Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Morgen früh, wenn du willst

Thriller

(1)
Ein unauffälliges Haus in den Vororten. Innen ein vermeintliches Kinder-Idyll mit pinkfarbenen Tapeten, gelben Schleifchen und einem reich gedeckten Kuchentisch. Es ist wie ein Puppenhaus. Und am Tisch sitzt eine Puppe, in Lebensgröße, mit blonden Zöpfen und in einem rosa Kleidchen. Sie ist blutverschmiert und tot. DI Phil Brennan ist von dem Tatort verstört und noch mehr von der Toten. Sie hatte sich genau diesen Tod gewünscht. Phil bittet seine Frau, Polizei-Profilerin Marina, um Hilfe. Jagen sie einen Einzeltäter, einen »Puppenspieler«? Oder hängen die Morde mit dem Kult zusammen, dem auch einer ihrer Kollegen zu huldigen scheint?
Rezension
Anja Menne Literatur-Expertin Thalia
Das sagt unsere Literatur-Expertin:
"Hinter dem Pseudonym Tania Carver steckten Linda und Martyn Waites. Sie haben es mit ihren Thrillern um die Profilerin Marina Esposito schnell in die Bestsellerlisten geschafft. "Morgen früh, wenn du willst" heißt das fünfte Buch der Reihe, und Marina und ihr Mann Phil Brennan, Detective Inspector, kommen frisch in Birmingham an. Ein Neuanfang für das Paar nach traumatischen Ereignissen. Doch Erholung gibt es leider nicht. Phil hat Probleme mit seinem Team und der Chefrolle, und sein erster Fall ist einer wie aus dem Gruselkabinett. In einem pinkfarbenen Raum sitzt eine Frau an einem perfekt gedeckten Tisch. Rosafarbenes Kleid, Puffärmel, Tüll, üppig geschminkt, selbst die Strumpfhose und die High Heels sind rosa - sie sieht aus wie eine Puppe. Und sie ist tot. In ihrer Hand hält sie eine Teetasse - der Draht in ihrem Fleisch sorgt dafür, dass die Tasse nicht fällt. Doch die Tote war keine Frau, sie hieß Glenn McGowan und war Transvestit. Und sie wollte getötet werden, genau so, wie es ihr Mörder getan hat. Dass es nicht bei dieser einen Leiche bleibt, ist klar ... und während Phil sich auf den Fall stürzt, merkt er nicht, dass Marina ein echtes Problem mit sich herumträgt. Auf einer Weihnachtsfeier mit ihren neuen Kollegen von der psychologischen Fakultät der Birmingham University spricht sie Hugo Gwilym an: Star der Fakultät und einer, der durch seine Fernsehkarriere landesweit bekannt ist. Er umgarnt Marina, doch sie findet seine Bücher wie seine Thesen schrecklich. "Er war ein Polemiker, ein Populist, ein Zyniker." Aber Hugo sieht verführerisch aus und der Abend läuft etwas aus dem Ruder ... danach behauptet Gwilym etwas Unfassbares, und Marina bewegt sich auf sehr gefährlichem Eis ..."
Portrait
Tania Carver ist der Autorenname von Martyn und Linda Waites. Der preisgekrönte Krimiautor Martyn und die renommierte Kostümbildnerin Linda erfüllen sich mit dem gemeinsamen Schreiben einen Traum. Ihr Debüt „Entrissen“ mit der Profilerin Marina Esposito war wochenlang in der Sunday Times Top 10 und auf der Spiegel-Bestsellerliste. Danach begann der weltweite Erfolg der Thrillerserie.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 512, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.08.2015
Serie Ein Marina-Esposito-Thriller 5
Sprache Deutsch
EAN 9783843711555
Verlag Ullstein eBooks
Verkaufsrang 2.027
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34667806
    Stirb, mein Prinz
    von Tania Carver
    (5)
    eBook
    8,99
  • 42784609
    Die Wurzel des Bösen
    von Anna Grue
    (2)
    eBook
    9,99
  • 22485561
    Entrissen
    von Tania Carver
    (3)
    eBook
    8,99
  • 42722814
    Ein Sommer und vier Tage
    von Adriana Popescu
    eBook
    9,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    16,99
  • 41198548
    Der Lilienmörder
    von Jane Casey
    eBook
    8,99
  • 29473983
    Der Stalker
    von Tania Carver
    (3)
    eBook
    8,99
  • 42463661
    Marconipark
    von Åke Edwardson
    eBook
    16,99
  • 31687451
    Sanft will ich dich töten
    von Lisa Jackson
    (2)
    eBook
    9,99
  • 40942322
    Samariter
    von Jilliane Hoffman
    (6)
    eBook
    9,99
  • 43018945
    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt
    von E L James
    (29)
    eBook
    12,99
  • 44401536
    Im Zweifel für die Liebe
    von Carly Phillips
    eBook
    8,99
  • 38301908
    Eine Handvoll Worte
    von Jojo Moyes
    (26)
    eBook
    12,99
  • 40942522
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (15)
    eBook
    9,99
  • 44108178
    Guilty - Doppelte Rache
    von Lisa Jackson
    eBook
    12,99
  • 33653254
    Roter Zar
    von Sam Eastland
    (2)
    eBook
    9,99
  • 43258772
    Cop Town - Stadt der Angst
    von Karin Slaughter
    (3)
    eBook
    11,99
  • 44108176
    Zersetzt
    von Michael Tsokos
    eBook
    12,99
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    8,99
  • 40990833
    In der Finsternis
    von Sandrone Dazieri
    (2)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Ein guter, solider Krimi. Spannend und gegen Ende der 1. Hälfte wartet er mit einem überraschenden Twist auf. Nur der Klapptext war etwas irreführend. Ein guter, solider Krimi. Spannend und gegen Ende der 1. Hälfte wartet er mit einem überraschenden Twist auf. Nur der Klapptext war etwas irreführend.

Saskia M., Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Super Spannender Krimi mit vielen unvorhergesehenen Wendungen. Super Spannender Krimi mit vielen unvorhergesehenen Wendungen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42449005
    Tu es. Tu es nicht.
    von S.J. Watson
    (3)
    eBook
    9,99
  • 41202289
    Heißkalte Rache
    von Linda Castillo
    eBook
    4,99
  • 30656483
    Die Zahlen der Toten
    von Linda Castillo
    (12)
    eBook
    8,99
  • 33133917
    Staub
    von Patricia Cornwell
    eBook
    8,99
  • 40931218
    Du bist mein Tod
    von Claire Kendal
    (1)
    eBook
    8,99
  • 39272213
    Und morgen du
    von Stefan Ahnhem
    (4)
    eBook
    8,99
  • 4571251
    Der Vogelmann
    von Mo Hayder
    (1)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Morgen früh, wenn Du willst
von Landbiene am 19.08.2015

Meinung über das Cover: Ich muss sagen, dass mir das Cover nicht besonders gefällt. Dieses gelb sticht zwar sehr ins Auge, aber irgendwie ist es viel zu „quietschig“ für einen Thriller. Das „Panzerband“ mit der Haarsträhne rettet das Ganze ein wenig, aber nicht zufriedenstellend. Schön finde ich, dass das Panzerband... Meinung über das Cover: Ich muss sagen, dass mir das Cover nicht besonders gefällt. Dieses gelb sticht zwar sehr ins Auge, aber irgendwie ist es viel zu „quietschig“ für einen Thriller. Das „Panzerband“ mit der Haarsträhne rettet das Ganze ein wenig, aber nicht zufriedenstellend. Schön finde ich, dass das Panzerband sich „echt“ anfühlt. So etwas mag ich. Auch mit dem Titel des Buches kann ich nichts anfangen. Den Bezug zum Buch konnte ich auch nach einigem Nachdenken nicht herstellen. Schade! Eigene Inhaltsangabe: In einem gemieteten Haus wird eine Leiche entdeckt. Jedoch nicht auf die übliche Art und Weise, denn der Tote sitzt an einem Tisch wie eine Puppe. Auch das Zimmer in dem der Tote sitzt ähnelt einem Puppenhaus. Phil Brennan übernimmt in seinem neuen Job in Birmingham den Fall. Phil kommt mit seinen neuen Kollegen noch nicht gut klar. Sie akzeptieren ihn nicht richtig als neuen Boss, daher fällt es ihm schwer sich einzuleben. Seine Frau Marina hingegen, scheint sich in Birmingham und ihrem neuen Job an der Universität sichtlich wohl zu fühlen. Bis zur Weihnachtsfeier… Meinung über den Schreibstil: Der Schreibstil von Tania Carver ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Kapitel sind nicht so lang und hören meist an einer spanenden Stelle auf. Das gefällt mir sehr gut. Das Buch hat mehrere Handlungsstränge. Einmal erlebt man die Ermittlungen von Phil Brennan mit, dann Marinas Geschichte und ihre Erlebnisse und zu guter Letzt die Denkweise bzw. Herangehensweise des Mörders. Als Leser kann man alle Handlungsstränge gut voneinander unterscheiden. Die Sprache ist gut zu verstehen und nicht zu kompliziert. Meinung allgemein: Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Die Handlung ist sehr spannend und extravagant. Zwar keine Innovation, aber dennoch sehr gut. Ich hätte es mir teilweise noch extremer gewünscht. Das manche sagen es sei nichts für „zart besaitete“ kann ich nicht nachvollziehen. Es ist nicht besonders blutig oder sonstiges. Wer Thriller liest mag doch gerade DAS, ansonsten sollte man zu einem Krimi greifen. Besonders gut hat mir die Zusammenführung der Handlungsstränge gefallen. Man konnte zwar an einem gewissen Punkt des Buches den weiteren Verlauf vorhersehen, aber das war kein Abbruch am Lesespaß. Positiv hervorzuheben ist das die Autorin die Hintergründe erklärt. Es blieben bei mir keine offenen Fragen (ausser vielleicht eine, die aber Phil und Marina betrifft und diese im nächsten Band geklärt wird.) und mein Wissensdurst was die Story angeht ist befriedigt. Fazit: Auch wenn das Cover und der Titel meiner Meinung nach misslungen sind, hat mir das Buch allgemein sehr gut gefallen. Es gibt nicht viele Autoren die so gute Thriller schreiben! Daher gibt’s die volle Punktzahl von mir!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Psychothriller um verstörende seelische Abgründe
von einer Kundin/einem Kunden aus Laatzen am 23.09.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Meine Meinung: Mit „morgen früh, wenn du willst“ (treffender engl.: „The doll´s House“) hat das englische Autorenpaar Martyn und Linda Waites (alias „Tania Carver“) nun den fünften Band der „Phil Brennan / Maria Esposito“-Reihe vorgelegt. Die Kenntnis der vorherigen vier Bände ist nicht zwingend notwendig (zumal auch die Protagonisten hier... Meine Meinung: Mit „morgen früh, wenn du willst“ (treffender engl.: „The doll´s House“) hat das englische Autorenpaar Martyn und Linda Waites (alias „Tania Carver“) nun den fünften Band der „Phil Brennan / Maria Esposito“-Reihe vorgelegt. Die Kenntnis der vorherigen vier Bände ist nicht zwingend notwendig (zumal auch die Protagonisten hier einen Neuanfang wagen), erhöht allerdings das Lesevergnügen, da man dann mit den beiden Hauptcharakteren deutlich vertrauter ist. Auf rd. 500 Seiten entspannt sich eine fesselnde, teils blutige und durchaus verstörende Story, in die man sehr schnell hineinfindet und die mich bis zum Schluss nicht mehr aus ihrem Bann gelassen hat. Am unvorstellbarsten habe ich hierbei die Abgründe der menschlichen Seele empfunden, in die uns „Tania Carver“ blicken lässt, sowie die unaussprechlichsten Obsessionen und Träume, die Menschen tief in ihrem Inneren verborgen halten. Oft habe ich mich beim Lesen gefragt, ob es solche Verhaltensweisen wirklich gibt. Dass die Wirklichkeit meist noch schlimmer ist als die literarische Fiktion, darüber möchte ich gar nicht nachdenken, auch wenn von Zeit zu Zeit entsprechende Fälle durch die Medien gehen. Geschickt spielen die beiden Autoren hierbei mit zwei Handlungssträngen, die die beiden Protagonisten nachhaltig beschäftigen. Dass diese beiden Handlungsstränge im weiteren Verlauf der Story zusammengeführt werden, ist keine Überraschung. Doch die Auflösung WIE alles zusammenhängt, damit haben mich die Autoren durchaus überrascht. Genauso muss ein guter Thriller sein! Der Schreibstil der Autoren ist sehr flüssig und passt für meinen Geschmack sehr gut zu den Protagonisten und zur Handlung. Die Hauptcharaktere sind ja schon aus den ersten vier Büchern bekannt und mir persönlich inzwischen sehr vertraut. Als besonders gelungen umgesetzt habe ich den Neuanfang der beiden empfunden. Dieser - nach den Geschehnissen des Vorgängerbandes „Jäger“ – sehr logische wie „mutige“ Schritt wird sehr glaubhaft und authentisch geschildert. Gerade hierdurch nehmen auch zwischenmenschliche Beziehungen in diesem Thriller einen sehr gut dosierten Raum ein und runden ihn für meinen Geschmack perfekt ab. Für Thriller-Liebhaber und Fans von z.B. Chris Carter und Veit Etzold genau das Richtige! FAZIT: Ein durchgängig sehr spannender und blutiger Thriller, den ich wärmstens empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Mord im Puppenhaus
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberursel am 03.09.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

DI Phil Brennan und Marina Esposito sind nach den schrecklichen Erlebnissen der letzten Monaten nach Birmingham gezogen wo Marina an der Universität Psychologie lehrt und Phil eine Stelle als DI übernommen hat. Phil hat es nicht leicht mit den neuen Kollegen klar zu kommen, er wird fast gemobbt von... DI Phil Brennan und Marina Esposito sind nach den schrecklichen Erlebnissen der letzten Monaten nach Birmingham gezogen wo Marina an der Universität Psychologie lehrt und Phil eine Stelle als DI übernommen hat. Phil hat es nicht leicht mit den neuen Kollegen klar zu kommen, er wird fast gemobbt von Sperring der sich bei der Beförderung übergangen fühlt. Sie werden zu einem Tatort gefunden, eingerichtet wie eine rosa Puppenstube mit einer am Tisch sitzenden Leiche in Rosa Rüschenkleid. Bei der weiteren Untersuchung stellt sich heraus, das es sich um einen Transvestiten handelt. Die Ermittlungen führen in eine Parallel Welt von psychisch auffälligen Personen, Transvestiten, und Leuten die sich wünschen getötet zu werden. Schließlich wird sogar der Mörder selbst ermordet. Das Team um Phil Brennan braucht lange bis es die richtigen Schlüsse zieht. Es kommt zu einem großen Show down in dem Marina wieder einmal selbst in Lebensgefahr schwebt. Marina gerät bei der Weihnachtsfeier des Instituts in die Fänge des charismatischen Hugo Gwilym der an einem Buch über Psychopathologisch abweichendes Verhalten schreibt. Durch geschickte Manipulation gelingt es Hugo fast einen Keil in die Ehe von Phil und Marina zu treiben, sie traut sich nicht sich ihrem Mann anzuvertrauen und weicht vor seinen Berührungen zurück. Als gelernte Psychologin macht Marina dabei keine Figur. Erst bei der Begegnung mit dem wahren Täter kommt ihr Gespür für krankhaft psychisches Verhalten wieder. Der Schreibstil ist flüssig lebendig. Trotz der unterschiedlichen Handlungssträngen bleibt der Spannungsbogen die ganze Zeit hoch. Die verschiedenen Erzählstränge ergeben am Ende einen abgerundeten spannenden Psychothriller. Das Ehepaar Martyn und Linda Waites das sich den Traum vom Schreiben unter dem Pseudonym Tania Carver erfüllt, hat mit diesem Buch den 5 Fall um Phil Brennan und Marina Esposito vorgelegt. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung der Reihe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Marina-Esposito-Thriller
von Jarmila Kesseler aus Mannheim am 30.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Leseeindrücke: Der Thriller "Morgen früh, wenn du willst" von Tania Carver war schon vom Buchtitel her sehr fesselnd. Aber auch der Inhalt selbst ließ mir das Blut in den Adern gefrieren. Wobei ich erwähnen sollte, dass Tania Carver das Pseudonym des Autorenduos von Martyn und Linda Waites. Bei diesem Band... Leseeindrücke: Der Thriller "Morgen früh, wenn du willst" von Tania Carver war schon vom Buchtitel her sehr fesselnd. Aber auch der Inhalt selbst ließ mir das Blut in den Adern gefrieren. Wobei ich erwähnen sollte, dass Tania Carver das Pseudonym des Autorenduos von Martyn und Linda Waites. Bei diesem Band handelt es sich bereits um den 5. der Marina-Esposito-Thriller-Reihe, allerdings kann man in diesem auch einsteigen ohne die vorherigen zwangsläufig gelesen haben zu müssen. Wir lernen hier die Psychologin und Profilerin Marina Esposito und ihren Ehegatten den Detective Inspector Phil Brennan kennen. Beide treten in Birmingham neue Positionen an und bekommen es gleich mit ihrem ersten Fall dort mit einem ungewöhnlich grausigem zu tun: Die Leiche eines grauenvoll zugerichteten und blutverschmierten Mannes, der wie ein Püppchen zurechtgemacht im rosa Kleidchen in einem regelrechten Puppenhaus sitzt. Detective Inspector Phil Brennan bittet seine Frau, die Profilerin, um Mithilfe, was keine leichte Arbeit werden wird? Der Thriller flößte mir von Anfang bis Ende wahre Gänsehautgefühle ein. Das Geschriebene könnt eich mir sehr bildhaft vorstellen und fand es umso gruseliger. In den Thriller, Handlung und in die Charaktere habe ich mich während des Lesens schnell und gut einfinden können. Die 106 (!) sehr angenehm kurzen Kapitel auf aber immerhin 500 Seiten sind allesamt sehr packend und fesselnd geschrieben, so dass der Spannungsbogen von Anfang bis Ende straff gespannt bleibt. Sehr gerne vergebe ich 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hochspannung vom Feinsten
von c-bird am 19.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Die Psychologin und Profilerin Marina Esposito und ihr Mann, Kommissar Phil Brennan wagen einen Neubeginn in der Stadt Birmingham. Während Marina eine Dozentenstelle an der Universität angenommen hat, muss Phil sich als Vorgesetzter bei seinem neuen Team beweisen. Gleich der erste Fall für Phil hat es in sich. Ein... Die Psychologin und Profilerin Marina Esposito und ihr Mann, Kommissar Phil Brennan wagen einen Neubeginn in der Stadt Birmingham. Während Marina eine Dozentenstelle an der Universität angenommen hat, muss Phil sich als Vorgesetzter bei seinem neuen Team beweisen. Gleich der erste Fall für Phil hat es in sich. Ein Transvestit wurde ermordet und verstümmelt. Die Szene wirkt grotesk, da das Opfer wie eine Puppe zurechtgemacht ist und auch das Zimmer wie ein Teil eines Puppenhauses wirkt. Erste Ermittlungen ergeben, dass das Opfer sich den Tod gewünscht hat. Kurz darauf geschieht ein zweiter Mord an einem Ehepaar. Auch hier stand bei dem an Krebs und Diabetes erkrankten Ehemann der Tod auf der Wunschliste. Phil bittet seine Frau um Rat, doch diese hat ihre eigenen Probleme. Während einer Weihnachtsfeier der Uni hat sich ein Kollege an Marina herangemacht. Am nächsten Morgen kann sich Marina nicht mehr an die Ereignisse des vergangenen Abends erinnern. Doch der Kollege scheint sich nur zu gut zu erinnern… Es ist bereits der fünfte Fall für das Duo Marina Esposito und Phil Brennan. Die Fälle sind zwar in sich geschlossen, doch wer die Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden miterleben will, dem sei die chronologisch richtige Reihenfolge angeraten. „Morgen früh, wenn du willst ist“ ein Thriller aus der Top-Liga. Er lässt auf tiefe menschliche Abgründe blicken und führt in eine Szene, die am Rande der Gesellschaft existiert. Für Zartbesaitete sei erwähnt, dass so manches blutige Detail einen zwingt erstmal tief durchzuatmen. Diese Szenen halten sich mengenmäßig jedoch in Grenzen. Beide Protagonisten wirken sehr sympathisch, aber auch authentisch. Besonders gelungen fand ich die Auseinandersetzungen Phils mit seinem neuen Team. Hier muss er regelrecht darum kämpfen anerkannt zu werden, da sein untergebener DS Sperring sich schon selbst auf dem Posten des Teamleiters sah. Ist man erstmal mit den Figuren vertraut, so entwickelt sich eine Hochspannung und man mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Erzählperspektiven wechseln häufig und fördern dadurch ebenfalls die Spannung. Die Kapitel sind angenehm kurz und enden oft mit einem Cliffhanger. Wie schon die Vorgängerbände von Tania Carver konnte auch dieses Buch mich voll überzeugen. Hochspannung vom Feinsten, eine super konstruierte Handlung und ein unvorhersehbares Ende. Ganz klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Morgen früh, wenn du willst
von anyways am 04.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Birmingham…ausgerechnet hier wagen Phil Brennan und seine Frau Marina Esposito einen Neuanfang. Vor acht Monaten hat ihr ohnehin schon turbulentes Leben, durch eine Bombenexplosion, die Entführung ihrer gemeinsamen Tochter, den Tod des Opas und durch Phil’s Koma eine dramatische Wendung genommen. In ihrem alten Zuhause und in ihrer gewohnten... Birmingham…ausgerechnet hier wagen Phil Brennan und seine Frau Marina Esposito einen Neuanfang. Vor acht Monaten hat ihr ohnehin schon turbulentes Leben, durch eine Bombenexplosion, die Entführung ihrer gemeinsamen Tochter, den Tod des Opas und durch Phil’s Koma eine dramatische Wendung genommen. In ihrem alten Zuhause und in ihrer gewohnten Umgebung fiel ihnen sprichwörtlich das Atmen schwer. Als Marina dann ein Angebot aus Birmingham erhält, muss sie Phil nicht allzu lange überreden mit ihr und der Tochter gemeinsam dorthin zu ziehen. Obwohl es Marinas Heimatstadt ist, hat sie sehr gemischte Gefühle, die durch dramatische Geschehnissen in ihrer Kindheit zu erklären sind. Die Arbeit als Dozentin erfüllt wider Erwarten und sie blüht regelrecht auf, ganz im Gegensatz zu ihrem Mann. Phil kann sich nur schwer an seine neue Umgebung und an sein „Team“ gewöhnen. Besonders ein Kollege macht ihm das Leben ein bisschen schwer. Detective Sergeant Ian Sperring lässt ihn bei jeder Gelegenheit auflaufen, insgeheim denkt Phil, dass Ian mit der Wahl ihn als Vorgesetzteneinzusetzen, nicht einverstanden ist, da er selbst Ambitionen auf diesen Job hatte. Nun steht Phil an einem neuen Tatort in einer neuen Stadt und auch hier öffnet sich die Pforte zwischen Alltagswelt und der Welt der Alpträume. Sein neuester Fall ist bizarr, die Tote sitzt in einer Wohnung die buchstäblich einem kitschigen Puppenhaus gleicht und auch sie selber ist so ausstaffiert worden. Währenddessen bekommt auch Marinas Euphorie einen argen Dämpfer, denn bei der Weihnachtsfeier des Instituts wird sie sehr stark von Ihrem Kollegen Hugo Gwilyn bedrängt. Gwilym ist der unangefochtene Star der Fakultät, hat er es doch durch seine Bücher und diverse Fernsehauftritte zu einer gewissen Berühmtheit gebracht. Ein Umstand den Marina nicht so recht verstehen kann, denn die Theorien ihres Kollegen decken sich in keiner Weise mit ihren Ansichten und Erfahrungen. Als sie am nächsten Morgen fast ohne Erinnerungen an den vorangegangenen Abend erwacht und Hugo sie unmissverständlich drohend zu einen Kaffeebesuch zwingt, ist sie in heller Aufregung. Was ist an dem Abend passiert, laut Hugos schlüpfriger Andeutungen muss sie vom Schlimmsten ausgehen. Hat sie Phil betrogen? Seit dem ersten Buch ist das Autorenduo unter dem Pseudonym „Tanja Carver“, ein Garant für nervenzerreißende Thriller. Auch dieser steht seinen Vorgängern in nichts nach. Außergewöhnlich an der Reihe um Brennan und Esposito sind die in aller Regel bizarren Morde und deren spektakuläre Aufklärung. In „Morgen früh, wenn du willst“ laufen die Erzählstränge parallel, auf der einen Seite werden in Birmingham eine Reihe sehr brutaler Morde begangen, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Auf der anderen Seite kommen diesmal viele psychologische Aspekte, hier insbesondere die Kraft der gezielten Einflussnahme auf das Verhalten, zur Sprache. Sehr gut herausgearbeitet finde ich dies in Bezug auf die Protagonistin Marina, trotz ihres Berufes und ihrer Erfahrung mit psychisch auffälligen Tätern, ist sie den Manipulationen ihres Kollegen zum Anfang nicht gewachsen. Sie lässt sich so stark beeinflussen, dass selbst die Beziehung zu ihrem Mann sich verändert. Natürlich hat das wiederum Einfluss auf seine Ermittlungen. Die These die diesmal hinter der Mordserie steckt wirkt auf den ersten Blick zwar etwas unglaubwürdig, jedoch gibt es tatsächlich Parallelen zur Realität. Tanja Carver erwähnt hier nicht nur den „Kannibalen von Rothenburg“ sondern ich könnte mir durchaus vorstellen dass diese reale (absolut abscheuliche) Tat das Autorenduo inspiriert hat. Ein überaus fesselnder, mit vielen Wendungen und Spannungsbögen gespickter Thriller. Hier kann man wirklich von einem Pageturner sprechen! Kleine Mängel, die sich aber nicht auf die Bewertung schlagen sind die Covergestaltung, hier halte ich die Farbe nicht ganz angemessen für einen Thriller, und den Titel des Buches. Den konnte ich beim besten Willen nicht mit den Geschehnissen in Verbindung bringen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Puppenmord
von einer Kundin/einem Kunden aus Heinsberg am 09.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Nach furchtbaren Erlebnissen in der Vergangenheit haben Phil Brennan und Marina Esposito beschlossen, in Birmingham einen Neuanfang zu wagen. Phil leitet hier die Mordkommission und Marina arbeitet an der Universität. Das Kollegen da nicht gleich begeistert sind, dass Neue vor ihnen begehrte Stellen besetzen, ist vorprogrammiert. Als dann noch... Nach furchtbaren Erlebnissen in der Vergangenheit haben Phil Brennan und Marina Esposito beschlossen, in Birmingham einen Neuanfang zu wagen. Phil leitet hier die Mordkommission und Marina arbeitet an der Universität. Das Kollegen da nicht gleich begeistert sind, dass Neue vor ihnen begehrte Stellen besetzen, ist vorprogrammiert. Als dann noch ein grausamer Mord geschieht, müssen die Ermittler trotz gegenseitiger Abneigung zusammenarbeiten. Der Schauplatz des Mordes sieht aus wie ein Puppenhaus und der Tote: der trägt ein rosa Rüschenkleid und sieht aus wie die Bewohnerin des Puppenhauses. Doch die Bewohnerin entpuppt sich als Bewohner und das letzte Mahl, dass er eingenommen hat, war nicht nur widerlich, sondern schon völlig abartig. Während Phil diese Ermittlungen leitet und mit seinen Kollegen zu kämpfen hat, lernt Marina bei einer Weihnachtsfeier den berühmten Psychologen und Kollegen Hugo Gwilym kennen. Während der Feier kommt es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen den Beiden und doch scheint zwischen ihnen etwas in der Nacht geschehen zu sein. War Marina Phil untreu? Ausgerechnet mit diesem unsympathischen Mann? Marina kann es kaum glauben, aber anstelle sich ihrem Ehemann anzuvertrauen, beginnt sie auf eigene Faust nachzuforschen. Meine Meinung: Unter dem Pseudonym Tania Carver steckt das Autorenduo und Ehepaar Martyn und Linda Waites und mit Morgen früh, wenn du willst, erscheint bereits der fünfte Thriller rund um Phil Brennan und Marina Esposito. Ich habe bisher nur den ersten Teil der Reihe gelesen, hatte aber bei diesem Thriller keinerlei Verständnisschwierigkeiten. Lediglich bei den Andeutungen, dass etwas Furchtbares in der Vergangenheit geschehen sein muss, wusste ich natürlich nicht, worum es geht, habe dies aber als nicht weiter tragisch empfunden, weil es für den aktuellen Fall nicht relevant ist. Also wer nicht unbedingt mehr über die persönlichen Entwicklungen und Geschehnisse der Ermittler erfahren möchte, kann auch als Seiteneinsteiger einen spannenden Thriller erleben. Die Autoren haben einen so fesselnden und flüssigen Schreibstil, dass ich gleich von Anfang an im Geschehen und somit auch in der Geschichte war. Dabei gelingt es ihnen sehr gut, dass Spannungslevel konstant hoch zu halten und sogar immer wieder die Spannungsschraube anzuziehen, bis hin zum Höhepunkt am Ende. Blutige Details werden zwar nicht verschwiegen, aber der Leser hat hier die Freiheit sich selber die eher erschreckenden Bilder nach eigenem Ermessen vorzustellen. Es wird also nicht detailliert beschrieben, aber man bekommt genug Häppchen hingeworfen, um sein Kopfkino zu beginnen. Erzählt wird hier in der dritten Person, wobei die Perspektive zwischen verschiedenen Charakteren wechselt. Zwar bleiben hier sowohl Phil Brennan als auch Marina Esposito die Hauptcharaktere, aber als Leser bekam ich auch noch Handlungen einiger Nebencharaktere und auch die des Täters mit. Somit gab es verschiedene Handlungsstränge, die nach und nach miteinander verwoben wurden, aber die große Auflösung kam erst am Schluss. Ich hatte also während des Lesens keine greifbaren Ideen, wer denn nun aus welchem Motiv hier getötet hatte, aber genügend Perspektiven um selber spekulieren zu können. So konnte ich als Leser selber mit grübeln und wurde trotzdem immer wieder auf die falsche Spur gelenkt. Die Protagonisten Phil Brennan und Marina Esposito fand ich sehr gut heraus gearbeitet. Marina Esposito, eine hochgelobte Psychologin und Könnerin ihres Fachs, handelte bei sich selber nicht immer so, wie man evtl. von einer Psychologin erwartet. Aber genau das ließ sie in meinen Augen sehr menschlich und natürlich wirken und sie war mir sehr sympathisch. Phil Brennan ist auch ein sehr sympathisch gezeichneter Ermittler, dessen Handlungen ich nachvollziehen konnte und den ich, gerade im schwierigen Umgang mit seinen Kollegen, sehr bewundert habe. Mein Fazit: Ein sehr guter, spannender Thriller, der durch seinen flüssigen und mitreißenden Schreibstil besticht. Ich habe mich durchweg gut unterhalten gefühlt und hatte durch die vielen kleinen Handlungsstränge genug zu tun, mir ein eigenes Bild des Falles vorzustellen. Die Ermittler sind glaubwürdig und gelungen und auch die Einblicke zu den Nebencharakteren waren durchdacht. Von mir gibt es volle Punktzahl: fünf von fünf Sternen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Morgen früh wenn du willst
von Littletortoise aus Mechernich am 25.03.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Inhalt Während Phil in einem Mordfall ermittelt, hat seine Frau Marina ganz andere Sorgen nach einer Vergewaltigung an einem Abend, von dem sie nichts mehr weiß. Auch wenn anfangs kein Zusammenhang zu bestehen scheint, liegen beide Fälle näher beieinander als man am Anfang ahnt. mein Eindruck Großartig. Von der ersten bis... Inhalt Während Phil in einem Mordfall ermittelt, hat seine Frau Marina ganz andere Sorgen nach einer Vergewaltigung an einem Abend, von dem sie nichts mehr weiß. Auch wenn anfangs kein Zusammenhang zu bestehen scheint, liegen beide Fälle näher beieinander als man am Anfang ahnt. mein Eindruck Großartig. Von der ersten bis zur letzten Seite hat dieses Buch mich gefesselt. Ich konnte es kaum aus der Hand legen, und wenn ich es musste, begleitete es mich stets in Gedanken. Der Wechsel zwischen den Kapiteln und Handlungssträngen kam immer am spannendsten Punkt, sodass man einfach weiterlesen musste. Einige Dinge waren zwar vorhersehbar, dies änderte aber nichts an der Spannung. So kam es mir gleich komisch vor, als Ben bei Maddy auftauchte. Allein der Name sollte ja schon die Alarmglocken schrillen lassen. Aber auch die Umschreibung von ihm wies irgendwie versteckt darauf hin, das da was gewaltig faul sein muss. Marinas inneren Kampf konnte ich sehr gut nachempfinden... und dann dachte ich immer, nun sag es ihm doch endlich .... Die einzelnen Charaktere werden wunderbar anschaulich und lebendig dargestellt. Da ich die Vorgängerbände noch nicht kannte, bin ich nun sehr "angefixt" und habe mir nun gleich alle Bände bestellt. *hust* mein SUB ist ja noch nicht groß genug. Auf jeden Fall ein gutes Zeichen für das Buch, wenn ich direkt zuschlagen muss. Natürlich gab es kleine Andeutungen auf vorige Bände, die man sicher besser versteht, wenn man alles in der richtigen Reihenfolge gelesen hat. Dies führte aber nicht dazu, dass man gar nichts versteht. Und auch die Hauptpersonen lernt man gut kennen. Die Abgründe, in die man in diesem Fall eintaucht, sind nichts für schwache Nerven. Schockierend, kaum vorstellbar und dennoch sicher nicht weit von der Wirklichkeit entfernt. Macht über andere, Manipulation ... teilweise krass, wie einfach ein Mensch zu manipulieren ist. Besonders nachdenklich stimmt mich das Thema selbstbestimmtes Sterben. Hier wollten zwei Menschen scheinbar selbstbestimmt sterben. Der eine todkrank, der andere durch eine psychische Erkrankung.... in beiden Fällen hinnehmbar? Überhaupt ethisch vertretbar? Wo hört Selbstbestimmung auf? Das Buch bietet auf jeden Fall viel Stoff zum Diskutieren. Es wird bei mir noch lange nachwirken. Fazit Eine klare Leseempfehlung für alle, die es auch gern etwas tiefgründiger mögen und keine schwachen Nerven haben :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Nienburg am 31.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Der Thriller "Morgen früh, wenn du willst" von Tania Carver aus dem Hause List erfüllt für mich alle Punkte, die ein guter Krimi/Thriller erfüllen muss. Ich habe das Buch recht schnell weggelesen, weil ich einfach immer wissen wollte, wie es weitergeht. Zum Inhalt des Buches mag ich hier nix schreiben,... Der Thriller "Morgen früh, wenn du willst" von Tania Carver aus dem Hause List erfüllt für mich alle Punkte, die ein guter Krimi/Thriller erfüllen muss. Ich habe das Buch recht schnell weggelesen, weil ich einfach immer wissen wollte, wie es weitergeht. Zum Inhalt des Buches mag ich hier nix schreiben, weil dies durch den Klappentext/Buchrücken bzw. diverse andere Rezensionen zu Haus nachgelesen werden kann. Einzig: Das Lesen lohnt sich ;) Das Cover finde ich sehr gelungen gestaltet. Es passt zum Buch, ist ansprechend aufbereitet und macht Neugier auf mehr. Die Charaktere, der Schreibstil und das "Drumherum" finde ich alles passend, sodass ich da nix zu kritisieren habe. Für mich als Krimi und Thrillerfan war alles stimmig. Ich wurde gut unterhalten und würde das Buch weiterempfehlen. Daher voll Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie immer begeistert vom Duo Brennan Esposito
von einer Kundin/einem Kunden aus Nordhorn am 19.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Morgen früh, wenn du willst ist ein Thriller von Tania Carver. Dieser Band ist bereits der 5 Band aus der Reihe um den Ermittler Phil Brennan und seiner Frau, die Psychologin Marina Esposito. Das Cover spricht an, glänzt aber nicht mit Originalität. Der erste Teil des Buches beschreibt, wie eine... Morgen früh, wenn du willst ist ein Thriller von Tania Carver. Dieser Band ist bereits der 5 Band aus der Reihe um den Ermittler Phil Brennan und seiner Frau, die Psychologin Marina Esposito. Das Cover spricht an, glänzt aber nicht mit Originalität. Der erste Teil des Buches beschreibt, wie eine Person sich zurecht macht und sich auf den bevorstehenden Besucher freut. Es wird klar, dass die Person vom Besucher etwas außergewöhnliches erwartet. Man denkt direkt an irgendetwas schmutziges und widerliches. Im zweiten Teil begegnet man dem altbekannten Ermittler Phil Brenann. Er macht sich Sorgen, ob er den Neustart in Birmingham im neuen Dezernat hinbekommt. Die äußeren Wunden die er auf schicksalhafte Weise im vorherigen Band bekommen hat sind verheilt, aber ist er wirklich bereit für den Polizeidienst? Noch dazu im Morddezernat? Phil will sich keinerlei Schwächen anmerken lassen, er möchte von seinem neuen Team, dem er als Chef zugewiesen wurde, voll und ganz akzeptiert werden. Der Tatort an den er gerufen wurde ist grausam inszeniert. Das Mordopfer sitzt wie eine Puppe zurecht gemacht am Tisch, die Genitalien wurden bestialisch entfernt, so dass den Ermittlern auch nicht direkt auffällt, dass das Opfer keine Frau sondern ein Mann ist. Phil merkt schnell an der Art seines Kollegen Sperring, dass dieser nicht erfreut ist, ihn als Vorgesetzten bekommen zu haben. Auch Khan, der andere, jüngere Kollege wirkt eher unglücklich mit der Situation, was die Sache für Phil nicht leichter macht. Nun gilt es nicht nur einen Mörder zu fangen, sondern sich auch die Sympathie der meisten neuen Kollegen zu sichern. Im Gegensatz zu Phil ist Marina der Umzug leichter gefallen. Sie wurde als Dozentin an der Universität direkt mit offen Armen empfangen und die Arbeit macht ihr großen Spaß. Als sie mit ihren Kollegen an der Weihnachtsfeier teilnimmt, lernt sie den prominenten Professor Hugo Gwilym kennen. Sie mag seine Art überhaupt nicht, und ist schockiert als sie am nächsten morgen wach wird. Sie hat einen Filmriss, kann sich an nichts mehr vom weiteren Verlauf des Abends erinnern. Als Hugo sie anruft und ihr mitteilt, dass sie eine mehr als vergnügliche Nacht mit ihm verbracht hat, wird ihr Angst und Bange. Hat sie wirklich unbewusst ihre Beziehung aufs Spiel gesetzt. Die Ermittlungen führen Phil und sein Team tief in die Szene der Schwulen und Transvestiten. Und in noch extremere Fetische. Und zu guter Letzt plagen Phil ständig Selbstzweifel, sowohl in Bezug auf die neue Stelle, als auch in Bezug auf seine Frau. Marina verhält sich mehr als merkwürdig..... Im weiteren Verlauf dieses Thrillers werden einige interessante Wendungen eingebaut. Die Geschichten werden ineinander verwoben. Auch wird Anni Hepburn aus dem alten Team eine entscheidende Rolle zugespielt. Was in mir die Hoffnung geweckt hat, dass es noch häufiger zu solchen Episoden kommt. Denn auch wenn das neue Taem interessant ist, so ist mir das alte doch auch ans Herz gewachsen. Ich persönlich hoffe auf weitere Titel dieser Reihe. Dieser Band konnte mich nämlich mehr als überzeugen. Bin ein eingefleischter Fan seit dem ersten Band, und das wird voraussichtlich auch so bleiben. Buchtitel: Morgen früh, wenn du willst

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Puppenhaus
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 17.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

DI Phil Brennan und seine Frau sind nach Birmingham gezogen. Der erste große Fall für den Polizisten ähnelt einem Puppenspiel: Am Tisch in einem rosa Zimmer scheint eine lebensgroße Puppe zu sitzen, mit blonden Zöpfen und in einem rosa Kleidchen. Darunter steckt ein Mann, der sich den Tod gewünscht... DI Phil Brennan und seine Frau sind nach Birmingham gezogen. Der erste große Fall für den Polizisten ähnelt einem Puppenspiel: Am Tisch in einem rosa Zimmer scheint eine lebensgroße Puppe zu sitzen, mit blonden Zöpfen und in einem rosa Kleidchen. Darunter steckt ein Mann, der sich den Tod gewünscht hatte. Bei einem zweiten Mordfall gibt es gleich zwei Leichen: Der Mann, todkrank, hatte sich den Tod gewünscht, seine Frau, die in das Geschehen hineinplatzt, wird auch ermordet. - Währenddessen muss sich Marina die Anschuldigungen eines ihrer neuen Kollegen anhören, der ihr mitteilt, sie hätten wilden Sex miteinander gehabt. Sie selbst aber kann sich an nichts erinnern, ja sie verabscheut diesen Mann und distanziert sich auch von jeder These, die er in seinen Büchern vorstellt. Es sind menschliche Abgründe, über die das Autorenpaar Martyn und Linda Waites schreiben. Und dennoch - genau das ist ja das Gruselige - ist es auch vorstellbar: Im Internet sind Kontakte möglich, die über das menschlich Vorstellbare hinausgehen. Viele verschiedene Themen berührt dieser Roman, fast schon zu viele, und viele Handlungsstränge werden eröffnet. In einem großen Showdown werden sie letztendlich zusammengeführt, nicht ohne dass Marina (erneut) in Lebensgefahr gerät. Dies ist inzwischen der fünfte Band um das Ehepaar Phil Brennan und Marina Esposito. Ich habe sie alle fünf verschlungen, angezogen von der morbiden Nonchalance, mit der in allen Bänden gemordet wird. Einen Einblick in menschliche Abgründe geben sie alle, und Lebensgefahr besteht auch in jedem der Bände. Dennoch (oder gerade weil?) sich das Muster wiederholt, bleibt jedes der Bücher von Anfang bis Ende spannend, mit verschiedenen Handlungssträngen, die auf verblüffende Weise miteinander verbunden werden. Etwas blass erscheint mir nur das Verhältnis des Ehepaars selbst, die so völlig unprofessionell sind, wenn es sie selbst betrifft. Alles in allem wieder ein Pageturner, der mit einigen blutigen Schockern aufwartet und garantiert für spannende Lesestunden sorgt. Etwas weniger gelungen finde ich den deutschen Titel, mir hätte lieber eine genaue Übersetzung aus dem Englischen gefallen: Das Puppenhaus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie immer begeistert vom Duo Brenann- Esposito
von einer Kundin/einem Kunden aus Nordhorn am 17.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Morgen früh, wenn du willst ist ein Thriller von Tania Carver. Dieser Band ist bereits der 5 Band aus der Reihe um den Ermittler Phil Brennan und seiner Frau, die Psychologin Marina Esposito. Das Cover spricht an, glänzt aber nicht mit Originalität. Der erste Teil des Buches beschreibt, wie eine... Morgen früh, wenn du willst ist ein Thriller von Tania Carver. Dieser Band ist bereits der 5 Band aus der Reihe um den Ermittler Phil Brennan und seiner Frau, die Psychologin Marina Esposito. Das Cover spricht an, glänzt aber nicht mit Originalität. Der erste Teil des Buches beschreibt, wie eine Person sich zurecht macht und sich auf den bevorstehenden Besucher freut. Es wird klar, dass die Person vom Besucher etwas außergewöhnliches erwartet. Man denkt direkt an irgendetwas schmutziges und widerliches. Im zweiten Teil begegnet man dem altbekannten Ermittler Phil Brenann. Er macht sich Sorgen, ob er den Neustart in Birmingham im neuen Dezernat hinbekommt. Die äußeren Wunden die er auf schicksalhafte Weise im vorherigen Band bekommen hat sind verheilt, aber ist er wirklich bereit für den Polizeidienst? Noch dazu im Morddezernat? Phil will sich keinerlei Schwächen anmerken lassen, er möchte von seinem neuen Team, dem er als Chef zugewiesen wurde, voll und ganz akzeptiert werden. Der Tatort an den er gerufen wurde ist grausam inszeniert. Das Mordopfer sitzt wie eine Puppe zurecht gemacht am Tisch, die Genitalien wurden bestialisch entfernt, so dass den Ermittlern auch nicht direkt auffällt, dass das Opfer keine Frau sondern ein Mann ist. Phil merkt schnell an der Art seines Kollegen Sperring, dass dieser nicht erfreut ist, ihn als Vorgesetzten bekommen zu haben. Auch Khan, der andere, jüngere Kollege wirkt eher unglücklich mit der Situation, was die Sache für Phil nicht leichter macht. Nun gilt es nicht nur einen Mörder zu fangen, sondern sich auch die Sympathie der meisten neuen Kollegen zu sichern. Im Gegensatz zu Phil ist Marina der Umzug leichter gefallen. Sie wurde als Dozentin an der Universität direkt mit offen Armen empfangen und die Arbeit macht ihr großen Spaß. Als sie mit ihren Kollegen an der Weihnachtsfeier teilnimmt, lernt sie den prominenten Professor Hugo Gwilym kennen. Sie mag seine Art überhaupt nicht, und ist schockiert als sie am nächsten morgen wach wird. Sie hat einen Filmriss, kann sich an nichts mehr vom weiteren Verlauf des Abends erinnern. Als Hugo sie anruft und ihr mitteilt, dass sie eine mehr als vergnügliche Nacht mit ihm verbracht hat, wird ihr Angst und Bange. Hat sie wirklich unbewusst ihre Beziehung aufs Spiel gesetzt. Die Ermittlungen führen Phil und sein Team tief in die Szene der Schwulen und Transvestiten. Und in noch extremere Fetische. Und zu guter Letzt plagen Phil ständig Selbstzweifel, sowohl in Bezug auf die neue Stelle, als auch in Bezug auf seine Frau. Marina verhält sich mehr als merkwürdig..... Im weiteren Verlauf dieses Thrillers werden einige interessante Wendungen eingebaut. Die Geschichten werden ineinander verwoben. Auch wird Anni Hepburn aus dem alten Team eine entscheidende Rolle zugespielt. Was in mir die Hoffnung geweckt hat, dass es noch häufiger zu solchen Episoden kommt. Denn auch wenn das neue Taem interessant ist, so ist mir das alte doch auch ans Herz gewachsen. Ich persönlich hoffe auf weitere Titel dieser Reihe. Dieser Band konnte mich nämlich mehr als überzeugen. Bin ein eingefleischter Fan seit dem ersten Band, und das wird voraussichtlich auch so bleiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der neue Bestseller von Tania Carver
von Inge Weis aus Pirmasens am 14.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Was für ein Buch! Die Psychologin und Profilerin Marina Esposito und ihr Mann, Kommissar Phil Brennan, ziehen nach Birmingham, um dort ein neues Kapital in ihrem Leben aufzuschlagen. Marina hat eine Dozentenstelle an der Uni angenommen, und Phil tritt seine neue Position als Detective Inspector an. Sein erster Fall... Was für ein Buch! Die Psychologin und Profilerin Marina Esposito und ihr Mann, Kommissar Phil Brennan, ziehen nach Birmingham, um dort ein neues Kapital in ihrem Leben aufzuschlagen. Marina hat eine Dozentenstelle an der Uni angenommen, und Phil tritt seine neue Position als Detective Inspector an. Sein erster Fall ist die wie eine Puppe zurechtgemachte verstümmelte Leiche eines Transvestiten. Kurz darauf bekommen die Ermittler es mit einem zweiten Mord zu tun. Die Serie mit dramatisch inszenierten Toten fordert Phils ganze Aufmerksamkeit. Marina hat derweil ihre eigenen Probleme. Auf der Weihnachtsfeier der psychologischen Fakultät kommt ihr ein Kollege zu nahe. Marina ist abgestoßen und zugleich fasziniert von ihm. Dann bittet Phil sie um Hilfe und Marina muss an ihre Grenzen gehen. Tania Carver, hat es geschafft, dass ich nach dem Lesen mit klopfendem Herzen und angstgeweiteten Augen unter mein Bett schaute. Ein unauffälliges Haus in den Vororten. Innen ein vermeintliches Kinder-Idyll mit pinkfarbenen Tapeten, gelben Schleifchen und einem reich gedeckten Kuchentisch. ........... So beginnt der unglaublich spannender, manchmal eklig anmutender Thriller aus guter britischer Feder über menschliche Abgründe. Wahnsinn, wie der Alptraum, mit dem dieses Buch beginnt über ein schockierendes Verbrechen, das DI Phil Brennan und seine Frau, Polizei-Profilerin Marina vor ein Rätsel stellt. Aber auch, weil dem Autorenpaar mit diesem Buch wieder ein fulminanter Thriller geglückt ist. Viele Details und anschauliche Beschreibungen lassen den Leser quasi live dabei sein, wenn Leichen gefunden und Taten begangen werden. Mich hat es beim Lesen mehrfach geschüttelt.. genau wie ich es beim Lesen eines solchen Buches erwarte. Es gehört eindeutig zu meinen Lieblingsbüchern. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite und definitiv nichts für schwache Nerven. Tania Carver muss sich weder hinter Mo Hayder noch, wenn wir nach Amerika schauen, hinter Cody McFadyen verstecken. Alle anderen Vergleiche schaffen es kaum, den Grad an Fiesheit und Blutigkeit zu fassen. "Nichts für schwache Nerven" ist hier tatsächlich keine Floskel, sondern echtes Programm. Man kann die Spannung bei diesem Roman kaum ertragen. Es ist fast unmöglich, eine Pause einzulegen, weil man unbedingt wissen muss wie es weitergeht. Ich kann nur hoffen, dass von Tania Carver noch viele so herrlich spannende Romane folgen werden. LESEN!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Morgen früh, wenn du willst
von raschke64 aus Dresden am 11.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

In einen normalen Haus wird geschieht ein Mord. Die Polizisten finden eine Frau, gekleidet wie eine Puppe an einem Tisch sitzen – tot. Das Zimmer ist in Rosa eingerichtet und die Frau stellt sich bei der Obduktion als Mann heraus. Und es bleibt nicht der einzige Tote. Phil Brennan... In einen normalen Haus wird geschieht ein Mord. Die Polizisten finden eine Frau, gekleidet wie eine Puppe an einem Tisch sitzen – tot. Das Zimmer ist in Rosa eingerichtet und die Frau stellt sich bei der Obduktion als Mann heraus. Und es bleibt nicht der einzige Tote. Phil Brennan ist auf Wunsch seiner Frau Marina mit nach Birmingham gezogen. Er vermisst sein altes Team und hat mit einigen Leuten im neuen so seine Schwierigkeiten. Das macht die Ermittlungen nicht leichter … und auch zu Hause gibt es mit Marina Probleme. Auch das neue Buch um Phil und Marina ist wieder absolut gelungen. Die verschiedenen so völlig unterschiedlichen Handlungsstränge passen eigentlich überhaupt nicht zusammen – und trotzdem findet sich am Ende eine überzeugende Erklärung und Lösung. Bis dahin wird auf vielen Seiten ermittelt. Wo andere Krimis langweilen, schafft es Tania Carver wieder, die Spannung sehr hoch zu halten. Keine Sekunde Langeweile. Und auch das Privatleben der Ermittler wird mit einbezogen, ohne es unnötig auszuwalzen. Ein Thriller vom Feinsten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Band 5 um Marina Esposito und Phil Brennan ist nichts für zarte Gemüter
von CabotCove aus Lemgo am 08.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Nach 'Entrissen', 'Der Stalker', 'Stirb, mein Prinz' und 'Jäger' legt das Autorenehepaar Martyn und Linda Waites unter ihrem Pseudonym Tania Carver nun mit 'Morgen früh, wenn Du willst' den 5. Band um die Polizei-Profilerin und Psychologin Marina Esposito vor, den ich schon sehnsüchtig erwartet hatte, denn ich fand schon... Nach 'Entrissen', 'Der Stalker', 'Stirb, mein Prinz' und 'Jäger' legt das Autorenehepaar Martyn und Linda Waites unter ihrem Pseudonym Tania Carver nun mit 'Morgen früh, wenn Du willst' den 5. Band um die Polizei-Profilerin und Psychologin Marina Esposito vor, den ich schon sehnsüchtig erwartet hatte, denn ich fand schon die ersten vier Bücher allesamt sehr gut. Marina Esposito und ihr Mann, Kommissar Phil Brennan, ziehen mit ihrer kleinen Tochter Josephina nach Birmingham, wo Marina eine neue Stelle als Dozentin angenommen hat und Phil seinen neuen Job als Detective Inspector antritt. Für beide beginnt ein neues, aufregendes, aber auch nervenaufreibendes Kapitel in ihrem Leben, das gleich mit einem kuriosen, sehr grausamen Mord einhergeht: Ein Transvestit wurde brutal verstümmelt und wie eine Puppe zurechtgemacht. Doch das anscheinend auf eigenen Wunsch... Und dann geschieht ein zweiter Mord, nicht minder grausam... Marina würde gerne helfen, doch sie hat ihre eigenen Probleme: ein charismatischer, aber undurchsichtiger und anscheinend auch zwielichtiger Kollege tritt ihr zu nahe... Einerseits von seinem Charme fasziniert, andererseits von seiner Art teilweise auch abgestoßen, muss sich Marina mit diesem Mann auseinandersetzen. Doch dann kommt es doch noch zu einer Zusammenarbeit des bewährten Teams Esposito/Brennan. Ich bin vom ersten Buch an Fan von diesem authentischen, charismatischen Ermittlerteam und vom spannenden Schreibstil der Autoren, die auch die Hintergrundgeschichte der Personen nicht außer acht lassen. Dieses aber, ohne dass die Hauptgeschichte in den Hintergrund tritt, das gefällt mir immer sehr gut, denn so wird man nicht abgelenkt, erfährt aber immer, wie es im Leben der Protagonisten weitergeht. Man kann die Bücher meiner Meinung nach aber auch unabhängig voneinander lesen, denn die Kriminalfälle sind abgeschlossen in sich. Und in vielen Krimis/Thrillern wird ja das Leben der Ermittler immer weitererzählt neben der eigentlichen Story. Auch ich musste unweigerlich an den 'Kannibalen von Rotenburg' Armin Meiwes denken bei der ersten Todesart... Die Autoren schonen die Leser auch nicht, schildern auch Grausames recht detailliert, so dass es für zarte Gemüter vielleicht teilweise zuviel sein könnte... Für mich war 'Morgen früh, wenn Du willst' (sorry, aber der Originaltitel 'The doll's house' passt hier einfach wieder viel besser) ein sehr starker, spannungsgeladener Thriller mit überzeugenden, überraschenden Wendungen, starken Charakteren, einer ausgeklügelten, sehr gut durchdachten Geschichte und einem überzeugenden Plot. Ich freue mich schon auf Band 6 !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Abgründe der Perversionen
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 07.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Inhalt: Ein unauffälliges Haus in den Vororten. Innen ein vermeintliches Kinder-Idyll mit pinkfarbenen Tapeten, gelben Schleifchen und einem reich gedeckten Kuchentisch. Es ist wie ein Puppenhaus. Und am Tisch sitzt eine Puppe, in Lebensgröße, mit blonden Zöpfen und in einem rosa Kleidchen. Sie ist blutverschmiert und tot. DI Phil... Inhalt: Ein unauffälliges Haus in den Vororten. Innen ein vermeintliches Kinder-Idyll mit pinkfarbenen Tapeten, gelben Schleifchen und einem reich gedeckten Kuchentisch. Es ist wie ein Puppenhaus. Und am Tisch sitzt eine Puppe, in Lebensgröße, mit blonden Zöpfen und in einem rosa Kleidchen. Sie ist blutverschmiert und tot. DI Phil Brennan ist von dem Tatort verstört und noch mehr von der Toten. Sie hatte sich genau diesen Tot gewünscht. Phil bittet seine Frau, Polizei-Profilerin Marina, um Hilfe. Jagen sie einen Einzeltäter, einen „Puppenspieler“? Meinung: Das war mal ein tolles Buch! Als ich sah, dass ein neues Buch über Phil Brennan und Marina Esposito erscheint habe ich mich sehr gefreut. Endlich erfährt man, wie es nach dem vierten Band weitergeht. Trotz mehrerer Handlungsstränge kann der Leser dem Geschehen folgen, ohne dabei lange über die Zusammenhänge nachdenken zu müssen. Der Fall in dem Phil Brennan in diesem Buch ermittelt, erinnert an einen deutschen Kriminalfall. Ich will aber natürlich nicht sagen um welchen es sich handelt, sonst würde ich evtl. doch zu viel verraten. Wie nicht anders zu erwarten, handelt es sich wieder um eine spannende Geschichte, die leicht zu lesen ist. Die Figuren im Buch sind gut beschrieben und realitätsnah, weshalb es dem Leser nicht schwer fällt sich in deren Gefühlswelt hineinzuversetzen. Da Mariana und Phil nach Birmingham umgezogen sind müssen sie sich neuen Herausforderungen stellen. Hier vermisse ich doch das alte Team von Phil, im Besonderen Annie und Mickey. Das Ende ist überraschend und die Spannung baut sich im Laufe des Buches immer weiter auf. Das Cover gefällt mir auch sehr gut. Zuerst konnte ich mit dem Titel nicht so viel anfangen, doch nachdem ich das Buch gelesen habe macht er eindeutig Sinn. Fazit: Ein wirklich gelungener Thriller, der sich mit den tiefsten Abgründen von Perversionen auseinandersetzt. Ich hoffe ich muss auf den nächsten Band nicht allzu lange warten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Undine Herr aus Gotha am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein guter, solider Krimi. Spannend und gegen Ende der 1. Hälfte wartet er mit einem überraschenden Twist auf. Nur der Klapptext war etwas irreführend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Neuanfang in Birmingham
von einer Kundin/einem Kunden am 04.12.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Für die Psychologin und Profilerin Marina Esposito und ihren Mann den Kommissar Phil Brennan ,beginnt ein neuer Lebensabschnitt in Birmingham. Marina hat eine Stelle als Dozentin an der Uni, Phil ist Detective Inspector der Mordkommission.Beide müssen sich erst an den neuen Arbeitsplätzen eingewöhnen.Bei Phil gibt es einen Kollegen der sich... Für die Psychologin und Profilerin Marina Esposito und ihren Mann den Kommissar Phil Brennan ,beginnt ein neuer Lebensabschnitt in Birmingham. Marina hat eine Stelle als Dozentin an der Uni, Phil ist Detective Inspector der Mordkommission.Beide müssen sich erst an den neuen Arbeitsplätzen eingewöhnen.Bei Phil gibt es einen Kollegen der sich Hoffnung auf seinen Posten gemacht hat , was seinen Start erschwert. Doch jetzt müssen die privaten Querelen erst mal zurückstehen , denn es gibt einen neuen Fall. In einem Haus in der Vorstadt wird die Leiche eines Transvestiten gefunden.Die Leiche wurde wie eine Puppe präsentiert,aber gleichzeitig grausam verstümmelt. Währenddessen lernt Marina auf der Weihnachtsfeier den Psychologen Hugo Gwylim kennen , der ihr bis dahin nur aus den Medien ,wo er sehr präsent ist ,bekannt war.Obwohl er ihr eigentlich nicht sympathisch ist, übt er doch eine eigenartige Faszination auf sie aus.Sie verbringen einen großen Teil des Abends zusammen, was sich als Fehler erweist.In den kommenden Tagen bedrängt er Marina und macht Andeutungen, was den weiteren Verlauf des Abends betrifft , an den Marina keine Erinnerung hat. Sie traut sich nicht Ihren Mann einzuweihen und ermittelt ,mit der Unterstützung einer früheren Kollegin , auf eigene Faust. Indessen hat Phil alle Hände zu tun , denn es gibt weitere Morde. Als auch Marina in seine Ermittlungen verwickelt wird , gerät er in einen Gewissenskonflikt. In dieser Situation ist er auf die Hilfe seines neuen Kollegen angewiesen, die ihm auch gewährt wird. Obwohl mir das Buch nicht so gut wie die Vorgängerbücher gefallen hat ,war es doch sehr spannend.Für Neueinsteiger war es wahrscheinlich etwas schwierig ohne das Hintergrundwissen aus den vergangenen Büchern. Ich freue mich auf den nächsten Roman mit den sympathischen Ermittlern. Buchtitel: Morgen früh, wenn du willst

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grausame Manipulation eines Mörders
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberschöna am 02.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Inspector Phil Brennan und seine Frau die Psychologin Marina Esposito wollen in Birmingham nach vielen persönlichen Tiefschlägen einen Neuanfang wagen. Doch mehrere düstere Mordfälle, die durch brutalste Gewalt gekennzeichnet sind, überschatten ihre Arbeit. Während Phil immer tiefer in die Schwulenszene der Stadt eintaucht und einen Transvestiten Mörder sucht, gerät... Inspector Phil Brennan und seine Frau die Psychologin Marina Esposito wollen in Birmingham nach vielen persönlichen Tiefschlägen einen Neuanfang wagen. Doch mehrere düstere Mordfälle, die durch brutalste Gewalt gekennzeichnet sind, überschatten ihre Arbeit. Während Phil immer tiefer in die Schwulenszene der Stadt eintaucht und einen Transvestiten Mörder sucht, gerät Marina in die Fänge ihres skrupellosen Arbeitskollegen an der Universität. Als sich die vielen kleinen Indizien verdichten und ein ominöser Sexclub zum Dreh-und Angelpunkt wird, befindet sich Marina bereits in Lebensgefahr und nichts scheint so, wie es wirklich ist … Dieser rasante Thriller führt den Leser in die dunkle Welt der Gewalt, der Manipulation und schildert brutale sexuelle Vorlieben und bizarre Mordszenerien. Ein hohes Tempo und viele unerwartete Wendungen halten die Spannung auf einem hohen Level. Hinzu kommen verschiedene Erzählperspektiven und wechselnde Zeitabläufe. Aber man behält ganz gut den Überblick und rätselt mit, wer denn nun der wahre Täter ist und was sein Motiv sein könnte. Manchmal erschien mir die Lektüre etwas übertrieben und die Gewaltmomente nahmen einen Großteil der Beschreibung ein. Wie psychisch kranke Menschen, andere ebenfalls labile Charaktere dazu bewegen können ihre eigenen Genitalien zu verspeisen, empfinde ich eher verstörend als anregend. Und auch die recht einseitige Ermittlungsarbeit in einem mehr als zerstrittenen Team, begleitet von Korruption und Lügen konnte mich nicht restlos überzeugen. Dennoch ein Spannungsroman mit viel Thrill, der in diesem Genre sicher gut aufgehoben ist. Fazit: Ein echter Schocker unter den Thrillern, brutal, manipulativ und korrupt wird hier das Seelen- und Liebesleben einer Randgruppe der Gesellschaft beleuchtet. Wer grausame Szenen mag, wird dieses Buch lieben und wer Thriller mag, kann damit leben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grausame Manipulation eines Mörders
von Jenny Vogler am 02.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Inspector Phil Brennan und seine Frau die Psychologin Marina Esposito wollen in Birmingham nach vielen persönlichen Tiefschlägen einen Neuanfang wagen. Doch mehrere düstere Mordfälle, die durch brutalste Gewalt gekennzeichnet sind, überschatten ihre Arbeit. Während Phil immer tiefer in die Schwulenszene der Stadt eintaucht und einen Transvestiten Mörder sucht, gerät... Inspector Phil Brennan und seine Frau die Psychologin Marina Esposito wollen in Birmingham nach vielen persönlichen Tiefschlägen einen Neuanfang wagen. Doch mehrere düstere Mordfälle, die durch brutalste Gewalt gekennzeichnet sind, überschatten ihre Arbeit. Während Phil immer tiefer in die Schwulenszene der Stadt eintaucht und einen Transvestiten Mörder sucht, gerät Marina in die Fänge ihres skrupellosen Arbeitskollegen an der Universität. Als sich die vielen kleinen Indizien verdichten und ein ominöser Sexclub zum Dreh-und Angelpunkt wird, befindet sich Marina bereits in Lebensgefahr und nichts scheint so, wie es wirklich ist … Dieser rasante Thriller führt den Leser in die dunkle Welt der Gewalt, der Manipulation und schildert brutale sexuelle Vorlieben und bizarre Mordszenerien. Ein hohes Tempo und viele unerwartete Wendungen halten die Spannung auf einem hohen Level. Hinzu kommen verschiedene Erzählperspektiven und wechselnde Zeitabläufe. Aber man behält ganz gut den Überblick und rätselt mit, wer denn nun der wahre Täter ist und was sein Motiv sein könnte. Manchmal erschien mir die Lektüre etwas übertrieben und die Gewaltmomente nahmen einen Großteil der Beschreibung ein. Wie psychisch kranke Menschen, andere ebenfalls labile Charaktere dazu bewegen können ihre eigenen Genitalien zu verspeisen, empfinde ich eher verstörend als anregend. Und auch die recht einseitige Ermittlungsarbeit in einem mehr als zerstrittenen Team, begleitet von Korruption und Lügen konnte mich nicht restlos überzeugen. Dennoch ein Spannungsroman mit viel Thrill, der in diesem Genre sicher gut aufgehoben ist. Fazit: Ein echter Schocker unter den Thrillern, brutal, manipulativ und korrupt wird hier das Seelen- und Liebesleben einer Randgruppe der Gesellschaft beleuchtet. Wer grausame Szenen mag, wird dieses Buch lieben und wer Thriller mag, kann damit leben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Morgen früh, wenn du willst

Morgen früh, wenn du willst

von Tania Carver

(1)
eBook
8,99
+
=
Jäger

Jäger

von Tania Carver

(1)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Ein Marina-Esposito-Thriller

  • Band 3

    34667806
    Stirb, mein Prinz
    von Tania Carver
    (5)
    eBook
    8,99
  • Band 4

    37473141
    Jäger
    von Tania Carver
    (1)
    eBook
    8,99
  • Band 5

    42469628
    Morgen früh, wenn du willst
    von Tania Carver
    (1)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen