Sachbuch zu schreiben oder doch eine Geschichte. Dort, wo Geschichte geschrieben wird, ist es gut und flüssig lesbar und sehr interessant. Bei den Sachbuchteilen, hatte ich oft Schwierigkeiten durch den abrupten Wechsel der Schauplätze und der handelnden Personen. Ich war froh, vor dem Buch den Film gesehen zu haben. So hatte ich überhaupt eine Vorstellung über viele erwähnte Sachen. Insgesamt kann man diese Männer und wenigen Frauen aber einfach nur bewundern, was sie so ziemlich ohne Unterstützung und mit nicht vorhandenen Mitteln erreicht haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Monuments Men

Monuments Men

von Robert M. Edsel

(1)
eBook
9,99
+
=
Das Echo der Schuld

Das Echo der Schuld

von Charlotte Link

(3)
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen