Thalia.de

Mooresschwärze: Thriller

Thriller

(74)
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 350
Erscheinungsdatum 01.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944676-06-7
Verlag Kafel Verlag
Maße (L/B/H) 190/131/35 mm
Gewicht 364
Auflage 1
Verkaufsrang 38.187
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45243682
    Federgrab / Kommissar Munch Bd.2
    von Samuel Bjørk
    (2)
    Buch
    12,99
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (45)
    Buch
    19,99
  • 45008340
    Krähenmutter
    von Catherine Shepherd
    (6)
    Buch
    9,99
  • 46078287
    Die Poesie des Tötens
    von Andrea Fehringer
    Buch
    14,90
  • 45824664
    HELIX - Sie werden uns ersetzen
    von Marc Elsberg
    (14)
    Buch
    22,99
  • 44420660
    Die falsche Neun
    von Philip Kerr
    (2)
    Buch
    14,95
  • 44971693
    Seelenblind
    von Catherine Shepherd
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45165704
    Ihr einziges Kind / Nola van Heerden & Renke Nordmann Bd.3
    von Barbara Wendelken
    (6)
    Buch
    10,99
  • 45313069
    Rabenschwarzer Winter / Inspecteur Sebag Bd.3
    von Philippe Georget
    (36)
    Buch
    9,99
  • 45165412
    Sechzig Sekunden
    von James Hankins
    (3)
    Buch
    9,99
  • 38051951
    Der Vergewaltiger
    von Les Edgerton
    Buch
    12,80
  • 44669351
    Nichts wie es war
    von Kathrin Heinrichs
    Buch
    11,90
  • 42462674
    Nirgends wirst du sicher sein / Detective Rafferty Bd.1
    von Nancy Bush
    (2)
    Buch
    9,99
  • 44253469
    All die bösen Dinge
    von Mary-Jane Riley
    Buch
    9,99
  • 45244326
    Die verlorene Stadt / Fargo Bd. 7
    von Clive Cussler
    Buch
    9,99
  • 45244153
    Die Sprache der Knochen
    von Kathy Reichs
    Buch
    9,99
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (8)
    Buch
    15,90
  • 46324362
    Totenfang / David Hunter Bd.5
    von Simon Beckett
    (13)
    Buch
    22,95
  • 45312950
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (127)
    Buch
    22,00
  • 45230325
    Himmelhorn / Kommissar Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel
    (6)
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
74 Bewertungen
Übersicht
41
23
10
0
0

Eine sehr spannende Leküre!
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankenberg am 31.10.2016

Ein angenehmer Schreibstil lässt einen nur so durch die Seiten gleiten, die Spannung ist permanent greifbar, lässt die Phantasie rotieren. Die letzten Gedanken des Opfers gleich zu Beginn sind so wunderschön beschrieben, dass man darin versinken möchte und die Natur so bildlich vor Augen geführt bekommt, als wäre man in... Ein angenehmer Schreibstil lässt einen nur so durch die Seiten gleiten, die Spannung ist permanent greifbar, lässt die Phantasie rotieren. Die letzten Gedanken des Opfers gleich zu Beginn sind so wunderschön beschrieben, dass man darin versinken möchte und die Natur so bildlich vor Augen geführt bekommt, als wäre man in diesem Moment dort! Als Leser bekommt man einen sehr schönen Einblick in die Ermittlungsarbeiten und Gedankengänge der Hauptprotagonisten, welche mir beide sehr sympathisch erschienen. Es ist interessant ihre unterschiedlichen Vorgehensweisen zu betrachten. Vor allem Julias Vergangenheit treibt sie bei ihrer Spurensuche mächtig an. Als könnte sie somit die Geister der Vergangenheit in Schach halten und ein bisschen Gerechtigkeit erlangen. Auf der anderen Seite verfolgt man auch den Weg, auf welchem der Mörder zu seinen Opfern gelangt und hofft inständig, das dieses Mädchen nicht so dumm ist und darauf herein fällt. Im Zeitalter der Onlineportale - Partnerbörsen warten eben auch so manch schaurige, lebensbedrohliche Überraschung auf naive Opfer. Da kommt man auch selbst ins Grübeln, wie leicht es doch ist, jemanden als Opfer auszuwählen. Eine sehr große Gefahr, die man sich viel bewusster machen sollte. Die Mädchen werden geopfert, so erscheint es. Sie sind mit viel "Liebe" arrangiert, ein Tattoo ziert jeden Bauch der Mädchen. Die Verbindung kommt Julia zufällig und sie ahnt ja nicht, wie nah sie mit dieser Vermutung dem eigentlichen Täter auf die Schliche kommt. Wir erhalten auch einen schönen Einblick in die Kultur der Maya und ihre Opferrituale, welche echt grausam waren und doch so manchen Anhänger fanden, auch heute noch. Doch wie weit geht die Faszination und wie weit gehen die Anhänger der Kultur? Wie nicht anders zu erwarten, wieder einmal spitzenmäßige Unterhaltung von Catherine Shepherd. Spannungsgeladenes Lesevergnügen mit gut ausgearbeiteten Charakteren, fantastischen bildlichen Beschreibungen und einem Mörder, dessen Hintergründe es so erforschen gilt. Absolute Leseempfehlung von mir! Ich kann mir gut vorstellen, das es von den beiden Hauptprotagonisten noch weitere gemeinsame Fälle geben wird. Ich für meinen Teil würde mich sehr darüber freuen und sie schnell verschlingen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Megaspannender Thriller!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lohr a. Main am 04.12.2016

Julia Schwarz ist Rechtsmedizinerin und hilft auch dieses Mal dem Kommissar Florian Kessler bei der Aufklärung einer Mordserie. In Köln wird im Moor eine Frauenleiche aufgefunden. Während des Transportes zur Gerichtsmedizin ist auf einmal die Leiche samt Sarg verschwunden.... Julia Schwarz ist Rechtsmedizinerin und hilft auch dieses Mal dem Kommissar Florian Kessler bei der Aufklärung einer Mordserie. In Köln wird im Moor eine Frauenleiche aufgefunden. Während des Transportes zur Gerichtsmedizin ist auf einmal die Leiche samt Sarg verschwunden. Kurz danach werden noch zwei weitere Leichen entdeckt. Allen jungen Frauen wurde kurz vorher ein Tattoo gestochen....Der Thriller ist total spannend und fesselnd geschrieben und hat mich gleich in seinen Bann gezogen. Ich habe schon mehrere Bücher dieser Autorin gelesen und mag ihren Schreibstil sehr. Die beiden Hauptcharaktere Julia und Florian sind mir gleich ans Herz gewachsen und ich finde die beiden sehr sympathisch. Auch die Idee mit den Hintergründen für die Morde fand ich echt genial, mal was ganz anderes!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tödliche Rituale
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 01.12.2016

Ein packender Thriller um einen fanatischen Serientäter. Die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz wird von Kriminalkommissar Florian Kessler zu einem Tatort im Moor gerufen. Das Opfer ist eine junge Frau und es deutet vieles darauf hin, dass sie ertrunken ist. Beim Transport in das rechtsmedizinische Institut verschwindet die Leiche des Mädchens spurlos.... Ein packender Thriller um einen fanatischen Serientäter. Die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz wird von Kriminalkommissar Florian Kessler zu einem Tatort im Moor gerufen. Das Opfer ist eine junge Frau und es deutet vieles darauf hin, dass sie ertrunken ist. Beim Transport in das rechtsmedizinische Institut verschwindet die Leiche des Mädchens spurlos. Auf der Suche nach der vermissten Toten stoßen Julia und Florian auf eine weitere Leiche, die gut getarnt in einem Baum aufgehängt wurde. Anhand eines außergewöhnlichen Tattoos, welches beide Opfer besaßen, stehen die beiden Toten im Zusammenhang und den Ermittlern ist klar, dass sie es mit einem Serientäter zu tun haben. Der Wettlauf mit der Zeit beginnt, um weitere Opfer zu verhindern. Ich habe schon viel Gutes von den Büchern der Autorin Catherine Shepherd gehört und war nun sehr gespannt einen Thriller aus ihrer Feder zu lesen. Den guten Bewertungen kann ich mich nun anschließen, der temporeiche und sehr flüssig zu lesende Schreibstil hat mir hervorragend gefallen. Die Charaktere der Hauptpro-tagonisten Julia Schwarz und Florian Kessler werden interessant beschrieben. Es macht Spaß den Beiden bei ihren Ermittlungs-arbeiten über die Schulter zu schauen. Der Spannungsbogen wird gut aufgebaut und durch neue und überraschende Wendungen im Verlaufe des Falls auch stets auf hohem Niveau gehalten. Insgesamt sorgt "Mooresschwärze" für einige nervenaufreibende und spannende Stunden, so dass ich das Buch gerne weiterempfehle und mit fünf von fünf Sternen bewerte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tödliche Rituale
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 01.12.2016

Ein packender Thriller um einen fanatischen Serientäter. Die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz wird von Kriminalkommissar Florian Kessler zu einem Tatort im Moor gerufen. Das Opfer ist eine junge Frau und es deutet vieles darauf hin, dass sie ertrunken ist. Beim Transport in das rechtsmedizinische Institut verschwindet die Leiche des Mädchens spurlos.... Ein packender Thriller um einen fanatischen Serientäter. Die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz wird von Kriminalkommissar Florian Kessler zu einem Tatort im Moor gerufen. Das Opfer ist eine junge Frau und es deutet vieles darauf hin, dass sie ertrunken ist. Beim Transport in das rechtsmedizinische Institut verschwindet die Leiche des Mädchens spurlos. Auf der Suche nach der vermissten Toten stoßen Julia und Florian auf eine weitere Leiche, die gut getarnt in einem Baum aufgehängt wurde. Anhand eines außergewöhnlichen Tattoos, welches beide Opfer besaßen, stehen die beiden Toten im Zusammenhang und den Ermittlern ist klar, dass sie es mit einem Serientäter zu tun haben. Der Wettlauf mit der Zeit beginnt, um weitere Opfer zu verhindern. Ich habe schon viel Gutes von den Büchern der Autorin Catherine Shepherd gehört und war nun sehr gespannt einen Thriller aus ihrer Feder zu lesen. Den guten Bewertungen kann ich mich nun anschließen, der temporeiche und sehr flüssig zu lesende Schreibstil hat mir hervorragend gefallen. Die Charaktere der Hauptpro-tagonisten Julia Schwarz und Florian Kessler werden interessant beschrieben. Es macht Spaß den Beiden bei ihren Ermittlungs-arbeiten über die Schulter zu schauen. Der Spannungsbogen wird gut aufgebaut und durch neue und überraschende Wendungen im Verlaufe des Falls auch stets auf hohem Niveau gehalten. Insgesamt sorgt "Mooresschwärze" für einige nervenaufreibende und spannende Stunden, so dass ich das Buch gerne weiterempfehle und mit fünf von fünf Sternen bewerte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Serienmord nach Maya-Art
von einer Kundin/einem Kunden aus Blumberg am 30.11.2016

Cover Ein hübsches Mädchen steht mitten im Moor. Das Bild wirkt düster und mysteriös und macht neugierieg. Die Ausarbeitung des Covers hat für Shepherd-Kenner Wiedererkennungswert. Das Buch selbst liegt in sehr gut gearbeiteter Qualität mit stabilen Seiten vor, die Schrift ist gut lesbar. Die Geschichte: Im Kölner Raum kommen mehrere junge Mädchen... Cover Ein hübsches Mädchen steht mitten im Moor. Das Bild wirkt düster und mysteriös und macht neugierieg. Die Ausarbeitung des Covers hat für Shepherd-Kenner Wiedererkennungswert. Das Buch selbst liegt in sehr gut gearbeiteter Qualität mit stabilen Seiten vor, die Schrift ist gut lesbar. Die Geschichte: Im Kölner Raum kommen mehrere junge Mädchen auf außergewöhnliche Weise zu Tode. Da alle getöteten Mädchen eine Tätowierung aufweisen, die Ähnlichkeit mit Symbolen der Mayakultur haben, wird schnell klar, dass es einen Zusammenhang zwischen den Morden gibt. Als ein weiteres Mädchen verschwindet, suchen Hauptkommissar Florian Kessler und die Pathologin Julia Schwarz mit Hochdruck nach dem Serientäter, um einen weiteren Mord zu erhindern. Doch die Zeit läuft ihnen davon. Meinung: Von der erste Seite an wird der Leser sofort in den Bann gezogen. Catherine Shepherd hat hier eine wahre Meisterleistung vollbracht. Spannend und gut verständlich geschrieben, fliegen die Seiten nur so dahin. Zur Steigerung der Spannung benützt sie drei Handlungsstränge: die Suche nach dem Mörder, die Sicht des Täters (ohne ihn dabei zu benennen, so dass die Spannung erhalten bleibt) und aus der Sicht des/der Opfer. Die Protagonisten sind gut herausgearbeitet und können bestens auseinandergehalten werden. Vor allem die beiden Hauptpersonen sind so gestaltet, dass sie Wiedererkennungswert besitzen. Ich persönlich wünsche mir noch weitere Fälle, die die beiden zusammen lösen. Mir hat dieses Buch sehr gefallen. Nachdem ich bereits „Der Puzzlemörder von Zons“ gelesen habe, ist mir bei diesem Buch etwas ganz besonders aufgefallen: Catherine Shepherd hat sich in Sprache, Ausdruck und Spannungsaufbau deutlich weiter entwickelt. Für mich steht fest, dass sie in naher Zukunft sicher regelmäßig auf den Bestsellerlisten deutscher Autoren zu finden sein wird. Mein Kompliment! Fazit: Spannende Geschichte mit Gänsehauteffekt. Absolute Meisterklasse und somit mehr als empfehlenswert, nicht nur für Shepherd Fans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pageturner!
von einer Kundin/einem Kunden aus Markt Rettenbach am 26.11.2016

Meine Rezension bezieht sich auf die E- Book- Version dieses Romans. Das Cover verbreitet eine düstere und unheimliche Stimmung und passt sehr gut zur Geschichte. Ich mag Thriller bei denen nicht nur die Polizisten, sondern auch mal die Rechtsmediziner genauer charakterisiert werden. Dies ist hier mit Julia Schwarz, Rechtsmedizinerin... Meine Rezension bezieht sich auf die E- Book- Version dieses Romans. Das Cover verbreitet eine düstere und unheimliche Stimmung und passt sehr gut zur Geschichte. Ich mag Thriller bei denen nicht nur die Polizisten, sondern auch mal die Rechtsmediziner genauer charakterisiert werden. Dies ist hier mit Julia Schwarz, Rechtsmedizinerin in Köln, der Fall. Auch wenn sie in ihrem Institut „die Eislady“ genannt wird, so schafft es die Autorin trotzdem den Charakter menschlich und nachvollziehbar aufzubauen, sie lässt einen hinter die „eisige“ Fassade schauen. Auch viele andere Charaktere sind gut und Auch viele andere Charaktere sind gut und Auch viele andere Charaktere sind gut aufgebaut und handeln durchaus glaubwürdig, so ist es ja normalerweise nicht einfach jugendliche Charaktere gut darzustellen und ihre Handlungsweise weder zu erwachsen noch zu unreif erscheinen zu lassen, doch genau dies hat die Autorin geschafft. Und in dieser Geschichte bekommt es Julia auch mit einem überaus interessanten Fall zu tun. Im Moor taucht die Leiche eines jungen Mädchens auf, es ist ganz offensichtlich Mord, der Täter hat sie auf eine bestimmte Weise drapiert. Die Geschichte gewinnt sehr schnell an Spannung und Tempo, es geschehen sehr ungewöhnliche Dinge, manche Dinge wenden sich ganz anders als sie zuerst scheinen. Die einzige Kritik die ich üben kann ist, dass ich bei Lesen manchmal den Eindruck hatte, der Alltag einer Gerichtsmedizinerin wäre sehr realitätsfern dargestellt, bzw. dass Julia als Charakter ihre Kompetenzen manchmal doch recht weit überschreitet. Aber das tut der Güte des Romans keinen Abbruch. Dieser Thriller ist wahrhaftig ein Pageturner, ich habe ihn in weniger als zwei Tagen gelesen und kann ihn jedem Thriller-Fan nur wärmstens ans Herz legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Thriller
von manu63 aus Oberhausen am 22.11.2016

Mit Mooresschwärze bringt die Autorin Catherine Shepherd ihren neuesten Thriller auf den Markt. Die Leser lernen die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz kennen sowie den Kriminalkommissar Florian Kessler, beide bilden ein sympathisches Team das hoffentlich noch einige Fälle zusammen aufklären wird. Beide werden mit einem Serientäter konfrontiert und sie müssen einige... Mit Mooresschwärze bringt die Autorin Catherine Shepherd ihren neuesten Thriller auf den Markt. Die Leser lernen die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz kennen sowie den Kriminalkommissar Florian Kessler, beide bilden ein sympathisches Team das hoffentlich noch einige Fälle zusammen aufklären wird. Beide werden mit einem Serientäter konfrontiert und sie müssen einige gefährliche Situationen überstehen. Der Thriller ist spannend geschrieben und hält während der ganzen Geschichte ein hohes Niveau von Spannung und Irrwegen. Ich tappte langen im Dunklen wer nun letztendlich verantwortlich für die ganzen Taten war. Die Charaktere werden gut ausgebaut und wirken in sich glaubwürdig. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen. Insgesamt ein stimmiger Thriller der mich einige Stunden ausgezeichnet unterhalten hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Catherine Shepherd in Höchstform
von c-bird am 21.11.2016

Rechtsmedizinerin Julia Schwarz wird von Kriminalkommissar Florian Kessler zu einem Tatort im Moor gerufen. Eine junge Frau mit einer auffälligen Tätowierung am Unterbauch wurde ermordet. Das Opfer wurde auf einer Holzkonstruktion festgebunden und regelrecht in Szene gesetzt. Auf dem Weg in die Rechtsmedizin verschwindet die Leiche plötzlich. Julia kann... Rechtsmedizinerin Julia Schwarz wird von Kriminalkommissar Florian Kessler zu einem Tatort im Moor gerufen. Eine junge Frau mit einer auffälligen Tätowierung am Unterbauch wurde ermordet. Das Opfer wurde auf einer Holzkonstruktion festgebunden und regelrecht in Szene gesetzt. Auf dem Weg in die Rechtsmedizin verschwindet die Leiche plötzlich. Julia kann es nicht fassen und macht sich auf die Suche nach dem toten Mädchen. Doch statt dem ersten Opfer findet sie eine weitere Tote, die ebenfalls die auffällige Tätowierung trägt… Catherine Shepherd startet mit Julia Schwarz und Florian Kessler eine neue Reihe. Diese ist jedoch genauso spannend und rasant wie die Reihe der Zons-Thriller. Julia Schwarz ist eine megasympathische Protagonistin Die 31jährige hat jedoch mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen. Während ihrer Jugend wurde ihr vier Jahre jüngerer Bruder Michael ermordet, der Fall aber nie geklärt. Gerade deswegen ist Julia in ihrem Beruf so erfolgreich. Mit ihrer Ausdauer und Hartnäckigkeit setzt sie alles daran, dass die Gewaltverbrechen geklärt werden können, auch wenn dies ihr den Ruf einer „Eislady“ eingebracht hat. Mit an ihrer Seite ist der ebenfalls sympathische Florian Kessler und zwischen den beiden knistert es ganz schön. Gekonnt wechseln die Perspektiven zwischen den Ermittlern, Opfer und Täter. Das sorgt für unglaubliche Spannung, die sich durch das ganze Buch auf hohem Niveau hält. Es gibt falsche Verdächtige und man kann gut miträtseln wer hinter den Taten steckt. Zum Ende wird es noch mal richtig spannend und man erlebt ein schlüssiges Ende. Der Schreibstil wie gewohnt hervorragend flüssig, man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Einfach nur klasse! Ich freue mich jetzt schon auf einen weiteren Fall mit Julia Schwarz und Florian Kessler.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Total spannend
von Kunde am 21.11.2016

Julia Schwarz ist Rechtsmedizinerin. So schnell kann sie nichts aus der Ruhe bringen. Das ändert sich, als im Moor ein totes Mädchen gefunden wird. Die Leiche verschwindet beim Transport in die Rechtsmedizin spurlos. Kriminalkommissar Florian Kessler und Julia Schwarz machen sich auf die Suche. Dabei finden sie ein weiteres... Julia Schwarz ist Rechtsmedizinerin. So schnell kann sie nichts aus der Ruhe bringen. Das ändert sich, als im Moor ein totes Mädchen gefunden wird. Die Leiche verschwindet beim Transport in die Rechtsmedizin spurlos. Kriminalkommissar Florian Kessler und Julia Schwarz machen sich auf die Suche. Dabei finden sie ein weiteres Mädchen - bestialisch ermordet. Beiden wird schnell klar, daß sie einen Serienmörder jagen. Dieses Buch ist total spannend. Die Geschichte wirkt nicht übertrieben. Die Ermittler sind keine Supertypen, denen die Lösungen nur so zufallen. Man spürt die Kleinarbeit, die zur Lösung solcher Fälle führt. Man möchte das Buch gar nicht mehr weglegen. Die Geschichte bietet immer wieder eine neue Spur, die sich dann als falsch erweist. So bleibt die Spannung bis zum Schluß erhalten. Den Namen Carherine Shepherd werde ich mir merken. Denn ich möchte mehr von ihr lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Starker Serien-Auftakt mit der Rechtsmedizinerin Julia Schwarz!
von einer Kundin/einem Kunden aus Erkelenz am 20.11.2016

Mit "Mooresschwärze" habe ich einen spannenden und düsteren Thriller gelesen, der meine Erwartungen erfüllen konnte. Inhalt: Julia Schwarz kennt sich aus mit dem Tod. Die Rechtsmedizinerin ist in ihrem Institut auch als Eislady bekannt. Nichts kann sie so schnell aus der Bahn werfen. Jedenfalls nicht, solange sie es schafft,... Mit "Mooresschwärze" habe ich einen spannenden und düsteren Thriller gelesen, der meine Erwartungen erfüllen konnte. Inhalt: Julia Schwarz kennt sich aus mit dem Tod. Die Rechtsmedizinerin ist in ihrem Institut auch als Eislady bekannt. Nichts kann sie so schnell aus der Bahn werfen. Jedenfalls nicht, solange sie es schafft, ihre düstere Vergangenheit in Schach zu halten. Als Kriminalkommissar Florian Kessler sie zu einem Tatort in einem nahe gelegenen Moor ruft, sieht alles zunächst nach einem einfachen Fall aus. Aber dann verschwindet die Leiche und Julia macht sich auf die Suche nach dem toten Mädchen. Mein erster Thriller aus der Feder von Catherine Shepherd konnte mich sofort begeistern. Schon das Cover weckte direkt meine Neugier. Von der ersten Seite an konnte mich Catherine Shepherd mit ihrem Schreibstil fesseln. Das Buch besticht besonders durch eine gute Recherche und einen Spannungsbogen, der bis zum Ende gehalten werden kann. Dabei setzt die Autorin auch auf einen gelungenen Wechsel zwischen packenden Momenten sowie kurzen ruhigen Situationen und schafft es dadurch, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Ein klarer Pluspunkt! Da mich Krimis und Thriller aus dem Bereich Rechtsmedizin sowieso sehr reizen, ist Catherine Shepherd hier ein starker Serien-Auftakt gelungen, der ebenfalls durch eine glänzende Figurenzeichnung zu überzeugen weiß. Für mich eine klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Must-read Thriller
von Jonas1704 aus Düsseldorf am 18.11.2016

Rechtsmedizinerin Julia Schwarz und Kriminalkommissar Florian Kessler haben es in diesem Buch von Catherine Shepherd mit einem besonders heiklen Fall zu tun. Die Leiche einer jungen Frau wurde im Moor gefunden, aber auf dem Weg zur Rechtsmedizin verschwindet diese plötzlich. Julia beginnt mit den Ermittlungen um die tote Frau... Rechtsmedizinerin Julia Schwarz und Kriminalkommissar Florian Kessler haben es in diesem Buch von Catherine Shepherd mit einem besonders heiklen Fall zu tun. Die Leiche einer jungen Frau wurde im Moor gefunden, aber auf dem Weg zur Rechtsmedizin verschwindet diese plötzlich. Julia beginnt mit den Ermittlungen um die tote Frau wieder zu finden und stösst dabei auf einen zweiten Mord, wieder im Moor. So kommt heraus, dass es sich um einen Serienmörder handelt, und das sympatische Team macht sich bereit, den Psychopathen ausfindig zu machen. Die Story hatte alles, was man von einem guten Thriller erwartet, Hochspannung, ein interessantes Ermittlerduo und eine logische Aufklärung, ohne das diese zu weit hergeholt oder aber auch zu einfach sei. Der Schreibstil war genau richtig, fliessend und düster, ohne zu brutal zu werden. Ich hatte bisher noch keine Bücher der Autorin gelesen, doch dies werde ich sehr schnell nachholen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Abwechslungsreicher Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 17.11.2016

Das ist mein erstes Buch von der Autorin und ich bin positiv überrascht. Der Kriminalkommissar Florian Kessler und die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz sind die Protagonisten. Sie arbeiten zusammen zum Mord einer Frau, deren Leiche in einem Moor um Köln abgelegt wurde. Wie wurde sie getötet, bevor Dr. Schwarz dies... Das ist mein erstes Buch von der Autorin und ich bin positiv überrascht. Der Kriminalkommissar Florian Kessler und die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz sind die Protagonisten. Sie arbeiten zusammen zum Mord einer Frau, deren Leiche in einem Moor um Köln abgelegt wurde. Wie wurde sie getötet, bevor Dr. Schwarz dies durch eine Autopsie klären kann, wird die Leiche entführt. Dafür taucht eine neue Leiche auf, die Ähnlichkeiten mit dem ersten Opfer hat. Dass die Handlung in verschiedene Handlungsstränge geteilt ist, sorgt für besondere Abwechslung. So wird abwechselnd aus der Sicht der Rechtsmedizinerin und des Kommissars erzählt, dazu kommt noch ein Handlungsstrang von einem potentiellen Opfer und dem Mörder. Der Spannungsbogen wird auch dadurch kontinuierlich gehalten. Die zwei Protagonisten sind gut beschrieben, ihre Charaktere haben Ecken und Kanten und waren mir sofort sympathisch. Vor allem die Vergangenheit von Julia Schwarz und wie ein schreckliches Ereignis ihr Leben bestimmt hat, fand ich sehr gut herausgearbeitet ohne dass es den eigentlichen Kriminalfall überdeckt hat. Die gewisse sexuelle Spannung zwischen den beiden Ermittlern macht die Beziehung der beiden noch spannungsreicher. Die Handlung ist nicht vorhersehbar und ich konnte viel miträtseln, was ich bei Krimis sehr wichtig finde. Das Ende ist nochmal richtig spannend und schlüssig. Dazu noch ein flüssiger Schreibstil. Ein Krimi, der für mich alles hatte, gut zu lesen, spannend, interessante Charaktere und schlüssiger Schluss. Ich wurde gut unterhalten und werde sicherlich noch einiges von der Autorin lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mord vor Maya-Hintergrund
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Oeynhausen am 17.11.2016

Im Moor wird eine weibliche Leiche mit einem seltsamen Tattoo auf dem Bauch gefunden. Der Ermittler Florian Kessler holt sich die Verstärkung von der Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Doch auf dem Weg in die Rechtsmedizin verschwindet die Leiche auf mystriöser... Im Moor wird eine weibliche Leiche mit einem seltsamen Tattoo auf dem Bauch gefunden. Der Ermittler Florian Kessler holt sich die Verstärkung von der Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Doch auf dem Weg in die Rechtsmedizin verschwindet die Leiche auf mystriöser Weise. Julia Schwarz ist überaus engagiert, auch noch weit über ihren eigentlichen Aufgabenbereich hinaus. Dies katapultiert sie geradezu in eine fesselnde Jagd nach dem Mörder, in dessen Verlauf Julia und Florian noch über weitere Frauenleichen stolpern. Das Buch ist durchweg spannend geschrieben. Der Schreibstil ist sehr eingängig, so dass sich das Buch flott durchlesen lässt. Es handelt sich hierbei um den Auftakt einer neuen Reihe um den Ermittler Florian Kessler und die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Diese Teamkombination ist nichts neues, funktioniert hier aber sehr gut, weil sich die beiden Charaktere super ergänzen. Zusätzlich bahnt sich noch eine kleine Romanze zwischen den beiden an. Die Charaktere hätten für meinen Geschmack noch etwas komplexer sein dürfen. Aber, da es sich ja um den ersten Band dieser neuen Reihe handelt, ist hier in den Folgebüchern noch Platz nach oben und man kann auf mehr hoffen. Stellenweise rutscht das Buch meiner Meinung nach etwas zu sehr ins Indiana-Jones-Gefilde ab. Hiervon hätte es für einen Geschmack etwas weniger sein dürfen oder aber es hätte mehr geschichtlicher Fakten bedurft, um das ganze etwas mehr in die belegbare Richtung zu drehen. Alles in allem hat mir das Buch jedoch sehr gut gefallen und es hat mich sehr gut unterhalten. Ich bin schon gespannt, wie es mit Florian und Julia weitergeht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wahnsinnig spannender Thriller
von Funny aus Augsburg am 16.11.2016

Catherine Shepard hat es, wie ich es erwartet hatte, wieder geschafft mich ab der ersten Seite an ihr Buch zu fesseln. Die Geschichte um die Gerichtsmedizinerin Julia Schwarz entwicklet sich vom ersten Moment an sehr spannend. Sie wird zu einer Leiche gerufen, die im Morr gefunden wurde und ein auffälliges... Catherine Shepard hat es, wie ich es erwartet hatte, wieder geschafft mich ab der ersten Seite an ihr Buch zu fesseln. Die Geschichte um die Gerichtsmedizinerin Julia Schwarz entwicklet sich vom ersten Moment an sehr spannend. Sie wird zu einer Leiche gerufen, die im Morr gefunden wurde und ein auffälliges Tatoo hat. Auf dem Weg zur Rechtsmedizin verschwindet die Leiche und es beginnt eine grosse Suche danach, die einige Überraschungen für Julia Schwarz und ihre Kollegen bereit hält. Bei alldem ahnen sie nicht, dass sie der Täter beobachtet und seine ganz eigenen Pläne hat. Julia und ihr Kollege Kriminalkommissar Florian Kessler müssen sich beeilen um dem Täter zuvor zu kommen. Die Charaktere sind durchwegs sehr real dargestellt. Gerade Julia Schwarz hat auch ihre eigene Geschichte mit dem traumatischen Erlebnis, dass sie in ihrer Kindheit ihren damals 10Jährigen Bruder verloren hat. Die gesamte Story ist sehr logisch aufgebaut und es ist auch nicht schon sehr früh erkennbar, wer der Täter ist. Wenn man beginnt zu lesen, kann man einfach nicht mehr stoppen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mysteriöse Tatoos
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 13.11.2016

Der Beginn des Thrillers hat etwas Ungewöhnliches zu bieten: die Ich-Perspektive des todgeweihten, jungen Mädchens. Sie erzählt von ihrem nahenden Ende und nimmt die Umgebung und ihren Peiniger mit allen Sinnen wahr. Die geschilderten Szenen und das grausame Geschehen im Zusammenspiel erscheinen absurd, nahezu grotesk. Die Zeilen versetzen in... Der Beginn des Thrillers hat etwas Ungewöhnliches zu bieten: die Ich-Perspektive des todgeweihten, jungen Mädchens. Sie erzählt von ihrem nahenden Ende und nimmt die Umgebung und ihren Peiniger mit allen Sinnen wahr. Die geschilderten Szenen und das grausame Geschehen im Zusammenspiel erscheinen absurd, nahezu grotesk. Die Zeilen versetzen in Hochspannung und verursachen Gänsehaut. Ein ganz starker, emotional bewegender Prolog! Die Hauptpersonen Florian Kessler, Kriminalbeamter mit psychologischem Schwerpunkt und Dr. Julia Schwarz, Pathologin werden zu einer Moorleiche gerufen. Die Tote hat auf ihrem Bauch ein buntes Tatoo mit altertümlichen Buchstaben, was zunächst rätselhaft erscheint. Die Leiche im Moor ist allerdings erst der Auftakt zu weiteren mysteriösen Tötungen an jungen Mädchen. Kessler und Schwarz sind ein ungewöhnliches, aber sehr natürliches, sympathisches Ermittlerpaar. Jeder hat so seine Macken, die dem Roman die nötige Würze geben. Sie gehen beide auf Distanz, wenn es persönlich etwas enger, intimer wird. Doch jeder für sich ist am jeweils anderen interessiert, es knistert zwischen den beiden. Da läßt sich die Autorin noch viel Raum für eine weitere Entwicklung der persönlichen Beziehung zwischen Julia und Florian. Beide Charaktere sind mit ihren besonderen Vorgeschichten so angelegt, dass es für eine Fortsetzung reicht. Es ist unglaublich spannend zu lesen, wie sich eins ins andere fügt und was die beiden für ein „Dream-Team“ sind. Ob die sehr enge Zusammenarbeit von Julia und Florian realistisch ist, hat mich nicht interessiert. Der Geschichte bekommt diese Konstellation jedenfalls sehr gut. Julia ist für ihre Mitarbeiter im Institut die taffe „Eislady“, kühl und reserviert, was sie ärgert. Ihre Ausstrahlung hat nichts mit ihrer Gefühlswelt zu tun. Sie glaubt eine tiefe Schuld am gewaltsamen Tod ihres geliebten Bruders zu haben. Das läßt ihr seit der grausamen Tat keine Ruhe. Sein Mörder wurde nie gefunden und auch am Ende des Buches bleibt der Fall weiterhin ungeklärt. Das ungelöste Verbrechen läßt sie unermüdlich an der Aufklärung der unheimlichen, rituellen Tötung der jungen Mädchen arbeiten. Darüber vergißt sie oft das Essen, ignoriert den Hunger. Die Jugendlichen (vor allem Hannah) sind in ihrem Verhalten typisch, lebensecht dargestellt. Das macht es dem psychopathischen Killer leicht für seine Taten die geeignetsten Mädchen im Internet zu finden. Hier entdeckt er seine Opfer, die er nach seinen ästhetischen Gesichtspunkten wie körperliche Unversehrtheit und Makellosigkeit auswählt. Eindringlich macht die Autorin die Gefahren bewußt, die auf gewissen Portalen des Internets lauern. Catherine Shepherd gewährt in „Mooresschwärze“ tiefgründige Einblicke in die Seele eines psychisch kranken Menschen, der erst auf den letzten Seiten des Krimis entlarvt wird. Vorher spielte er namentlich keine Rolle. Wie ein Phantom und ohne verwertbare Spuren zu hinterlassen mordet er, um den Göttern zu gefallen. Der Autorin gelingt es falsche Spuren zu legen, die nie zum Täter führen. Das Ende war dann etwas abrupt. Fazit: Ein eher ruhig und gekonnt erzählter, nicht reißerischer Thriller mit grausamen, brutalen, mysteriösen Details zu Opferritualen der Mayakultur. Ich fühlte mich gut unterhalten und freue mich auf eine Fortsetzung. Zum Cover möchte ich nur sagen, dass es in seiner düsteren Aussage zum Genre paßt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Düstere Spannung
von Ju am 11.11.2016

Mit Spannung habe ich den Roman "Mooresschwärze" von Catherine Shepherd gelesen. Der Thriller hat mich von Beginn an gefesselt. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, der Text liest sich flüssig und hat viele düstere Momente. Trotz der Brutalität der Morde, ist der Text nicht zu brutal - es schaudert... Mit Spannung habe ich den Roman "Mooresschwärze" von Catherine Shepherd gelesen. Der Thriller hat mich von Beginn an gefesselt. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, der Text liest sich flüssig und hat viele düstere Momente. Trotz der Brutalität der Morde, ist der Text nicht zu brutal - es schaudert einen beim Lesen, aber es ekelt nicht. Shepherd hat hier ein neues Ermittlerduo geschaffen und einen brillanten Start ihrer neuen Serie hingelegt. Der Kriminalkommissar Florian Kessler und die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz haben alles was es braucht - einen scharfen Verstand und Spürsinn, hervorragende Ermittlungskünste und Ideen, aber natürlich überzeugen die beiden Protagonisten auch menschlich. Man darf gespannt sein, ob aus der innig kollegialen Beziehung noch mehr wird. Der Thriller beginnt mit einem grausigen Prolog, in dem die letzten Momente des ersten Opfers aus der Ich-Perspektive erzählt werden. Der weitere Verlauf der Geschichte spielt sich auf mehreren Handlungsebenen ab. Hier sind die ermittelnden Protagonisten Julia und Florian, die mit vollem Einsatz an der Aufklärung der Morde arbeiten, Hannah, die ohne es zu bemerken, im Chat auf den Mörder trifft, die fast klischeehaft in die Fänge eines Psychopaten läuft und der Mörder selbst, der seine rituellen Morde vollführt. Die Erzählung ist stets übersichtlich, man kommt nicht durcheinander. Zum Inhalt: Im Moor wird die Leiche einer jungen Frau gefunden, sie schwimmt auf dem Moor. Auf dem Weg in die Pathologie verschwindet die Leiche jedoch. Auf der Suche nach der Leiche stoßen die Ermittler auf eine weiter Frauenleiche im Moor. Diese schwimmt diesmal allerdings nicht im Wasser, sondern hängt hoch oben in den Bäumen. Es bleibt nicht bei diesen Opfern und die Ermittler arbeiten in verschiedene Richtungen, um den Täter zu fassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Must-read Thriller
von Jonas1704 aus Düsseldorf am 11.11.2016

Rechtsmedizinerin Julia Schwarz und Kriminalkommissar Florian Kessler haben es in diesem Buch von Catherine Shepherd mit einem besonders heiklen Fall zu tun. Die Leiche einer jungen Frau wurde im Moor gefunden, aber auf dem Weg zur Rechtsmedizin verschwindet diese plötzlich. Julia beginnt mit den Ermittlungen um die tote Frau... Rechtsmedizinerin Julia Schwarz und Kriminalkommissar Florian Kessler haben es in diesem Buch von Catherine Shepherd mit einem besonders heiklen Fall zu tun. Die Leiche einer jungen Frau wurde im Moor gefunden, aber auf dem Weg zur Rechtsmedizin verschwindet diese plötzlich. Julia beginnt mit den Ermittlungen um die tote Frau wieder zu finden und stösst dabei auf einen zweiten Mord, wieder im Moor. So kommt heraus, dass es sich um einen Serienmörder handelt, und das sympatische Team macht sich bereit, den Psychopathen ausfindig zu machen. Die Story hatte alles, was man von einem guten Thriller erwartet, Hochspannung, ein interessantes Ermittlerduo und eine logische Aufklärung, ohne das diese zu weit hergeholt oder aber auch zu einfach sei. Der Schreibstil war genau richtig, fliessend und düster, ohne zu brutal zu werden. Ich hatte bisher noch keine Bücher der Autorin gelesen, doch dies werde ich sehr schnell nachholen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung mit viel Verwirrungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Oranienburg am 10.11.2016

Julia, Pathologin in Köln, wird von Florian Kessler zu einem Tatort im Moor gerufen. Die weibliche Leiche wirkt im Moor wie aufgebahrt, nicht wie dort entsorgt. Und dann verschiedet die Leiche auch noch auf dem Weg in die Pathologie. Für Julia und Florian beginnt ein Wettlauf mit der Zeit…. Catherine Shepherd ist hier... Julia, Pathologin in Köln, wird von Florian Kessler zu einem Tatort im Moor gerufen. Die weibliche Leiche wirkt im Moor wie aufgebahrt, nicht wie dort entsorgt. Und dann verschiedet die Leiche auch noch auf dem Weg in die Pathologie. Für Julia und Florian beginnt ein Wettlauf mit der Zeit…. Catherine Shepherd ist hier wieder ein sehr spannender Thriller gelungen. Die beiden Hauptfiguren, Julia und Florian, werden mit all ihren „Ecken und Kanten“ beschrieben, wodurch ich sie während des Lesens liebgewonnen und mit ihnen mitgefiebert habe. Bei der Darstellung der Ermittlungen wird der Leser scheibchenweise in die Aufklärung mit einbezogen. So als wäre man selbst mit dabei. Was mir auch gut gefallen hat, ist die Darstellung der zwischenmenschlichen Gefühle bei den beiden. Ich vermute, spätestens beim nächsten gemeinsamen Fall werden sie sich ihre Liebe gestehen. Es beeindruckt mich immer wieder wie die Autorin sich solche verworrenen Geschichten und kranken Charaktere ausdenken kann. Also ich habe mich beim Lesen bestens und spannend unterhalten gefühlt. Darum gibt es von mir auch eine uneingeschränkte Leseempfehlung und 4 wohlverdiente Lesesterne. Das Buch ist ein MUSS für alle Thriller-Liebhaber.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mooresschwärze
von einer Kundin/einem Kunden aus Mengen am 10.11.2016

Das Cover und der Titel des Buches haben mich sofort angesprochen. Dies war mein erstes Buch von der Autorin und wird mit Sicherheit nicht der letzte sein. Die Schreibweise ist richtig fesselnd und sehr angenehm zu lesen. Ich hab das... Das Cover und der Titel des Buches haben mich sofort angesprochen. Dies war mein erstes Buch von der Autorin und wird mit Sicherheit nicht der letzte sein. Die Schreibweise ist richtig fesselnd und sehr angenehm zu lesen. Ich hab das Buch richtig verschlungen. Die Spannung bleibt während der ganzen Handlung vorhanden. Die einzelnen Figuren sind vortrefflich gewählt. Durch ihre persönliche Vergangenheit wächst Julia, regelrecht in die Untersuchungen hinein. Zur Geschichte, im Moor wird die Leiche eines jungen Mädchens, aufgebahrt auf einem Brett gefunden. Die junge Frau ist mir symbolischen Zeichen tätowiert. Als die Leiche zur Untersuchung gefahren werden sollte, wird diese aus dem Leichenwagen gestohlen. Mit der Zeit tauchen noch weitere Mädchenleichen mit ähnlichen Tätowierungen auf. Was steckt da hinter, handelt es sich um denselben Täter? Ein wirklich sehr spannendes Buch, dessen Ausgang bis zum Ende offen bleibt. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Gerne würde ich noch weiter Fälle von dem Ermittlerduo lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mooresschwärze
von buchleserin am 09.11.2016

„Mooresschwärze“ ist der Auftakt einer neuen Thriller-Reihe um Kriminalkommissar Florian Kessler und der Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Dies ist mein erster Thriller von Chatherine Shepherd und ich bin so begeistert von dem Buch, dass ich mir auch die anderen Bücher der Autorin mal genauer anschauen werde. Dies ist ja bereits die... „Mooresschwärze“ ist der Auftakt einer neuen Thriller-Reihe um Kriminalkommissar Florian Kessler und der Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Dies ist mein erster Thriller von Chatherine Shepherd und ich bin so begeistert von dem Buch, dass ich mir auch die anderen Bücher der Autorin mal genauer anschauen werde. Dies ist ja bereits die dritte Krimireihe. Das Cover wirkt irgendwie unheimlich mit der Frau im weißen Kleid in der düsteren Landschaft, dazu der Titel in blutroter Schrift. Das Cover ist auffällig und zieht die Blicke auf sich. „Mooresschwärze“ ist spannend geschrieben und die Mordfälle sind ungewöhnlich. Die Handlung hat mich so gefesselt, dass ich das Buch ruckzuck durchgelesen habe. Zunächst eine Tote im Moor und dann wird ihre Leiche gestohlen? Und kurz darauf die nächste Tote mit ungewöhnlichen Tattoos. Ich war ziemlich neugierig auf den weiteren Verlauf dieses Thrillers. Ich fand das Buch spannend geschrieben, das Ende und die Auflösung kamen jedoch irgendwie etwas zu schnell. Die Protagonisten Kriminalkommissar Florian Kessler und die Pathologin Julia Schwarz, genannt die „Eislady“, gefallen mir, die beiden sind ein gutes Team. Von Julias trauriger Vergangenheit hat man schon einiges erfahren. Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt und ob Julia noch etwas herausfindet. Beim aktuellen Fall habe ich mich manchmal gefragt, warum läuft sie da jetzt alleine durch die Gegend? Und warum nimmt der Kriminalkommissar die Pathologin mit zu einem Mordverdächtigen und sie schleicht dann da herum? Ansonsten gefallen mir die zwei Protagonisten bisher ganz gut und sind mir ein sympathisches Team. „Mooresschwärze“ hat mir gut gefallen. Ich werde diese Krimireihe auf jeden Fall weiterverfolgen und bin schon sehr gespannt auf die nächsten Fälle von Julia Schwarz und Florian Kessler.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mooresschwärze: Thriller

Mooresschwärze: Thriller

von Catherine Shepherd

(74)
Buch
9,99
+
=
Er liebt sie nicht

Er liebt sie nicht

von Sharon Bolton

(1)
Buch
14,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen